fkrnts2 | rc - bionik thermiksegler

fkrnts2 ist inspiriert durch www.geier-segelflug.de ein landsegler (geom. schmutzgeier, schwarzer milan) zu bauen. bionik heisst da das zauberwort. es wurde keine rücksicht auf die gewonnen daten (sinken/gleitzahl) genommen. im vordergrund standen: die wendigkeit, das eigenstabile kreisen und das anzeigen von thermik --> kleines stabmass. fkrnts2 ist kein hlg dafür ist er einfach zu schwer ausser man heisst jan zelezny oder trine solberg-hattestad.


modell eignet sich fürs thermikfliegen wie fürs hangfliegen wenn es eng trägt. beim thermiksuchen muss man sich beeilen da die streckenleistung (gegenwind) nicht gerade berauschend ist. durch die geringe streckung (7.7) ist das modell sehr wendig was auch ein barteinstieg bei 50m ermöglicht.


ich habe schon besser anlenkungen gesehen und wer meint hier ein seitenruder muss in die mitte. seitenruder musste um 4cm gekürzt werden da das modell beim kreisen in den spiralsturz ging. das leitwerk ist aus 4mm balsa nach hinten läuft es auf "null" zu, die nasenradius bleibt unverrundet im rechten winkel (freiflieger wissen warum).

beim nachbau sei empfohlen den rumpf so klein wie möglich zu machen um die streckenflugleistung zu erhöhen. eine ballastkammer wäre auch sinnvoll um die flächenbelastung bis auf 35g/dm2 erhöhen zu können, das hiesse eine kammer für 400g. das rumpfrohr (CFK 10mmø ist wichtig für den harten gummihochstart) ist aus dem drachenladen.


durch eine wurzeltiefe von 24cm ist das modell hochfest und verträgt jeden gummistart (10mmø gummi).


das gewicht spielt bei diesem design keine rolle ob das teil jetzt 600g oder 900g wiegt. eine motorisierung mit einem 380 mabuchi/gear und 7 zellen ist denkbar. kosten: bleiben bei diesem modell auch im rahmen ca. 30.- eur. bauzeit ca. 10stunden (man will ja fliegen und nicht bauen).

fazit nach 50 flügen

fkrnts2

beschreibung/fotos
entwurfs zeichnung
zahlen
fazit
nachtrag

daten

name: fkrnts2
masse: 700g
spannweite: 160cm
streckung: 7.7
flächeninhalt: 33dm2
G/F: 21g/dm2
profil: sd7037
rc: höhe seite
fläche: ps15/sapelli
rumpf: pappel/balsa/cfk
leitwerk: balsa

fazit: es ergibt wenig sinn die natur nachzubilden, sondern lernen wie sich die natur an den einsatzpunkt angepasst. (jwl)

links

uni-saarland.de/bionik
sd7037
mabuchi380 ^ (speed400)
problematik gummihochstart
wege zur optimalen fläche
auslegung von thermikseglern

aero |
alle rechte vorbehalten 22/09/2004 johannes w. leinauer