Politik & Geschichte Blog

Hier gibt es Informationen zum Zeitgeschehen und zur Geschichte.

 

"Ein elementares Konzept der Partei zur Kontrolle der Gedanken ist die Kontrolle der Vergangenheit. Deshalb wird im Ministerium für Wahrheit ein gigantischer Aufwand betrieben, alle existierenden Dokumente der gegenwärtigen Parteilinie anzupassen. (...) Niemand soll in der Lage sein, aufgrund von historischen Dokumenten Aussagen der Partei zu widerlegen." 1984 George Orwell

 

Mit Urteil vom 12.05.1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ausbringung eines Linkes die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat. Laut so genanntem Landgericht kann dies nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.  Auf unseren Seiten finden Sie natürlich Links zu anderen Seiten. Dies liegt im Wesen und im Interesse eines freien Internets. Da es Schäuble & Co. noch nicht gänzlich gelungen ist, das Recht auf freie Meinungsäußerung abzuschaffen, machen wir hier davon Gebrauch.
Wir teilen aber mit, das wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Wir distanzieren uns ausdrücklich von den Aussagen in Texten und Verlinkungen. Wir stellen die Informationen ausschließlich zur Zeitgeschichtlichen Forschung zur Verfügung. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner führen.

 

Ansonsten ist nicht so schlecht, was die Bande macht. Wie sollen die Völker der Welt denn sonst die Zeichen der Zeit erkennen?

 

"Leben heißt kämpfen gegen das, was mich verneint. Rebell zu sein heißt nicht, ganze Sammlungen von nonkonformen Büchern zu haben, von fantastischen Verschwörungen zu träumen oder vom Partisanenkrieg in den Karpaten. Rebell sein heißt, seine eigene Norm zu sein, aus Treue zu einer höheren Norm. Sich aufrecht halten vor dem Nichts. Darauf achten, nie von seiner Jugend zu genesen. Lieber sich die ganze Welt zum Feind machen, als zu Kreuze zu kriechen. Bei Rückschlägen nie die Frage nach der Zweckmäßigkeit des Kampfes stellen. Man handelt, weil es unwürdig wäre, sich geschlagen zu geben. Lieber kämpfend sterben als sich ergeben." -

Dominique Venner

 

 

 

30.06.2014

Berlin war gewarnt: Neue Beweise für russische Angriffskriegspläne gegen das Deutsche Reich aufgetaucht. Schukow erstellte detailierte Pläne im Auftrag Stalins, die aber der deutschen Abwehr zugespielt wurden. Das OKW konnte entsprechend reagieren und mit diesem Wissen einen russischen Erstschlag wirksam verhindern. Die russischen Streitkräfte waren auf Angriff eingerichtet, völlig überrumpelt und in der Anfangsszeit deshalb kaum verteidigungsfähig. Der Ostfeldzug begann erfolgreich, endete aber in einer Katastrophe für alle beteiligten. Die Weltrevolution des Bolschewismus mit Gulags, Vertreibung und Massenmorden konnte aber zunächst eingedämmt werden. Am 5. Dezember 1940 bespricht Hitler in der Reichskanzlei Details des Operationsplanes Barbarossa. Anwesend waren u.a. Oberst Heusinger und Generaloberst Halder. Am 18. Dezember 1940 diktiert Hitler die Weisung Nr. 21, Fall Barbarossa. Stalins Operationsplan aber stammt vom 18. September 1940. Vorgelegt wird ihm die von Timoschenko und Schukow ausgearbeitete strategische “Aufstellung der Streitkräfte der Sowjetunion für die Jahre 1940 und 1941″.
Das Schlüsseldokument (Archivnummer 103 202/ow) trägt die Stempel “streng geheim”, “besonders wichtig”, “nur persönlich”. Semjon Timoschenko ist zu dieser Zeit Volkskommissar für Verteidigung, Grigorij Schukow der Generalstabschef der Roten Armee. Der "Schukow Plan" datiert auf den 15.05.1941. Der Deutsche Offensivschlag begann am 22.06.1941.  Klicken Sie hier für mehr Information. Am 21. Juni 1941 hatte Stalin 24 000 Panzer. Am 22. Juni 1941 hatte Hitler 3410 Panzer an der Ostfront. Eigentlich hätte Stalins Panzer-Armada am 23. Juni durch Warschau rollen müssen. Eigentlich hätten deutsche Panzerdivisionen am 23. Juni nicht auf Minsk rollen dürfen, eigentlich. Auch sehr lesenswert:
hier klicken.

 

 

16.06.2014

Das Sterben geht weiter: Der Nato-Bombenkrieg in Jugoslawien und seine tödlichen Spätfolgen Artikel bei Stimme Russlands Auch auf deutschen Truppenübungsplätzen wurde der Atommüll durch Besatzungstruppen großflächig verteilt. Die Strahlung ist dabei nicht das Hauptproblem und selten nachweisbar. Bitte selbst nach DU- Munition googeln.

 

16.04.2014

Der Korpskommandant André Blattmann ist Chef der Schweizer Armee und sieht im Moment sehr konkrete Bedrohungszenarien. Wie wir rät er der Bevölkerung zum Anlegen von Notvorräten.
 Der Schweizer Korpskommandant André Blattmann bestätigt unsere Auffassung in einem Interview mit der Zeitung Schweiz am Sonntag.
Unter anderem sagt er:
„Unsere Gesellschaft ist verletzlich geworden und auf neue Risiken wie Cyberattacken oder Stromausfälle nicht wirklich vorbereitet.“
Seine eigenen privaten Sicherheitsvorkehrungen traf er laut Schweiz am Sonntag Vor zwei, drei Jahren. „Die neuen Risiken und Bedrohungen haben mich sensibler gemacht.“ Sagt der Generalstabsmann.
Er rät der Bevölkerung zur Vorsorge: „Vielleicht müsste man den Leuten sagen: Es ist gut, wenn ihr ein paar Vorräte für den Notfall zu Hause habt, auch Konservenbüchsen. Das hilft ein paar Tage zu überbrücken, bis der courant (Strom) normal wieder hergestellt ist.“
Korpskommandant  André Blattmann äußert sich besorgt über die derzeitige Lage in der Ukraine.
Wir wissen, die Protagonisten der USA schüren den Konflikt und suchen nach einem Grund für Krieg, weil sie selbst am Rande der Zahlungsunfähigkeit stehen:

Provokation im schwarzen Meer

Blattmann zur Krim: „Erstens weiß niemand, was die Zukunft bringt – es waren alle überrascht. Und zweitens: Wer sich nicht selber wehren kann, dem diktiert die Geschichte, was er zu tun hat.“

Diese Lektion kennen wir Deutschen auch. Nach der Selbstentwaffnung und dem Versailler Diktatfrieden waren wir als Land wehrunfähig. Die Folge war die unmenschliche Krise in den 20er Jahren und erbarmungslose Reparationszahlungen für den ersten Weltkrieg, die erst kürzlich endeten.

Da wir derzeit wieder eine Finanzkrise erleben, die alles andere als beendet ist, drängen sich Parallelen auf. Wir haben, wie damals, keine handlungsfähige Regierung. Wir haben keine einsatzbereite Armee, die unsere Interessen durchsetzen kann. Wir sind, wie damals das Saarland, nach wie vor von Feindarmeen besetzt.

Die Befehlshaber dieser Armeen, nämlich die „Globalisierer“,  lechzen nach neuen Konflikten. Wer es nicht glaubt, kann es bei denen selbst nachlesen:

Thomas Barnett:

Zbigniew Brzeziński:

Den Globalisierern geht es um nicht weniger als die Unterjochung der letzten Länder, die noch nicht vollständig unter ihrer Fuchtel stehen. Der russische Präsident Putin weiß das sehr genau und verhält sich entsprechend. Wie die Sache endet, ist im Moment schwer absehbar, allerdings ist alles möglich.

André Blattmann, hat bereits mehrfach Warnungen über staatsgefährdende Situationen geäußert. Als Generalstabler ist dies seine Pflicht und Verantwortung. Wir sollten ihn ernst nehmen. Er hat bereits als einer der größten Gefahren die Schuldenkrise in der EU genannt. Eine durch fortschreitende Verarmung der Bevölkerung in den Krisenländern hervorgerufene Masseneinwanderung hält er für gefährlich. Diese könnte sogar den Einsatz der Armee auslösen. Hunderttausende sind bereits in die Schweiz eingewandert und sorgten dort für große Aufregung. Dies führte zu einem mehrheitlichen Ja bei der Schweizer Volksinitiative gegen Masseneinwanderung im Februar.
Zwar gibt es bei uns keine direkte Demokratie, aber der exakt gleiche Zustand herrscht auch hier. Die Gutmenschen von Pro Asyl und anderen Organisationen feiern und fördern zwar noch die Zuwanderung, sie gefährden allerdings den sozialen Frieden. Auch unsere Bevölkerung wird weiter drastisch verarmen weil die Ursache der Krise, das Zinsgeld, nicht hinterfragt wird. Die Folgen werden hässlich, so viel ist jetzt schon klar. Ähnliches haben wir erlebt, als in Lybien Progrome gegen schwarze Afrikaner einsetzten, nachdem Gaddafi mit Hilfe des Westens gemeuchelt und seine Regierung gestürzt wurde. Seitdem herrscht dort Chaos. Ein vergleichbarer Zustand ist nach dem Zusammenbruch zunächst wahrscheinlich.


Unter diesen Umständen bleibt wirklich nur der Rat: Bereiten Sie sich persönlich vor, so gut es eben geht.

Besser als Wasservorräte sind Wasserfilter. Diese sind ewig lagerbar, klein, leicht und mobil. Sie filtern aus jeder Pfütze/Regentonne/Bach steriles und unverseuchtes Trinkwasser für den täglichen Bedarf. Wasserbevorratung ist so nicht mehr nötig.


Noch wichtiger als Brennstoff ist ein Nahrungsmittelvorrat, idealerweise lang haltbar, gesund und nährstoffreich. Wir empfehlen Getreide, weil sehr lang haltbar, nahrhaft, billig und wieder assähbar. Mit einer Getreidemühle, die auch ohne Strom funktioniert, ist man bestens gerüstet.


Ergänzend benötigt man Konserven aller Art. Wer mobil bleiben will, sollte sich die gefriergetrockneten Notvorratspakete von Simpert Reiter näher anschauen. Die sind sehr leicht, schmackhaft und extrem einfach zuzubereiten. Diese Mahlzeiten wurden von uns selbst während des  mehrtägigen Frühjahrshochwassers 2013 eingesetzt und als sehr gut befunden. Die Rationen werden nur mit heißem Wasser übergossen und können nach wenigen Minuten gegessen werden. Es handelt sich um verzehrfertige,  schmackhafte und vollwertige Gerichte. Man kann damit schnell neue Kräfte tanken und ist innerhalb kurzer Zeit wieder voll leistungsfähig. Die Bundeswehr setzt diese Nahrung in den EPA Trockenrationen aus gutem Grund ein.

Um auf verschiedene Szenarien reagieren zu können, empfiehlt sich das Anlegen eines Notfallrucksackes. Der sollte die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände enthalten, um im Notfall handlungsfähig und mobil zu bleiben. Wir haben hier einige Anregungen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Was jeder sonst noch braucht, hängt von der persönlichen Situation ab. Vergessen Sie nicht Dokumente, Zahlungsmittel, Hygieneartikel und Medikamente. Viele wichtige Utensilien können Sie hier erhalten.

Wir wollen nicht den Teufel an die Wand malen, verstehen aber auch nicht das Desinteresse der Massen an den derzeitigen Entwicklungen. Was um uns herum passiert, ist real und sehr konkret. Aus Verantwortung für sich und seine Familie sollte jeder handeln. Wenn der Tag X kommt, ist es dafür zu spät. Es wird zunächst Chaos herrschen. Diesem Chaos kann man ein Stück weit entgehen, wenn man vorbereitet ist. Diese Vorbereitung beginnt im Kopf. Sie wird dann ein entscheidender Vorteil sein.
Während andere hilflos durch die Gegend straucheln, weiß man was zu tun sein wird, wenn man verschiedene mögliche Szenarien vorher geistig durchexerziert hat. Die Beschäftigung damit und mit der benötigten Ausrüstung lenkt unseren Blick weg von heut scheinbar unverzichtbaren Dingen, wie Smartphone & Co. Wir lernen wieder, was man im Ernstfall wirklich braucht. Wir entfernen uns von der bunten Konsumwelt, die uns die Scheinmedien vorgaukeln. Wir suchen und finden Menschen, denen Kameradschaft und Nachbarschaft wieder etwas bedeuten. Das ist wichtiger, als die käuflichen Ideale der westlichen „Wertegemeinschaft“.

Dieses umerzogene und geknechtete Volk muss wieder lernen für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Vielleicht wäre ein Krisenzustand, wie er mit Sicherheit bald eintreten wird, ein guter Anlass zum Umdenken. Wir wünschen allen Lesern das Beste und einen gesunden Willen. Ein Neuanfang ist jederzeit möglich. Materieller Besitz ist mehr oder weniger ersetzbar und nicht annährend so wichtig, wie die Gesundheit der Familie und das eigene Überleben.

Es bleibt also Hoffnung, auch in der kommenden Krise.
Ihr Team von
Armeeverkauf.com

 

 

25.02.2014 Die Affäre Edathy Friedrich & Co.
Edaty galt als leicht erpressbarer Pädokrimineller und wurde deshalb zum willigen Werkzeug. Seine kranke Veranlagung war bereits seit mindestens 2011 bekannt, was beweist, das man ihn bewusst als NSU Untersuchungsausschussvorsitzenden ausgewählt hat.

Wir müssen davon ausgehen, das viele führende Politlakaien ähnlich gepolt, mindestens aber genau so leicht erpressbar sind. Das erklärt das unterwürfige Verhalten der Politkriminellen im Land und weshalb sie so reibungslos gegen die Interessen des eigenen Volkes handeln. Die Rücktrittserie reißt nicht ab. Das hat tiefere Gründe, als die von den "Leitmedien" genannten.

Man nutzte Edathy als Vortänzer in der inszenierten NSU-Farce. Man baute darauf, das er den Kampf gegen Rechts engagiert führt. Er war mit seiner sexuellen Vorliebe für Kinder jederzeit erpressbar. Die bei vielen Nationalen verbreitete Meinung Todesstrafe für Kinderschänder kommt seiner Abartigkeit auch nicht wirklich entgegen. Er war so betrachtet eigentlich eine gute Wahl, aber...

Edathy tat bislang alles, was man von ihm erwartet. Die offensichtlichen Ungereimtheiten bei den angeblichen NSU-Morden werden unübersehbar. Offenbar lief er deshalb aus dem Ruder und gefährdete die Operation. Die wahren Täter hinter den Morden drohen mal wieder aufzufliegen.

Vor der Europawahl kann die etablierte Politkaste diese Blamage nicht zulassen. War die Soko Bosporus mit zeitweise 600 Beamten wirklich komplett dämlich? Das ist undenkbar. Wahrscheinlich aber ist, die Ermittlungsergebnisse dieser Sonderkomission werden systematisch ignoriert und die beteiligten zum Schweigen verdonnert. Einer wird aber irgendwann den Mund aufmachen. Wahrscheinlich ist das längst mehrfach passiert. Unverständlich ist, wie man als Polizist zu solchen Vorgängen schweigen kann. Sagt endlich die Wahrheit! Lasst Euch nicht länger einschüchtern!

Die NSU False flag Operation droht zu scheitern. Die Pannenserie hört einfach nicht auf. Bei Lügengeschichten ist das früh oder später immer so.
Irgendwie hat Edathy offenbar nicht mehr richtig funktioniert und wurde deshalb zum Abschuss freigegeben. Nachdem er aufgeflogen ist, ist er Persona non Grata und keiner wird ihm irgend etas glauben. Egal, was er jetzt sagt, oder tut, er gefährdet den Münchner Schauprozess nicht mehr. Auch ein Selbstmord wäre mal wieder denkbar. Das passt gut zum Zeugensterben im Fall NSU: (allein 3 Todesfälle im Thüringer LKA) ab min 6.50 Video mit Herrn Elsässer von Compact- Magazin

München muß noch halten, mindestens bis zur Wahl.
Die regierenden Einheitsparteien wollen sich keinesfalls eine jahrelange Irreführungskampagne einfach so kaputt machen lassen. Diese Operation ist letzlich nur dazu da, alle nationalen Kräfte in Verruf zu bringen und als potentielle Mörder zu diffamieren. Ein Erstarken nationaler Meinungen soll so massiv verhindert werden. Nicht auszudenken wäre der politische Schaden für die agirende Bande, wenn heraus kommt, das ganz andere Kräfte hinter der Mordserie stecken. Dieses Szenario wird immer wahrscheinlicher.

Wer noch glaubt, die Beschuldigten im Fall NSU wären verantwortlich, der glaubt auch noch, hiesige Volksvertreter würden das Deutsche Volk vertreten. Man darf gespannt sein, was als nächster Hammer kommt.

Artikel bei web.de

Betreff: Edathy – der BND-Mann und NSU-Abwickler?
Hans Püschel sagt
 
Compact-Magazin: Edathy-Affaere, Friedrich weg, wer geht als nächster?

 

27.11.2013 Top-Thema: Geheimoperation transatlantisches Freihandelsabkommen -
Ein Angriff auf Demokratie und Verbraucherschutz? Sehr gut gemachte Doku:

Report München Sendung vom 26.11.13

Darin auch schön erklärt, wie "demokratisch" die EU Kommission arbeitet. Endlich US-Hormonfleisch, Genmais, Chlorhühnchen und Fracking auch für uns. Was für Amerikaner gut ist, sollte auch für Europäer gut sein, sagt der Nichtgermane und Lobyyist John Eizenstat.
Dieser Vertrag wird von der Öffentlichkeit wieder weitgehend unbemerkt hinter verschlossenen Türen ausgemauschelt. Es ist ein weiterer Pakt mit dem Teufel, den die Demokratten gegen die europäischen Länder schließen.
Das Beste kommt am Schluss. Die EU-Kommission schwört die "freie Presse" darauf ein, nur die positiven Seiten des Vertrages zu vermitteln...



 

 

06.11.2013 Das Problem fehlender Souveränität nach Besetzung des Landes durch US Invasionstruppen steht auch andernorts: Wer die US-Regierung als Freund hat, braucht keine Feinde mehr! by Maria Lourdes
Sehr guter Vortrag der afghanischen Kriegsgegnerin Malalai Joya über die kriminelle US-Regierung.

 

11.9.2013 Die Phasen des Unterganges und die verschiedenen Gruppen. Mal wieder ein sehr guter Aufsatz von Herrn Winkler. Zu welcher Gruppe gehören Sie selbst? Pranger 450

 

 

15.07.2013 US Armee kämpft in 74 Staaten

Mit sehr sehenswertem ZDF Video

 

 

05.04.2013 Sehr sehenswertes Video von stoersender.tv

Selbst Leute, wie Herr Dieter Hildebrandt und Konstantin Wecker erkennen offenbar ganz langsam, das nur die Brechung der Zinsknechtschaft den endgültigen Untergang des Planeten verhindern kann. Wenn die jetzt noch erfahren, was als Punkt 11 im 25 Punkte Programm der größten Deutschen Partei, die je existiert hat, steht, fangen sie vielleicht an zu begreifen, das nicht das Deutsche Reich, sondern die internationale Hochfinanz den 2. Weltkrieg provoziert hat. Sind Hildebrand & Genossen dann "Rechtsradikale"?

 

 

15.01.2013 Imperialismus als Ursache

Neues von Hinter der Fichte



 

 

 

15.01.2013

Hallo Freunde, liebe Leser,

wer weiß heute noch, das Stalin 1952 ín den so genannten Stalinnoten die Wiedervereinigung und einen Friedensvertrag für Deutschland gefordert hat?

Die einzigste russische Bedingung war die künftige Neutralität Deutschlands.

http://de.metapedia.org/wiki/Stalin-Noten

Durch freie Wahlen sollte eine neue Deutsche Regierung gebildet werden, die anschließend einen Friedensvertrag mit allen Feindstaaten schließen kann.
Das wäre das sofortige Aus für die von den Westmächten in der BRD installierte Plutokratie gewesen.

http://de.metapedia.org/wiki/Plutokratie

Die Herrschaft von "demokrattischen Besatzermarionetten", wie Adenauer & Co.) wäre beendet gewesen. Ein Westbündnis (Nato) hätte es so nie gegeben, einen kalten Krieg ebenso nicht.

Vermutlich wäre stattdessen aber ein freihetliches Deutschland mit direkter und Echter Demokratie entstanden.
Sogar eigene Streitkräfte zur Landesverteidigung und freie Wirtschaft ohne Handelsbeschränkungen waren für Deutschland vorgesehen. In einer Nachbesserung wurden die bis heute fremd verwalteten Ostgebiete und der Verzicht auf Reparationszahlungen angeboten.

Logisch ist, das die westalliierten "Befreier", die damals, wie heute voll unter Kontrolle der Hochfinanz stehen, dies keinesfalls wollten und folglich verhinderten.
Selbst Stalin hat letztlich offenbar erkannt, das am deutschen Wesen die Welt genesen könnte.

Wenn wir die Souveränität auf diese Weise wieder erlangt hätten, wäre der richtige Gedanke von "Gemeinnutz vor Eigennutz" und "Brechung der Zinsknechtschaft" schnellstens wieder zum Tragen gekommen. Die Deutschen wussten noch sehr gut, das die Idee bestens funktioniert und sie mit heutigen Worten gesagt, wahrhaftig "alternativlos" ist.

Der Rest der Welt hätte uns die Erfolgsgeschichte sofort nachmachen können. Enge Wirtschaftliche Verflechtungen zum gegenseitigen Nutzen wären entstanden. Das war es auch, was Stalin damit offenbar nicht nur bezweckte, sondern sogar dringend brauchte. Diese Stalinnoten, waren kein Trick und keine Falle. Sie waren auch für das von Krieg und Misswirtschaft geschundene Russland notwendig, doch der Westen hatte andere Pläne.

Die Katastrophen, die der Menschheit auch ganz ohne die Nationalsozialisten von 45 bis heute nicht erspart blieben, waren allesamt vermeidbar.

Genannt seien hier einige Beispiele, wie: Mauerbau, Kubakrise, Vietnam, Nahostkonflikt, Irakkrieg.

Heute aktuell sind koloniale Natoüberfälle mit BRD-Beteiligung/Unterstützung auf Afghanistan, Lybien, Mali, bald Syrien mit anschließendem Einsatz gegen Iran. Was dann fast unvermeidbar folgen wird, sind feindliche Handlungen gegen Russland, China und Indien mit dem vollen Potential zum 3. und letzten Weltkrieg.

Man könnte aber folgende kurze Formel dagegen halten:
Ohne arbeits und müheloses Einkommen (Zinsgeld) kein Neid und Hass, sondern fairer und freier Welthandel zum gegenseitigen Vorteil. Daraus direkt folgend ist Toleranz gegenüber anderen Kulturen in ihrem Siedlungsraum, regional orientierte Wirtschaft, kein koloniales Gehabe diverser Großmächte, kein Heuschreckenkapitalismus.

Aber wer von denen, die noch das Sagen haben, will das schon?

Jeder Deutsche sollte also wissen, was zu tun ist. Entzieht den Demokratten der Einheitsparteien die Unterstützung. Boykottiert und klärt auf. Wählt Alternativen, so lange es sie noch gibt. Handelt und sorgt dafür, das wir endlich frei werden. Wir müssen fordern direkte Demokratie, statt Diktatur einer Schwarzgrünroten Einheitspartei von Gnaden der westalliierten Hochfinanz.

Keine weitere Deutsche Unterstützung für Ihre Sandkastenspiele!

 

 

20.12.12 Nette Zusammenfassung interessanter Ereignisse. Das sollte mal so in die Leitmedien...



erschienen bei globalfire


Übrigens, Bauernopfer Zschäpe und Wohlleben sitzen seit über 12 Monaten in U-Haft. Echte Beweise werden noch gebastelt. So etwas braucht halt Zeit.
Die mutmaßlichen Bombenleger von Bonn hingegen wurden aus "Mangel an Beweisen" sofort wieder freigelassen...
Noch Fragen was hier läuft?
Passend zum Thema auch:


newtown-amoklauf


Den Hintermännern und Kollaborateueren hinter solchen Verschwörungen wünschen wir einen erfolgreichen Untergang am 21.12.12, oder eben andermal. Gleiches gilt den Ermittlern und Journalisten, die uns die Lügen dann schmackhaft machen und die gewünschte "Faktenlage" künstlich erzeugen, oder herbeischreiben.
Gewisse Teile der Bevölkerung haben ihn von Herzen verdient.
 

 

Allen anderen wünschen wir eine schöne Sonnenwende und danach ein frohes Julfest.

 

 

Syrien und die "Rebellen" es stinkt zum Himmel und die BRD Marionetten sind wieder mit dabei:

lupocattivo

 

 

Auch mal ein Lichtblick im ZDF:

Erwin Pelzig erklärt schön, weshalb es hier zum Himmel stinkt. Schauen Sie es bitte schnell an, bald wird er so etwas nicht mehr sagen dürfen / können...

 

 

erschienen bei BRD-Schwindel

 

Eine Diskussion über das Thema des Zweiten Weltkrieges und Hitlerdeutschland zu führen, ohne die Gefühle der Menschen zu berühren ist ein schwieriges Unterfangen. Das ist verständlich. Wir lehnen hiermit jede Art von Gewalt ab. Wir unterstützen nicht die Politik des Krieges oder der Völkervernichtung. Wir distanzieren uns von der Politik des Kapitalismus, Kommunismus sowie des religiösen Fanatismus.

Der folgende Text möchte klarstellen, woher die tatsächliche Bedrohung in unserer Zivilisation kommt.

Wir können nicht mit Sicherheit bestätigen, dass es eine weltweite Verschwörung jüdischen Glaubens gibt, mit dem Ziel die Welt zu beherrschen. Wir wissen jedoch, dass es eine Verschwörung gibt, welche von großen Bänkern und Finanzinstituten sowie Multinationalen Industrien betrieben wird, welche darauf zuarbeitet, die ganze Welt zu kontrollieren (Freimaurer, Bilderberggruppe, CFR usw.). Wenn Sie folgenden Link nutzen, erfahren Sie, wie das Deutsche Reich es schaffte, sich aus der Zinsknechtschaft und dem totalen Ruin zu befreien. Dieser Weg wäre auch heute sofort umsetzbar und das Krisengeschwafel über Nacht beendet. Der Haken daran ist nur, dass gewisse Kräfte eine solch einfache Lösung gar nicht wollen.

weiterlesen hier:  Julius Hensel Blog

 

 

 


 

Taxpayers Association Europe
Bund der Steuerzahler in Bayern e.V.
Der Präsident
An alle Initiatoren und Zeichner von
www.Stop-ESM.org
(19.08.2012)

 

Das Durchwinken der Gesetze zum ESM wird endgültig:

  • - die Finanzhoheit Deutschlands beenden,
  • - unser Heimatland als Nationalstaat faktisch auslöschen,
  • - unsere Bürgerschaft zur finanziellen Melkkuh Europas machen,
  • - die Verarmung und Verelendung der Bürger herbeiführen,
  • - anonyme Finanzoligarchen dieser Welt ebenso risikolos wie maßlos bereichern,
  • - eine unkontrollierbare ESM-Finanzdiktatur samt EU-Bürokratur einrichten, und
  • - schlimmstens zu Unfrieden und schweren Auseinandersetzungen in Europa führen.

 

Liebe Leser, bitte Unterzeichnen Sie bei der Initiative Stop ESM. www.STOP-esm.org! Wir unterstützen dieses Anliegen weil:

 

die geradezu irrwitzige „Rettungspolitik“ und die von „unserer“ Regierung rücksichtslos vorangetriebene Einrichtung der ESM-Mega-Bank die Zukunft unserer Kinder verschlingt.

 

Die einzigen Profiteure der Fortsetzung des aberwitzigen Euro- Desasters sind auf der einen Seite die internationale Hochfinanz sowie außerdem die mit Ihnen aus vielerlei Gründen paktierenden Spitzenpolitiker der Eurostaaten. Für letztere wäre der Zusammenbruch des Eurosystems gleichbedeutend mit dem eigenen politischen Untergang. Nur deshalb wird sowohl von den Regierungsparteien wie der Opposition am Euro festhalten – koste es was es wolle –, wider jeden gesunden Menschenverstand und vor allem zum Schaden der Zukunft unserer Kinder.

 

Für weitere Informationen schauen Sie auch hier:  www.stopesm.org, www.esm-vertrag.com, www.fiskalpakt.info, www.target-2.de

 

Die Masse des Volkes hat die Gefahren des ESM bislang noch nicht begriffen, ja noch schlimmer, sie ahnt diese Gefahren nicht einmal. Sie vertraut vielmehr gerade denjenigen, die für alle sich auftürmenden und drohenden Gefahren verantwortlich sind, den Regierenden! Das ist verhängnisvoll.

 

Bedenken Sie: Bis zum 12.09.2012 bleibt nicht mehr viel Zeit diesen letztlich kleinen und bequemen Beitrag zur Verteidigung unserer demokratischen Freiheit zu leisten. Niemand soll Ihnen später vorwerfen können, Sie hätten nicht zumindest versucht sich gegen die heraufziehende Finanzdiktatur zu stemmen. Sehen Sie in den Spiegel: Sie sind kein träger Feigling und Mitläufer des Systems! Wie wir, stehen Sie zu Ihren Überzeugungen und kämpfen dafür. Auf Sie kommt es an – Sie sind der Bürger mit dem die Demokratie steht oder fällt! Wir vertrauen auf Sie! Klar und unmissverständlich lautet unsere Botschaft: www.STOP-esm.org!

 
 
 
 
Sie haben es geschafft. Die Bundeswehr kann jetzt endlich auch gegen Deutsche eingesetzt werden. Eine der Grundlagen dürfte die NSU Show (9.11 der BRD GmbH)  sein, die die Ermächtigungsgesetze dazu vorbereitet hat.
 
  
 
 
Aussagen vor der Schäferkommission echt lustig...selbst DieLinke und ihre zionistsiche Unterorganisation Haskala sind durch die Veröffentlichung der Aussagen so mal zu etwas gut.
 
 
Die NSU Story wird langsam absurd. Wenn 3 VS Köpfe mal eben so zurücktreten, muß man eigentlich nicht mehr hören, um die Sache im richtigen Licht zu sehen.
Es gibt noch eine Menge weiterer Hintergrundinformationen und eines Tages wird der ganze Spuk wie eine Seifenblase zerplatzen. Der Schaden, der bis dahin aber angerichtet wurde, ist bereits jetzt immens. Die NSU Show ist das 9.11 der BRD GmbH und ebnet den Weg für Ermächtigungs und Antiterrormaßnahmen passend zu Schäubles Verfolgungswahn. Das wird uns allen noch auf die Füße fallen. Ein Ende der BRD GmbH und die Wiederherstellung deutscher Souveränität sind längst überfällig, werden aber durch solche Maßnahmen weiter erschwert. Die Politmarionetten der Hochfinanz halten an der NWO Vision der Herrschaft des Finanzkapitals über den gesamten Globus fest. Bis zum letzten Tag und zum allerletzten Blutstropfen werden sie das tun. Vor Gewalt und Repressionsmaßnahmen, Masseninternierungen und gezielten Tötungen werden sie dabei ebenfalls nicht zurückschrecken. Den gesetzlichen Rahmen dazu haben sie sich mit den Verträgen von Lissabon bereits selbst geschaffen. Es ist davon auszugehen, das unruhige Zeiten auf uns zukommen. Die Situation in Syrien und die Hetze gegen Iran sind ebenfalls schlechte Vorzeichen. Spätestens wenn der Russe gekauft wird und die Chinesen ihren Widerstand gegen die Natoinvasionspläne dort aufgeben, haben wir das nächte Chaos mit unvorhersehbaren Folgen.

 

 

Werte Leser,
 
im folgenden Link ein Brief des in portugiesischer Auslieferungshaft einsitzenden Gerhard Ittner, auch gut bekannt aus vielen Politforen unter dem Pseudonym Richhard Wilhelm von Neutischstein. Hier klicken. Er hat auch die  "Ich liebe den Volkstod" Politikerin Christin Löchner in das Licht der Öffentlichkeit gezerrt. Und den wahren Beweggrund hinter der Politik dieser Partei so zweifelsfrei demaskiert. Schauen Sie selbst.
 

Herr Ittner hat im Moment kaum Möglichkeiten sich Gehör zu verschaffen. Darum bittet er um Mithilfe und die Größtmögliche Streuung der Information. Jeder soll sehen können, wie sich die Orwell BRD als Lügendiktatur entlarvt. Der Auslieferungsantrag aufgrund eines EU Haftbefehls wird damit begründet, das er angeblich in angebliche NSU Strukturen, die es angeblich gegeben haben soll, verstrickt sei...
Herr Ittner hat zwischenzeitlich einen Asylantrag an Portugal gestellt.

Die NSU ist nichts als eine Legende und Geheimdiensträuberpistole voller unklarer Fragezeichen. Wie jeder Klardenker sehen kann, hat die NSU Show nur einen Zweck. Dieser ist die Diffamierung der Opposition, die Kriminalisierung selbiger und die Grundlage für Schikanen aller Art gegen deutsche Bürger. Es handelt sich um einen inszenierten Vorwand zur Schaffung von Quasi Ermächtigungsgesetzen.

NSU 1

NSU 2

NSU 3

NSU 4

Ja, damit sind auch jene gemeint, die sich nicht zur nationalen Opposition zählen. Auch Ihr dürft Eure Meinung nur dann sagen, wenn sie die Gedankenpolizei als nicht gefährlich für den Status quo einstuft. Die Beschneidung der Meinungsfreiheit, Mediendiktatur, willkürliche Haftbefehle, Verunglimpfung uvm. sind beliebte Werkzeuge derer sich die Gedankenpolizei schon heute und hier in der BRD GmbH bedient.


Meinungsfreiheit ist ein Gut, um das wir jetzt kämpfen müssen. Täglich wird sie weiter untergraben und eingeschränkt. Freies Denken ist hier nicht gewollt. Freies Verbreiten einer eigenen Meinung schon gar nicht. Der Meinungsfreiheit sind wir schuldig, das wir endlich auftstehen und unsere Stimmen erheben, egal was wir von Herrn Ittner und gleichgesinnten Vorkämpfern halten. Streut diesen Text. Veröffentlicht ihn. Das sind wir einem Landsmann schuldig, an dem gerade ein Exempel statuiert wird. Er steht für unser legitimes Recht seine Meinung zu sagen soll dafür bestraft werden.

 

 
Hier mal neues von der Energiefront
Der Colibri Akku von DBM Energy ist leichter als jeder andere Akku, hat einen extrem hohen Wirkungsgrad, kurze Ladezeiten, ist robust und ist sicher. Damit wäre er u.a. für KFZ Anwendungen ideal geeignet und in Großserie entsprechend billig. Auch das Problem der erneuerbaren Energieträger, das sie meist zyklisch anfallen und gespeichert werden müssten, um wirklich sinnvoll zu sein,  könnte mit diesem Akku wirkungsvoll entschärft werden.
Aber:
Nach erfolgreicher Testfahrt München Berlin 600km Nonstop mit Audi A2 verbrannte vor einigen Jahren prompt die Werkstatt des Erfinders. Die Warnung kam an. Seitdem tritt die Technologie auf der Stelle, weil sie von der Großindustrie abgelehnt wird. Warum wohl? Trotz einer Förderung durch Brüderles Ministerium gibt es bislang keinen Durchbruch für die wegweisende Technik des Eisen Lithium Polymer Akkus.

 

Russisch-Chinesisch-Iranisches Großmanöver in Syrien. Der Rest der Welt gegen imperialistische Heuschrecken und westliche Kriegsmaschinerie: Der Fall Syrien läuft im Moment trotz massiver Kriegshetze scheinbar nicht nach CIA- Drehbuch. Anders als bei der Vereinnahmung Lybiens durch den Westen gibt es diesmal hartnäckigen Widerstand der anderen Militärmächte, die noch nicht gänzlich unter die NWO- Knute unterworfen sind.

 

Aktuelle Informationen zur derzeitigen Lage in Syrien: Beim Blog hinter der Fichte

 

Das Weltfinanzsystem gut beleuchtet hier klicken.

 

Endlich eine Wende in Syrien? Voltairenet berichtet

 

13. Februar 1945 

300.000 Deutsche in Dresden wurden ermordet von selbst ernannten Befreiern. Ihre Körper wurden zerfetzt, verbrannt und verscharrt.

Sie werden heute verleugnet von gekauften Historikern und auserwählten Politikern. Sie werden verraten von ihren umerzogenen und hirngewaschenen Landsleuten in Parteien, christlichen Sekten, Gewerkschaften und Logen.

Sie starben einen sinnlosen Tod in einem Bombeninferno, das bis heute nicht aufgehört hat an immer wieder anderen Orten auf der Welt von immer wieder den gleichen Tätern heraufbeschworen zu werden.

Diese Deutschen Toten mahnen uns. Sie stehen mit ihrem Tod für alle Opfer des Imperialismus. Sie sind uns Warnung und Gewissen. Wir werden nie vergessen und den Lügen nie glauben, die man versucht zu verbreiten.

Die Weltherrschaftspläne weniger, die sich selbst als Eliten bezeichnen, sind letztlich die Ursache für ihren Tod. Wirkliche Menschenhasser ziehen bis heute ihre Fäden im dunklen hinter den Kulissen der Macht. Die Politik ist ihr willfähriger Handlanger, das global vernetzte Finanz und Wirtschaftswesen die sprudelnde Geldquelle und eine „Neue Weltordnung“ das Ziel ihres schändlichen Treibens.

Die Konflikte werden nie aufhören, wenn wir die wirklichen Ursachen nicht endlich beim Namen nennen und sie für immer beseitigen. Warum lassen wir uns von den Systemmedien immer noch sauber in Kategorien einteilen und gegeneinander ausspielen?  Die Opfer sind immer andere und werden bis in die Gegenwart weltweit gefunden.

Wie ist dieses Schlachten noch heute möglich, wenn man uns doch täglich versucht einzureden, die „Guten“ hätten gesiegt. Sie haben uns angeblich befreit vom Joch der Unterdrückung. Man hat uns angeblich Demokratie gebracht. Welches Volk auf der Welt braucht solche Befreier und Demokratie, die in das Land hineingebombt werden muss?

Die Blutspur zieht sich bis in die Gegenwart. Millionen Menschen wurden geopfert für die persönlichen Profite weniger. An der verabscheuenswürdigen Handlungsweise hat sich nichts verändert. Die Regeln auf dem Schachfeld des Todes sind immer die gleichen und die Schemen sind leicht zu durchschauen, wenn man nur hinsieht.

Dresden und tausende andere Deutsche Städte, die zerbombt und ausgelöscht wurden, waren die logische Fortsetzung der Massenschlächtereien im ersten Weltkrieg. Sie fanden ihre traurigen Nachfolger in Hiroschima, im Kongo, in Vietnam, in Nikaragua, in Grenada, im Irak, in Jugoslawien, in Afghanistan und in Libyen.  Wenn sie ihre Vorhaben umsetzen können, kommen bald auch Syrien, der Iran und viele weitere Länder auf diese bei weitem nicht vollständige Liste.

Ein dritter Weltenbrand wird gerade heraufbeschworen. Das ist es, was man plant. Die Welt soll mit Gewalt erkennen, westliche Demokratie, bzw. ihr vorgeblich schöner Schein, wäre ihre Zukunft.

Diese Phantasterei zerbricht im Moment an der Realität. Ist das die späte, verdiente Rache der Toten? Keine Schandtat bleibt auf ewig ungesühnt. Die Fassade der westlichen Wertegemeinschaft ist ihr abhängig machendes Zinsgeld. Sie bröckelt gewaltig. Noch will es keiner wirklich hören, aber diese Gesellschaftsordnung stirbt. Sie kränkelt schon lang und nun endlich beginnt sie ihren Todeskampf.

Die Seelen der Opfer dieser Kriege sind noch bei uns. Sie wachen über die Welt. Sie wissen, was käme, wenn „die Guten“ wieder siegreich wären. Die neue Weltordnung soll das Recht der Völker auf Selbstbestimmung endgültig ersetzen. Ein Sklavenplanet wäre die unabänderliche Folge. Das kann keiner ernsthaft wollen. Hier gibt es kein Rechts und kein Links. Hier gibt es nicht Christ und Moslem, Hindu oder Pazifist. Für dieses Recht, das alle Völker haben, lohnt es sich einzustehen. Erweist Euch würdig und leistet Widerstand. Wir sind die Völker. Wir wollen Eure Kriege nicht. Wir befreien uns nur noch einmal und zwar vom Zwang Eures verdammten Geldes.

 

Vergesst nie die Toten. Zeigt Euch würdig. Wir haben das Spiel durchschaut. Wir spielen es nicht mehr mit.


Zeitzeugenberichte

Video der Terrornacht

nicht vollständige Chronik der imperialen Kriege der US-Befreier nach 45


Der Text ist frei und kann von jedem, der ihn verstanden hat,  genutzt und weitergeleitet werden.

 

 

 

verschärftes Waffenrecht wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, wünschen Sie sich sicher: Waffen für alle...

 

Offener Brief an die so genannte Bundesregierung

 

Pulverfaß Syrien,
Terror offenbar fremd gesteuert: Von Freunden mit familären Verbindungen nach Syrien erfahren wir, das wir mit unserer Einschätzung zur Lage in Syrien leider richtig liegen. Bewaffnete Truppen verüben Morde und tarnen sich als Regierungskräfte. In wessen Auftrag dies geschieht, sollte jedem klar sein. Die Übergriffe begannen in grenznahen Gegenden zur Türkei. Die Orte sind strategisch völlig bedeutungslos und weit weg von der Hauptstadt. Für fremde Aufwiegler, westliche Medienmanipulateure und Waffenlieferanten sind sie aber über die türkische Grenze gut zu erreichen. Die Türkei ist Nato und fast EU Mitglied. Gewisse Gegenleistungen kann man da schon verlangen. Parallelen zum Anfangsstadium der Okkupation Lybiens sind nicht zu übersehen. Man kann jetzt sagen warum Syrien? Es ist doch ein armes Land. Das ist zwar wahr, man muß aber beachten, das die Destabilisierung eines weiteren arabischen Landes auch die Errichtung neuer Militärbasen ermöglicht. Insbesondere vor dem Hintergrund eines Abzugs von US Truppen aus dem Irak macht dieses Szenario Sinn. Das dann logische, nächste Ziel, der Iran, gerät so weiter unter Druck und in Schlagdistanz der NWO Kakerlaken. Mit Syrien würde der Iran außerdem einen weiteren Verbündeten verlieren. Die arabische Liga (die auf Beobachtermission in Syrien ist) hat einen Bericht angefertigt, der diese Sicht auf die Dinge bestätigt. Dieser Bericht, der dann auch geplante "UN Friedensmissionen", wie in Lybien unmöglich machen würde soll nun natürlich geheim gehalten werden. Mehr dazu erfahren sie hier. Bitte klicken. oder hier. Gut zum Thema paßt auch diese Einschätzung von Scheich Imran Hosein zur Lage.

 

Vor diesem Hintergrund wäre auch ein neues Pearl Harbour möglich, wie hier als mögliches Szenario beschrieben.


Die neue GEZ-Zwangsgebühr. Die GEZtapo hat jetzt auf breiter Front zugeschlagen. Wenn wir schon keine freie Presse haben, sollten wir aber wenigstens dafür zahlen. Klicken Sie hier.

 

 

Ein sehr offenes Interview mit unbeabsichtigtem Ausgang, von dem wir in Dunkeldeutschland nichts wissen sollen...hier klicken.

 

Geschichtsrevisionismus in den USA. Aliierte Verbrechen und Verstöße gegen Genfer Konvention werden bedauernd zugegeben. Lesen Sie mehr beim Verband Deutscher Soldaten. Mehr hier die Reinwiesenlager.

 

Massaker in Lüttich Spur zum NSU von BRD - Ermittlern noch nicht "bewiesen"..., aber man ist ja erfinderisch.

 

Neues vom Hensel Blog

Während vor ihren Augen das Weltfinanzsystem abgewickelt, die totale Massenenteignung durchgeführt und dann ein neues Sklavensystem installiert wird, demonstrieren und diskutieren die Deutschen gegen das von der Mossadfiliale BND geschaffene rechte Phantom.
"Glückliche Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit."
Marie von Ebner-Eschenbach    1830-1916 

 

Der Islam gehört zum Chrisitian

  

Einen sehr aufschlussreichen Film, der auch mögliche Lösungen liefert, finden Sie hier. Man sollte aber nicht alles, was gesagt wird ungeprüft verinnerlichen. Aber sehen Sie selbst.

 

Schäuble sagt, "Die Krise ist notwendig für die politische Union..." Das wußte ich schon lange. Das alte Motto heißt ja auch Ordnung aus dem Chaos. Die NWO hat die Systemkrise bewusst herbeigeführt und will dann aus dem Scherbenhaufen den Weltstaat machen. Wer den dann regiert? Na die, die es jetzt auch tun. Sehen Sie hier: Schall und Rauch hat nur noch nicht erkannt, das man auch mit Eurobonds die Systemkrise, sprich das Zinsgeldsystem nicht überwinden kann. Das lernt man da er erst noch. Dem gegenüber steht im Moment nur noch die immer lauter werdende Forderung nach Währungssouveränität und Rückkehr zum Nationalstaat. Davor fürchten sich aber diese selbst auserwählten...Deswegen gibt es plötzlich auch:

 

Terror von "rechts" ? klicken Sie  hier und Bild en Sie sich Ihre eigene Meinung abseits der offiziellen Verschwörungstheorien. Noch wichtig zu wissen hier: Dazu kann man nur noch sagen:  hier klicken und Kreuz bei der nächsten Wahl, so es noch einmal eine gibt, an der richtigen Stelle setzen.

 


Achtung! Faschistoide "Verfassungsfeinde" sogar in der CDU-Spitze extrem aktiv! Hier klicken. Das brandaktuelle Video ist ein echter Hammer. Schäuble lässt die Hosen runter. Der Typ gehört sofort hinter Gitter. Grund wäre u.a. der Versuch zur Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung !!!

 

"Friedensbewegte" Grüne und Grüninnen wahrhaft scheußlich, was aus einer Partei werden kann, die einmal für Abrüstung und gegen Atomkraft sein wollte.

 

EX- ARD-Mitarbeiter und Nahostkorospondent redet Klartext Nato = Verbrecherbande mit angeschlossenem Propagandaaparat Christoph Hörstel hier noch seine Webseite

 

Aktuelles:

 

Eine Botschaft aus den USA an die Mainstreampresse: Ihr seid nicht frei! Und wenn Ihr weiter so berichtet, so werdet Ihr auch nie frei!!!

 

Professor Bocker zu NWO und Krisenvorsorge

 

Neuer Text für die Deutsche Nationalhymmne. Verfasser unbekannt.

Die„neue“Hymne ist nun    EU-CONFORM

Deutschland, Deutschland, zahl' für alles, Zahl' für alles in der Welt,
Zahl' für Griechenland, zahl' für Portugal Ganz Europa braucht Dein Geld,
Alle armen Staaten kriechen In Dein grundsolides Zelt - Deutschland,
Deutschland, zahl' für alles, zahl' für alles in der Welt!

Deutsche Wirtschaft und Konzerne,
Deutsche Börse, Deutsche Bank
Sollen in der Welt behalten
Ihren alten schönen Klang,
Nimm's dem Volke, gib's den Mächtigen
Unser ganzes Leben lang -
Deutsche Wirtschaft und Konzerne,
Deutsche Börse, Deutsche Bank!

Freigiebigkeit, Stolz und Dummheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle leben
Großzügig mit voller Hand!
Freigiebigkeit, Stolz und Dummheit
Sind für Schulden der Garant -
Zahl' im Schatten dieser Schulden,
Zahle, deutsches Vaterland!

 

Sehr treffende Analysen zur momentanen Weltlage aus iranischer Sicht.

Nach dem Fall der lybischen Regierung und der im Gang befindlichen Verteilungsschlacht um das geschundene Land ist der weitere Ablauf, den die Neokolonialmächte gern hätten, klar sichtbar. Man plant den nächsten Coup in Syrien und dann den Griff nach Iran. Der Konkurs des Westens kann so weiter hinaus gezögert werden und die Weltdiktatur (NWO) käme einen großen Schritt weiter. Der letzte sich abzeichnende Widerstand gegen die Pläne des CFR und ähnlicher Organisationen bildet sich zunehmend in den Islamischen Ländern heraus. Die Gefahr eines Flächenbrandes und damit das Scheitern der NWO wurde von den Befürwortern des unmenschlichen Machwerkes erkannt und soll eingedämmt werden. Man kann sich nur wünschen, das endlich eine Friedensbewegung entsteht, die sich dem Wahnsinn entgegenstellt.

http://german.irib


jo on November 4th, 2011

WANTED: Der Vater des Libyen-Krieges

gesehen beim Honigmann

Der französische Philosoph Bernard-Henri Lévy hat sich dafür ausgesprochen, auch in Syrien die Zivilbevölkerung mit militärischen Mittel zu schützen. „Ich träume davon, dass ein anderer Sarkozy – oder warum nicht Sarkozy selbst – den Sicherheitsrat drängte, auch in Syrien die Doktrin der responsibility to protect anzuwenden. Assads Verbrechen sind nicht weniger ungeheuerlich als diejenigen Gadhafis“, sagte Lévy der Wochenzeitung „Die Zeit“.

-

-

Nach Ansicht von Lévy ist der Arabische Frühling noch nicht vorbei: „Nehmen Sie die polnische Demokratie: Sie muss sich auch 30 Jahre nach Solidarnost erst noch finden. Russland lebt noch immer unter Putin. Frankreich hat, bis es die Ideale von 1789 verwirklichte, zunächst die Zeit des Terrors durchmachen müssen, sodann eine Restauration, zwei Imperien und viele Massaker. Und Sie wollen, dass sich das im Fall der Araber in drei Wochen erledigen ließe?“

AdieuMaman

Lévy äußerte sich im Zusammenhang mit Libyen lobend über den französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy. „Ich gehöre nicht zu seinen Anhängern. Ich habe ihn nicht gewählt und werde ihn nicht wählen. Aber ich muss zugeben, dass er eine politische Großtat vollbracht hat“, sagte Lévy.

Eigene Anmerkung: ES ERÜBRIGT SICH JEDER KOMMENTAR zu diesem Subjekt, das übrigens auch im Aufsichtsrat des Senders ARTE sitzt!

Quellen: der-honigmann-sagtextremnews.com, dts Nachrichtenagentur

 

Gaddafis "Verbrechen"

Was der Diktator und Tyrann Gaddafi seinem Volk alles antat, wird jetzt täglich Stück für Stück bekannt. Hier eine Aufzählung seiner Grausamkeiten unter denen die Libyer 4 Jahrzehnte leiden mussten.

Quelle: www.seite3.ch

1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.

2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.

3. Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.

4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.

5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.

6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.

7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatliche Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.

8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.

9. Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.

10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..

11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren.

12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.

13. Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.

14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.

15. Gaddafi startete Das "Great-Man-Made-River-Projekt" (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.

Gott sei Dank haben Nato und Rebellen das libysche Volk davon befreit.

 

Es war einmal ein afrikanisches Land. Dieses Land ist reich an Bodenschätzen und es war politisch unabhängig. Es hat so den höchsten Lebensstandard und das beste soziale Netz auf dem ganzen Kontinent aufbauen können. Als seine weise Führung die Rückkehr der Währung zum Goldstandard in Erwägung zog und die wertvollen Bodenschätze nicht mehr gegen bald wertlose US Dollar verkaufen wollte, kam der Teufel und wollte das Land von seiner Regierung befreien...

Lybien wird also gerade "befreit". Hauptsächlich werden die Lybier so befreit, wie man unsere Vorfahren u.a. in Dresden befreit hat. An der Art und Weise hat sich nichts geändert. Die legitime Regierung Lybiens wurde vom Westen geächtet, um einen Vorwand zu haben in Afrika einzumarschieren. Der Westen, wie wir ihn kennen, ist bankrott. Diesen Gesamtkonkurs kann man nicht abwenden, aber ihn immerhin hinauszögern. Das geiegnetste Mittel hierfür ist, wie  immer, Krieg. Das liegt im Wesen des Imperialismus und der NWO.

Mit Lybien beginnt ein neuer Kolonialkrieg um Afrika. Sarkotzy Aus Frankreich, seine englischen Blutsaugerkollegen und unsere Speichellekkerin vom Dienst handeln nach Vorschrift und "befreien" Lybien. Nach Lybien soll zunächst Syrien und der Iran folgen. So baut man einen Natoschutzschirm um das gelobte Land Israel, und man kann weitere afrikanische Staaten unter Natoknute stellen. Man erhofft sich Zugriff auf afrikanische Bodenschätze und versucht die Chinesen, die Afrika eigentlich für sich kolonialisieren wollen aus dem bereits gut laufenden Geschäft zu verdrängen.

Über diese wahren Ziele der "Befreiung" werden wir natürlich von unseren qualitätsfreien Massenmedien nicht informiert. Wir bekommen gesagt, die lieben "Rebellen" befreien ganz selbstlos "Ihr" Land von einem ach so bösen Tyrannen. Man verschweigt uns, daß die angeblichen Rebellen oft keine Lybier, sondern Ausländer sind. Viele sind Al Kaida Leute, die jetzt angeblich für Demokratie kämpfen. Sie werden angeführt und unterstützt durch westliche Geheimdienste und Spezialeinheiten. Wie sie dabei vorgehen, kann man sich sehr gut vorstellen, wenn man um die Geschichte dieser Kriegshelden weiß. Schon vor Monaten wurde uns der Sieg der "Rebellen" verkündet. Lybien wäre "befreit". Wenn dem so wäre, warum kontrolliert die reguläre lybische Armee trotz 6- monatigem Nato Massenbombardement dann noch den Hauptteil des Landes? Ganz einfach. Sie kriegen bislang keinen Fuß in die Tür. Der Nato Einsatz sollte längst beendet sein. Die Massenbombarements auf zivile Ziele und die grauenhaften Belagerungen lybischer Städte, die Zerstörung der Wasserversorgung und das Aushungern von Zivilisten haben den totalen Krieg ausgelöst. Die Nato und ihre "Rebellen" werden nicht als Befreier angesehen, sondern als das, was sie sind. Es sind Massenmörder. Diese Einstellung gegenüber ihren Feinden spiegelt sich im Kampfgeist und Durchhaltewillen der Lybier wieder. Sie stehen hinter ihrer Regierung und kämpfen für ihr Land. Wie lang sie der militärischen Übermacht noch gewachsen sein werden, ist schwer abschätzbar. Mit blankem Terror wird gegen ein friedliches und hoch entwickeltes Land vorgegangen, um es letztlich zu besetzen und ggf. zu entvölkern. Parallelen zur deutschen Vergangenheit sind nicht zufällig. Auch vor dem Einsatz von Massenvernichtungsmitteln schreckt der imperialistische Agressor nicht zurück, wie diese Bilder beweisen. Natoterror Auch chemische Waffen wurden gegen die ungeschützte Bevölkerung bereits eingesetzt. Dieses Pack ist zu allem fähig, wie auch diese Bilder zeigen. "Rein zufällig" ist auch das Lieblingsland der BRD Kanzlertrulla involviert. Hier sehen Sie, das oben gesagtes Realität ist. Zionisrael ist vorn mit dabei. Hier noch ein weiterer wichtiger Blog zur Lage in Lybien.

 

Sehr interessanter Link zum Verständnis der Lage. Hier wird einfach erklärt, warum hier alles ist, wie es ist...http://www.youtube.com/watch?v=u97p3GViXNk


Dr. Ahmadinejad spricht zu Deutschland http://www.youtube.com/watch?v=eSfnijTMSqQ&feature=related  


Merkel ist fremdgesteuert. Hier der Beweis... http://www.youtube.com/watch?v=vdoD7LQxlKQ&feature=related


Und hier gibt es immer aktuelles zum drüber Nachdenken, bzw. als Alternative zur Tagesschau. http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

Hintergrundmächte, die wirklich Politik machen und machen dürfen, ohne zu verbarscheln, zu vermöllemannen oder zu verhaydern. New World Order, NWO CFR Atlantikbrücke


Private Staatsbanken Die Federal reserve bank FED

 

Geoengineering Wetterkriegsführung ntv - Bericht zu Wetterwaffen   leider keine Verschwörungstheorie

 


 

NWO gegen Volk neue Waffen mit 100KW Strahlenleistung kann man schon ein Paar friedliche Protestler grillen. Mehr neue Waffen ...alle nicht tödlich...zumindest nicht sofort. Ihr seht, was uns bevorsteht, aber die können noch ganz anders. Metal storm

 


 

Zensus 2011, der erste Schritt zu einer staatlichen Zwangshypothek auf Immobilieneigentum minimal 900Mrd. für die BRD Finanzagentur GmbH

 

Revolutionen, gelbe, orange, grüne und andere

 


 

Unternehmen Barbarossa Die Meinung Suworows

 


 

Die Meinung des Deutschen Generals Gerd Schulze Rhonhof mit nettem Quiz zum Prüfen des eigenen Geschichtswissens (Eselsohr auf der Seite rechts oben)

 

 

 

 

 

Die Balfour Deklaration. Der Wendepunkt im ersten Weltkrieg aus Sicht eines Insiders.

 


 


 

Zitate zu Deutschland

 

“Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als ein besiegter Feindstaat.” (Directive JCS 1067 vom April 1945)
“Unser Ziel ist die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich. Ich erwarte die Vernichtung jedes Deutschen westlich des Rheins und innerhalb des Gebietes, das wir angreifen.” (General DWIGHT DAVID EISENHOWER, Oberbefehlshaber der Alliierten und späterer U.S.-Präsident)
“Dem gesamten deutschen Volk muß eingehämmert werden, daß die ganze nation an der gesetzlosen Verschwörung gegen die Gesittung der modernen Welt beteiligt war.” (Kriegstreiber U.S.-Präsident FRANKLIN DELANO ROOSEVELT alias ROSENFELD)
“Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. (…) Wir hätten unmöglich den Menschen klarmachen können, daß der Krieg nur eine wirtschaftliche Präventiv-Maßnahme war.” (U.S.-Außenminister JAMES BAKER III; “Spiegel” Nr. 13/1992)
   "Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem Zweiten Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte." Kriegsverbrecher WinstonChurchill zu Lord Robert Boothby, zit. in: Sidney Rogerson, Propaganda in the Next War, Vorwort zur 2. Auflage 2001, Winston Churchill in Der Zweite Weltkrieg, Scherz, München 1960.
Winston Churchill in (seinen) „Erinnerungen". Der Punkt 11 im Parteiprogramm der größten deutschen Partei hieß seinerzeit Brechung der Zinsknechtschaft. Die Folgen kennen wir. Vor dem Hintergrund der globalistischen "Finanzkrise" ist dieser Punkt jetzt wichtiger denn je. Leider wird die Finanzelite Ihre schärfste Waffe zur Knechtung der Welt, das Zinsgeld, aber nicht kampflos aufgeben. Man kann also ungefähr erahnen, was uns bevorsteht, wenn die Völker sich gegen die geplante Welteinheitswährung unter Führung von IWF und Weltbank wehren. Die NWO soll auf den Trümmern des gerade platzenden Geldsystems errichtet werden. Anders würde sie nie Zustimmung erhalten. Mann schafft selbst das Chaos und wirbt mit neuer Ordnung. Die private Weltbank verwaltet dann die globalen Geldströme. Wer das Geld hat, hat die Macht. Der Plan ist wirklich nicht sehr schwer zu durchschauen.
“Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg geführt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.” (Generalmajor J. F. C. FULLER, Historiker, in “Der Zweite Weltkrieg”)

 

Am 23.  November 1943 ließ die Politische Hauptverwaltung der Roten Armee mit dem Vermerk "laut vorlesen" folgende Sätze aus der Feder Ehrenburgs verbreiten: "Es genügt nicht, die Deutschen nach Westen zu treiben.  Die Deutschen müssen ins Grab hineingejagt werden.  Gewiß ist ein geschlagener Fritz besser als ein unverschämter.  Von allen Fritzen aber sind die toten die' besten."
“Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler, den Kontinent vor dem Faschismus zu retten.

 

Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, daß wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.” (WINSTON CHURCHILL lt. “Frankfurter Allgemeine” vom 18. 09. 1989)
“Vor allem gilt es doch, daß wir Engländer bisher stets gegen unsere Wettbewerber in Handel und Verkehr Krieg geführt haben. Und unser Haupptwettbewer ber ist heute nicht Frankreich, sondern Deutschland. Bei einem Krieg gegen Deutschland kämen wir in die Lage, viel zu gewinnen und nichts zu verlieren.” (Die englische Wochenzeitschri ft “Saturday Review” am 24. 08. 1895)
“Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.” (“Lord” HALIFAX, englischer Botschafter in Washington, KOMITEE der 300)
“Ich werde Deutschland zermalmen.” (Kriegstreiber U.S.-Präsident FRANKLIN DELANO ROOSEVELT alias ROSENFELD 1932; in: “Wider Willkür und Machtrausch”, S. 241)
“Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht.” (Kriegstreiber Englischer Premierminister WINSTON CHURCHILL 1936)
“Polen will den Krieg mit Deutschland, und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können, selbst, wenn es das wollte.” (Der polnische Marshall u. Generalinspekte ur RYDZ SMNIGLY 1939 in einem öffentlichen Vortrag vor polnischen Militärs)
“Sie müssen sich darüber im Klaren sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsoziali smus geht, sondern gegen die Kraft des Deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen eines Adolf Hitler oder eines Jesuitenpaters liegt.” (WINSTON CHURCHILL, in: EMRYS HUGHES, “Winston Churchill – his career in war and peace”, S. 145)
“Der springende Punkt ist, daß Hitler – im Gegensatz zu CHURCHILL, ROOSEVELT und STALIN – keinen allgemeinen Kriegsausbruch 1939 wollte.” (“Blasting of the historical Blackout”, 1962)
“Unsere Sache ist es, Deutschland – dem Staatsfeind Nr. 1 – erbarmungslos den Krieg zu erklären. Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen. Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken.” (BERNARD LECACHE in “Le droit de vivre”, 09. 11. u. 18. 11. 1938)
“Wir stehen im Krieg mit Deutschland seit Hitlers Machtübernahme.” (Jewish Chronicle, 08. 05. 1942)
“Die Völker werden zu der notwendigen Einsicht kommen, daß Nazi-Deutschland verdient, aus der Völkerfamilie ausgerottet zu werden.” (“The American Hebrew”, 30. 04. 1937)
“Für die Zwecke des Nürnberger Prozesses genügte die Unterstellung, daß der Krieg mit allen seinen Folgen auf Hitlers Aggression zurückzuführen wäre. Aber diese Erklärung ist zu simpel. Sie entspricht auch nicht den Tatsachen, denn Hitler wollte alles andere als einen Weltkrieg.” (Der britische Historiker HART am 03. 09. 1949 in der Londoner “Picture Post”)
“Letztlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eine dominante Rolle Deutschlands zu verhindern.” (Ex-Außenminister, Kommunist/Spion, Kriegsverbreche r u. Massenmörder HENRY ALFRED KISSINGER am 23. 10. 1994 in der “Welt am Sonntag”)
“Die Amerikaner gehen davon aus, daß der III. Weltkrieg ebenso wie der I. und II. in Europa ausgefochten werden wird.” (U.S.-Admiral ROQUE am 29. 04. 1981 in der “Frankfurter Rundschau”)

 

Der Friedensboote und sein vor diesem Hintergrund unmöglicher Auftrag.

 

Es gab zig Friedensangebote an die englische Führung, die natürlich alle ignoriert wurden. Das letzte, persönlich überbrachte Friedensangebot an England kostete dem Parlamentär Rudolf Hess ein ganzes Leben im Kerker. Kurz vor der politischen Wende in Europa wurde er im Alter von 93 hinterrücks erwürgt. Die Akten über den Friedensflug sind weiter geheim. Niemand soll die Warheit über diesen Vorgang erfahren dürfen.
…Der 7-Punkte-Friedensplan des Rudolf Heß, 10. Mai 1941
Die wichtigsten Konzessionen, die Hitler einzuräumen bereit war, ohne zu verhandeln:
1. Norwegen, Dänemark, Holland, Belgien und Frankreich werden wieder unabhängige Staaten, die ihre Verfassung wie ihre Regierung selbst bestimmen werde.
2. Deutschland ist bereit, den Ländern Reparationen zu leisten, die durch den Westfeldzug in Mitleidenschaft gezogen wurden, obgleich die Westmächte Hitler den Krieg erklärt hatten.
3. Alle Angriffswaffen sollten zerstört und die Streitkräfte der kriegführenden Staaten auf ein Maß zurückgeführt werden, das den wirtschaftlichen und strategischen Erfordernissen des jeweiligen Landes entspricht.
4. Das Deutsche Reich fordert seine alten Kolonien mit Ausnahme von Südwestafrika zurück, entschädigt aber die inzwischen zumeist britischen Eigentümer, wenn sie diese wieder verlassen wollen.
5. Ein polnischer Staat wird in seinen ethnischen Grenzen wiederhergestellt; diese Zusage kann allerdings nur für den von Deutschen besetzten Teil gemacht werden.
6. Die Tschechei verbleibt weiterhin als Protektorat beim Deutschen Reich, aber die Tschechen können ihre Sprache und ihren Nationalcharakter frei ausbilden.
7. Für das Nachkriegseuropa soll eine Art wirtschaftlicher Solidarität zur Lösung der anstehenden Wirtschaftsfragen in Erwägung gezogen werden, bei denen möglichst europaweite Übereinkünfte ins Auge zu fassen sind. …
Quelle: Rudolf Heß – Metapedia

 


Dem englischen Historiker Martin Allen sind Dokumentenfunde gelungen, die ohne Übertreibung das Adjektiv „sensationell“ verdienen. Sie lassen nicht nur den Fall Rudolf Heß in neuem Licht
erscheinen; sie weisen auch dem britischen Premier Winston Churchill die Schuld dafür zu, daß sich der 1939 begonnene europäische Konflikt um Polen zum Zweiten Weltkrieg ausweitete - mit mehr als 50 Millionen Toten.
Churchill wußte aus vielen Quellen von der deutschen Friedensbereitschaft gegenüber England. Hitler selber hatte sie am 19. Juli 1940 in einer Reichstagsrede bekundet. Allen fand
nun heraus, daß der päpstliche Botschafter in Spanien als neutraler Mittelsmann im November 1940 konkrete Vorschläge aus Berlin an die britischen Regierung weitergeleitet hatte. Hitler
war zu weitreichenden Zugeständnissen bereit. Doch Churchill hielt dies für einen „Erschreckender Plan“ Der britische Premier wollte keinen Verhandlungsfrieden. Er hielt es mit seinem außenpolitischen Chefberater Robert Lord Vansittart (1881-1957), der im September 1940 an Außenminister Lord Halifax geschrieben hatte:

 

„Der Feind ist das Deutsche Reich und nicht etwa der Nazismus, und diejenigen, die das bislang noch nicht begriffen haben, haben überhaupt nichts begriffen.“

 

Vansittart sprach sich für die völlige Vernichtung des Deutschen Reiches aus, weil es ein „Fluch“ sei, der „seit 75 Jahren auf der Welt lastet“ (Allen dokumentiert den kompletten Brief).
Quelle:
Nation & Europa Heft 2 (Feb 2004)

 

Klare Aussagen von BRD Politmarionetten

 

BRD Politiker offenbaren uns hier und da ihre Absichten in Bezug auf unser Land. Jeder, der diese Leute wählt oder unterstützt, sollte wissen, was er tut.
„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.“
Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel (letzte Überlebende der Weißen Rose; Widerstandsgruppe im 3.Reich)
„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleichgesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“.
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen
„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“
Cem Özdemir, Bündnis90/Die Grünen auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bonn-Bad Godesberg.
„Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005.
„Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!“
Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen
„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“
Sieglinde Frieß, Bündnis90/Die Grünen vor dem Parlament im Bundestag, Quelle: FAZ vom 6.9.1989.
„Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“ (Antwort auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 Anwohnern)
Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, in der Frankfurter Rundschau vom 13. November 2007. Augenzeugen sagen, es hieß wörtlich „…dann wandern Sie aus!“
Sinngemäß: Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.
Daniel Cohn-Bendit, Bündnis90/Die Grünen
„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“
Rezension zu Joschka Fischers Buch „Risiko Deutschland“ von Mariam Lau.
„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“
Joschka Fischer, Bündnis90/Die Grünen
„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“
Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München.
Die Abschaffung der Eidesformel „Zum Wohle des deutschen Volkes“ wird im NRW-Landtag einstimmig beschlossen.
Arif Ünal, Bündnis90/Die Grünen, war Antragssteller.
„Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.„
Renate Schmidt, SPD und ehemalige Bundesfamilienministerin, am 14.3.1987 im Bayerischen Rundfunk.
 “… Die Menschen, die sich aufmachen aus den neuen EU-Ländern, insgesamt gebildeter sind, mobiler sind, fleißiger sind, als das im Schnitt die Bevölkerung ist, in die sie hineingezogen sind.”
Ursula von der Leyen (CDU), Bundesarbeitsministerin (Talkshow bei Maybritt Illner)

 

Mehr von den Grünen und Grüninnen und es geht noch schlimmer

 

 

Die Zeugenaussage des Nachbarn von “Bin Laden”


Der Energiewahn Ursache Wirkung Gegenmaßnahmen

 

Das tägliche Kriegsverbrechen, über das niemand spricht aliierte Befreier und tödlicher Staub  diese Munition wird vermutlich auch in Deutschland zu Übungszwecken eingesetzt (Truppenübungsplatz Grafenwöhr u.ä.). Der Atommüll wird als DU Munition weltweit billig entsorgt. Kampfflugzeuge, die diesen Dreck transportieren starten von Deutschem Boden. Kürzlich ist ein A-10 Thunderbolt (Erdkampfflugzeug Warzenschwein ) der Demokratisierer in Deutschland bei Laufeld (Kreis Bernkastel-Wittlich) abgestürzt. Die Massenvernichtungswaffe wird für die NWO hier gelagert. Die Regierung der BRD GmbH leistet täglich logistische Unterstützung zum Völkermord weltweit. Wo bleibt hier "der Aufschrei der anständigen" und die Lichterketten der "grünen Kernkraftgegner"?

 

EHEC als Waffe? Warum eigentlich nicht?

Lybienkrieg hier mal die Sicht derer, die nicht von der Weltpresse wahrgenommen werden.