Kontakt · Impressum · Sitemap
DI Dr. Stephan Helma
Ingenieurkonsulent für Maschinenbau–Schiffstechnik

Aktuelles

 |«   ‹  Seite 10  ›   »|  (alle)  ^ 

Ausrüstung, die Ihnen vorgeschrieben wird

Mit Ihrem Seebrief bekommen Sie von der Behörde auch einen Bescheid, der vorschreibt, welche Ausrüstung Sie immer auf Ihrer Yacht mitführen müssen -- auch wenn Sie in einem niedrigeren Fahrtbereich unterwegs sind. Um Ihnen Ihre Wahl ein wenig leichter zu machen, finden Sie hier einen Überblick über alle Ausrüstungslisten:

Schiffe mit einer Länge über 24m

Für Schiffe mit einer Laenge von 24m oder mehr gelten die gleichen Vorschriften über den Umfang der Ausrüstung. Jedoch muß das Vorhandensein der Ausrüstungsgegenstände überprüft werden. Nach erfolgter Besichtigung erhalten Sie ein Ausrüstungs-Sicherheitszeugnis. Dieses müssen Sie dem Antrag beilegen und auch immer an Bord mitführen.

Nettoraumzahl (NRZ)

Raum für die Ladung; ehem. NRT.

Fahrtbereich 4 (FB4)

Weltweite Fahrt (unbeschränkt).

Fahrtbereich 2 (FB2)

Küstenfahrt (bis 20sm).

Fahrtbereich 3 (FB3)

Küstennahe Fahrt (bis 200sm).

Fahrtbereich 1 (FB1)

Watt- und Tagesfahrt (bis 3sm).

Bruttoraumzahl (BRZ)

Das Volumen des gesamten seefest abgeschlossenen Schiffsraum; ehem. BRT.

Vermessungslänge (lt. Yachtzulassungsverordnung)

Länge über Deck; im Messbrief angegeben.

BMVIT

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie