Suche im Angebot von  BR-ONLINE.DE E-mail an  BR-ONLINE.DE zum BR-ONLINE.DE Newscenter Homepage des Bayerischen Rundfunks B5 Aktuell Rundschau
: n! [newscenter]
06:00 Uhr, 06. Februar 2003

[BR-ONLINE.DE]

Aktuelle Nachrichten des Bayerischen Rundfunks

06:00 Uhr: Irak-Krise: Zurückhaltung nach Powell-Auftritt
06:00 Uhr: Annan hält Krieg gegen Irak weiter für vermeidbar
06:00 Uhr: Nordkorea nimmt Atomanlagen wieder in Betrieb
06:00 Uhr: Explosion in Lagos durch Bomben verursacht
06:00 Uhr: Bremen, Leverkusen und Kaiserslautern im DFB-Pokal-Halbfinale
06:00 Uhr: Urs Widmer wird mit Mainzer Stadtschreiberpreis geehrt
06:00 Uhr: Das Wetter: Schneeschauer, später von Norden häufiger Sonne

Weitere Meldungen von heute oder früher

06:00 Uhr: Irak-Krise: Zurückhaltung nach Powell-Auftritt

New York: Der Irak-Bericht von US-Außenminister Powell und sein Aufruf zu entschlossenem Handeln ist im Weltsicherheitsrat mit Zurückhaltung aufgenommen worden. Powell hatte gestern der irakischen Regierung vorgeworfen, sie verstecke Waffen und Dokumente, täusche die UN-Waffeninspektoren und unternehme keine Anstrengungen zur Abrüstung. Dennoch setzten sich Frankreich, Russland und China dafür ein, den UN-Inspektoren trotz mehr Zeit zu geben. Die gleiche Position vertrat Bundesaußenminister Fischer, der die Sitzung des Sicherheitsrates geleitet hatte. Großbritannien dagegen stellte sich eindeutig hinter die USA. Außenminister Straw sagte, wenn der Irak nicht mit Vereinten Nationen kooperiere, müssten diese ihrer Verantwortung nachkommen.

06:00 Uhr: Annan hält Krieg gegen Irak weiter für vermeidbar

New York: UN-Generalsekretär Annan hält einen Krieg gegen den Irak weiter für vermeidbar. Das aber hängt seinen Worten nach vor allem davon ab, wie sich die irakische Führung jetzt verhält. Annan forderte den Irak auf, die Waffenkontrollen der UN-Inspekteure endlich aktiv zu unterstützen und alle Forderungen zu erfüllen. Zur Rede von US-Außenminister Powell sagte der UN-Generalsekretär, die Botschaft sei klar gewesen. Powell habe deutlich gemacht, welche Gefahr seiner Meinung nach vom Irak ausgeht.

06:00 Uhr: Nordkorea nimmt Atomanlagen wieder in Betrieb

Pjöngjang: Nordkorea hat nach eigenen Angaben seine Atomanlagen wieder in Betrieb genommen. Die Regierung ließ über die amtliche nordkoranische Nachrichtenagentur berichten, das diene zum jetzigen Zeitpunkt der Stromerzeugung. Die USA und Südkorea befürchten aber, dass Nordkorea am Bau von Atomwaffen arbeitet. Die Regierung in Pjöngjang hatte im Oktober die Existenz eines geheimen Kernwaffenprogramms zugegeben. Daraufhin hatten die USA ihre Öllieferungen an Nordkorea gestoppt. Pjöngjang reagierte mit der schrittweisen Reaktivierung seiner Atomanlagen, um - wie die Regierung sagt - eine Energiekrise zu verhindern.

06:00 Uhr: Explosion in Lagos durch Bomben verursacht

Lagos: Die Ursache der Explosion, bei der am Sonntag in der nigerianischen Stadt Lagos 44 Menschen getötet wurden, ist nach Angaben der Polizei auf Sprengstoff zurückzuführen. Demnach wurden bei der Spurensuche in den beiden zerstörten Gebäuden Fragmente von Bomben geborgen. Bisher hatten die Behörden von einem Unglück gesprochen und einen Anschlag ausgeschlossen. Die Hintergründe der Tat sind allerdings noch unklar.

06:00 Uhr: Bremen, Leverkusen und Kaiserslautern im DFB-Pokal-Halbfinale

München: Werder Bremen, Bayer Leverkusen und der 1. FC Kaiserslautern sind dem FC Bayern München ins Halbfinale des DFB-Pokals gefolgt. In den Viertelfinal-Begegnungen gestern fiel keine Entscheidung in der regulären Spielzeit. Leverkusen besiegte Unterhaching im Elfmeter- schießen 5:4. Kaiserslautern schlug Bochum ebenfalls im Elfmeterschießen mit 4:3 und Werder Bremen setzte sich im Münchner Olympiastadion erst nach Verlängerung mit 4:1 gegen den TSV 1860 München durch. Im Halbfinale Anfang März müssen die Bremer in Kaiserslautern antreten; der FC Bayern München empfängt Bayer Leverkusen.

06:00 Uhr: Urs Widmer wird mit Mainzer Stadtschreiberpreis geehrt

Mainz: Der Schweizer Schriftsteller Urs Widmer tritt heute sein Amt als neuer Mainzer Stadtschreiber an und erhält am Abend den mit 12.500 Euro dotierten Stadtschreiberpreis. Der Preis wird seit 1984 jährlich von der Stadt Mainz und dem ZDF an Schriftsteller vergeben, die sich um die deutsche Sprache verdient gemacht und um das Zusammenwirken von Literatur und Medien bemüht haben. Mit dem Preis ist auch eine Wohnung im Mainzer Gutenbergmuseum sowie die Verpflichtung zur Herstellung eines "Elektronischen Tagebuches" verbunden. Der 1938 in Basel geborene Widmer schreibt Hörspiele, Theater- und Kriminalstücke, Erzählungen und Romane.

06:00 Uhr: Das Wetter: Schneeschauer, später von Norden häufiger Sonne

Das Wetter in Bayern: Anfangs noch Schneeschauer, im Tagesverlauf von Norden her immer mehr Wolkenlücken, vereinzelt ein wenig Sonne. Höchstwerte minus 5 bis plus 2 Grad. Berge in Wolken, später gelegentlich frei. Temperatur in 2000 Meter bei minus 12 Grad. Nachts an den Alpen noch Schnee, sonst vielerorts klar. Minus 6 bis minus 12, bei längerem Aufklaren bis minus 15 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag von Westen erneut Schneefall, der am Samstag allmählich nachlässt. Unverändert kalt. Sonntag und zum Wochenbeginn teils bewölkt, teils auch sonnig, aber kalt.

Nachrichten
Börse
Wetter
Verkehr
Bayerntext
Rundschau:
Videoarchiv
Newsletter
PDA-Service
B5 aktuell Live
Bayern3 News
News Recherche
tagesschau.de
Das Nachrichten- portal der ARD

Copyright © 2003 Bayerischer Rundfunk
Quelle: BR-Radionachrichten