Weblog von floh

Das wird doch keine Flaniermeile! - Zum Umbau der Frankfurter Straße

Heinz Weinhausen
Initiative »Planung von unten«
Düsseldorfer Str. 74
51063 Köln
Offener Brief an die Mitglieder des Veedelsbeirates

Sehr geehrte Mitglieder des Veelsbeirates,

auf der Sitzung am Montag, den 16. Januar soll der Umbau der Frankfurter Straße beschlossen werden. Mitglieder unserer Initiative haben in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit mit Unterstützung des Architekten Hans-Gerd Kaumanns einen alternativen Plan erarbeitet. Dieser wurde in der Vorlage der Verwaltung in vorbildlicher Weise dokumentiert und kommentiert. Leider kündigte Bezirksbürgermeister Norbert Fuchs an, dass wir auf dieser Sitzung nicht das Wort bekommen, Ihnen unsere Haltung dazu in Kürze zu erläutern. Merkwürdig, da wird im Mülheim-Programm stets von Einladung zur Bürgerbeteiligung und von Self-Empowerment gesprochen, in der Realität kommt aber dabei heraus, dass nun ü_b_e_r unsere Vorschläge gesprochen wird anstatt m_i_t den Beteiligten. Da ist die dafür gar nicht vorgesehene Bezirksvertretung noch bürgerfreundlicher, da darf ich mich mit meinem Bürgerantrag zur Flaniermeile tatsächlich zu Wort melden.

So habe ich nun eine Stellungnahme zur Verwaltungsvorlage für Sie niedergeschrieben.

Mit freundlichem Gruß

Heinz Weinhausen

Video: Fritz Zöller führt uns durch Köln-Mülheim

Fritz Zöller, der in Mülheim als Briefträger unterwegs war und 50 Jahre hier gelebt hat
führt uns durch Köln-Mülheim und hat einiges zu verzälle...

Stationen: E-Werk, Rheinpromenade / Mäuerchen, Mülheimer Karneval, Müllemer Böötche, Mülheimer Gottestracht,
Clemenskirche, St. Nepumuk, Wiener Platz, Katenbuckel, Mülheimer Hafen, Anrheiner, Hafenenkran K7 (Fritz)

 

SSM: Einladung zum Hallenkaufs-Fest am Sa., 3. September

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

herzlich laden wir sie ein zu unserem besonderen Ereignis, dem Kauf der
Halle-am-Rhein. Seit 2007 renovierten wir die abbruchsreife Halle der
HGK wieder und konnten sie nun erwerben.

Am Samstag, den 3.9., von 15-18 Uhr, findet unser Fest statt.
Halle-am-Rhein, Am Faulbach 2

Höhepunkte sind der Auftritt der vielen bekannten
Band "EleganCi"
und die Ausstellung der Bilder der verstorbenen Kölner
Künstlerin Helga AVA Colden,
deren Nachlassverwalter der SSM geworden ist.

Video / Interview mit Andreas Herzog zur Blänke Eröffnung

Köln-Mülheim hat eine gastronomische und kulturelle Attraktion mehr: Blänke!

Interview mit Andreas Herzog, der Besitzer vom Limes und jetzt auch des Blänke zur Eröffnung

MR MUELGRIME RADIO / MUELGRIME RESISTANCE - Widerstand aus Köln-Mülheim

MR MUELGRIME RADIODas Beste der 80er, 90er und von heute, tönt es aus so manchen Radiolautsprechern und erzeugt meist das direkte Verlangen, abzuschalten. Bedingt durch die Vereinheitlichung der deutschen Radiolandschaft und die Anpassung an die Durchschnitts- Hörgewohnheiten fallen Sparten weg und parallele Hördimensionen
lösen sich auf.
Zeit zum Umdenken,
dachten sich deswegen die Macher des ersten
Kölner Stadtteilradios „Mülgrime Radio“.

Stil-Diversitäten vereinigen um so Neues zu schaffen und dem geneigten Hörer das zu bieten, was er seit langem
vermisst.Dieses geschieht in Form von redaktionell betreuter Musik aus dem Kontext der Elektronik. Besonders aus den Bereichen House, Deep House, Dubstep, BrokenBeat und Drum'n'Base.

Programmstart ist der 14.Juli 2011.

Aufruf: Rettet Mülheim 2020 - Rettet unsere Veedel

Kam gerade via Mail über den INA-Verteiler
(+Unterschriftenliste zum Download im Anhang:  Ausdrucken, unterschreiben, verteilen, weiterverbreiten s.u.):

Viele unserer Stadtviertel in Köln drohen zu verfallen; Arbeitslosigkeit, Armut und Perspektivlosigkeit beherrschen das Klima. Mülheim ist einer der besonders benachteiligten Stadtteile Kölns. Die EU und das Land NRW haben deshalb 40 Millionen Euro bereitgestellt. Die Kouml;rderung lokaler Ökonomie, die Stärkung der örtlichen Bildungsangebote und eine bessere Infrastruktur sollen Mülheim auf die Beine helfen. Bei diesem Förderprogramm kommt Mülheim eine Pilotfunktion zu für weitere Programme, die für andere Kölner Veedel aufgelegt werden sollen. Und ausgerechnet dieses Pilotprogramm Mülheim 2020 droht jetzt zu scheitern. Die Mittel werden von der Stadt nur zögerlich abgerufen, Projekte werden sehr verspätet oder gar nicht ausgeschrieben. Wir sind der Ansicht, dass in einer Zeit städtischer Finanznot und Haushaltskürzungen Politik und Verwaltung in Köln alles daran setzen müssten, um die hier gebotene Chance in vollem Umfang zu nutzen und jeden Cent der Fördermittel abzurufen.

koeln-muelheim.net kann jetzt auch facebook...

Neben einer Veröffentlichung neuer Inhalte bei identi.ca und twitter gibt es jetzt auch eine Verbindung zu facebook.


Mit der "App kmnet_connect" kannst Du Dich jetzt bei koeln-muelheim.net registrieren und/oder Dein facebook Benutzerkonto mit Deinem bestehenden koeln-muelheim.net Account verknüpfen.

"Kmnet_connect" kannst Du ausserdem zum sog. "Single Sign On" benutzen, oder um Inhalte und Kommentare die Du auf koeln-muelheim.net schreibst, direkt mit Deinen Freunden auf facebook teilen.

Ist Köln-Mülheim schlimm?

Beim sonntaglichem Überfliegen der Statistiken von koeln-muelheim.net, bin ich über den folgenden Referrer einer Google-Suchanfrage gestolpert:
Ist Köln-Mülheim schlimm?.

Eine wahrlich interessante Frage.

nrhz 5.8.09 - SSM fürchtet Aus - Interview mit Rainer Kippe

Opfer rechtswidriger Subventionen in Köln?
SSM fürchtet Aus
NRhZ Nr. 209 vom 05.08.2009 - www.nrhz.de
Von Hans-Dieter Hey und Jochen Lubig
Mit einem Hilferuf hat sich die Sozialistische Selbsthilfe in
Köln-Mülheim
an die Öffentlichkeit gewandt. Sie macht die Förderpolitik
der Stadt Köln verantwortlich dafür, die sie und andere selbstverwaltete
Betriebe gnadenlos in den Ruin treibe. Grund seien rechtswidrige
Subventionen der Stadt in Millionenhöhe, lautet der Vorwurf. Wir
sprechen mit Rainer Kippe von der SSM Mühlheim. Die Redaktion.

Köln-Mülheim.NET ist 3 geworden

Als Martin und ich eben miteinander telefonierten, fragten wir uns, ob wir den Geburtstag von Köln-Mülheim punkt NET vergessen hatten, der abgesetzte whois Befehl brachte Gewißheit, wir haben den dritten Geburtstag glatt vergessen...

800stes Bild

Wie ich gerade bemerkt habe, haben momentan genau 800 Bilder in der Galerie!

Seit dem 8. Januar hat das Barmer Viertel aufgehört zu existieren

(Aus IBV - Presse- und Infoverteiler)
NRhZ 16.01.2008

Seit dem 8. Januar hat das Barmer Viertel aufgehört zu existieren
Leben im Kapitalismus ist Leben wie im Krieg

Von Anneliese Fikentscher

Gaststätte »Zur Post« im Barmer Viertel besetzt

(Aus IBV - Presse- und Infoverteiler)
Köln (NRhZ/IBV, 28.11.)
Nachdem heute hat Rosemarie Rüdiger, die Wirtin vom Barmer Viertel ihre Wohnung und die Gaststätte an der Deutz-Mülheimer Str. 33 endgültig verlassen hatte, wurde Gaststätte "Zur Post" im Barmer Viertel besetzt.

Gallerie: Mäuerchen - Bauarbeiten

Schriftzug KÖLN-MÜLHEIM

Die Bauarbeiten am Mäuerchen, der Rheinpromenade in Köln-Mülheim sind gerade im vollem Gange.
Wir bekommen einen neuen Hochwasserschutz und das Bild von Köln-Mülheim ändert sich wiedermal.

Um dies für die Nachweltfestzuhalten, habe ich mal eine Gallerie Bauarbeiten 2007 unterhalb von Mäuerchen angelegt.

Nachher

 

Inhalt abgleichen