Verlag Traugott Bautz
www.bautz.de/bbkl
Zur Hauptseite
Bestellmöglichkeiten
Abkürzungsverzeichnis
Bibliographische Angaben für das Zitieren
Suche in den Texten des BBKL
Infobriefe des aktuellen Jahres

NEU: Unser E-News Service
Wir informieren Sie vierzehntägig über Neuigkeiten und Änderungen per E-Mail.

Helfen Sie uns, das BBKL aktuell zu halten!



Band I (1990)Spalte 479 Autor: Friedrich Wilhelm Bautz

BEMBO, Pietro, Humanist und Dichter, * 10.5. 1470 in Venedig als Sohn eines Senators, † 18.1. 1547 in Rom. - B. studierte in Padua und Ferrara und wurde in Venedig ein hervorragendes Mitglied des Humanistenkreises um den Buchdrucker Aldus Manutius. Er beteiligte sich an dessen vorzüglichen Klassikerausgaben und am Druck der »Divina Commedia« von Dante Alighieri. 1506-11 weilte B. am Hof in Urbino. 1512 ging er nach Rom und wurde Sekretär Leos X., der ihn besonders mit der Abfassung von Bullen und Breven betraute. Nach dessen Tod, 1521, zog sich B. nach Padua zurück, wo seine Geliebte Morosina lebte. Sein Haus bildete den Mittelpunkt eines glänzenden literarischen Kreises. 1529 wurde er Historiograph der Republik Venedig und Bibliothekar an der Markusbibliothek. Trotz seines ärgerniserregenden Lebenswandels erhob ihn Paul III. 1539 zum Kardinal. Mit 69 Jahren empfing B. die Priesterweihe und änderte nun seine Lebensweise. 1541 wurde er Bischof von Gubbio und 1544 von Bergamo, blieb aber in Rom. - B. war ein ausgezeichneter Kenner der klassischen Literatur und erwarb sich als Vertreter der sog. heidnischen Renaissance durch seine gepflegte ciceronisch-lateinische und toskanisch-italienische Poesie einen geschätzten Namen.

Werke: Gli Asolani (neuplaton. Dialoge über die ird. u. himml. Liebe), 1505; Prose nelle quali si ragiona della volgar lingua (f. die lt. Grammatik epochemachend), 1525; Rime (Gedichte), 1530; Carmina, 1533; Epistolae Leonis X nomine scriptae, 16 Bücher, 1535; Lettere volgari, 5 Bde., 1745; Rerum veneticarum libri XII (1487-1513; Forts. der Gesch. des venetian. Staates v. Marcantonio Sabellico), 1551. - GA der lat. Schrr., 3 Bde., Basel 1567. - Tutte opere, 4 Bde., Venedig 1729. - Opere ed. classici, 12 Bde., Mailand 1808-10. - Carteggio d'amore, hrsg. v. C. Dionisotti, Florenz 1950.

Lit.: V. Cian, Un decennio della vita di P. B., Turin 1885; - Ders., P. B., in: Giorn. stor. di letter. it. 88, Turin 1926, 225 ff.; - Hanns Rabow, Die »Asolanischen Gespräche« des P. B. Lit.geschichtl. Stud. z. Kulturproblem der it. Renaissance, Bern 1933; - G. Ferrero, Il petrachismo di B. e le rime di Michelangelo, Turin 1935; - M. Santoro. P. B., Neapel 1938; - G. Santangelo, Il B. critico e il principio d'imitazione, Florenz 1950; - W. Th. Elwert, Il Bembo imitatore, in dessen: Studi di litteratura veneziana, ebd. 1958; - G. Petrocchi, La dottrina linguistica del B., Messina 1959; - v. Pastor IV/1, 430 ff. 648 ff. 681 ff.; 630 f.; - RE II, 555 f.; - LThK II, 168; - DHGE VII, 979 ff.; - EC II, 1208 ff.; - Lex. der Weltlit., hrsg. v. Gero v. Wilpert, I, 1963, 140.

Friedrich Wilhelm Bautz

Literaturergänzung:

2004

Carol Kidwell, P.B. Lover, linguist, cardinal. Montreal 2004.

Letzte Änderung: 25.05.2009