Ludwig IV.                                           Kurfürst von der Pfalz (1436-1449)
--------------
1.1.1424-12.12.1449
Heidelberg Worms

Begraben: Heidelberg, Heiliggeistkirche
 

Ältester Sohn des Kurfürsten Ludwig III. der Bärtige von der Pfalz aus seiner 2. Ehe mit der Mechthild von Savoyen, Tochter von Fürst Amadeus I.
 

Lexikon des Mittelalters: Band V Spalte 2195
********************
Ludwig IV., Pfalzgraf bei Rhein, Herzog von Bayern
-------------- Kurfürst von der Pfalz
* 1. Januar 1424, + 13. August 1449
Heidelberg             Worms

Begraben: Heidelberg, Heiliggeistkirche

Sohn Pfalzgraf Ludwigs III.

Für den beim Tode seines Vaters (1436) erst 13-jährigen Ludwig IV. übernahm zunächst sein Onkel, Pfalzgraf Otto I. aus der Mosbacher Linie der pfälzischen WITTELSBACHER, die Vormundschaft. 1442 wurde Ludwig IV. für mündig erklärt und von König FRIEDRICH III. mit der pfälzischen Kurwürde belehnt. Als Schwiegersohn des Konzil-Papstes Felix V. unterstützte Ludwig IV. die Basler Reformbestrebungen und trug zur kurfürstlichen Neutralitätspolitik bei. Als Reichshauptmann bewährte er sich bei der Bekämpfung der Armagnaken (Schlacht bei Illkirch 1445). Bei seinem frühen Tod hinterließ Ludwig IV. einen einjährigen Sohn Philipp als Nachfolger in der Kurwürde.

Literatur:
-----------
NDB XV, 411f M. Schaab, Geschichte der Kurpfalz I, 1988, 172f.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Rall, Hans und Marga: Seite 206
*******************
"Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I."

Kurfürst Ludwig IV. von der Pfalz
-------------------------------------------
* 1.1.1424, + 13.8.1449
 Heidelberg   Worms

Grabstätte: Heiliggeistkirche in Heidelberg

  oo 18.10.1445 in Heidelberg
       MARGARETE, Witwe des (Titular-)Königs Ludwig III. von Neapel aus dem Hause ANJOU
       * um 1410, + 30.9.1479
         Morges      Stuttgart

Grabstätte: Stiftskirche in Stuttgart

Eltern: Amadeus VIII., Herzog von Savoyen, und Marie, Tochter des Herzogs Philipp II. von Burgund

Ludwig IV. regiert in der Kurpfalz von 1436 bis 1449 (bis 1445 unter der Vormundschaft seines Onkels, des 1410 bis 1461 in Pfalz-Mosbach regierenden Pfalzgrafen Otto I.).
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ludwig IV. der Sanftmütige folgte 1436 seinem Vater unter Vormundschaft seines Onkels Otto von Mosbach. Er gewann Löwenstein, unterwarf Lützelstein, war Schiedsrichter zwischen Eidgenossen und HABSBURGERN und anerkannte den Baseler Konzils-Papst, seinen Schwiegervater.
 
 
 
 

18.10.1445
 oo 2. Margarete von Savoyen, Tochter des Grafen Amadeus VIII.
         um 1410-30.9.1479
         Morges  Stuttgart
 
 
 
 

Kinder:

  Philipp der Edelmütige
  14.7.1448-28.2.1508
 
 
 
 

Literatur:
-----------
Rall, Hans und Marga: Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I., Verlag Styria Graz/Wien/Köln 1986 Seite 206-208 -