Förderpreis

Förderpreis

Der IANUS Förderverein stiftet seit 2006 alle zwei Jahre einen Förderpreis in Höhe von 1000€. Vergeben wird der Preis für interdisziplinäre und problemorientierte Arbeiten, die das Wechselverhältnis von Technik und Gesellschaft zum Thema haben, bzw. Beiträge zur naturwissenschaftlichen Friedensforschung darstellen. Als Arbeiten eingereicht werden können sowohl Promotions-, als auch studentische Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, Magister, Diplom). Das Vorschlagsrecht haben Hochschullehrer. Die Ausschreibung zur nächsten Vergaberunde wird an dieser und weiteren Stellen veröffentlicht werden.

Bisherige Preisträger:

2006

  • Alexander Glaser (Doktorarbeit mit dem Titel: „Neutronics Calculations Relevant to the Conversion of Research Reactors to Low-Enriched Fuel“)

2008

  • Johanna Born (Bachelor-Thesis mit dem Titel: „Proliferationspotential von Gasultrazentrifugen“)
  • Leander Hohmann (Bachelor-Thesis mit dem Titel: „Neutronenphysikalische Untersuchung homogener ThO2-PuO2-Brennstoffe in Hinblick auf Proliferationsrelevanz und ihr Potential zur Plutoniumbeseitigung“)
  • Moritz Kütt (Bachelor-Thesis mit dem Titel: „Proliferationsproblematik beim Umgang mit Plutoniumbrennstoffen: Abbrandrechnungn zur Rolle von 238Pu)

2010

  • Hannes Kurtze (Master-Thesis mit dem Titel: „Konfliktzone Technik – Technik in den Gesellschaftstheorien von Luhmann und Habermas“)