[Alle Meldungen]
[Medienarchiv]
[E-Mail-Abo]
[Suche]
[Druckansicht]

29. Juli 2005
Straße Klint wird saniert

Braunschweig. Die Straße Klint zwischen Ritterstraße und der Jodutenstraße ist die letzte Verkehrsfläche, die als Teil des Sanierungsprogramms „Innenstadt/Magni“ umgebaut wird. Die Kosten für die Sanierung betragen 94.000 Euro. Seit Anfang der achtziger Jahre wird das Magni-Viertel Schritt für Schritt umgestaltet.

Die Bauarbeiten beginnen Anfang August und werden voraussichtlich bis Mitte September andauern. Vor Beginn der Straßenbauarbeiten werden in Teilbereichen der Straße Klint Leitungsarbeiten durchgeführt. Die Fahrbahn erhält eine neue Asphaltdecke. Die Sanierung betrifft hauptsächlich die Gehwege, diese werden verbreitert. Am Straßenrand wird zusätzliche Parkfläche geschaffen.

Um die Straße Klint attraktiver zu machen, werden weitere Bäume entlang des Gehweges gepflanzt. Die Straßenbeleuchtung wird wie im gesamten Quartier durch einen historischen Lampentyp ausgetauscht.

Während der Bauarbeiten wird die Straße Klint für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Zugänge und Zufahrten bleiben erhalten, sind jedoch nicht immer ungehindert nutzbar.

Rückfragen während der Bauzeit beantwortet Thomas Blume vom Fachbereich Straßenbau und Verkehrswesen, Abteilung Straßenerhaltung unter Telefon 470 – 42 57.






Stadt Braunschweig - Pressestelle - Platz der Deutschen Einheit 1 - 38100 Braunschweig
Pressesprecher: Jürgen Sperber
Telefon (0531) 4 70-3773, Telefax: (0531) 470-2903, 2994
Internet: http://www.braunschweig.de - Email: pressestelle@braunschweig.de

Die Pressestelle "Stadt Braunschweig" ist Mitglied bei presse-service.de [http://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren. presse-service.de