Goto Navigation
Bannerbild

Capell-Compositeur 2009|2010

Schon immer war die Sächsische Staatskapelle Dresden ein bedeutendes Uraufführungsorchester; zahlreiche Komponisten – von Schütz über Wagner bis Strauss und Hindemith – erzielten in der Zusammenarbeit mit der einstigen
Hofkapelle über die Jahrhunderte hinweg wichtige künstlerische Erfolge. An diese Tradi - tion knüpft Fabio Luisi seit 2007 mit der alljährlichen Ernennung eines «Capell-Compositeurs » an. Nach Isabel Mundry und Bernhard Lang trägt diesen Titel, der auf den Dresdner Hoftitel Johann Sebastian Bachs zurückgeht, in der Saison 2009|2010 die britische Komponistin Rebecca Saunders.

Rebecca Saunders

Rebecca Saunders wurde 1967 in London geboren. Sie studierte Musik in den Hauptfächern Violine und Komposition an der Universität Edinburgh. Ein Fraser-Stipendium der Universität und die Förderung durch den DAAD ermöglichten es ihr, von 1991 bis 1994 an der Musikhochschule Karlsruhe bei Wolfgang Rihm zu studieren. Unterstützt durch den Premier Scholarship der Universität Edinburgh, verfasste sie zwischen 1994 und 1997 ihre Doktorarbeit im Fach Komposition
bei Nigel Osborne. Sie erhielt diverse Preise und Stipendien, u.a. den Busoni-Förderpreis der Akademie der Künste Berlin, den Ernst-von-Siemens-Förderpreis für Komposition, den musicaviva-Kompositionspreis der ARD und der BMW AG, den Paul-Hindemith-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals sowie im Jahr 2008 den Royal Philharmonic Society Composition Award im Bereich Kammermusik. Rebecca Saunders schreibt bevorzugt für kleine Besetzungen, deren Möglichkeiten sie in einer konzentrierten und äußerst fantasievollen Musiksprache auslotet. Ihr primäres Interesse gilt der Instrumentalmusik; erst in den vergangenen Jahren hat sie sich der Musik für die Bühne angenähert. Mehrere ihrer Werke sind bei den Labels æon, col legno, Kairos und Wergo auf CD erschienen. Zuletzt entstanden Kompositionen für das Ensemble MusikFabrik, das NDR Sinfonieorchester Hamburg und das Freiburger Barockorchester. Derzeitige und künftige Auftragswerke schreibt sie für das BBC Symphony Orchestra London, das ensemble recherche und das Arditti Quartett. Von 2005 bis 2006 war sie Composer in Residence beim Konzerthaus Dortmund. Rebecca Saunders lebt als freischaffende Komponistin in Berlin.