Song-Contest

Wrabetz will ORF-Antreten "sicher überdenken"

31. Mai 2010, 18:45

Achtung Gewinner: Finale kostet jedenfalls 25 Millionen Euro

Der ORF könnte vielleicht nach drei Jahren Song Contest-Pause 2011 wieder antreten. Generaldirektor Alexander Wrabetz erklärte dazu am Montag vor dem Publikumsrat, dass man die Ausstrahlung im kommenden Jahr, wo der Song Contest in Deutschland stattfindet, "sicher überdenken" werde.

Im Publikumsrat gab Wrabetz eher scherzhaft zu bedenken, dass, wer gewinnt, auch das nächste Finale ausrichten muss - "aber in der Gefahr waren wir in den letzten Jahren eh nicht". Die "Süddeutsche" setzt die Kosten für die Veranstaltung des Song Contest mit mindestens 25 Millionen Euro an.

Die diesjährige Gewinnerin Lena Meyer-Landrut soll ihren Eurovisions-Titel nächstes Jahr zu Hause verteidigen. Die deutschen Zuschauer sollen nur noch entscheiden, welchen Titel sie singt. Mit dieser Entscheidung berauben sich der NDR und ProSieben allerdings selbst einer Castingshow-Reihe nach dem Vorbild von "Unser Star für Oslo". (fid, APA)

druckenweitersagen:
posten
24 Postings
a dabei
03.06.2010 14:14

russkaja koennt ma hinschicken!! ...aber die werdn sich sicher nicht auf sowas herablassen.. schade.

gewuerznelke
01.06.2010 14:38

Da wären doch ein paar Perlen für uns dabei:
http://www.eventproduction.at/

02.06.2010 09:47
MFC
01.06.2010 14:22
Bitte nicht teilnehmen, wir wollen weiter trotzen!

Die bösen Süd-, Ost-, Nord- und Weststaaten geben uns sicherlich wieder keine Punkte. heul, jammer usw.

gk76
01.06.2010 14:05
Der einzige musikalische Lichtblick

in Österreich seit vielen Jahren ist Saint Lu

Ob dies das richtige Format für sie ist, bezweifle ich aber

Ribanna
01.06.2010 13:21
da gibt es nichts zu überdenken

wer die show nicht überträgt, darf im darauf folgenden jahr nicht antreten. so einfach ist das.

ExBeamter
01.06.2010 13:06
Bitte seit nicht so blöd. Ihr könnt aber gerne darann teilnehmen

wenn wir keine Gebühren mehr zahlen müssten!!!

spitzenkandidat.2.0.
01.06.2010 14:52

seit nicht so blöd,
seid nicht so blöt,
seit nicht so blöt,
oder doch seid nicht so blöd?

...

spitzenkandidat.2.0.
01.06.2010 11:13
Ich hätte da einen perfekten österreichischen Teilnehmer

Toni lass es polstern nächstes Jahr beim ESC!

(der kann nicht nur singen, sondern auch gut dazu tanzen wie er bei Dancing Stars schon gezeigt hat)

:-]

Bolivar Atasco 
01.06.2010 10:31
Bitte nicht!

Lasst unsere Musiker mit dem Schmarrn in Ruhe! Jeder, der in den letzten 20-25 Jahren beim Song Contest war - egal ob gut oder schlecht abgeschnitten - ist nachher entweder in die Bedeutungslosigkeit verschwunden oder hat auf jeden Fall keinen Karriere-Vorteil daraus gezogen. Diese Farce von einem Musikwettbewerb sollen andere zelebrieren.

The incomparably superior human being Harry Fink
01.06.2010 15:05
wieso? haben doch alle tv-karriere gemacht

bei tohuwabohu!

Kontrahent1
01.06.2010 11:32
Wieso, passt doch zum ORF:

Einmalige gute Entscheidung muß überdacht werden.

re-play
01.06.2010 08:34

Alkbottle for Song-Contest!

CrangerMan
01.06.2010 02:18

Fänd ich nicht schlecht, wenn richtige Acts auftreten würden und nicht nur Gruppen/Sänger, die als ESC-Produkt angefertigt werden. Wie wärs mal mit einem Rapper? Sowas gibt es ohnehin selten bis gar nicht beim Song Contest.

SeaRaven
01.06.2010 01:08
bloss nicht

ich hoff mal nicht dass wir den song contest übertragen - was ist das schon für ein event. ein einzigartiger song jagd den anderen und die freunderlwirtschaft geht voran. deutschland dieses jahr nächstes jahr schweiz? nein doch lieber holand und dann wieder rauf nach norden.

der ORF sollt sich auf mehr qualität konzentrieren

MFC
01.06.2010 14:30
Das Wort "Qualität" und "ORF" passen nicht zu zusammen!

BLUEWING
01.06.2010 00:30
SONG CONTEST 2011

Naja der Tony Vegas....hätte es vielleicht im 2. Anlauf geschafft wenn er nicht....versuchts mal mit Vangarrett, der is der Knaller! Aber den werdet Ihr wahrscheinlich nicht dazu bringen können....., der gewinnt den Song Contest auf Anhieb. Zeit wärs das Ösiland wieder mal vorn dabei ist.

Fred87 
01.06.2010 14:52
Christoph & Lollo -

KHG-Häfensong weltweit übertragen für 120 Mio. Zuseher, das wär was.
Auch "Mika, du Saufkopf, hast du wieder verloren?" bietet sich wegen der einschlägigen Thematik an.

BLUEWING
01.06.2010 00:25

Herr Wrabetz sieht nicht so aus als ob er viel mit 'nem Song Contest am Hut hätte. Was gibt es da zu überdenken, es wird höchste Zeit, dass dieses Ereignis wieder gesendet wird. Ausserdem sollte Österreich wieder mal teilnehmen! Seit Udo Jürgens war wohl nix mehr, eine Schande für ein 'Land der Musik'!

Heavyweather 
31.05.2010 21:17

Wenn der ORF mit dem Lurch spricht bekommen sie vielleicht sogar den Tony Vegas...

de-xpat 
31.05.2010 19:13
der einzige...

der die Lena jetzt noch schlagen kann is unser Hansi

muppetbasher
31.05.2010 22:32
yeahhhhhh! Hans K.

MFC
01.06.2010 14:16
Nein, Hansi H.

Gernot H
03.06.2010 01:54
der große Sohn Kitzbühels!

Die Kommentare von User und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.