Essen, horizontale Sicht

Internetprojekt Venus

Beobachten, Fotografieren und Auswerten des

Vorübergangs der Venus am 8. Juni 2004

Essen, äquatoriale Sicht

Der Durchgang des Merkur am 7. Mai 2003

Am 7. Mai, ungefähr zwischen 5.15 UT und 10.40 UT, gibt es einen Merkurtransit, das bedeutet, der Merkur wird die Sonnenscheibe kreuzen. Weil die geometrischen Umstände sehr ähnlich mit denen des Venustransits im Juni 2004 sein werden, bietet dieses Ereignis eine exzellente Möglichkeit des Observierens, Fotografierens, und Messens eines Transits zu üben.

    
Animation des Merkurtransits (M. Federspiel) Position des Merkur zwischen 5.30 UT und 11.30 UT,
aufgenommen alle 15 Minuten von Essen

Die Hauptideen von diesem Projekt sind die Folgenden:

  1. Wir werden den Merkur vor der Sonne fotografieren, genau wie wir es mit der Venus nächstes Jahr tun werden.
  2. Um fähig zu sein, den Abstand zur Sonne abzuleiten (siehe das dazugehörige Blatt) werden wir probieren, die genaue Positionen des Merkur relativ zur Sonnenscheibe gleichzeitig von vielen unterschiedlichen Orten der Welt aufzunehmen.
  3. Anstatt nur eine Position zu nehmen werden wir den gesamten Vorbeigang des Merkur über die Sonne verfolgen, denn: Auf dieser Art hoffen wir dazu in der Lage zu sein, statistische Methoden anzuwenden (Gauss Durchschnittsmethode) um gleichzeitige Positionen zu berechnen.

Methode des Fotografierens und Auswertens

  1. Macht Fotos von Sonne und Merkur alle 15 Minuten, wenn möglich um genau 5.30 UT, 5.45 UT, 6.00 UT und so weiter bis 10.30 UT. Um die Position des Merkur bestimmen zu können, soll die ganze Sonne auf dem Bild sein.
  2. Auf jedem Bild, muss bestimmt sein:
  3. Um Bilder mit unterschiedlichen Skalen vergleichen zu können, benutzt man die relative Entfernungr'=r/R anstatt des absoluten Betrags r.
  4. Entfernung r` und Position des Θ' sollen umgewandelt werden zu den rechtwinkligen Koordinaten:
    x' = r'cosΘ'
    y' = r'sinΘ'
  5. Unter Benutzung von der Gauss- Mittelwertmethode können diese Werte in einer Linie angepasst werden:
    x'(Δt) = x0'(t0) + a(Δt)
    y'(Δt) = y0'(t0) + b(Δt)
    Hier, bedeutet t0 8.00 UT und Δt bedeutet den Zeitunterschied zu t0 (Δt<0 bedeutet vor 8.00 UT).

    Eine typische Tabelle von Ergebnisse könnte wie die Folgende aussehen (Sie können ein passendes Excel Arbeitsblatt downloaden):

    Name
    geogr. Position
      Zeit (UT)    Δt in s     r'=r/R    pos. Winkel Θ'    x'=x/R    y'=y/R  
    5.30-9000    
    5.45-8100    
    6.00-7200    
    .............
    8.000    
    .............
    10.309000    

  6. Außerdem sollten wir versuchen, die genaue Zeit für den 1.,2.,3., und 4. Kontakt des Merkur zu messen.

    Vielleicht werden wir versuchen, die Entfernung zur Sonne abzuleiten, in dem wir unterschiedliche Transitdauern, an verschiedenen Orten gemessen, vergleichen. Diese Methode wurde, historisch, von E. Halley vorgeschlagen und für die Auswertung des letzten Venustransits benutzt. (Die oberen Bilder und der Vorschlag für die untere Tabelle bekommen wir von einem andern Transitprojekt in der Schweiz.)

     1. Kontakt 
    UT[hh:mm:ss]
     2. Kontakt 
    UT[hh:mm:ss]
     3. Kontakt 
    UT[hh:mm:ss]
     4. Kontakt 
    UT[hh:mm:ss]
    vielleicht jetzt        
    vermutlich jetzt gerade        
    vermutlich vorüber        
    sicher vorüber        
  7. Durch Nutzung dieser Formeln wird es möglich, den relativen Parallaxewinkel f für unterschiedliche Beobachter zu arbiträren Zeiten zu berechnen:
  8. Um den absoluten Parallaxeeffekt zu bekommen, müssen wir den Winkelradius ρS der Sonnenscheibe in absoluten Termen wissen (z.B. in Bogenminuten):
    Δβ = f ρS

    Wir werden versuchen, unsere eigenen Messungen für s zu bekommen (siehe Projekt 4).

     
    Horizontale Sicht von Essen Äquatoriale Sicht von Essen

    Andere Web-Seiten:

Merkur hat es wirklich getan! Erste Impressionen

Zurück zur Hauptseite

Originalseite von:
Prof. Dr. Udo Backhaus

letzte Änderung: 09. April 2003

Übersetzung aus dem Englischen:
Magan Fecak und Juliane Sehne
Städtischen Gymnasiums Fürstenwalde