Das Schloßhotel Bühlerhöhe ist von SAP-Gründer Dietmar Hopp verkauft worden. Der Pachtvertrag mit der spanischen Hotelkette NH-Hoteles wurde aufgehoben. Neuer Eigentümer ist seit dem 1. Oktober 2010 die in Baden-Baden ansässige und neu gegründete ANNA MARIA Vermögensverwaltung GmbH, die von einer internationalen Investorengruppe getragen wird. Darunter befinden sich Persönlichkeiten, die dem Schlosshotel Bühlerhöhe seit Jahrzehnten als Gäste verbunden sind.

Bis zum 100. Geburtstag soll die Bühlerhöhe wieder in altem Glanz als eines der besten internationalen Hotels in Deutschland erstrahlen.

Hopp hatte das Hotel 1999 gekauft. Jahre zuvor hatte der Radiopionier Max Grundig das heruntergekommene Hotel aus der Kaiserzeit erworben und für mehr als 150 Millionen Mark umgebaut. Die Wiedereröffnung unter Regie von Grundig erfolgte im August 1988.

Das Schlosshotel Bühlerhöhe war einst das Lieblingshotel von Alt-Bundeskanzler Konrad Adenauer. Zahlreiche internationale Prominente aus Politik, Wirtschaft, Show und Adel besuchten das in 800 Meter hoch über der Rheinebene gelegene Hotel, das einst von der Generalswitwe Herta Isenbart als „Offiziers-Genesungsheim“ erbaut wurde.