Home > Dienstpflicht

Grundausbildung

Wehrpflichtig sind alle männlichen Schweizer Bürger. Nach freiwilliger Verpflichtung unterstehen auch die Frauen denselben Pflichten. Die Wehrpflicht umfasst unter anderem:

Die Grundausbildung (RS) ist im Kalenderjahr des zwanzigsten Geburtstags zu leisten. Sie dauert je nach Funktion 18 oder 21 Wochen und wird dreimal jährlich durchgeführt. Auf einfaches Gesuch hin kann sie früher, keinesfalls jedoch vor dem 18. Geburtstag absolviert werden. Eine Verschiebung auf spätere Jahre ist nur bis zum Abschluss der Mittelschule oder aufgrund besonderer Gründe möglich.

Nach der Grundausbildung, frühestens jedoch im Kalenderjahr des 21. Geburtstags, sind jährliche, dreiwöchige Wiederholungskurse zu absolvieren (Kader zusätzlich bis eine Woche Vorbereitung). Deren Daten sind dem öffentlichen Aufgebotsplakat zu entnehmen, werden aber auch elektronisch publiziert.

Die Dienstpflicht endet mit der Absolvierung einer gradabhängigen Zahl von Diensttagen oder durch Erreichen einer Alterslimite:

Grad   Tage   Alter
Sdt/Gfr/Obgfr   260   34
Kpl   260   34
Wm   400   34
Obwm   430   34
 
Grad   Tage   Alter
Fw   450   36
Hptfw/Four   500   36
Adj Uof   620   36
 
Grad   Tage   Alter
Lt/Oblt   600   40
Hptm   -   42
höher   -   50

Kaderausbildung

Der überwiegende Teil des militärischen Kaders sind Wehrpflichtige, die eine entsprechend erweiterte Grundausbildung absolviert haben. In den ersten sieben Wochen der RS, werden deshalb den persönlichen Fähigkeiten und militärischen Bedürfnissen entsprechende Einteilungen vorgenommen. Dabei kann es vorkommen, dass jemand gegen seinen Willen für einen höheren Grad verpflichtet wird. Diese Möglichkeit ist also auch bei fehlendem Interesse in die persönliche Planung miteinzubeziehen

Materialien

Militärgesetz (MG)   zweiter Titel   SR 510.10
Militärdienstverordnung (MDV)   Art. 9   SR 512.21

letzte Änderung: 04.03.2008 - Allgemeine rechtliche Informationen - Datenschutz