Kurzportrait des Schutzgebietes

1. Anreise:

- Mit Bahn oder Bus:

Über Dresden oder Decín nach Bad Schandau, Sebnitz oder Neustadt (EC-Strecke Berlin-Prag und S-Bahn S1); oder mit dem Bus ab Pirna (Linie 241)

- Mit dem Auto:

Autobahn A 17 von Dresden bis Pirna, Bundesstraße B 172 nach Bad Schandau

2. Unterkünfte:

TOURBU - Informations- und Buchungsstelle des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz e.V.
Bahnhofstr. 21/22
01796 Pirna

Tel: +49 (3501) 47 01 47

Fax: +49(3501/ 47 01 48
Mail: info@sax-ch.de
Web: www.saechsische-schweiz.de

3. Nationalpark-Infos:

- Nationalparkamt
Sächsische Schweiz
An der Elbe 4
01814 Bad Schandau
Tel: +49 (3 50 22) 900-600

Fax:+49 (3 50 22) 900-666

- Nationalparkhaus
Sächsische Schweiz

4. geführte Wanderungen:

5. Wanderkarte:
Topographische Karte Sächsisch-Böhmische Schweiz 1:25.000 mit naturkundlichem und touristischem Begleitheft,
ISBN: 3-89679-361-6

hier bestellen

Allgemeines

  • Gründungsjahr: 1990

  • Größe: 93,5 km2, bestehend aus zwei Teilen

  • Waldanteil 92%

  • Ruhebereich (ohne menschliche Eingriffe): derzeit 40% - Ziel innerhalb der nächsten 30 Jahre: >75% (entsprechend IUCN-Kategorie II)

  • ca. 100 Einwohner

  • 400 km Wanderwege

Besonderheiten

Naturraum Elbsandsteingebirge

  • kreidezeitliche Erosionslandschaft (Entstehung vor ca. 90 Mio. Jahren) aus Quadersandstein in drei Stockwerken, oft überlagert durch eiszeitliche Sedimente, in den Randlagen Granit und einzelne Basaltdurchbrüche

  • Höhenlage: zwischen 110 m (Elbe bei Pirna) bis 723 m ü.NN (Hoher Schneeberg (Tschechische Republik)

  • Jahresmitteltemperatur: 7 bis 8 °C

  • mittlerer Jahresniederschlag 700 - 900 mm

Kulturraum Elbsandsteingebirge

  • ca. 35.000 Einwohner (etwa 50 pro km2) in zumeist dörflichen Siedlungen

Zusatzinformationen zum Beitrag
Datum: 2006-09-05 21:56