6. März 2020 Workshop Influencer*in werden!

Potentiale kritischer Interventionen auf YouTube, Instagram, TikTok und über Podcasts

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Seminarraum 1
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

06.03.2020, 10:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Kommunikation / Öffentlichkeit, Kunst / Performance, Digitaler Wandel, Digitalisierung und Demokratie

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
Influencer*in werden!
«Die Zerstörung der CDU»: Die Bedeutung von YouTube für die öffentliche Meinungsbildung hat der YouTuber Rezo im Vorfeld des Europawahlkampfes 2019 eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Youtube/Rezo ja lol ey (Still)

Linke sind häufig skeptisch was die Nutzung sozialer Medien betrifft. Eine Vielzahl von rassistischen, antisemitischen, antifeministischen und verschwörungstheoretischen Inhalten werden über YouTube und andere Plattformen verbreitet. Dennoch sind die Potentiale für kritische und eigenständige Formate bislang nur angedeutet. Der YouTuber Rezo hat das erfolgreichste Video aus Deutschland im Jahr 2019 gemacht und auch Standards für kritische und faktenreiche politische Videos gesetzt.

Während in der Bundesrepublik dezidiert linke YouTuber*innen eher selten sind, haben sich in den USA und Großbritannien eine Vielzahl innovativer Persönlichkeiten etabliert. Die Rosa-Luxemburg-Stiftung möchte angehende Medienaktivist*innen und Influencer*innen in spe einladen, um die Ergebnisse der Studie «Von linken Influencer*innen lernen» mit den Autoren Daniel Marwecki und Marius Liedtke zu diskutieren und passende Weiterbildungsangebote zu entwickeln. Bei den Teilnehmer*innen wird ein Interesse an eigenständigem Medienaktivismus vorausgesetzt.

Eine Anmeldung ist erforderlich für die Teilnahme (begrenzte Platzanzahl).

Standort

Kontakt

Henning Obens

Referent für Digitale Kommunikation / Stellv. Leiter Pol. Kommunikation, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 177