Eumex-Telefonanlagen-Protokollanalyse

Allgemeines

Seit einigen Jahren verkauft die Deutsche Telekom als OEM, Telefonanlagen von Fremdherstellern, unter ihrer eigenen Handelsbezeichnung "Eumex". Dadurch, daß es einige dieser Anlagen als ISDN-Förderangebot, gebündelt mit einem ISDN-Anschluß, billiger gibt, sind sie zum Teil sehr stark verbreitet. So soll z.B. die Eumex 504 PC USB laut heise-Newsticker über 200 000 mal verkauft worden sein.

Das Problem

Es gibt für die Eumex-Anlagen, wie so oft, nur Support unter Windows. Für Benutzer anderer Betriebssysteme gibt es keine Unterstützung dieser Anlagen. Dazu kommt noch, daß das Protokoll der Anlagen nicht offen zugänglich ist (laut Informationen von Holger Gräfe soll die die Telekom ein NDA von DeTeWe unterschrieben haben).

Zweck dieser Seiten

Ziel dieser Seiten ist es zunächst einmal eine möglichst genaue Übersicht über die technischen Daten, Funktionen und verwendeten Protokolle der Eumex-Anlagen zu geben. Außerdem hatte ich vor, zumindest ein Linux-Konfigurationstool für die Eumex zu schreiben. Anders als bei passiver ISDN-Karten bietet die Eumex keinen direkten Zugriff auf die B/D-Kanäle an, sondern nur indirekt über Hilevel-Funktionen, von denen in den Windowstreibern aber nur das Nötigste der CAPI implementiert ist. Durch die Probleme der Benutzer, deren Erklärungen mit der Zeit zu lang für die Aktuelles-Seite wurden, ist die FAQ entstanden.

Die wahren Hersteller

Interessant sind bei OEM-Produkten ja immer die wirklichen Hersteller, so läßt sich feststellen, daß die Telefonanlagen Eumex 322, Eumex 404 (OpenCom 20), Eumex 504 PC USB (OpenCom 30) / Eumex 504 SE, Eumex 604 PC HomeNet sowie die Eumex 704 DSL und die Eumex 704 LAN (OpenCom 40dsl) alle von DeTeWe hergestellt wurden. Die ISDN-Tk-Anlagen Eumex 312 und Eumex 5000 (AC 14 Webphonie) stammen hingegen von AGFEO.

Kompatibilitäten

Diese Seite beschäftigte sich ursprünglich nur mit der Eumex 504 PC USB, an der ich auch weiterhin stellvertretend die Analyse durchführe. Deshalb bin ich bei den Funktionen die über die 504 hinausgehen auch auf eure Mithilfe angewiesen.

Nach momentanem Stand sind die Telefonanlagen Eumex 404 (OpenCom 20), Eumex 504 PC USB (OpenCom 30), Eumex 504 SE, Eumex 604 HomeNet, Eumex 704 DSL, Eumex 704 LAN, QuickNet ISDN und Varix home CLIP von den Kommandos her zueinander kompatibel.

Es werden jedoch für die Anlagen, je nach Anschluß an dem der PC hängt, unterschiedliche Datenformate und Transportprotokolle verwendet. Das Datenformat für den Transport über die serielle Schnittstelle und über LAN sind weitestgehend bekannt, das Protokoll über USB teilweise, hier fehlen insbesondere noch Daten zur Übertragung der IP-Pakete und der B-Kanal Datenblöcke.

Haftungsausschluß

Naja, logisch das der Disclaimer nicht fehlen darf, sonst kommt wohl noch jemand auf die Idee, ich hätte seine Anlage kaputt gemacht... Diese Seite ist nicht die offizielle Supportseite der Telekom für die Eumex 504. Wenn ihr irgendwelche Probleme und Wewehchen z.B. mit der Windowssoftware der Telekom habt, müßt ihr euch dorthin wenden! Bitte nervt den T-Support oder DeTeWe aber nicht mit Details oder Infos von diesen Seiten, die supporten diese zum Teil undokumentierten Sachen hier zu recht nicht!

Diese Seite dient der Dokumentation des Protokolles bevorzugt für erfahrene Benutzer mit "Spieltrieb" und für Programmierer. Wenn ihr Sachen hier nicht versteht, probiert sie besser gar nicht erst aus! Für sämtliche Informationen auf dieser Seite übernehme ich keine Gewähr, auch wenn ich sie meistens selbst überprüft habe. Deshalb hafte ich auch nicht für Schäden aller Art an eurer Anlage sowie eventuell daraus hervorgehende Folgeschäden, die mit dieser Seite im Zusammenhang stehen.

Diese Seiten stellen Daten, auch in Auszügen, bereit, die zum Teil (c) Deutsche Telekom AG bzw. DeTeWe sind. Diese dienen auschließlich Analyse- und Dokumentationszwecken, mangels umfassender Unterstützung der Anlage unter Nicht-Windows-Betriebssystemen. Diese Daten/Software kann deshalb teilweise modifiziert oder unvollständig sein, so daß eine korrekte Funktion nicht mehr sichergestellt ist. Insbesondere, wenn ihr Windowsuser seid, kann ich nur raten, besser die Originalsoftware von den Herstellern zu downloaden! Da ich sowohl von der Telekom als auch von DeTeWe keine Dokumentation der Schnittstellen erhalten habe, fühle ich mich gezwungen das Protokoll zurückzuentwickeln, damit ich die Telefonanlage Eumex 504 unter Linux ansprechen kann.






Letztes Update: 4.12.02 Fabian Melzow