Der Meisnerton (Walther von der Vogelweide)

aus ELibraryAustria, der freien Wissensdatenbank

Autoren: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - | - Werke: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Walther von der Vogelweide (1170 - 1230)



Der Meißnerton (um 1212/13)


Nû sol der keiser hêre (105,13)
Der Mîssenære solde (105,27)
Ich hân dem Mîssenære (106,3)


I
L 105,13
Nû sol der keiser hêre
vur brechen dur sîn êre
des lantgrâven missetât.
wand er was doch zwâre
5
sîn vîent offenbâre
die zagen truogen stillen rât:
si swuoren hie, si swuoren dort,
und pruoften ungetriuwen mort.
von Rôme fuor ir schelten.
10
ir dûf enmohte sich niht verheln,
si begonden under zwischen steln
unde alle ein ander melden.
seht, diep stal diebe,
drô tet liebe


II
L 105,27
Der Missenære solde
mir wandeln, ob er wolde.
mînen dienst lâz ich allez varn,
niewan mîn lop aleine.
5
deich in mit lobe iht meine,
daz kan ich schône wol bewarn.
lob ich in, sô lob er mich.
des andern alles des wil ich
in minneclîch erlâzen.
10
sîn lop daz muoz ouch mir gezemen,
oder ich wil mînez her wider nemen
ze hove und an der strâzen,
sô ich nû genuoge
warte sîner vuoge.


III
L 106,3
Ich hân dem Missenære
gefüeget manic mære,
baz danne er nû gedenke mîn.
waz sol diu rede beschœnet?
5
möht ich in hân gekrœnet,
diu krône wære hiute sîn.
het er mir dô gelônet baz,
ich dient ime aber eteswaz,
noch kan ich schaden vertrîben.
10
er ist ab sô gefüege niht,
daz er mir biete wandels iht:
dâ lâzen wirz belîben.
wan vil verdirbet
des man niht enwirbet.




Elib Austria Information


Dies ist ein eLib Austria Volltext. Genauere Informationen über die Ziele des Projektes (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:%C3%9Cber_ELibraryAustria) kann man im Internet abrufen. Helfen Sie uns bei unserem Vorhaben durch Mitarbeit oder Spenden ! Wir freuen uns auch immer über Mithilfe und Beteiligung (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/Community) in jeglicher Form (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/Community).

Leider wird es durch den zunehmenden restriktiven Umgang mit Informationen sogar bei Projekten wie diesem, das sich der Erhaltung von Kultur und der Aus- und Weiterbildung gewidmet hat, nötig, sich durch Lizenzen rechtlich den Rücken frei zu halten, um seinen Fortbestand zu sichern. Wir bitten um Verständnis !


Ihr eLib-Austria-Team


  • Export und Speichern von Inhalten

Informationen zum Exportieren, Drucken und lokalen Speichern von Inhalten gibt es in der Hilfe-Sektion.


  • Werkinformation


eLibrary Austria Projekt Volltext


  • Lizenz

Über die Hauptseite des Projektes (http://www.literature.at/elib/www/wiki/)(http://www.literature.at/elib/www/wiki/) können alle Texte über das Internet abgerufen werden.

Alle verfügbaren Inhalte des Projektes unterliegen, so nicht gesonderte Bestimmungen vorrangig greifen, den aktuellen Lizenzbestimmungen für die Erhaltung und den Zugang zu offenen Inhalten (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Lizenzbestimmungen).


  • Urheberrechte

Wir bitte alle Beteiligten, auch das Urheberrecht (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Urheberrechte_beachten) genau zu beachten, damit der Fortbestand des Projektes nicht gefährdet wird, und vom Posten urheberrechtlich geschützter Werke Abstand zu nehmen. Fremdinhalte sind nicht dem Projekt zuzuordnen, weder in Form von Links noch auf sonst irgendeine Art der Weiterleitung. Verweise zu fremden Internet-Seiten sind als Literaturangaben und nicht als Empfehlungen aufzufassen. Wir übernehmen keine Verantwortung für deren Inhalte. Eine Haftung für Inhalte verlinkter Seiten kann vom eLib Austria Projekt nicht übernommen werden. Biographien und Lexikon-Einträge werden gegenseitig mit der deutschen Wikipedia (http://de.wikipedia.org/) abgeglichen und ergänzt. Sollte eine Urheberrechtsverletzung bekannt werden, bitten wir, umgehend den Administrator darüber zu informieren (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Kontakt [1] (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Kontakt)).



'Persönliche Werkzeuge