Wir über uns

Startseite
Ziele & Visionen
Mitgliederliste
Ansprechpartner
Grüne Zertifikate
RECS System
Verfahren
Erfahrungen
Aktuelles
Pressemeldungen
Termine
Downloads
Weblinks
Kontakt
Impressum
Kontaktformular
Anmeldung
Mitglieder
Login

RECS System
 
 

Einleitung

Inzwischen wird durch eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden auf "regenerative" Art und Weise Strom erzeugt, der oft als "grüner Strom" bezeichnet. Dieser Strom wird beispielsweise mittels Wind, Wasser, Sonne oder durch Verfeuerung von Biomasse gewonnen. Dieser sogenannte grüne Strom wird neben dem bisher auf herkömmliche Art und Weise erzeugten Strom in das allgemeine Stromnetz gespeist. Die Schwierigkeit beim Verkauf und Handel von umweltfreundlich erzeugtem Strom besteht darin, dass sich dieser Strom nicht von konventionell erzeugtem Strom unterscheiden lässt, wenn er einmal in die Übertragungsnetze eingespeist wird. Dort hat aber Strom jeglicher Erzeugung das gleiche Erscheinungsbild und steht zum sofortigen Verbrauch zur Verfügung. Eine Differenzierung dahingehend, welcher Strom verbraucht wird - konventionell erzeugter Strom oder umweltfreundlich erzeugter Strom - ist nicht möglich. Dies wäre nur dann möglich, wenn man jeder Erzeugungsart ein eigenes Übertragungsnetz zur Verfügung stellen würde, was aber mit einem unangemessen hohen finanziellen Aufwand verbunden wäre.

RECS-Zertifikate

Um jedoch umweltfreundlich produzierten Strom gesondert verkaufen und handeln zu können, soll das im folgenden beschriebene Modell der Zertifizierung von Strom zur Anwendung kommen. Regenerative Energien werden jedoch nicht nur wegen des Umweltvorteils gefördert. Wie auch in der EU-Richtlinie 2001/77/EG vom 27. September 2001 betont, ist die Unabhängigkeit und Diversifizierung der Energiequellen ein wichtiges Ziel. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund zu sehen, dass der Großteil der Lagerstätten von Primärenergieträgern in politisch instabilen Regionen liegt. Für jede vorher spezifizierte Einheit (hier MWh) erzeugten grünen Stroms wird ein sogenanntes RECS-Zertifikat erstellt. Dieses verkörpert den Umweltnutzen grünen Stromes gegenüber herkömmlich produzierter Energie pro MWh.

RECS System

RECS ist die Abkürzung von "Renewable Energy Certificates System". RECS ist eine Organisation, welche die Förderung regenerativer Energie zum Ziele hat, wobei aus den oben erwähnten Gründen eine Trennung zwischen physisch geliefertem Strom und den Umweltvorteilen vorgenommen wird. Weiterhin wird eine Harmonisierung auf europäischer Ebene angestrebt.

Die Ausgabe der RECS Zertifikate erfolgt über einen sogenannten "Issuing Body", der für ein bestimmtes Gebiet dieses Systems (Domäne) bestellt ist und den gesamten Prozess der Zertifizierung überwacht und verwaltet. Der Issuing Body stellt dem jeweiligen Erzeuger die RECS Zertifikate pro Einheit umweltfreundlich erzeugten Stroms aus, verwaltet den Bestand und entwertet diese im Falle des Verkaufs von grünem Strom an einen Endverbraucher. Ausgabe, Verwaltung und Entwertung der RECS Zertifikate erfolgen ausschließlich auf elektronischem Wege.

Bei Bedarf können Bestätigungen über die Entwertung von RECS-Zertifikaten, sogenannte "redemption declarations" an Endkunden in Papierform bereitgestellt werden. Der Endverbraucher kann RECS Zertifikate nicht selbst erwerben. Sofern dieser grünen Strom beziehen möchte, erwirbt der Energielieferant, der gleichzeitig Mitglied des Systems ist, die entsprechende Menge RECS Zertifikate und lässt diese Menge entwerten. Die RECS Zertifikate werden anschließend durch den Issuing Body entwertet. Durch diesen Vorgang wird dem Endverbraucher die Produktion der entsprechenden Menge Stroms aus erneuerbaren Energiequellen nachgewiesen. Der umweltfreundlich erzeugte Strom, der aufgrund der Einspeisung in das allgemeine Stromnetz jedoch nicht physisch von sonstigem "Strom" getrennt geliefert werden kann, wird durch die Kopplung von Zertifikat und physikalischer Stromlieferungbeim Kunden eindeutig einer bestimmten Erzeugungsart und Menge zugeordnet. Der Preis, den der Verbraucher für den grünen Strom zahlt, spiegelt den Mehrpreis bei der Erzeugung der dahinter liegenden Strommenge gegenüber konventionell erzeugtem Strom wieder. Bei Verkauf des RECS Zertifikats an einen Energielieferanten wird dieses durch den Issuing Body entwertet, sofern der grüne Strom an einen Endverbraucher weiterveräußert wird. Das Zertifikat steht somit für den weiteren Handel nicht mehr zur Verfügung. Der Bestand an Zertifikaten wird durch die permanente Erzeugung grünen Stroms aufgefüllt.

Handel mit RECS Zertifikaten

Das RECS System ermöglicht es dem Energieversorger, seinen Kunden (Endverbraucher) grünen Strom anzubieten. Ein Handel dieser RECS Zertifikate ohne Entwertung erfolgt zwischen den unterschiedlichen Marktteilnehmern (Energieversorger, Produzenten oder Energiehändler) solange, bis eine korrespondierende Weiterlieferung des Stroms an einen Endverbraucher stattfindet. Die in diesem Handel involvierten Mitglieder sind ausschließlich Mitglieder dieses Systems. Ein Marktteilnehmer, der das Eigentum an einem RECS Zertifikat auf einen anderen Marktteilnehmer übertragen, also handeln will, hat den zuständigen Issuing Body hierüber zu informieren. Dieser bucht die Übertragung auf den entsprechenden Konten und bestätigt beiden Parteien die Übertragung. Der Im- oder Export von RECS Zertifikaten verschiedener Domänen kann durch den für die jeweilige Domäne zuständigen Issuing Body erfolgen, wenn ein Marktteilnehmer beabsichtigt, RECS Zertifikate einer anderen Domäne zu handeln. Der Handel selbst soll in der Weise geschehen, dass zwischen den Marktteilnehmern oder Vermittlern Verträge zur Übertragung der RECS Zertifikate geschlossen werden.

Inhalte des RECS Zertifikat

RECS Zertifikate, wie sie bisher geschildert worden sind, stellen eine Art Spot-Markt für regenerative Energie dar. In Abhängigkeit von der Marktentwicklung ist auch vorgesehen derivative Instrumente auf die RECS Zertifikate zu handeln, wie Terminkontrakte und Optionen. Diese Art von Instrumente dürfte allerdings nur in einem Quotenmarkt eine wesentliche Rolle spielen. Ein elektronisches RECS Zertifikat enthält die folgenden Informationen:

  • Individuelle Nummer, zugeteilt durch einen bestimmten Issuing Body für das Kalenderjahr, in dem das RECS Zertifikat ausgestellt wurde
  • Quelle der Stromproduktion unter Angabe der Produktionsform
  • Angabe des Landes und der Domäne in dem der Strom produziert wurde
  • Kennzeichnung, ob die Stromproduktion öffentlich gefördert wird oder wurde
  • Vierstelliger Hinweis auf den Issuing Body oder dessen Agenten, der für die Ausgabe des RECS Zertifikats zuständig ist
  • Monat und Jahr der Ausgabe des RECS Zertifikats


 
     
 
 
(c) 2008 RECS Deutschland e.V.

RECS: Saubere Umwelt überall. Umweltzertifikate sind ein wichtiges Instrument auf dem Weg dahin.
Wir sorgen für ein europaweit funktionierendes System grüner Zertifikate