Das Erhard Arendt Spiel!

Tapfer im Nirgendwo präsentiert ein neues Spiel: Das Erhard Arendt Spiel!

Spielregeln: Erhard Arendt ist ein Künstler aus Dortmund, der seit Monaten alle meine Artikel liest und in schöner deutscher Tradition irgendwo zwischen Stasi und Eichmann dokumentiert. Seit Wochen schon stellt er zudem Collagen von mir her mit einem pöttischen Humor irgendwo zwischen Stürmer und Pippikackafickificki. Mittlerweile haben sogar einige Leserinnen und Leser meines Blogs eigene Seiten bei Erhard Arendt bekommen, z.B. Aristobulus, Roger und Monika Winter.

Die Aufgabe des Spiels besteht nun darin, die meiste Aufmerksamkeit von Erhard Arendt zu bekommen. Hilfreich für eine erhöhte Aufmerksamkeit durch ihn kann schon die Weigerung sein, Israel zu verteufeln oder der Versuch, Terroraktionen gegen Israel zu verharmlosen. Ganz sicher aber bekommt man seine Aufmerksamkeit, wenn man sich mit meinem Blog beschäftigt oder direkt mit ihm und seiner Kunst. Momentan bin ich auf Platz 1 der Menschen, die am meisten Aufmerksamkeit von ihm bekommen. Erhard Arendt sagt dazu:

“da werden sie unschlagbar bleiben und es spricht sich herum, wird sich noch mehr herumsprechen.
das hab ich auch aus den verbrechen des 3. reiches gelernt. NIE WIEDER – NIE WIEDER SCHWEIGEN UND VERSCHWEIGEN.”

Wunderbar! Herr Arendt hat aus dem 3. Reich gelernt, nicht zu mir und meinem Blog zu schweigen. Was so ein Rentner aus Dortmund nicht alles aus dem 3. Reich lernen kann. Es gibt halt so Typen, die brauchen das 3. Reich als Nachhilfe in moralischem Handeln. Das 3. Reich lehrt sie Verhaltensweisen, die sie offenbar ohne 3. Reich nicht gewusst hätten.

“Was, man bringt nicht einfach so über sechs Millionen Juden um? Puh! Da hab ich ja noch mal Glück gehabt, dass es das 3. Reich gegeben hat. Wäre mir sonst nicht klar gewesen!”

Auch für Erhard Arendt ist das 3. Reich eine Motivation. Er hat gelernt, nicht zu mir und Tapfer im Nirgendwo zu schweigen. Na dann: Auf die Plätze, Erhard, Los!

Dieser Beitrag wurde unter Philosophie, Spaß veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

54 Antworten zu Das Erhard Arendt Spiel!

  1. erhard arendt schreibt:

    ja, dann hetzen sie mal schön weiter.
    verleumdungen, diffamierungen und anderes werde ich gerne dokumentieren. es spricht ja auch für sich, leider nicht für sie.
    sie lassen immer mehr die hosen herunter.
    so kann ich nur sagen, auf gute “zusammenarbeit”.
    das sie mit ihren schauspielerischen talenten keinen erfolg haben, versuchen sie es nun so – gleich wie…..
    ich werde nicht agieren aber weiterhin reagieren wo es notwendig ist.

    mitlerweile demaskieren sie sich auch immer mehr als relativierer des holocaust, des 3. reiches.
    vielleicht sollte ihre frau oder ihr alibi schon mal beginnen warme socken für sie zu stricken. in der strafanstalt kann es manchmal – auch bei warmen gedanken – recht kalt sein.
    ich weiß es, weil ich dort seminare gegeben habe.
    sie reiten sich, erfolgsgeil immer mehr rein.

    • lonestar schreibt:

      mein Gott, gehn Sie mal zum Arzt.

      • besucher schreibt:

        Herr Arendt ist halt auch so einer den die toten Juden mehr interessieren als die lebenden.
        Obwohl, die toten Juden sind ihm eigentlich auch wurscht, aber dass kann er nicht zugeben sonst verliert er das kleine bisschen Reputation noch was er glaubt unter seinesgleichen zu haben.

      • besucher schreibt:

        Herr A****t ist halt auch so einer den die toten Juden mehr interessieren als die lebenden.
        Obwohl, die toten Juden sind ihm eigentlich auch wurscht, aber dass kann er nicht zugeben sonst verliert er das kleine bisschen Reputation noch was er glaubt unter seinesgleichen zu haben.

    • zrwd schreibt:

      Erhard Arendt, du bist nichts anderes als ein mieser selbsternannter ‘Künstler’, der seinen Frust über die ihm zu Recht verweigerte Anerkennung durch einen tollwütigen Antisemitismus kompensiert.

    • Tobias schreibt:

      Alleine folgendes Bild zeigt, dass Sie ein Psychopath sind. Gehen Sie zum Arzt, er kann Ihnen bestimmt eine höhere Medikamentendosis verordnen.
      http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Honestly_Concerned/buurmann_gerd_das_3_reich.htm

    • Aristobulus schreibt:

      Herr A*ren*dt ruft immer was mit dem dritten Reich, wenn er Israel dämonisiert. Denn das dritte Reich, glaubt er, war eine Besserungsanstalt für die Juden, die die deutsche Lektion dann nicht lernen wollten und deshalb wagten, den Staat Israel zu gründen. Todsünde!
      Es ist sein Lebenssinn, Israel zu dämonisieren, zu delegitimieren und Doppelstandards anzulegen, wo immer er glaubt, es zu können.
      À propos, er kann nichts – aber er glaubt, das könne er.

      Er und seine paar Canaille-Kompagnons behaupten oft und gern, die Israelis seien die neuen Nazis – weil, wie er glaubt, endlich mal Schluss mit den alten Vorwürfen zu sein habe.

      So dient er seine thematisch, gedanklich, ästhetisch und politisch superhässliche und immer hyperhässlichere Canaillerie-Seite Palästina-Portal seit je her den mindersten und scheußlichsten Geistern an, damit die dort im Chor Israel und die Juden anhassen. Jedoch, oho!, dieser A*re*ndt behauptet gern: Er sei “ein Freund Israels”. Und er habe “aus dem dritten Reich gelernt”.

      G”tt sei Dank haben wir, die Juden!, eins aus der Geschichte gelernt: Uns nie wieder vom Wohlwollen solcher Menschen wie diesem Ar*end*t anhängig zu machen. Denn das ging bis zum dritten Reich noch nie gut, und im dritten Reich haben sie uns bekanntlich dann fast ausgerottet, die A*rend*ts und Behrendts usf., die ähemm Freunde der Juden, die uns immer fest im Blick haben.
      Nie wieder.

      AM JISSROEL CHAI!

    • Roger schreibt:

      EA schreibt auf seiner schmuddeligen Seite:
      “Mehrfach nun, ohne einen inhaltlichen Grund, Belege zu präsentieren, glaubt dieser Gerd Buurmann mich vorführen zu können.”
      FALSCH – er KANN es! Wie ein Esel, dem man eine Karotte vorhält, lassen sie sich vorführen… :) ;)
      EA, sie sind wie ein Pawlowscher Hund, wobei ich persönlich Hunde wesentlich netter finde :D

    • Piet schreibt:

      «vielleicht sollte ihre frau oder ihr alibi…»

      Kunst: Könn’se nicht. Politik: Könn’se nicht. Rechtschreibung: Könn’se nicht. html: Könn’se nicht. Dafür Antisemit, Sexist offensichtlich auch.

      Alter, bitterer, böser Mann: Können Sie nicht einfach mit ihrem Hund Gassi gehen wie andere alte Männer auch? Kännchen Kaffee, Sandkuchen dazu?

      [youtube http://www.youtube.com/watch?v=8LwFMnwx9F8?feature=player_detailpage&w=640&h=360%5D

      • Aristobulus schreibt:

        …beim Sandkuchen muss er aufpassen, der erinnert ihn sofort an den Negev und an die Sanddüne aus heiligem arabischen Boden, auf der die Juden Tel-Aviv errichtet haben!!, und wenn er das mit dem Kännchen Kaffee runterspülen will, schmeckt es so bitter und knackt zwischen den Zähnen, denn er muss gleich wieder an die Juuuden denken, wer weiß schon, weshalb und wozu.
        Aus dem Grund soll er ja hinter einem gewissen Hund mit dem Namen Moses her sein, hörte man unlängst.

        • Roger schreibt:

          Du hast den Kern erfasst, er würde bei Sand hyperventilieren, den Kaffee aber genüßlich schlürfen, dabei wurde der möglicherweise durch Kinderarbeit produziert, genau wie seine billigen Discount Schuhe… aber für die wirklichen Probleme sind diese Leute blind, sie schreien und geifern nur ISRAEL, ISRAEL, ISRAEL – das Übel der Welt! Das Krebsgeschwür! usf.

          • Aristobulus schreibt:

            Aber er will ja von der irren Tochter, von der wahnsinnigen Rohlfs, vom durchgefeuerten M*el*zer usw. usf. als Freund Israels gesehen werden :D
            Na wenn das die Salafisten hören… und dass seine Rolle eigentlich der Mossad als immerwährendes Gespött aufgebaut hat damals, sollten wir denen erst Recht nicht verraten.

  2. lonestar schreibt:

    Irgendwo habe ich mal gelesen: Wenn ein Hund auf die Strasse pinkelt ist das kein öffentliches Ärgernis, er benimmt sich halt wie ein Hund. Das passt doch eigentlich ganz gut auf diesen sch… Antisemiten.

  3. Möbel schreibt:

    Gute Güte, lieber Buurmann,
    warum lassen Sie sich denn auf so ein Spielchen ein?
    Hatten Sie nicht mal den Rat gegeben, dass, wenn es zu Infam würde, schweigen
    der wunderwirksame Weg wäre? Es gibt doch so schöne und interessantere Themen.
    Lassen Sie Ihren Blog doch nicht zum Pöbelblog auf Chatroom Niveau werden, was
    er schon in einigen Strängen leider geworden ist.
    Zur Not, lassen Sie uns über Ihren Hund diskutieren.
    Ein irrsinnig ergiebiges Thema:
    Hundehaltung in der Großstadt

    Herzlich,
    Möbel

    • Piet schreibt:

      Gute Güte, lieber Buurmann, warum lassen Sie sich denn auf so ein Spielchen ein?

      War auch mein Gedanke. Man sollte den alten, verbitterten Stänkerer einfach in Ruhe lassen. Vielleicht geht er dann wieder dazu über, mit dem Fernglas beobachtete Falschparker bei der Polizei zu denunzieren. Ist zwar auch nicht schön, aber da richtet er vermutlich am wenigsten Schaden an.

    • M. schreibt:

      ich hätte nicht gedacht, daß ich ihnen mal vollends zustimme. ;)

      • Aristobulus schreibt:

        Hmm. Der hetzte auf seiner Mini-Unseite schon lange und ekelhaft über Gerd Buurmann, bevor dieser ihn überhaupt mal erwähnte.
        Erfahrungsgemäß hetzt und pestet einer, wenn er es nur genügend will & braucht – und wenn er dann Aufmerksamkeit bekommt, hetzt er um so mehr.
        Tja, Falls er dann aber keine mehr bekommt: Wird er trotzdem nicht aufhören.

        Es ist genauso wie mit anderen Judenhassern: Die hören nie auf, sich um die Juden und um deren nichtjüdische Unterstützer zu kümmern, ob sie nun wahrgenommen werden oder nicht.

  4. Sophist X schreibt:

    Herr Ahrendt hat auf jeden Fall vom Dritten Reich gelernt, dass man dem Juden Einhalt gebieten muss.
    Mich würde mal interessieren – Herr Ahrendt ist ja ein so eifriger Archivar – ob er eine vollständige Hitliste seiner Gegner führt und wo sich da ein harmloser Gelegenheitskommentator wie meine Wenigkeit etwa finden würde.

    • erhard arendt schreibt:

      sophist x sie sind, wie manche andere hier, ein verleumder und bösartiger lügner.

      wo schreibe ich, mann solle den juden einhalt gebieten?

      wenn sie wollen, dass die verfolgung von wirklichen antisemiten zu lachnummer wird, dann machen sie weiter.

      mit solch falschen unterstellungen und verleumdungen betreiben sie eine holocaust realtivierung und riskieren, dass auch buurmann langsam entsprechend rechtlich belangt wird.
      langsam denke ich, dass ist hier ein treffpunkt von nazis und menschen die eigentlich israel schaden wollen ist.

      solche pöblein und verleudungen fallen auf den schreiber und den sie zu vertreten vorgeben zurück.

      • besucher schreibt:

        Wie kann man wenn man Ihnen etwas unterstellt den Holocaust relativieren?
        Ich glaube die Begriffsbezeichnung “Größenwahn” ist bei Ihrem “zu Papier” gebrachtem orthographischen Albtraum noch eine Untertreibung.

  5. gogo schreibt:

    Hab auch ein Spiel gefunden:
    Ein kleines Rätsel – “Wer ist es?” Habe ab und an “kleine Hilfen” eingebaut.

    Opa ist Einer, von welchem man Angst, was er ja auch fordert, aber keinen Respekt haben sollte.
    http://i.ebayimg.com/t/New-Custom-The-Grandfather-Grandpa-Funny-Humor-Tee-T-Shirt-/00/s/MzE1WDMxNQ==/$(KGrHqJHJBkE63VtieS9BOzWfcHCsw~~60_35.JPG
    Jedesmal verlangt es ihn nach Schmerzen, er gibt es sich einfach und hört auf keinen guten Rat
    http://www.teamjimmyjoe.com/wp-content/uploads/2012/03/BadTattooGrandpa.jpg
    und gezeichnet ist er.
    http://www.teamjimmyjoe.com/wp-content/uploads/2012/05/BadTattoosGrandpa.jpg
    Freude hat er an maritimen Spielen.
    http://2.bp.blogspot.com/-VJ8ge4V73g8/TmWxm4hUSxI/AAAAAAAAMsQ/4BDNnTtN9bo/s1600/eace_ship_to_gaza_cartoon_kocs-vi.jpg
    Hoch auf See da läßt es sich frei leben,
    http://lizaswelt2010.files.wordpress.com/2010/06/freedom-flotilla.jpg?w=280&h=165&crop=1
    aber nicht für alle …
    http://lizaswelt2010.files.wordpress.com/2010/06/frauendeck.jpg?w=280&h=165&crop=1
    Hart ist das Seemannsleben, wenn man auf Wache sein muß
    http://1.bp.blogspot.com/_kJarVuKMPAQ/THVj89WGzeI/AAAAAAAANZw/94NCuiKZ_cw/s400/gazaflotilla231.jpg
    und nicht jeder darf mitspielen.
    http://xa.yimg.com/kq/groups/10403526/sn/1823260760/name/photo.jpg
    Für die Möglichkeit der feien Entfaltung ist er selbstredend.
    http://medforth.files.wordpress.com/2011/05/obamanasa651.jpg?w=640
    Er könnte der Meinung sein
    http://www.gegenstimme.net/wp-content/uploads/nazimuslims.jpg
    und hat sich deshalb seine Freunde gesucht
    http://3.bp.blogspot.com/_kJarVuKMPAQ/TBTs9M8U1YI/AAAAAAAAMiY/rg5XumWkfUI/s400/hamas1.jpg
    gemeinsam werden sie das Unmögliche versuchen
    http://files.abovetopsecret.com/files/img/zk4f3a9039.jpg
    die “gerechte Sache” soll nicht zu früh enden.
    http://earthhopenetwork.net/hezbollah_childrens_army.jpg
    Intellekuelle Vordenker wird er auch haben
    http://righttruth.typepad.com/.a/6a00d83451c49a69e20133f0372965970b-320wi
    auch etwas attraktivere (im Alter wird Mann bescheidener)
    http://images.zeit.de/kultur/2012-08/s54-butler/s54-butler-540×304.jpg
    die zur manch Aktion raten
    http://ivarfjeld.files.wordpress.com/2012/06/boicott.jpg
    Gar nichts hat man gegen Drohungen eines Dschinedschad, evtl. könnte man auch Helfen
    http://unsinkablecork.com/chitty/images/pottsrocketsuit.jpg
    Das mag er gar nicht … :-) … jaja
    http://cloud6.lbox.me/images/v/201103/Sound-Activated-Old-Grandpa-Funny-Pen-Holder-Animated-Penholder-Gag-Gift_ecsphx1299720809032.jpg
    und das hätte er gerne. :-)
    http://4.bp.blogspot.com/_FxwAAcmkxpk/SxGvR1spgbI/AAAAAAAABhk/ndU4yPrjypc/s1600/pencil+sharpener.JPG
    Nett ist er nu wirklich nicht und erscheint mir manchmal kopflos.
    http://i233.photobucket.com/albums/ee261/FrankPilla/funny-pictures-head-up-your-ass-Afq.jpg

    Nun liebe Kines wer ist’s? Mechet es euch nicht zu Leicht, einmal daneben – raus aus dem Spiel!

    • Aristobulus schreibt:

      LOL!

      (…und endlich mal ‘ne gelungene Link-Seite, denn Dein Kommentar ist so lang wie eine Seite und voll feiner, linker Links :D . Wobei das HaSS-Rentner-Subjekt aus Dortmund schon immer auf seinen Seiten verlinkt und verlinkt bis ins Nirgendwo, ohne je tapfer zu sein – und vor Allem findet man da in seinen Links niemals nix als das reine Nichts ;) )

    • Roger schreibt:

      Dieser Beitrag sollte eigentlich als Gastbeitrag veröffentlicht werden – schon allein, um die grauen Zellen des Rentners etwas auf Trapp zu bringen. Vielleicht versteht er Bilder besser als Worte?? :)

  6. Roger schreibt:

    ‘Alles-Roger’ – das Quiz

    WIE BRAUN WIRST DU ALS RENTNER?

    Bitte alle Fragen wahrheitsgemäß beantworten, eine Auflösung gibt es am Schluss. Bitte immer nur eine Antwortmöglichkeit wählen.

    1. Gesundheit: Dein Blutdruck ist…
    A – Normal
    B – Zu hoch, zu niedrig
    C – Steigt rapide, wenn ich ‘Israel’ oder ‘Juden’ lese

    2. Gesundheit: Dein Alkoholkonsum ist…
    A – Im üblichen Rahmen
    B – Etwas zu hoch
    C – Hauptsache billig! Hicks!

    3. Computer: Im Internet…
    A – Informiere ich mich, erledige Dinge
    B – Schaue ich am liebsten Granny Pornos
    C – Suche ich nach Paliwood Bildern

    4. Computer: Am PC…
    A – Arbeite ich, spiele ich
    B – Schweife ich in virtuelle Realitäten ab
    C – Manipuliere ich am liebsten Bilder zum Nahost-Konflikt (z.B. mehr Blut, Rauch und Feuer)

    5. Geschichte: Aus dem dritten Reich habe ich gelernt…
    A – Am deutschen Wesen wird die Welt nicht genesen (weiß ich aber auch so)
    B – Hm, lernen??
    C – Die Seite von Gerd Buurmann muss bestalkt werden

    6. Soft Skills: Meine Rechtschreibung…
    A – Ist recht gut
    B – Ich schau öfter mal in den Duden
    C – Sehr schlecht, ich kann meinen Duden nicht lesen; er ist in deutscher Schrift

    7. Verwandtschaft: Wie viele Menschen hat deine Familie im Dritten Reich gerettet?
    A – Keine/Weiß ich nicht
    B – Damit gebe ich nicht an
    C – Immer mehr…

    8. Religionen: Mohammed ist für mich…
    A – Mein Dönermann
    B – Ein Prophet des Islam
    C – Eine wichtige Figur, um Hass-collagen zu erstellen

    9. Religionen: Juden sind für mich…
    A – Normale Menschen
    B – ‘Besondere’ Menschen
    C – Vergewaltiger… Ich sach nur ‘Brit Mila’!!!

    =====================================================================

    Bitte jetzt alle Antworten zusammenzählen…

    Du hast überwiegend mit A geantwortet?
    - Es besteht keine Gefahr für deine geistige Gesundheit im Alter, Glückwunsch! Besuche weiterhin TiN, und alles bleibt gut!

    Du hast überwiegend mit B geantwortet?
    - Es besteht eine leichte Gefahr, dass dein EA-Faktor im Alter zu hoch wird. Besuche TiN noch viel öfter, so kannst du dich schützen. Außerdem morgens einemal, mittags zweimal und nachts so oft es geht eine Seite aus der Blogroll von TiN besuchen und aufmerksam lesen – so wird noch alles gut!

    Du hast überwiegend mit C geantwortet??
    - Dein EA-Faktor ist extrem hoch, du bist brauner als die Haselnuss – nichts wird mehr gut.

    • AmericanGangstah schreibt:

      “Question 8.Religionen: Mohammed ist für mich…
      B – Ein Prophet des Islam
      Du hast überwiegend mit B geantwortet?
      - Es besteht eine leichte Gefahr, dass dein EA-Faktor im Alter zu hoch wird. Besuche TiN noch viel öfter, so kannst du dich schützen. Außerdem morgens einemal, mittags zweimal und nachts so oft es geht eine Seite aus der Blogroll von TiN besuchen und aufmerksam lesen – so wird noch alles gut!”

      ?

      then what else than their prophet should he be?
      Yeah, he can be your Dönermann, allright, funny ass joke. Man, you’re such a sad clown. You know, one of those, sittin’ in a badly painted crescent.

      • nazim türküsü schreibt:

        Go ahead, make my day.

        8. Religionen: Mohammed ist für mich…
        A – Mein Dönermann
        B – Ein Prophet des Islam
        C – Eine wichtige Figur, um Hass-collagen zu erstellen

        D – ein Amalekarian Gangsta

        Auflösung: Hast du überwiegend mit D geantwortet und nicht mit C, bist du noch schiefer gewickelt als der Turban des Urur-Dönermanns. Kunststück!, hast ‘nen Bonus-Lahmacun frei.

        • AmericanGangstah schreibt:

          yeah, you’re a nice fellow too. Almost as funny as that other guy.
          You look a little bit like Mr. potato.

          • Roger schreibt:

            Muslims are not happy!

            Thanks to Facebook page: Lets Make Britain Great Again

            The Muslims are not happy!

            They’re not happy in Gaza .
            They’re not happy in Egypt .
            They’re not happy in Libya .
            They’re not happy in Morocco .
            They’re not happy in Iran .
            They’re not happy in Iraq .
            They’re not happy in Yemen .
            They’re not happy in Afghanistan .
            They’re not happy in Pakistan .
            They’re not happy in Syria .
            They’re not happy in Lebanon .

            So, where are they happy?

            They’re happy in Australia .
            They’re happy in England .
            They’re happy in France .
            They’re happy in Italy .
            They’re happy in Germany .
            They’re happy in Sweden .
            They’re happy in the USA .
            They are happy in Canada .
            They are happy in Israel .
            They’re happy in Norway .

            They’re happy in every country that is not Muslim.

            And who do they blame?

            Not Islam.
            Not their leadership.
            Not themselves.

            THEY BLAME THE COUNTRIES THEY ARE HAPPY IN!

            AND THEY WANT TO CHANGE THEM TO BE LIKE THE COUNTRY THEY CAME FROM WHERE THEY WERE UNHAPPY.

            Excuse me, but how dumb can you get?!

        • kleines Südlicht schreibt:

          [Zitat] D [...] hast ‘nen Bonus-Lahmacun frei.[/Zitat]
          Ich hätte als Bonus, bitte, gerne ein Nußkipferl; solange es sie noch gibt. (Nachdem ich die Frage mit A beantwortet habe, bei B gibt es wahrscheinlich wüsten Sandkuchen und bei C die Tischkante zum reinbeißen ;) )

      • Roger schreibt:

        Er kennt meine Wohnung? wtf? :P

        • AmericanGangstah schreibt:

          Man, you’ll better go back to read harry potter,cos you sound like a 10 year old to me.
          What the hell makes you even write about a group of people when you have a complete lack of interest, knowledge and understanding?

          • Aristobulus schreibt:

            Ach Sie ordinärer Pseudo-Müsli, Sie sind ein Moslem, der unglücklich ist. Tja, hier werden Sie nicht glücklich. Zischen Sie doch ab, ich bitt auch schön.

          • Roger schreibt:

            Da ist der Ausgang.. husch husch..! :D :D :P

          • Roger schreibt:

            Hier, damit der Abschied leichter fällt noch zwei schöne Videos: ;)

            http://youtu.be/FOGG_osOoVg

          • Krokodil schreibt:

            Also ich finde hin und wieder sind die Beleidigungsversuche von Yo man sogar witzig. Ist aber eher ein Sparringspartner für Untergewichtige.

          • Aristobulus schreibt:

            …hast Recht!, auch im Parallel-Fred schlägt sich der Rollengangstah nicht unwacker. Immerhin ist er ein Gegner. Was hingegen dieser A_ren_d* noch nie gewesen ist und nie sein wird, denn er ist weder amüsant noch angriffslustig noch überhaupt irgendwas, sondern bloß so unlustig, ungeistig, schmierig, provinzieller als die Provinz herself, und der ist griesegrausiglich todöde, medioker und kretinös immerdar.

            *nei-enn, jetzt hab ich ihn wieder falsch geschrieben!, auch wieder sone verböserte Sinnlosigkeit zur Nacht, diesen Namen zu schreiben… wohin gehören das D und das DT, ah so, DDT!, Erh*ard Ah*rendt, die Regel zur Faust, das war des Brücke vom Esel.

  7. erhard arendt schreibt:

    es ist doch gut, wenn ein asozialer verlierer noch jemanden findet, auf den er glaubt herabsehen zu können. nur ist er so klein manchmal, da ist keiner mehr drunter.

  8. Roger schreibt:

    Ach, Herr A.! So viel Selbsterkenntnis hätte ich Ihnen gar nicht zugetraut!
    Weiter so, vielleicht finden sich ja noch den Weg zurück in die Gesellschaft.

  9. Monika Winter schreibt:

    Den Herrn Arendt nimmt niemand mehr ernst. Mein Verlag in den USA weiß mittlerweile auch Bescheid und er steht unter Beobachtung der US-Juristen. Soll er doch versuchen sich mit denen anzulegen.

  10. Monika Winter schreibt:

    In Israel ist sein Name ja auch bekannt, er hat ja Einreiseverbot. Aber insgesamt interessiert man sich dort nicht für ihn, weil er einfach eine zu kleine Nummer ist. Also, entführen wird man ihn voraussichtlich nicht – also keine Schlagzeilen für Eddy,

    • Aristobulus schreibt:

      Der Mossad wird sich schon was überlegen, denn da haben grad ein paar Mossadniks Europa-Urlaub, und wenn man von Paris nach Warschau oder von Rom nach Stockholm unterwegs ist, kommt man nun mal an Dortmund vorbei. Sie werden sich überwinden und bei ihm klingeln und was mit ihm aushecken – haben ihn ja einst erfunden, die guten Jungs, und ihn zu dem gemacht, was er nun ist ;) , wie man weiß.

      Er wird dann ausgehecktermaßen von irgend quasi-libanesischen Falange-Milizen (die der Mossad neu erfindet, weil einer die Idee hatte, dass sich dort die Christen bitte auch mal wehren dürfen – ist das zuviel verlangt?!), wird also von denen bzw. naturgemäß in einem YouTube-Schmähvideo entführt, damit sich das Ding ein paar Verkrachte ansehen, und damit die Hisbollah ihn auslöst. Wegen des Gaudis und der Sensation und der Zuschauerquote und überhaupt, auch damit der Jakob Augstein mal wieder Stoff für seine Verschwörungsartikel kriegt.
      Ja?

      Okay. Aber warum die Hisbollah?, ach nur wegen des fast noch aktuellen Judith-Butler-Bezugs, von dem dieser A*ren*dt zwar nix versteht, aber macht nichts, denn seine Beklatscher finden ja deren Israelhass gut und so, auch der Augstein immer. Eddy-Maus schmort also dann in deren Verlies, nein in ‘nem YouTube Schmähvideo schmort er, *hrrrmpfhahahaa*, in NOCH einem dieser Art!, da muss ja irgendwo ein Nest sein, wo man die so herstellt, damit man wieder Hunderttausende zum Kochen und Morden bringt. Klappt aber diesmal nicht, die Idee der Mossadniks war nicht so prall, die haben einfach nichts und wieder nichts von der Skrupellosigkeit jener Judenhasser, die das andere sog. Schmähvideo gemacht haben, denn die Mossadniks sind 1) eigentlich ganz nett und 2) bloß auf Durchreise im Urlaub, und 3) kann keiner verlangen, dass sie ausgerechnet in Dortmund in Hochform seien. Egal…

      …also die Hisbollah bietet dann eine halbe Sprengstoffgürtelladung mit Falafel für Sudel-Eddys Auslösung. Ja? So weit sind wir jetzt. Soweit gut?

      Nein, nicht gut, denn keine Sau außer den notorischen viereinhalb Beklatschern des A*rend*ts (und naturgemäß des Augsteins irgendwo, der von sowas lebt) interessiert das Ganze, und ohne den HaSS-Eddy können sie nichtmal auf dem oh wichtigwichtigen Palästiiiinaportal was Empörtes gegen wen auch immer hinposten!, denn sie haben das Passwort vergessen. Jedoch: Es gibt keins!, das weiß aber nur Eddy, wenn er überhaupt was weiß.

      Und so verläuft dann alles im Sande und im Mahlstrom der kleinen Zeit am Sonntagnachmittag, und es war mal wieder garnischt mit Eddys Auftritt.

  11. Monika Winter schreibt:

    Ehrlich gesagt, interessiert mich die Person E.A. überhaupt nicht, auch nicht sein hasserfülltes Geschreibsel. Soll er nur, irgendwann beißt sich jeder Hund in den eigenen Schwanz.

  12. Monika Winter schreibt:

    Also, der Arendt schreibt, er wäre 75. Mein Vater war mit 95, trotz sehr schwerer Krankheit noch total fit und gebildet. Ich verstehe nicht, wie man mit 75 so tief sacken kann, das ist ja nun kein Alter. In Israel erreicht man im Durchschnitt die 120. Ich hatte Arendt mal angeboten, mit mir nach Tel Aviv zu reisen, um sein Leben mit etwas Freude zu bereichern. Aber er darf ja nicht, Reiseverbot. Aber vielleicht könnte man das ja für ihn klar machen, wenn er umschwenkt.

  13. Fritz Wunderlich schreibt:

    Mmhh, gab es da nicht einen Erhardt bei Lubitsch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s