Fairline stellt den Flugbetrieb ein

 

 

Nachdem die Fairline Luftfahrt GmbH & CoKG am 09.06.2004 beim Handelsgericht Graz den Konkurs angemeldet hat, musste die Gesellschaft mit sofortiger Wirkung den Flugbetrieb einstellen.

 

Fairline war bestrebt, den Flugbetrieb trotz Konkurses der Muttergesellschaft aufrecht zu halten. Dem Masseverwalter wurde ein entsprechendes Fortführungskonzept vorgelegt, welches nach eingehender Prüfung für prinzipiell umsetzbar beurteilt wurde, allerdings aufgrund des Entzuges der Flugbetriebserlaubnis (AOC – Airline Operator Certificate) seitens des Bundesministeriums nicht realisierbar ist.

 

Sämtliche Gesellschafter, Angestellte  und Unterstützer des Projekts bedauern diese Entscheidung zutiefst.

 

Passagiere, welche Tickets besitzen und von den Stornierungen betroffen sind, mögen Ihre Forderungen schriftlich an folgende Adresse schicken.

 

 

Landesgericht für Zivilrechtsachen Graz

Aktenzahl 26 S 47/04p

Marburgerkai 49

8010 Graz

 

 

 

Empfehlenswert ist es, sich durch einen der beiden Kreditschutzverbände vertreten zu lassen:

 

 

Kreditschutzverband von 1870

Wielandgasse 14-16

8010 Graz

 

Alpenländischer Kreditorenverband

Pestalozzistrasse 1/2

8011 Graz