Auftaktpodium

Di, 5. Juni um 17.oo in der Nikolaikirche

Globalisierung anders denken


Referentlnnen:
Jean Ziegler (UN Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung)

Thuli Makama (Friends of the Earth, Swaziland)
Madjiguene Cissé (Sans Papiers, Senegal)
Annelie Buntenbach (DGB Bundesvorstand, DGB Federal Board)

20:oo
- 22:oo Folgeveranstaltungen mit den Referentlnnen

Der G8 Alternativgipfel 2007 wird eröffnet durch eine Rede von Jean Ziegler. Ziegler ist nicht nur UN Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, sondern auch prominenter Globalisierungs kritiker und Buchautor. Neben seiner jüngsten Publikation „Das Imperium der Schande. Der Kampf gegen Armut und Unterdrückung" hat er zahlreiche kritische Sachbücher verfasst, etwa „Die neuen Herrscher der Welt und ihre globalen Widersacher" (2003) oder „Die Schweiz wäscht weißer. Die Finanzdrehscheibe des internationalen Verbrechens" (1992). An die mit Spannung erwartete Auftaktrede schließt sich die erste Podiumsdiskussion an. Unter dem Titel "Globalisierung anders denken" wird das Leitmotiv des Alternativgipfels aufge nommen.

Neben Jean Ziegler diskutieren Thuli Makama (Friends of the Earth, Swaziland), Mad-jiguene Cissé (Sans Papiers, Senegal) und Annelie Buntenbach (DGB Bundesvorstand). Thuli Makama ist Anwältin mit Schwerpunkt Umweltrecht. Sie engagiert sich für nachhaltige Entwicklung sowie gerechten Zugang zu und Umgang mit Ressourcen. Madjiguene Cissé bringt Erfahrungen aus der Arbeit mit Migrantlnnen in Frankreich sowie aus Frauenprojekten im Senegal mit. Annelie Buntenbach ist Mitglied des DG& Bundesvorstandes. Daneben ist sie in der globalisierungskritischen Bewegung (attac) und verschiedenen Initiativen gegen Rechtsradikale aktiv. Die "Globalisierung von Unten" wird damit aus verschiedenen politischen und geografischen Perspektiven beleuchtet werden.