Richtlinie zur Verkehrswertermittlung
NHK 95/2000 - Normalherstellungskosten

Im Auftrag des ehemaligen Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (BMBau) hat das Sächsische Bauinstitut GmbH Normalherstellungskosten bezogen auf das Jahr 1995 (NHK 95) für die Belange der Verkehrswertermittlung ermittelt. Die Arbeit des Instituts wurde von einem Gremium anerkannter Fachleute begleitet, um auch die Belange der Beleihungswertermittlung und der Versicherungswirtschaft in die Ermittlungen der NHK 95 mit einzubeziehen. Die Beauftragung erfolgte vor dem Hintergrund, daß das in den §§ 21 – 25 Wertermittlungsverordnung geregelte Sachwertverfahren auf der Grundlage der vielfach herangezogenen Werte 1913/14 kaum noch sachgerecht praktizierbar ist.

1406kb PDFNHK 1995 - Normalherstellungskosten

Das Tabellenwerk "Normalherstellungskosten 1995 – NHK 95" umfaßt auf 95 Gebäudetypenblättern in der gebotenen Differenzierung nach Objektarten, Baualtersgruppen und Bauweisen zeitgemäße Normalherstellungskosten, wobei die Ein- und Zweifamilienhäuser (typische Sachwertobjekte) im Vordergrund stehen. Bei den Normalherstellungskosten 1995 handelt es sich um Bundes-Mittelwerte nach dem Preisstand 1995 ohne Baunebenkosten einschließlich einer 15%igen MwSt.
Das Tabellenwerk enthält Ausstattungsmerkmale, Umrechnungsfaktoren der verschiedenen Bezugsgrößen, Baunebenkosten, Gesamtnutzungsdauer und Korrekturfaktoren für Mehrfamilien-Wohnhäuser (Wohnungsgröße, Grundrißart) sowie vorläufige Korrekturfaktoren für regionale Einflüsse (Land/Ortsgröße). Die neue Berechnungsgrundlage, Brutto-Grundfläche bzw. Brutto-Rauminhalt, entspricht der gültigen Fassung der DIN 277 (Ausgabe 1987).

608kb PDFNHK 2000 - Normalherstellungskosten

Inzwischen fand eine Fortschreibung für das Jahr 2000 statt (NHK 2000), Diese Fortschreibung beinhaltet außer den überholten Werten bezogen auf die BGF (BRI-Werte nicht enthalten) die Preise in Euro Währung. Das Tabellenwerk wurde gleichzeitig um die Normalherstellungskosten für landwirtschaftliche Gebäude ergänzt und die Angaben schließen nunmehr eine 16%ige MwSt. ein.

Anmerkung: Letzte Änderung am 01. Dezember 2001