die geschichte  

   


Das EUROSTAR Automobilwerk GesmbH & Co KG ist ein Montagewerk, in welchem der Chrysler Voyager und der Chrysler PT Cruiser hergestellt werden.

Der Aufbau des Werkes begann im März 1990 und wurde im September 1991 fertiggestellt. Die Gründung des Unternehmens geht ursprünglich auf ein Joint Venture zwischen den Firmen Chrysler Corporation und Steyr-Daimler-Puch Fahrzeugtechnik zurück. Bereits im April 1992 begann die Serienproduktion. Die offizielle Eröffnung am 29. April 1992 wurde von Lee Iacocca, dem damaligen CEO (Vorstandsvorsitzenden) der Chrysler Corporation vorgenommen.

Seit 1. Februar 1993 erfolgt die Produktion bei EUROSTAR in zwei Schichten.
Bereits im März 1995 lief der 100.000ste Chrysler Voyager vom Band.

Der erste große Modellwechsel fand im September 1995 statt, mit dem auch eine stärkere Automatisierung durch Einsatz zusätzlicher Roboter einherging. Der Serienanlauf des Rechtslenkermodells des Chrysler Voyagers erfolgte im darauffolgenden Jahr.