Ein Jahrhundert Wiener Elektrische in Schlagzeilen


   

Im Jahr 2004 sind zahlreiche Werke über die Wiener Straßenbahn erschienen. Um so verwunderlicher ist es, dass es offensichtlich noch immer Themen gibt, die noch nicht erforscht sind. Das nun vorliegende Werk beschäftigt sich mit den Schlagzeilen, die es in der Presse rund um das Thema "Wiener Straßenbahn" gegeben hat. Präsentiert wurde das Werk bei einer Sonderfahrt mit einem K-Dreiwagenzug von Speising nach Mauer.

Nach einer zeitgeschichtlichen Einleitung folgt eine Auflistung Wiener Wagen im Ausland sowie Totalwerbewagen ohne Angaben von Jahreszahlen. Diese Daten sind auch im Buch von Wolfgang Kaiser veröffentlicht. Von Seite 18 bis 153 findet sich Zeitungsausschnitt um Zeitungsausschnitt mit Themen rund um die Wiener Straßenbahn. Danach folgt ein Bildteil, und ab Seite 177 ist dieser in Farbe zu bewundern.

Die Zeitungsberichte sind mühevoll recherchiert und bilden einen guten Überblick über die Schlagzeilen rund um das Thema Straßenbahn. Hier muss der Autor viel Zeit in Bibliotheken verbracht haben.

Leider hat er es aber verabsäumt, das Buch nach den üblichen Layout-Grundlagen zu gestalten, und wirft sämtliche Richtlinien dafür über Bord. So finden sich am Anfang unübersichtliche Listen, die schwer lesbar sind. Sämtliche Artikel sind "in einer Wurst" dargestellt, welcher Absatz zu welchem gehört, ist manchmal nur mühsam erkennbar. Das Ganze wirkt wie ein zusammengetragenes Sammelsurium. Bei den Abbildungen ist ebenfalls schwer zu erkennen, was uns der Autor vermitteln will. Die Bildbeschreibungen sind in einer derselben Schrift wie der Text dargestellt und deshalb oft kaum zuordenbar. Die Bilder selbst bringen nichts Neues, sind teilweise bekannt und nur von wenigen Fotografen.

Gesamt gesehen ist es ein durchaus interessantes Werk, auf das sicher viele gewartet haben, jedoch vermisst man eine professionelle Umsetzung.

 

Roman Lillich
"Ein Jahrhundert Wiener Elektrische in Schlagzeilen"
224 Seiten, 21 x 30 cm
Eigenverlag, Wien 2004
ISBN 3-9500935-2-4, Preis: 35 Euro