Die Weinregion
Weinberg

Der malerische Ort liegt nur knapp 50 km von Kapstadt entfernt und bildet das Zentrum von Südafrikas Weinregion.
In den grünen Hügeln der Umgebung finden sich zahlreiche Weinberge und Weingüter. Auch wenn südafrikanische Weine hierzulande noch nicht lange zum Standard gehören, so hat Stellenbosch doch eine lange Tradition als Weinanbaugebiet. Die Weine brauchen internationale Vergleiche nicht zu scheuen.
Viele der Weingüter haben noch zahlreiche Gebäude aus der Gründerzeit und gern werden Führungen für Touristen und Weinproben angeboten.
Auf Wanderwegen lassen sich Weinberge und andere Landwirtschaftsgebiete gut erkunden.

Der Weinanbau hat in Südafrika eine lange Tradition, auch wenn die Weine vom Kap sich erst in den letzten Jahren in Europa wirklich durchsetzen konnten.
Schon Jan van Riebeeck, der für die Holländische Ostindien Kompanie am Kap eine Verpflegungsstation für Indienfahrer anlegte, begann mit dem Anbau von Weinreben.

Der Gründer von Stellenbosch, Simon van Der Stel, errichtete ebenfalls ein großes Weingut südlich von Kapstadt.
Französische Hugenotten, die gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Land kamen, leisteten auch einen wichtigen Beitrag zum Weinanbau in der Kapregion.

Einen großen Aufschwung erlebte die südafrikanische Weinwirtschaft zum Ende des letzten Jahrhunderts, als mit dem Ende der Apartheidpolitik auch Im- und Exportbeschränkungen wegfielen.
Man begann neue Rebsorten zu importieren und gleichzeitig wurden zunehmend Qualitätsweine produziert, die Abnehmer in aller Welt fanden.

Stellenbosch gehört zum Weinanbaugebiet Costal Region und umfasst die Bezirke Bottelary, Devon Valley, Jonkershoek Valley, Papegaaiberg und Simonsberg-Stellenbosch.

In der Region haben sich etwa 120 Weingüter angesiedelt.

 
© www.stellenbosch.net - All rights reserved.