zur HauptseiteSolabasilika und Propstei

Erforschung Erste Kirche
(um 650)
Zweite Kirche
(7. Jahrhundert)
Dritte Kirche
(8. Jahrhundert)
Vierte Kirche
(nach 795)
Fünfte Kirche
(9. Jahrhundert)
Impressum

Die archäologische Erforschung

Die Ausgrabungen in der Fuldaer Propstei Solnhofen wurden in den Jahren 1961 - 1966 und 1974 - 1979 durch das Institut für Ur - und Frühgeschichte der Universität Heidelberg unter der Leitung von Prof. Vladimir Milojcic, Prof. Dr. Waltraut Schrickel und Dr. Peter Marzolff durchgeführt.
Das Ziel war die Erforschung der Sola - Basilika und ihrer Vorgängerbauten. Die verschiedenen Epochen umfassen einen Zeitraum von etwa 650 n. Chr. bis zum Abbruch der Basilika im Jahre 1783.

Während der Ausgrabungen entdeckte man weitere Siedlungsspuren, die bis in die Mittelsteinzeit (ca. 8000- 500 v. Chr.) zurückreichen, sowie Reste der keltischen und römischen Epoche.

   
 
Gemeinde
Aktuelles
Sehenswertes
Freizeit
Veranstaltungen
Unterkunftsverzeichnis
 
Startseite
 
 

Anhand der Fundamente lassen sich fünf Kirchen rekonstruieren.

Die zwei ältesten Kirchen entstanden vor Solas Ankunft in "Husen" (Solnhofen).
Die dritte dürfte Solas "Bethaus" gewesen sein. Die vierte war die erste Kirche des nach 794 gegründeten Klosters. Der fünfte und letzte Bau ist die dreischiffige karolingische Basilika mit Krypta und der Tumba des heiligen Sola.

Während der Sanierung 1991 - 1996 war Bauforschung an der Sola - Tumba und den neu aufgefundenen Westteilen möglich. Der Blick in das nördliche anschließende Klosterareal wird durch eine in der Neuzeit eingezogene Mauer verstellt. Immerhin wird dessen westlicher und nördlicher Abschluss durch noch vorhandene Gebäudeteile des mittelalterlichen Klosters gekennzeichnet. Das südliche Seitenschiff der alten Basilika sowie ihr Eingang liegen unsichtbar in der Flucht der 1783 bis 1785 erbauten Pfarrkirche und des Glockenturms.

©  1998-2002 Gemeinde Solnhofen, solnhofen@wugnet.de