Verlag Traugott Bautz
www.bautz.de/bbkl
Zur Hauptseite
Bestellmöglichkeiten
Abkürzungsverzeichnis
Bibliographische Angaben für das Zitieren
Suche in den Texten des BBKL
Infobriefe des aktuellen Jahres

NEU: Unser E-News Service
Wir informieren Sie vierzehntägig über Neuigkeiten und Änderungen per E-Mail.

Helfen Sie uns, das BBKL aktuell zu halten!



Band I (1990)Spalte 688 Autor: Friedrich Wilhelm Bautz

BONIFATIUS III., Papst, * in Rom, † 12.11. 607. - B. war Diakon und Apokrisiar (Gesandter des Papstes) am Hof in Konstantinopel, bevor er der Nachfolger des am 22.2. 606 verstorbenen Sabinianus wurde und am 19.2. 607 die Weihe empfing. Als Apokrisiar Gregors I. hatte sich B. energisch dafür eingesetzt, daß der oströmische Kaiser Phokas dem Patriarchen Cyriacus von Konstantinopel die Führung des ihm 595 von der Synode zu Konstantinopel bestätigten Titels eines ökumenischen Patriarchen untersagte. Auf Grund seiner guten Beziehungen zu Phokas erreichte B. 607, daß der oströmische Kaiser Rom als caput omnium ecclesiarum anerkannte. Eine Synode in der Peterskirche verbot Wahlvorbereitungen zu Lebzeiten eines Papstes oder Bischofs; erst am dritten Tag nach der Beisetzung dürfe die Neuwahl erfolgen.

Lit.: LibPont I, 316; - Jaffé I, 220; II, 698; - A. Saba, Storia dei Papi I, Turin 1939, 235 ff.; - Caspar II, 517 ff.; - Seppelt II2, 43 f.; - LexP 40; - DThC II, 990; - DHGE IX, 898; - EC II, 1864 f.; - LThK II, 588; - RE III, 289; - RGG I, 1354.

Letzte Änderung: 07.09.1999