Home/Startseite | Der Archiv Verlag | Presse/PR | Links | Partnerprogramm | AGB | Impressum | Kontakt
Warenkorb
 
Loseblattwerke

Bücher

Die Sixtinische Kapelle
Kriege und Schlachten des Mittelalters
Atlas des Abraham Ortelius
Atlas des Mittelalters
Der Garten
Historische Kochbücher

Sagen aus Österreich

Erotische Bibliothek
Gustav Klimt - Leben und Werk
Die schönsten Märchen der Welt
Das leuchtende Mittelalter
Europa in historischen Karten
weitere ...


CD, Video und DVD

CD-Edition „Große Stimmen"
DVD-Edition Kabarett"
weitere ...


Schmuck und Uhren

Das Petersdom-Kreuz
Das Kleinod des Mittelalters

Das Passionskreuz
Automatikuhr Grande Classique
weitere ...


Diverse

Hundertwasser Glas Edition
Gold-Gedenkmünzen Euro 2008
Goldene Europakarte
Siegel aus dem Vatikan
Medaillen
Schnäppchen
Zubehör


Archiv

Daten und Fakten der österreichischen Geschichte

 

Das blieb vom Doppeladler

Die einmalige Filmdokumentation über die Donaumonarchie

Viele Monate reiste der bekannte Journalist Ernst Trost durch die Nachfolgestaaten der ehemaligen Donaumonarchie – von der Adria bis in die Ukraine, vom Sudetenland bis nach Siebenbürgen. Ihn bewegte die Frage: Was blieb vom Doppeladler? Was erinnert viele Jahrzehnte nach dem Ende des Habsburgerreiches noch an die Donaumonarchie?

"Das blieb vom Doppeladler": einmalige Filmdokumentation über die Donaumonarchie

Seine Antwort konnte man nicht nur in einem weitverbreiteten Buch nachlesen, sondern auch in einer Filmreihe verfolgen, die dokumentiert, welch tiefe und bleibende Spuren die Habsburgermonarchie in vielen Ländern Europas hinterlassen hat.

Ernst Trost, Jahrgang 1933, außenpolitischer Kolumnist der „Kronen Zeitung", Autor zahlreicher historischer TV-Dokumentationen und vieler Bücher, u. a. „Das blieb vom Doppeladler", „Die Donau", „Figl von Österreich", „Der Papst aus einem fernen Land", schuf mit diesen Filmen eine kompetente und seriöse Auseinandersetzung mit Österreichs Vergangenheit.
Die Filme, die im Zuge ausgedehnter Reisen entstanden sind, stellen nicht nur eine Sammlung unkonventioneller Reisereportagen dar, sondern sind auch - jeder für sich - bleibende Dokumente zur Geschichte der Donaumonarchie. Beeindruckende Begegnungen mit unserer Geschichte erwarten Sie!

Axel Corti (1933–1993) verleiht den Filmen dieser Edition mit seiner unverwechselbaren Stimme eine ganz besondere Stimmung.
Von 1968 bis zu seinem Tod gestaltete Corti das zeitkritische Radiofeuilleton „Der Schalldämpfer". Bekannt geworden ist er aber auch als Regisseur zahlreicher Filme. Mit Arbeiten wie „Eine blassblaue Frauenhandschrift" nach Franz Werfel und Joseph Roths „Radetzkymarsch" hat er Aufsehen erregt.

Die Video-Dokumentation der Extra-Klasse

Folgende Filmdokumente erwarten Sie u. a.:

  • Das vielgestaltige Reich. In den Ländern der ehemaligen Donaumonarchie
  • Die Familie Habsburg. Zwischen Parma und Mexiko
  • Zwingburg und Ruhmeshalle. Das Wiener Arsenal
  • Wo die Landesfürsten ruhen. Stift Stams in Tirol

Beeindruckende Begegnungen mit Österreichs Geschichte erwarten Sie. Ihr erstes Film-Dokument:

Das vielgestaltige Reich

Ihr erstes Video zeichnet ein bewegtes und bewegendes Bild dieser so reichen Welt von gestern, in der Österreich noch am Meer lag und der Doppeladler als habsburgisches Herrschaftszeichen die Verbindung von Ost und West, von Slawen und Madjaren und Deutschen in der Mitte Europas symbolisierte.

Die Stationen dieses Films dokumentieren eindrucksvoll die Vielgestaltigkeit des Reiches: Verblichene Eleganz in Krakauer Salons, ein einfacher Schafhirte in den Bergen der Bukowina, Muslime in Sarajewo, friaulische Bauern beim Heurigen in der Buschenschänke, ein Wallfahrtsort in Welschtirol, dem Land südlich der Salurner Klause – so erfahren wir die bunte Welt der Donaumonarchie. Und Kaiserin Zita erzählt von ihrer Hochzeitsreise durch dieses weite Land, das fast ohne Grenzen schien ...

 

Jetzt bestellen
Ihr Startvideo: € 14,80 zuzügl. Versandkosten
Alle weiteren Videos: € 21,80 zuzügl. Versandkosten

Vielleicht interessieren Sie sich auch für folgende Angebote: