Bundesliga
Bundesliga
|
26.04.2010 13:17:54
Weiterempfehlen
Drucken
schliessen x

Name des Absenders
E-Mail Adresse
Name des Empfängers
E-Mail Adresse
Bruno Labbadia trainierte vor seiner Station in Hamburg Bayer 04 Leverkusen und die SpVgg Greuther Fürth
HSV beurlaubt Labbadia!
Der Hamburger SV hat Bruno Labbadia beurlaubt. Der Vorstand des HSV teilte Labbadia die Entscheidung nach einer gemeinsamen Analyse der sportlichen Situation am Montagvormittag mit.


Bis zum Saisonende wird Co- und Techniktrainer Ricardo Moniz als Cheftrainer fungieren.

Hoffmann: Entscheidung ist uns schwer gefallen

"Wir haben die sportliche Situation analysiert und nach den Gesprächen entschieden, dass wir so nicht weitermachen können und wollen. Die jüngsten Auftritte gegen Mainz 05, den FC Fulham und in Hoffenheim haben bei uns den Eindruck erweckt, dass wir etwas ändern müssen, um das wichtige Spiel am Donnerstag in London erfolgreich zu bestreiten und in das Finale der Europa League einzuziehen", erklärte der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann.

Die Entscheidung, mit Bruno Labbadia nicht mehr weiterarbeiten zu können, sei sehr schwer gefallen sagte Hoffmann weiter: "Der Trainer war sehr engagiert und hat vom ersten bis zum letzten Tag vollen Einsatz für den Verein gezeigt. Wir sind davon überzeugt, dass Ricardo Moniz die Prozentpunkte aus der Mannschaft herausholt, die zuletzt gefehlt haben. Er hat eine klare und deutliche Ansprache. Zudem ist er Kenner des englischen Fußballs und kann die Mannschaft somit bestens auf das wichtige Rückspiel am Donnerstag vorbereiten und einstellen."


Weitere Club-Infos: Hamburger SV >
    


Alles zur Bundesliga >     Tabelle >     Spielplan >    
Weiterempfehlen
Drucken
schliessen x

Name des Absenders
E-Mail Adresse
Name des Empfängers
E-Mail Adresse


ANZEIGE