Jenő Vécsey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jenő Vécsey (* 19. Juli 1909 in Céce; † 19. September 1966 in Budapest) war ein ungarischer Komponist.

Vécsey studierte von 1930 bis 1935 in Budapest bei Zoltán Kodály und danach in Wien. Seit 1942 arbeitete er an der Ungarischen Nationalbibliothek, deren Musikabteilung er ab 1945 leitete. Er komponierte ein Ballett, eine sinfonische Dichtung, ein sinfonisches Konzert, ein Concertino für Klavier und Orchester und ein Concertino für Kontrabass und Orchester, kammermusikalische Werke und Klavierstücke.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alfred Baumgärtner: Propyläen Welt der Musik. Die Komponisten. Band 5: Sartorio – Zwyssig. Propyläen, Berlin u. a. 1989, ISBN 3-549-07835-8, S. 416.