Navigation

SWR International

Folgen Sie uns...Folgen Sie uns...Twitter

Folgen Sie uns mit Twitter und Sie erhalten aktuelle Infos von SWR International auf Ihr Mobiltelefon. Auf Twitter finden Sie SWR International unter SWR_int. Sie können die Beiträge unserer Sendung auch direkt mit Ihrem Handy hören! [mehr zu: Folgen Sie uns...]

International FacebookFacebookArchivradio in Facebook

Auf Facebook bietet Ihnen SWR International jeden Tag die wichtigsten Themen zu Migration und Integration. Außerdem können Sie die Beiträge unserer Sendungen nachhören. [mehr zu: Facebook]

Podcast ServiceHören, wann Sie wollenDisplay eines iPod mit Einstiegsmenü, Hervorgehoben Menüeintrag Podcast

Wenn Sie die tägliche Sendung von SWR International im mp3-Format herunterladen und als Podcast abonnieren wollen, hier ist die Adresse für Ihren Podcatcher: http://www1.swr.de/podcast/xml/swr-international.xml [mehr zu: Hören, wann Sie wollen]

HörfunkUnsere Beiträge einzeln hören... Montage, Mann hält Hand hinter Ohr in das gerade eine Visualisierung für Töne eindringt

Alle Beiträge unserer letzten drei Sendungen finden Sie hier zum Nachhören. Die Beiträge sind chronologisch, beginnend mit unserer aktuellen Sendung, nach Datum sortiert. [mehr zu: Unsere Beiträge einzeln hören... ]

Service bei SWR InternationalMehr als nur Audio und OnlineSymbole für Arbeitswelt, Ernährung und Mobilität

SWR Cont.ra und SWR International bieten umfangreichen Service rund um ihr Programm. Ob Manuskripte von Sendungen, Mitschnitte, Newsletter oder Empfangsmöglichkeiten - Informationen finden Sie hier. [mehr zu: Mehr als nur Audio und Online]

Unsere Sendungsthemen für heute Freistag, 18. Dezember 2009 | 16.05-16.30 Uhr

• UN prangert Umgang mit Migranten an
• 30 Jahre Kühn-Memorandum zu Migration in Deutschland
• Team MeX-Projekt startet an Schulen
• Mit Migranten gegen den Fachkräftemangel im Ländle
• EU-Außengrenze: Niemandsland zwischen Türkei und Bulgarien

18.12.2009 Internationaler Tag der MigrantenWappen der Vereinten Nationen

Zum Internationalen Tag der Migranten hat UN-Generalsekretär Ban Ki-moon die Länder aufgefordert, die Rechte von Migranten zu achten und zu schützen. Nach Angaben der Vereinten Nationen leben weltweit 200 Millionen Menschen außerhalb ihrer Heimatländer als Migranten. [mehr zu: Internationaler Tag der Migranten]

Wegweisend 30 Jahre "Kühn-Memorandum"Integrationskurs

Das "Kühn- Memorandum" war der erste Bericht des ersten Ausländerbeauftragten der Bundesregierung. Heinz Kühn veröffentlichte das Memorandum 1979. Der Bericht gilt als Meilenstein. SWR International würdigt das Memorandum anlässlich des Internationalen Tages der Migration. [mehr zu: 30 Jahre "Kühn-Memorandum"]

Rheinland-PfalzEingangsportal Virtuelles Museum Rheinland-PfalzVirtuelles Migrationsmuseum geht online

Mit einem in Deutschland einzigartigen virtuellen Migrationsmuseum will die Landesregierung von Rheinland-Pfalz die Geschichte und Kultur der Migration auf zeitgemäße Art erfahrbar machen. "Lebenswege – das Online Migrationsmuseum Rheinland-Pfalz" heißt es. SWR International ist aktiv beteiligt. Die Idee für das virtuelle Migrationsmuseum geht sogar auf eine bundesweit erfolgreiche Ausstellung von SWR International zurück.
[mehr zu: Virtuelles Migrationsmuseum geht online]

Griechenland Streiks und Demonstrationen gegen SparkursBouli - Das Parlament in Athen

Mehrere tausend Griechen haben in Athen friedlich gegen den von der Regierung verordneten Sparkurs demonstriert. Zu dem Ausstand hatte eine kommunistisch orientierte Gewerkschaft aufgerufen. Die größten Gewerkschaften Griechenlands beteiligten sich nicht. [mehr zu: Streiks und Demonstrationen gegen Sparkurs]

Nachrichten | EuGHMR-Urteil in Straßburg Deutschland muss Gewaltverbrecher entschädigenDer Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg

Deutschland hat mit der nachträglichen Verlängerung der Sicherungsverwahrung für einen Gewaltverbrecher gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstoßen. Die Straßburger Richter verurteilten die Bundesregierung zur Zahlung von 50.000 Euro Schmerzensgeld. [mehr zu: Deutschland muss Gewaltverbrecher entschädigen]

Evangelische Kirche Weitreichende Stellungnahme zu MigrationKreuz hängt im Innenraum einer Kirche vor einem Rosettenfenster

Die Evangelische Kirche in Deutschland fordert rechtliche Erleichterungen und bessere Integrationsangebote für Zuwanderer. Vorbehalte müsste überwunden werden, so in einer Stellungnahme der EKD. [mehr zu: Weitreichende Stellungnahme zu Migration]

Statistisches Bundesamt Immer mehr Deutsche im europäischen AuslandStilisierte EU Flagge

Im europäischen Ausland leben immer mehr Deutsche. Allein in den Nachbarländern wohnten 2008 mehr als eine halbe Million, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. In Tschechien erhöhte sich die Zahl der Deutschen um 55, in der Schweiz um 17, in Österreich um 10 Prozent. [mehr zu: Immer mehr Deutsche im europäischen Ausland]

EU "Stockholm-Programm" angenommenEine Landkarte mit den 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union

Die EU-Staats- und Regierungschefs haben das "Stockholm Programm" für die EU-Innen- und Justizpolitik der Union verabschiedet. Darin haben sie Grundzüge unter anderem für die Asyl- und Migrationspolitik für die kommenden fünf Jahre festgelegt. [mehr zu: "Stockholm-Programm" angenommen]

Soziales Hartz IV und MigrantenSchild Arbeitslosengeld 2

Es sind fünf Jahre vergangen seit der Einführung von Hartz IV. Doch es gelingt relativ wenig Menschen auf die staatliche Hilfe zu verzichten. Die erste Generation der Migranten hat schlechtere Chancen den Ausstieg aus Hartz IV zu schaffen. [mehr zu: Hartz IV und Migranten]

FrankreichKlage gegen HilfsverbotEiffelturm

Für Französische Flüchtlingsorganisationen sollte die Hilfe an "illegalen" Einwanderern nicht als Straftatbestand gesehen werden. Sie wollen jetzt beim Obersten Verwaltungsgerichtshof dagegen eine Beschwerde einlegen. [mehr zu: Klage gegen Hilfsverbot]

Parteienverbot in der TürkeiEU zeigt sich besorgtEuropa-Flagge (nah)

Die Europäische Union hat sich besorgt über das Verbot der kurdischen Partei DTP in der Türkei gezeigt. Die DTP will gegen die Entscheidung in Straßburg klagen. Unverständnis bei den kurdischstämmigen Migranten in Deutschland. [mehr zu: EU zeigt sich besorgt]

ModellprojektBrückenbauer: "Imame für Integration"Ein Mann auf einer kleinen Kanzel vor einigen Zuhörern

Bundesweit ist in Nürnberg das Modellprojekt "Imame für Integration" gestartet. In den kommenden drei Jahren sollen etwa 130 islamische Geistliche geschult werden. Auf dem Programm stehen Deutschkurse und interkultureller Unterricht. [mehr zu: Brückenbauer: "Imame für Integration"]

GriechenlandMaßnahmen gegen StaatsbankrottMontage: Hand wirft Münze in Sparschwein und Hände mit Einkaukstaschen

Griechenland droht eine Staatspleite. Die Regierung plant drastische Sparmaßnahmen. Die griechische Neuverschuldung übersteigt bei weitem, die erlaubt EU-Obergrenze von drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts [mehr zu: Maßnahmen gegen Staatsbankrott]

Ausländische BerufsabschlüsseRegierung beschließt leichtere AnerkennungOperationsteam bei der Arbeit

Die im Ausland erworbene Berufsabschlüsse von Zuwanderern sollen in Zukunft leichter anerkannt werden. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Bis zu 500.000 Migranten könnten von der Neuregelung profitieren. [mehr zu: Regierung beschließt leichtere Anerkennung]

FilmwettbewerbMax-Ophüls-PreisMax Ophüls

Der 31. Max-Ophüls-Filmwettbewerb vom 18. bis 24. Januar legt seinen Schwerpunkt auf die Orientierungs- und Perspektivlosigkeit vieler junger Leute sowie auf die Themen Migration, Islam und Heimat. [mehr zu: Max-Ophüls-Preis]

UmweltschutzMigranten werden geschultEnergiesparlampen

Wie kann ich Energie sparen, wie fahre ich umweltfreundlich, was sind Ökoprodukte?  Viele Migranten sind nicht genügend informiert. Umweltverbände und die Türkische Gemeinde Deutschland wollen nun türkischstämmigen Migranten den Umweltschutz nahe bringen. [mehr zu: Migranten werden geschult]

SWR2 extra: TürkeiOrient und OkzidentSWR2 Weblog Türkei

Die Türkei verändert sich. Sie entfernt sich immer mehr von den Klischees, die wir von dem traditionsreichen Land zwischen Orient und Okzident haben. SWR2 schildert Leben, Gesellschaft und Geschichte der Türkei in zahlreichen Berichten, Reportagen und Interviews. [mehr zu: Orient und Okzident]

Klimakonferenz in KopenhagenMehr Umweltflüchtlinge befürchtetUN-Flagge vor Globus

Bei der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen beraten Delegationen aus 192 Ländern über Maßnahmen gegen den globalen Klimawandel und die Auswirkungen der Erderwärmung. Millionen Umweltflüchtlinge werden befürchtet. [mehr zu: Mehr Umweltflüchtlinge befürchtet]

Αλλαγή στο παγκόσμιο κλίμαΣύνοδο κορυφής στη ΚοπενχάγηUN-Flagge vor Globus

Πλημμύρες, κακοκαιρίες, έλλειψη νερού και ξηρασία. Η άνοδος της θερμοκρασίας αλλάζει το παγκόσμιο κλίμα. Η συνέπειες για τον κόσμο είναι σημαντικές. Σήμερα 26 εκατομμύρια άνθρωποι είναι κλιματικοί πρόσφυγες. Τα επόμενα χρόνια ο αριθμός τους θα περάσει τα 200 εκατομμύρια. [mehr zu: Σύνοδο κορυφής στη Κοπενχάγη]

Kopenhagenİklim KonferansıUN-Flagge vor Globus

Birleşmilletler İklim Konferansı 7 – 18 Aralık tarihleri arasına Kopenhagen'de yapılacak. Ev sahibi Danimarka 70'e yakın ülkenin liderleri yanında bilimsel alanda çalışan birçok insanı karşılayacak. Birçok ülke somut sonuçlar bekliyor. 200 Milyon insan önümüzdeki yıllarda "İklim Mültecisi" olacaklar. [mehr zu: İklim Konferansı]

Climate changeUN negotiations open in Copenhagen UN-Flagge vor Globus

At the UN Climate Conference in Copenhagen delegates from 192 nations are discussing measures to combat global climate change and the consequences of the warming of the planet. The fear is that there will be millions of environment refugees. [mehr zu: UN negotiations open in Copenhagen ]

Weitere Infos in:deengrithrtrSprachauswahl

Heute im StudioDimi Triantafillu Dimi Triantafillu

Im Radio täglichSWR International

Montag-Freitag
16.05-16.30 Uhr &
19.30-19.55 Uhr
Samstags
8.30-9.00 Uhr

Zum Nachhören...Die aktuelle Sendung

Jetzt läuft... Von 15.30 bis 16.00 UhrSWR2 WissenFaszination Verschwendung

Über Geld, Geschäfte und Geschenke
Von Franz Josef Wetz

[mehr]

EinbürgerungKampagne in Stuttgart

Mit der Einbürgerungs-kampagne "PASS Auf - lass Dich einbürgern!" wirbt die Stadt Stuttgart bei den hier lebenden Ausländern dafür, die deutsche Staatsbür-gerschaft zu beantragen. [mehr zu: Kampagne in Stuttgart]

Migrations-AusstellungBernardino Di Croce (2. v. l.) mit seinen Freunden 1962 vor dem Eiscafé »Venezia« in Villingen-Schwenningen"Zwischen Kommen und Gehen..."

Die SWR-International-Ausstellung "Zwischen Kommen und Gehen... und doch Bleiben - 'Gastarbeiter in Deutschland 1955 - 1973'" ist die erfolgreichste Ausstellung ihrer Art. Sie ist bis zum 7. Januar 2010 in der Fakultät für Sonderpädagogik in Reutlingen, im Gebäude 14, zu sehen. [mehr zu: "Zwischen Kommen und Gehen..."]

Wetterwetter

Der SWR ist Mitglied der ARD 

Sitemap | Impressum | © SWR