Holupzi (Krautwickel)

 

 

Holupzi sind ein typisches Weihnachtsessen, das sich in unserer Familie bis heute erhalten hat und jährlich an Heiligabend bereitet wird.

 Zutaten:

1 Krautkopf (Weißkohl)

2 Beutel Reis

2 große Dosen Sauerkraut (eventuell etwas mehr)

500 g Hackfleisch

500 g Schweinebraten

1 kg Bauch mit Knochen

2-3 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

 

Den Krautkopf in heißem Essigwasser ziehen lassen. Die Blätter sind so leichter zu lösen, sind geschmeidiger und auch etwas säuerlich. Den Reis in Salzwasser nicht zu lange kochen (bissfest). Schweinsbraten und Bauch kochen, abkühlen lassen und dann in nicht zu kleine Würfel scheiden. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch zerkleinern. Alle Zutaten mit dem Reis vermengen. Würzen mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Nun wird die Reis-Fleischmasse portionsweise in Krautblättern eingewickelt. Zum besseren Halt die Krautwickel mit halbierten Zahnstochern zustecken. Jetzt werden die Krautwickel schichtweise mit Sauerkraut in einem großen Topf gelegt und anschließend ca. 1,5 h bei schwacher Hitze gekocht. Anschließend die Holupzi in einer Pfanne in Butter goldbraun braten. Die angegebene Menge ergibt ca. 13 große Holupzi.