Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.05.2009, 20:44

VfR Aalen: Trainer und Sportdirektor treten zurück

Kohler und Sander weg

Der abstiegsgefährdete Drittligist VfR Aalen und Trainer Petrik Sander sowie Sportdirektor Jürgen Kohler gehen ab sofort getrennte Wege. Beide erklärten am Montag überraschend ihren Rücktritt. Die Schwaben belegen derzeit den drittletzten Tabellenplatz, mit einem Punkt Abstand zum rettenden Ufer. Wer die Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

Petrik Sander
War nur wenige Monate in Aalen im Amt: Petrik Sander.
© imago Zoomansicht

Zwei Niederlagen bei den direkten Kontrahenten Burghausen und Bremen hatten den VfR in den vergangenen Spielen abrutschen lassen. Sander hatte erst im November des vergangenen Jahres die Nachfolge von Jürgen Kohler angetreten, der nach nur knapp drei Monaten im Amt aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten musste und fortan Sportdirektor war. Vor dem Spiel in Bremen (1:3) hatte Kohler dem Trainer noch das Vertrauen ausgesprochen. Ein Trainerwechsel sei "absolut kein Thema", so der Weltmeister von 1990.

zum Thema

Liga

3. Liga

Vereinsinfo

VfR Aalen

Trainersteckbrief

Petrik Sander

Jetzt jedoch die überraschende Wendung: Sander und Kohler reichten am Montag ihren Rücktritt ein. Damit wollen sie ein "Zeichen setzen und die Mannschaft damit letztmalig und endgültig in die Pflicht nehmen", hieß es in einer Mitteilung auf der Internetseite der Aalener am Montagabend. Präsidium und Aufsichtsrat hätten dem sofortigen Rückritt zugestimmt.

"Uns ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen. Wir hätten gerne dem Club und seinen großartigen Sponsoren und Fans mehr Erfolge geboten. Wir drücken dem VfR Aalen alle Daumen und wünschen dem neuen Trainer das notwendige Quäntchen Glück für den Klassenerhalt. Damit ist der Mannschaft jegliches Alibi genommen", werden Kohler und Sander zitiert.

Wer die Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt. Der VfR muss am kommenden Samstag zu Hause gegen den Aufstiegsaspiranten SC Paderborn antreten. Im Endspurt folgen dann noch Aufgaben beim schwäbischen Abstiegskampfrivalen Stuttgarter Kickers, zu Hause gegen Zweitligaanwärter Fortuna Düsseldorf sowie bei der SpVgg Unterhaching, die ebenfalls ins Bundesliga-Unterhaus will. Höchste Eisenbahn beim VfR Aalen, der so ambitioniert in die Saison gegangen war.

05.05.2009, 20:44

Ausgewählte Seiten zum Durchblättern


Livescores


kicker-Managerspiele 3.Liga

Die 3.Liga startet in ihre Premieren-Saison.

Interactive 3. Liga
Classic 3. Liga
Tippspiel

Schlagzeilen


Alle Schlagzeilen in der Übersicht

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:00 EURO Fußball
10:30 EURO Fußball
10:30 Prem. Fußball UEFA Cup
10:40 Prem. Fußball: 2. Liga
11:00 Prem. Wrestling: WWE

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Heldentat von: m_roy - 07.05.09, 08:54 - 2 mal gelesen
Re (2): Nachtrag von: jeck3108 - 07.05.09, 08:53 - 2 mal gelesen
Re: Fußball vom anderen Stern,hab ich... von: SteveGerrad - 07.05.09, 08:53 - 4 mal gelesen