Mathilde Bonnefoy
Schnitt
MATHILDE BONNEFOY, 1972 in Paris geboren, war für Tom Tykwer bereits bei dessen Filmen LOLA RENNT (1998), DER KRIEGER UND DIE KAISERIN (2000), HEAVEN (2002) und dem Kurzfilm TRUE als Cutterin tätig.

1991 brach sie ihr Philosophiestudium ab, um nach Berlin zu ziehen. Nach diversen Jobs arbeitete sie von 1995 bis 1996 als Schnittassistentin bei einer Firma für digitale Film- und Videobearbeitung. Nach dem Schnitt diverser Musikclips, u. a. für Rammstein, Udo Lindenberg, Bobo in White Wooden Houses, und der Vertonung von Claudia Prietzels Fernsehfilm “Kinder ohne Gnade” betreute sie den Avid-Schnitt von DAS LEBEN IST EINE BAUSTELLE (1997) und lernte in diesem Zusammenhang Tom Tykwer kennen. LOLA RENNT markierte im Anschluss ihr Debüt als Spielfilm-Schnittmeisterin, für das sie zugleich mit dem Deutschen Filmpreis 1999 ausgezeichnet wurde.

Zuletzt hat sie noch für Wim Wenders den Kurzfilm TWELVE MILES TO TRONA, (TEN MINUTES OLDER: THE TRUMPET - 2002) und den Musik-Dokumentarfilm THE SOUL OF A MAN (2003) geschnitten.

NEUESBIOGRAPHIEFILMOGRAPHIEMUSIKPROJEKTETEXTETEAM
PRODUKTEFORUMSPECIALSPRESSEKONTAKTSITEMAPIMPRESSUM

© Tom Tykwer, Berlin 2004