Latest News: Kommt in 2011 eine EU-weite Grippe-Zwangsimpfung?


Post Reply  Post Thread 
1 Votes - 2 Average   DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell
Author Message
Fanny
Administrator
*******


Posts: 506
Group: Administrators
Joined: Sep 2007
Status: Offline
Reputation: 0
Post: #1
DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell

Im Pfizerblattl: wo sonst? (Siehe auch "Den Verbrechern geht es nur um die Antiraucherimpfung". http://raucherbewegung.eu/smokersforum/s...hp?tid=436 )

GLAWISCHNIG LEIHT IHREN NAMEN FÜR INSERATE DER PHARMAINDUSTRIE UND VERKAUFT Die GRÜNE PARTEI und die BEVÖLKERUNG DER ANTIRAUCHERINDUSTRIE (Zur Schleichwernbung für die tödlichen Antiraucherpillen CHAMPIX (Vareniclin) und ZYBAN (Bupropion)

Hier mit den wohlbekannten OLCHEWSKY, BURGHUBER, HARTL : http://derstandard.at/1271377493886/Praevention-Lungenfachaerzte-fordern-Rauchverbot

So manipulieren Pharmaindustrie und Systemmedien die Titel ihrer Inserate: "Lungenfachärzte" für Olchewsky der einfach Vorstand der PR Agentur http://www.ogp.at ist!
VORSTAND: http://www.ogp.at/organisation/der_vorstand.php
BETREIBER (Konzerne) : http://www.ogp.at/partner_unterstuetzer/index.php


"Wien - Anlässlich des Welt-Nichtraucher-Tages 2010 (31. Mai) hat sich die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖPG) Mitstreiter in der Politik gesucht:" Übersetzung: Die Pharmagentur http://www.ogp.at hat sich zum Antirauchertag einen Werbeträger aus der Politik gesucht (so funktioniert die Pharmawerbung auch weltweit: normalerweise werden solche Werbeauftritte (ob von Politikern, Ärzten oder Prominente Persönlichkeiten, exorbitant hoch entlohnt) und WER macht als EINZIGE schon wieder mit?)

Hier mit NEUBERGER : http://derstandard.at/1269448555910/Rauchverbot-in-Gastronomie-Gruene-wollen-geheime-Abstimmung-im-Parlament
Neuberger, Nachfolger von DORNER, ist Vorstandvorsitzender Stv. der PR Agentur http://www.aerzteinitiative.at (Eli Lilly, Pfizer, Novartis, GSK). Wenn es mit CHAMPIX brennt tauschen sie ab und zu PFIZER gegen einen anderen, meist verwandten Konzern aus.


VORSTAND: http://www.aerzteinitiative.at/_Vorstand_1.htm (scrollen Sie, scrollen Sie ruhig)
BETREIBER: Eli Lilly, PFIZER, NOVARTIS, GSK (Ganz unten) http://www.aerzteinitiative.at


Wenn Denunziant ERLACHER ("Rauchersheriff") vorgeschoben wird, dann titelt das Inserat "Vereine" fordern... usw..


DETAILS, ERLÄUTERUNGEN, BEWEISE:
siehe auch letztes posting unten: Da werden die Details über das Olchewsky Inserat erläutert.

Hartl, Auch Vorstand v.d. selben Agentur: "Die Geldmittel, die für die Therapie zur Verfügung gestellt werden, müssen von der Tabaksteuer kommen" (Daher wollen sie eine Erhöhung der Tabaksteuern: um ihre Todespillen konkurrenzfähig mit dem Tabak zu machen UND um das Geld selsbt abzucashen! ES GEHT NUR UM GELD (und nebenbei um den TOD der CHAMPIX- und ZYBANOPFER)! (Um Milliarden: DA wäre zu sparen).

http://derstandard.at/1269448555910/Rauc...-Parlament

Die Grüne Parteispritze EVA GLAWISCHNIG packelt öffentlich mit dem Pharmakartelllobbyisten MANFRED NEUBERGER und treibt somit verbotene Schleichwerbung für die tödlichen Antirauchermittel Champix (Pfizer), Zyban (GSK) und die gefährlichen Antiraucherimpfungen NicVax (GSK) und TA-NIC (Novartis).
Die Werbung für Nicorette (J&J) und Nicotinell (Novartis) ist zwar nicht verboten; weil diese Produkte, harmloses, reines, pures Nikotin - doch pharmapatentierte Goldgrube - leider im freien Verkauf sind, doch der Betrug besteht darin, dass sie sich NICHT als Pharmalobbysten deklarieren;

UPDATE: Die Zulassungen der Antiraucherimpfungen NicVax und 002-Nic konnten vereiltelt werden. Über TA-NIC, die Choleraspritze, wisssen wir noch nichts, und wäre dankbar für jegliche belegte Information.

MANFRED NEUBERGER ist Vorstandsmitglied - und der letzte Mohikaner zusammen mit dem Denunzianten ERLACHER, der es noch wagt seine PharmaWerbung in Form von Raucherhatz öffentlich zu treiben. der Pharmaagentur http://www.aerzteinitiative.at gegen "RauchERschäden"); Die anderen haben im Laufe der Jahre doch immer mehr Schiss vor dem Häfen bekommen, auch wenn bisher die Staatsanwaltschaft alle Strafanazeigen wegen schwerer Körperverletzung und versuchten Massenmords eingestellt hat.

Gegründet von Eli Lilly und betrieben von Eli Lilly, Pfizer, Novartis und GSK (der Manager Klech von Eli Lilly ist sogar immer noch im Vorstand);

Trotz enormen Widerstands der Grünen Basis und sogar der halben Bundesspritze, lässt Glawischnig nicht locker und versucht immer wieder für ihre Pharmakartelllieblinge NEUBERGER und PFIZER-VERNADERER-ERLACHER eine Totalprohibition zu erzwingen.

Bisher hat sie eher die PR Texte veröffentlicht, die Neuberger und vermutlich auch der Pfizer-Denunziant Erlacher ihr zuschieben, jetzt wagt sie es sogar sich mit NEUBERGER beim Pharma-Lobbying öffentlich zu zeigen. Gut für uns: nun werden wohl alle die Augen öffnen: es kann wirklich für niemanden mehr die geringsten Zweifeln über die wahre Natur ihrer Tätigkeiten bestehen.

Es GIBT in Österreich weder im Parlament noch in der Bevölkerung eine Mehrheit für Totalprohibition, also können wir annehmen, dass NEUBERGER mit diesem letzten erbärmlichen aufbäumen, mit dem Versuch einer Geheimabstimmung, vorhatte jede einzelne Stimme zu kaufen. (Im US Congress erhalten 98% der Abg. Zuwendungen des Phramakartells, im Deutschen Bundestag sind es "nur" 75%: wie viele sind es in Österreich? [Update: in den letzten Monaten siond folgende Österreichische Politiker in Korruptionsaffären involviert gewesen UND in Systemmedein auch angeprangert worden:
ÖVP: STRASSER, SCHÜSSEL;
SPÖ: BURGSTALLER, FAYMANN (ÖBB Inserate Affäre UND ÖBB Tabakprohibition !)
FPK: UWE SCHEUCH
BZÖ: HERBERT SCHEIBNER
(Rest folgt)
und 2010: FPÖ: HRABCIK "Generaldiktor des Gesundheitswesens" Österreichs !
(Der aber trotz unzähliger (eingestellter!) Strafanzeigen, nur degradiert, jedoch nicht überführt wurde!)
Interessant ist, dass ALLE fanatische Antiraucherwerbung betrieben haben: Scheibner und Scheuch sogar gegen ihre Parteilinie.

Leider bleiben die Lobbyisten der Antiraucherindustrie auf ihren tödlichen Ladenhütern sitzen; die Betreiber werden nervös, und wollen endlich ihre Millioneninvestitionen in PR-arbeit, Schmiergeldern, Pareteifinanzierungen, Studeinfälschungen rentabilisieren.

Und Glawischnig zögert nicht, sich zum Sprachrohr dieser widerlichen Werbe- und Korruptionskampagnen einsetzen zu lassen. "Benutzen" trifft bei ihr nicht zu: sie macht es allzu gerne, allzu konsequent, allzu feindselig uns, den Bürgerinnen, früheren - und Restgrünen - Grünen, und allen KleinwirtInnen und TrafikanTinnen gegenüber. Und die Grünen wagen es noch, bei den rauchenden Gästen der von ihnen gepeinigten und enteigneten Nahversogern auf Stimmenfang zu gehen und uns SOGAR die Raucherplätze für sich selbst zu beschlagnehmen (Siehe KOGLER, SPRITZENDORFER, Van der Bellen, usw..) nehmen.

Mir sagte vor einigen Monaten Ronald Schmutzer, ehemaliger Klubobmann der Grünen Wien Innere Stadt, als ich ihm sagte "Die Grünen werden genauso vom Pharmakartell finanziert wie alle anderen Systemparteien auch: "Nein, die Grünen haben überhaupt die transparenteste Finanzierung". Wenn aber die Parteispenden transparent sind, wer kassiert Zuwendungen, Werbehonorare, udgl.? Oder machen sie das etwa GRATIS? WER riskiert Mandat, Kopf und Kragen (unvermeidbarer CHAMPIX und ZYBAN Skandal) GRATIS???? Aus purer Feindseligkeit? Sadismus? Grenzenloser Dummheit, gepaart mit Selbstherrlichkeit? Oder einfach "Wenn ich es so mache wie der Main Stream, kann mir nichts passieren. selsbt wenn ich schneller (gegen die wand) renne als alle anderen.

Ronald Schmutzer also, genussvoller Kettenraucher, sagte mir auch "Der EU-Reformvertrag hat mit der Prohibition nichts zu tun" (Siehe Art. 168VAEU! *ggg*)

Und sogar: "Ich finde die Grünen ganz vernünftig".

WAS soll bitte an Prohibition, Umerziehung, Diktatur, Pharmalobbyismus, Masenmord (mit CHAMPIX und ZYBAN), Verrat des eigenen Grundsätze, Statuten und Grudprogramms, der Mitgliedser, Anhänger, Sympathisanten ? an Einheitsdenken und Säuberungen aller denkenden Mitglieder "vernünftig" sein?

Als ich replizierte : "Gut, aber dann nicht, dass Du wieder auf Wahltouren bei Raucherwirten und rauchenden Gästen je gehst gell".;

da war er irgenwie schockiert, entsetzt sogar... Er sah tatsächlich nicht, WAS dabei monströs sein sollte: das wäre als ob jemand ihn bei der Poliei zu Unrecht anziegt, und dann wäre er gezwungen ihn in SEINE Wohnung zu empfangen, zu bedienen, usw... DAS kapiert er nicht (und andere Grüne auch nicht übrigens. Für mich ist es scheir UNFASSBAR! Wenn ich im Kaffe einen Verbotsgrünen in der Nähe sehe, der obendrein sich erlaubt einen Raucherplatz zu besetzen ,den wir gegen ihn, mittels tausender von ehrenamtlichen Arbeitsstunden, gerettet haben, lasse ich alles stehen, und gehe. SO etwas ist un-zu-mut-bar. (in Deutschland haben einige Wirte Hausverbot für ALLE Grünen verhängt (und draussen plakatiert) "Wir müssen leider draussen bleiben" e rteilt: so gehört sich das).

Mich schockiert es ungeheuer, wenn Leute die anderen seit jahren schaden, ihre Existenz skrupellos aufs Spiel setzen, dann nicht den Anstand haben sie wenigstens in Ruhe zu lassen und zu kapieren, dass sie ihnen den Krieg erklärt haben: Wir werden alle Pharmakartellgrünen daran erinnern;

Jedenfalls zeigt das, wie genau die Grünen den Betrugsvertrag gelesen haben; Die Prohibition, sogar die gesamte Neo-Politik der Pharmakartellgrünen hat NUR mit dem WHOEU-Betrugsvertag zu tun. Stichwort WHO, Bilderberg, NWO.
- Die Konzernergebene Politik (Toyota - mit dem "tollen" Prius) , Siemens, Philips (Die Quecksilbergiftleuchten), Pfizer, GSK, Novartis, (Champix, Zyban, Nicorette, usw.; gegen BP haben sie auch keinen Murks von sich gegeben)
- die Übertragung der Kindererziehung auf den Staat Kindergartenplicht, Ganztagsschule, Klimaschutzlüge, Gehirnwäsche ab dem Kindergarten, Frühsexulaisierung und "Gender main Streaming", usw.;
- Einleitung der Geplanten Weltarmee via Berufsarmee und EU-SöldnerArmee

(Joschka Fischer, Özdemir, Cohn-Bendit sind Bilderberger, Van der Bellen ist Freimaurer... wie viele vom Fussvolk kapieren, was sich abspielt ist fraglich.; die meisten WOLLEN nichts wissen; Die meisten wollen "GLAUBEN".

Kein Gläubiger aus den herkömmlichen Religionen ist so an Dogmen festgeschnallt und autoritätshörig gegenüber "Oben", wie die Jünger der Grünen Sekte. Was die Grünen nicht von ihren Führern als Denkanweisung erteilt wurde, WIRD einfach nicht gedacht.

Gott sei Dank gründen sich jetzt endlich die "ECHT GRÜNEN" (in den 6. und 8. Wiener Bezirken; Und im 16. ist es auch nur knapp nicht passiert: DA hat die Grüne "Spitze" eingelenkt)

Und mit ihrer EU Hörigkeit, unterstützen sie genau so Monsanto wie die Chemie- und Pharmakartelle (Codex Alimentarius). Von diesem Betrugspaket kann man sich die erwünschten Verbrechen nicht aussuchen: man muss alle nehmen.

Wenn man bedenkt, dass Joschka Fischer Atomberater ist, ist das Bild der ach so Gesundheits- und Umweltbewußten Grünen schön abgerundet.

Siehe THREAD Artikel 168VAEU:
Tabak- und Alkoholprohibition, Pandemien, WHO-allmacht, Impfangriffe.


Möge er mit der transparenten Parteifinanzierung recht haben: dann müssen eben EINZELNE Pharmakartellgrünen kassieren und führen die ganze Partei in den Abgrund. WER macht GRATIS Werbeaustritte, und solch riskanten auch noch ?

Denn bei allem Raucherhass - bis zur EU-Thanasieforderung für den Untermenschen Taabkkonsumenten und die Menschen seiner Umgebung, wie ist es zu erklären, dass die Kettenraucher Glawischnig (?), Van der bellen, Öllinger, Peter Pilz, Voggenhuber, Haidlmayer, Margulies, Smolik & co so fröhlich und konsequent ihre gesamte Stammwählerschaft wegwerfen ?

Natürlich mit einem Main stream und pharmafreundlichen Verhalten bekommen sie Werbeauftritte in den Systemmedein... doch bei jedem Vorstoss beschleunigt sich ihr Sinkflug in den 2% Bereich, ihre natürliche Größe... nur diesmal nicht mehr aus demokratischen Idealisten bestehend, sondern aus den Verrätern selbst und ihren Restangestellten.

MEHR INFOS HIER:
Für mehr Infos über die Impfskandale, siehe auch unseren mehrsprachigen Menüpunkt,
Der grosse H1N1 Impfskandal. (Auch mit allgemeinen Impfskandalen und Vebrechen)
http://www.raucherbewegung.eu/h1n1-vaccine-scandal.html

This post was last modified: 01-12-2011 09:44 AM by Fanny.

04-08-2010 04:21 PM
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Fanny
Administrator
*******


Posts: 506
Group: Administrators
Joined: Sep 2007
Status: Offline
Reputation: 0
Post: #2
RE: DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell

Hier die Speicherung des vollen Inserates, falls die Grunen es schaffen, es vor den Wahlen verschwinden zu lassen. (Im Standard gibt es eine Reihe von RedakterurInnen; die sogar wirklich glauben, dass sie "Artikel" produzieren; es ist wohl bekannt: der Fisch beginnt beim Kopf zu stinken: Oscar Brunner ist Stammbilderbger, also im Dienste der WGO und des Pharmakartells. REr weiss zwangsläufig auch über die gep)lante Weltentvölkrung via Impfungen, denn Pandemieprojekte und Massenimpfungen in Bilderbeger geplannt und eingefädelt werden.
Die Koppelung DerStandard/Pharmakartellgrüne ist wahrlich keine gute, zumal sie sich selbst dabei Gehirn waschen. zB ist BERNHARD MADLENER sowohl Standardredakteur als auch ein fanatischer Grüner Antiraucher; (Ich weiss, man soll copyrightmässig keine full text- artikel... Inserate anderer veröffentlichen, dennoch denke ich kaum, nach der Affäre der versteckten Pfizerlinks hinter aller Antiraucherartikeln und Kommentaren im Pfyzerblattl-Online, , dass Der Standard (Ranfftl, Bronner, Rottenberg, Brickner und co sich freiwillig mit mir zu Gericht begeben wird; Ausserdem verschafft es dem Standard und Pfizer ihrem Ins=erat nur noch mejhr Leserschaft, denn UNSERE Mitstreiter sind kaum Aficionados des Standard oder der Grünen, und die meisten unserer Unterstützer...Innen und Newsletters EmpfängerInnen sind eben verratene abtrünnige, weggeäuberte Grüne, und sehr, sehr erboste ehemalige GrünwählerInnen.
http://derstandard.at/1269448555910/Rauc...-Parlament
Rauchverbot in Gastronomie
Grüne wollen geheime Abstimmung im Parlament [ANM; Glawischnig, die Kleinwirttochter, bezeichnet sich schon selsbt im Pluralis Majestaetis: erinnert das nicht furchtbar an Ceauscescu: In seinem grössenwahn, wollte alle kleinen Dörfer vernichten um seine ihm wohl zu bescheidenen Wurzeln verschwinden zu lassen: Glawischnig rächt sich unerbittlich an den Kleingastronomen]

30. März 2010, 18:39Glawischnig mit Professor Neuberger (Mitte) im unfreiwilligen Raucher-Espresso "Hobby" von Betreiber Göttlich.

ANM; WAS heisst unfreiwillig. WAS soll das für einen Blödsinn. Wenn er seine Stammkunden nicht will, soll er sie umtauschen;, so einfach ist es.

Obwohl mit ihrem Antrag für ein Rauchverbot in der Gastronomie abgeblitzt, geben sich die Grünen nicht geschlagen
Wien - Die Grünen lassen mit ihrer Forderung nach einem absoluten Rauchverbot für die Gastronomie nicht locker. Dienstagvormittag lädt Obfrau Eva Glawischnig in das kaum 35 Quadratmeter kleine Espresso "Hobby" in der Währinger Straße zum Lokalaugenschein. An der Seite der grünen Chefin: Manfred Neuberger, Professor für Umwelthygiene an der medizinischen Uni Wien und bei der Gesellschaft für Pneumologie engagiert. "Hobby"-Betreiber Christian Göttlich, der sich selbst zehn bis 15 Zigaretten am Tag genehmigt, legt als Erster los.

Als Passivraucher komme er in seinem Lokal auf drei bis vier Stangen pro Tag, klagt er. Denn: Die derzeitige gesetzliche Lage treibe ihn quasi dazu. Weil sein Espresso weniger als 49 Quadratmeter hat, kann und braucht Göttlich zwar keine Raucher- und Nichtraucherzonen schaffen. Aber: "Wahlfreiheit" hätte er trotzdem keine gehabt. Würde Göttlich die Glimmstängel im "Hobby" verbieten, blieben nämlich die Hälfte der Gäste aus. Also wird fleißig weitergequalmt.

Rudelrauchen verboten

Wie die Grünen begehrt daher auch der Espresso-Chef ein Rauchverbot in allen Lokalen. Dazu wünscht er sich von der Politik "Begleitmaßnahmen", damit die Gäste wenigstens vor der Türe pofeln können. Denn die Wiener Gehsteigverordnung verbiete sowohl das "Rudelrauchen" auf der Straße als auch das Aufstellen von Gasheizschwammerln im Winter, unter denen die Nikotinsüchtigen nicht allzu sehr frieren müssten.

Glawischnig nickt. Erklärt, die derzeitige Situation für Wirte sei "untragbar" und verspricht, sich als Grünen-Chefin auch für Begleitmaßnahmen einzusetzen - obwohl die deutschen Ökos längst auch einen Feldzug gegen "Heizpilze" geführt haben, weil diese pro Stunde bis zu 3,5 Kilogramm Kohlendioxid in die Luft blasen.

Erst unlängst sind die Grünen hierzulande im Parlament mit einem dringlichen Antrag für ein allgemeines Rauchverbot abgeblitzt. Außer dem FPK-Abgeordneten Martin Strutz stimmte kein Mandatar mit, abgelehnt wurde auch ein Antrag des BZÖ für Wahlfreiheit bei den Raucherregelungen.

Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ), zwar strikter Nichtraucher, hält nämlich nichts von Law -and-Order-Politik. Er will jetzt erst einmal abwarten, wie das Gesetz Wirkung zeige, das den Wirten noch bis 1. Juli Umbauarbeiten zum Schaffen von Raucher- und Nichtraucherbereichen einräumt. Auch die ÖVP plädiert dafür, das volle Inkrafttreten der Regelung sowie deren Evaluierung abzuwarten, obwohl auch deren Gesundheitssprecher Erwin Rasinger "als Arzt vehementer Nichtraucher" ist.

Glawischnig geht das alles nicht schnell genug. Sie will nun eine geheime Abstimmung über ein Rauchverbot im Parlament, ihre Partei werde jedenfalls einen entsprechenden Antrag einbringen.

Gefährlicher Nebenstrom

Als Kronzeuge für die Sinnhaftigkeit von Rauchverboten referiert dann noch Professor Neuberger darüber, dass der "Nebenstromrauch" gefährlicher sei als der vom Raucher direkt aus der Zigarette eingeatmete. Und der Professor verweist auf Studien, wonach in Staaten, wo längst Rauchverbote herrschen, die Herzinfarkt-Raten um zehn bis zwanzig Prozent gesunken seien.

Wie sich Göttlich bis dahin behilft? Auf jedem Tisch fordert derzeit eine Karte die "werten Gäste" auf, "aufgrund der geringen Größe unseres Lokals den Rauchkonsum einzuschränken" - gleichzeitig wird aber darauf beschworen, dass sich das "Hobby" "auch in Zukunft" als Kaffeehaus versteht, "in dem Sie gerne rauchen dürfen". (Nina Weißensteiner, DER STANDARD - Printausgabe, 31. März 2010)

This post was last modified: 13-08-2010 09:40 AM by Fanny.

04-08-2010 09:07 PM
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Fanny
Administrator
*******


Posts: 506
Group: Administrators
Joined: Sep 2007
Status: Offline
Reputation: 0
Post: #3
RE: DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_2...diskussion
25.05.2010

Rauchfreie Gastronomie: Scharfe Kritik an Minister Stöger bei Grüner Podiumsdiskussion
Utl.: Tabakgesetz reicht Glawischnig, Neuberger & Co keinesfalls =

Wien (OTS) - Die Grünen luden heute, Dienstag, zur
Podiumsdiskussion zum Thema "Rauchfreie Gastronomie" ins Parlament. Rund 50 Interessierte waren gekommen, um die Debatte zwischen
Grünen-Chefin Eva Glawischnig, Gesundheitsminister Alois Stöger, Sektionschef Herbert Preglau (als Vertretung von Wirtschaftsminister
Mitterlehner), Lungenfacharzt Manfred Neuberger [Pharmalobbyist]und Wirtin Gerti Man [Grüne Wirtschaft, Blue Tomato zu verfolgen. Moderiert wurde die Veranstaltung von KURIER-Redakteur
Michael Berger.

(Anm 2011: Michael Berger ist der Antiraucherindustrie völlig ergeben... allerdings hat ER den Todesstoß dem Denunzinaten Erlacher den Todesstoß gegeben, als er veröffentlicht hat, dass dieser eine Anzeige am Hals hatte, weil er Schutzgeld von seinen Opfern forderte): der Artikel ist heute offline, aber tunlich gesichert)

Kommentar:
Dieser Redakteur hatte auch, mir scheint, die Werbe-Podiumsshow Pfizers-Neuberger im AKH (Stieglbräu) moderiert.

Gleich zu Beginn kritisierte Manfred Neuberger von der Initiative
"Ärzte gegen Raucherschäden"

Kommentar: diese "Initiative" ist eine Multipharmaagentur: Hättest Du es wissen wollen, lieber Grüner Mitläufer so hätte Dir schon vor 5 Jahren NUR ein Klick genügt um im Bilde zu sein;

http://www.aerzteinitiative.at (Das pendant zum DKFZ Deutschland), Austrian council on Smoking & Health (also ASH Österreich: http://www.ash.org : hier kann man alles nachlesen, was die Verbrecher noch vorhaben, vom Absprechen des Erziehungsrechtes bis zur Delogierung aus Eigentumswohnungen!)
Eli Lilly (Gründer, und Studienobjekt des Hans Weiss für sein Buch "Korrupte Medizin",
Pfizer, Champix und patentierer des Nicorette (mittlerweile an J&J abgetreten)
GSK (Zyban, Niquitin und die Antiraucherimpfung NiCvax)
Novartis (Nicotinell und die Antiraucherimpfung TA-NIC)

das aktuelle Tabakgesetz scharf: "Trotz des Gesetzes ist die Feinstaubbelastung in Lokalen drei- bis zehnmal so hoch wie der Grenzwert, der in der Außenluft gilt - je nachdem, ob man sich im Nichtraucher- oder Raucherteil des Lokals befindet."

Kommentar:
a) Ein Verbrechen KANN kein Gesetz sein, so lange ide Verfassung nicht OFFIZIELL ausser Kraft gesetzt wurde.
b) BLA BLA BLA; Schaue Dir mal an was die Lungen unserer Kinder belastet, Neuberger, und welchen Gefahren Deinesgleichen unsere Kinder aussetzt. Du willst Dich mit Umweltmedizin beschäftigen? Da tue es.
http://www.chemtrails.de http://www.chemtrail.ch http://www.sauberer-himmel.de


Du hast mich für den gesamten Server der meduniwien sperren lassen Neuberger, damit Deine mitarbeiter an der Uni nicht erfahren was Du treibst, doch wirst Du niemals verhindern können, dass die Wahrheit durchkommt.
a) Die meisten ärzte sind auch anders erreichbar.
b) Ich erreiche sie auch so trotzdem.

Gesundheitsminister Stöger verteidigte sich: "In Österreich herrscht generelles Rauchverbot. Wir diskutieren immer nur über die Ausnahmen.
Das Ziel des Gesetzes ist ein Mehr an rauchfreiem Raum. Für Nichtraucher ist das noch zu wenig. Es ist eben ein Kompromiss." Was
die Grüne Bundessprecherin [Parteispritze] [b]Eva Glawischnig [/b]so nicht gelten lassen wollte: "Unsere Außenluft reglementieren wir äußerst streng und bei der Innenluft schließen wir Kompromisse. Das ist doch absurd." Die Grüne fragt sich daher, welche Rolle die Tabakindustrie in diesem Kompromiss spielt. Den Minister fragte sie, was er persönlich wolle:
GLAWISCHNIG : "Es ist zu wenig zu sagen, die Mehrheit ist dagegen. Wenn Sie persönlich das wollen, dann müssen Sie alles daran setzen, das
gemeinsam mit dem Parlament durchzusetzen."

Kommentar
WAS soll das Glawischnig, "was er persönlich wolle". DU bist eine kleine Diktatorin und deshalb werden wir Dich los werden: die anderen Parteien sind keine Selbstmörder; Klar nach den Wahlen wird es anders ausschauen: Aber VOR den Wahlen, bist wirklich DU die einzige, die solche Sachen von sich gibt. (SPÖ Kaiser und ÖVP Rasinger auch, aber nicht so offensichtlich, zuminstens zeigen sie sich nicht öffentlich mit den Pharmalobbysten: da hast DU, Glawischnig offenbar keine Hemmungen). Und bevor Du den Blödsinn der Pharmalobbyisten nachplapperst, schaue Dir leiber an, was DU mit dem Pharmakartell treibst (Lauter sSchleichwerbung für den Tod : CHAMPIX (vareniclin) und ZYBAN (Bupropion!). Und erzähl uns ja nicht, "Ich habe nichts gewußt": bereits 2006 habe ich alle ausführlichtst und belegt über die tödlichen Gefahren des Chmapix und des Zyban in internen Grünen Forum, der sog. "Kommunikationsplattform", wo offenbar die "Kommunikation" nur läuft, wie Du es hören willst!

Stöger strich hervor, dass das Gesetz ein "richtiger Schritt sei, er könnte schneller sein". Geldflüsse von Seiten der Tabakindustrie an
die SPÖ schloss er aus, räumte aber ein, dass über die öffentliche Meinung bzw. Medien möglicherweise Druck ausgeübt werde.

Kommentar : Aber Geldflüsse vom Pharmakartell schloss er offenbar nicht aus. Wie soll er auch?

Großen Unmut löste der Minister am Podium wie auch unter den Zuhörern aus,

Kommentar: Ein "Publikum" aud Pharmalobbysten und Grünen Angestellten bestehend (Und vielleicht noch 2 oder 3 Fanatisierten grünen, die nichts anderes als Lebenserfüllung finden als den neuen Juden, den Untermesnchen Tabakkonsumenten zu hetzen). LOL

als er feststellte, dass ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie nicht möglich sei, weil Österreich ein Demokratie sei.
Glawischnig verwies dementsprechend darauf, dass auch Frankreich und Großbritannien ein generelles Rauchverbot durchgebracht hätten,
obwohl diese Länder Demokratien sind.

Kommentar:
Na! Nach 4 Jahren hat sie endlich kapiert, dass es in "Italien nicht wunderbar funktioniert" (Der Prohibitionsminister Sirchia sitzt für 3 Jahre im Häfen, in Sizilien und Sardinien keine Spur Prohiibition (da müsste ein Denunziant für immer das Land verlassen, ausserhalb der Touristengegenden wird ganz normal geraucht... aber zuvor sind alleine in der Region Triest 10.000 Bars und Restaurants eingegangen) und dass es tatsächlich nur in 2 Ländern eine Totalprohibition gibt.; doch von Demokratie dort ist keine Rede. Dort sind die meisten Selbstmorde, die meisten Champix und Zybantoten, die meisten Pub und Bistrokonkurse. (In Frankreich sind Fumoirs erlaubt, und auch Da, gibt es in Korsika keine Spuren Prohibition mehr: Auch dort sind Vernaderer nicht erwünscht. Im restlichen Frankreich müssen die Armen Bistrowirte zwischen Pest und Cholera wählen: Enteignung druch Gäteschwund oder Enteignung druch Strafsteuern und RESTAPO-einsätzen. Viele wählen die Cholera. Da sind mehr Überlebenschancen... und kommt dem Pharmakartell über die Strafsteuereinnahmen zu Gute).

Und wie wird die "demokratische Prohibition" durchgesetzt?

Frankreich hat eine vom Steuerzahler bezahlte RESTAPO mit 175.000 Mann. (Natürlich werden mächtig Strafsteuern einbezogen, die dann zum Pharmakartell zugeschoben werden (die sog. Antiraucherkurse, Vertriebsstellen der o.g. Gifte)
Und heute wird sogar in den Métro- und Schnellbahnzügen geraucht, was vor der Prohibition nicht der fall war. Das habe ich sowohl in einer Ami Zeitung gesehen;, wie auch mit eigenen Augen in Paris und Umgebung: KEIN Mensch schaut, weil es den BürgerInnen völlig wurscht ist, ob jemand raucht oder nicht;
In Anbetracht der Stafanzeigen und U-Ausschüsse die gegen Sarkozy und Bachelot wegen des H1N1 Impfangriffs laufen... WO kann man von "Demokratie" Reden?
Glawischning DU hast keine Ahnung, was Demokratie bedeutet, und es ist auch die aller aller letzte Deiner Sorgen.

UK hat seit dem 1. Juli 2007 eine RESTAPO die in zivil heimlich Gäste und Wirte fotografieren und filmen darf/soll. Ja Glazwischnig: SO "funktioniert es wunderbar".Und schon was von den Ü-cams in UK gehört? Und Du tust so, als wârest Du gegen Überwachung? Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen möchte.
Du "glaubst" es nicht? Dann gehe Dich selsbt vergewissern: ein Klick genügt.

http://www.freedom2choose.info

Gehe auch ins Forum und sieh Dir an, wie tapfer die Menschen kämpfen: Sogar längst ruinierte (enteignete) Wirte kämpfen weiter.

Sektionschef Herbert Preglau, der in Vertretung von Wirtschaftsminister Mitterlehner gekommen war, unterstützte den Gesundheitsminister. "Wir tragen die aktuelle Rechtslage
vollinhaltlich mit." Via EU komme frühestens 2014 - "wohl eher später" - ein generelles Rauchverbot nach Österreich. "Die Kosten für die Lokalumbauten sollten sich daher schon amortisiert haben."

ANM:
Via EU? Dann raus aus der EU: Unterstützt das Volksbegehren für den EU Austritt:
http://www.kuthumi.at/uploads/formular.pdf

Lange diskutiert wurde vor allem über Kontrolle und Strafen. Stöger riet den Bezirksverwaltungsbehörden "in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit
Personal für die Kontrolle einzustellen". Außerdem verwies der Ressortleiter, dass "jeder und jede anzeigen kann". Was Stöger prompt
den Vorwurf einbrachte, für Vernaderung und Denunziantentum zu sein.
Die Grüne Klubobfrau [Parteispritze]Glawischnig reagierte besonders verwundert: "Sie wollen die Konflikte in die Gesellschaft hineintragen, die die Politik nicht lösen kann. Die einen, die sichs leisten können, kaufen sich frei, die anderen nicht. Wir brauchen klare faire Regelungen."
Die Wirtin Gerti Man [Blue Tomato], die selbst ein Lokal [Blue Tomato]mit getrenntem Raucher-und Nichtraucherteil führt, zeigte sich mit dem aktuellen Gesetz zufrieden: "Für mich ist es so praktikabel. Für kleinere Lokale sehe ich schwarz." Zum Schluss der Debatte räumte aber auch sie ein, dass ein generelles Rauchverbot im Wettbewerb fairer wäre.

Kommentar:
BLUE TOMATO BOYKOTTIEREN: sie Prädigt Totalverbot GEGEN Rauchernde Kunden (Für sie sind Raucher offenbar NUR Geldquellen, doch keine Gäste: Wer die Wettbewerbsverzerrungswerbekampagne des Pharmakartells propagiert und unterstützt stellt sich GEGEN die eigenen Gäste].

In seinem Schlusswort betonte der Mediziner [Der "Mediziner" von Pfizer, Novartis, GSK, Pfizer hihihi]Neuberger abermals, dass er und seine KollegInnen das Gesetz für schlecht halten: "Es schützt japanische Konzerne,

Kommentar:
Meint er da, dass die Tabak Austria den japanern verkauft wurden? Und WAS geht das uns KonsumentInnne an? Was ist mit den Arbeitsplätzen der Angestellten von tabak Austria, den Trafikanten, Ihren Angestellten und Familien? NEUBERGER: Der Krieg Eures Pharmakartells gegen die tabakindusytrie geht uns genau GAR NICHTS an:
a) Wir brauchen keine Tabakindustrie, es gibt auch kelien Tabakmanufakturen und Tabakanbauvereine
b) WANN schützt Du uns vor dem Champix, Zyban, Nicvax und TA-NIC Deiner Dienstgeber Neuberger?

nicht Nichtraucher und die Jugend."
Stöger appellierte abschließend an die Wirte, ihre Verantwortung wahrzunehmen. "Jeder Wirt, der wenig Probleme haben will, soll sein Lokal zum Nichtraucherlokal machen."

Kommentar:
Genau: Der Konkurs ist "wenig Probleme" !!!!

Damit bekräftigte er eine seiner vorangegangenen Aussagen: "Verjagen Sie die Raucher! Sie werden
zahlungskräftigere Kunden bekommen."
Für die Grüne Gastgeberin der Diskussion waren die Worte Stögers wenig überzeugend. Glawischnig erkannte zwar an, dass sich der Gesundheitsminister der Debatte gestellt hatte, aber: "Wir alle wünschen uns einen Gesundheitsminister, der für eine Sache kämpft.
Daher bin ich froh, dass es im Herbst ein Volksbegehren geben wird, das den Druck erhöhen wird."

Kommentar:
Hat Euch [b]Neuberger der wunderbare Werbetext diktiert? Lukrativ? [/b]

Rückfragehinweis:
Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

This post was last modified: 29-11-2011 11:53 AM by Fanny.

05-08-2010 08:37 AM
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Fanny
Administrator
*******


Posts: 506
Group: Administrators
Joined: Sep 2007
Status: Offline
Reputation: 0
Post: #4
RE: DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell

Jaja: DAS sind die "Lungenärzte" die mit Glawischnig für Totalverbot werben:
http://derstandard.at/1271377493886/Prae...auchverbot

"Anlässlich des Welt-Nichtraucher-Tages 2010 (31. Mai) hat sich die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖPG) Mitstreiter in der Politik gesucht: Gemeinsam mit Grüne-Bundessprecherin Eva Glawischnig forderten sie bei einer Pressekonferenz in Wien sowohl Raucherverbote in der Gastronomie als auch die Reduktion der Zahl der Nikotinabhängigen und die Prävention als vorrangige Ziele der Gesundheitspolitik".

Anmerkung: Die "Nikotionabhängigen"... und das seitens von Leuten die Tonnenweise pharmapatentiertes pures, reines Nikotin mittels Hatz und Prohibition vertreiben.
Glawischnig Du bist entlarvt. Glawischnig go home!

"Eine IFES-Umfrage hätte vor kurzem zwar zutage gebracht, dass sich nur 19 Prozent der Österreicher für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie aussprächen, doch andere Daten seien untergegangen, meinte Horst Olschewski, Chef der Pulmologischen Abteilung an der Grazer Universitätsklinik: "Unter den Personen zwischen 20 und 50 Jahren sind 60 Prozent regelmäßige Raucher oder Gelegenheitsraucher. Das sind 2,5 Mio. Österreicher. Das ist tatsächlich Weltrekord."

NA? Und wer ist denn "Die Lungenärzte? Der Nachfolger des Pfizerlobbysten Burghuber:
http://www.ogp.at/organisation/der_vorstand.php

Und? WAS geht Dich das an Olschewski? (Auf einmal sind Tabakkonsumenten keine "Minderheit" mehr, gell? Ja: (1% der ÖsterreicherInnen sind Raucher und Du kannst Kopf stehen mit Deinen gefakten "Umfragen". Ja: in 20 Jahren gehässiger Gehirnwäsche habt Ihr gerade 19% der Bevölkerung mitgerissen. Friss dein Champix, Dein Zyban selbst, und impfe Dich selbst und Deine Geschäfstfreunde mit TA-NIC und Nic-Vax zu Tode: wir schauen dann gerne zu wie es Euch dabei geht. Da Du natürlich KEIN "Nikotinsüchtiger" werden willst, wirst Du natürlich weder Nicorette, noch Niquitin, noch Nicotinnell konsumieren. Na? Wie bringst Du denn Deine Ladenhüter an? UNSER Problem ist es jedenfalls nicht.
Siehe "Italienischer Prohibitionsminister Sirchia sitzt für 3 Jahre hinter Gitter: (Vonwegen "Raucherkäfige").

Prävention (das grosse Geschäft der Zukunft der Krankheitsindustrie) bedeutet:

Prävention => Risikofaktor => Pandemie => Risikogruppe => Massenimpfungen
(Siehe Art. 168VAEU des EU-Betrugsvertrags)

Die sog. Österreichische Gesellschaft für Pneumologie ist nichts als eine Multipharmavereiningung: Raucher sind für die Haie der Lungeniondustrie eine Goldgrube.
http://www.ogp.at/partner_unterstuetzer/index.php

Unsere Partner und Unterstützer

Danke unseren Gold-Sponsoren
ASTRA Zeneca Österreich
Bayer Austria GesmbH
Böhringer Ingelheim
Eli Lilly GmbH [Gründer der www.ärzteinitiative.at und Studienobjekt des Hans Weiss für sein Buchg "Korrupte Medizin im Dienste der Pharmaindustrie]
Glaxo Smith Kline [Zyban, Niquitin, NicVax, Pandemrix]
Merck Sharp & Dohme
Nycomed Pharma GmbH

--------------------------------------------------------------------------------

Danke unseren Silber-Sponsoren
Actelion Pharmaceuticals Austria GmbH
AMGEN GmbH
AOP – Orphan Pharmaceuticals AG
Astellas Pharma GesmbH
Habel GesmbH
Linde Gas GmbH
meda Pharma GmbH
Merck GesmbH
Mundipharma GesmbH
Novartis Pharma GmbH [Nicotinnell, und die Antiraucherimpfung TA-NIC ; Novartis-Roche sind auch die Täter der H1N1 menschenversuche in Polen, bei denen mindestens 32 Obdachlose gestorben sind]
Pfizer Corporation Austria GesmbH [das tödliche Champix, ursprünglich auch Nicorette, und auch die längst aus dem Markt gezogene An-Dickenpille Lipitor]
Vivisol Heimbehandlungsgeräte GmbH

This post was last modified: 10-09-2010 02:41 PM by Fanny.

06-08-2010 07:24 AM
Find all posts by this user Quote this message in a reply
Fanny
Administrator
*******


Posts: 506
Group: Administrators
Joined: Sep 2007
Status: Offline
Reputation: 0
Post: #5
RE: DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell

Verbreiten Sie den Link zu diesem Beitrag:

http://raucherbewegung.eu/smokersforum/s...hp?tid=443

This post was last modified: 11-01-2012 11:02 AM by Fanny.

07-01-2012 10:58 PM
Find all posts by this user Quote this message in a reply
oaidully
Senior Member
****


Posts: 334
Group: Registered
Joined: Aug 2012
Status: Offline
Reputation: 0
Post: #6
RE: DIE GRÜNEN : Glawischnig packelt mit dem Pharmakartell
05-09-2012 01:52 AM
Visit this user's website Find all posts by this user Quote this message in a reply
Post Reply  Post Thread 

View a Printable Version
Send this Thread to a Friend
Subscribe to this Thread | Add Thread to Favorites

Forum Jump: