Klicken Sie hier, um eine Übersicht der ganzen Website anzuzeigen. Sie können dann direkt zu den verschiedenen Kapiteln wechseln.

 

Was ist Network Marketing?

Network Marketing hat keinen guten Ruf, deshalb liest man so viele verschiedene Ausdrücke für immer dasselbe:

MLM (Multi Layer Marketing)
Strukturvertrieb
Empfehlungsmarketing
Repac
Direktvertrieb
Arbeiten von zu hause ......

Die Pyramide (Matrix) oder Downline

Die Pyramide ist das wichtigste Instrument im Network Marketing, um neue Mitglieder zu ködern. Mit einer Pyramide (oder Matrix) lassen sich gigantische Gewinne versprechen. Die Networker nehmen das Wort Pyramide nie in den Mund, sie sprechen von "Downline". (Hier finden Sie eine Erklärung einer "Matrix" anhand eines Beispiels)

Es ist gesetzlich verboten, ein Pyramidensystem zu betreiben.

Firma und "unabhängige Partner"

Network Marketing funktioniert immer nach dem gleichen Prinzip: Die eigentliche Firma stellt nur die Produkte her und kontrolliert den "Vergütungsplan" (= Wer gehört zur Downline von wem). Das ist alles völlig legal und hat nichts mit einem Schneeballsystem zu tun.

Die ganze Arbeit wird "unabhängigen Partnern" überlassen. Es gibt keine Verbindung von den "unabhängigen Partnern" zur Firma, ausser dass diese die Produkte liefert. Die Firma spart sich so die Lohnkosten und -noch wichtiger- kann nicht für das Treiben der "unabhängigen Partner" verantwortlich gemacht werden.

Die "unabhängigen Partner" werben neue "unabhängige Partner" an. Den Neuen werden riesige Gewinne versprochen, falls sie wieder neue Partner anwerben. So kommt die Lawine ins Rollen. Mit allerlei Tricks wird erreicht, dass jedes neue Mitglied möglichst viele Produkte kauft. Bei einer Firma wird 73% des Kaufpreises unter den Mitgliedern der Downline verteilt.

Auch wenn das Ganze legal ist, jede Downline wird sehr schnell zusammenbrechen! Egal wie viel Gewinn Ihnen versprochen wurde: Sie werden wahrscheinlich nichts verdienen in diesem "Geschäft".

Die erfolgreichen "unabhängigen Partner" schliessen sich zu kleineren Gruppen zusammen, die auf den ersten Blick wie ein normales Geschäft organisiert zu sein scheinen. Es gibt Vertriebsleiter und allerhand höhere Titel. Bei näherer Betrachtung muss man aber feststellen: Da geht es zu wie in einer eine Sekte!

Wie funktioniert Network Marketing?

Alle Network Marketing- "Ideen" sind im Kern die gleichen:

Mit der Behauptung, Geld verdienen zu können, werden Leichtgläubige zum Kauf und zum Eigenkonsum von Produkten überredet.
Diese Personen versuchen, den schwarzen Peter "lawinenartig" an eine immer grössere Zahl weiterer Leichtgläubige weiter zu geben.
Alle möglichen Provisionen werden versprochen. Eine Kontrolle über die eigenen Provisionsberechtigungen ist aber nicht möglich......
Alles Geld fliesst nach oben, zur Spitze der Pyramide. Trotzdem behauptet jeder arme Schlucker, mit Network Marketing reich geworden zu sein. (Dies ist eine weitere Armutsfalle für alle, die sich auf Network Marketing einlassen. Es kommt ganz schön teuer, so zu tun, als sei man Millionär)

Wie erkennt man die Pappenheimer?

Obwohl die Network- Gemeinde sich durch viel Fantasie auszeichnet und ständig unter neuen Decknamen agiert, ist es doch einfach, sie zu erkennen:

Firmenname wird nicht genannt, oder Fantasienamen wie "ps- consulting"
Unglaubliche Gewinnversprechen.
"Arbeiten von zu Hause" oder "Teilzeit" ohne Angabe der Firma.
"Spitzenprodukte"
Einladung zu "Informationsveranstaltungen"
"24 Stunden- Info" ab Telefonbeantworter
Wellness - Boom
200 Milliarden Industrie
Internationaler Konzern mit 2 Milliarden Umsatz.
Zettelchen im Briefkasten oder auf der Strasse verteilt
"Internationaler Konzern sucht Führungskräfte"
Erfolgsgeschichten

Networker gebrauchen immer die gleichen Phrasen

So entlarven Sie MLM (Multi Level Marketing)

Direktvertrieb?

Immer wird behauptet, Network Marketing sei eine Form des Direktvertriebs. Und deshalb seriös und legal. Die WFDSA (Weltverband der Direktvertrieb- Organisatoren) hat deshalb regiert, und sich ganz klar von den Networkern abgegrenzt: Schneeball- Verkaufssysteme sind immer Betrug.

Die Network Firmen haben darauf reagiert und ihr System so geändert, dass alle Richtlinien eingehalten werden, die laut WFDSA ein seriöses Unternehmen auszeichnen.

Das gilt allerdings nur für die Firmen und nicht für die "unabhängigen Partner". Die Verbraucherzentrale Hamburg hat 19 Punkte aufgelistet, wie Sie ein unseriöses Angebot erkennen können.  Jeder "unabhängige Partner" verletzt gleich mehrere davon.

Arbeitslose werden ausgebeutet

Besonders niederträchtig ist das Geschäft mit den Arbeitslosen. Die ehemalige DDR ist ein Paradies für Networker, hier gibt es massenhaft resignierte Arbeitslose, denen man locker 500 Euro abknöpfen kann. Wer wird denn in dieser Situation "die Chance seines Lebens" verpassen wollen?
Arbeitslose und Menschen mit schlecht bezahlter Arbeit gibt es aber überall.

Lesen Sie die Berichte, die im MDR gesendet wurden

Reich werden?

Das beliebteste Argument der "unabhängigen Partner" ist das "passive Einkommen". Wenn man einige Jahre eisern durchhält und die anfänglichen Verluste verkraften kann, steigt man in der Hierarchie auf. Es gibt unzählige wohlklingende Titel, die man erreichen kann. Wer von einem solchen Aufstieg träumt, sollte sich bewusst sein, dass er nicht nur eine lange Zeit des Aufstiegs vor sich hat. Je tiefer er in die Struktur der Gruppe von "unabhängigen Partner" gelangt, desto mehr wird er in ein autoritäres System gezwängt. Die Gruppe bestimmt sein ganzes Leben.

Herr Zingel beschreibt das Führungsmodell im Network Marketing

Network Sekte

Sektenbeauftragte aus allen Ländern warnen vor diversen Sekten. Meistens erscheint in den Auflistungen der Sekten auch "Network Marketing" oder eine bestimmte Network- Firma. Da geht es doch um mehr als den "sektiererischen Eifer", den die Networker an den Tag legen, wenn sie neue "unabhängige Partner" werben.

Falls es jemand schafft, sich hoch zu arbeiten zu einer höheren Position in der Gruppe, wird er in ein System gezwungen, das in vielen Belangen einer Sekte gleicht.

Typische Merkmale von Network Marketing und Sekten:

- Auffällige Begeisterung für die Produkte, die Organisation und die Vertriebsstruktur sowie der Expansionsdrang ...
- Überzeichnete Darstellung des Produktenutzens und Heilungsversprechen ...
- Erfolgsberichte ...
- Missionierung ...
- Druck ...
Ebenfalls an das Gebaren von Sekten erinnert der unreflektierte Personenkult um den Gründer des Unternehmens. Die Erfolgsstory seines Lebens findet sich auf den meisten Websites.

Am Beispiel von Amway zeigt Herr Zingel (Dozent für Wirtschaft), dass man bei Network Marketing von Sekten sprechen muss.

Am Beispiel von Herbalife zeigt Ingo Heinemann (Jurist und Verbraucherschützer), wie im MLM Methoden von Scientology verwendet werden.

Werbestrategie

Das Anlocken von Ahnungslosen geschieht auf vier Wegen

  1. Inserate (Zeitungen und Internet) unter "Stellenangebote"
  2. Inserate (Zeitungen, Handzettel) unter "Abnehmen" oder "Gewichtskontrolle"
  3. Mundpropaganda. Ohne Zeugen laufen die Verkäufer zur Hochform auf.
  4. Spam. Die verzweifelten Verkäufer ohne Erfolg scheuen auch den Aufwand nicht, wildfremden Personen Werbe- Emails zu senden.
  5. Die eigenen Produkte werden als "einmalig" beschrieben, der Verkauf dieser "Spitzenprodukte" laufe so gut wie von allein. Wer das immer noch glaubt, soll sich hier eine Liste mit neuartigen Lebensmitteln ansehen, die seit dem Jahr 2000 allein in der Schweiz zugelassen wurden.  Viel Glück beim Verkauf!!!
     
  6. Neuerdings wird behauptet, dass man Network Marketing studieren und einen Abschluss machen kann. Natürlich ist auch das gelogen. Kommentar der Industrie- und Handelskammer München:
    Der Lehrgang "IHK-Direktberater im Network Marketing" ist uns leider nicht bekannt. Sie können aber über unsere Internetseite (www.wis.ihk.de) nach ähnlichen Angeboten in gesamt Deutschland suchen.

    Die "Industrie- und Handelskammer Leipzig" hat eine etwas naive Broschüre herausgegeben, die von den Networkern fleissig als Werbung gebraucht wird, obwohl klar beschrieben wird, was ein illegales Schneeballsystem ist. Die "unabhängigen Partner" verletzen ständig mehrere der hier aufgeführten Punkte.

  7. "Sicherer Arbeitsplatz" oder "Altersvorsorge" werden gerne als "Argumente angeführt. Auch wenn die Firma schon seit zwanzig Jahren erfolgreich ist, haben sie als "unabhängiger Partner" keine Sicherheiten. Ihre Downline wird schnell zusammenfallen und Sie stehen mit leeren Händen da. 
  8. Immer wieder wird behauptet, dass Network Marketing schon 5% des gesamten Handels ausmache. In den USA und Japan sogar 20%. Auch das ist eine freche Lüge. Wahr ist, dass Network Marketing 5% bis 50% des Direktmarketing ausmacht.
  9. Menschen, die eine Stelle suchen, werden frech angeschrieben, sogar wenn eine Kaderstellung gesucht wird. Ein Beispiel:
    "Wie aus Ihrem Stellengesuch ersichtlich wurde sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.Diese können wir Ihnen gerne geben vorrausgesetzt Sie sind ernsthaft daran interessiert.Für alle weiteren Informationen wenden Sie sich an www.trend-jobs.com"

Beispiele von Werbung

Arbeiten von zu Hause. Bis zur Selbständigkeit ausbaubar.
2. Standbein, ausbaufähig zum Hauptberuf.
Internationaler Konzern sucht drei Teamleiter
Life Plus - Vitamine und Gesundheit - im Direktverkauf
Ein Geschäft das Sie zum Erfolg führt!.
Dieser MLM Auszahlungsplan ist eine ausgezeichnete Basis zum Erfolg. Sie werden sich damit ein solides, sehr profitables MLM Geschäft aufbauen.
Selbständigkeit im Neben-/ Hauptberuf
Kosmetikberaterinnen gesucht
Lukrativer Zusatzverdienst
Spass an der Arbeit - Auch von zu Hause aus
Beraterinnen für Schminkparties gesucht
25 Personen gesucht, die ihr Gewicht reduzieren wollen. (Oft in Italienisch)
Wollen Sie zusätzlich bis 12 356 Euro pro Monat verdienen? (Vor allem im Internet)
Internationaler Konzern expandiert

Internet Adressen

Bitte machen Sie sich nicht die Mühe, diese schrecklichen Websites zu besuchen. Achtung: die Adressen wechseln ständig.

ActiveSina  ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.your-business-academy.de ("unabhängige Partner" von Herbalife)
unser-team.com ("unabhängige Partner" von Herbalife) Mit viel Geschwätz versucht das "Team" zu vertuschen, dass es um Herbalife geht.
www.fitlife.activecenter.info/ ("unabhängige Partner" von Herbalife)
JobMobil ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.nolimit-noboss.com/ ("unabhängige Partner" von Herbalife)
Lifeplus Amerikanisches Unternehmen, ähnlich wie Herbalife. Mehr über Lifeplus
www.atlasrepos.ch/ Naturheilpraxis Erich Huber Heilpraktiker & Ernährungsberater (Verkauft Produkte von Herbalife) Lesen Sie, was die Verbraucherzentrale Hamburg von diesen Produkten hält
Wellbiz. Unzählige Webseiten werben für Wellbiz. Dahinter verstecken sich "unabhängige Partner" von Herbalife. Kleine Sammlung von Wellbiz- Seiten
http://Erfolg.homana.com ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.mein-eigener-chef-drb.com/ ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.job-on-the-top.com   ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.smile2000.ch ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.are-you-clever.com STS int. ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.mehr-verdienen.ch  oder .de
www.tollerheimjob.de ("unabhängige Partner" von Herbalife)
www.deinezukunft.de
www.verdienensiejetzt.ch
www.weg-zum-erfolg.ch
www.mit-freunden-arbeiten.de
www.jobmitzukunft.com ("unabhängige Partner" von Herbalife) Auf dem MLM- Friedhof gelandet.
Websites mit einer ID_ Nummer am Schluss. Z.B. www.xyz.de/ab367

Lesen Sie hier einige Erfahrungsberichte

Schreiben Sie uns Ihre eigenen Erfahrungen

Stellen Sie Ihre Fragen an Menschen, die im Network Marketing tätig sind

Lesen Sie was Networker schreiben (An der Sprache eines Menschen erkennt man seinen Charakter....)

Der Ausstieg aus dem Pyramidensystem ist nicht so schwer, wie man glaubt. Steigen Sie aus

Verzeichnis aller Network Firmen (Deutschland)

Friedhof der zwangsweise geschlossenen Network Firmen

Beispiele von Network- Marketing Firmen

Herbalife - Die Firma ohne Namen

Herbalife ist wahrscheinlich die grösste Network Firma weltweit. Sie können es sich locker leisten, ein ganzes Heer von Anwälten zu beschäftigen. Deren Arbeit besteht vor allem darin, allen Kritikern und Journalisten irgendwie zu verbieten, das Wort "Herbalife" zu verwenden. Nebenbei müssen Sie Herbalife vor Gericht verteidigen. Allein in Hamburg wurde Herbalife im Jahr 2004 zweimal angeklagt (Vertragsstrafeklagen) wegen insgesamt 30 Verstössen.

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass alle Aussagen in dieser Website Handlungen von "unabhängigen Partnern" von Network Firmen beschreiben.

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass fast alle kritischen Artikel zu Network Marketing keinen Firmennamen nennen...

Frau Schumacher betreibt die Website mlm-vergleich. Auch hier wird kein Name genannt. Ich hielt ihr vor, für Herbalife zu arbeiten und auf ihrer Website die anderen Unternehmen schlecht zu machen.
Sie schrieb mir zurück:

Nein, ich arbeite nicht für Herbalife und das sollte aus meiner Seite eigentlich eindeutig hervorgehen. Es gibt bessere Unternehmen als Herbalife, wo ich mir anfangs die Finger verbrannt habe, bis ich's durchschaut hatte, das miese Spielchen.. Herbalife ist eines der Unternehmen der alten Schule, vor denen ich mit meiner Seite warnen will, denn hier verdienen nur einige Wenige sehr gut - allen voran natürlich das Unternehmen - der Rest ist zum Geld-ranschaffen - verdammt.
Wer sich in so einem Unternehmen durchsetzt und bis an die Spitze kommt, sollte nicht mehr in den Spiegel sehen dürfen. Er hat seinen Freundeskreis ausgebeutet, wahrscheinlich einige finanzielle Leichen hinterlassen, von zerstörten Illusionen und Träumen mal ganz zu schweigen. Und alles nur wegen Geld - pfui Teufel.
Aber ich denke, den meisten ist das gar nicht so bewusst. Die sind, ähnlich wie bei einer Sekte so beseelt, dass ihnen die Realität gar nicht klar ist. Wer's nicht schafft, ist eben nicht genügend motiviert - dass man vielleicht Skrupel hat, andere ans Messer zu liefern, kommt denen gar nicht in den Sinn.

Informieren Sie sich beim MLM- Beobachter über Herbalife.

Provida

Sie betrieben schon die Pyramidenspiele "Titan" und "Jump", die alle nach dem Schneeballsystem ihre Opfer suchen. Jetzt versuchen sie es mit der Economy Card. Mit dieser teuren und nutzlosen Karte erhält man Rabatte bei Einkäufen. Natürlich erhält man diese Rabatte auch ohne Economy Card....
Lesen Sie die Beiträge aus der "Hamburger Morgenpost"

Bestlife 3000 GmbH

Neuerdings kann man reich werden, indem man unbekannte Nahrungsergänzungsmittel verkauft. (Formula, Bestvital).

Wer das immer noch glaubt, soll sich hier eine Liste mit neuartigen Lebensmitteln ansehen, die seit dem Jahr 2000 allein in der Schweiz zugelassen wurden. Nahrungsergänzungsmittel sind dabei auch enthalten, müssen aber besonders gekennzeichnet werden. Viel Glück beim Verkauf!!!

Bestlife verkauft jetzt auch ein eigenes Produkt. Das BAG schreibt dazu:

"....wurden vom BAG einige Colostrumpräparate bewilligt. Unter anderen kürzlich auch  diejenigen von Bestlife: BESTLIFE VITAL COLOSTRUM, Erzeugnis aus entfettetem, eiweissreduziertem Colostrum, BESTLIFE VITAL COLOSTRUM, Gelatinekapseln mit entfettetem, lakosereduziertem Colostrum.
Die Werbung der Firma Bestlife ist nicht gestattet, gemäss Art. 19 Abs. 1h der Lebensmittelverordnung (LMV) darf mit einer BAG Registrierung  nicht geworben werden. Zudem weisen wir darauf hin, dass es wissenschaftlich  keine Hinweise gibt, dass Colostrum einen besonderen  ernährungsphysiologischen Wert hat."

Wundermittel

Viele Hersteller versuchen ihre Wundermittel mittels Network Marketing loszuwerden. Wie bei jedem Network Marketing wird nicht an Kunden verkauft, sondern an die Verkäufer. Diese müssen sich "qualifizieren", das heisst, jeden Monat für einen Mindestbetrag Waren beziehen. Bei einer Firma, die ich kenne, ist dieser Mindestbetrag 1000 Franken pro Monat.(660 EURO)

Werbestrategie

Die Werbung ist meistens produktbezogen, die "Firma" wird genannt. So haben die Verkäufer öffentlich nur wenig Möglichkeiten zu lügen und zu betrügen.

Den Verkäufern ist es verboten, eigene Werbung zu schalten, sie müssen jeden Menschen einzeln ansprechen. So wird der Schein der Legalität gewahrt.

Achtung: Die Inserate unterscheiden sich nicht von Inseraten seriöser Hersteller.

Beispiele

Eco Trade Marketing  Nachdem GMT in Konkurs gegangen ist und alle Mitglieder um alles Geld betrogen hat, versucht Peter Gautschi die GMT- Opfer nochmals zu betrügen. Diesmal gleich dreifach. Lesen Sie die Recherchen über Konzept P-Club Schweiz 2004

Sunrider  Bei diesem amerikanischen Unternehmen muss man monatlich 1000 CHF (660 Euro) für Kräuterprodukte ausgeben. In der Werbung werden diese Produkte unverhohlen als "Nahrung" bezeichnet. Ausserdem wird behauptet, dass niemand einen Mindesteinkauf leisten muss.

Lesen Sie die lange Geschichte von Gerichtsurteilen, Verfügungen und Verurteilungen des Gesundheitsamtes und der Steuerbehörden.
Lesen Sie den Bericht aus der "Basler Zeitung"

Neways  Verkauften anti- aging Produkte, die menschliche Hormone enthielten, sowie anderes "gesundes" Zeugs, bis ein amerikanisches Gericht dem Treiben ein Ende setzte. Das Gründerehepaar Mower ist in zahllose Prozesse verwickelt. Erstmals wird nun ein Betreiber eines Schneeballsystems angeklagt, weil die eigenen Mitarbeiter betrogen wurden. Bericht im MLM_ Beobachter.

Aloe Vera  Bekanntes Produkt von Forever Living Products (FLP).  Lesen Sie, was das Nachrichtenmagazin "Exact recherchiert hat.
Herr Werner Zaugg schildert seine eigenen Erfahrungen

Eucopower Mit dem Produkt Eucozym kann man angeblich Benzin sparen. Qualifikation angeblich nur 30 Euro pro Monat, dies kann aber nicht verifiziert werden. Eigenwerbung: Bei uns arbeiten ganz normale Menschen wie Sie und wir, und diese Menschen verdienen 16.345,71€ monatlich! Und das können Sie auch!
Lügen - Lügen - nichts als Lügen. Lesen Sie den Bericht über die Eucopower- Lügenmärchen

Noni- Saft, Morinda   Das Bundesamt für Justiz rät dringend vor einem Weiterverkauf von Noni- Saft ab. Es handelt sich um ein verbotenes Schneeballsystem.

Der Ausstieg aus dem Pyramidensystem ist nicht so schwer, wie man glaubt. Steigen Sie aus

Kurse und Seminare

Die Idee zum Geldscheffeln liegt auf der Hand: Alle Networker verdienen einen Grossteil ihres Geldes mit Kursen und Seminaren. Da werden Produkte gelobt, oder Verkaufstaktiken erklärt, alles nur ein Vorwand, um den Kurs abzuhalten und das Kursgeld einzustreichen.

Wieso den Vorwand nicht gleich weglassen und Kurse als Selbstzweck verkaufen?

PM Lifestyle Power Management. Verkaufen Seminare für CHF 6000.- ( 4000 Euro)
Das Seminar hat einen objektiven Wert von etwa CHF 200.-
PM Lifestyle betreibt ganz klar ein Schneeballsystem. In Lichtenstein sind Schneeballsysteme erlaubt. Raten Sie mal, wo PM Lifestyle ihren Sitz hat.....

Lesen Sie den Artikel aus dem "Tagesanzeiger vom 27. 10. 2003)

Bitte melden Sie uns Ihre Erfahrungen mit PM Lifestile

Geldanlagen mit phantastischen Gewinnen

2 % Zinsen auf Ihr Geld! >> Nicht im Jahr, sondern TÄGLICH !!!

Wer's glaubt wird (vielleicht) selig, auf jeden Fall wird er sein Geld nie mehr wieder sehen. Alle einschlägigen Werbesites verweisen auf www.hifigold.com . Diese "Bank" hat aber mittlerweile den Namen schon geändert in www.e-gold.com .....

Informieren Sie sich bei Goldman Morgenstern und Partner bevor Sie Ihr Geld irgendwo anlegen.

Die "Firmen" ändern ihre Namen ständig.

Es ist aber unmöglich, dass jemand mehr Zins als die Marktzinsen bezahlen kann. Prof. Dr. Dieter Röss erklärt Ihnen, wieso das so ist.

Glücksspiele und Lotto

Auch viele Lotto und andere Glücksspiele werden nach dem Pyramiden- System unter die Leute gebracht. Man muss regelmässig Einzahlungen für die Glücksspiele machen und glaubt daran, dass man Provisionen für die neu angeworbenen Mitspieler erhält.

Bei manchen erhält man etwa 20% seines Einsatzes als "Gewinn" zurückerstattet. Das war's dann.

Oftmals dienen Glücksspiele nur als Tarnung für illegale Lawinenbriefe. Lesen Sie den Bericht aus der "Network Press".

Lesen Sie den Bericht über World Games (MLM- Beobachter)

Die "Firmen" ändern ihre Namen ständig.

Hier finden Sie eine Liste mit seriösen Anbietern.

Lawinen- Briefe, Kettenbriefe

Man versendet Briefe mit Geldscheinen an verschiedene vorgegebene Adressen und hofft darauf, dass man später selbst Geld zugeschickt bekommt. Seit vielen Jahrzehnten ein beliebtes Spiel um Leichtgläubige auszunehmen und ebenso lange in allen Ländern der Erde verboten. Deshalb werden Lawinen- Briefe als Pyramidensysteme getarnt. Heute werden "Reporte" oder irgendwelche Scheinprodukte "verkauft". Anschliessend sucht man im Internet nach Dummen, die ebenfalls ihr Geld loswerden wollen. So soll der Schein der Legalität gewahrt werden.

"Reporte"

Wie bei allem Network Marketing wird mit viel Geschwätz versucht, eine legale "Geschäftsmöglichkeit" vorzugaukeln. Im Moment haben vor allem "Reporte" oder "PCs" (Persönliche Chancen) Hochkonjunktur. Aber natürlich hat niemand die Chance, vor Gericht zu bestehen, indem er oder sie behauptet, das Verkaufen von "Reporten" oder "PCs" sei doch eine legale Sache.

Net marketing

Hier werden statt "Reporte" "Marketing Pakete" verkauft.

Kurze Analyse über Kettenbriefe in Internet

Die "Firmen" ändern ihre Namen ständig.

Aber Sie können Sich darauf verlassen: Kettenbriefe sind immer Betrug. Noch niemals hat jemand etwas dabei verdient, ausser demjenigen, der den Kettenbrief in Verkehr gebracht hat und dafür gesorgt hat, dass alle Einzahlungen auf seinen Konti landen.

Professor Dieter Röss erklärt, warum Pyramidensysteme und Kettenbriefe grundsätzlich betrügerisch sind.

Sachliche Analyse der Markttauglichkeit

Auszug aus der Analyse von von Dean & Laura Van Druff

I. Vom Design her zum Scheitern verurteilt?

Die erste Frage ist diese: Wählt irgendein Unternehmen eine zum Scheitern verurteilte Marketing-Strategie, um ungeachtet der Qualität der Produkte ein ausbeuterisches Wagnis einzugehen?
Um dies klar beurteilen zu können, müssen wir offensichtlich tiefer in eine klare und grundlegende Diskussion einsteigen, auf welche Art jedes Unternehmen Vorsorge tragen muss, nicht zu übersteuern, sich nicht zu übernehmen und auf dem Markt kein Überangebot zu erzeugen.

Die reale Welt

Jedes Unternehmen muss Angebot und Nachfrage sorgfältig prüfen. Wenn z.B. die Firma ReVo glaubt, dass ihre eiförmigen Sonnenbrillen im kommenden Sommer zur einem Modehit werden, sollten sie möglicherweise die Produktion und den Vertrieb von 10 Millionen Einheiten
planen. Dies schließt den Ausbau von Produktionsstätten und des Verteil- und Händlernetzes mit ein, wie auch eine sorgfältige Verwaltung der Warenbestände auf jedem Level, damit ReVo auch im kommenden Jahr seine Glaubwürdigkeit bei den Händlern, den Einzelhandelsgeschäften und der Öffentlichkeit behält.
Wenn es sich herausstellt, dass es tatsächlich einen "Run" auf das ReVo- Produkt gibt und es schon Mitte Juni ausverkauft ist, dann hat man den Bedarf falsch eingeschätzt und verliert erzielbar gewesene Profite. Das schwerwiegendere Problem ist jedoch, wenn der Schwellwert der Marktsättigung für das Produkt zu hoch eingeschätzt wurde. Denn wenn sie 10 Millionen Einheiten produzieren und nur 2 Millionen davon absetzen, dann mag dies das Ende für das Unternehmen ReVo bedeuten.
Der alles überragende Faktor ist hierbei das Management von Angebot und Nachfrage. Der scharfe Blick mit einer realistischen Marktdurchdringung und -sättigung ist für jedes Unternehmen, für jedes Produkt und für jede Dienstleistung entscheidend. Ein
unternehmerisches Missmanagement in diesem Punkt wird einen guten Marktzugang, eine ausgezeichnete Produktkonzeption, wertvolle Ressourcen an Arbeitskräften, eine hohe Produktionsqualität und so weiter verhindern. Einfach gesagt kann ein "Verfehlen der geplanten Angebots- und Nachfrageziele" eine Firma ruinieren, wenn der Markt übersättigt ist.

"Jeder wünscht dieses Produkt zu kaufen!"

Alle Produkte und Dienstleistungen können den Markt nur teilweise durchdringen. So möchte z.B. nur eine begrenzte Anzahl von Leuten einen Diskontmakler benutzen, wie dies durch die sehr erfolgreiche aber eben nur teilweise Marktdurchdringung von Charles Schwab bewiesen wurde. Nicht jeder möchte einem bestimmten Diskontverein beitreten oder Gold kaufen oder gefiltertes Wasser trinken oder eine bestimmte Art von Schuhen tragen oder jedes mögliche Produkt oder Dienstleistung beanspruchen. Niemand in der realen Geschäftswelt würde ernsthaft die schwachen Argumente der MLMer gelten lassen, wenn sie oberflächlich die unendliche Nachfrage des Marktes nach ihren Produkten erwähnen.

Das Nachfrage-Problem: Vom "Gerät" und vom MLM

Stellen Sie sich ein schickes, neues Produkt vor, das wir "Gerät" nennen und das für 100 Dollar verkauft werden wird (ein runder Preis, um das Beispiel einfach zu halten). Obwohl nun jeder ein "Gerät" benutzen könnte, wird dies aber nicht jeder tun. Einige werden sich vor etwas Neuem fürchten. Einige werden loyal bei ihren bisherigen Marken bleiben. Einige möchten ein minderwertigeres "Gerät" zu einem günstigeren Preis kaufen. Einige möchten aus Prestigegründen ein ganz teueres "Gerät" kaufen, unabhängig von der Qualität. Die Begründungen lassen sich beliebig fortsetzen und das Ergebnis ist, dass nur "X" "Geräte" zum Preis von 100 Dollar verkauft werden können.
Die Frage für angehende Betriebswirtschaftler ist, wie groß das "X" ist und wie es zur Gewinnmaximierung vorhergesagt werden kann. Die Tatsache, dass "X" nur schwer zu treffen ist, bedeutet nicht, dass es nicht existiert, und jedes über "X" hinaus produzierte Gerät wird letzten Endes zu einem Problem für das Unternehmen. Der Markt nimmt nur "X" "Geräte" zu 100 Dollar auf. Was macht man mit dem "X" überschreitenden Lagerbestand, den niemand möchte und was macht man mit dem Verkaufspersonal, das man zu dessen Verkauf eingestellt hat?
Niemand kann "X" exakt vorhersagen, und die Wirklichkeit ist bei weitem nicht so einfach wie in unserem Beispiel hier, aber das Ziel der Betriebswirte ist, "X" bestmöglich vorherzusagen, um allen Beteiligten verlässliche Planungswerte zu liefern, damit sowohl ungenutzte Gewinnmöglichkeiten als auch Produktionsüberschüsse, Verluste und Konkurse vermieden werden.

Der MLM- Ansatz einer Prognose: Ignoriere das Ziel

Wer hat im MLM ein Auge auf "X," den Punkt der Marktsättigung bei einem gegebenen Preis?
Nun, das Lustige an der Sache oder möglicherweise das Tragische ist, dass "X" erreicht und überschritten wird, ohne dass dies jemand registriert oder kümmert.
Lassen Sie uns nun einmal annehmen, dass "X" in einem bestimmten MLM- Unternehmen heute erreicht worden ist: die Zahl der möglichen Einheiten, die zu diesem Preis verkauft werden kann, wurde gerade überschritten, und Sie sind zufällig einer dieser blauäugigen Interessenten, die in einem MLM- Meeting sitzen und dem Verkaufsgespräch zuhören. Nun überlegen Sie: Kennt irgendjemand in dieser Firma "X"? Interessiert sich jemand dafür? Wird das Problem zugunsten anderer Motive unterdrückt? Kauft sich nicht jeder, der sich seit dem Erreichen der Marktsättigung "X" dem MLM anschließt, in eine trügerische Hoffnung ein? Aber das ist nicht das, was der Redner sagen wird. Er wird Ihnen erklären, dass "jetzt die Zeit zum Mitmachen ist. Steigen Sie im 'Erdgeschoss' ein." Aber es ist alles eine Lüge, obwohl der Redner das möglicherweise gar nicht wissen kann. Der gesamte verfügbare Markt "X" ist gesättigt worden und es wurde von niemandem beachtet. Alle Händler verlieren von nun an.
Möchten Sie dabei sein? Woran könnten Sie denn erkennen, ab welchem Punkt Sie zum Lügner im MLM werden?

Topp oder Hopp

Für die Art, wie MLM über die Jahre funktionierte, gibt es möglicherweise ein noch besseres Paradigma als der weiter oben beschriebene Zug ohne Lokführer und ohne Bremsen: Ein Heliumballon wird in einem leeren Raum mit einer mit Nägeln versehenen Decke von der
Leine gelassen, wobei die Produktqualität der Menge des Heliums vergleichbar ist. Je besser das Produkt ist, um so schneller steigt der Ballon und beschleunigt ungehindert in Richtung Unfall an der Decke. Die andere Möglichkeit wäre ein lausiges Produkt, in diesem Fall wird der Ballon aus eigenem Antrieb sinken und nie vom Boden wegkommen. Es gibt keine Ausgewogenheit, ausgenommen möglicherweise als Unfall und dann nur temporär. MLM ist tatsächlich instabil. Für jedes Unternehmen, das sich MLM als Vertriebsstruktur auswählt, heißt es Topp oder Hopp.

MLM gegen die reale Welt

Die grundlegende Frage, die gestellt werden muss, ist diese: Wenn dieses Produkt oder diese Dienstleistung so phantastisch ist, warum wird es/sie dann nicht über das übliche Marketingsystem verkauft, das der menschlichen Gesellschaft über Tausende von Jahren hinweg gedient hat? Warum muss man auf ein "spezielles Marketingsystem" wie MLM zurückgreifen? Warum muss jeder so unerfahren sein, um dieses so zu vermarkten? Ist das Produkt eigentlich nicht nur eine dünne Decke für das, was in Wirklichkeit ein Pyramidensystem zur Ausnutzung anderer ist? Aber mehr dazu später.

Vom vertraglich geschützten Handel ... bis nach Mayhem

Stellen Sie sich vor, dass Wendy's plötzlich von der Idee besessen wird, "jeder müsse essen" und deshalb vier Wendy's Franchise- Restaurants auf den vier Ecken einer Kreuzung in Ihrer Nachbarschaft eröffnet. Wer würde von dieser Verrücktheit profitieren? Der Verbraucher?
Zweifellos nicht die Franchise- Nehmer; sie würden alle verlieren. Der Wendy's- Konzern?
Möglicherweise vorübergehend, durch spekulative Warenbestandverkäufe, solange die unglücklichen Franchise- Nehmer in dem Glauben leben, dass sie alle Geld verdienen könnten. Aber am Ende würde das negative Bild von vier Restaurants, die einen langsamen Tod sterben, wahrscheinlich die temporären Träume wie eine Seifenblase zerplatzen lassen.
Sogar die dümmsten dieser unglücklichen Franchise- Nehmer würden nicht daran denken, ein solches Geschäft zu wiederholen. Deshalb werden den Vertragshändlern und Franchise- Nehmern in der echten Geschäftswelt die Verkaufsgebiete und Märkte vertraglich gesichert.
Schon wieder treffen wir auf die einfache Tatsache, dass sogar die erfolgreichsten Produkte nur eine teilweise Durchdringung des Marktes erreichen. Dasselbe gilt für Dienstleistungen.
Nachfrage und "Marktanteil" sind begrenzt und irgendein Überschätzen ist verhängnisvoll.
Aber warum vernebeln die Förderer des MLM diese Fakten? Wer hat im MLM die Kontrolle über den "Drehknopf" zur Steuerung der Versorgung, wer disponiert sorgfältig und geschickt die Größe der Vertriebswege, die Zahl der Verkäufer, den Warenbestand usw, um den Erfolg aller am Geschäft Beteiligten sicherzustellen? Die Wahrheit ist erschreckend: Niemand.
Stellen Sie sich vor, Sie schreiben ein Computermodell darüber, wie MLM funktioniert, und Sie werden diesen Sachverhalt sehr plastisch sehen. MLM kann niemals funktionieren, nicht einmal in der Theorie. Denken Sie darüber nach!

II. Pyramiden-Struktur: Ein organisatorisches Problem

Die Un-Pyramide

Für die meisten MLM- Unternehmen ist das Produkt in Wirklichkeit nur eine Ablenkung von der realen Profitmach- Dynamik. Jedem, der mit MLM- Unternehmen vertraut ist, kann die vorhergehende Diskussion (die sich so sehr auf die Tatsache konzentrierte, dass MLM Unternehmen "vom Design her zum Scheitern verurteilt" sind, um Marktsättigung zu erreichen und dadurch die Leute anzutreiben, die auf legalem Wege versuchen, das Produkt in einer schwierigen Situation zu verkaufen) vorkommen, als habe sie den Kernpunkt verfehlt. Das Produkt oder die Dienstleistung mögen sogar gut sein und man könnte vielleicht sogar etwas übersättigen, aber lassen Sie uns bitte ernst bleiben. Das Produkt ist nicht der Anreiz, sich mit einem MLM- Unternehmen zu verbinden. Andernfalls könnten ja vorher schon Leute in der realen Geschäftswelt ein Interesse gezeigt haben, dieses bestimmte Produkt oder diese Dienstleistung zu verkaufen. Das Produkt ist die Ausrede für den Versuch, den eigentlichen Goldesel zu legitimieren. Es ist die "Tarnung".
Intuitiv wissen wir alle, was in Wirklichkeit in MLM-Unternehmen vor sich geht. Aber verwenden Sie jetzt nicht einfach das Wort "Pyramide"!
"Sehen Sie, wenn Sie zehn Menschen davon überzeugen können, dass jeder dieses Produkt oder diese Dienstleistung benötigt, auch wenn sie derzeit kein auf dem Markt verfügbares, vergleichbares Produkt einkaufen, und jene können weitere zehn Menschen überzeugen usw, auf diese Art verdienen Sie richtig Geld. Und solange Sie dabei an einige wenige Menschen etwas verkaufen, solange ist alles legal." Vielleicht.....
Aber diese Art Geld zu verdienen basiert nicht nur auf dem Verkauf der Produkte, denn dann hätten Sie ja schon früher bei konventionellen Marktgelegenheiten Interesse daran gehabt.
Nein, der "Haken" ist, anderen einen "Traum" zu verkaufen, den diese dann wieder anderen verkaufen.

Mathematik und gesunder Menschenverstand

MLM basiert auf geometrischer Expansion, indem Sie 10 dazu bringen, 10 weitere zu fördern, um 10 weitere zu fördern und so weiter. Dies wird normalerweise als expandierende Matrix bezeichnet (sagen Sie nicht einfach "Pyramide") mit entsprechenden Provisionen auf den jeweiligen Levelstufen.
Das Problem dabei ist eines des gesunden Menschenverstandes. Bei einer Tiefe von nur drei Level würden es 1.000 Leute sein. Das war die Nachbarschaft! Bei einer Tiefe von sechs Level würden es 1.000.000 Leute sein die glauben, dass sie durch den Verkauf Geld verdienen können. Aber an wen verkaufen? Das war die (Millionen-) Stadt! Und das MLM ist gerade dabei, Dampf zu machen. Denken Sie an all die Meetings! Denken Sie an all die verkauften "Träume"! Denken Sie an all die falschen Hoffnungen, die erzeugt wurden. Denken Sie an all das verlorene Geld.

Es wird fehlschlagen??? Es kann nicht fehlschlagen???

Nichts reizt einen hartnäckigen MLMer mehr als das vorige Argument. Wenn Sie z.B. die Absurdität hervorheben, dass, selbst wenn die "Verkaufsprognosen" während eines Amway- Meetings sogar einigermaßen gemäßigt waren, Amway nach knapp 18 Monaten größer wäre
als das Bruttosozialprodukt der gesamten Vereinigten Staaten, dann hören Sie beim Herunterschalten genau hin: "Nun, das ist selbstverständlich absurd. Nicht jeder hat Erfolg, also wird der Markt nie gesättigt."
Nun, was ist es denn nun? Rekrutieren wir "Gewinner" um ein richtiges Geschäft aufzubauen oder planen wir schon vom Design her, von "Verlierern" zu profitieren, die sich in unsere "Zuversicht" einkaufen?
Während eines "Verkaufsmeetings" kann es jeder schaffen. "Es ist die Chance eines Lebens."
"Schaue einfach nur auf die Mathematik!"
Aber sobald Sie die unvermeidliche Sättigung und die dadurch für jeden entstehenden Verluste erwähnen, dann hören Sie "Selbstverständlich würde es so nie wirklich funktionieren." "Die meisten versagen" wird Ihnen erklärt, "aber nicht Sie, Herr Rekrut. Sie sind ein Siegertyp. Ich kann es deutlich in Ihren Augen sehen."
Wenn Sie ein blauäugiger Rekrut sind, wird es wachsen wie dargestellt. Wenn Sie ein logischer Skeptiker sind, dann wird es selbstverständlich in Wirklichkeit so nie funktionieren.
Aber normalerweise gelangt der Dialog nie bis zu diesem Punkt. Die Tatsache, dass MLM ein verrücktes Instrument zur Überversorgung ist, wird groß als "bösartiges Denken" abgetan.
Professionelle MLMer können von solchen Aussagen schnell mit Parabeln, Witzen, persönlichen Zeugnissen oder anderen Gedankenspielen ablenken.

Neue Lösung: Ein gebremstes MLM

Einige moderne Inkarnationen des MLM versuchen, dieses besondere Problem durch das Begrenzen der Anzahl von Menschen, die Sie fördern, auf beispielsweise vier, zu lösen. Aber die geometrischen Expansionsprobleme bestehen weiter; der Mechanismus des
Fehlschlagens ist nur etwas verlangsamt. Und es gibt ja auch hier das Problem von nicht benötigten Stufen innerhalb der Organisation.
Der Anspruch, dass MLM lediglich eine Implementierung von Vertriebskanälen der normalen.
realen Welt für "den einfachen Mann" ist, wird in diesem Fall sogar noch absurder. Stellen Sie sich vor, ein Produkt oder eine Dienstleistung in der realen Welt zu kaufen und dabei Gebühren und Provisionen für fünf oder zehn nicht benötigte und nicht beteiligte "Händler-
Ebenen" mitbezahlen zu müssen. Würde das kostengünstig sein? Welchen Kostennutzen bringen diese "Händler- Stufen" dem Verbraucher? Ist das rational? Würde solch eine Firma in einem konkurrierenden Markt lange existieren können?

Spezielles MLM "Job-" Angebot: Ein verlustbringendes Angebot

Würde sich eine rationale Person ans Werk machen, um irgend ein Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen, obwohl er oder sie weiß, dass es da das offene Problem der Übersättigung des zukünftigen Verkaufsgebietes mit Händlern gibt, die das gleiche Produkt an den Mann bringen wollen?
Was glauben Sie? Ist dies nun eine prima "Gelegenheit" oder ein Rezept für eine kollektive Katastrophe?
"Steigen Sie früh ein!" wird gesagt. Dies ist eine Aufforderung auf dem Niveau eines "frühen Einsteigens" in plündernden Aufruhr. Wenn Profite aus dem Verkauf der Produkte absolut unmöglich sind, dann ist die einzige Möglichkeit, Geld zu verdienen, das Ausrauben Anderer
durch Betrügerei, solange man hierzu die Chance hat. Verpassen Sie diese "Gelegenheit" auf keinen Fall!
Woher kommt das Geld für diejenigen an der Spitze? Von den Blutsaugern ganz unten ..... wie in jedem Pyramidensystem. Das Produkt kann irgend etwas sein - so war es bisher immer.
Das Wichtigste für Leute, die im MLM das schnelle Geld machen wollen, ist, die Menschen auszubeuten, so lange die Ausbeutung klappt.