Wer wir sind
Wir über uns

Aus dem Gestern lernen
In der Gegenwart wirken
Die Zukunft gestalten

Wer sind wir?

"Die Vernichtung des Nazismus
mit seinen Wurzeln ist unsere
Losung. Der Aufbau einer
neuen Welt des Friedens und
der Freiheit ist unser Ziel."

Aus dem Schwur von Buchenwald,
19. April 1945

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) e. V. ist die älteste und größte antifaschistische Organisation in Deutschland.

Wir sind ein unabhängiger, politischer Verband, der ausgehend von den historischen Erfahrungen des Widerstandes und der Verfolgung für Gleichheit, Solidarität, Demokratie und Frieden eintritt.

In unserer Organisation arbeiten Menschen jeden Alters, die sich dem Antifaschismus verbunden fühlen.

Was zeichnet uns aus?

Wie könnt ihr bei uns tätig werden?

Indem ihr

Warum wurde die VVN 1947 gegründet?

Frauen und Männer gründeten den Verband, um in Erinnerung an ihre schmerzlichen Erfahrungen von Verfolgung, Widerstand und Krieg am Aufbau eines neuen, besseren, demokratischen Deutschlands mitzuwirken, ihr Motto: »Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!« Mit der Teilung Deutschlands nahm auch der Verband eine unterschiedliche Entwicklung in Ost und West.

Im Westen Deutschlands öffnete sich die VVN 1971 für Menschen, die nicht selbst Krieg und Verfolgung erlebten, sich aber den antifaschistischen Gedanken und Idealen verpflichtet fühlen. Im Osten konnte dies erst nach 1989 erfolgen.

Seit 2003 ist die VVN-BdA wieder ein gemeinsamer, Generationen übergreifender Verband. Ihr Erkennungszeichen - Roter Winkel auf blau-weiß-gestreiftem Grund - geht zurück auf die Kleidung der Häftlinge in den Konzentrationslagern.

Eine Kampagne der VVN-BdA
© Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten