FGML-2000

Treffen der GI-Fachgruppe 1.1.3 
Maschinelles Lernen

Birlinghoven, 18. - 20. September 2000
Institut für Autonome intelligente Systeme Knowledge Discovery Team GMD Forschungszentrum Informationstechnologie 
Tagungsprogramm

Proceedings

Schade Vorbei . . . .
FGML-Logo
Alles hat ein Ende,
die Leberwurst hat drei.

 

Allgemeine Informationen

Das diesjährige Treffen der GI-Fachgruppe 1.1.3 "Maschinelles Lernen" soll ein Diskussionsforum für alle bieten, die sich mit der Entwicklung, Analyse und Anwendung von Verfahren des maschinellen Lernens beschäftigen. Schwerpunkte der FGML-2000 werden sein:

Das Fachgruppentreffen wird vom Knowledge Discovery Team des Instituts für Autonome intelligente Systeme im GMD-Forschungszentrum Informationstechnologie veranstaltet. Es findet auf dem Campus der GMD am Standort Schloss Birlinghoven statt. Das Schloss Birlinghoven ist idyllisch am Rande des Siebengebirges zwischen Bonn und Sankt Augustin gelegen. Informationen zur Anreise finden sich unter http://www.gmd.de/de/gmd/weg-schloss.html.

Auf der FGML-2000 sollen Arbeiten vorgestellt werden, die sich mit empirischen, theoretischen und interdisziplinären Fragestellungen oder mit konkreten Anwendungen in allen Bereichen des Maschinellen Lernens beschäftigen. Exemplarisch aber nicht erschöpfend seien die folgenden Themenkreise genannt: Knowledge-Discovery in Datenbasen, Geoinformationssysteme Textmining, induktives Lernen, induktive Logik Programmierung, Abduktion, kognitive Lernmodelle, formale Lernmodelle, semantische Räume, statistische Ansätze.

Fachbeiträge

Für jeden eingereichten Fachbeitrag werden zwei Gutachten erstellt. Die Länge eines Fachbeitrages ist auf 8 Seiten beschränkt (inkl. Referenzen) wobei die folgende Form eingehalten werden soll: zweispaltiger Satz (56 Zeilen/Spalte), 10pt Times, Texthoehe 23.6cm und Textbreite 16,0cm. Einen Beispieltext gibt es unter: beispiel.ps. Der Tagungsband wird als GMD-Report erscheinen. Beiträge, die auf bereits anderweitig veröffentlichten Ergebnissen bestehen, sind entsprechend zu kennzeichen.

Bitten schicken Sie eine Papierversion Ihres Beitrages an die  Organisatorin. Bitte senden Sie außerdem eine Email mit einer ASCII-Version der Titelseite (Titel, Autoren, Adresse, max. 200  Worte Zusammenfassung, max. 5 Keywords) und der PostScript-Version  des Artikels als Attachment an die Adresse fgml@borneo.gmd.de.

Demos und Poster

Für Systemvorführungen und Poster muß eine Kurzbeschreibung eingereicht  werden. Es kann zusätzlich ein Fachbeitrag eingereicht werden, der  gegebenenfalls in den Proceedings erscheint. Wird eine Bereitstellung  von Rechnern oder sonstiger Hardware gewünscht, so sollte die Kurzbeschreibung eine Liste der gewünschten Hard- und Software umfassen.

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme an der FGML-2000 ist kostenlos. Wir bitten um eine elektronische Anmeldung mit Namen und Adresse bis zum 31. August 2000. Wer sich später anmeldet kann keinen Proceedingsband mehr erhalten (zumindest nicht mit P=1).

Termine
 
Einreichung von Papieren, Anmeldung von Demos und Postern: 30.6.extended deadline : 7. 7. 2000
Benachrichtigung der Autoren und Autorinnen: 5.8.
überarbeitete Fassung: 19.8.
Anmeldung: 31.8.extended deadline: 13. 9. 2000
Fachgruppentreffen: 18.9. - 20.9.

Organisation

Dr. Edda Leopold, 
GMD Forschungszentrum Informationstechnologie
Institut für Autonome intelligente Systeme (AiS)
Schloss Birlinghoven
D-53754 Sankt Augustin

Tel.: 02241/14 2872
Fax: 02241/14 2072
elektronische Anfragen:fgml@borneo.gmd.de 

Ein kleiner Plan der Schlossumgebung

weitere Informationen

  • Call For Papers: ASCII, PostScript
  • Die Beiträge sind in der folgenden Form gewünscht:
    • zweispaltiger Satz, 56 Zeilen/Spalte
    • Schrift 10pt Times
    • Texthoehe 23.6cm
    • Textbreite 16,0cm
    Einen Beispieltext gibt es unter: beispiel.ps
  • Internetpräsenzen von Bonn und Sankt Augustin
  • Unterbringungstips
  • Einen interaktiven Stadtplan von Bonn gibt es hier.
  • Was ist los in der Region? voilà!


To Top of this Page - created 05/22/2000, fgml00@gmd.de