Cheers

Programm-Führer

von Thomas M. Gmür (tgmur@tinet.ch)

&

by Kevin Treu (treu@furman.edu) & Eric Jorgensen (jorgy@boulder.colorado.edu)

 

Letztes Update: 04.01.1997

 

Inhaltsverzeichnis:

Erste Staffel 1982-1983 22 Folgen
Zweite Staffel 1983-1984 22 Folgen
Dritte Staffel 1984-1985 25 Folgen
Vierte Staffel 1985-1986 26 Folgen
Fünfte Staffel 1986-1987 26 Folgen
Sechste Staffel 1987-1988 25 Folgen
Siebte Staffel 1988-1989 22 Folgen
Achte Staffel 1989-1990 26 Folgen
Neunte Staffel 1990-1991 25 Folgen
Zehnte Staffel 1991-1992 25 Folgen
Elfte Staffel 1992-1993 25 Folgen

Stammbesetzung:  
 
Sam Malone Ted Danson
Carla Tortelli Rhea Perlman
Norm Peterson George Wendt
Cliff Clavin John Ratzenberger
Diane Chambers Shelley Long (Staffeln 1-5)
Rebecca Howe Kirstie Alley (Staffeln 6-11)
Ernie "Coach" Pantusso Nicholas Colasanto (Staffeln 1-3)
Woody Boyd Woody Harrelson (Staffeln 4-11)
Frasier Crane Kelsey Grammer (Staffeln 3-11)
Wayne Jonathan Stark (Staffel 6-11)
Tom Jackson Alan Autry
 
Titelmelodie "Where Everybody Knows Your Name" gesungen von Gary Portnoy


Folgen der erste Staffel


Folge / Deutscher Titel (Originaltitel) [Staffel/Folge]


1. Keine Hochzeit auf Barbados (Give Me a Ring Sometime) [01.01]


Dem ehemaligen Baseballstar Sam Malone gehört die Cheers-Bar in Boston. Dem Alkohol hat er abgeschworen, doch er hat eine Schwäche für Frauen. Da kommt die junge Diane in seine Bar, der gerade der Ehemann weggelaufen ist. Sam bietet ihr einen Job als Kellnerin an und ahnt nicht, was er sich da eingehandelt hat.

Das Cheers ist eine Kellerbar in Boston, die dem ehemaligen Baseballstar Sam Malone gehört. Seine Baseballkarriere wurde durch seine Alkoholprobleme beendet. Inzwischen ist er Abstinenzler, doch seinem anderen Laster, den Frauen, hat er nicht abgeschworen. Keine gutaussehende Frau ist vor ihm sicher und sein kleines schwarzes Büchlein, das angeblich über 2500 Namen und Telefonnummern seiner Eroberungen enthält, ist legendär. Hinter der Theke steht Ernie "Coach" Pantusso, ehemals Baseball-Trainer und Clubmanager und manchmal etwas zerstreut. An den Tischen bedient Carla Tortelli, die über ein kesses Mundwerk verfügt und garantiert keine Antwort schuldig bleibt. Treue Stammgäste sind Norm Peterson, ein kleiner Buchhalter, aber grosser Sportkommentator und der beinahe allwissende Postbeamte Cliff Clavin. Eines Tages schneit die College-Assistentin Diane Chambers mit ihrem Verlobten und Englisch-Professor Sumner Sloan ins Cheers herein. Die beiden sind auf dem Weg zum Flughafen. Sie haben vor, auf Barbados zu heiraten. Während Diane in der Bar wartet, will ihr Verlobter noch einmal seine Ex-Frau besuchen. Carla ist sich sicher, dass der "Kerl" nicht wiederkommt. Und tatsächlich bleibt er bei seiner Ex-Frau. Sam und Coach versuchen die sitzengelassene Diane aufzumuntern. Sam bietet ihr einen Job als Kellnerin an, woraufhin sie ihn zuerst auslacht. Sie als Akademikerin als Kellnerin in einer Bar, lächerlich. Doch schliesslich bleibt ihr nichts anderes übrig, da sie ja von irgendetwas leben muss. Sie betrachtet es als eine Gelegenheit, ihren Horizont zu erweitern und Lebenserfahrungen zu sammeln. So kommen Sam und das Cheers zu einer ausserordentlich gebildeteten Cocktailkellnerin, die noch einigen Wirbel verursachen wird.

Sumner Sloan Michael McGuire
Ron Ron Frazier
 
Regie James Burrows


2. Sams dumme Frauen (Sam's Women) [01.02]


Diane, die eifersüchtig auf all die jungen Frauen ist, mit denen Sam sich verabredet. Sie versucht es ihm zu verleiden, indem sie behauptet, dass er nur mit "dummen Frauen" ausgeht.

Sam kreuzt jeden Tag mit einer anderen hübschen Frau auf. Er scheint einen ganzen Harem zu haben. Diane, die ein wenig eifersüchtig ist, versucht ihrem Chef seine Verabredungen zu verleiden. Sie vermittelt ihm indirekt, dass das alles Dummchen wären, mit denen er ausgeht. Offenbar hat sie mit ihren Sticheleien Erfolg, denn Sam fragt sie, ob sie sich nicht vorstellen könnte, dass er auch ein Verhältnis mit einer intelligenten Frau haben könnte. Diane verneint, um zu sehen, wie Sam darauf reagiert

Brandee Anglea Aames
Debra Donna McKechnie
Leo Metz Donnelly Rhodes
 
Regie James Burrows


3. Wer ist hier das Ekel? (The Tortelli Tort) [01.03]


Ein Gast, der sich von Carla angepöbelt fühlt, bringt sie soweit, dass sie zum Psychiater geht und sich eine friedfertige Persönlichkeit antherapieren lässt.

Ein fremder Lokalgast fühlt sich von Carla angepöbelt und wird sogar von ihr tätlich angegriffen, als er etwas Abfälliges über ihre Lieblings-Baseball-Mannschaft sagt. Der Gast beschwert sich bei Sam und verlangt, dass er Carla sofort rausschmeisst, andernfalls wolle er seinen Anwalt einschalten, um Sams Bar schliessen zu lassen. Carla geht daraufhin zum Psychiater, der eine völlig andere Frau aus ihr macht. Als der bewusste Gast wieder auftaucht, ist sie die Ruhe selbst und lässt sich auch von den gröbsten Pöbeleien nicht aus der Ruhe bringen. Ihren Kollegen ist sie regelrecht unheimlich mit ihrer friedfertigen Persönlichkeit. Doch nachdem der Gast gegangen ist, wird sie wieder zu dem liebenswerten Ekelpaket, das alle kennen.

Fred John Fiedler
Ed Kellner Ron Karobatsos
Dr. Gordon Stephen Keep
 
Regie James Burrows


4. Der Lückenbüsser (Sam at Eleven) [01.04]


Sam fühlt sich geschmeichelt, als ihn ein Fernsehreporter über seine Karriere als Baseballstar interviewen will und merkt erst zu spät, dass er nur ein Lückenbüsser ist.

Bekanntlicherweise war Sam ja früher einmal ein Baseballstar, bevor ihn der Alkohol aus der Bahn warf. Nun will ein Fernsehreporter eine "Was ist aus ihnen geworden?"-Story mit ihm machen. Sam ist geschmeichelt. Er merkt nicht, dass er nur als Lückenbüsser herhalten soll, weil alle anderen wichtigen Sportgrössen abgesagt haben. Als der Reporter während des Interviews mit Sam die Nachricht erhält, dass John McEnroe zu einem Gespräch bereit wäre, lässt er im Cheers sofort alles stehen und liegen. Zurück bleibt ein völlig gebrochener Sam.

Dave Richards Fred Dryer (bek. als "Hunter" aus der gleichnamigen Krimiserie)
Harry Gillies Harry Anderson (bek. aus der Serie "Harry's wundersames Strafgericht")
 
Regie James Burrows


5. Verlobt mit einem Schwein (The Coach's Daughter) [01.05]


Coach freut sich, dass seine Tochter Lisa ihn besuchen kommt. Sie bringt ihren Verlobten mit, und der benimmt sich zum Entsetzen aller Anwesenden wie ein Schwein.

Zur grossen Freude von Coach kommt seine Tochter Lisa, die in einer anderen Stadt lebt, zu Besuch. Sie möchte ihrem Vater bei dieser Gelegenheit ihren Verlobten Roy vorstellen. Zum Entsetzen von Coach benimmt sich dieser total daneben und erweist sich als ein richtiges Schwein. Der besorgte Vater versucht, seiner Tochter diesen Mann auszureden. Er redet ihr ein, dass sie viel zu schön für dieses Schwein sei und erreicht tatsächlich, dass sie ihm den Laufpass gibt - zur Zufriedenheit aller Stammgäste im Lokal.

Lisa Allyce Beasley
Roy Philip Ch. McKenzie
 
Regie James Burrows


6. Abenteuer am Nachmittag (Any Friend of Diane's) [01.06]


Eine altjungferliche Studienfreundin von Diane sehnt sich nach einem richtigen Mann. Als sie im Cheers auftaucht, fällt ihr begehrlicher Blick auf Sam, das Prachtexemplar.

Rebecca, eine alte Studienfreundin von Diane, kommt unerwartet zu Besuch. Sie ist der Typ der alten Jungfer, die plötzlich feststellt, dass ihr in ihrem Leben etwas ganz Bestimmtes fehlt: Ein richtiger Mann. Intelligent muss er nicht sein, aber Muskeln soll er haben und Haare auf der Brust. Rebecca sehnt sich nach leidenschaftlichem Sex und möchte mal so richtig erobert werden, wie die Frauen in den Heftromanen. Diane möchte auf jeden Fall verhindern, dass Rebecca Sam für diese Aufgabe auserwählt. Sie spielt ihrer Freundin vor, dass sie mit Sam liiert ist. Sam allerdings hätte gar nichts gegen ein Abenteuer am Nachmittag einzuwenden.

Rebecca Proud Julia Duffy
Darrell Stabell Macon McCalman
 
Regie James Burrows


7. Die Buchhalterparty (Friends, Romans, and Accountants) [01.07]


Norm organisiert im Cheers die alljährliche Buchhalterparty. Das Fest ist furchtbar öde und langweilig. Erst nachdem Norm seinem Chef eine aufs Maul gehauen hat, beginnt die Party fröhlich zu werden.

Norm ist dieses Jahr dran, das alljährliche Betriebsfest in seiner Firma zu organisieren und mietet dafür das Cheers. Obwohl er sich grösste Mühe gibt, wird die Party das traurigste und ruhigste Fest, das das Cheers jemals erlebt hat. Unzählige Buchhalter und Buchhalterinnen öden sich gegenseitig an. Norms Aufgabe ist es auch, eine Dame für das private Amüsement seines Chefs zu besorgen. Da die Frau, die für diesen Zweck engagiert war, abgesagt hat, bittet er Diane um Hilfe. Die ist zuerst empört über dieses Ansinnen, aber als sie den gutausehenden Chef sieht, ist sie einverstanden. Doch dann wird der Chef zudringlich. Norm geht dazwischen, und es gibt ein Handgemenge, das zu Norms Entlassung führt. Als sich unter den Gästen herumspricht, dass Norm dem Chef eine aufs Maul gegeben hat, wird er zum Held des Tages erklärt, und es beginnt eine richtige, ausgelassene Party.

Sawyer James Read (bek. aus der Serie "Fackeln im Sturm" und dem TV-Film "Armes reiches Mädchen")
 
Regie James Burrows


8. Gute Freundinnen (Truce or Consequences) [01.08]


Carla und Diane können sich nicht leiden. Auf Sams Anraten versuchen die beiden, ihre gegenseitige Abneigung bei einem freundschaftlichen Besäufnis auszuräumen.

Die beiden Kellnerinnen Carla und Diane scheinen sich nicht besonders zu mögen, sie hacken ständig aufeinander herum. Sam schlägt deshalb vor, dass sie sich mal richtig ausquatschen. Nachdem der Chef nach Hause gegangen ist, setzen sich Carla und Diane zusammen, mixen sich einen Drink und sprechen sich aus. Doch Carla kann es nicht lassen und bindet Diane den Bären auf, dass einer ihrer Söhne von Sam ist. Nachdem diese Lüge aufgeflogen ist, ist die Wut der beiden aufeinander nur noch grösser. Sam versucht zu schlichten.

Jack Jack Knight
 
Regie James Burrows


9. Der Coach greift an (Coach Returns to Action) [01.09]


Coach hat eine bezaubernde Untermieterin und möchte sich mit ihr verabreden. Zunächst hat er wenig Erfolg, doch dann wendet er einen alten Trick an.

Coach hat ein Zimmer seiner Wohnung an eine zauberhafte junge Dame vermietet. Um zu sehen, wo ihr Vermieter arbeitet, besucht ihn Nina im Cheers. Da sie wirklich sehr hübsch ist, wird sie sofort von Sam attackiert. Doch er holt sich einen Korb, was er gar nicht gut verkraftet. Diane und Carla schlagen Coach vor, er solle sich doch einmal mit dem Mädchen verabreden. Er ziert sich zuerst, doch dann fasst er sich ein Herz und lädt Nina zum Essen ein. Auch er bekommt einen Korb von ihr. Doch er gibt nicht auf und erinnert sich an einen Trick aus seiner Jugend

Nina Bradshaw Murphy Cross
 
Regie James Burrows


10. Der Glücksbringer (Endless Slumper) [01.10]


Sam leiht einem vom Pech verfolgten Baseballspieler seinen Glücksbringer und gerät daraufhin selber in eine Krise.

Sam, der früher Alkoholprobleme hatte, aber seit ein paar Jahren trocken ist, trägt als Glücksbringer einen alten Kronkorken mit sich herum. Als ein bekannter Baseballspieler ins Lokal kommt und von seiner nicht enden wollenden Pechsträhne berichtet, leiht Sam ihm, auf Drängen der anderen Gäste, seinen Glücksbringer. Prompt wendet sich das Schicksal von Baseballspieler Rick und der Erfolg stellt sich ein. Doch Sam hat plötzlich immer häufiger Probleme, dem Alkohol zu widerstehen. Als er Rick anruft, um den Glücksbringer zurückzufordern, gesteht Rick ihm, dass er den Korken verloren hat.

Rick Walter Christopher McDonald
Miss Gilder Anne Haney
 
Regie James Burrows


11. Dianes Zitatenschatz (One for the Book) [01.11]


Ein Möchtegern-Priester verliebt sich in Diane.

 

Buzz Crowder Ian Wolfe
Kevin Boyd Bodwell
Jack Jack Knight
Mr. Phillips Frank McCarthy


12. Dichter oder Spion? (The Spy Who Came in for a Cold One) [01.12]


Ein sonderbarer Gast im Cheers behauptet zuerst Spion, dann Dichter und schliesslich Millionär zu sein. Niemand glaubt ihm - leider, wie Sam später erkennen muss.

Ein merkwürdiger Gast betritt das Cheers. Zunächst gibt er sich als Spion aus, der sich vor den Kollegen anderer Geheimdienste fürchtet. Nachdem ihm das niemand glaubt, behauptet er, er wäre Dichter. Doch nachdem Diane angefangen hat, diesen merkwürdigen Menschen zu analysieren, glaubt ihm auch das niemand mehr. Schliesslich gibt er sich als Millionär aus und bietet Sam zwei Millionen Dollar für die Cheers-Bar. Jetzt lacht das ganze Cheers über den angeblichen Millionär. Doch das war falsch, denn es stellt sich heraus, dass dieser Mann wirklich ein Multimillionär ist, der einfach ein wenig exzentrisch ist und aus Langeweile sonderbare Formen der Zerstreuung sucht. Nachdem der Chauffeur seinen Herrn abgeholt hat, ist für Sam der Traum vom Millionärsdasein beendet.

Eric Finch Ellis Rabb
 
Regie James Burrows


13. Keine Liebe, keine Werbung (Now Pitching: Sam Malone) [01.13]


Eine attraktive Werbefrau verspricht Sam lukrative Fernsehspots, wenn er sich ihr gegenüber nicht abweisend verhält. Sam kann zu beiden Angeboten nicht Nein sagen.

Eine schöne, selbstbewusste Frau in den mittleren Jahren taucht im Cheers auf und findet Gefallen an Sam. Sie stellt sich als Agentin vor, die Sportler für Werbespots vermittelt. Bei Sam lässt sie durchblicken, dass sie ihm zu lukrativen Werbeauftritten verhelfen könnte, wenn er ihr auch "ausserdienstlich" etwas bietet. Sam beginnt mit ihr ein Verhältnis. Erst als Diane ihm die Augen öffnet, dass er sich zum Hampelmann dieser Frau macht, beendet er die Beziehung. Aber damit ist auch seine Karriere in der Werbung vorbei: Keine Liebe, keine Werbung.

Lana Marshall Barbara Babcock (bek. aus den Serien "Dr. Quinn - Ärztin aus Leidenschaft", "Privatdetektiv Harry McGraw", "Dallas" und "Raumschiff Enterprise")
Tibor Svetkovic Rick Hill


14. Geteilter Kummer (Let Me Count the Ways) [01.14]


Diane ist traurig, weil ihre geliebte Katze gestorben ist und beschwert sich bei Sam, dass sie für jeden in der Bar da ist, aber niemand von ihren Gefühlen Notiz nimmt.

Diane erfährt telefonisch von ihren Eltern, dass ihre über alles geliebte Katze, ihre einzige Vertraute aus der Jugendzeit, gestorben ist. Diane ist sehr traurig darüber und schüttet Sam und allen Stammgästen ihr Herz aus, ob sie zuhören wollen oder nicht. Sie beschwert sich, dass sie immer versucht, auf jeden Menschen einzugehen, doch niemand von ihren Gefühlen Notiz nimmt. Also versucht die Stammbesetzung, auch mal Diane etwas Zuwendung zukommen zu lassen.

Marshall Lipton Mark King
Jack Jack Knight
 
Regie James Burrows


15. Männer sind auch alle Schrott (Father Knows Last) [01.15]


Carla ist mal wieder schwanger. Alle im Cheers sind überrascht, als sie erklärt, ein schüchterner Gelehrtentyp sei diesmal der Vater.

Carla ist schwanger. Die Überraschung im Cheers ist gross, als sie erklärt, dass der schüchterne Wissenschaftler, der nur selten ins Cheers kommt, der Vater des Kindes sein soll. Carla beichtet Diane schliesslich, dass in Wirklichkeit ihr Ex-Mann der Vater ist. Carla will von keinem der beiden etwas wissen, denn sie hat die Männer allesamt abgeschrieben. Aber da sie schon vier Kinder hat, will sie dieses Kind gut versorgt wissen und hat daher zu dieser Notlüge gegriffen. Diane macht ihr ein schlechtes Gewissen, woraufhin Carla dem angeblichen Kindsvater doch noch die Wahrheit sagt.

Mashall Lipton Mark King
 
Regie James Burrows


16. Unsere Bar soll sauber bleiben! (The Boys In The Bar) [01.16]


Die Stammbesetzung des Cheers hat Angst, die Bar könne zum Schwulentreff werden und vergrault alle vermeintlichen Homosexuellen, getreu dem Motto: "Unsere Bar soll sauber bleiben".

Als ein ehemaliger Sportskamerad von Sam seine Memoiren veröffentlicht, kommt heraus, dass er homosexuell war, was niemand wusste. Die Stammgäste des Cheers befürchten nun, dass, wenn dies in die Presse kommt, das Cheers für eine Schwulenbar gehalten werden könnte. Sofort nimmt man alle Gäste aufs Korn, von denen man glaubt, sie seien schwul. Es beginnt es hässliches Gestichel, um sie zu vergraulen, getreu dem Motto "Unsere Bar soll sauber bleiben". Erst später macht Diane ihnen klar, wie engstirnig sie sich verhalten haben. Diejenigen, die die Stammgäste für homosexuell hielten, sind es gar nicht, und die wahren Schwulen befinden sich unter den Stammgästen.

Regie James Burrows


17. Das ideale Rendezvous (Diane's Perfect Date) [01.17]


Sam und Diane hecken ein Spiel aus: Jeder soll dem anderen den seiner Meinung nach idealen Partner zum Rendezvous beschaffen. Das Fiasko lässt nicht lange auf sich warten.

Da sie sich doch angeblich so gut kennen, beschliessen Diane und Sam, sich gegenseitig ein Rendezvous zu besorgen. Sam geht davon aus, dass er der ideale Partner für Diane ist und besorgt folglich keinen Mann für Diane. Sie hat aber wirlich eine ziemlich herbe Freundin für Sam ins Lokal bestellt. In seiner Not spricht Sam irgendeinen Gast in der Bar an und besticht ihn mit Geld, dass er mit Diane ausgeht. Es stellt sich heraus, dass dieser Mann nicht nur ungehobelt und ungebildet ist, sondern ein gerade entlassener Sträfling. Das "ideale Rendezvous" endet in einem Fiasko.

Gretchen Gretchen Corbett (bek. aus der Serie "Rockford")
Andy Schroeder Derek McGrath
Walter Doug Sheehan (bek. aus der Serie "Unter der Sonne Kaliforniens")


18. Bostons beste Bedienung (No Contest) [01.18]


Der alljährliche Kellnerinnen-Wettbewerb von Boston findet dieses Jahr im Cheers statt, und Sam hat Diane dazu angemeldet - ohne ihr Wissen.

Der alljährliche Kellnerinnen-Wettbewerb von Boston findet dieses Jahr im Cheers statt. Sam hat Diane ohne ihr Wissen für diese Ausscheidung gemeldet. Als Diane davon erfährt, ist sie empört. Sie empfindet das als Degradierung der Frau. Aber dem Cheers zuliebe und weil sie hört, dass das Fernsehen kommen wird, nimmt sie an dem Wettbewerb teil und gewinnt ihn vor allen anderen Kandidatinnen. Nun kann sie vor laufenden Kameras sagen, was ihr am Herzen liegt: Wie die armen Frauen ausgebeutet werden. Aber kaum hat sie mit ihrer Rede begonnen, wird sie vom Moderator der Fernsehshow unterbrochen, der ihr die gewonnenen Preise überreicht. Je besser die Preise werden, desto mehr schwindet Dianes Widerstand. Als sie eine Reise auf die Bermudas gewinnt, freut sie sich so sehr, dass sie ihre flammende Rede für ihre Geschlechtsgenossinnen im Nu vergisst.

Tip Tip O'Neill
Emcee Charlie Stavola
Bonnie Tessa Richarde
Paul Paul Vaughn


19. Der betrogene Betrüger (Pick a Con any Con) [01.19]


Coach verliert 8000 Dollar an einen Berufsspieler. Sam und die Stammbesetzung des Cheers lassen sich etwas einfallen, um den Betrüger aufs Kreuz zu legen.

George, ein Berufsspieler, findet in Coach ein wunderbares Opfer und erleichtert ihn um 8000 Dollar. Diane, Sam und die gesamte Stammbesetzung vom Cheers versuchen, Coach wieder zu seinem Geld zu verhelfen. Norm kommt die brillante Idee, Harry, einen Berufsbetrüger, auf Kaution aus dem Gefängnis zu holen und ihn gegen George antreten zu lassen. So kommt Coach wieder zu seinem verlorenen Geld.

Harry Gillies Harry Anderson (bek. aus der Serie "Harry's wundersames Strafgericht")
George Reid Shelton


20. Trauung am Tresen (Someone Single, Someone Blue) [01.20]


Dianes Mutter kommt nach Boston. Sie muss aufgrund einer Klausel im Testament ihres Mannes dafür sorgen, dass ihre Tochter umgehend heiratet, andernfalls verliert sie ihr Vermögen.

Dianes Mutter hat ihren Besuch in Boston angesagt. Sie hat einen bestimmten Grund, ihre Tochter nach all den Jahren wieder zu treffen. Aus Sorge um ihre gemeinsame Tochter Diane hat Mrs. Chambers verstorbener Mann eine Klausel in sein Testament eingefügt. Falls es Dianes Mutter nicht gelingt, ihre Tochter zehn Jahre nach dem Ableben ihres Mannes, zu verheiraten, wird sie mit sofortiger Wirkung enterbt. Am letzten Tag der Frist möchte Helen Chambers versuchen, ihre Tochter mit Sam zu verheiraten. Doch sie trifft auf erbitterten Widerstand ihrer Tochter. Die verzweifelte Mutter will sich schon in der Bar betrinken, als plötzlich ihr Chauffeur den Raum betritt. Er gibt zu, in dem Vierteljahrhundert, das er für die Chambers gearbeitet hat, soviel Geld veruntreut zu haben, dass er heute ein wohlsituierter Mann ist und es sich leisten kann, die jetzt verarmte Mrs. Chambers zu heiraten.

Helen Chambers Glynis Johns
Boggs Duncan Ross
Harrison Fiedler Dean Dittman


21. Ein Halbgott als Bruder (Showdown, Part I) [01.21]


Sams Bruder kommt ihn besuchen. Schon als Kind war er eine Art "Halbgott" und auch jetzt wickelt er alle um den Finger, allen voran Diane.

Sams Bruder Derek kommt unerwartet in die Stadt und will Sam im Cheers besuchen. Sam hat ein gespaltenes Verhältnis zu seinem Bruder. Schon als Kind konnte Derek immer alles besser als er. Was Sam auch gemacht hat, Derek war immer erfolgreicher und beliebter. Als Derek im Cheers auftaucht, hat er im Nu alle Gäste auf seiner Seite und wickelt auch Diane um den kleinen Finger. Sam rast vor Eifersucht.

Derek George Ball
Alan Alan Koss
Paul Paul Vaughn
Debbie Deborah Shelton (bek. als "Mandy Winger" aus der Serie "Dallas")


22. Hau ab und bleib' hier! (Showdown, Part II) [01.22]


Sam ist rasend vor Eifersucht, dass sich Diane offenbar für seinen Bruder Derek entschieden hat. Sein Ego steht ihm dabei im Weg, ihr zu sagen, dass er sie liebt.

Sam wird nach wie vor nicht damit fertig, dass sich Diane offenbar für seinen Bruder Derek entschieden hat. Er wird vor Eifersucht fast wahnsinnig. Sein Ego steht ihm aber dabei im Wege, ihr zu sagen, dass er sie liebt. Als Diane eine letzte Auseinandersetzung sucht, kommt es zu einem verbalen Schlagabtausch zwischen ihnen, der in einer innigen Umarmung und einem langen Kuss endet.

Derek George Ball
Alan Alan Koss
Paul Paul Vaughn


Folgen der zweiten Staffel


23. Deine Wohnung, meine Wohnung? (Power Play) [02.01]


Sam und Diane haben sich gestritten und wollen nun ihre Versöhnung im Bett feiern. Doch bevor es dazu kommt, entwickelt sich ein neuer Streit.

Diane und Sam haben sich gestritten und sind schliesslich so erregt, dass sie miteinander ins Bett wollen. In Dianes Wohnung kommt es zu einem Streit um ihre Stofftiere, und Diane schmeisst Sam aus dem Haus. Sam kehrt entnervt ins Cheers zurück, wo ihm Carla sagt, wie man eine Frau zu behandeln hat. Daraufhin kehrt Sam zurück zu Diane und tritt die Tür ein, als sie nicht öffnet. Diane zieht sich allein in ihr Schlafzimmer zurück und sagt Sam, dass sie die Polizei angerufen hat. Als Sam dahinter kommt, dass sie nur blufft, schmeisst er alle ihre Stofftiere aus dem Fenster.


24. Das wilde Mauerblümchen (Little Sister, Don't Cha) [02.02]


Carla bekommt ein Baby und schickt ihre Schwester Annette als Vertretung ins Cheers. Das angebliche Mauerblümchen erweist sich als ganz schön wild.

Carla bekommt mal wieder ein Baby und schickt ihre Schwester Annette ins Cheers, um sie zu vertreten. Annette gilt als schüchternes Mauerblümchen, doch schnell stellt sich heraus, dass das Gegenteil der Fall ist. Die unscheinbare Annette entpuppt sich als wildes Mauerblümchen, das die Männer verrückt macht. Auch Postbote Cliff hat sich in Annette verliebt und will sie sogar heiraten. Da er nicht ahnt, dass er nur einer unter vielen ist, schenkt ihm sein Freund Norm reinen Wein ein.

Paul Paul Vaughn
Tom Paul Willson


25. Geschäftliche Beziehungen (Personal Business) [02.03]


Norm trennt sich von seiner Frau Vera; Diane trennt sich kurzfristig vom Cheers und kehrt desillusioniert zurück.

Norm kommt bedrückt ins Cheers. Er hat sich von seiner Frau Vera getrennt. Die anderen versuchen ihn zu überzeugen, dass nun ein neues Leben für ihn anfängt, doch Norm ist davon nicht überzeugt. Als Carla es ablehnt, mit Diane ihren Dienst zu tauschen, kündigt Diane. Nach zwei Wochen hat sie einen neuen Job gefunden. Aber als sich herausstellt, dass ihr neuer Chef mehr an ihren körperlichen als an ihren beruflichen Qualitäten interessiert ist, kehrt sie desillusioniert ins Cheers zurück.


26. Der Kneipen-Othello (Homicidal Ham) [02.04]


Mit einem Ex-Häftling in der Hauptrolle inszeniert Diane im Cheers Szenen aus Shakespeares "Othello". Für sie als Desdemona wird aus dem Spiel plötzlich ernst.

Diane entdeckt ihr Herz für den Ex-Häftling Andy, der seine Freundin ermordet haben soll. Als er ihr anvertraut, dass sein grösster Traum ist, Schauspieler zu werden, probt sie mit ihm ein paar Szenen aus "Othello" und lädt den berühmten Theaterfachmann Professor Derwitt ein, sich eine Vorstellung anzusehen. Am Tag der Vorstellung ist die Kneipe gerammelt voll. Als Andy, der sich mittlerweile in Diane verliebt hat, zufällig sieht, wie sie Sam küsst, bricht für ihn eine Welt zusammen. Auf der Bühne versucht er dann Diane, die die Desdemona spielt, tatsächlich zu ermorden. Professor Derwitt ist begeistert von dem talentierten Schauspieler und auch die anderen Gäste merken nicht, dass Diane um ihr Leben kämpft. Schliesslich merkt Sam, dass etwas nicht stimmt, und es gelingt ihm zusammen mit der Stammbesetzung, Diane zu retten.

Andy Schroeder Derek McGrath
Alan Alan Koss
Paul Paul Vaughn
Prof. Dewitt Severn Darden
 
Regie James Burrows


27. Krieg und Frieden (Sumner's Return) [02.05]


Diane bittet Sam, sie zu einem Abendessen mit ihrem Ex-Verlobten Sumner, dem Literaturprofessor, zu begleiten. Sam versucht seinen Bildungsrückstand durch die Schnellektüre von Tolstojs "Krieg und Frieden" wettzumachen.

Diane bekommt Besuch von ihrem ehemaligen Verlobten, dem Literaturprofessor Sumner Sloan. Er lädt sie zum Essen ein. Als Sam dahinterkommt, dass Diane Slumner verschwiegen hat, dass sie mit Sam befreundet ist, vermutet er, dass Diane Angst hat, sich mit ihm wegen seiner mangelnden Bildung zu blamieren. Er stellt sie zur Rede, woraufhin Diane ihn bittet, ihn zum Essen mit Sumner zu begleiten. Von Cliff bekommt Sam den Rat, Tolstojs "Krieg und Frieden" zu lesen, um nicht allzu ungebildet dazustehen und ein Gesprächsthema zu haben. Doch der Abend wird für Sam zu einer Katastrophe, da Diane und Sumner entweder französisch sprechen oder über abgehobenes Zeug reden.

Sumner Sloan Michael McGuire
 
Regie James Burrows


28. Eine Herzenssache (Affairs Of The Heart) [02.06]


Carla hat unter den Gästen einen Verehrer. Diane und Sam spielen Vermittler, damit aus der Herzenssache etwas wird.

Hank Sweeney, einer der Gäste im Cheers, verliebt sich in Carla. Die ist zuerst etwas kratzbürstig, aber dank Sam und Diane finden die beiden schliesslich zusammen. Diane stellt den beiden sogar ihre eigene Wohnung zur Verfügung. Doch als es zur ersten Liebesnacht kommen soll, kommt allerlei dazwischen. Als Carla erfährt, dass Hank einen schweren Herzfehler hat, ist für sie die Sache ohnehin erledigt, denn dadurch sind gewisse Aktivitäten nur unter Lebensgefahr möglich.

Hank Sweeney Don Amendolia
 
Regie James Burrows


29. Die 24 Stunden-Versuchung (Old Flames) [02.07]


Ein alter Freund von Sam wettet mit ihm, dass er Sam und Diane innerhalb von 24 Stunden auseinanderbringen kann.

Ein alter Freund von Sam, der Sportreporter Dave, kommt ins Cheers. In ihren wilden Zeiten haben beide die Damenwelt ziemlich durcheinandergebracht. Da Dave sich gerade von seiner Frau getrennt hat, möchte er die alten Zeiten wieder aufleben lassen und sucht in Sam einen Partner für seine Abenteuer. Als Sam ihm erzählt, dass er mit Diane zusammen ist, wettet Dave mit ihm, dass er die beiden innerhalb von 24 Stunden auseinanderbringt. Um das zu schaffen, schickt er Sam die hübsche Deedee auf den Hals

Dave Richards Fred Dryer (bek. als "Hunter" aus der gleichnamigen Krimiserie)
Deedee Elisabeth Mclvor
 
Regie James Burrows


30. Der Tyrann am Spielfeldrand (Manager Coach) [02.08]


Als Coach einen Nebenjob als Trainer einer Kinder-Baseball-Mannschaft annimmt, entwickelt er sich zu einem Tyrannen am Spielfeldrand.

Carlas Kinder werden zuhause alleine mit dem Baby nicht mehr fertig, deshalb beschliesst Carla, es künftig mit ins Cheers zu nehmen und dort zu stillen. Coach bekommt einen Nebenjob als Manager einer Kinder-Baseball-Mannschaft. Diane gefällt die Sache nicht, und sie wird recht behalten. Coach entwickelt sich zu einem Tyrannen. Er wird so ehrgeizig, dass die Kinder den Sport schliesslich hinschmeissen. Am Ende sieht Coach schliesslich ein, dass er die ganze Sache anders anpacken muss.

Mort Sherwin Herb Mitchell
 
Regie James Burrows


31. Kampf der Giganten (They Called Me Mayday) [02.09]


Norm trauert seiner Frau Vera hinterher, von der er sich getrennt hat. Als er erfährt, dass ein ehemaliger Schulkamerad es bei Vera versucht, fordert er ihn zum Kampf.

Der bekannte Autor und Talkmaster Dick Cavett kommt ins Cheers und überredet Sam, seine Memoiren zu schreiben. Diane ist Sam dabei behilflich. Als Dick das Manuskript liest, ist er nicht sehr begeistert, er vermisst Pikanterien. Norm trauert seiner Ehefrau Vera hinterher. Wally Bodell, ein alter Freund aus Norms Schulzeit, taucht im Cheers auf, und es stellt sich heraus, dass er ein grosser Verehrer von Vera war. Als Wally erfährt, dass die beiden sich getrennt haben, versucht er erneut sein Glück bei ihr. Das gefällt Norm überhaupt nicht, und er fordert Wally zum Ringkampf heraus.

Dick Cavett Dick Cavett
Wally Bodell Walter Olkewicz (bek. u.a. aus den Serien "Die Blauen und die Grauen" und "Caulfield's Duo - Ein Duo mit Charme")
 
Regie James Burrows


32. Was sag' ich meiner Liebsten? (How do I Love Thee? Let me Call You Back) [02.10]


Ein so dahingesagtes "Ich liebe dich" bringt Sam in Schwierigkeiten. Nun soll er Diane erklären, wie er das genau gemeint hat.

Sam bekommt von Diane zwei Karten für einen Boxkampf geschenkt. Vor lauter Freude sagt er zu ihr "Ich liebe dich". Diane ist sehr glücklich darüber, doch dann stellt sich heraus, dass dieser Satz für Sam nur eine Floskel ist. Nun will Diane, dass Sam ihr genau erklärt, was ihre Beziehung ihm bedeutet. Sie will ebenfalls über die Beziehung nachdenken, und um genügend Zeit zu haben, trennen sich beide für eine Woche.

Harry Gillies Harry Anderson (bek. aus der Serie "Harry's wundersames Strafgericht")
Alan Alan Koss
 
Regie James Burrows


33. Die Freundin meiner Freundin (Just Three Friends) [02.11]


Dianes Freundin, die Superfrau Heather, taucht auf und lässt Sams Herz schneller schlagen. Doch Diane versucht alles, damit sich die beiden nicht zu nahe kommen.

Dianes beste Freundin Heather taucht plötzlich auf. Sie ist eine Superfrau, die jeden Mann um den Verstand bringt. Als Diane merkt, wie sehr sich Sam auf einmal für Heather interessiert, kocht sie vor Eifersucht und versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass sich die beiden zu nahe kommen.

Heather Landon Markie Post (bek. aus den Serien "Ein Colt für alle Fälle", "Harry's wundersames Strafgericht" und zahlreichen Fernsehfilmen)
 
Regie James Burrows


34. Kramers letzter Wille (Where There's a Will) [02.12]


Der todkranke Malcom Kramer vermacht den Leuten im Cheers 100'000 Dollar, woraufhin ein grosser Streit um das Geld ausbricht.

Malcom Kramer, der gerade erfahren hat, dass er nur noch sechs Monate zu leben hat, taucht im Cheers auf. Um ihn aufzumuntern, stellt Sam ihn als Barkeeper ein. Kramer ist darüber so glücklich, dass er den Leuten im Cheers 100'000 Dollar vermacht, die sie unter sich aufteilen sollen. Die Aussicht auf soviel Geld führt dazu, dass sich die Leute fast gegenseitig an die Kehle gehen. Um dem Chaos ein Ende zu setzten, greift Sam zu einem Zaubertrick.

Malcom Kramer George Gaynes
Alan Alan Koss
Tom Sherry Thomas W. Babson
Greg Tim Cunningham
 
Regie James Burrows


35. Der Mitleidskuss (Battle Of The Exes) [02.13]


Sam tut Carla einen Gefallen: Er begleitet sie auf die Hochzeit ihres Ex-Mannes, dem Ekel Nick, und tut so, als ob er Carlas feuriger Liebhaber wäre.

Carla ist stocksauer. Ihr Ex-Mann Nick will wieder heiraten und hat sie zur Hochzeit eingeladen. Um Nick eins auszuwischen erklärt Sam sich bereit, sie zur Hochzeit zu begleiten und so zu tun, als ob er Carlas feuriger Liebhaber sei. Die Sache funktioniert. Nick ist eifersüchtig auf Sam und versucht, Carla wiederzugewinnen. Mit Sams Hilfe kann sie widerstehen. Doch sie fragt sich, ob der Kuss, den Sam ihr gab, ein Kuss aus Mitleid oder echter Leidenschaft war.

Nick Tortelli Dan Hedaya
Loretta Tortelli Jean Kasem
Paul Allen Williams
 
Regie James Burrows


36. Vom Tellerwäscher zum Buchhalter (No Help Wanted) [02.14]


Stammgast Norm ist arbeitslos. Sam hat Mitleid und stellt ihn als Buchhalter für das Cheers ein.

Stammgast Norm ist schon lange ohne Arbeit und hat in seiner Not einen Job als Tellerwäscher in einem Fischrestaurant angenommen. Diane hat Mitleid mit ihm und überredet Sam dazu, dass er Norm in seinem eigentlichen Beruf als Buchhalter für die Bar arbeiten lässt. Als Norm ihm ausrechnet, dass er 15'000 Dollar vom Finanzamt zurückbekommen müsste, wird Sam misstrauisch und lässt sich eine zweite Steuererklärung von seinem bisherigen Steuerberater erstellen. Daraufhin kommt es zum Krach zwischen Sam und Norm.

Regie James Burrows


37. Spaghetti für Vier (Coachie Makes Three) [02.15]


Als Coach nur noch bei Diane und Sam rumlungert, wird es ihnen zuviel und sie beschliessen, ihn zu verkuppeln.

Sam und Diane wollen sich eigentlich einen gemütlichen Abend machen, als Coach plötzlich auftaucht. Sie bringen es nicht fertig, ihn wegzuschicken und von nun an werden sie ihn nicht mehr los. Carla erzählt ihnen, dass Coach in eine Kassiererin seiner Bank verliebt sei, und es wird beschlossen, die beiden zu verkuppeln.

Katherine Eve Roberts
 
Regie James Burrows


38. Karate-Cliff (Cliff's Rocky Romance) [02.16]


Nachdem Cliff einer Schlägerei mit einem Gast ausgewichen ist, will er im Cheers beweisen, dass er kein Feigling ist und kündigt eine Karate-Demonstration an.

Cliff wird in der Bar von einem Gast namens Vic angepöbelt und zu einer Schlägerei herausgefordert. Geschickt verschwindet Cliff durch die Hintertür. Am nächsten Tag bringt er sich Verstärkung vom Postamt mit, doch Cliffs Muskelmann lässt ihn entnervt im Stich. Um allen im Cheers zu beweisen, dass er kein Feigling ist, kündigt er eine Karate-Demonstration an. Nach der eindrucksvollen Darbietung bittet er Diane unter dem Siegel der Verschwiegenheit darum, ihn schleunigst zu einem Arzt zu fahren

Victor Shapone Peter Lacangelo
Lewis Sam Scarber
Alan Alan Koss
 
Regie James Burrows


39. Die Schicksalswaage (Fortune and Men's Weights) [02.17]


Coach hat eine antike Waage fürs Cheers gekauft, die angeblich auch die Zukunft voraussagen kann. Carla glaubt auf jeden Fall fest daran.

Norm hat ein "Blind Date", das ihm ein Bekannter vermittelt hat. Dabei trifft er überraschend auf seine Ehefrau Vera, und die beiden versöhnen sich wieder. Coach hat eine antike Waage gekauft, die angeblich auch die Zukunft voraussagen kann. Carla glaubt auf jeden Fall fest daran. Diane gesteht Sam, dass sie mit einem Kommilitonen in einer Ausstellung war. Sam ist empört und will direkt Schluss machen.

Harry Gillies Harry Anderson (bek. aus der Serie "Harry's wundersames Strafgericht")
 
Regie James Burrows


40. Das Skiwochenende (Snow Job) [02.18]


Als Junggeselle fuhr Sam einmal im Jahr mit seinen Kumpels zum Skilaufen nach Vermont. Auch jetzt mit Diane als Freundin will er nicht auf den Spass verzichten

Sam fährt normalerweise jedes Jahr ein bestimmtes Wochenende mit seinen ehemaligen Kumpels zum Skilaufen nach Vermont. Dort wird ordentlich auf den Putz gehauen, mit Wein, Weib und Gesang. Natürlich wird Diane dies nicht billigen, aber Carla wettet, dass Sam trotzdem fährt. Genau das tut er auch und erfindet eine Geschichte über einen plötzlich verstorbenen Onkel. Aber unterwegs plagt ihn das schlechte Gewissen, und er kehrt wieder um.

Harry Gillies Harry Anderson (bek. aus der Serie "Harry's wundersames Strafgericht")
Tommy Gary Gershaw
 
Regie James Burrows


41. Trauerfeier am Tresen (Coach Burries A Grudge) [02.19]


Im Cheers wird eine Trauerfeier für einen alten Baseball-Freund von Coach abgehalten. Leider stellt sich heraus, dass der Verstorbene ein linker Hund war.

Ein alter Baseball-Freund von Coach ist gestorben, und Diane bringt ihn auf die Idee, eine Trauerfeier mit anderen Sportskameraden im Cheers abzuhalten. Doch im Laufe des Abends stellt sich heraus, dass der Verstorbene gar kein so guter Freund war. Er hat sich an die Frauen seiner Kameraden herangemacht und sich Geld geborgt, dass er nie zurückzahlte.

Tom Fred Carney
Art Arthur Lessac
Gast Bob Lobel
 
Regie James Burrows


42. Norman und das Teufelsweib (Norman's Conquest) [02.20]


Als Norm mit einer attraktiven Kundin ins Cheers kommt, versuchen ihn seine Freunde zu überreden, mit ihr eine heisse Nacht zu verbringen. Doch Norm kneift.

Norm kommt mit seiner attraktiven Kundin Emily ins Cheers. Er hat ihre Steuererklärung gemacht, und zum Dank hat sie ihn zum Essen eingeladen. Cliff, Alan, Tim und natürlich Carla versuchen, Norm zu überreden, sich mit Emily einen heissen Abend zu machen. Doch Norm kneift, er bringt Emily lediglich nach Hause. Im Cheers jedoch prahlt er, aufregende Stunden mit dem Teufelsweib verbracht zu haben. Nur leider wissen die Gäste bereits durch einen Telefonanruf von Emily, dass Norm gekniffen hat.

Emily Phillips Anne Scheeden (bek. aus der Sitcom "Alf" und der Serie "Karussell der Puppen")
Alan Alan Koss
Tim Tim Cunningham
 
Regie James Burrows


43. Diane und der Maler (1/2) (I'll Be Seeing You, Part I) [02.21]


Nach einem Streit mit Diane hat Sam eine glänzende Versöhnungsidee: Ein Maler soll Diane porträtieren. Doch der Maler, den Cliff mitbringt, gefällt Sam gar nicht

Sam und Diane sind wieder mal zerstritten. Um sich mit Diane zu versöhnen, will Sam einen Maler engagieren, der ein Porträt von ihr malt. Cliff bringt den Maler Phillip Semenko mit, der sich durch seine arrogante Art Sams Zorn zuzieht. Der überkandidelte Künstler ist jedoch hingerissen von Diane und will sie unbedingt portraitieren. Der eifersüchtige Sam verbietet Diane, Semenko Modell zu stehen. Diane tut es trotzdem, und der endgültige Bruch zwischen ihr und Sam scheint diesmal unausweichlich.

Phillip Semenko Christopher Lloyd (der populäre Hollywood-Schauspieler ist u.a. aus den Kinoerfolgen "Zurück in die Zukunft I - III" und "Addams Familiy I und II" bekannt)
Ed Christopher Carroll
 
Regie James Burrows


44. Diane und der Maler (2/2) (I'll Be Seeing You, Part II) [02.22]


Entgegen Sams Verbot hat sich Diane von dem Maler Semenko porträtieren lassen. Es kommt zum Streit.

Diane hat sich, obwohl Sam es ihr verboten hatte, von dem Maler Phillip Semenko porträtieren lassen. Sam hat derweil über eine Annonce einen Maler engagiert, der von Diane ein Porträt nach einem Foto angefertigt hat. Damit erntet Sam einen grossen Lacherfolg im Cheers. Als Diane Sam das Porträt zeigt, dass Semenko angefertigt hat, kommt es zu einem heftigen Streit zwischen den beiden.

Phillip Semenko Christopher Lloyd (der populäre Hollywood-Schauspieler ist u.a. aus den Kinoerfolgen "Zurück in die Zukunft I - III" und "Addams Familiy I und II" bekannt)
Ed Christopher Carroll
 
Regie James Burrows


Folgen der dritten Staffel


45. Rückfall zu Zweit (1/2) (Rebound, Part I) [03.01]


Nach ihrem grossen Streit ist Diane in psychiatrischer Behandlung, und Sam hängt wieder an der Flasche. Coach kann das nicht länger mit ansehen und versucht, zu helfen.

Nach dem grossen Krach befindet sich Diane in psychiatrischer Behandlung, und Sam trinkt wieder. Der Coach kann das nicht mehr mit ansehen und bittet Diane, ihm dabei zu helfen, Sam von der Flasche wegzukriegen. Diane erklärt sich einverstanden und überredet Sam, bei Dr. Frasier Crane Therapiestunden zu nehmen. Sam ist der Meinung, dass Diane wieder in ihn verliebt ist und ahnt nicht, dass Frasier Dianes neuer Freund ist.

Frasier Crane Kelsey Grammer
Boggs Duncan Ross
 
Regie James Burrows


46. Rückfall zu Zweit (2/2) (Rebound, Part II) [03.02]


Nachdem Sam wieder vom Alkohol weg ist, gesteht Diane ihm, dass sie mit seinem Therapeuten Frasier Crane liiert ist.

Sams Therapie bei Frasier hat Erfolg gehabt. Er trinkt nicht mehr und geht zu den Anonymen Alkoholikern. Diane gesteht ihm, dass sie inzwischen mit Frasier zusammen ist. Als im Cheers mal wieder eine Kellnerin fehlt, schlägt Coach vor, Diane wieder einzustellen. Frasier ist total dagegen, aber Coach überzeugt ihn, dass sich Sam und Diane so endgültig auf den Geist gehen würden. Diane tritt ihren Dienst also wieder an und alle Welt ist gespannt, ob zwischen ihr und Sam erneut die Funken sprühen.

Julie P.J. Soles
 
Regie James Burrows


47. Der falsche Name zur falschen Zeit (I Call Your Name) [03.03]


Frasier bittet Sam um ein Gespräch unter Männern. Diane hat im Bett im allerschönsten Augenblick Sams Namen geschrien.

Cliff, der Briefträger, verpfeift seinen Kollegen Lewis, der aus einer Zeitschrift eine Parfümprobe entnommen hat. Lewis wird prompt entlassen. Brenzlig wird die Situation für Cliff, als Lewis ihn bittet herauszufinden, wer ihn verpfiffen hat. Frasier kommt völlig verzweifelt zu Sam und bittet um ein Gespräch unter Männern: Diane hat im Bett im allerschönsten Augenblick ausgerechnet Sams Namen herausgeschrien. Während Frasier sehr unglücklich darüber ist, schwebt Sam auf Wolke sieben und nimmt Diane damit auf den Arm.

Lewis Sam Scarber
 
Regie James Burrows


48. Cliffs erstes Rendezvous (Fairy Tales Can Come True) [03.04]


Der schüchterne Cliff lernt bei einem Maskenball eine Frau kennen und verabredet sich mit ihr. Die Verehrte entpuppt sich als noch schüchterner.

Der, was Frauen betrifft, schüchterne Cliff lernt beim Maskenball eine Frau kennen und verabredet sich für den nächsten Tag mit ihr, um sich näher kennenzulernen und zu sehen, wie sie tatsächlich aussieht. Doch die Frau, mit der Cliff abends um acht verabredet ist, erscheint nicht. Erst Stunden später wagt sie ein ängstliches Telefonat, in dem sie Cliff gesteht, dass sie sich nicht getraut hat, sich ohne Maske zu zeigen. Sie kommt aber doch noch in die Bar, und nun stehen sich die Frau und Cliff sprach- und bewegungslos gegenüber.

Tinker Bell Bernadette Birkett
 
Regie James Burrows


49. Ein Schuss in die Backe (Sam Turns The Other Cheek) [03.05]


Sam hat eine mysteriöse Schussverletzung, für deren Erklärung er im Cheers viel Phantasie braucht.

Sam hat wieder mal mit einer seiner zahlreichen Freundinnen Schluss gemacht. Er hat erfahren, dass sie verheiratet ist und das mag er nicht. Prompt steht nach Feierabend der gehörnte Ehemann vor der Tür und richtet eine Waffe auf Sam. Der versucht, ihn zu beruhigen und ihm die Waffe abzunehmen. Dabei löst sich ein Schuss und trifft Sam in die rückwärtige Backe. Am nächsten Tag humpelt Sam ins Cheers und erzählt eine abenteuerliche Geschichte von Einbrechern, die er in die Flucht geschlagen hat.

Marvin Carmen Argenziano (bek. u.a. aus der Serie "Booker")
Maxine Kim Lankford (bek. u.a. aus "Unter der Sonne Kaliforniens")
 
Regie James Burrows


50. Liebesglück und zwei Millionen (1/2) (Coach In Love, Part I) [03.06]


Coach verliebt sich auf den ersten Blick in Irene Blanchard und fragt sie, ob sie ihn heiraten will. Völlig überraschend nimmt sie sein Angebot an.

Eines Abends betritt eine Dame das Cheers, und Coach verliebt sich auf den ersten Blick unsterblich in sie. In seiner etwas ungeschickten Art versucht er, Irene den Hof zu machen, und fragt sie, ob sie ihn heiraten will. Als sie dies völlig unkompliziert bejaht, ist Coach völlig aus dem Häuschen. Kurz darauf bekommt Irene einen Anruf von ihrer Tochter, die ihr erzählt, dass sie gerade zwei Millionen Dollar in der Lotterie gewonnen habe

Irene Blanchard Betty Ford (die Gattin des ehemaligen US-Präsidenten Henry Ford ist ganz besonders durch die Gründung der berühmten "Betty Ford Clinique" bekannt. In Serien- und Soapformaten übernahm sie zahlreiche Gastrollen)
Sue Blanchard Ellen Reagan
 
Regie James Burrows


51. Liebesglück und zwei Millionen (2/2) (Coach In Love, Part II) [03.07]


Nachdem Irene, Coachs Braut in spe, zwei Millionen Dollar in der Lotterie gewonnen hat, will sie nichts mehr von Coach wissen und verabschiedet sich.

Die frisch gewonnenen Lotterie-Millionen sind Irene, Coachs Braut in spe, zu Kopf gestiegen. Sie will auf einmal nichts mehr von ihm wissen und verabschiedet sich für immer. Doch Coach will nicht wahrhaben, dass ihn diese Frau verlassen hat. Nachdem er am Morgen der Hochzeit vergeblich auf Irene gewartet hat, lässt er sich von Sam und Diane überzeugen, dass es mit der flüchtigen Millionärin wohl nichts mehr werden wird.

Irene Blanchard Betty Ford (die Gattin des ehemaligen US-Präsidenten Henry Ford ist ganz besonders durch die Gründung der berühmten "Betty Ford Clinique" bekannt. In Serien- und Soapformaten übernahm sie zahlreiche Gastrollen)
 
Regie James Burrows


52. Die Drohung des Drachen (Diane Meets Mom) [03.08]


Diane macht die Bekanntschaft der Mutter von Frasier. Ihre potentielle Schwiegermutter droht ihr, die Finger von ihrem Sohn zu lassen.

Norm hat Geburtstag, und der Coach macht ihm zu Ehren ein Fläschchen auf. Dabei kommt es zu einem Unglück, das Sam teuer zu stehen kommt. Diane macht die Bekanntschaft der Mutter ihres Lebensgefährten Frasier. Sie entpuppt sich als typischer Schwiegermutterdrachen und rät Diane, die Finger von ihrem Sohn zu lassen. Andernfalls müsste sie Diane erschiessen.

Hester Crane Nancy Marchand (bek. aus der Serie "Lou Grant" und der zweiten Staffel "Fackeln im Sturm")
 
Regie James Burrows


53. Der betörende Widerling (An American Family) [03.09]


Sam versucht, Diane eifersüchtig zu machen. Carla erliegt kurzfristig dem Charme ihres Ex-Gatten Nick, der eigentlich ein Widerling ist.

Sam will es Diane mal wieder zeigen und ihre Eifersucht anstacheln. Zu diesem Zweck bestellt er in einem Hotel auf dem Lande, wo die beiden schon mal ein romantisches Wochenende verbracht haben, ein Doppelzimmer. Natürlich sorgt er dafür, dass Diane zuhört und denkt, Sam wolle mit einer seiner zahlreichen Freundinnen die geheiligte Stätte entweihen. Es kommt zum üblichen Streit der beiden. Carlas Ex-Gatte Nick kommt ins Cheers und verlangt von Carla, dass sie ihren gemeinsamen Sohn Anthony ihm und seiner neuen Frau Loretta überlässt. Carla ist fest entschlossen, dies nicht zu tun. Doch sie hat grosse Schwierigkeiten, dem betörenden Widerling zu widerstehen.

Nick Tortelli Dan Hedaya
Loretta Tortelli Jean Kasem
Tom Sherry Thomas W. Babson
 
Regie James Burrows


54. Allergisch gegen wen? (Diane's Allergy) [03.10]


Seitdem Diane zu ihrem neuen Freund Frasier gezogen ist, leidet sie unter einer rätselhaften Allergie. Die Frage ist nur, gegen wen sie allergisch ist?

Angeblich ist Diane mit ihrem Freund Frasier Crane vollkommen glücklich. Ist er doch ein Mann so ganz nach ihrem Geschmack: gebildet, kultiviert und intelligent. In Wirklichkeit kommt sie mit seiner Mentalität nicht klar und reagiert allergisch auf ihn. Diane schiebt die Schuld auf Frasiers Hund. Der Hund muss raus, und dann werden auch die Allergien verschwinden. Sam bietet sich an, den Hund zu übernehmen. Ob Dianes Allergien nun heilen, steht allerdings in den Sternen.

Regie James Burrows


55. Südseeträume (Peterson Crusoe) [03.11]


Nach einem Besuch beim Arzt glaubt Norm, dass er todkrank ist. Als sich das als Fehldiagnose entpuppt, beschliesst Norm, sein Leben von Grund auf zu ändern.

Norm erscheint völlig deprimiert im Cheers: Er glaubt, todkrank zu sein, denn bei einer Routineuntersuchung hat der Arzt auf einem Röntgenbild einen grossen Schatten auf seiner Lunge festgestellt. Als sich herausstellt, dass der Schatten ein Fehler des Röntgenapparates war, beschliesst Norm vor lauter Freude darüber, ein neues Leben zu beginnen: Er bricht sämtliche Zelte ab, kündigt seinen Job, um auf die Südseeinsel Bora Bora zu fahren. In Wirklichkeit jedoch heisst sein Paradies Cheers und liegt in Boston

Regie James Burrows


56. Die Sache mit Amanda (A Ditch In Time) [03.12]


Norm sucht einen Namen für sein noch ungeborenes Kind. Sam gerät an ein Mädchen, das Diane als psychisch labil bekannt ist - was Sam auch bald zu spüren bekommt.

Norman, der dafür bekannt ist, sich seinen ehelichen Pflichten zu entziehen, kommt mit einem Problem ins Cheers, das die andern nicht bei ihm vermutet hätten: "Wie soll er sein Kind nennen?" Doch bald wird allen klar, dass Norm etwas voreilig war, denn für den potentiellen Nachwuchs müsste Norm erst mal etwas tun. Bei seiner durchschnittlichen Verweildauer im Cheers ist dies eher unwahrscheinlich. Sam flirtet mit einem Mädchen namens Amanda, ohne zu wissen, worauf er sich einlässt. Diane bezeichnet Amanda als psychisch labil, und das bekommt Sam auch bald zu spüren.

Amanda Carol Kane
 
Regie James Burrows


57. Doktor Ludlows grosse Liebe (Whodunit?) [03.13]


Carla verliebt sich in einen berühmten Psychiater, den Diane und Frasier mitbringen. Die Romanze ruft bei allen Stammgästen grosses Erstaunen hervor.

Diane und Frasier bringen den berühmten Psychiater Doktor Ludlow mit ins Cheers. Zum grossen Erstaunen aller Stammgäste verlieben sich Ludlow und Carla ineinander. Die Sache scheint ziemlich ernst zu sein, und schliesslich wird Carla sogar schwanger - von Ludlow heisst es. Doch Carla lehnt seinen Heiratsantrag ab, da er doch nicht ihr Traummann ist. Die Vermutung liegt nahe, dass dies immer noch Nick ist - ihr Ex-Mann.

Amanda Carol Kane
Dr. Ludlow James Karen
 
Regie James Burrows


58. Auf zur Schnepfenjagd! (The Heart Is A Lonely Snipehunter) [03.14]


Sam und Norm und einige von den Stammgästen machen einen Angelausflug. Auch der Psychiater Frasier kommt mit. Ihm als Neuling spielen sie einen Streich.

Sam und Norm wollen einen Angelausflug machen. Als sie sich unvorsichtigerweise öffentlich im Cheers darüber unterhalten, sind sie sofort von einem Haufen Stammgäste umringt, die ebenfalls mitwollen. Unter ihnen ist auch Dianes Freund, der Psychiater Frasier Crane. Da er absoluter Neuling ist, spielen ihm die anderen einen Streich: Sie veranstalten eine angebliche Schnepfenjagd und kommandieren Frasier dazu ab, auf die Schnepfen zu warten, die natürlich nie erscheinen. Der Rest der Männer fährt zurück ins Cheers und amüsiert sich königlich über den komischen Intellektuellen.

Alan Alan Koss
Tim Tim Cunningham
 
Regie James Burrows


59. Schlechte Verlierer (King Of The Hill) [03.15]


Sam nimmt ein Wohltätigkeits-Baseballspiel eine Spur zu ernst und bekommt Ärger mit Diane.

Sam, der früher einmal ein grosser Baseballstar war, wird gebeten, an einem Wohltätigkeits-Baseballspiel teilzunehmen. Da die gegnerische Mannschaft aus lauter Playmates und Schönheitsköniginnen besteht, sagt Sam hocherfreut zu. Doch trotz der Prämisse, das Spiel nicht so ernst zu nehmen, da der wohltätige Zweck im Vordergrund steht, spielt Sam die Damen in Grund und Boden. In seinem Spielrausch vergisst Sam jegliche Rücksichtnahme auf das schwache Geschlecht. Das kann Diane natürlich nicht so hinnehmen, und sie versucht, an diesem Thema wieder einmal Sams psychischen Probleme aufzudröseln.

Kellner Martin Ferrero
Lenny John Hancock
Reporter David Paymer
Becky Jeana Tomasina
 
Regie James Burrows


60. Lehrerins Liebling (Teacher's Pet) [03.16]


Sam hat sich entschlossen, seinen Highschool-Abschluss nachzumachen. Diane merkt als erste, dass seine extrem guten Noten auf ausserschulische Leistungen mit der attraktiven Lehrerin zurückzuführen sind.

Da Sam von Diane ständig wegen seiner mangelnden Bildung gehänselt wird, entschliesst er sich, den Highschool-Abschluss nachzumachen. Coach hilft ihm dabei und will selber noch etwas auf seine alten Tage lernen. Sams Lehrerin ist ausgesprochen attraktiv, und Sam hängt des öfteren freiwillige Stündchen an, in denen es ausschliesslich um Biologisches geht. Der Coach wundert sich, weshalb Sam so gute Noten bekommt. Er ahnt nicht, dass er sie für Leistungen bekommt, in denen er nun einmal ein Naturtalent ist. Diane hingegen kommt sehr schnell dahinter, dass die überraschend guten Noten auf ausserschulische Leistungen mit der attraktiven Lehrerin zurückzuführen sind. Sie führt mit Sam ein Gespräch über Ehre

Regie James Burrows


61. Der Postraub von Boston (The Mail Goes To Jail) [03.17]


Pech für Diane und Norm: Während sie im Lüftungsschacht festsitzt, kommt er als "Posträuber von Boston" zu zweifelhaftem Ruhm.

Nachdem die Heizung ausgefallen ist, ist es im Cheers so kalt wie am Nordpol. Als kein Monteur erscheint, erbarmt sich Diane, und kriecht in den Lüftungsschacht. Zur Belustigung der Gäste bleibt sie dort - Kopf voran - stecken. Auch der gutherzige Norm hat Pech: Als er für den erkälteten Cliff dessen Postauslieferungen übernimmt, wird er prompt als Dieb festgenommen und kommt als "Posträuber von Boston" zu zweifelhaftem Ruhm.

Bambi Debi Richter
Cop Troy Evans
Gast Nick de Mauro
Larry Larry Harpel
 
Regie James Burrows


62. Sams künftige Ex-Frau (Bar Bet) [03.18]


Sam wird mit den unangenehmen Konsequenzen einer unbedacht abgeschlossenen Wette konfrontiert.

Sam wähnt sich in einem Alptraum: Ein Kerl namens Eddie erscheint im Cheers und fragt was aus ihrer Wette geworden sei. Langsam dämmert es Sam. Ein Jahr zuvor hatte er mit diesem Mann gewettet, dass er in spätestens einem Jahr mit der Schauspielerin Jacqueline Bisset verheiratet sein werde. Andernfalls sollte Eddie der neue Besitzer des Cheers werden. Eddie reibt sich bereits die Hände ob dieses grossartigen Geschäfts. Doch er hat die Rechnung ohne die pfiffige Carla gemacht, die im Vertrag der beiden ein kleines aber bedeutsames Schlupfloch für Sam findet

Eddie Gordon Michael Richards (Spielt die Kultfigur "Kramer in der Sitcom "Seinfeld")
Jacqueline Bisset Laurie Walters
Tom Sherry Thomas W. Babson
Harrison Fiedler Dean Dittman
 
Regie James Burrows


63. Mit fremden Federn (Behind Every Great Man) [03.19]


Um der Reporterin Paula Nelson zu imponieren, gibt Sam sich kunst- und kulturbeflissen. Diane missversteht diese Wandlung Sams: Sie glaubt, er wolle sie wiedergewinnen.

Als die attraktive Reporterin Paula Nelson, die eine Reportage über das Leben der Singles in Boston schreibt, im Cheers erscheint, um aus dem reichen Erfahrungsschatz von Sam Malone zu schöpfen, geht eine erstaunliche Veränderung mit Sam vor: Plötzlich zeigt er sich kunstinteressiert und kulturbeflissen - Eigenschaften, die Diane bisher vergeblich bei ihm zu wecken versuchte. Leider versteht Diane Sams Wandlung falsch. Sie glaubt, er wolle sie wiedergewinnen. Umso enttäuschter ist sie, als sie erfährt, dass Sam mit Paula ins Wochenende fahren will.

Paula Nelson Alison la Placa
Larry Larry Harpel
 
Regie James Burrows


64. Carla und ihr Affe (If Ever I Would Leave You) [03.20]


Zwischen Carla und ihrem Ex-Ehemann Nick bahnt sich ein zweiter Frühling an

Nick, Carlas Ex-Ehemann, ist von Loretta, seiner zweiten Frau, sitzengelassen worden. Da er Loretta sämtliches Geld überschrieben hatte, sitzt er nun ohne einen Pfennig da. Aus Mitleid gibt Sam ihm einen Putzjob im Cheers. Natürlich lassen sich ständige Begegnungen mit Carla nicht vermeiden, und Nick beginnt auch prompt wieder, seiner Ex-Ehefrau den Hof zu machen. Bald ist Carla "weichgekocht" und bereit, es noch einmal mit Nick zu versuchen. Doch dann taucht Loretta unerwartet wieder auf

Nick Tortelli Dan Hedaya
Loretta Tortelli Jean Kasem
 
Regie James Burrows


65. Der Rausschmeisser vom Dienst (The Executive's Executioner) [03.21]


Der sanftmütige Norm wird in der Firma "befördert": Er soll Kollegen über ihre bevorstehende Entlassung informieren. Bald ist der unglückliche "Rausschmeisser vom Dienst" gefürchtet wie die Pest

Norm wird in der Firma unerwartet "befördert": Die Geschäftsleitung überträgt ihm die Aufgabe, überflüssig gewordene Kollegen über ihre bevorstehende Entlassung zu informieren. Sanftmütig und mitleidig wie er ist, leidet Norm sehr unter diesem neuen Job. Am Ende der Gespräche mit seinen "Opfern" sind es regelmässig die Entlassungskandidaten selbst, die den völlig aufgelösten Norm trösten müssen. Dennoch ist das Auftreten des "Rausschmeissers" in der Firma bald gefürchtet wie die Pest. Die Angst vor Norm geht so weit, dass er seinem Chef nicht einmal mehr persönlich seine Kündigung aussprechen kann, weil selbst dieser fürchtet, Norm wolle ihm seine Entlassung mitteilen.

Larry Larry Harpel
Mr. Hecht Richard Roat
Billy Richter Mark Schubb
Phil Wagner David Wohl
John Parker Warren Munson
Walt Twitchell Raye Birk
 
Regie James Burrows


66. Anfang oder Ende? (Cheerio Cheers) [03.22]


Frasier Crane geht als Gastdozent nach Bologna und möchte, dass Diane ihn begleitet. Diane ist begeistert, doch der Abschied von Sam fällt ihr schwer.

Der Psychiater Frasier Crane, Dianes neuer Freund, hat ein sensationelles Angebot erhalten. Er soll an der altehrwürdigen Universität von Bologna Gastvorlesungen halten. Er will, dass Diane ihn dorthin begleitet. Diane ist begeistert, ihr Bildungshunger ist geweckt. Doch der Abschied von Sam fällt ihr schwer, da er trotz der offiziellen Trennung immer noch in ihrem Kopf herumspukt.

Regie James Burrows


67. Mamis Leidenschaft (Bartender's Tale) [03.23]


Lillian, die neue Kellnerin im Cheers, ist bei den Gästen sehr beliebt. Niemand möchte sie mehr missen. Doch als Lillians hübsche Tochter zu Besuch kommt, gerät alles in Gefahr, weil Sam sich natürlich Hals über Kopf in das Mädchen verliebt

Sam hat eine neue Kellnerin eingestellt, die zwar nicht mehr ganz jung, dafür aber umso professioneller und herzlicher ist. Die Gäste sind begeistert und niemand möchte Lillian je wieder missen. Doch dann kommt Lillians Tochter Carolyn aus England zu Besuch. Wie zu erwarten, kann Sam kein Auge mehr von dem Mädchen lassen. Aus Angst, Lillian könnte über Sams Interesse an ihrer Tochter zornig werden, droht Carla, zu kündigen. Also entschliesst sich der Casanova, Lillian um Erlaubnis für seine Werbung um Carolyn zu bitten. Leider missversteht Lillian Sams Anliegen

Lillian Lila Kaye
Carolyn Camilla More
Tim Tim Cunningham
Sydney Rhonda Shear
Willis Brynja
 
Regie James Burrows


68. Eine Flamme in Florida (The Belles Of St. Clete's) [03.24]


Carla will späte Rache an ihrer ehemaligen Schuldirektorin nehmen, und Cliff setzt alles daran, zu beweisen, dass auch in ihm ein Frauenheld steckt.

Carla entdeckt in einem der Gäste ihre frühere Schuldirektorin wieder. Die alte Dame hatte damals den Mädchen das Leben schwer gemacht, und Carla kann sich eine späte Rache nicht verkneifen. Auch Cliff gerät mal wieder in die Schusslinie, weil er immer noch keine Frauenbeziehungen vorzuweisen hat. Doch diesmal kann Cliff kontern: Er zeigt einen Brief herum, der angeblich von seiner Flamme in Florida stammen soll. Was er lauthals vorliest, lässt selbst Sam vor Neid erblassen.

Drusilla DiMeglio Camilla Ashland
Kathy Settuducato Kate Zentall
Donna Guzzo Catherine Paolone
Roxanne Brewster Marsha Warfield
Mo McSweeney Ellen Gerstein
Alan Alan Koss
Tom Sherry Thomas W. Babson
Tim Tim Cunningham
Steve Steve Gianelli
Larry Larry Harpel
 
Regie James Burrows


69. Nachtflug nach Florenz (Rescue Me) [03.25]


Sam nimmt den Nachtflug nach Florenz, um die Hochzeit seiner Ex-Freundin Diane mit Frasier Crane zu verhindern.

Diane, die mit Frasier in Florenz ist, hinterlässt auf Sams Anrufbeantworter die Nachricht, dass sie am nächsten Tag Frasier ehelichen will. Sam nimmt den Nachtflug nach Florenz, um Diane vor dieser Dummheit zu bewahren.

Kellner Martin Ferrero
Dan Corelli James V. Christy
 
Regie James Burrows


Folgen der vierten Staffel


70. Wenn der Reisprüfer kommt (Birth, Death, Love And Rice) [04.01]


Als Frasier allein und unverheiratet aus Europa zurückkehrt, macht Sam sich auf die Suche nach Diane. Er findet sie in einem Nonnenkloster

Frasier Crane kehrt enttäuscht und unverrichteter Dinge aus Europa zurück. Diane hatte ihn vor dem Traualtar einfach stehen lassen und ist seitdem verschwunden. Sam macht die Flüchtige schliesslich in einem Nonnenkloster ausfindig, wo Diane als Mädchen für alles arbeitet und versucht, zu sich selbst zu finden. Der Oberin des Klosters stellt Sam sich als staatlich vereidigter Reisprüfer vor und schafft es auf diese Weise, mit Diane zu sprechen. Er will sie unbedingt überreden, wieder ins Cheers und zu ihm zurückzukehren. Doch Diane ist unschlüssig und bittet den Herrn um ein Zeichen - das sie auch prompt erhält

Nicolas Colasanto, der Ernie "Coach" Pantusso spielte, starb mit 61 Jahren im Februar 1985 an einem Herzanfall. Woody Harrelson, der als Woody Boyd fortan Ernies Platz hinter der Theke einnahm, war ein völlig unbekannter Schauspieler mit geringer Erfahrung. Doch das hat sich nicht zuletzt dank Cheers grundlegend geändert. Inzwischen ist er ein gefragter Hollywood Schauspieler geworden. Er spielte neben Michael J. Fox in "Doc Hollywood", war neben Demi Moore und Robert Redford in dem Kassenerfolg "Ein unmoralisches Angebot" zu sehen und nicht zu vergessen in Oliver Stones "Natural Born Killers".

Woody Boyd Woody Harrelson
Schwester Marie Lois de Banzie
Alan Alan Koss
Larry Larry Harpel
 
Regie James Burrows


71. Woodys Appetit (Woody Goes Belly Up) [04.02]


Woody, der neue Barkeeper, ist einsam. Um ihm eine Überraschung zu bereiten, beschliesst man, seine Freundin Beth einfliegen zu lassen. Im Cheers macht sich Erstaunen breit, als die beiden nichts anderes miteinander anzufangen wissen, als eine riesige Fressorgie zu veranstalten.

Weil Woody Boyd, der Nachfolger des verstorbenen Coach im Amte des Barkeepers, immer so einsam ist, beschliessen Sam und die Stammgäste des Cheers, Woodys Freundin Beth einfliegen zu lassen. Tatsächlich klappt die Überraschung. Doch kaum haben die beiden sich wieder, geben sie sich einer hemmungslosen Fressorgie nach der anderen hin. Frasier, der nach der Pleite mit Diane zum Dauergast geworden ist, hat direkt eine Erklärung parat: Im gemeinsamen Essen kommt ein verdrängtes Sexualproblem der beiden zum Ausdruck. Nachdem Woody und Beth über Frasiers Diagnose nachgedacht haben, entschliessen sie sich, über das bewusste "Thema" nicht nur zu reden, sondern es auch einmal zu praktizieren.

Beth Curtis Amanda Wyss
 
Regie James Burrows


72. Märchenprinz im Kaschmirmantel (Someday My Prince Will Come) [04.03]


Ein im Cheers liegengebliebener Kaschmirmantel regt Dianes Phantasie an: In so einem Mantel muss ihr Traummann stecken. Als sich der Besitzer telefonisch meldet, verabredet sie sofort ein Treffen

Im Cheers ist ein sehr wertvoller Kaschmirmantel hängengeblieben. Für Diane ist klar, dass der Mann, dem so ein Mantel gehört, eigentlich genau ihrem Traumbild von einem zukünftigen Lebensgefährten entsprechen muss. Als der Besitzer sich telefonisch meldet, verabredet sie sich also sofort mit ihm. Tatsächlich ist der Besitzer des Kaschmirmantels ein weltgewandter Mann, der sich sowohl im Geschäftsleben als auch in ganz Europa bestens auskennt. Die Sache hat nur einen Haken: der "Traumprinz" hat nicht gerade ein attraktives Äusseres.

Stuart Sorenson Frank Dent
 
Regie James Burrows


73. Das ist die Liebe der Tortellis (The Groom Wore Clearasil) [04.04]


Carlas 16jähriger Sohn Anthony hat sich in den Kopf gesetzt, seine noch jüngere Freundin zu heiraten. Kein noch so vernünftiges Argument scheint den feurigen Sohnemann von seinem Vorhaben abbringen zu können

Grosse Aufregung im Cheers: Carla Tortelli ist mit den Nerven am Ende, weil ihr 16jähriger Sohn Anthony sich in ein noch jüngeres Mädchen verliebt hat und wild entschlossen ist, zu heiraten. Als kein Argument Anthony von seiner Entscheidung abbringen kann, gibt Carla schliesslich nach. Doch dann taucht plötzlich die bildhübsche Cousine der Braut in spe auf und für Anthony ist das Thema Heirat erst einmal erledigt. Die nun nicht mehr aktuelle Schwiegertochter und Carla haben Anlass genug, sich über die "Liebe der Tortellis" auszutauschen.

Anthony Tortelli Timothy Williams
Annie Tortelli Mandy Ingber
Gabrielle Sherilyn Fenn (bek. als "Audrey Horn" aus der Kultserie "Twin Peaks"; Sherilyn spielte in den USA vor einigen Wochen in dem Zweiteiler "Liz: The Elizabeth Taylor Story")
Professor Moffat John Ingle
 
Regie James Burrows


74. Alptraum im Alptraum (Diane's Nightmare) [04.05]


Diane hat einen Alptraum: Der geisteskranke Andy, der sie einst umbringen wollte, ist aus der Anstalt entflohen. Als sie aus diesem Alptraum erwacht, stürzt sie sofort in den nächsten

Weil Diane ständig bis in die Nacht hinein für ihr Examen büffelt, hat Sam ihr erlaubt, sich im Büro ein wenig hinzulegen. Plötzlich ein Schrei: Diane hat geträumt, dass Andy, ein Verrückter, der sie einst ermorden wollte, aus der Heilanstalt ausgebrochen ist. Kaum aus diesem Alptraum erwacht, stürzt Diane bereits in den nächsten: Frasier erzählt ihr, dass Andy tatsächlich entlassen wurde und er ihn derzeit behandelt. Als Diane nach Hause gehen will, steht Andy plötzlich in der Tür

Andy Schroeder Derek McGrath
Cynthia Nancy Cartwright
Tim Tim Cunningham
 
Regie James Burrows


75. Der wahre Wert der Literatur (I'll Gladly Pay You Tuesday) [04.06]


Sam soll für Diane in seinem Safe eine wertvolle Erstausgabe von Hemmingways "Fiesta" aufbewahren. Doch statt das Werk wie seinen Augapfel zu hüten, nimmt er es mit nach Hause und gönnt sich ein Lesestündchen in der Badewanne

Diane leiht sich von Sam 500 Dollar, weil sie eine ganz seltene Erstausgabe von Hemmingways "Fiesta" kaufen möchte. Sam soll das Buch bis zur Begleichung der Schuld in seinem Safe aufbewahren und es dort hüten wie seinen eigenen Augapfel. Doch Sam verspürt auf einmal Lust, in dem Werk zu lesen. Er nimmt es mit nach Hause und in die Badewanne, um sich ein entspanntes Lesestündchen zu gönnen. Leider schläft er ein, und die literarische Kostbarkeit versinkt im Badewasser

Regie James Burrows


76. Carlas Traummann (2 Good 2 Be 4 Real) [04.07]


Carla will nicht länger einsam sein und gibt deshalb eine Kontaktanzeige auf. Als sich niemand meldet, erfinden Sam und die Stammgäste kurzerhand einen vielversprechenden Interessenten und schreiben an Carla

Carla ist nun schon so lange zur Einsamkeit verdammt, dass sie beschliesst, eine Annonce in die Zeitung zu setzen, um irgendeinen netten Herren kennenzulernen. Als keine Antwort auf ihre Anzeige kommt, erfinden Sam und die Stammgäste kurzerhand einen imaginären Interessenten und schreiben an Carla. Dummerweise erhält Carla mit etwas Verspätung dann doch noch eine echte Zuschrift. Ein Bestattungsunternehmer möchte gerne ihre Bekanntschaft machen. Carla ihrerseits ist nun aber viel interessierter an dem vielversprechenden Herrn, den sich Sam und seine Freunde ausgedacht haben. Eine knifflige Lage

Scotto Don Lewis
Vinnie Claussen Michael Alaimo
 
Regie James Burrows


77. Liebe deinen Nachbarn (Love Thy Neighbour) [04.08]


Phyllis Henshaw, Norms Nachbarin, glaubt, dass Vera, Norms Frau, ein Verhältnis mit ihrem Ehemann Ron hat. Sie besteht auf einer Beschattung durch einen Privatdetektiv.

Norm und seine Frau Vera sind mit ihren Nachbarn, den Henshaws, zum Tanzen ausgegangen. Dabei war die Stimmung so gut und das Verständnis so tiefgehend, dass Phyllis Henshaw nun glaubt, ihr Ron habe ein Verhältnis mit Norms Vera. Phyllis kann Norm überzeugen, dass unbedingt ein Privatdetektiv ein Auge auf die Ehepartner haben sollte. Das Ganze hat eine überraschende Konsequenz: Norm und Phyllis geraten ihrerseits an den Rand eines Skandals.

Phyllis Henshaw Miriam Flynn
 
Regie James Burrows


78. Rivalen der Bowlingbahn (From Beer To Eternity) [04.09]


Das Team vom Cheers hat ein Baseball-Spiel gegen Garys Kneipe verloren. Nun ist eine Revanche angesagt: Man einigt sich auf einen Bowling-Wettkampf. Leider sind Sam und seine Freunde auch in diesem Sport keine Leuchten

Die Theken-Mannschaft des Cheers hat ein Baseball-Spiel gegen die Mannschaft von Garys Kneipe verloren. Sam drängt auf eine Revanche in einer x-beliebigen Sportart. Man einigt sich auf Bowling. Leider ist die Cheers-Mannschaft auch im Bowling nicht besonders gut. Nur Woody, der beim Bowlen schon einige Trophäen eingeheimst hat, könnte die Ehre des Cheers retten. Doch leider hat Woody ein Trauma: Seit er bei einem Bowlingspiel einen Mitstreiter verletzt hat, rührt er die Kugel nicht mehr an. Die Chancen für Sam und seine Mannen stehen schlecht

Gary Joel Polis
Alan Alan Koss
Tim Tim Cunningham
Steve Steve Gianelli
Frau Kim Waltrip
 
Regie James Burrows


79. Der verlorene Vater (The Bar Stoolie) [04.10]


Claudia, Sams neue Flamme, scheint sich mehr für Diane zu interessieren, als für ihren neuen Liebhaber. Auch Cliff erlebt eine böse Überraschung. Nachdem er seinen Vater, der ihn als Kind im Stich gelassen hatte, für kurze Zeit wiederfindet, verlässt ihn dieser erneut.

Sam hat eine neue Flamme, Claudia. Sie ist sowohl witzig als auch gebildet und Diane freundet sich mit ihr an. Als Claudia Sam sogar überredet, Diane mit zu einem romantischen Abendessen zu nehmen, sieht der Charmeur seine Felle schwimmen gehen. Auch Cliff erlebt eine böse Überraschung. Sein Vater, der ihn als Kind im Stich gelassen hatte, taucht plötzlich wieder auf. Nachdem Cliff sich durchgerungen hat, seinem Vater zu verzeihen und einen Versuch zu machen, ihm wieder nahe zu kommen, erfährt er von dessen kriminellen Aktivitäten. Erneut gerät er in Gewissenskonflikte. Doch bevor er sich entscheiden kann, wie er sich zu seinem Erzeuger stellen soll, ist dieser schon wieder über alle Berge.

Mr. Clavin Dick O'Neill
Claudia Claudia Cron
 
Regie James Burrows


80. Don Juans Vorlesung (Don Juan Is Hell) [04.11]


Diane nimmt sich Sam als Vorbild für eine schriftliche Arbeit über "Menschliche Sexualität". Was der eitle Sam für eine Ruhmesrede auf seine Männlichkeit hält, entpuppt sich als Fallstudie über einen pathologischen Schwerenöter.

Diane soll für die Uni eine Arbeit zum Thema "Menschliche Sexualität" schreiben und nimmt sich dafür Sam als Fall-Beispiel. Aus ihrem reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Sam entsteht "Trevor - Ein Fallstudie" über einen notorischen Aufreisser und Don Juan. Sam ist begeistert. Er wirft zwar keinen einzigen Blick in das Werk, hält es aber für eine einzige Ruhmesrede auf seine Männlichkeit. Ein böses Erwachen gibt es dann, als Sam den kompletten Psychologiekurs ins Cheers einlädt, um seine "Don Juan-Vorlesung" zu halten.

Dr. L. Greenspon Kenneth Tigar
Barry Stephen Minor
Reporter Rafael Mauro
Tim Tim Cunningham
 
Regie James Burrows


81. Woodys Wette (Fools And Their Money) [04.12]


Sam soll für Barkeeper Woody eine 1000-Dollar-Wette plazieren. Tatsächlich ist der Gewinn enorm. Doch leider hat Sam das Geld gar nicht erst gesetzt, weil er Woody vor dem Verlust seiner gesamten Ersparnisse bewahren wollte.

Barkeeper Woody scheint ein Glückspilz zu sein und will bei einem Buchmacher seine gesamten Ersparnisse in Höhe von 1000 Dollar verwetten. Sam soll die Wette für ihn abschliessen. Und tatsächlich bringt die Wette einen Gewinn von 10'000 Dollar. Das Dumme ist nur, dass Sam Woodys Geld erst gar nicht gesetzt hatte, um seinen Barkeeper vor dem Verlust seiner finanziellen Reserven zu bewahren. Sam ist völlig zerknirscht, doch Woody erkennt die freundschaftlichen Absichten und verzeiht seinem Arbeitgeber.

Frank Arthur Taxier (bek. aus der Krimiserie "Der Nachtfalke")
Paul Paul Wilson
Al Al Rosen
 
Regie James Burrows


82. Das letzte Hemd (Take My Shirt Please?) [04.13]


Norm hat mit dem Ehepaar Brubaker, das er als neue Kunden gewinnen will, einige unerwartete Schwierigkeiten. Auch Sam erlebt eine unangenehme Überraschung, als er mit grosszügiger Geste sein Baseball-Trikot für eine Versteigerung zur Verfügung stellt.

Norm ist als selbständiger Buchhalter immer darauf angewiesen, neue Kundschaft zu gewinnen. Diesmal hat er es auf das Ehepaar Brubaker abgesehen und sie ins Cheers eingeladen, um mit ihnen einen längerfristigen Vertrag abzuschliessen. Doch die Brubakers erweisen sich als harter Brocken. Unerwartet kommt Cliff Norm zuhilfe. Unterdessen überreden die Freunde Sam, sein legendäres Baseball-Trikot für eine Fernseh-Versteigerung zu wohltätigen Zwecken beizusteuern. Sam ist überzeugt, dass sein Hemd aufgrund seiner grossen Popularität der Renner bei der Versteigerung sein wird. Ein böser Irrtum

Mr. Brubaker Robert Symonds
Mrs. Brubaker Frances Bay
Bert Patrick Cronin
Ansager Earl H. Bullock
 
Regie James Burrows


83. Kleine Streiche erhalten die Freundschaft (Suspicion) [04.14]


Ein Studienkollege von Diane veranstaltet mit den Gästen und dem Personal des Cheers ein praktisches psychologisches Experiment

Im Cheers sitzt tagelang derselbe Mann. Er ist mit nichts anderem beschäftigt, als die Gäste zu beobachten und sich Notizen zu machen. Langsam werden die Stammgäste und das Personal unruhig und man beginnt, sich gegenseitig zu verdächtigen, etwas Unrechtes begangen zu haben. Schliesslich gesteht Diane, dass der Fremde ein Studienkollege ist, der mit den Leuten im Cheers ein Experiment gemacht hat. Alle sind stinksauer. Diane wartet nun ihrerseits stündlich auf eine entsprechende Racheaktion

Martin Gallagher Hamilton Camp
Irving M.C. Gainey
Kunde Joseph Paz
 
Regie James Burrows


84. Das Dreieck der Beklagenswerten (The Triangle) [04.15]


Um Frasier zu mehr Selbstvertrauen und einem neuen Start als Psychologe zu verhelfen, spielt Sam den Depressiven.

Frasier, Dianes Ex-Verlobter, verkommt immer mehr. Um ihm wieder Selbstvertrauen zu geben, schmiedet Diane einen Plan: Sam soll Frasier anvertrauen, dass er Depressionen habe und ihn damit dazu bringen, seinen Beruf als Psychologe wieder auszuüben. Frasier erklärt Sams Depression mit dessen unglücklicher Liebe zu Diane. Um zu genesen, soll Sam Diane seine Liebe offen gestehen und Frasier hinterher alles wortwörtlich berichten. Als Sam und Diane sich ein passendes Lügenmärchen für Frasier ausdenken, stellen sie fest, dass seine Diagnose der unglücklichen Liebe eigentlich für sie alle drei zutrifft

Al Al Rosen
 
Regie James Burrows


85. Der Postbotenball (Cliffie's Big Score) [04.16]


Cliff wird "Postbote des Jahres" und soll auf dem Postbotenball eine Auszeichnung überreicht bekommen. Dazu braucht er natürlich die passende weibliche Begleitung - doch mit den Damen hatte Cliff ja schon immer seine liebe Not

Cliff wird als "Postbote des Jahres" ausgezeichnet. Zum Postbotenball, auf dem ihm die Auszeichnung überreicht werden soll, braucht er nun eine passende Begleiterin. Er bittet Diane, doch die muss ihm absagen, weil sie bereits eine Verabredung für den Abend hat. In seiner Verzweiflung bittet Cliff Carla, ihn zu begleiten. Nachdem er ihr ein Kleid, einen Videorecorder und einen Fernsehapparat versprochen hat, sagt Carla zu. Allerdings hat Diane sich in der Zwischenzeit entschieden, doch mit Cliff zum Ball zu gehen. Nun muss Cliff wiederum einen passenden Partner für Carla finden. Als diese herausbekommt, dass sie nur "zweite Wahl" war, sinnt sie auf Rache

Lucas Timothy Scott
 
Regie James Burrows


86. Was Süsses für Frasier! (Second Time Around) [04.17]


Frasier kann bei den Frauen einfach nicht landen. Als Sam und die Stammgäste wieder einmal Zeugen einer derben Abfuhr werden, beschliesst man, dem armen Mann zu helfen

Frasier hat seine Verabredung, die Psychiaterin Dr. Lilith Sternin, ins Cheers mitgebracht. Unglücklicherweise reagiert Frau Doktor auf alle seine Spässe und Konversationsversuche mit eisiger Ablehnung. Der Abend endet im Dauerfrost. Sam und die Seinen überlegen, wie dem armen Frasier zu helfen wäre. Schliesslich kommt man auf Candi Pearson, eine der vielen Ehemaligen von Sam. Sie wird ins Cheers bestellt und mit Frasier bekanntgemacht. Nach anfänglichem Zögern lodert die Flamme der Leidenschaft zwischen den beiden so heftig auf, dass sie beschliessen, bereits am nächsten Tag zu heiraten

Candi Pearson Jennifer Tilly
Dr. Lilith Sternin Bebe Neuwirth
Friedensrichter Lou Fant
 
Regie James Burrows


87. Mit der Frau vom Chef (The Peterson Principle) [04.18]


Norm soll befördert werden, doch es gibt noch einen Konkurrenten für den Posten. Der allerdings hat ein Verhältnis mit der Frau des Chefs. Soll Norm sein Wissen ausnutzen?

Norm wird eine Beförderung in Aussicht gestellt. Allerdings gibt es noch einen anderen Anwärter auf die Position. Als Norm erfährt, dass sein Konkurrent ein Verhältnis mit der Ehefrau des Chefs hat, sieht er sich schon am Ziel seiner Wünsche. Aber dann appelliert die Cheers-Mannschaft an seine Anständigkeit, und Norm verkneift sich die Aufklärung der pikanten Bettgeschichte. Prompt wird sein Konkurrent auf die neue Position gesetzt. Als Norm die Begründung erfährt, kündigt er

Mr. Reinhardt Daniel Davis
Jeff Robins Chip Zien
Vito Adam Carl
 
Regie James Burrows


88. Sam Malone wird niemals alt! (Dark Imaginings) [04.19]


Casanova Sam versucht sich und den anderen mit allen Mitteln zu beweisen, dass er ein Ausbund an Jugendlichkeit ist

Sam versucht sein Alter zu ignorieren, indem er sich immer jüngere Freundinnen sucht und mit Woody zum Sport geht. Als er sich dabei verletzt, begibt er sich klammheimlich ins Krankenhaus. Dort entdeckt er ungeahnte "Jagdgründe": lauter hübsche, junge Schwestern. Kaum wieder gesund, zieht es Sam mit aller Macht ins Cheers zurück. Ein freundschaftlicher Begrüssungs-Klaps von Woody sorgt allerdings für eine sofortige Rückkehr ins Krankenhaus. Diagnose: Leistenbruch. Doch von solchen Kleinigkeiten lässt sich der ewig junge Casanova Sam Malone nicht am Flirten hindern

Jack Turner Thomas Callaway (bek. aus der Serie "Falcon Crest")
Schwester Louise Deborah Dalton
Bonnie Pamela Bach
Doktor McNeese Tim Dunigan
 
Regie James Burrows


89. Der letzte Tango (Save the Last Dance for Me) [04.20]


Carla will mit ihrem Ex-Ehemann Nick an einem Tanzturnier teilnehmen, bei dem es 500 Dollar und eine Reise nach Hawaii zu gewinnen gibt.

Die "Boston Boppers", eine Showtruppe, bei der Carla früher mit ihrem Ehemann Nick getanzt hat, veranstaltet ein Tanzturnier und lädt dazu alle alten Mitglieder ein. Dem Siegerpaar winken 500 Dollar und eine Reise nach Hawaii. Nick ist bereit, mit Carla zu dem Turnier zu gehen, da er weiss, dass er gemeinsam mit seiner Ex-Ehefrau im Tanzen unschlagbar ist. Doch kaum sind die beiden vereint, beginnt auch schon der alte Streit

Nick Tortelli Dan Hedaya
Loretta Tortelli Jean Kasem
Floyd Panjeric Hal Landon Jr.
Eddie Csznyk Nick Dimitri
 
Regie James Burrows


90. Geständnisse im Cockpit (Fear is my Co-Pilot) [04.21]


Der Draufgänger Jack Dalton, den Diane in Europa kennengelernt hat, erscheint im Cheers. Er will neuen Schwung in Dianes Leben bringen

Diane hat in Europa den Abenteurer und Draufgänger Jack Dalton kennengelernt. Als Jack Diane im Cheers besucht, stellt er fest, dass aus ihr ein langweiliges Mauerblümchen geworden ist. Um neuen Schwung in ihr Leben zu bringen, lädt er sie erst einmal zu einem Rundflug in seinem Flugzeug ein

Jack Dalton Joseph Whipp
 
Regie James Burrows


91. Ein Abend in der Oper (Diane Chambers Day) [04.22]


Um die traurige Diane aufzuheitern, arrangiert Frasier heimlich einen schönen Abend für sie. Diane ist gerührt von so viel Aufmerksamkeit - allerdings vermutet sie, dass Sam hinter der liebevollen Fürsorge steckt.

Frasier schlägt vor, für Diane, die in letzter Zeit häufig traurig ist, einen schönen Abend zu organisieren. Er arrangiert einen Opernbesuch und sorgt für Blumen und andere Aufmerksamkeiten. Diane ist gerührt und glaubt, dass Sam hinter all der Fürsorge steckt. Da Sam jedoch eine ehrliche Haut ist, gesteht er ihr, dass der Abend in Wirklichkeit Frasiers Idee war. Diane ist beeindruckt von Sams Ehrlichkeit und lobt ihn für die neue Qualität, die ihre Beziehung inzwischen gewonnen hat. Sam hatte sich statt schöner Worte allerdings eine etwas andere "Belohnung" erhofft.

Dennis Kaufmann Tom Harrison
 
Regie James Burrows


92. Drei sind einer zuviel (Relief Bartender) [04.23]


Sam stellt noch einen Barkeeper ein, um sich in Zukunft nur noch dem Management des Cheers zu widmen. Doch der Laden läuft so nicht recht, und Sam steht nun vor dem Problem, einem seiner Barkeeper kündigen zu müssen.

Sam kommt auf die Idee, sich in Zukunft auf seine Aufgaben als Manager und Hausherr des Cheers zu beschränken. Als Ersatz für sich stellt er einen neuen Barkeeper ein: Ken Charters. Leider läuft der Laden nicht so, wie er sich das vorgestellt hat, und Sam muss einen der beiden Barkeeper wieder entlassen, um selbst hinter den Tresen zurückzukehren. Schweren Herzens entschliesst er sich, Ken zu entlassen. Doch als dieser mit seiner schwangeren Frau und seinen beiden Kindern bei ihm auftaucht, gibt er ihm stattdessen eine Gehaltserhöhung. Nun bleibt ihm nichts anderes übrig, als Woody zu entlassen. Der sieht es ein, ist aber tief getroffen, da er so sehr am Cheers hängt. Als Woody gerade gehen will, überrascht Ken Sam damit, dass er ein lukratives Angebot in einer anderen Bar angenommen hat. Nun muss Sam sich bemühen, Woody zurückzugewinnen.

Ken Charters Tony Carreiro
Frau Charters Patricia Veselich
 
Regie James Burrows


93. Sam und die Stadträtin (Strange Bedfellows, Part I) [04.24]


Mitten im Kommunalwahlkampf verliebt sich Sam in die Stadträtin Janet Eldridge. Diane befürchtet, dass Janet Sam nur ausnutzen wird. Kurzerhand bittet sie Frau Stadträtin zum Gespräch

Im Cheers ist der Kommunalwahlkampf in vollem Gange. Als eines Tages die Stadträtin Janet Eldridge auftaucht, verliebt Sam sich sofort in sie. Diane, die Wahlkampfhelferin für Janets politischen Gegenspieler James Fleener ist, befürchtet, dass Janet Sam nur für ihre Zwecke einspannen will und ihn nach der Wahl fallenlassen wird. Also bittet sie Frau Stadträtin zum Gespräch unter vier Augen

Janet Eldridge Kate Mulgrew
Phil Schumacher David Paymer
Brian Brad Burlingame
April Carolyn Ann Clark
Decker Michael G. Hagerty
1. Reporter Charles Walker
2. Reporter Lawrence Lott
Tim Tim Cunningham
Paul Paul Willson
 
Regie James Burrows


94. Die Lauscherin an der Bar (Strange Bedfellows, Part II) [04.25]


Diane belauscht ein Gespräch zwischen Sam und der Stadträtin Janet Eldridge, in dem die eifersüchtige Janet Sam bittet, Diane zu entlassen.

Seit Sam mit der Stadträtin Janet Eldridge zusammen ist, ist er gesellschaftlich ziemlich aufgestiegen. Er redet nur noch von Parties mit prominenten Gästen. Nach einer Party beim Bürgermeister von Boston kommt Sam mit Janet noch einmal ins Cheers. Die Gäste sind schon alle weg, nur Diane ist noch da. Sie belauscht ein Gespräch, bei dem Janet Sam bittet, Diane zu entlassen, da sie eifersüchtig ist. Diane ist entsetzt und beschliesst, Sam die Suppe zu versalzen. Sie kündigt

Janet Eldridge Kate Mulgrew
Gary Hart Gary Hart
Jim Fleener Max Wright
 
Regie James Burrows


95. Die Pressekonferenz (Strange Bedfellows, Part III) [04.26]


Janet will, dass Sam sich öffentlich zu ihr bekennt und sie heiratet. Diane startet eine Gegenoffensive

Norm ist gestresst. Seit seine Frau verreist ist, lebt er mit seiner Schwägerin Donna allein im Haus. Täglich berichtet er, dass sie ihn verführen will. Cliff geht Norm besuchen und kommt zu dem Schluss, dass Donna ein ganz unschuldiges Mädchen ist, und Norm masslos übertreibt. Janet Eldridge verlangt von Sam, dass er sich öffentlich zu ihr bekennt und sie heiratet. Diane, die davon erfährt, taucht bei einer Pressekonferenz auf, die Janet und Sam geben und bringt die beiden mit ihren Fragen zur Verzweiflung. Die Pressekonferenz wird zum Fiasko und danach macht Janet mit Sam Schluss. Der hatte sich gerade an den Gedanken gewöhnt, zu heiraten

Janet Eldridge Kate Mulgrew
Phil Schumacher David Paymer
Steve Steve Gianelli
Alan Alan Koss
 
Regie James Burrows


Folgen der fünften Staffel


96. Frag nochmal, Sam! (The Proposal) [05.01]


Sam macht Diane am Telefon einen Heiratsantrag. Diane ist entzückt, bittet ihn jedoch, den Antrag noch einmal in angemessenerer Umgebung zu wiederholen.

Sam hat sich durchgerungen und macht Diane am Telefon einen Heiratsantrag. Diane ist entzückt, verlangt jedoch von ihm, dass er ihr den Antrag in einer angemesseneren Umgebung macht. Sam gibt sich jede Mühe, mietet ein Segelboot, und besorgt feines Essen und Champagner. Diane ist selig, sagt aber trotzdem nein. Sie glaubt, dass Sam ihr den Antrag nur gemacht hat, weil seine Beziehung mit der Stadträtin Janet Elridge in die Brüche gegangen ist. Sam ist furchtbar sauer und will nun endgültig nichts mehr von Diane wissen.

Regie James Burrows


97. Salz in der Luft (The Cape Cad) [05.02]


Diane glaubt immer noch, dass Sam und sie bald heiraten werden. Damit sie sich diesen Gedanken endgültig aus dem Kopf schlägt, sucht Sam sich ein Mädchen für ein Wochenende am Meer

Diane glaubt fest daran, dass sie und Sam eines Tages heiraten werden. Sam ist da ganz anderer Ansicht. Und damit Diane sich ihre Flausen endgültig aus dem Kopf schlägt, will er mit der süssen Rhonda ein Wochenende am Meer verbringen. Als Rhonda im letzten Augenblick absagt, lädt Sam stattdessen Vicky ein, ihn zu begleiten. Doch die beiden bleiben nicht ungestört. Beim Essen im Hotelrestaurant schneit plötzlich Diane herein, um Sam kundzutun, wie erotisierend sie das viele "Salz in der Luft" findet.

Vicki Brenda Strong
Walter Willie Garson
Hotelmanager Don Perry
Ehemann Sid Conrad
Ehefrau Kathryn White
 
Regie James Burrows


98. Esther und Fitz (Money Dearest) [05.03]


Cliff möchte den steinreichen Fitz mit seiner Mutter Esther verkuppeln, um so selber einen Teil des Geldsegens abzubekommen. Tatsächlich lernen Esther und Fitz sich kennen und lieben

Seit einiger Zeit spendiert Fitz, ein neuer Gast im Cheers, immer wieder Drinks für alle. Cliff findet heraus, dass der ältere Herr steinreich ist. Er hat nun den glorreichen Gedanken, Fitz mit seiner Mutter Esther zu verkuppeln, um auf diese Weise am Reichtum des freigiebigen Herrn zu partizipieren. Tatsächlich klappt alles wunderbar, und nach einer Woche gibt das Paar seine Hochzeitsabsichten bekannt. Cliff gibt eine grosse Junggesellen-Party für Fitz, bei der sich alle prächtig amüsieren. Nur für den Bräutigam in spe ist all der Trubel ein bisschen zuviel

Esther Clavin Frances Sternhagen (bek. aus den Stephen King-Verfilmungen "Labor des Schreckens" und "Schöne Neue Zeit")
Duncan "Fitz" Fitzgerald Richard Erdmann
Paul Paul Willson
 
Regie James Burrows


99. Die Talkshow (Abnormal Psychology) [05.04]


Bei einer wissenschaftlichen Fernseh-Talkshow begegnet Frasier seiner einstigen Flamme, der gestrengen Dr. Lilith Sternin, wieder. Zu seiner grossen Überraschung hat Lilith sich zu einer sehr weiblichen und attraktiven Frau entwickelt. Vor laufender Kamera entbrennt zwischen den beiden ein heisser Flirt

Frasier ist mächtig stolz, als er in seiner Funktion als Psychiater zu einer Talkshow im Fernsehen eingeladen wird. Zu seinem Entsetzen erfährt er erst kurz vor der Show, dass seine Ex-Flamme, die gestrenge Dr. Lilith Sternin, seine Gesprächspartnerin sein wird. Doch die Wiederbegegnung mit Lilith wird für Frasier zur grossen Überraschung: Ein neues Makeup und eine fraulichere Frisur haben aus ihr eine überaus attraktive Frau gemacht. Frasier kann sich vor lauter Begeisterung vor der Kamera kaum auf die geplante, streng wissenschaftliche Auseinandersetzung konzentrieren. Trotz aller Eingriffsversuche des verzweifelten Moderators entwickelt sich das Gespräch immer mehr zu einem heissen Flirt zwischen den beiden Psychiatern

Dr. Lilith Sternin Bebe Neuwirth
 
Regie James Burrows


100. Die Nacht des Grauens (House of Horrors with Formal Dining and Used Brick) [05.05]


Cliff hat einen heissen Tip für die wohnungssuchende Carla: ein bezahlbares, hübsches Häuschen. Carla ist auf Anhieb begeistert und kauft die Immobilie. Doch Norm, misstrauisch wegen des niedrigen Preises, gewinnt bald Erkenntnisse über das Haus, die Schreckliches ahnen lassen

Carla ist auf der Suche nach einem preisgünstigen Haus. Auf einer seiner Routen entdeckt Cliff zufällig ein hübsches Häuschen, das Carla auch bezahlen könnte. Sie ist auf Anhieb begeistert und kauft die Immobilie. Norm ist misstrauisch wegen des niedrigen Preises und findet heraus, dass das Haus auf einem ehemaligen Gefängnisfriedhof erbaut wurde. Es geht die Legende, dass es dort spukt. Da Carla furchtbar abergläubisch ist, traut sie sich nun nicht mehr, einzuziehen. Diane, wie immer mit einem gutgemeinten Ratschlag bei der Hand, rät Carla, eine Nacht in dem Haus zu verbringen, um ihre Angst zu überwinden. Todesmutig beschliesst Carla, dem Rat zu folgen

Regie James Burrows


101. Normans wunderbarer Waschsalon (Tan 'n Wash) [05.06]


Norm hat eine revolutionäre Geschäftsidee: Ein Waschsalon mit Solarium - während die Wäsche in der Trommel ist, holt man sich die Urlaubsbräune beim Warten. Leider dauert dieses Jahr der Sommer ganz besonders lang

Norman hat eine revolutionäre Geschäftsidee: Er will einen Waschsalon mit angeschlossenem Solarium eröffnen, so dass man beim Warten gleichzeitig ein wenig Urlaubsbräune tanken kann. Im Cheers sind alle von dieser Idee begeistert und kaufen Anteile an Norms "wunderbarem Waschsalon". Allerdings wurde bei all der Euphorie übersehen, dass der Sommer in Boston reichlich lange währt. Als keine Kunden kommen, steigen alle Anteilhaber im Cheers wieder aus dem Geschäft aus. Doch dann bricht über Nacht der Winter ein und Norm verdient sich eine goldene Nase. Der Neid lässt nicht lange auf sich warten

Steve Steve Gianelli
Paul Paul Willson
 
Regie James Burrows


102. Dinner For Two (Young Dr. Weinstein) [05.07]


Als Diane mit einer Reservierung in einem todschicken Restaurant angibt, macht Sam ihre Reservierung rückgängig. Dann gibt er sich als Herzchirurg Dr. Weinsteins aus und bestellt den nun freigewordenen Tisch für sich.

Diane ist es gelungen, in dem piekfeinen Restaurant "Café" für sich und ihren Begleiter Mr. Brundage einen Tisch zu reservieren und brüstet sich damit im Cheers. Dadurch provoziert will Sam ebenfalls einen Tisch dort bestellen, wird aber abgewiesen. Ärgerlich ruft er nochmals im Restaurant an, gibt sich als Mr. Brundage aus und macht Dianes Tischreservierung wieder rückgängig. Aber damit nicht genug - er erschleicht sich kurz darauf unter dem Namen Dr. Julian Weinsteins, eines berühmten Herzchirurgen, den durch seine Machenschaften nunmehr freigewordenen Tisch Dianes. Als diese am Abend mit ihrem Begleiter im Café abgewiesen wird und stattdessen Sam mit Darlene an ihrem Tisch sitzen sieht, sinnt sie auf Rache.

Regie James Burrows


103. Noch ein Adonis (Knights of the Scimitar) [05.08]


Diane hat einen neuen Verehrer, der wahnsinnig gut aussieht. Als Sam den Adonis erblickt, erwacht bei ihm die brennende Eifersucht.

Cliff ist in eine dubiose Loge namens "Ritter des Krummschwertes" eingetreten. Auch Norm möchte aufgenommen werden, da er sich von seinem Eintritt in den Männerbund lukrative Geschäftsbeziehungen verspricht. Doch als er erfährt, dass die Loge strikt gegen den Konsum von Bier ist, nimmt er von seinem Eintrittsgesuch schleunigst Abstand. Diane hat einen neuen Verehrer namens Lance, der angeblich überirdisch gut aussieht. Sam glaubt kein Wort davon. Doch als der Adonis im Cheers auftaucht, um Diane zu einem Wochenendausflug abzuholen, erwacht bei Sam die Eifersucht.

Lance J. Eddie Peck (bek. aus den Serien "Dallas" und "Denver Clan")
 
Regie James Burrows


104. Ein zäher Braten (Thanksgiving Orphans) [05.09]


Carla veranstaltet eine Thanksgiving-Party in ihrem Haus. Doch das Fest entwickelt sich nicht ganz nach Plan. Aufrund der endlosen Warterei auf den Truthahnbraten, drehen die Anwesenden durch und bewerfen sich mit Kartoffelbrei.

Thanksgiving steht vor der Tür, und da Sam und seine Freunde nicht wissen, was sie machen sollen, erklärt Carla sich spontan bereit, eine traditionelle Thanksgiving-Party in ihrem neuen Haus zu veranstalten. Doch leider entwickelt sich die Party nicht ganz nach Plan, denn Norman, der für die Beschaffung des Truthahns sorgen sollte, kommt infolge eines Ehekrachs mit seiner Ehefrau Vera viel zu spät, so dass aus der geplanten lustigen Party eine nervtötende Warterei auf den Festtagsbraten wird. Schon bald kommt es zu einem handfesten Krach der Anwesenden, und man bewirft sich mit den Beilagen für den Truthahn.

Regie James Burrows


105. Dichtung und Wahrheit (Everyone Imitates Art) [05.10]


Für Diane droht eine ganze Welt zusammenzubrechen, als eine Literaturzeitschrift ihr eingesandtes Gedicht zurückweist und stattdessen Sams Lyrik-Erstling abdruckt.

Diane hat eines ihrer Gedichte an eine kleine Bostoner Literaturzeitschrift geschickt und hofft auf baldige Veröffentlichung. Als wenig später ein Ablehnungsschreiben der Redaktion eintrifft, in welchem der Nachwuchs-Dichterin allenfalls ein noch zu entwickelndes Talent zugesprochen wird, ist Diane am Boden zerstört. Auch Sam hat aus Spass ein Gedicht eingesandt und - wie es das Schicksal will - das Werk wird veröffentlicht. Für Diane droht eine ganz Welt einzustürzen. Doch dann klärt Sam sie auf, aus welcher Feder sein Lyrik-Erstling wirklich stammt

Regie James Burrows


106. Für Woody nur die Beste! (Book of Samuel) [05.11]


Woodys langjährige Freundin Beth teilt brieflich mit, dass sie einen anderen heiraten wird. Allerdings will sie dem verschmähten Liebhaber auf der Hochzeitsreise noch einen letzten Besuch abstatten

Sam ist zum Fischen gefahren und hat Woody die Leitung des Cheers übertragen. Da flattert ein Brief von Woodys langjähriger Freundin Beth ins Haus: Sie teilt ihm mit, dass sie einen anderen heiraten wird, auf ihrer Hochzeitsreise aber noch einmal bei Woody im Cheers vorbeischauen will. Der verschmähte Liebhaber ist natürlich tief getroffen, doch er möchte um keinen Preis, dass Beth bei ihrem Besuch Mitleid mit ihm hat. Also erfindet Diane eine imaginäre Freundin für Woody. Als Beth die "Nachfolgerin" kennenlernen möchte, greift Woody in seiner Verzweiflung zu Sams Adressbuch, um dort eine Partnerin aus Fleisch und Blut zu finden. Dummerweise erwischt er ausgerechnet Sams Putzfrau

Beth Curtis Amanda Wyss
Desiree Harrison Katherine McGrath
Leonard Twilley John Brace
Tina Wilson Pamela A. Hedges
Frau Barbara Chase
 
Regie James Burrows


107. Diane tanzt (Dance, Diane, Dance) [05.12]


Sam und seine Freunde haben Dianes Ballett-Abschlusszeugnis gelesen, bevor sie selbst es zu Gesicht bekommen hat. Weil die Beurteilung niederschmetternd ist, schreiben die Herren auf die Schnelle ein neues Zeugnis. Diane sieht daraufhin ihre Zukunft glasklar vor sich: Sie bewirbt sich als Primaballerina

Diane hat Ballettunterricht genommen, und nun ist der Tag der Zeugnisausgabe gekommen. Als das Schriftstück im Cheers eintrifft, ist Diane gerade nicht da, und weil die Neugier stärker ist als alle Bedenken, öffnen Sam und seine Freunde den Umschlag. Das Zeugnis ist so niederschmetternd, dass die Herren beschliessen, ein neues zu schreiben und Diane darin eine glänzende Zukunft zu prognostizieren. Als Diane die hervorragende Beurteilung liest, ist sie überglücklich. Ohne weiteres Zögern will sie nun ihren Kindheitstraum verwirklichen und als Primaballerina zum Staatsballett gehen. Sie macht einen Termin zum Vortanzen

Madame Likova Marilyn Lightstone
Choreograph Dan Gerrity
 
Regie James Burrows


108. Der Antrag auf Umwegen (Chambers vs. Malone) [05.13]


Diane hofft auf einen neuerlichen Heiratsantrag von Sam. Als der sich aber weigert, ist Diane so fassungslos, dass Sam sie doch noch einmal um ihre Hand bittet. Natürlich lehnt Diane ab - woraufhin Sam die Fassung verliert

In bester Laune kommt Diane eines Morgens ins Cheers, denn sie ist sicher, dass Sam ihr heute einen Heiratsantrag machen wird. Als Sam sie dann zu einer Aussprache bittet und ihr erklärt, dass er sie nie wieder um ihre Hand bitten wird, bricht Diane weinend zusammen. Sam hat keine andere Möglichkeit, sie zu trösten, als doch noch einmal seinen Antrag vorzubringen. Natürlich weist Diane ihn unter diesen Umständen zurück. Wutentbrannt wirft Sam die kapriziöse Diane hinaus. Doch das will sie sich natürlich nicht bieten lassen. Sie strengt ein Gerichtsverfahren wegen Körperverletzung gegen Sam an. Der Richter sieht einen langwierigen Prozess auf sich zukommen, doch Diane hat schon einen Kompromissvorschlag parat: Sam soll ihr vor den Augen des Richters einen Heiratsantrag machen

Tom Babson Thomas W. Babson
Richter Grey Tom Troupe
Delaney Michael Keys Hall
 
Regie James Burrows


109. Der Verlobungsring (Diamond Sam) [05.14]


Um Geld zu sparen, kauft Sam für Diane ein preisgünstiges Duplikat des teuren Rings, den sie in einem Juweliergeschäft gesehen hat. Natürlich entdeckt Diane den "Betrug'

Vor versammelter Mannschaft verkünden Sam und Diane im Cheers ihre Verlobung. Bleibt die Frage des Verlobungsrings - auf die Norm eine passende Antwort hat: Er lässt seine Beziehungen spielen und beschafft Sam ein preisgünstiges Duplikat eines kostbaren Rings, den Diane im Schaufenster eines Juwelierladens gesehen hat. Natürlich bleibt Diane die Tatsache, dass es sich um eine "Fälschung" handelt, nicht lange verborgen. Der erste voreheliche Streit ist da.

Al Al Rosen
 
Regie James Burrows


110. Falsche Verhältnisse (Spellbound) [05.15]


Diane beschliesst, Lorettas Emanzipation zu fördern, als diese wieder einmal von ihrem Ehemann Nick betrogen wird. Doch Loretta fühlt sich als "befreite" Frau nicht wohl

Loretta, die etwas einfältige, aber attraktive Ehefrau von Carlas Ex-Mann Nick, taucht im Cheers auf, um sich von Carla trösten zu lassen: Nick betrügt sie, doch sie kann trotzdem nicht von ihm lassen. Ein klassischer Fall für Diane. Entschlossen nimmt sie sich der Wiederherstellung von Lorettas Selbstbewusstsein an, überredet sie, ihre Sängerkarriere wiederaufzunehmen und im Cheers aufzutreten. Der Erfolg ist allerdings eher mässig und als Nick eines Tages erscheint, um Loretta zurück nach Hause zu holen, ist sie nur allzu bereit, ihm zu folgen. Doch Diane ist entschlossen, für Lorettas Emanzipation zu kämpfen

Loretta Tortelli Jean Kasem
Nick Tortelli Dan Hedaya
 
Regie James Burrows


111. Der Unglücksrabe (1/2) (Never Love a Goalie, Part I) [05.16]


Nachdem Carla den berühmten Torwart Eddie LeBec kennen- und liebengelernt hat, reisst dessen Glückssträhne im Spiel ab. Bringt Carla ihm Unglück?

Der berühmte Sportler und neue Torwart der "Boston Bruins", Eddie LeBec, taucht überraschend im Cheers auf. Carla, schon lange ein leidenschaftlicher Fan von Eddie, macht sich sofort an ihn heran. Eddie, der noch niemanden in Boston kennt, ist sehr froh, Carla kennenzulernen. Schon bald entwickelt sich die Freundschaft der beiden zu einer handfesten Liebesaffäre. Aber genau ab dem Beginn der Affäre mit Carla, reisst Eddies Glückssträhne auf sportlichem Gebiet ab. Durch einen schlimmen Torwartfehler verliert seine Mannschaft ein wichtiges Spiel. Bringt Carla ihm etwa Unglück?

Eddie LeBec Jay Thomas
Corinne Doris Grau
Hugh Hugh Maguire
 
Regie James Burrows


112. Der Unglücksrabe (2/2) (Never Love a Goalie, Part II) [05.17]


Da Carla Eddie offenbar Unglück bringt, trennt sie sich von ihm. Eddie läuft tatsächlich wieder zur Höchstform auf, aber er will auch nicht von Carla lassen. So lassen sich die beiden etwas einfallen, um dem Schicksal ein Schnippchen zu schlagen.

Da Eddies Mannschaft nach wie vor jedes Spiel verliert, und Eddie sich in einer tiefen Krise befindet, glaubt Carla, dass sie der Auslöser der Pechsträhne ist. Schweren Herzens trennt sie sich von Eddie und beim nächsten Spiel ist er schon wieder der alte und siegt mit seiner Mannschaft. Jetzt erkennt auch Eddie, dass Carla ihm offenbar Unglück gebracht hat. Er erscheint nochmals im Cheers, um Carla wissen zu lassen, wie verzweifelt er über das Ende ihrer Beziehung ist. Es folgt eine rührende Abschiedsszene, in der sich die beiden nun endgültig trennen. Erst als sich dieser sonderbare Vorgang der Trennungszeremonie ständig wiederholt, erkennen Sam und seine Freunde, dass Eddie und Carla dem Schicksal vor jedem wichtigen Spiel ein Schnippchen schlagen.

Eddie LeBec Jay Thomas
sowie Brent Spiner (bek. als "Mr. Data" aus der Serie "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert")
 
Regie James Burrows


113. Wie du mir, so ich dir (One Last Fling) [05.18]


Als Diane zufällig mitbekommt, dass Sam bedauert, in Zukunft nur noch eine Frau in seinem Leben zu haben, macht sie ihm einen Vorschlag. Er darf sich 24 Stunden nach Herzenslust austoben. Sam gesteht ihr dasselbe Recht zu.

Die grosse Überraschung bei Sams Junggesellenabschied soll Diane sein, die plötzlich aus einer riesigen Torte hüpft. Während Diane sich in der "Torte" verbirgt, wird sie unfreiwillig Ohrenzeugin von Sams Bekenntnis, dass er es traurig findet, in Zukunft nur noch eine Frau in seinem Leben zu haben. Wütend schlägt Diane ihm vor, sich 24 Stunden nach Herzenslust und ohne Rücksicht auf ihre Beziehung austoben zu können. Sam gesteht Diane dasselbe Recht zu. Später kommt heraus, dass Sam die Nacht auf einem Baum vor Dianes Wohnung verbracht hat, um mitzubekommen, was in ihrer Wohnung vor sich geht; und Diane hat die Nacht damit verbracht, ihn dabei zu fotografieren.

Pete Peter Schreiner
Alan Alan Koss
Steve Steve Gianelli
Hugh Hugh Maguire
 
Regie James Burrows


114. Die Frau fürs Leben (Dog Bites Cliff) [05.19]


Der Postbote Cliff wird von einem Hund ins Bein gebissen. Frasier überzeugt ihn, den Besitzer des Hundes zu verklagen. Doch die Besitzerin, eine umwerfende Schönheit, wickelt Cliff mit ihrem Charme ein.

Diane bittet Sam, ihr zwei Wochen freizugeben, damit sie vor der Ehe in einem Kloster zu sich selbst finden kann. Cliff, der Postbote, kommt humpelnd ins Cheers und berichtet, dass ihm die klassische Geschichte, die anscheinend jedem Postboten passiert, widerfahren ist: Er wurde von einem Hund gebissen. Frasier überzeugt Cliff, dass er den Besitzer dieses Hundes verklagen muss. Cliff ist begeistert davon, bis er die Besitzerin des Hundes kennenlernt: Sie heisst Madeleine und ist eine umwerfende Schönheit. Cliff ist sofort von ihrem Charme überwältigt. Alle Stammgäste warnen Cliff, dass die Dame ihn nur dazu bewegen will, die Klage fallenzulassen, aber Cliff ist überzeugt, dass Madeleine in Liebe zu ihm entbrannt ist

Madeleine Keith Anita Morris
 
Regie James Burrows


115. Beziehungskisten (Dinner at Eight-ish) [05.20]


Bei einem gemeinsamen Abendessen mit Sam, Diane, Frasier und seiner neuen Freundin Lilith Sternin, kommt es zu Missstimmigkeiten wegen alter Beziehungskisten.

Frasiers Mitteilung, dass er mit seiner Kollegin Dr. Lilith Sternin nun eine Wohnung teilt, kommt für alle überraschend. Sam und Diane werden von den beiden zum Abendessen in ihrer Wohnung eingeladen. An besagtem Abend kommt Frasier etwas später nach Hause, und Lilith ist darüber so erbost, dass sie das ganze Abendessen am liebsten absagen möchte. Als Sam und Diane eintreffen, ist verständlicherweise dicke Luft zwischen Frasier und Lilith. Als Lilith auch noch erfährt, dass Diane und Frasier miteinander verlobt waren, erreicht der Abend seinen explosiven Höhepunkt. Erst langsam findet man zu einem freundlicheren Ton zurück, bis sich herausstellt, dass das hübsche Mädchen in der Küche einmal mit Sam intim war

Dr. Lilith Sternin Bebe Neuwirth
Jill Zetta Whitlow
Hugh Hugh Maguire
 
Regie James Burrows


116. Das perfekte Paar (Simon Says) [05.21]


Diane kann sich nicht mit der Diagnose des berühmten Eheberaters Dr. Finch-Royce abfinden, dass sie und Sam nicht zusammenpassen. Sie sorgt dafür, dass er seine Meinung ändert.

Dr. Simon Finch-Royce, ein Studienfreund von Frasier und mittlerweile der berühmteste Eheberater der Landes, kommt auf einen kurzen Drink im Cheers vorbei. Diane nutzt die Chance und bittet den bekannten Eheberater um ein kurzes Gespräch mit ihr und Sam. Dr. Finch-Royce lässt sich schliesslich darauf ein. Seine Diagnose ist jedoch niederschmetternd für die beiden: Sam und Diane sind seiner Meinung nach überhaupt nicht füreinander geschaffen. Sie sollen voneinander lassen, nur so könnten sie sich Jahre des Leidens ersparen. Diane weigert sich, diese Beurteilung zu akzeptieren und mit der ihr eigenen Beharrlichkeit sorgt sie dafür, dass Dr. Finch-Royce letztendlich seine Beurteilung revidiert und erklärt, dass Sam und Diane das perfekte Paar sind.

Dr. Simon Finch-Royce John Cleese (bek. u.a. aus "Ein Fisch namens Wanda" und als Gründungsmitglied der englischen Comedy-Gruppe "Monty Python")
Busmann Ray Underwood
 
Regie James Burrows


117. Sams Patentochter (The Godfather, Part III) [05.22]


Während ihres Aufenthalts in Boston verliebt sich Sams Patentochter Joyce, für die er die Verantwortung trägt, in Woody. Sam versucht, die beiden zur Vernunft zu bringen.

Voller Aufregung erwartet Sam die Ankunft seiner Patentochter, für die er während ihres kurzen Besuchs in Boston die Verantwortung trägt. Sam setzt volles Vertrauen in Woody als Betreuer und Fremdenführer für seine Patentochter Joyce. Und tatsächlich verstehen sie sich hervorragend. Zur Verblüffung aller verkünden die beiden plötzlich, dass sie zusammenbleiben wollen. Joyce will in Boston bleiben und das ihren Eltern mitteilen. Sam ist sehr schuldbewusst, dass er seine Aufsichtspflicht verletzt hat und versucht die Verliebten zu überreden, ihren Entschluss noch einmal zu überdenken.

Joyce Cady McClain
Jack Joe Colligan
 
Regie James Burrows


118. Wo geht's hier zum Büro des Chefs? (Norm's Last Hurrah) [05.23]


Als sich herausstellt, dass Norm in seinem neuen Job wieder nur ein kleines Licht ist, will Diana ihn dahingehend motivieren, mehr Ehrgeiz zu entwickeln. Nur - will Norm das auch?

Norm hat endlich einen neuen Job bei einer grossen Wirtschaftskanzlei gefunden. Seine Freunde im Cheers freuen sich sehr darüber und wollen ihm ihre Anteilnahme bekunden, indem sie ihn an seinem Arbeitsplatz besuchen. Allerdings stellt sich dabei heraus, dass der Job Norms Beschreibungen nicht standhält. Diana fühlt sich berufen, dem Ehrgeiz des schüchternen Freundes einen kleinen Schubs zu verpassen. Aber Norm ist nicht sicher, ob er das überhaupt will

Regie Thomas Lofardd


119. Cheers - Der Film (Cheers: The Motion Picture) [05.24]


Um Woodys Eltern in der Provinz zu beweisen, dass ihr Sohn in der Grossstadt gut aufgehoben ist und auch nur mit netten Leuten zu tun hat, beschliessen seine Freunde, einen Film über das Cheers zu drehen.

Woodys Eltern in Indiana sind der Ansicht, dass ihr Junge in der Grossstadt zu vielen Gefahren ausgesetzt ist und wollen, dass er wieder nach Hause kommt. Die Besatzung des Cheers und ihre Stammgäste haben Woody jedoch so ins Herz geschlossen, dass sie beschliessen, alles zu tun, damit er in Boston bleibt. Am überzeugendsten, so meinen sie, wäre ein Film, der Woodys Eltern nicht nur zeigt, wie wichtig ihr Sohn für das Cheers geworden ist, sondern auch, wie nett und harmlos die Umgebung und die Leute sind, mit denen er zu tun hat. Soweit sind sich alle schnell einig, Unstimmigkeiten treten erst auf, als Diane die Frage aufwirft, in welchem Stil der Film gehalten werden sollte

Corinne Doris Grau
Al Al Rosen
 
Regie Tim Berry


120. Das Alptraumhaus (A House is not a Home) [05.25]


Diane und Sam suchen und finden ihr Traumhaus. Aber Diane will erst einziehen, wenn sie den Vorbesitzern dort ihr vierzigstes Weihnachtsfest - mitten im Sommer - ermöglicht hat.

Obwohl er zunächst grosse Bedenken hat, lässt Sam sich schliesslich doch von der Idee begeistern, ein Haus zu kaufen, um sich dort mit Diane niederzulassen. Als sie ihr Traumhaus gefunden haben, steht dem Kauf eigentlich nichts im Wege, bis auf Dianes weiches Herz. Die Vorbesitzer sind ein altes Ehepaar, das vierzig Jahre seines Lebens in diesem Haus verbracht hat. Ihre Erzählungen rühren Diane so, dass sie unbedingt eine letzte grosse Weihnachtsfeier - mitten im Sommer - für die beiden und ihre ganze Familie organisieren will. Diane ist so begeistert von ihrer Idee, dass die Feier prompt zum Fiasko gerät

Bert Miller Douglas Seale
Lillian Miller Billie Bird (bek. aus den Serien "Benson" und "Mein lieber John")
 
Regie Tim Berry


121. Dianes Abschied (I Do, Adieu) [05.26]


Endlich ist es soweit. Die immer wieder verschobene Hochzeit von Sam und Diane soll stattfinden. Dem Gang zum Altar steht nichts mehr im Wege - oder doch?

Endlich ist es soweit: Die immer wieder verschobene Hochzeit von Diane Chambers und Sam Malone soll heute stattfinden. Nachdem sie fünf Jahre lang immer mal wieder zusammen und auseinander waren, soll es nun soweit sein. Dem Gang zum Altar steht nichts mehr im Wege - oder doch? War es bisher Sam, der vor dem letzten Schritt zurückschreckte, ist es nun Diane. Ihr ist ein Romanprojekt, das sie schon seit einiger Zeit im Kopf hat, im Moment viel wichtiger als die Ehe mit Sam, und sie verabschiedet sich von ihm.

Regie James Burrows


Folgen der sechsten Staffel


122. Ich bin wieder da! (A Home Is A Sailor) [6.01]


Gerade als die Stammgäste feststellen, wie langweilig es eigentlich im Cheers ohne Sam geworden ist, taucht dieser wieder auf. Als Sam Rebecca Howe, die attraktive neue Geschäftsführerin des Cheers, sieht, will er seinen alten Job wieder aufnehmen.

Nichts ist mehr wie früher, seit Sam die Bar verkauft hat. Frasier bringt es auf den Punkt: Es gibt keinen Spass mehr in der Bar. Und gerade in diesem Augenblick taucht Sam wieder auf. Er hat von seiner Weltumsegelung die Nase voll. Nachdrücklich geholfen bei dieser Entscheidung hat ihm die Tatsache, dass sein Schiff mit seinem ganzen Besitz gesunken ist. Kaum hat er die neue Geschäftsführerin der Bar, Rebecca Howe, gesehen, entschliesst er sich, seinen alten Job wieder aufzunehmen. Das ist allerdings nicht so leicht, denn die Geschäftsführerin beharrt auf ihrer Autorität, und ausserdem gibt es schon jemanden, der Sams Job in der Bar eingenommen hat. Die Stammgäste verfolgen gespannt, wer sich in diesem Machtspiel zwischen Sam und Rebecca durchsetzen wird

Nachdem Shelley Long die Serie verlassen hatte, übernahm Kirstie Alley die Rolle der Frau an Sams Seite. Doch auch bei ihr hat der Möchtegern-Casanova nicht viel zu lachen, denn sie ist nun Geschäftsführerin des Cheers und Sam nur Angestellter. Der Machtkampf ist vorprogrammiert. Kirstie Alleys bekannteste Kinofilme sind: "Star Trek II - Der Zorn des Khan", der Thriller "Blind Date", Michael Crichtons "Runaway - Spinne des Todes" sowie die beiden Komödien mit John Travolta "Kuck mal, wer da spricht, Teil I bis III. Im Fernsehen war sie u.a. in dem Mehrteiler "Fackeln im Sturm" zu sehen.

Rebecca Howe Kirstie Alley
Wayne Jonathan Stark
 
Regie James Burrows


123. Der neue Sportreporter ("I" On Sports) [6.02]


Sam übernimmt die Urlaubsvertretung des berühmten Sportreporters Dave Richards. In dem Bemühen, seine Beiträge besonders interessant zu machen, macht er sich ziemlich lächerlich.

Dave Richards, ein bekannter Sportreporter, kommt ins Cheers und bittet Sam, ihn während seines Urlaubs in der Fernsehsendung zu vertreten. Zunächst lehnt Sam ab, aber dann findet er Gefallen an der Idee. Die erste Sendung macht er auch ganz gut, aber dann überzeugt ihn Joanne, seine Mitkommentatorin, dass er seine Kommentare interessanter machen müsse. Sam nimmt sich diesen Vorschlag zu Herzen, und seine Beiträge werden fortan immer seltsamer und seltsamer, bis er sich schliesslich vollkommen lächerlich macht.

Dave Richards Fred Dryer (bek. als "Hunter" aus der gleichnamigen Krimiserie)
Joanne Catherine Macneal
 
Regie James Burrows


124. Eine richtige Familie (1/2) (Little Carla, Happy at Last, Part I) [6.03]


Eddie will Carla ehelichen und mit ihr eine richtige Familie gründen. Da beide sehr abergläubisch sind, ist es schwierig, einen Termin für die Hochzeit zu finden.

Nach langem Hin und Her beschliesst Eddie, Carla zu einer ehrbaren Frau zu machen und Vater all ihrer Kinder zu werden. Da beide sehr abergläubisch sind, ist es schwer, einen Hochzeitstermin festzulegen und der einzige, der in Frage kommt, ist in acht Tagen. Carla ist dennoch davon überzeugt, dass etwas passiert, was die Hochzeit platzen lässt. Zu ihrer Überraschung will Eddie sie auch dann noch heiraten, als er erfährt, dass sie mit Zwillingen schwanger ist, und dass ihr ältester Sohn mit seiner Frau bei ihnen wohnen wird. Doch dann kommt Eddies Mutter angereist, um an der Hochzeit teilzunehmen. Zwischen ihr und Carla ist es Hass auf den ersten Blick, und sie zwingt ihren Sohn Eddie, die ganze Geschichte abzublasen

Eddie LeBec Jay Thomas
Anthony Tortelli Timothy Williams
Annie Tortelli Mandy Ingber
Mama LeBec Janet Brandt
 
Regie James Burrows


125. Eine richtige Familie (2/2) (Little Carla, Happy at Last, Part II) [6.04]


Sam schafft es, die beiden vom Aberglauben gepeinigten Hochzeiter Eddie und Carla trotz aller Schwierigkeiten doch noch zu verheiraten.

Sam versucht mit allen Mitteln, die beiden von Aberglauben gepeinigten Hochzeiter Eddie und Carla doch noch rechtzeitig zu ihrem Termin in die Kirche zu treiben. Da ruft Pater Barry an, um ihnen mitzuteilen, dass die Zeremonie wegen diverser Probleme abgesagt werden muss. Sam redet mit Engelszungen auf ihn ein, die Trauung doch noch durchzuführen. Obwohl das Paar davon überzeugt ist, dass ihre Ehe schiefgehen wird, steht es die Zeremonie durch. Sam ist gerade dabei, die beiden zu überzeugen, dass ihr Aberglaube unangebracht ist, als das Telefon klingelt und Eddies Mannschaftsführung ihm mitteilt, dass er keinen Vertrag mehr bekommt, weil er zu alt ist. Also bleibt Carla dem Cheers als Kellnerin erhalten, anstatt eine glückliche Hausfrau zu werden.

Eddie LeBec Jay Thomas
Anthony Tortelli Timothy Williams
Annie Tortelli Mandy Ingber
Mama LeBec Janet Brandt
Pater Barry Ed Williams
 
Regie James Burrows


126. Der unwiderstehliche Frasier (The Crane Mutiny) [6.05]


Die Stammgäste des Cheers legen Frasier rein: Sie behaupten, Rebecca sei unsterblich in ihn verliebt. Frasier schreibt daraufhin seiner Lebensgefährtin Lilith einen Abschiedsbrief.

Die Stammgäste des Cheers spielen Frasier einen Streich. Sie versichern ihm glaubhaft, dass die Geschäftsführerin des Cheers, Rebecca Howe, unsterblich in ihn verliebt sei. Daraufhin beschliesst "Macho" Frasier, die Beziehung zu seiner Kollegin Lilith Sternin abzubrechen und hinterlässt ihr einen kühlen Abschiedsbrief in der gemeinsamen Wohnung. Als er kurz darauf erkennt, dass er hereingelegt wurde, ist es schon zu spät. Lilith hat den Brief zuhause bereits gefunden und sich auf den Weg ins Cheers gemacht, um sich Miss Howe vorzuknöpfen

Regie James Burrows


127. Maler im Haus (Paint Your Office) [6.06]


Norm hat einen Deckel von 900 Dollar im Cheers, und Rebecca bietet ihm die Chance, seine Schulden abzuarbeiten: Er soll Rebeccas Wohnung streichen. Sam drängt sich auf, ihm zu helfen. Natürlich ganz selbstlos und ohne Hintergedanken, oder?

Norm hat mittlerweile im Cheers einen Deckel von fast 900 Dollar, und Rebecca muss ihm sagen, dass er ab nun nichts mehr anschreiben lassen kann. Doch sie schlägt ihm vor, seine Schulden abzuarbeiten. Norm geht darauf ein und streicht Rebeccas Büro neu. Dabei lernt er sie näher kennen und stellt fest, dass sie eigentlich sehr nett ist. Als Sam davon erfährt, dass Norm auch noch Rebeccas Wohnung neu streichen soll, besteht er darauf, Norm zu helfen. Natürlich hofft Sam dadurch, Rebecca etwas näherzukommen

Regie James Burrows


128. Spitzname und andere Frivolitäten (The Last Angry Mailman) [6.07]


Frasier hat erfahren, dass man Rebecca früher "Backseat Becky" nannte. Diese Neuigkeit erfreut natürlich die männlichen Stammgäste, insbesondere Sam.

Frasier kann im Cheers mit einer Sensation aufwarten: Er hat von einer ehemaligen Kommilitonin erfahren, dass die hübsche Geschäftsführerin Rebecca Howe in ihren Collegezeiten als "Backseat Becky" bekannt war. Da Woody die Bedeutung dieses Spitznamens nicht versteht, erklärt Carla ihm fachmännisch, dass man so eine Frau nennt, die sich gerne auf dem Rücksitz eines Autos "aufs Kreuz legen" lässt. Die männlichen Stammgäste, insbesondere Barkeeper Sam, sind begeistert von dieser Neuigkeit.

Esther Clavin Frances Sternhagen (bek. aus den Stephen King-Verfilmungen "Labor des Schreckens" und "Schöne Neue Zeit")
 
Regie James Burrows


129. Die Wohltätigkeitsveranstaltung (Bidding on the Boys) [6.08]


Rebecca organisiert eine Wohltätigkeitsveranstaltung. Bei einer Auktion im Cheers sollen die anwesenden Damen Gelegenheit haben, einen Abend mit einem sich feilbietenden Junggesellen zu ersteigern. Für Sam wird eine Rekordsumme geboten.

Rebecca organisiert eine Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der Geld für ein Kinderkrankenhaus gesammelt werden soll. Bei einer im Cheers stattfindenden Auktion sollen die anwesenden Frauen Gelegenheit haben, einen Abend mit einem sich feilbietenden Junggesellen zu ersteigern. Sam ist zuerst beleidigt, weil Rebecca ihn nicht gebeten hat, sich für die Auktion zur Verfügung zu stellen. Doch er schafft es trotzdem, sich seine Teilnahme zu sichern. Seine Eitelkeit verleitet ihn dazu, den anwesenden Damen ein verführerisches Angebot zu machen. Und so werden für einen Abend mit ihm tatsächlich 2000 Dollar geboten - was Frasier im Gegensatz zu Rebecca bestürzt zur Kenntnis nimmt, denn diese Unsumme wird geboten von seiner Verlobten Lilith.

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
 
Regie James Burrows


130. Woody als Mark Twain (Puddin' Head Boyd / Qudin' Head Boyd) [6.09]


Woody wird als Zweitbesetzung für die Rolle von Mark Twain in einem Theaterstück engagiert. Auch im Cheers kann er sich nicht von seiner Rolle trennen.

Woody möchte unbedingt zum Theater und geht zu einem Vorsprechen für ein Stück der lokalen Laienspielgruppe. Tatsächlich wird er als Zweitbesetzung für die Rolle des Mark Twain engagiert. Zum Dienst im Cheers erscheint er von nun an in Maske und Kostüm von Mark Twain. Mary, eine ältere verwitwete Dame, findet die neue Persönlichkeit von Woody sehr attraktiv, und es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden. Als die Beziehung der beiden tiefer wird, erkennt Woody, dass er Mary seine wahre Identität enthüllen muss.

Mary Anne Pitoniak
Grif Palmer John Paragon
 
Regie James Burrows


131. Der Alibimann (A Kiss is Still a Kiss) [6.10]


Rebecca hat sich auf einer Party ihrem Chef an den Hals geschmissen, was zum Eklat führte. Nun fürchtet sie, ihren Job zu verlieren. Sam weiss Rat.

Rebecca himmelt schon lange Evan Drake an. Er ist eines der Mitglieder der Company, der das Cheers gehört. Als Drake Rebecca zu einer Party einlädt, ist sie entzückt. Da Sam ihr aber vorher erzählt, dass Drake sie für lesbisch hält, besorgt sie sich einen Alibimann. Der Mann vom Escortservice versetzt Rebecca und daher bittet sie Sam, sie auf die Party zu begleiten. Dort ermutigt Sam sie, Drake ihre Gefühle zu gestehen. Rebecca tut mehr als dies, sie fällt leidenschaftlich über Drake her. Doch als Drake alles andere als erfreut darauf reagiert, fühlt Rebecca sich erniedrigt und hat Angst, ihre Stellung zu verlieren. Sam hat eine Idee, wie man Drake die Sache erklären könnte

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
 
Regie James Burrows


132. Professor Clavin (My Fair Clavin) [6.11]


Cliff macht aus seiner neuen Freundin Sally, einer grauen Maus, eine Femme Fatale. Doch als jetzt auch andere Männer Interesse zeigen, bereut er es.

Cliff trifft sich in letzter Zeit häufiger mit einer Frau namens Sally. Da sie aber nicht sonderlich attraktiv aussieht, zieht Cliff es vor, mit ihr zu Hause zu bleiben und sie seinen Freunden vorzuenthalten. Rebecca rät ihm, ein paar schicke Frauenmagazine mit nach Hause zu nehmen, in denen Ratschläge für Make up und Mode veröffentlicht werden, und tatsächlich tritt der Erfolg ein. Aus dem grauen Mäuschen wird eine Femme Fatale. Cliff nimmt sie mit ins Cheers und stellt sie seinen Freunden vor. Als er aber bemerkt, dass nun auch andere Männer auf Sally aufmerksam werden, stellt er fest, dass Sally ihm vorher besser gefallen hat. Rebecca will sich das Rauchen abgewöhnen und als Höchststrafe für sich selbst verspricht sie Sam, mit ihm zu schlafen, falls sie wieder zu Zigarette greift.

Regie James Burrows


133. Sam als Weihnachtsmann (Christmas Cheers) [6.12]


Sam versucht in einer verzweifelten Aktion, am Heiligabend nach Ladenschluss noch ein Weihnachtsgeschenk für Rebecca aufzutreiben.

Es weihnachtet im Cheers und Sam muss feststellen, dass er als einziger kein Geschenk für Rebecca besorgt hat. Da er nicht mit leeren Händen dastehen will, sieht er sich gezwungen, am Heiligabend noch ein Geschenk für seine Chefin aufzutreiben. Da bereits alle Geschäfte geschlossen sind, erweist sich die Sache als äusserst schwierig. Als er sich voller Selbstmitleid vor einem Schaufenster niederlässt, lernt er die zufällig vorbeikommende Tracy kennen, die zwei grosse Taschen mit diversen Geschenken trägt und überdies sehr attraktiv ist. Nachdem er ihr seine Leidensgeschichte erzählt hat, bietet ihm die Schöne spontan an, ihm eines ihrer Geschenke, zwei Ohrenschützer, zu überlassen. Sam ist hin und weg und nimmt Tracy gleich mit zur Weihnachtsfeier im Cheers. Dort überreicht Sam Rebecca ihr Weihnachtsgeschenk. Rebecca ist begeistert über sein grosszügiges Geschenk, ein paar Diamant-Ohrringe! Denn aus Versehen hat Sam das falsche Geschenk aus Tracys Tasche gezogen. Damit sitzt Sam in der Tinte.

Tracy Jayne Modean
 
Regie James Burrows


134. Affentheater (Woody for Hire, and Norman of the Apes) [6.13]


Niemand glaubt Woody, der behauptet Robert Urich zu kennen. Rebecca lässt einen Buchclub mit seriösen älteren Damen im Hinterzimmer tagen. Sie hofft, damit das Niveau des Cheers zu heben.

Woody erzählt im Cheers, dass er zufällig als Statist in der TV-Serie Spenser mitgespielt hat und dabei den Hauptdarsteller Robert Urich kennengelernt hat. Doch niemand glaubt ihm. Auch als Urich ihn zu einer Party abholt, kriegt es keiner mit. Norm hat Cliffs Wohnung gestrichen und will dafür Geld haben. Cliff weigert sich und meint, dass die Arbeit ebensogut ein Affe hätte verrichten können. Eine Woche sprechen sie kein Wort mehr miteinander. Rebecca will einen Buchclub, der von seriösen älteren Damen betrieben wird, im Hinterzimmer des Cheers tagen lassen. Sie hofft damit, dass Niveau des Cheers zu heben, aber es kommt alles ganz anders

Sylvia Paddi Edwards
Laura Betty Vaughan
Robert Urich Robert Urich (bek. u.a. aus den Serien-Klassikern "Vegas" und "Spenser")
 
Regie James Burrows


135. Scherben bringen Glück (And God Created Woodman) [6.14]


Rebecca organisiert im Hause ihres Vorgesetzten Collier eine Party für die High Society. Dummerweise zerbricht sie dort eine ungeheuer teure Vase.

Rebecca sieht sich auf der Erfolgsleiter: Sie darf im Haus ihres Vorgesetzten Daniel T. Collier eine Party für die High Society organisieren. Widerstrebend nimmt sie Sam und Woody als Barkeeper mit. Leider zerdeppert Rebecca eine immens teure Vase aus Colliers Sammlung. Ehe sie Collier ihre Schuld gestehen kann, nimmt Woody alles auf seine Kappe. Collier verzeiht Woody wegen seines Schneids und anderer männlicher Qualitäten und sofort entsteht eine Freundschaft zwischen ihnen. Rebecca bleibt als Mauerblümchen sitzen. Als sie dann doch noch die Schuld auf sich nimmt, wird sie von Collier rüde zusammengestaucht. Am nächsten Tag, wieder nüchtern, hat Collier alles vergessen. Ein neues Geständnis ist fällig, und diesmal springt Sam ein

Collier Peter Hansen
 
Regie James Burrows


136. Die Aushilfskellnerin (Tale of Two Cuties) [6.15]


Carla bekommt Zwillinge und fällt als Kellnerin aus. Prompt herrscht Chaos im Cheers.

Carla hat Zwillinge zur Welt gebracht und im Cheers stellt sich nun das Problem, wer sie vertritt. Evan Drake, Rebeccas Chef und ihre heimliche Liebe, schickt eine junge Dame namens Laurie, die Carla vertreten soll. Da Rebecca der Überzeugung ist, dass es sich bei Laurie um eine Geliebte von Drake handelt, macht sie ihr das Leben schwer. Leider stellt sich ihre Annahme als folgenschwerer Irrtum heraus. Sam stellt Carlas Schwiegertochter Annie als Kellnerin ein - nicht ahnend, dass sie sich in ihn verlieben und ihn stürmisch bedrängen wird.

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
Anthony Tortelli Timothy Williams
Annie Tortelli Mandy Ingber
Laurie Bobbie Eakes (bek. als "Macy" aus der Soap "Reich und schön")
 
Regie Michael Zinberg


137. Geheimnisse des Meeres (Yacht of Fools) [6.16]


Evan Drake lädt Sam und Rebecca für ein Wochenende auf die Firmenyacht ein. Sam erscheint in Begleitung seiner neuen Flamme Julie, die allerdings schnell ihr Herz für den reichen Drake entdeckt.

Evan Drake lädt Sam und Rebecca zu einem gemeinsamen Wochenende auf die luxuriöse Firmenyacht ein. Rebecca ist entzückt und hofft, Drake bei dieser Gelegenheit endlich ihre Liebe offenbaren zu können. Auch Sam verspricht sich einiges von dem Ausflug, denn er nimmt seine neue Flamme Julie mit. Julie, die einen Faible für alles Schöne und Teure hat, erkennt natürlich schnell, dass es viel lohnender ist, sich mit Drake zu befassen als mit dem Habenichts Sam. Doch nicht nur für Sam bricht eine Welt zusammen, als Julie schon kurz nach der Ankunft auf der Yacht mit Drake in der Schiffskajüte verschwindet

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
Julie Dorothy Parke
Lorenzo Tom Astor
 
Regie Thomas Lofaro


138. Ein Traumpaar (To All the Girls I've Loved Before) [6.17]


Bei seiner Junggesellen-Abschiedsparty gerät Frasier in arge Zweifel, ob er tatsächlich schon bereit ist, den Bund fürs Leben zu schliessen. Als er dann noch erfährt, dass seine Zukünftige auf ihrer "Frauenparty" gerade dabei ist, einen männlichen Striptänzer zu entkleiden, nimmt die Katastrophe ihren Lauf

Anlässlich seiner bevorstehenden Hochzeit mit Dr. Lilith Sternin feiert Frasier im Cheers seinen Abschied vom Junggesellendasein. Nachdem er im Beisein seiner Zukünftigen einige markige Sprüche zum Eheleben von sich gegeben hat, verlässt Lilith das Cheers, um eine eigene "Frauenparty" zu feiern. Sie bittet Frasier, sie noch in derselben Nacht zurückzurufen, um ihr mitzuteilen, ob er immer noch zu heiraten gedenke. Je länger die Junggesellenparty dauert, desto unsicherer wird sich Frasier, ob er tatsächlich den Bund fürs Leben schliessen will. Als er schliesslich voller Zweifel versucht, Lilith zu erreichen, erfährt er von Carla, dass seine Zukünftige gerade damit beschäftigt ist, einen männlichen Striptänzer zu entkleiden. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf

Regie James Burrows


139. Der Schlaf des Gerechten (Let Sleeping Drakes Lie) [6.18]


Norman soll während der Abwesenheit von Mr. Drake dessen Haus streichen. Er lädt Rebecca zu einem Besuch der Privaträume ihres Angebeteten ein. Doch die Besichtigung nimmt einen überraschenden Verlauf

Rebecca hat Norman einen Job vermittelt: Er soll während der Abwesenheit von Mr. Drake dessen gesamtes Haus streichen. Da Norman auch die Hausschlüssel zu dem luxuriösen Anwesen hat, bietet er Rebecca einen Besuch in den Privaträumen ihres Angebeteten an. Nach kurzem Zögern findet Rebecca sich dann doch zur versprochenen Besichtigung des Drake'schen Hauses ein. Just als die beiden das Schlafzimmer inspizieren, kehrt der Herr des Hauses unerwartet zurück

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
Jennifer Cec Verrell
Greyson Jay Bell
 
Regie James Burrows


140. Angst vorm Fliegen (Airport V) [6.19]


Frasier nimmt Carla wegen ihrer Flugangst in Therapie. Tatsächlich macht Carla überraschende Fortschritte. Als dann der erste "Testflug" ansteht, ist es Frasier, der vor lauter Panik aus der Maschine springen will.

Eddie hat einen Job bei einer Eisrevue, die an der Westküste gastiert, angenommen. Er sehnt sich nach Carla und bittet sie, ihn zu besuchen. Doch Carla, die unter schrecklicher Flugangst leidet, findet immer neue Ausreden, warum sie nicht kommen kann. Als Frasier von der Situation erfährt, bietet er spontan an, Carla von ihrer Neurose zu kurieren. Und in der Tat macht Carla in der Therapie erstaunliche Fortschritte. Kurz darauf steht - zwecks Angst-Test - der erste Kurzstreckenflug auf dem Programm. Wie sich bei dem Flug herausstellt, ist es nicht Carla, die sich fürchtet, sondern Frasier, der von panischer Angst ergriffen aus dem Flugzeug springen will.

Eddie LeBec Jay Thomas
Murray Treadwell Peter Elbling
 
Regie George Wendt


141. Sam im grauen Flanellanzug (The Sam in the Gray Flannel Suit) [6.20]


Sam wird überraschend von einem Konzern als Manager eingestellt. Doch trotz Flanellanzug und wunderbarem Büro kommt für Sam schon bald die grosse Ernüchterung

Sam bekommt überraschend das Angebot, einen lukrativen Job als Manager zu übernehmen. Binnen kurzem sitzt er im Flanellanzug in einem wunderbaren Büro und ist sicher, dass sein Aufstieg unaufhaltsam sein wird. Doch Rebecca weiss, dass Sam nur eingestellt wurde, um dem Softball-Team des Konzerns zu neuem Ruhm zu verhelfen. Als auch Sam diese Tatsache beim besten Willen nicht mehr übersehen kann, kündigt er und kehrt reumütig ins Cheers zurück.

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
 
Regie Tim Berry


142. Schlechte Zeiten für Meisterwerke (Our Hourly Bread) [6.21]


Rebecca lehnt die Bitten ihrer Angestellten um Gehaltserhöhungen ab. Als Grund gibt sie an, dass das Cheers kurz vor dem Konkurs steht. Woody hat eine rettende Idee.

Norm haut es glatt vom Hocker, als ihm Cliff ein Bier ausgibt. Als Grund für seine Grosszügigkeit gibt Cliff eine Gehaltserhöhung an. Barkeeper Woody nimmt dies zum Anlass, Geschäftsführerin Rebecca ebenfalls um eine Lohnerhöhung zu bitten. Doch die geschickte Rebecca speist ihn mit einer Beförderung zum Senior-Bartender ab. Nachdem auch Sam und Carla einen neuen Titel erhalten haben, erklärt Rebecca den Grund für ihre Weigerung, die Gehälter zu erhöhen: Die Bar schreibe seit Monaten rote Zahlen und stände kurz vor dem Konkurs. Woody hat die rettende Idee: Er schlägt vor, im Cheers eine Lotterie zu veranstalten. Indes macht sich Frasier Gedanken, was er seiner Frau Lilith zum einmonatigem Bestehen ihrer Ehe schenken soll. Schliesslich ersteht er ein abstraktes Kunstwerk, das im Cheers auf allgemeine Ablehnung stösst und schliesslich als Trostpreis für die Lotterie herhalten muss.

Regie Andy Ackerman


143. Alter schützt vor Torheit nicht (Slumber Party Massacred) [6.22]


Carla ist sehr deprimiert, als sie erfährt, dass sie Grossmutter wird. Auf einmal fühlt sie sich furchtbar alt und führt sich zum Entsetzen ihrer Freunde auch so auf.

Carla erfährt zu ihrer grössten Überraschung, dass ihr Sohn Anthony und seine Freundin Annie ein Kind bekommen. Aber dass sie nun Grossmutter wird, ist für Carla überhaupt kein Grund zur Freude: Sie fühlt sich auf einmal furchtbar alt. Wie bei Carla üblich, reagiert sie sehr emotional. Sie verkriecht sich in ihr Zimmer, trägt nur noch schwarze Umhänge nebst Kopftüchern und spielt wehleidig die Rolle der italienischen Grossmutter. Das können Sam und seine Freunde natürlich nicht lange mitansehen, und sie lassen sich etwas einfallen, Carlas jugendlichen Esprit wiederzuerwecken.

Eddie LeBec Jay Thomas
Annie Tortelli Mandy Ingber
Anthony Tortelli Timothy Williams
Dorothy Elisabeth Ruscio
 
Regie James Burrows


144. Krieg der Kneipen (Bar Wars, Part I) [6.23]


Am Jahrestag des Cheers-Sieges über die Konkurrenzkneipe Gary's Old Towne Tavern bricht der Krieg erneut aus. Es kommt zum Schlagabtausch der beiden Kneipen.

Das Cheers feiert den Jahrestag des Sieges über die Konkurrenzkneipe Gary's Old Towne Tavern. Als Gary und seine Leute den Siegerpokal entwenden und zerbrechen, beginnt der Krieg aufs neue. Es kommt zu einem Schlagabtausch in mehreren Runden, den das Cheers mit der Sabotage einer Boxkampfübertragung für sich entscheiden kann. Gary gibt sich geschlagen. Anstatt einer Siegertrophäe, schickt er dem Cheers den Baseball-Star der Red Sox, Wade Boggs, um Autogramme zu geben. Doch die Cheers-Mannschaft glaubt, dies sei nur ein weiterer Trick von Gary

Gary Robert Desiderio (der Ehemann von Judith "Wer ist hier der Boss? / Das Tenniswunder" Light ist hauptsächlich aus den Serien "Detektiv Kennedy - Nachtschicht in L.A." und "Unter der Sonne Kaliforniens" bekannt)
Wade Boggs Wade Boggs (amerikanischer Baseball-Star)
 
Regie James Burrows


145. Die Kuss-Wette (The Big Kiss-Off) [6.24]


Sam und Woody wetten, wer von ihnen bis zum Abend einen Kuss von Rebecca bekommen hat.

Die Leute im Cheers ziehen Woody damit auf, dass er sich eine Verabredung mit Rebecca wünscht. Woody wettet daraufhin, dass er noch vor Mitternacht einen Kuss von seiner Chefin bekommen wird. Sam nimmt die Herausforderung auf und wettet, dass er Rebecca noch vor Woody geküsst haben wird. Letztendlich liegen sich dann Woody und Sam selber in den Armen - ohne Rebecca geküsst zu haben.

Regie James Burrows


146. Pech für Rebecca (Back Seat Becky, Up Front) [6.25]


Evan Drake, den Rebecca schon lange heimlich liebt, will nach Japan gehen. Rebecca will ihm vor seiner Abreise unbedingt noch ihre Liebe gestehen.

Als Evan Drake Rebecca erzählt, dass er demnächst für immer nach Japan gehen wird, ist Rebecca am Boden zerstört. Sie will ihm vorher auf jeden Fall noch ihre Liebe gestehen. Deshalb versucht sie auf der Abschiedsparty für Drake verzweifelt, an ihn heranzukommen. Doch jedesmal, wenn sie zum vertrauten Gespräch unter vier Augen ansetzen will, platzt irgendein Geschäftspartner von Drake dazwischen. Daher schliesst sie mit Sams Hilfe Drakes Chauffeur im Schrank ein und bietet sich ihrer grossen Liebe als Ersatz-Fahrerin an, um ihm endlich ihre Gefühle zu gestehen. Doch auf dem Weg zum Flughafen dirigiert Drake Rebecca zu der Adresse seiner Freundin, die er über alles liebt und nach Japan mitnehmen will

Evan Drake Tom Skerritt (bek. u.a. aus den Filmen "Top Gun", "Alien", "Knight Moves", "Killing Cop", "Rookie - Der Anfänger", "Aus der Mitte entspringt ein Fluss" und der Kultserie "Picket Fences - Tatort Gartenzaun")
 
Regie James Burrows


Folgen der siebten Staffel


147. Kleine Kompromisse (Executive Suite) [7.01]


Umkehr der Verhältnisse: Rebecca verliert ihren Job, Sam übernimmt ihre Position und engagiert seine ehemalige Chefin als Assistentin.

Monatelang hat Sam nun mit Rebecca geflirtet und endlich ist es ihm gelungen, ihr das Versprechen auf einen gemeinsamen Abend abzuringen. Doch alle Pläne platzen, als Rebecca völlig überraschend ihren Job verliert und ausgerechnet Sam ihre Position übernehmen soll. Als Sam feststellt, dass er das Management des Cheers alleine nicht bewältigen kann, beschliesst er, Rebecca als seine Assistentin einzustellen.

Greg Stone Brian Bedford
 
Regie James Burrows


148. Sam wird Mönch (Swear To God) [7.02]


Sam schwört, drei Monate lang jeder fleischlichen Lust zu entsagen - kein leichtes Unterfangen für den heissbegehrten Casanova.

Sam hat wieder einmal riesiges Glück gehabt: Eine seiner Verflossenen, die ihn als möglichen Vater für ihr bald zur Welt kommendes Baby geortet hat, meldet sich mit der frohen Kunde, dass das Kind nun doch von einem anderen stammt. Sam ist so erleichtert, dass er seinem Schöpfer schwört, für drei Monate völlig enthaltsam zu leben. Keine leichte Aufgabe für den heissbegehrten Casanova

Vater Barry Eric Christmas
Rachel Kim Johnston Ulrich
 
Regie James Burrows


149. Viva Mexiko! (1/2) (One Happy Chappy in a Snappy Serape, Part I) [7.03]


Obwohl Rebeccas neuer Chef sich als dreister Yuppie entpuppt, lässt das erste Rendezvous der beiden nicht lange auf sich warten.

Sam versucht weiterhin sein Glück bei Rebecca. Doch er beisst auf Granit, denn Rebecca will nur einen Mann, der ihrer Karriere förderlich ist. Ihr neuer Boss, Martin Teal, entpuppt sich allerdings als wenig attraktives Objekt der Begierde: Er erfüllt alle Klischees eines dreisten Wunderkind-Yuppies. Erstaunlicherweise kommt es dennoch zum Rendezvous zwischen Rebecca und Teal

Martin Teal Alex Nevil
Dennis Gerald Hiken
 
Regie James Burrows


150. Viva Mexiko! (2/2) (One Happy Chappy in a Snappy Serape, Part II) [7.04]


Um Martin Teal nicht heiraten zu müssen, gibt Rebecca vor, mit Sam verlobt zu sein.

Martin Teal macht Rebecca einen Heiratsantrag, den Rebecca mit der Notlüge kontert, bereits Sam versprochen zu sein. Martin lässt jedoch nicht locker. Um den Rivalen aus dem Weg zu räumen, verschafft Martin Sam einen Job in einer mexikanischen Strandbar. Als es Sam dort so gut gefällt, dass er gar nicht wieder nach Boston zurückkehren will, reist Rebecca persönlich in Mexiko an, um ihren "Verlobten" zurückzuholen.

Martin Teal Alex Nevil
Dennis Gerald Hiken
Ramon Marco Hernandez
Pepe Fred Asparagus
Urchin Nicholas Montealegre
 
Regie James Burrows


151. Vorsicht, Glatteis! (Those Lips, Those Ice) [7.05]


Carla meint, dass Eddie ein Verhältnis mit seiner neuen Revue-Partnerin hat. Um ihn "zurückzugewinnen", spielt sie ihm die brave kleine Hausfrau vor.

Nach mehreren Monaten der Trennung wartet Carla ungeduldig auf Eddies Rückkehr. Ihre ganze Vorfreude verwandelt sich in Wut, als Eddie schliesslich in Begleitung einer überaus attraktiven Eiskunstläuferin im Cheers erscheint, die er als seine neue Revue-Partnerin vorstellt. Überzeugt, dass Eddie ein Verhältnis mit seiner neuen Partnerin hat, spielt Carla kurzzeitig mit Mordgedanken, um sich dann aber eines besseren zu besinnen: Sie verwandelt sich eine "perfekte" kleine Frau, die zahm alle Eigenwilligkeiten Eddies über sich ergehen lässt

Eddie Lebec Jay Thomas
Franz Schrempf Isa Anderson
Hugh Hugh Maguire
Alan Alan Koss
Steve Steve Gianelli
 
Regie James Burrows


152. Der Schwulen-Schwindel (Norm, is that You?) [7.06]


Frasier und Lilith entdecken Normans Begabung als Innenarchitekt. Doch als sie ihn einem befreundeten Yuppie-Paar weiterempfehlen, stösst Normans Erscheinungsbild und sein Verhalten auf Ablehnung. Erst als er sich als homosexueller Exzentriker ausgibt, steht einer erfolgreichen Designer-Karriere nichts mehr im Wege.

Frasier und Lilith entdecken Normans Begabung als Innenarchitekt. Binnen kurzem hat er ein paar Möbel in ihrer Wohnung umgestellt und die Wohnung damit so gemütlich gemacht, wie sie das geschmacklich gehemmte Psychiaterehepaar schon immer haben wollte. Deshalb empfehlen die beiden Norman sofort an ein befreundetes Yuppie-Paar weiter, das schon seit langem händeringend nach einem guten Designer sucht. Leider entsprechen Norms Erscheinungsbild und sein Verhalten nicht dem, was sich die "Young Urban Professionals" Robert und Kim vorgestellt hatten. Als Norm die Enttäuschung des Paares erkennt, mimt er spontan den schwulen Exzentriker, woraufhin er von Robert und Kim sofort begeistert engagiert wird. Problematisch wird die Sache allerdings, als Norm Sam bittet, aus "Glaubwürdigkeitsgründen" seinen Liebhaber zu spielen

Todd Craig Branham
Ivan B.J. Turner
Kim Jane Sibbett
Robert George Deloy
 
Regie James Burrows


153. Der neue Cliff (How to Win Friends and Electrocute Yourself) [7.07]


Cliff ist deprimiert. Er glaubt, aufgrund seines eigenen Fehlverhaltens keine Freunde mehr zu haben. Um sich zu ändern, greift er zu radikalen Methoden

Nachdem Cliff sich einer Blinddarmoperation unterzogen hat und keiner aus dem Cheers ihn im Krankenhaus besucht hat, ist er zutiefst deprimiert. Er beschliesst, alles zu unternehmen, um sich mehr Freunde zu machen. Da er überzeugt ist, dass sein eigenes Fehlverhalten der Grund für seine Einsamkeit ist, beginnt er mit einer "Aversions-Therapie". Mit kleinen Elektroschocks will er sich selbst auf fehlerhafte Verhaltensweisen aufmerksam machen. Als die Stammgäste des Cheers von Cliffs Versuchen erfahren, sind sie gerührt und versichern ihn ihrer ehrlichen Zuneigung.

Schwester Shirley Prestia
Dave Robert Benedetti
McManus Ed Wright
 
Regie James Burrows


154. Die glorreichen Vier (Jumping Jerks) [7.08]


Norman, Cliff und Woody beklagen die fehlenden Herausforderungen im Leben eines Mannes - bis Fallschirmspringer Bob die Maulhelden zu einem Testsprung aus seinem Flugzeug einlädt

Norman, Cliff und Woody beklagen lautstark, dass es heutzutage für echte Männer keine Herausforderung mehr gäbe. Zufällig hört der Fallschirmspringer Bob das Klagelied der Herren und fordert die drei zu einem Testsprung aus seinem Flugzeug auf. Um ihr Gesicht nicht zu verlieren, willigen die Freunde ein. Doch als der grosse Tag bevorsteht, kneifen die Maulhelden. Das hält sie allerdings nicht davon ab, im Cheers mit ihrer mutigen Tat zu prahlen. Nun will auch Sam nicht länger zurückstehen

Bob Speakers J. Kenneth Campbell
Otto Thomas Sanders
 
Regie James Burrows


155. Kinder und Clowns (Send in the Crane) [7.09]


Während Sam sich erfolglos um Laurie, die Tochter seiner ehemaligen Flamme Judy, bemüht, ist Rebecca damit beschäftigt, ein Kinderfest für den Nachwuchs der Company-Bosse auszurichten.

Nach vielen Jahren meldet sich Sams alte Flamme Judy wieder einmal bei ihm und erscheint kurz darauf mit ihrer mittlerweile erwachsenen Tochter Laurie im Cheers. Sam ist von beiden Damen hingerissen, aber ganz besonders an Laurie interessiert. Doch das Liebesglück ist ihm nicht hold. Unterdessen ist Rebecca damit beschäftigt, für den Nachwuchs der Company-Bosse ein Kinderfest auszurichten. Da Woody, den sie als Clown engagiert hatte, im letzten Moment ausfällt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als auf den eher humorlosen Frasier zurückzugreifen.

Judy Sandahl Bergmann
Laurie Chelsea Noble
Tom Brandon Hooper
 
Regie James Burrows


156. Krieg der Kneipen, Teil II (Bar Wars II: The Woodman Strikes Back) [7.10]


Um das traditionelle Bloody-Mary-Wettmixen gewinnen zu können, versucht Sam mit allen Mitteln, seinen überlegenen Gegner Gary aus Gary's Olde Towne Taverne von der Teilnahme am Wettkampf abzuhalten.

Sam und die Stammkunden des Cheers möchten endlich einmal wieder das traditionelle Bloody-Mary-Wettmixen gewinnen. Doch die Chancen stehen schlecht, denn Gary aus Gary's Olde Towne Taverne mixt die besseren Cocktails und ist Sam auch in manch anderer Hinsicht weit überlegen. Also gilt es, den begabten Gary von dem Wettmixen fernzuhalten. Dieses Unterfangen erweist sich jedoch trotz aller Raffinesse Sams als ungeahnt schwierig.

Gary Joel Polis
 
Regie James Burrows


157. Wo ist Buster? (Adventures in Housesitting) [7.11]


Rebecca soll während der Abwesenheit eines Konzernbosses dessen Hund Buster hüten. Unglücklicherweise lässt Sam, der Rebecca im eleganten Domizil des Bosses besuchen kommt, den kostbaren Vierbeiner entwischen. Eine hektische Suche beginnt

Die Konzernbosse nutzen Rebeccas Arbeitskraft immer wieder auch für private Zwecke. Diesmal soll Rebecca Buster, den Hund eines Geschäftsführers, während dessen Abwesenheit hüten. Also macht sie es sich in dem eleganten Haus des Chefs gemütlich. Alles geht gut, bis Sam sie besuchen kommt und den kostbaren Vierbeiner entwischen lässt. Unterstützt von der gesamten Belegschaft des Cheers wird eine grosse Suchaktion gestartet, die leider erfolglos bleibt. Zu allem Unglück kündigt der Boss dann auch noch seine verfrühte Rückkehr an

Mr. Sheridan Michael Currie
 
Regie James Burrows


158. Wenn der Postmann (Please Mr. Postman) [7.12]


Cliff bekommt die attraktive Margaret als Lehrling zugeteilt und ist binnen kurzem unsterblich in sie verliebt. Da auch Margaret an Cliff interessiert ist, landen die beiden schliesslich auf ein Schäferstündchen im Motel. Doch der jungen Liebe stellen sich schon bald ernsthafte Hindernisse in den Weg

Cliff bekommt einen Lehrling zugeteilt und ist begeistert, als er feststellt, dass es sich um eine attraktive junge Dame namens Margaret handelt, die sich darüber hinaus als leidenschaftliche Briefzustellerin erweist. Binnen kurzen ist Cliff unsterblich in seine neue Kollegin verliebt und auch Margaret zeigt sich an dem schüchternen Postmann interessiert. Da Margaret in jeder Hinsicht überaus leidenschaftlich ist, dauert es nicht lange, bis Cliff und sie ihr erstes Schäferstündchen im Motel haben. Doch das Liebesabenteuer nimmt ein unglückliches Ende, denn die angehende Postbotin hatte ein Dienstfahrzeug entwendet, um rechtzeitig bei Cliff sein zu können. Prompt wird ihr gekündigt. Margaret will nun in den Dienst der kanadischen Post treten, und Cliff muss sich entscheiden, ob er seiner Geliebten folgen will

Margaret O'Keefe Annie Golden
 
Regie James Burrows


159. Woody als Herzensbrecher (Golden Boyd) [7.13]


Auf einer Firmenparty lernt Woody die bezaubernde Kelly, Tochter eines der obersten Firmenbosse, kennen. Mit einigem Erfolg versucht er, Kelly ihrem schnöseligen Freund Nash auszuspannen.

Sam und Woody werden auf Rebeccas Betreiben hin mal wieder auf einer Party ihrer Firma als Kellner eingesetzt. Dabei lernt Woody die bezaubernde Kelly, Tochter eines der obersten Konzernbosse, kennen. Er setzt alles daran, Kelly ihrem Freund Nash, einem arroganten Schnösel, auszuspannen. Natürlich kann Nash dieses Verhalten ganz und gar nicht billigen, muss aber dennoch mitansehen, wie sich zwischen Woody und Kelly ein kleines Techtelmechtel anbahnt. Rebecca sieht dem ganzen mit grösstem Vergnügen zu, denn eine Verbindung zwischen den beiden würde auch in ihre eigenen ehrgeizigen Pläne bestens passen.

Nash Tyrone Power Jr.
Kelly Gaines Jackie Swanson
Mr. Gaines Richard Doyle
 
Regie James Burrows


160. Die Vize-Eltern (I Kid You Not) [7.14]


Frasier und Lilith haben an Carlas sechsjährigem und besonders aufgewecktem Sohn Cody einen Narren gefressen. Sie nehmen ihn zu jeder nur denkbaren kulturellen Veranstaltung mit und führen tiefsinnige Gespräche mit dem Kind. Carla sieht diesen Aktivitäten mit wachsendem Unbehagen zu

Frasier und Lilith haben Gefallen an Carlas sechsjährigem Sohn Cody gefunden, der ganz besonders intelligent und aufgeweckt ist. Sie nehmen den Kleinen mit ins Museum, ins Theater und zu anderen kulturellen Veranstaltungen. Carla sieht diesen Aktivitäten mit wachsendem Unbehagen zu und kümmert sich schliesslich selbst um "Kultur", um bei den Unterhaltungen der beiden Psychologen mit ihrem Sohn mithalten zu können. Erst als Frasier und Lilith den kleinen Cody - und auf Drängen der Belegschaft des Cheers auch Carla - in das vornehmste Restaurant der Stadt einladen, zeigt sich der Wert der eher rustikalen Erziehungsmethoden Carlas

Cody Jarrett Lennon
Kelly Gaines Jackie Swanson
 
Regie James Burrows


161. Vom Maler zum Millionär (Don't Paint Your Chickens) [7.15]


Rebecca will ihren Job im Cheers kündigen und sich mit Norm selbständig machen. Sie entwirft eine geniale Marketingstrategie für Norms Malerbetrieb.

Rebecca hat mal wieder die Nase voll von ihrem Job und beschliesst, sich selbständig zu machen. Als Partner sucht sie sich dazu ausgerechnet Norm aus, der mal wieder darunter leidet, keinen Job als Maler zu bekommen. Daher entwickelt Rebecca, die sich für eine brillante Marketing-Expertin hält, eine ausgeklügelte Werbestrategie für Norms Malerbetrieb. Der soll künftig "4 mal A"-Service heissen und damit ganz vorn im Telefonbuch stehen. Bestärkt durch ihren ersten Auftrag, spricht Rebecca in der Zentrale ihrer Firma ihre Kündigung im Cheers aus. Leider ahnt sie nicht, dass der erste "4 mal A"-Auftrag in der Zwischenzeit wieder geplatzt ist.

Erin Lisa Aliff
Mr. Anawalt Stefan Gierasch
 
Regie James Burrows


162. Lockruf der Wildnis (The Cranemakers) [7.16]


Lilith und Frasier haben sich in eine Schwangerschaftspsychose hineingesteigert und folgen dem Lockruf der Wildnis, damit ihre Leibesfrucht am Busen der Natur aufwächst.

Lilith hat sich in eine regelrechte Schwangerschaftspsychose hineingesteigert und steckt Frasier damit an. Beide philosophieren über das Glück der Schwangerschaft, den Sinn des Lebens und predigen ein schlichtes Leben am Busen der Natur. Konsequenterweise ziehen Lilith und Frasier deshalb in eine abgelegene Hütte im verschneiten Maine, wo sie ihre Leibesfrucht mit Ackerbau und Viehzucht ernähren wollen. Doch da es nicht so einfach ist, mit zwei Steinen ein Kaminfeuer anzuzünden, ergreifen sie bald die Flucht und chartern das nächste Flugzeug nach Boston.

Regie James Burrows


163. Der Admiral und die Ohrringe (Hot Rocks) [7.17]


Nach einem Besuch von Admiral Crowe im Cheers vermisst Rebecca ihre teuren Ohrringe. In ihrer Verzweiflung verspricht Rebecca Sam alles für die Wiederbeschaffung ihres Schmucks.

Rebecca und Sam wollen zu einem Gala-Empfang anlässlich des 200jährigen Bestehens der amerikanischen Verfassung. Doch ihre beiden Begleiter sagen kurzfristig ab. Während Rebecca es vorzieht, im Cheers zu bleiben, anstatt Sam als Begleiter zu akzeptieren, geht Sam alleine auf den Empfang. Er lernt dort Admiral Crowe kennen und nimmt ihn später auf ein paar Drinks mit ins Cheers. Als der Admiral wieder weg ist, vermisst Rebecca ihre überaus wertvollen Ohrringe. Der Verdacht fällt auf den Admiral, der allein in Rebeccas Büro war. In ihrer Verzweiflung verspricht Rebecca Sam, mit ihm ins Bett zu gehen, falls er die Ohrringe wiederbeschafft. Hochmotiviert macht Sam sich auf die Suche.

Admiral Crowe Admiral William J. Crowe
 
Regie James Burrows


164. Analyse gefällig? (What's Up Doc?) [7.18]


Sam heuchelt Impotenz und unterzieht sich einer Analyse, nur um eine Verabredung mit einer hübschen Psychiaterin zu bekommen.

Durch die Vermittlung von Frasier und Lilith lernt Sam die attraktive Psychiaterin Sheila kennen und bemüht sich sofort eifrig um sie. Als Sheila nicht das geringste Interesse zeigt, meldet Sam sich bei ihr zu einer Analyse an und heuchelt Impotenz. Da Sheila ihn offenbar als interessante Fallstudie betrachtet, erklärt sie sich endlich bereit, mit ihm essen zu gehen. Das Essen wird jedoch der pure Reinfall für Sam, denn Sheila erklärt ihm. dass sie ihn für einen ganz oberflächlichen Schwachkopf hält, der sein ganzes erbärmliches Leben nur darauf ausgerichtet habe, Frauen ins Bett zu kriegen. Trotzdem ist sie bereit, mit Sam eine Nacht zu verbringen. Doch unter diesen Umständen, kann Sam beim besten Willen nicht

Dr. Sheila Rydell Madolyn Smith Osborne
 
Regie James Burrows


165. Woody in der High Society (The Gift Of The Wood!) [7.19]


Woodys neue Freundin Kelly kommt aus der High Society, einer Gesellschaftsschicht, mit der Woody so seine Schwierigkeiten hat.

Mr. Gaines lädt Woody offiziell zur Geburtstagsfeier seiner Tochter Kelly ein. Doch Woodys anfängliche Begeisterung schwindet, als seine Freunde im Cheers die Vermutung äussern, dass Gaines ihn nur eingeladen habe, um ihn vor Kellys millionenschweren Freunden als ungehobelten Habenichts blosszustellen. Deshalb denkt sich Woody etwas ganz besonderes für seinen Auftritt im Hause Gaines aus. Er komponiert Kelly eigenhändig ein Geburtstagständchen, das er ihr vor versammelten Partygästen vorsingt. Doch die verwöhnte Kelly kann das Lied nicht richtig würdigen und fragt nach ihrem Geschenk. So in Verlegenheit gebracht, verlässt Woody die Party und ist fest entschlossen, Kelly niemals wiederzusehen. Doch Kelly sieht ein, dass sie einen Fehler begangen hat und taucht im Cheers auf, um sich zu entschuldigen.

Kelly Gaines Jackie Swanson
 
Regie James Burrows


166. Das verflixte zweite Jahr (Call Me Irresponsible) [7.20]


Carla und Eddie haben ihren zweiten Hochzeitstag. Doch Carla wartet im Cheers vergeblich auf einen Überraschungsbesuch ihres auf Tournee weilenden Ehemanns. Er hat den Hochzeitstag total vergessen.

Carla kommt aufgedonnert und bestens gelaunt ins Cheers und erzählt ihren Freunden, dass sie und Eddie heute ihren zweiten Hochzeitstag feiern, und dass sie einen Überraschungsbesuch ihres Ehemannes erwarte. Doch leider kommt von Eddie, der sich mit einer Eisrevue auf Tournee befindet, keinerlei Lebenszeichen. Um die Cheers-Besatzung davon zu überzeugen, dass ihre Ehe nach wie vor in Ordnung ist, lässt sich Carla selber einen grossen Blumenstrauss vorbeibringen. Doch der Schwindel fliegt auf, da der Blumenhändler ihre Kreditkarte nicht akzeptiert. Schliesslich kommt doch noch der ersehnte Anruf von Eddie, allerdings nur, weil Sam ihn heimlich angerufen und ihn an seinen Hochzeitstag erinnert hat.

Eddie Lebec Jay Thomas
 
Regie James Burrows


167. Schwesternliebe (Sisterly Love) [7.21]


Rebecca und ihre Schwester Susan, die seit Jahren zerstritten sind, entdecken eine Gemeinsamkeit, die sie wieder versöhnt: Ihre Abneigung gegen Sam und seine plumpen Annäherungsversuche.

Rebeccas Schwester Susan, eine Jungschauspielerin, die in drittklassigen Horrorfilmen auftritt und ihrer Schwester in puncto Attraktivität in nichts nachsteht, erscheint im Cheers. Rebecca ist allerdings überhaupt nicht erfreut über diesen Besuch, da die Schwestern schon seit Jahren zerstritten sind. Sam sieht dies als Herausforderung. Er will die beiden versöhnen, um anschliessend mit den von ihm solcherart beglückten Schwestern in einem gemeinsamen Bett zu landen. Doch leider zerplatzt dieser Traum, die Howe-Schwestern durchschauen seine Absichten. Sie vereinen sich in ihrer gemeinsamen Abneigung gegen Sam und dessen plumpe Annäherungsversuche und spielen ihm einen bösen Streich.

Susan Howe Marcia Cross (hauptsächlich bekannt als "Dr. Kimberly Shaw" aus der Serie "Melrose Place", ausserdem spielte sie in der Serie "Unter der Sonne Kaliforniens")
 
Regie James Burrows


168. Der Lustmolch (The Visiting Lecher) [7.22]


Frasiers Freund, Dr. Kendall, Psychologe und Autor mehrerer Bücher über die eheliche Treue, entpuppt sich als alter Lustmolch. Er macht sich an Rebecca heran.

Ein alter Freund von Frasier kommt ins Cheers: Dr. Lawrence Kendall, bekannter Psychologe und Autor diverser Bücher über das Wunder der ehelichen Treue. Doch wie sich herausstellt, ist Dr. Kendall, der angeblich seit 15 Jahren glücklich verheiratet ist, ein alter Lustmolch, der sich an Rebecca heranmacht. Weder Frasier noch Sam glauben allerdings Rebeccas Geschichte. Deshalb überredet Rebecca Sam, sich in Kendalls Hotelzimmer einzuschleichen, um Zeuge eines erneuten Annäherungsversuches des Autors zu werden. Sam versteckt sich im Schrank, wo sich bereits eine junge Dame befindet, die der Lustmolch dort versteckt hat. Richtig eng wird es im Schrank, als Kendalls Gattin aufkreuzt und auch Rebecca und ein engagierter Stehgeiger sich dort verstecken

Dr. Lawrence Kendall John Mc Martin
Marie Kendall Fabiana Udenio
 
Regie James Burrows


Folgen der achten Staffel


169. Der Traumprinz (1/2) (Improbable Dream, Part I) [8.01]


Rebecca träumt von wilden Liebesnächten mit Sam. Frasier und Lilith deuten diese Träume als Wunschvorstellung. Gerade als Rebecca beschliesst, sich in ihr Schicksal zu fügen und mit Sam eine Liaison zu beginnen, steht ihr Traumprinz in der Tür.

Rebecca hat jede Nacht einen Traum, in dem sie mit Sam eine wilde Liebesnacht verbringt. Im Wachzustand behagt ihr diese Vorstellung überhaupt nicht, da Sam für sie als Partner nicht in Frage kommt und sie sich von seinen Anzüglichkeiten angewidert fühlt. Deshalb befragt sie Frasier und Lilith, ob es sich bei ihrem Traum nicht vielleicht um eine Allegorie für etwas gänzlich anderes handeln könnte. Doch die beiden Psychiater teilen Rebecca zu ihrem Entsetzen mit, dass sie sich wohl mehr zu Sam hingezogen fühlt, als sie glauben möchte. Rebecca beschliesst, sich in ihr Schicksal zu fügen, ihren Traum von einem millionenschweren Traumprinzen aufzugeben und eine Liaison mit Sam zu beginnen. Doch gerade als die beiden in Rebeccas Büro zur Tat schreiten wollen, erscheint Mr. Robin Colcord, einer der reichsten Jungmanager Amerikas, den Rebecca schon immer angebetet hatte. Pech für Sam!

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


170. Der Traumprinz (2/2) (Impromable Dream, Part II) [8.02]


Sam muss mitansehen, wie Rebecca ihr Herz an einen Millionär verliert.

Rebeccas Traum wird wahr. Robin Colcord entführt sie in die Welt der Schönen und Reichen und macht ihr pausenlos sündhaft teure Geschenke. Sam sieht dies überhaupt nicht gern, zumal er plötzlich erkannt hat, dass er mehr für Rebecca empfindet als für seine sonstigen Damenbekanntschaften. Obwohl ihn die ganze Cheers-Besatzung für verrückt erklärt, beschliesst er, Rebecca seine wahren Gefühle zu gestehen. Doch gerade als er zu einem Geständnis ansetzen will, erscheint Robin Colcord und sagt Rebecca, wie sehr er sie liebt. Schon wieder Pech für Sam!

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


171. Sams neue Bar (A Bar Is Born) [8.03]


Sam will nicht länger als Rebeccas Angestellter arbeiten und sucht nach einer Kneipe, mit der er sich selbständig machen will.

Sam hat genug davon, als Rebeccas Bediensteter zu arbeiten. Deshalb möchte er sich mit einer eigenen Bar selbständig machen und sieht sich nach einem passenden Projekt um. Man bietet Sam eine schäbige Kneipe in einem der miesesten Viertel Bostons zu einem Spottpreis an. Doch der erfahrene Geschäftsmann Robin, bei dem Sam Rat einholt, rät ihm ab, die Kneipe zu kaufen. Stutzig wird Sam, als Robin das Grundstück selber kauft und mit dem Bau eines Luxus-Hochhauses beginnt

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


172. Cliffs Geliebte (How To Marry A Mailman) [8.04]


Cliffs Bekannte Margaret O'Keefe will ihn heiraten. Das Problem ist nur, dass Cliff, immer wenn er verliebt ist, von einem sonderbaren Leiden heimgesucht wird.

Eine frühere Bekannte von Cliff, Margaret O'Keefe, taucht überraschend aus Kanada bei Cliff auf. Sie hat sich entschlossen, ihr Leben künftig mit Cliff zu teilen. Diesem ist das nicht unangenehm, da Margaret eine sehr hübsche Frau ist. Das Problem ist nur, dass Cliff von einem seltsamen Leiden befallen wird: Sobald er sich verknallt, wird er blind. Er sieht einfach nichts mehr

Margaret O'Keefe Annie Golden
 
Regie James Burrows


173. Norman als Arbeitgeber (The Two Faces Of Norm) [8.05]


Norman hat ein paar Leute eingestellt, die ihn als Arbeitgeber jedoch nicht ernstnehmen. Um sich mehr Respekt zu verschaffen, erfindet er einen imaginären Partner, der die Rolle des Bösewichts übernimmt.

Norm ist wieder mal arbeitslos, weil er sich nicht entscheiden konnte, welchen von zwei Malerjobs er annehmen soll. Rebecca rät ihm, einen Helfer einzustellen, um die Arbeit zu halbieren. Norm tut dies und bald laufen die Geschäfte so gut, dass er noch zwei weitere Helfer und eine Sekretärin einstellen kann. Sein Problem ist nur, dass er sich als Arbeitgeber überhaupt nicht durchsetzen kann. Seine Arbeiter gehen lieber in die Kneipe oder zum Football als die Maleraufträge auszuführen. So erfindet Norm einen imaginären Partner, der die Rolle des Bösewichts übernimmt und die Arbeiter schlecht behandelt. Als Norm die Rolle jedoch überzieht, rotten sich die Arbeitnehmer zusammen, um Norms bösem Partner auf die Pelle zu rücken.

Rudy Eric Allen Kramer
Scott J.C. Victor
John Mark Knudsen
 
Regie James Burrows


174. Hundert Jahre Cheers (The Stork Brings A Crane) [8.06]


Während das 100jährige Jubiläum des Cheers gefeiert wird, schenkt Lilith einem Sohn das Leben.

Das Cheers hat 100jährigen Geburtstag, und Rebecca will dies gebührend feiern. Das Cheers wird wie in den Tagen der Eröffnung dekoriert, und Rebecca überzeugt den Bürgermeister, dass er einen "Cheerstag" ausrufen und eine Gedenkplakette anbringen muss. Während die Chefs, das Management und die Gäste des Cheers eine grosse Party feiern, beginnen bei Lilith die Wehen.

Regie Andy Ackerman


175. Tod auf dem Eis (Death Takes A Holiday On Ice) [8.07]


Carla erfährt, dass ihr Mann Eddie bei einem Unfall auf dem Eis gestorben ist. Doch es kommt noch bitterer: Auf der Trauerfeier taucht eine Frau auf, die behauptet, ebenfalls mit Eddie verheiratet gewesen zu sein.

Carla erreicht die traurige Nachricht, dass ihr Mann Eddie bei einem Unfall auf dem Eis ums Leben gekommen ist. Aber es kommt noch schlimmer: Bei der Trauerfeier erscheint eine mysteriöse Frau namens Gloria, die behauptet, ebenfalls mit Eddie verheiratet gewesen zu sein. Wie sich herausstellt, hat sie recht. Eddie war offenbar ein Bigamist, der von seinen zwei Frauen mehrere Kinder hat. Carla ist schockiert, doch als Gloria behauptet, dass Eddie sie mit Sicherheit mehr geliebt habe als Carla, erwacht ihre alte Kampflust. Beide Frauen versuchen sich mit Souvenirs und Anekdoten von Eddie zu übertreffen, um zu beweisen, dass nur sie die wahre Liebe des toten Eishockey-Torwarts gewesen sind.

Gloria Anne DeSalvo
Darryl Mead Kevin Conroy (bek. als Bart Fallmont aus dem "Denver Clan".)
Barry Eric Christmas
 
Regie James Burrows


176. Nichts für Feiglinge (For Real Men Only) [8.08]


Frasier kidnappt seinen eigenen Sohn, um ihn vor der Beschneidung zu retten.

Frasier und Lilith wollen für ihren Sohn Frederick eine Beschneidungsfeier veranstalten, da Lilith jüdischen Glaubens ist und diesen auch an ihren Sohn weitergeben will. Natürlich ist die ganze Cheers-Besatzung zur Feier eingeladen,. Aber als die Männer erfahren, um was es sich dabei genau handelt, drücken sich alle vor der sogenannten "Bris-Party". Als es schliesslich soweit ist, kann auch Frasier es nicht ertragen, dass das edle Teil seines Sohnes verstümmelt werden soll. Er entführt Frederick und flüchtet sich ins Cheers. Lilith lässt sich das nicht bieten und erscheint kurz darauf mit der ganzen Festgesellschaft und dem jüdischen Arzt Dr. Lewinson in der Bar, der die Beschneidung im Billardzimmer vornimmt.

Larry Jay Robinson
Mr. Sheridan Michael Currie
Dr. Levinson Rick Podell
 
Regie James Burrows


177. Der Bartwettbewerb (Two Girls For Every Boy) [8.09]


Woody probt im Cheers mit seiner Partnerin Emily eine Liebesszene für die Aufführung des Freizeitheimtheaters, als seine Freundin hereinkommt. Unterdessen findet im Cheers ein Bartwettbewerb statt.

Für Woody erfüllt sich ein grosser Wunsch: Er bekommt eine Hauptrolle in einer Aufführung der Freizeitheimtheaters. Doch sein schauspielerisches Talent lässt gerade in der Liebesszene mit seiner Partnerin Emily sehr zu wünschen übrig. Eine psychische Blockade verhindert, dass er den Satz "Ich liebe dich, Emily" glaubwürdig über die Lippen bringt. Die hilfsbereite Emily will Woody helfen und ihm beim Proben helfen. Im Cheers studieren die beiden gerade ihre Liebesszene ein, als Kelly hereinkommt. Der Skandal ist perfekt. Unterdessen findet im Cheers ein Bartwuchswettbewerb statt, bei dem Sam, Frasier, Cliff und Norm um den schönsten Bart im Cheers wetteifern.

Kelly Gaines Jackie Swanson
Lee Bradken Jeffrey Richman
Emily Lisa Kudrow
Torsten Mark Kubr
 
Regie James Burrows


178. Eine Nacht zu zweit (The Art Of The Steel) [8.10]


Rebecca plant, ihren Angebeteten Robin mit einem intimen Abend zu überraschen, doch letztendlich verbringt sie die Nacht mit Sam - eingeschlossen in Robins Apartment.

Rebeccas reicher Freund Robin hat für den Abend seine Rückkehr angekündigt, und Rebecca kauft Champagner, um ihn in seiner Wohnung zu überraschen und ihn zu verführen. Endlich soll es zu der ersehnten Liebesnacht mit ihrem Angebeteten kommen. Aus ihrem reichen Erfahrungsschatz rät Carla Rebecca, sich in Robins Wohnung nackt vor den Fernseher zu stellen und alles andere dem Zufall zu überlassen. Doch nicht Robin, sondern Sam steht plötzlich im Apartment, um ihr zu sagen, dass Robin seinen Besuch um einen Tag verschoben hat. Zu allem Ärger löst Rebecca auch noch das Sicherheitssystem aus, was zur Folge hat, dass sie mit Sam in einer fremden Wohnung die Nacht verbringen muss.

Regie James Burrows


179. Die Klette (Feeble Attraction) [8.11]


Nachdem Norm seine Sekretärin Doris gefeuert hat, folgt sie ihm auf Schritt und Tritt, denn sie ist unsterblich in ihn verliebt. Norm muss sich überlegen, wie er diese Klette wieder loswird.

Norman muss aufgrund sinkender Umsätze seine Sekretärin Doris feuern. Für Doris bedeutet diese Nachricht eine Katastrophe, denn wie sich bald herausstellt, ist sie in Norm verliebt und zwar in einem Grad, der an das Stadium des Wahnsinns grenzt. Da sie nun ohne Job ist, fängt sie an, Norm auf Schritt und Tritt zu folgen. Sie wartet vor dem Cheers, wenn er sein tägliches Bier dort trinkt, und begleitet ihn anschliessend wie ein Hund zum Auto. Norm, der mit dieser Entwicklung überhaupt nicht glücklich ist, fragt Frasier um Rat, wie er mit diesem offensichtlich geisteskranken Verhalten von Doris umgehen soll. Doch auch Frasiers Therapievorschläge schlagen nicht an. Also stellt Norm Doris wieder ein, da sie grundsätzlich mit Kollegen keine Affären beginnt und ihre Liebe zu Norm auf diese Weise neutralisiert wird.

Robin Colcord Roger Rees
Doris Cynthia Stevenson
 
Regie James Burrows


180. Die Terror-Regatta (Sam Ahoy) [8.12]


Sam leiht sich Robins Yacht aus, um mit Carla und Norm an einer Regatta teilzunehmen. Auf hoher See stellen sie fest, dass sich eine Bombe an Bord befindet.

Sam hat sich von Robin dessen Yacht "Rebecca" ausgeliehen, um an einer grossen Regatta mit einem hohen Preisgeld teilzunehmen. Seine Mannschaft besteht aus den Segelamateuren Carla und Norm. Als sie sich bereits auf hoher See befinden, stellt Norm fest, dass sich eine Bombe an Bord befindet. Diese wurde offensichtlich von einem Übeltäter dort deponiert, der Robin schon desöfteren mit Mord gedroht hatte, sollte er nicht aufhören, in politischen Krisengebieten geschäftlich aktiv zu sein

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


181. Sam und die Professorin (Sammy And The Professor) [8.13]


Rebeccas ehemalige Lieblingsprofessorin kommt zu Besuch und hat zu Rebeccas Entsetzen eine Affäre mit Sam.

Alice Ann Volkmann, Rebeccas ehemalige Lieblingsprofessorin an der Universität, kommt zu Besuch. Aus diesem Anlass lässt Rebecca die Bar auf Hochglanz bringen, denn sie will natürlich bei ihr Eindruck schinden. Auch Sam freut sich, als er hört, dass Alice Volkmann Wirtschaftsprofessorin ist. Er hofft, dass sie ihm Tips geben kann, wie er das Cheers wieder zurückkaufen kann. Wie es der Zufall will, sitzt er zusammen mit Alice und Rebecca beim Abendessen. Rebecca bekommt einen dringenden Anruf und muss den Tisch verlassen. Am nächsten Tag muss sie erfahren, dass Alice und Sam gemeinsam die Nacht verbracht haben. Eine Welt bricht für sie zusammen. Ihr Vorbild wurde entzaubert.

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


182. Cliffs grosser Fernsehauftritt (What Is Cliff Clavin) [8.14]


Während Cliff seinen grossen Fernsehauftritt als Kandidat bei "Jeopardy" hat, vermisst Sam sein schwarzes Buch mit den Telefonnummern aller Frauen, die er kennt.

Cliff ist total aufgeregt. Die nächste Ausgabe seiner Lieblings-Gameshow "Jeopardy" wird in Boston aufgezeichnet, und Cliff ist als Kandidat in der Sendung dabei. Sam dagegen ist todunglücklich. Jemand hat ihm sein kleines schwarzes Telefonbuch geklaut, in dem er alle Adressen und Telefonnummern von allen Frauen, mit denen er je etwas hatte oder haben wollte, notiert hat. Und damit nicht genug. Dieser jemand ruft alle in dem Buch verzeichneten Frauen an, verabredet sich mit ihnen, taucht dann aber nie auf. Die Frauen machen natürlich Sam dafür verantwortlich.

Alex Trebec Alex Trebec
Johnny Gilbert Johnny Gilbert
Timmy Greg E. Davis
 
Regie James Burrows


183. Die grosse Liebe (1/2) (Finally, Part I) [8.15]


Rebecca glaubt, in Robin Colcord die grosse Liebe gefunden zu haben. Doch Sam ertappt Robin mit einer anderen Frau im Arm.

Endlich hat Rebecca sich durchgerungen, eine gemeinsame Nacht mit ihrem Angebeteten Robin Colcord zu verbringen. Danach ist sie nur noch mehr in ihn verliebt. Als Robin dann noch ihren Lieblings-Sänger Bill Medley von den berühmten Righteous Brothers ins Cheers einlädt, damit er ihr ein Lied singt, ist es um Rebecca geschehen. Sie geht davon aus, dass auch Robin unsterblich in sie verliebt ist und gedenkt, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Sam allerdings traut der ganzen Sache nicht und vermutet, dass Rebecca für Robin Colcord nur ein Abenteuer unter vielen darstellt. Und schon bald wird er in dieser Ansicht bestätigt, als er Robin Arm in Arm mit einer anderen Frau sieht.

Robin Colcord Roger Rees
Bill Medley Bill Medley
 
Regie James Burrows


184. Die grosse Liebe (2/2) (Finally, Part II) [8.16]


Sam lehnt die Bestechung von Robin ab und klärt Rebecca über dessen Untreue auf. Rebecca ist da weniger prinzipientreu. Nachdem sie sich von Robins Untreue überzeugt hat, nimmt sie Robins Geschenk, ein sündhaft teures Armband, an.

Obwohl Robin Sam versprochen hat, ihm für sein Stillschweigen das Cheers zu schenken, entschliesst sich Sam für den ehrlichen Weg und klärt Rebecca über Robins wahren Charakter auf. Doch Rebecca glaubt ihm kein Wort und hält Sams Erzählung für das Produkt seiner von Eifersucht angekurbelten Phantasie. Als Sam schwört, ihr die Wahrheit gesagt zu haben, beschliesst Rebecca, sich selbst von Robins vermeintlicher Untreue zu überzeugen. Und tatsächlich erwischt sie ihn Arm in Arm mit einer unbekannten Schönheit. Ein solches Verhalten kann Rebecca natürlich nicht dulden und nimmt sich vor, mit ihm Schluss zu machen. Ihre guten Vorsätze sind allerdings dahin, als Robin mit einem sündhaft teuren Armband vor ihr steht.

Robin Colcord Roger Rees
Bill Medley Bill Medley
 
Regie James Burrows


185. Die scharfe Schwiegermutter (Woody Or Won't He?) [8.17]


Woodys Schwiegermutter in spe ist ganz scharf auf ihn und will mit ihm ins Bett.

Woody ist verzweifelt, da er es geschafft hat, es sich bereits mit allen Mitgliedern der Familie seiner Freundin zu verscherzen. Seine letzte Hoffnung ist nun Roxanne, Kellys Mutter, die er noch nicht kennengelernt hat. Roxanne hat sich zu einem Besuch im Cheers angesagt. Das erste Treffen verläuft sehr erfreulich. Roxanne scheint ihren Schwiegersohn in spe sehr gut leiden zu können und lädt ihn gleich zur Hochzeit von Kellys Schwester am Wochenende ein. Als Woody mit Sam als Begleitung dort auftaucht, erwartet ihn eine Überraschung. Roxanne scheint ihn nicht nur sehr zu mögen, sie will sogar mit ihm ins Bett. Es kommt zum Eklat.

Kelly Gaines Jackie Swanson
Roxanne Gaines Melendy Britt
Mr. Gaines Richard Doyle
 
Regie James Burrows


186. Gute Mädchen, schlechte Jungs (Severe Crane Damage) [8.18]


Als Frasier und Sam bei einer Talkshow als Musterexemplare des "guten" und "schlechten" Mannes vorgeführt werden, ist Frasier eifersüchtig auf den Macho Sam, der alle weibliche Aufmerksamkeit auf sich zieht. Er beschliesst, Gegenmassnahmen zu ergreifen

Lilith hat ein neues Buch geschrieben, das in einer Talkshow im Frauenprogramm vorgestellt werden soll. Frasier und Sam begleiten Lilith zu dieser Live-Sendung und werden prompt von der Moderatorin und Lilith als Prototypen für die im Buch aufgezeigten guten und schlechten Männer auf die Bühne geholt. Sam, als Musterexemplar des schlechten Mannes, zieht nicht nur die Aufmerksamkeit der Moderatorin, sondern auch des gesamten weiblichen Publikums auf sich und ist bald Hahn im Korb. Frasier kann diesen Erfolg Sams nur schwer ertragen und versucht nun, sich ebenfalls besonders männlich zu gebärden: Er kauft sich erst einmal ein Motorrad und reisst eine Rockerbraut auf

Branda Balzac Phyllis Katz
 
Regie Andy Ackerman


187. Tag der Träume (Indoor Fun With Sammy And Robby) [8.19]


Rebecca ist im siebten Himmel: Robin hat sich einen ganzen Tag freigenommen, den er nur mit ihr verbringen will. Doch als Robin im Cheers erscheint und von Sam zu einer Partie Darts herausgefordert wird, zerplatzt Rebeccas Traum wie eine Seifenblase

Für Rebecca ist der Tag ihrer Träume angebrochen: Robin Colcorde hat sich freigenommen, um einen ganzen Tag mit ihr zu verbringen. Rebecca hat jede kostbare Stunde genau geplant und will mit Robin u.a. zum Strand, in den Zoo und in den Park. Als Robin im Cheers erscheint und sich gewohnt arrogant verhält, beschliesst Sam, ihn zu einer Partie Darts herauszufordern. Da Sam tatsächlich gewinnt, fordert Robin Revanche am Billardtisch. Doch auch diese Runde geht an Sam. Der Austragungsort des Zweikampfes wird nun an das Schachbrett verlegt. Die Stunden verrinnen, und Rebeccas Traum von einem Tag mit Robin allein zerplatzt wie eine Seifenblase.

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie Andy Ackerman


188. Erben will gelernt sein (Fifty-Fifty Carla) [8.20]


Da Eddie seinen Frauen Gloria und Carla nichts Nennenswertes hinterlassen hat, wollen die beiden Witwen nach anfänglichen Zankereien schwesterlich teilen. Doch dann bekommt Carla eine Nachricht von Eddies Lebensversicherung, die den guten Vorsatz ins Wanken bringt

Die Testamentseröffnung von Carlas und Glorias Ex-Ehemann Eddie verläuft ziemlich enttäuschend für die Damen. Ausser Schulden hinterlässt er nur Gloria die kümmerliche Summe von 100 Dollar. Carla fühlt sich ungerecht behandelt und stiehlt aus Rache Glorias Mantel. Als Gloria kurze Zeit später im Cheers erscheint, um ihren Mantel zurückzufordern, vertragen sich die beiden Witwen wieder und beschliessen, den Rest von Eddies Besitz schwesterlich zu teilen. Der gute Vorsatz gerät jedoch arg ins Wanken, als Carla von Eddies Lebensversicherung plötzlich die Nachricht erhält, dass ihr 50'000 Dollar ausbezahlt werden

Robin Colcord Roger Rees
Gloria Anne DeSalvo
 
Regie James Burrows


189. Krieg der Kneipen III (Bar Wars - III: Return Of Tecumseh) [8.21]


Saint Patrick's Day steht vor der Tür und die Besatzung des Cheers fürchtet sich - wie jedes Jahr - vor einem Streich der Konkurrenzkneipe Garys Old Town Tavern

Saint Patrick's Day naht und damit der Abend, an dem die Bars von Boston den grössten Umsatz machen. Im Cheers geht - in Erinnerung an vergangene Jahre - die Angst vor einem neuerlichen Streich Garys und seiner Leute aus Garys Old Town Tavern um. Und kaum hat man die Furcht ausgesprochen, ist es auch schon passiert: Tecumseh, der hölzerne Indianer, der neben der Eingangstür des Cheers steht, ist plötzlich verschwunden. Sammy, Norm und Cliff machen sich sofort auf den Weg zu Garys Bar, um sich fürchterlich zu rächen

Regie James Burrows


190. Woody auf Freiersfüssen (Loverboyd) [8.22]


Kellys Vater will sie zum Studium nach Europa schicken. Daraufhin fasst Woody den Entschluss, mit ihr durchzubrennen und sie zu heiraten.

Woodys Freundin Kelly soll auf Wunsch ihres Vaters nach Europa gehen, um dort zu studieren. Woody gefällt dies überhaupt nicht, und um Kelly einen Beweis seiner Treue zu geben, schenkt er ihr einen Freundschaftsring mit dem Versprechen, ihr später einen Verlobungsring zu schenken. Doch dann kommt es zum ersten Krach und Kelly rauscht davon. Sam gibt Woody den Rat, er solle einfach mit ihr durchbrennen und sie heiraten. Woody ist begeistert von dieser Idee und bittet Sam, ihn zu Kelly zu begleiten. Der fühlt sich geehrt, Woody Beistand leisten zu können. Doch Woody braucht ihn nur, um die Leiter zu halten, damit er in das Schlafzimmer von Kelly einsteigen kann. Dort versöhnen sich die beiden. Woody bringt es jedoch nicht übers Herz, Kelly ihrem Vater zu rauben, und die beiden beschliessen, mit der Hochzeit noch zu warten.

Kelly Gaines Jackie Swanson
Mr. Gaines Richard Doyle
 
Regie James Burrows


191. Carla sieht Gespenster (The Ghost and Mrs. LeBec) [8.23]


Bei ihrer ersten Verabredung nach Eddies Tod, meint Carla den Geist ihres Mannes zu sehen, der ihr Rendezvous nicht gutheisst. Sie wendet sich an das Medium Madame Lazora.

Carla trifft in der Bar einen alten Freund wieder, den Baseballspieler Darryl Mead. Die beiden fallen sich vor Wiedersehensfreude in die Arme, und Darryl lädt Carla sofort ein, mit ihm auszugehen. Doch Carla hat Bedenken, da ihr Mann Eddie erst vor wenigen Monaten gestorben ist. Sie weiss nicht, ob es nicht noch zu früh ist, sich irdischen Vergnügungen wieder hinzugeben. Lilith redet ihr gut zu, und schliesslich verabredet sich Carla mit Darryl. Doch kurz nachdem sie mit ihm die Bar verlassen hat, glaubt sie Eddies Geist zu sehen. Sie ist der Auffassung, dass Eddie das Rendezvous nicht gutheisst und kommt früh von ihrer Verabredung zurück. Sie ignoriert Frasiers Rat, professionelle Hilfe zu suchen, sondern wendet sich das Medium Madame Lazora. Sie soll einen Kontakt zu Eddie herstellen.

Madame Lazora Georgia Brown
 
Regie James Burrows


192. Nachhilfeunterricht in Liebe (Mr. Otis Regrets) [8.24]


Sam glaubt, endlich einen Weg gefunden zu haben, damit Rebecca mit ihm schläft, muss dann aber schmerzlich erfahren, dass sie ihn wieder einmal reingelegt hat.

Rebecca hat aus der Zeitung erfahren, dass sich eine französische Botschaftsangestellte an ihren angebeteten Robin heranmacht. Da an diesem Abend ein französisch-amerikanischer Handelsball ist, schlägt Rebecca Sam vor, er solle dort hingehen und sich an Jeanne-Marie heranmachen. Er geht zum Schein darauf ein, erscheint dann aber doch nicht auf dem Fest. Doch um Rebecca endlich aufs Kreuz legen zu können, denkt Sam sich eine wahnsinnige Geschichte aus: Er erzählt Rebecca in allen Einzelheiten, wie er es mit Jeanne-Marie im Fahrstuhl getrieben hat. Daraufhin verlangt Rebecca, ebenfalls mit ihm in den Fahrstuhl zu steigen, um Nachhilfeunterricht in Sachen Liebe zu nehmen. Im Fahrstuhl becirct Rebecca Sam nach Strich und Faden, fesselt ihn mit einem Tuch an das Geländer, genauso wie Sam es ihr vorher erzählt hat. Dann zieht sie ihn genüsslich aus und eilt von dannen

Regie Andy Ackermann


193. Der Heiratsantrag (1/2) (Cry Hard, Part I) [8.25]


Obwohl Rebecca erfahren hat, dass Robin sie offensichtlich benutzt hat, um eine feindliche Übernahme ihrer Gesellschaft zu planen, nimmt sie seinen Heiratsantrag an.

Rebecca hat erfahren, dass Robin Colcord ihrer verhassten Rivalin Jeanne-Marie ein Haus geschenkt hat. Als Robin in der Bar auftaucht, stellt sie ihn zur Rede und macht ihm wutentbrannt eine Szene. Doch als er sie fragt, ob sie mit ihm zusammenziehen will, verraucht ihre Wut im Nu, und sie hat nichts eiligeres zu tun, als ihre Sachen zu packen und umzuziehen. In der neuen Wohnung macht sie eine schreckliche Entdeckung. Sie findet geheime Unterlagen der Gesellschaft, für die sie arbeitet. Offensichtlich hat Robin vor, durch üble Tricks und Machenschaften diese Firma zu schlucken. Rebecca ruft eine Dringlichkeitssitzung des Vorstands ihres Konzerns ein und will sie über Robins Machenschaften aufklären, als Robin auftaucht und ihr einen Heiratsantrag macht. Rebecca nimmt ihn an.

Robin Colcord Roger Rees
Postminister Anthony Frank (War zu dieser Zeit wirklich der US-Postminister)
 
Regie James Burrows


194. Der Heiratsantrag (2/2) (Cry Harder, Part II) [8.26]


Der Konzern, dem das Cheers gehört, verkauft Sam als Dank dafür, dass er ihnen den Industriespion Robin Colcord ausgeliefert hat, das Cheers für 58 Cent.

Robin Colcord hat seiner Freundin Rebecca endlich einen Heiratsantrag gemacht. Aber nach einer Anzeige von Sam, ist er wegen Industriespionage festgenommen worden. Der Aufsichtsratvorsitzende des Konzerns will sich bei Sam bedanken, dass er ihnen Colcord ausgeliefert hat. Er bietet ihm das Cheers für einen Sonderpreis von einem Dollar an. Doch nicht einmal den kann Sam aufbringen. Aber der Manager akzeptiert auch die mit Müh' und Not zusammengeliehenen 58 Cent und somit ist Sam wieder stolzer Besitzer des Cheers. Rebecca ist stinkwütend auf Sam. Als dann noch Agenten vom FBI auftauchen, die erzählen, dass Robin ausser Landes geflüchtet ist, bricht für Rebecca eine Welt zusammen. Erst der ersehnte Heiratsantrag, dann wird sie sitzengelassen und verliert auch noch ihren Job.

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


Folgen der neunten Staffel


195. Ein süsses Geheimnis (Love is a Really, Really Perfectly Okay Thing) [9.01]


Sam hat es endlich geschafft und mit Rebecca geschlafen. Doch er erzählt niemandem davon und macht ein süsses Geheimnis daraus - ganz Gentleman.

Sam hat es endlich geschafft. Er hat Rebecca "flachgelegt". Kurz nachdem es passiert ist, taucht Robin unvermutet wieder auf, den alle schon ausser Landes wähnten. Ihm gegenüber beteuert Rebecca, dass nichts zwischen Sam und ihr passiert ist. Und Sam stimmt ihr zu. Auch seinen Freunden im Cheers erzählt er nicht, dass er endlich mit Rebecca geschlafen hat. Rebecca glaubt, dass er deshalb nichts sagt, weil sie vielleicht nicht gut genug im Bett war. Doch als Sam ihr schliesslich anvertraut, dass er es aus Anständigkeit nicht getan habe, um ihre Freundschaft nicht zu gefährden, ist Rebecca gerührt und erlaubt ihm jetzt, die frohe Kunde in alle Welt zu verbreiten. Doch nun glaubt Sam natürlich kein Mensch mehr.

Robin Colcord Roger Rees
Berry Eric Christmas
 
Regie James Burrows


196. Spiel, Korb und Sieg fürs Cheers (Cheers Fouls Out) [9.02]


Um endlich einmal das jährliche Basketballspiel gegen Garys Old Tavern zu gewinnen, heuert Sam den Basketballstar Kevin McHale an.

Das grosse jährliche Basketballspiel steht wieder vor der Tür: Cheers gegen Garys Old Tavern. Da das Cheers noch nie gewonnen hat, will Sam für dieses Jahr Kevin McHale, einen Basketball-Star der Celtics anheuern. Er kann ihn aber nur unter dem Vorwand überreden, dass das Spiel zu einem wohltätigen Zweck stattfindet. Der Schwindel fliegt natürlich auf, und Kevin will nun nicht mehr mitspielen. Sam kann ihn dennoch breitschlagen, unter der Bedingung, dass der Wettsieg von 5000 Dollar im Falle eines Sieges an ein Waisenhaus geht. Dank Kevin gewinnt das Cheers das Spiel ohne Probleme. Durch einen miesen Trick gelingt es Gary jedoch, sich die 5000 Dollar zu erschwindeln und steht nun als Held da, indem er selbstlos das Geld dem Waisenhaus spendet. Wieder einmal ist das Cheers auf der Verliererseite.

Robin Colcord Roger Rees
Kevin McHale Kevin McHale (der US-Basketballstar spielt sich selbst)
Gary Joel Polis
 
Regie James Burrows


197. Rebecca, steh uns bei! (Rebecca Redux) [9.03]


Sam wird die Arbeit im Cheers zuviel, und er bietet Rebecca den Job als Geschäftsführerin an. Als sie das Angebot ablehnt, stellt er einen gewissen Earl ein. Der ist sofort bei allen sehr beliebt.

Sam ist in Schwierigkeiten. Seitdem er das Cheers wieder besitzt und Rebecca gekündigt hat, geht es drunter und drüber. Da ihm die Sache über den Kopf wächst, bietet er Rebecca den Job als Geschäftsführerin an, um so etwas Ordnung in seinen Laden zu bekommen. Leider muss er erfahren, dass sie bereits einen neuen Job hat und zwar angeblich einen sehr guten "in der Werbebranche". Also stellt Sam einen anderen Geschäftsführer ein, einen gewissen Earl. Der kann alles, macht alles und wird von allen sofort ins Herz geschlossen. Was Rebecca Sam verschwiegen hat, ist, dass ihr Job alles andere als Zuckerschlecken ist. Sie muss auf einer Auto-Show Vorführungen für ein neuartiges Poliermittel machen. Als sie mal wieder kurz vor der Vorführung vor einem Nervenzusammenbruch steht, kommt Sam vorbei, erfasst die Lage und erklärt sich bereit, sie wieder im Cheers aufzunehmen. Nun befindet Sam sich in einer kniffligen Situation, da er ja bereits einen Geschäftsführer hat.

Robin Colcord Roger Rees
Earl Brian Clark
 
Regie James Burrows


198. Ruhm ist vergänglich (Where Nobody Knows Your Name) [9.04]


Zu Rebeccas Ärger wird Jeanne-Marie Beaulieu, ihre Rivalin um Robin Colcords Gunst, von den Massenmedien als die "mysteriöse Frau" hochgejubelt, für die Robin sein Vermögen und seine Freiheit opferte.

Die Medien zeigen grosses Interesse an Robin Colcord, nachdem ein Gerücht über ihn aufgetaucht ist: Es heisst, er habe sein Vermögen und seine Freiheit wegen einer heimlichen Liebschaft aufgegeben. Rebecca, die sich angesprochen fühlt, kriegt es mit der Angst zu tun und fürchtet, die Boulevardpresse könne über sie herfallen, wenn sie erstmal herausgefunden habe, wer sie ist. Aber es kommt anders als sie denkt. Jeanne-Marie Beaulieu, Robins "Verhältnis" aus dem französischen Konsulat, gibt sich als die "mysteriöse Frau" zu erkennen. Entgegen allen Erwartungen wird sie nicht in den Dreck gezogen, sondern von den Massenmedien hochgejubelt. Rebecca ärgert dies masslos, und sie beschliesst, sich nun ihrerseits zu outen. Doch die erwartete Reaktion bleibt aus, und Rebecca muss weiterhin ein Dasein in der Bedeutungslosigkeit führen.

Regie James Burrows


199. Mamas Liebling (Ma Always Liked You Better) [9.05]


Nachdem Cliff sich geweigert hat, seine Mutter bei sich wohnen zu lassen, zieht sie bei Woody ein und nimmt ihn unter ihre Fittiche. Schon bald ist Woody so abhängig von Mrs. Clavin, dass er sie nicht mehr hergeben mag.

Als Cliffs Mutter ihren Besuch in der Stadt ankündigt, gerät Cliff in Panik. Nun da er sich endlich von seiner Mutter emanzipiert hat, will er auf keinen Fall zulassen, dass sie sich wieder in sein Leben einmischt. Mrs. Clavin hat jedoch ihre eigenen Pläne, sie will bei Cliff einziehen und ist sehr schockiert, als Cliff ihr erzählt, dass er ihr ein Hotelzimmer besorgt hat. Aus Protest will sie in einem Karton auf der Strasse übernachten. Woody hat Mitleid und bietet ihr an, bei ihm zu wohnen. Mrs. Clavin nimmt dieses Angebot an und nimmt Woody unter ihre Fittiche. Cliff wird eifersüchtig und will nun doch, dass seine Mutter bei ihm wohnt. Doch inzwischen hat Mrs. Clavin Woody so abhängig von sich gemacht, dass er sie nicht mehr hergeben will. Es kommt zu einem Streit zwischen Cliff und Woody über die Rechte an der Mutter.

Esther Clavin Frances Sternhagen (bek. aus den Stephen King-Verfilmungen "Labor des Schreckens" und "Schöne Neue Zeit")
 
Regie James Burrows


200. Norm als Bürgerrechtler (Grease) [9.06]


Norm wird zum Bürgerrechtler, um zu verhindern, dass sein Zweitstammlokal, das "Hungry Heifer", abgerissen wird.

Als Norm erfährt, dass sein bevorzugtes Restaurant, das "Hungry Heifer", abgerissen werden soll, startet er eine Unterschriftenaktion, um dies zu verhindern. Tatsächlich wird seine Mühe belohnt: Das "Hungry Heifer" wird unter Denkmalschutz gestellt. Dem Besitzer, der bereits einen Vertrag mit einer Baufirma geschlossen hat, missfällt dies, und er setzt die ehemalige Fettschwemme in Brand

Sid Nelson Sheldon Leonard
 
Regie James Burrows


201. Dumm ist, wer Dummes tut (Breaking in is Hard to Do) [9.07]


Frasier und Lilith sorgen sich um ihren Sohn, der nur durchschnittlicher intelligent ist. Sie fühlen sich schuldig daran, da sie nicht genug Zeit mit ihrem Kind verbracht haben und nehmen sich vor, dies zu ändern.

Lilith und Frasier sind sehr besorgt, als sich herausstellt, dass ihr Sohn Frederick nur durchschnittlich intelligent ist. Sie machen sich Vorwürfe, ihn bei einem Kindermädchen gelassen und zuwenig Zeit mit ihm verbracht zu haben. Das soll von nun an anders werden. Lilith und Frasier streiten sich, wer in Zukunft zu Hause bei dem Kind bleiben soll. Lilith erklärt sich schliesslich bereit, zuhause ihren Mutterpflichten nachzukommen. Doch schon nach ein paar Tagen übernimmt Frasier die Pflichten der Kinderaufzucht, da er sich um das seelische Gleichgewicht seines Sohnes und um die Gesundheit von Lilith sorgt. Er hingegen muss um sein Leben fürchten, als Lilith erfährt, dass er den ganzen Tag mit seinem Sohn im Cheers war. Währenddessen plant Rebecca ein intimes Beisammensein mit Robin im Gefängnis.

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


202. Der böse Nachbar Sam (Bad Neighbor Sam) [9.08]


Der Erfolgsgastronom John A. Hill kauft das Melvilles über dem Cheers und macht es zu einem Szene-Treff für Yuppies. Konflikte mit Sam bleiben nicht aus.

Rebecca hat Manhattans Erfolgsgastronom John A. Hill dazu gebracht, das Melvilles über dem Cheers zu kaufen. Sie verspricht sich davon neue Kundschaft fürs Cheers. Genau das tritt auch ein. Das Melvilles entwickelt sich zum absoluten Szene-Treff. Doch die Gäste sind lauter Yuppies, die sich überhaupt nicht mit den Gästen des Cheers vertragen. Ausserdem fungiert das Cheers als Wartehalle für das Melvilles. Das missfällt Sam sehr, zudem er den arroganten Hill überhaupt nicht leiden kann. Der Streit zwischen den beiden eskaliert. Sam verbietet den Besuchern des Melvilles das Benutzen seiner Treppe, und Hill mauert im Cheers den Zugang zu den Toiletten zu. Und das ist nur der Anfang.

John Allen Hill Keene Curtis
Tom Babson Thomas W. Babson
 
Regie James Burrows


203. Eine hochoffizielle Lüge (Veggie-Boyd) [9.09]


Woody wirbt in einem Werbespot für einen neuen Gemüsedrink. Als er bei der Premierenfeier seines Spots das Getränk das erste Mal probiert, ist er entsetzt. Das Zeug ist ungeniessbar, was bedeutet, dass er die ganze amerikanische Nation angelogen hat.

Woody ist schrecklich aufgeregt. Er soll die Hauptrolle in einem Werbespot spielen. In diesem mimt er einen Barkeeper, der ein neues Getränk, nämlich "Veggie Boy", einen Gemüsedrink, anpreisen soll. Die Dreharbeiten funktionieren reibungslos, der Spot ist im Kasten. Auf der im Cheers inszenierten "Premieren-Feier" seines Werbespots kommt es jedoch zur Katastrophe. Woody probiert zum erstenmal in seinem Leben "Veggie Boy" und muss zu seinem Entsetzen feststellen, dass das Getränk ungeniessbar ist. Im selben Moment wird der Werbespot auf allen Kanälen des amerikanischen Fernsehens ausgestrahlt. Da Lügen laut Woodys Mutter zu den sieben Todsünden gehört, macht Woody sich bittere Vorwürfe. Erst eine Therapie bei Frasier kann Woody vor dem Wahnsinn bewahren.

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


204. Die Kreditkarte (Norm and Cliff's Excellent Adventure) [9.10]


Norm und Cliff spielen Frasier einen Streich: Sie melden seine Kreditkarte als gestohlen, woraufhin sie gesperrt wird. Als Frasier im Cheers damit bezahlen will, blamiert er sich vor seinen Kollegen.

Frasier hat einige seiner Psychiaterkollegen ins Cheers eingeladen. Um sich vor ihnen etwas aufzuspielen, bestellt er Champagner und zückt seine goldene Kreditkarte. Norm und Cliff wollen Frasier einen Streich spielen und melden bei der Kreditkartengesellschaft Frasiers Karte als gestohlen. Natürlich wird die Karte nun nicht mehr akzeptiert, als Sam seinerseits bei dem Unternehmen anruft. Und damit nicht genug: Sam bekommt den Auftrag, die Karte durch Zerschneiden ungültig zu machen. Das treibt Frasier an den Rand des Nervenzusammenbruchs, und es kommt zu einem sehr ernsthaftem Streit zwischen Frasier und Sam, woraufhin Frasier wutschnaubend das Lokal verlässt. Norm und Cliff müssen nun in den sauren Apfel beissen und Frasier ihr schändliches Treiben gestehen.

Regie James Burrows


205. Der Franzose (Woody Interruptus) [9.11]


Nach einem einjährigen Aufenthalt in Paris kommt Woodys Freundin Kelly zurück. Zu Woodys Betrüben, wird sie von dem smarten Franzosen Henri begleitet. Woody sucht nach einer Möglichkeit, sich Kellys Liebe zu versichern.

Woodys Freundin Kelly kommt nach einem einjährigen Aufenthalt in Paris aus Europa zurück. Doch leider wird die Wiedersehensfreude getrübt, denn Kelly kommt in Begleitung des smarten Franzosen Henri, der keinen Hehl daraus macht, dass er auf Kelly scharf ist. Woody, der Kelly nicht verlieren will, sinnt auf eine Möglichkeit, ihre Liebe für immer zu gewinnen. Sam rät ihm, endlich mit ihr zu schlafen. Woody nimmt sich den Rat zu Herzen und mietet ein Zimmer im Motel. Als die Sache zwischen den beiden gerade ernst wird, steht Carla vor der Tür und beschwört die beiden, mit dem Sex noch zu warten. Sie erzählt ihnen die rührselige Geschichte, dass sie in diesem Motel mit 16 Jahren geschwängert wurde und ihr ganzes Leben darunter gelitten hat. Woody und Kelly sind tief beeindruckt und verlassen das Motel so schnell sie können. Sehr zur Freude von Carla, die sich nun in dem freigewordenem Zimmer mit Henri vergnügt.

Henri Fourchette Anthony Cistaro
 
Regie James Burrows


206. Das Familientreffen (Honor Thy Mother) [9.12]


Sam hat wieder einmal allen Grund, an Woodys Verstand zu zweifeln. Auch Carlas Nerven sind arg strapaziert: Ihre Mutter versucht mit allen Mitteln, sie zu alten Familientraditionen zu bekehren.

Woody hatte die glänzende Idee, das Cheers vom Fremdenverkehrsverband in das Bostoner Gutscheinheft aufnehmen zu lassen. Sam kann sich allerdings nur schwer beherrschen, als er von dieser "Glanztat" hört, denn nun ist das Cheers Anlaufstelle für jede Art von durchreisenden Taugenichtsen und Schmarotzern. Auch Carla ist der Verzweiflung nahe: Ihre Mutter versucht mit allen Mitteln, sie zur Einhaltung obskurer Familientraditionen zu zwingen. Um ihre Tochter zu den alten Werten zu bekehren, scheut Mama Lozupone vor keinem Trick zurück

John Allen Hill Keene Curtis
Mama Lozupone Sada Thompson
Gino Tortelli Josh Lazoff
 
Regie James Burrows


207. Wer anderen eine Grube gräbt (Achilles Hill) [9.13]


Um dem ewig gelassen wirkenden John Hill endlich mal eins auszuwischen, verabredet Sam sich mit dessen Tochter Pamela. Doch auch diese Provokation hat nicht den gewünschten Erfolg

Sam liegt wieder einmal mit John Hill im Clinch, weil er vergessen hat, ihm pünktlich die Miete für den Billardraum und die Toiletten zu bezahlen. Am meisten fuchst es Sam, dass John trotz allem immer völlig gelassen bleibt und nie die Ruhe verliert. Also beschliesst Sam, seinen Widersacher mal richtig aus der Reserve zu locken: Er verabredet sich mit Johns Tochter Pamela und will mit ihr ein gemeinsames Wochenende verbringen. Als John auch angesichts dieser Provokation noch nicht einmal mit der Wimper zuckt, verliert nicht etwa Sam die Lust, sondern Pamela

Robin Colcord Roger Rees
John Allen Hill Keene Curtis
Pamela Hill Valerie Mahaffey
 
Regie James Burrows


208. Rebeccas Hochzeit (1/2) (Days of Wine and Neuroses, Part I) [9.14]


Robin Colcord soll entlassen werden und teilt Rebecca brieflich mit, dass er sie so schnell wie möglich heiraten will. Angesichts der bevorstehenden Erfüllung ihres Lebenstraumes gehen mit Rebecca seltsame Dinge vor

Robin Colcord wird in Bälde aus dem Gefängnis entlassen und teilt Rebecca brieflich mit, dass er beabsichtigt, sie so schnell wie möglich zu heiraten. Angesichts der unmittelbar bevorstehenden Erfüllung ihres Lebenstraumes gerät Rebecca in helle Aufregung, von der sich auch die Besatzung des Cheers anstecken lässt. Man richtet eine Party für die angehende Braut aus, bei der der Champagner in Strömen fliesst. Schnell ist Rebecca betrunken und wird in diesem Zustand plötzlich schwer melancholisch. Als der besorgte Sam sie am nächsten Tag besucht, empfängt die immer noch betrunkene Rebecca ihn mit einem erstaunlichen Geständnis

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


209. Rebeccas Hochzeit (2/2) (Wedding Bell Blues, Part II) [9.15]


Die wieder nüchterne Rebecca hat jede Erinnerung an ihr Geständnis, dass sie Robin gar nicht liebt, verloren. Sam ist verzweifelt

Wieder ausgenüchtert kann Rebecca sich an nichts mehr erinnern. Sam ist verzweifelt, weil sie sogar ihr Geständnis, dass sie Robin gar nicht liebt, vergessen hat. Für Sam beginnt nun ein Rennen gegen die Zeit: Der Hochzeitstermin rückt immer näher, und Sam zieht alle Register, um Rebeccas Erinnerungsvermögen auf die Sprünge zu helfen. Als nichts zu fruchten scheint und Robin und Rebecca bereits vor dem Traualtar stehen, unternimmt Sam einen letzten, verzweifelten Versuch

Robin Colcord Roger Rees
Bobby Hatfield Bobby Hatfield (Sänger der "Righteous Brothers")
 
Regie James Burrows


210. Lieber schwul als heiraten (I'm Gonna Get My Act Together and Stick it in Your Face) [9.16]


Sam hat Angst, dass Rebecca ihn heiraten will und um dies zu verhindern tut er so, als ob er schwul ist.

Rebecca steckt in der Krise. Sie hat sich in ihrem Hochzeitskleid zwei Tage lang ins Sams Büro verbarrikadiert, weil sie mal wieder beschlossen hat, Robin Colcord nicht zu heiraten. Danach fliegt sie zu ihren Eltern nach San Diego. Als sie auch nach zwei Wochen noch nicht wieder im Cheers auftaucht, hinterlässt Sam freundschaftliche Nachrichten auf ihrem Anrufbeantworter. Als Rebecca ihre Rückkehr ankündigt und Sam um ein Gespräch bittet, taucht das Gerücht auf, dass Rebecca Sam heiraten will. In seiner Panik hat Sam seinen Freund Leon gebeten auf ein bestimmtes Zeichen hin aufzutauchen und so zu tun, als ob sie beide schwul sind. Aber Rebecca will gar nicht heiraten, sondern von Sam das Cheers zurückkaufen. Doch das verabredete Zeichen ist bereits gegeben und nun bleibt Sam nichts anderes mehr übrig als den "Schwulen" konsequent zu Ende zu spielen.

Robin Colcord Roger Rees
 
Regie James Burrows


211. Nur einmal pro Jahr (Sam Time, Next Year) [9.17]


Jedes Jahr am Valentinstag trifft sich Sam mit Lauren in einer Skihütte in Vermont, um mit ihr eine heisse Nacht zu verbringen. Doch dieses Jahr widerfährt Sam ein bedauerliches Missgeschick.

Es ist Valentinstag und seit 20 Jahren Tradition für Sam, sich mit Lauren zu treffen und mit ihr am Tag der Liebe eine heisse Nacht zu verbringen. Doch dieses Jahr ereilt Sam ein bedauerliches Missgeschick. Er rutscht auf der spiegelglatten Treppe des Cheers aus und verrenkt sich die Wirbelsäule, was seine Bewegungsmöglichkeiten natürlich extrem einschränkt. Trotzdem lässt sich Sam von Woody zu der Skihütte nach Vermont fahren, wo sein alljährliches Treffen mit Lauren stattfindet. Er spielt ihr zunächst den völlig Gesunden vor, kann das aber aufgrund seiner starken Schmerzen nicht lange durchhalten. Um Laurens stürmischen Umarmungsversuchen zu entgehen, gesteht Sam ihr schliesslich seine Verletzung. Doch Lauren ist keineswegs betrübt darüber, denn auf diese Weise kann sie den Mann, mit dem sie seit 20 Jahren heisse Nächte verbringt, auch mal persönlich kennenlernen.

Lauren Hudson Barbara Feldon
 
Regie James Burrows


212. Der Immobilienkrieg (Crash of the Titans) [9.18]


Rebecca will das Cheers kaufen und hat John Hill, den Besitzer des Gebäudes, überredet, ihr schon mal die Herren- und die Damentoilette sowie das Billardzimmer zu verkaufen. Sam will nun seinerseits von John Hill die Räume kaufen. Es entbrennt ein erbitterter Immobilienkrieg.

Rebecca hat sich in den Kopf gesetzt, das Cheers zu kaufen. Zu diesem Zweck hat sie bereits 25'000 Dollar beiseite gelegt. Doch Sam nimmt sie nicht ernst und macht sich über sie lustig. Die Dinge nehmen eine andere Wendung, als John Hill, der Besitzer des Gebäudes, Sam verkündet, er wolle Rebecca das Billardzimmer sowie die Herren- und die Damentoilette des Cheers verkaufen. Sam, der befürchtet, Rebecca könne auf diese Weise langsam wieder die Herrschaft über das Cheers gewinnen, schlägt John Hill seinerseits vor, die Räume an ihn zu verkaufen. Hill, der nun zwei potentielle Kunden hat, nutzt die Situation aus und spielt die beiden gegeneinander aus. Sam und Rebecca buhlen um seine Gunst und tun alles für ihn. Doch schliesslich besinnen sich die beiden auf ihre langjährige Freundschaft, und der Immobilienkrieg nimmt eine überraschende Wende.

John Allen Hill Keene Curtis
 
Regie James Burrows


213. Alle Macht den Frauen (It's a Wonderful Wife) [9.19]


Norms fröhliche Stunden im Cheers haben ein Ende, als seine Frau Vera im Restaurant über dem Cheers einen Job bekommt.

Während im Cheers eine Geburtstagsparty für Frasier organisiert wird, kommt Norm mit schlechten Neuigkeiten: Seine Frau Vera hat ihren Job verloren. Rebecca besorgt Vera einen Job als Garderobiere in Johns Feinschmeckerlokal über dem Cheers. Doch das bedeutet das Ende von Norms fröhlichen Stunden im Cheers. Er kann es nicht ertragen, seine Frau ständig über sich zu wissen. Glücklicherweise dauert Norms Leid nicht lange, denn John entlässt Vera, da sie die ganze Zeit nur auf dem Boden gekauert hat, um durch ein Astloch in die Bar zu spähen.

John Allen Hill Keene Curtis
Henri Fourchette Anthony Cistaro
 
Regie James Burrows


214. Chili im Cheers (Cheers Has Chili) [9.20]


Rebecca macht aus dem Billardzimmer des Cheers einen Teesalon, was Sam überhaupt nicht passt. Rebecca wettet mit ihm, dass sie 500 Dollar pro Abend verdienen wird. Sam hält dagegen.

Als Sam von einem verlängerten Wochenende wiederkommt, erwartet ihn im Cheers eine Überraschung. Rebecca hat das Billardzimmer umgebaut und einen Teesalon daraus gemacht. Sam findet diese Idee völlig idiotisch und befürchtet, dass ihm nun die Gewinne, die er mit dem Billardtisch gemacht hat, flöten gehen. Rebecca wettet mit ihm, dass sie 500 Dollar pro Abend einnehmen kann. Sam, der sie wie immer nicht ernst nimmt, lässt sich gerne auf die Wette ein. Zunächst scheint es so, als ob Sam die Wette gewinnen würde. Rebeccas Geschäft läuft miserabel. Doch dann kocht Woody nach einem alten Familienrezept Chili, und das ist so gut, dass jeder davon essen will. Rebecca fängt an, das Chili in ihrem Teesalon zu verkaufen. Und auf einmal boomt das Geschäft. Nun muss sich Sam etwas einfallen lassen

Regie James Burrows


215. Die beste Kellnerin von Boston (Carla Loves Clavin) [9.21]


Carla will unbedingt die Wahl zur besten Kellnerin von Boston gewinnen. Als sie erfährt, dass Cliff Clavin einer der Juroren ist, schmeichelt sie sich bei ihm ein. Und Cliff nutzt die Situation schamlos aus.

Wie jedes Jahr wird wieder die beste Kellnerin von Boston gewählt und diesmal findet die Wahl im Cheers statt. Alle Gäste sind hocherfreut, nur Sam ist enttäuscht. Dieses Jahr wird Schnelligkeit, Tüchtigkeit, Gedächtnis und Freundlichkeit bewertet und nicht wie in früheren Jahren Aussehen und Oberweite der Kandidatinnen. Carla setzt alles dran, den ersten Preis zu gewinnen: Ein nagelneues, rotes Cabrio. Durch Zufall entdeckt sie, dass einer der Juroren Cliff Clavin ist. Daher versucht sie, wenn auch äusserst widerwillig, sich bei ihm einzuschmeicheln, und Cliff nutzt die Situation schamlos aus. Als sich kurz vor der Wahl herausstellt, dass das ein übler Trick von Cliff gewesen ist, hängt sein Leben nur noch an einem seidenen Faden.

Regie James Burrows


216. Alles Glückssache (Pitch it Again, Sam) [9.22]


Sam bekommt die Chance, noch einmal gegen seinen alten Widersacher Dutch Kinkaid Baseball zu spielen und zu gewinnen, doch dann appelliert der Enkel von Dutch an sein Herz.

Dutch Kincaid, ein bekannter Baseballstar und Bekannter von Sam, taucht im Cheers auf. Ihm zu Ehren wird der Dutch Kincaid-Tag veranstaltet, und er möchte Sam einladen, an diesem Tag gegen ihn Baseball zu spielen. Die beiden haben früher schon oft gegeneinander gespielt, und Sam erhält die einmalige Chance seinen alten Widersacher endlich einmal auszutricksen. Doch kurz vor dem Spiel taucht der Enkel von Dutch auf und jammert Sam vor, dass er soviel von den berühmten Homeruns seines Grossvaters gehört, aber noch nie einen live miterlebt habe. Sams Herz wird ganz weich. Und tatsächlich erwischt Dutch den dritten Ball voll, und es kommt zu dem berühmten Homerun. Cliff, Norm und Carla sind enttäuscht von Sam. Doch der beteuert, dass er es nur dem lieben Jungen zum Gefallen getan hat. Wie sich dann allerdings herausstellt, war der Kleine der Sohn von Kincaids Manager.

Dutch Kincaid Michael Fairman
Rick Caspar Henry Woronicz
 
Regie James Burrows


217. Ein schwerer Verlust (Rat Girl) [9.23]


Lilith hat einen schweren Verlust zu beklagen: Ihre Lieblings-Laborratte ist gestorben.

Grosse Trauer im Hause Crane: Whitney, die Lieblings-Laborratte von Lilith, ist gestorben. Frasier nimmt die Trauer seiner Frau nicht allzu ernst, bis er entsetzt feststellen muss, dass sie den Leichnam des toten Tieres in ihrer Handtasche mit sich herumträgt. Als er sich entschliesst, die tote Ratte in die Mülltonne zu schmeissen, provoziert er damit einen riesen Ehekrach. Daraufhin muss er mehrere Nächte im Cheers verbringen. Erst nach endlosen psychologischen Diskussionen vertragen sich die beiden Eheleute wieder.

Dr. Lilith Sternin-Crane Bebe Neuwirth
sowie Beth Toussaint (bek. aus den Serien "Dallas" und "Savannah")
 
Regie James Burrows


218. Babysitter Sam (Home Malone) [9.24]


Sam erlebt einen Horror-Abend als Babysitter des kleinen Sohns von Frasier und Lilith.

Frasier und Lilith brauchen dringend einen Babysitter für ihren kleinen Sohn Frederick. Da alle ihre Freunde keine Zeit haben, müssen sie sich mit Sam begnügen. Überraschenderweise kann Sam hervorragend mit Kindern umgehen. Doch leider ist der kleine Frederick ein besonders eigenwilliges Exemplar seiner Spezies und spielt dem armen Sam übel mit. So sorgt der Kleine zuerst einmal dafür, dass Sam aus der Wohnung ausgesperrt wird. Und das ist nur Anfang von Sams Problemen

Kelly Gains Jackie Swanson
Henri Fourchette Anthony Cistaro
 
Regie James Burrows


219. Vater werden ist doch schwer (Uncle Sam Wants You) [9.25]


Sam ist ganz verrückt nach dem kleinen Frederick. Das bringt ihn auf die Idee, selber ein Kind in die Welt zu setzen. Also macht er sich auf die Suche nach einer gebärwilligen Frau.

Sam ist ganz begeistert von Frederick, dem kleinen Sohn von Lilith und Frasier. Er überhäuft das Kind mit Geschenken, und seine ständigen Besuche und das Getue um Frederick gehen Frasier und Lilith gehörig auf die Nerven. Also redet Frasier ein ernstes Wort mit Sam. Das gibt Sam zu denken, und er kommt schliesslich auf die Lösung: Er will auch ein Baby haben. Also macht Sam sich auf die Suche nach einer gebärwilligen Frau, die ihm ein Kind schenkt. Unter seinen Bekannten muss doch eine zu finden sein. Doch die Frauen, bei denen er es versucht, finden es gar nicht komisch, als lebender Brutkasten zu fungieren. Da erscheint Sam im Traum Elvis und rät ihm, es mit Rebecca zu versuchen.

Robin Colcord Roger Rees
Elvis Peta Wilcox
Paul Paul Wilson
 
Regie James Burrows


Folgen der zehnten Staffel


220. Zeugung mit Hindernissen (Baby Balk) [10.01]


Rebecca und Sam haben sich entschlossen, gemeinsam ein Baby zu zeugen. Doch der Akt an sich macht ihnen Schwierigkeiten. Die rechte Stimmung kommt angesichts der grossen Aufgabe nicht auf. Sie holen sich psychologischen Rat bei Frasier und Lilith.

Der Entschluss von Sam und Rebecca steht endgültig fest: Sie wollen ein Baby haben. Um die Zeugung zu vollziehen, begeben sich die beiden in Rebeccas Apartment. Doch die rechte Stimmung kommt angesichts der grossen Aufgabe, die sie sich gestellt haben, nicht auf. Also flüchtet Sam zurück ins Cheers und fragt Frasier um Rat. Der empfiehlt ihm, bei der ganzen Sache nicht an das Baby, sondern nur an Sex und Lust zu denken. Währenddessen ruft Rebecca Lilith an und bittet sie ihrerseits um Rat. Diese behauptet natürlich wie immer das Gegenteil von Frasier und rät Rebecca, kühl zu bleiben und Sam immer wieder an das Baby zu erinnern. Mit derlei psychologischen Ratschlägen ausgerüstet, versuchen es die beiden noch einmal. Das kann natürlich nur schiefgehen.

Regie James Burrows


221. Der Club der harten Männer (Get Your Kicks on Route 666) [10.02]


Frasier, Sam, Norm und Cliff machen einen Ausflug in die Wildnis, um mit ihren männlichen Ur-Instinkten in Kontakt zu treten. Doch dort wird der Club der harten Männer ziemlich schnell kleinlaut.

Frasier ist neuerdings begeisterter Anhänger der neuen Männlichkeits-Bewegung und will einen Ausflug in die Natur machen, um seine Ur-Instinkte zu entdecken. Natürlich sind auch Sam, Norm und Cliff begeistert von der Idee. Gemeinsam machen sich die vier Männer auf in die Wildnis. Dort landen sie früher als ihnen lieb ist. Mitten in der einsamen Wüste, in stockfinsterer Nacht, haben sie eine Autopanne. Als dem Club der harten Männer der Ernst der Lage bewusst wird, werden sie auf einmal ganz kleinlaut. Angesichts ihres baldigen Ablebens, lassen sie ihr Leben noch einmal Revue passieren. Doch dann zeigt sich plötzlich ein Silberstreif am Horizont. Norm hat ganz in der Nähe ein Luxushotel entdeckt.

Frankie Anthony Addabo
 
Regie James Burrows


222. Madame Carla (Madame LaCarla) [10.03]


Die Wahrsagerin Madame Lazora macht Carla zu ihrer Nachfolgerin. Obwohl Carla über keinerlei mediale Fähigkeiten verfügt, macht sie den Gästen im Cheers obskure Prophezeiungen, um an das nicht unbeträchtliche Honorar zu kommen.

Carla ist sehr verunsichert, als sie von ihrer langjährigen spirituellen Beraterin Madame Lazora zur Nachfolgerin erkoren wird. Madame Lazora ist nämlich der Meinung, dass Carla über hellseherische Fähigkeiten verfüge. Und tatsächlich wird Carla bald vom Geist einer gewissen "Prinzessin Katja" in Besitz genommen und macht den Gästen im Cheers obskure Prophezeiungen. Als sich die Weissagungen sämtlich als völlig unzutreffend herausstellen, gesteht Carla, dass sie ihre "Besessenheit" nur gespielt habe, um in den Besitz des nicht unbeträchtlichen "Weissagungs-Honorars" zu kommen. Auch Madame Lazora beichtet Carla in einem Anfall von Ehrlichkeit, dass sie ihren Beruf all die Jahre nur aus diesem Grund ausgeübt habe und ebensowenig über mediale Fähigkeiten verfüge. Damit bricht Carlas ganzes Weltbild zusammen.

Frankie Anthony Addabo
Madame Lazora Georgia Brown
Lee Bradken Jeffrey Richman
Bob Jim Brochu
 
Regie James Burrows


223. Schmücke dein Heim (The Norm Who Came to Dinner) [10.04]


Der kleine Sohn von Frasier und Lilith hat die Wände ihrer Wohnung beschmiert, so dass Frasier Norm zum Renovieren engagiert. Doch die Malerarbeiten enden schliesslich in einem nächtlichen Saufgelage.

Klein-Frederick hat Frasiers und Liliths Wohnungswände mit Ketchup und Senf beschmiert. Also wird der arbeitsscheue Norm direkt vom Barhocker und Bier weg zum Renovieren engagiert. Frasier nervt Norm mit besserwisserischen Malertips aus dem Fernsehratgeber "Schmücke dein Heim", steigt schliesslich selber auf die Leiter und fällt herunter - genau auf Norm. Daraufhin liegt Norm bewegungslos bei seinem schuldbewussten Arbeitgeber auf dem Sofa und lässt sich von vorne bis hinten bedienen. Damit keine Langeweile aufkommt, gesellen sich seine Freunde aus dem Cheers zu ihm und bringen ein Fass Bier mit. Die Nacht artet in ein Saufgelage aus. Lilith wird durch die fröhlichen Zechlieder aus dem Schlaf gerissen und rastet völlig aus. Sie stellt Frasier vor die Alternative: entweder schmeisst er die Horde aus dem Haus, oder sie macht sich zur Witwe und erschiesst ihn.

Paul Paul Wilson
Pete Peter Schreiner
Phil Philip Perlman
Martha Tamara Mark
 
Regie James Burrows


224. Das Muttersöhnchen (Ma's Little Maggie) [10.05]


Während Rebecca mit allen Mitteln versucht, Sams Fruchtbarkeit auf die Sprünge zu helfen, will Cliffs Mutter unbedingt, dass ihr Sohn das wandelnde Lexikon Maggie ehelicht. Aber diesmal geht die alte Dame zu weit

Rebecca ist immer noch nicht schwanger. Um ihrem und Sams innigem Kinderwunsch möglichst schnell zum Erfolg zu verhelfen, studiert Rebecca fleissig einschlägige Fachliteratur und kommt zu dem Schluss, dass Sams Zeugungskraft durch falsche Lebensweise und vor allem durch zu warme Unterwäsche beeinträchtigt ist. Sie verpasst ihm Spezialunterhosen mit einer Kühlflüssigkeit. Dementsprechend frostig ist Sams Stimmung. Cliff erwartet seine Freundin Maggie aus Kanada und steht vor einem Problem. Wie soll er seiner Mutter begreiflich machen, dass es noch eine andere Frau in seinem Leben gibt? Überraschenderweise taut seine anfangs äusserst reservierte Mutter schnell auf, als sie feststellt, dass Maggie über ein beachtliches enzyklopädisches Wissen verfügt. Als Cliff im "Cheers" einmal kurz auf die Toilette muss, gibt seine Mutter kurzerhand und ohne sein Wissen seine bevorstehende Vermählung mit Maggie bekannt!

Esther Clavin Frances Sternhagen (bek. aus den Stephen King-Verfilmungen "Labor des Schreckens" und "Schöne Neue Zeit")
Maggie Annie Golden
Paul Paul Wilson


225. Kindersegen (Unplanned Parenthood) [10.06]


Unsicher, ob sie wirklich die geborenen Eltern sind, erklären sich Rebecca und Sam bereit, eine Nacht auf Carlas sieben Kinder aufzupassen.

Rebecca und Sam sind wild entschlossen, ein Kind zu zeugen, obwohl ihr Plan im "Cheers" auf sittliche Entrüstung stösst, weil die beiden nicht gewillt sind, zu heiraten. Rebecca ist sich nicht sicher, ob sie eine gute Mutter sein wird und beschliesst, ein Probe-Babysitting durchzuziehen. Carla ist begeistert, als sie ihre sieben Kinder für eine Nacht bei Rebecca und Sam abladen kann. Für die "Eltern in spe" wird es dagegen eine unvergessliche Erfahrung

Kelly Gaines Jackie Swanson


226. Krieg der Kneipen, Teil 5 (Bar Wars V: The Final Judgement) [10.07]


Nachdem Gary von "Gary's Old Towne Tavern" in diesem Jahr an Halloween um Waffenstillstand bittet, weil sein hoher Blutdruck ihm jede Aufregung verbietet, ersinnt Sam einen teuflischen Plan

Halloween steht vor der Tür, das Fest, an dem man sich in Amerika traditionell Streiche spielt. Im "Cheers" sinnt man daher darüber nach, wie man dem gemeinsamen Erzfeind Gary von "Gary's Old Towne Tavern" in diesem Jahr eins auswischen könnte. Doch niemand hat eine Idee. Da erscheint Gary höchstpersönlich im "Cheers" und bittet Sam um einen Waffenstillstand, da der Arzt ihm jede Art von Aufregung verboten hat. Diese Ankündigung bringt Sam auf eine teuflische Idee. Mit Hilfe eines Bekannten von Frasier und Lilith projiziert er am Halloween-Abend ein schauerliches Hologramm von Carlas Gesicht in Garys Bar. Als er kurz darauf mit seinen Freunden in der Kneipe nachsehen will, wie sein Streich angekommen ist, erleben sie eine böse Überraschung: Gary liegt tot am Boden. Natürlich sind alle darüber schockiert - bis auf Sam, der das Ganze für einen bösen Bluff von Gary hält und sich von seiner Meinung auch nicht abbringen lässt, als am nächsten Tag die Beerdigung seines Konkurrenten ansteht

Gary Robert Desiderio (der Ehemann von Judith "Wer ist hier der Boss? / Das Tenniswunder" Light ist hauptsächlich aus den Serien "Detektiv Kennedy - Nachtschicht in L.A." und "Unter der Sonne Kaliforniens" bekannt)
Matt Rick Cramer
Frederick Crane Christopher & Kevin Graves
Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman


227. Die Erbsenzähler (Where Have All The Floorboards Gone) [10.08]


Die von Cliff aufgeworfene Frage, mit wieviel Bolzen der Holzboden in der berühmten "Garden"-Sporthalle verschraubt ist, droht die Karriere der Sportlegende Kevin McHale zu beenden.

Zu Norms vierzigstem Geburtstag haben sich seine Freunde aus dem "Cheers" eine ganz besondere Überraschung ausgedacht: Kevin McHale, Star der Boston Celtics, überreicht dem Basketball-Fan Norm höchstpersönlich seine Clubjacke. Man schwelgt in alten Zeiten und rühmt die "Garden"-Sporthalle. Cliff zieht wieder mal sein enzyklopädisches Register und behauptet, der Holzboden in der Halle sei mit 2860 Bolzen verschraubt, was von Norm heftig bestritten wird. Die fundamentale Frage nach den Bolzen lässt auch Kevin McHale nicht mehr ruhig schlafen. Ausgerechnet während eines wichtigen Spiels beginnt die Sportlegende, die Bolzen auf dem Boden zu zählen

Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman
Pete Peter Schreiner
sowie Kevin und Lynn McHale (Bekannter US-Basketball-Star mit seiner Frau)


228. Rache ist süss (Head Over Hill) [10.09]


Sam will sich an John Hill rächen und engagiert Carla, um die Rache zu vollziehen. Doch die schläft mit Hill, anstatt ihn fertig zu machen. Sam ist masslos enttäuscht.

Sam kocht vor Wut. John Hill, "der Quälgeist von oben", hat ihm mal wieder den Tag versaut. John hat Sam nicht nur verboten, seine Mülltonnen zu benutzen, er hat sie sogar abgesperrt. So weiss Sam nicht mehr, wohin mit dem Abfall. Er beschliesst, sich an John zu rächen. Zu diesem Zweck engagiert er Carla, die das Herz voller Rachegedanken nach oben geht, um Hill zum Weinen zu bringen, wie sie sagt. Doch anstatt Hill fertig zu machen, geht sie mit ihm ins Bett. Als Sam davon erfährt, ist er sehr enttäuscht von Carla. Er kann einfach nicht verstehen, dass sie mit seinem ärgsten Feind geschlafen und es auch noch genossen hat. Ob die beiden sich wieder vertragen werden?

Esther Clavin Frances Sternhagen (bek. aus den Stephen King-Verfilmungen "Labor des Schreckens" und "Schöne Neue Zeit")
John Allen Hill Keene Curtis
Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman


229. Hochzeit mit Hindernissen (A French Fine Whine) [10.10]


Mit dem Argument, sein Visum sei abgelaufen und die Einwanderungsbehörde wolle ihn abschieben, bringt der Franzose Henry Kelly dazu, mit ihm eine Scheinehe einzugehen. Woody muss sich anstrengen, damit er seine Freundin nicht verliert.

Frasier leidet unter schrecklichen Kopfschmerzen. Seine Frau bedrängt ihn, es doch einmal mit alternativer Heilkunde zu versuchen. Doch Frasier sträubt sich solange gegen eine Akupunktur, bis sich herausstellt, dass Dr. Lee eine höchst attraktive Chinesin ist. Sofort unterwirft er sich bereitwillig dieser orientalischen "Quacksalberei". Der Franzose Henry, ein stadtbekannter Schürzenjäger, schleicht sich in die Beziehung von Kelly und Woody. Er gibt vor, sein Visum sei abgelaufen und die Einwanderungsbehörde wolle ihn abschieben. Kelly lässt sich daraufhin breitschlagen, eine Scheinehe mit ihm einzugehen, damit er in Amerika bleiben kann. Woody muss sich mächtig anstrengen, Kelly nicht zu verlieren.

Kelly Gaines Jackie Swanson
Henri Fourchette Anthony Cistaro
Dr. Lee Nancy Arnold
Paul Paul Wilson


230. Sams Ladehemmung (I'm Okay, You're Defective) [10.11]


Obwohl Sam und Rebecca es seit Monaten jeden Tag miteinander treiben, wird Rebecca nicht schwanger. Sie vermutet, dass Sam zeugungsunfähig ist.

Rebecca und Sam sind verzweifelt. Seit Monaten treiben sie es "wie die Karnickel", doch Rebecca ist immer noch nicht schwanger. Rebecca unterzieht sich einem Fruchtbarkeitstest, der beweist, dass mit ihr alles in Ordnung ist. Also vermutet Rebecca, dass Sam der Schuldige ist. Sam weist das selbstverständlich erbost von sich und weigert sich, seine Zeugungsfähigkeit testen zu lassen. Doch schliesslich lässt er sich überreden, zum Arzt zu gehen. Die Testergebnisse kommen in einem verschlossenen Umschlag, den Sam aber nicht aufzumachen wagt. Carla, die nicht mehr mitansehen kann, wie Sam sich quält, verbrennt den Umschlag. Und so werden die Testergebnisse wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman


231. Die Babymacher (Go Make) [10.12]


Sams und Rebeccas Plan, ein Baby zu zeugen, wird wieder einmal zurückgestellt, da ihnen klar wird, dass sie sich ja eigentlich nicht lieben.

Sam und Rebecca haben sich in ein teures Hotel zurückgezogen, um endlich das Baby zu zeugen, dass sie sich wünschen. Doch in dem Zimmer kommen den beiden ernste Bedenken, da sie sich ja bekanntlich nicht lieben. Sam malt sich aus, dass sich sein Sohn durch die mangelnde Liebe seiner Eltern zu einem schwerkriminellen Jugendlichen entwickelt, der seinem armen Vater nichts als Probleme bereitet. Und Rebecca sieht deutlich vor Augen, wie sie ihr Dasein in ärmlichen Umständen mit einem Mann fristen muss, der sie unentwegt mit billigen Flittchen betrügt. Verständlich, dass die beiden angesichts solcher Zukunftsvisionen die Zeugung ihres gemeinsamen Kindes wieder einmal verschieben.

Paul Paul Wilson
Larry Stephen Preusse


232. Elvis lebt (Don't Shoot I'm Only the Psychiatrist) [10.13]


Während Carla wie jedes Jahr auf die Erscheinung ihres Idols Elvis wartet, kümmern sich die anderen im Cheers um Frasiers Therapiegruppe.

Wie jedes Jahr an Elvis' Geburtstag wartet Carla gespannt auf das Erscheinen ihres Idols, mit dem sie fest rechnet. Sie ist davon überzeugt: Elvis lebt. Doch leider wird wieder nichts daraus. Frasier hat wieder einmal eine seiner Therapiegruppen ins Cheers mitgebracht. Da die Herren unter extremen Minderwertigkeitskomplexen leiden, hat Frasier seine Freunde im Cheers gebeten, sich nicht über sie lustig zu machen. Sie sollen sich im Gegenteil besonders nett um die Herren kümmern. Norm, Cliff und die anderen nehmen die Aufgabe mit Freude in Angriff. Schon bald haben die Männer ein gemeinsames Gesprächsthema gefunden. Frasier ist völlig begeistert von dem Erfolg der Therapiemethode, bis er herausfindet, dass er selbst das Objekt des allgemeinen Gelächters ist.

John Allen Hill Keene Curtis
Derek David A. Levy
Syd Harvey Evans
Lester Steve Nevil
Joe Michael Holden
Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman


233. Die Zombie-Oma (No Rest for the Woody) [10.14]


Woody hat einen Zweitjob als Totengräber angenommen. Schon bald zeigen sich die Auswirkungen der Doppelbelastung. Er sieht in Kellys Oma einen Zombie.

Woody und Kelly haben sich verlobt. Um den sündhaft teuren Verlobungsring bezahlen zu können, hat Woody einen Zweitjob angenommen: Er arbeitet als Totengräber auf dem Bostoner Friedhof. Schon bald ist der arme Woody durch die Doppelbelastung und den ständigen Schlafentzug völlig fertig. Das führt dazu, dass ihm einige Fehler unterlaufen. So passiert es ihm zum Beispiel, dass er bei seiner Arbeit auf dem Friedhof aus Versehen den Sarg einer gewissen Mrs. Van Der Hooven öffnet und durch deren Anblick einen furchtbaren Schock bekommt. Als Woody dann zu einer Familienparty in das luxuriöse Haus von Kellys Eltern geladen wird, um dort der strengen Grossmutter vorgestellt zu werden, bahnt sich ein Riesenskandal an. Denn Woody glaubt, dass es sich bei Kellys Grossmutter um die wiederauferstandene Mrs. Van Der Hooven handelt. Und das nicht zu Unrecht, wie sich bald herausstellt

Paul Paul Wilson
Kelly Gaines Jackie Swanson
Grossmutter Gaines Celeste Holm (bek. aus der Serie "Falcon Crest")
Mr. Gaines Richard Doyle


234. Mein Sohn, der Priester (My Son, the Father) [10.15]


Carlas Sohn Gino will Priester werden, und seine Mutter ist begeistert. Carla ist sicher, trotz all ihrer Sünden nun endlich im Besitz eines garantierten "Freifahrtscheins" für das Paradies zu sein.

Woody hat beschlossen, Komiker zu werden und hat auch schon ein abendfüllendes Programm ausgearbeitet. Doch wieder einmal weigert sich die Belegschaft des Cheers hartnäckig, ihm zuzuhören. Also will Woody in einem Comedy-Club für Nachwuchstalente sein Glück versuchen. Mehr Begeisterung als Woody erntet Gino, als er seiner Mutter Carla seinen beruflichen Zukunftswunsch offenbart: Er will Priester werden. Carla ist hocherfreut, denn sie glaubt, als Mutter eines Priesters, trotz aller Sünden, ganz bestimmt in den Himmel zu kommen. Mit diesem "Freifahrtschein" brechen für Carla goldene Zeiten an: Hemmungslos beginnt sie, alle im Cheers zu terrorisieren

John Allan Hill Keene Curtis
Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman


235. Frasiers Ex-Frau (One Hugs, the Other Doesn't) [10.16]


Frasier erkennt in dem berühmten Kinder-Idol Nanny Gee seine Ex-Frau Nanette wieder, von deren Existenz Lilith bis dato nichts wusste. Als Nanette und Frasier sich beim Wiedersehen leidenschaftlich begrüssen, wird Lilith zum Tier

Eher widerwillig besucht Frasier mit Ehefrau und Sohn ein Konzert des landesweit verehrten Kinder-Idols Nanny Gee. Seine Laune hellt sich jedoch spontan auf, als er in Nanny Gee seine Ex-Frau Nanette wiedererkennt, von der er Lilith bis dato allerdings noch nichts erzählt hatte. Lilith kann dementsprechend Frasiers Begeisterung nicht so recht teilen. Die Situation spitzt sich zu, als Nanny Gee Frasier entdeckt und ihn mitten im Konzertsaal wild umarmt und leidenschaftlich küsst. In Lilith werden plötzlich ungeahnte Seiten wach: Sie ist bereit, mit allen Mitteln um Frasier zu kämpfen

Nanny Gee Emma Thompson (die englische Schauspielerin, bek. u.a. aus der Serie "Auf Wiedersehen in Kairo" und den Filmen "Henri V.", "Im Namen des Vaters", "Wiedersehen in Howard's End", "Was vom Tage übrigbleibt", "Viel Lärm um nichts", "Carrington" - bekam den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch für den Film "Sinn und Sinnlichkeit", in dem sie auch die weibliche Hauptrolle spielt)
Frederick Crane Christopher & Kevin Graves


236. Unerfüllte Liebe (Diminished Rebecca, With a Suspended Cliff) [10.17]


Woodys Cousin Russell verliebt sich unsterblich in Rebecca und überschüttet sie mit Liebesbeweisen. Doch Rebecca wird dies unheimlich, und sie gibt ihm den Laufpass.

Woodys Cousin Russell aus Florida kommt nach Boston, um hier ein neues Leben zu beginnen. Er hofft, im Cheers arbeiten zu dürfen. Als sich herausstellt, was für ein hervorragender Klavierspieler Russell ist, wird er als Pianist im Cheers angestellt. Russell verliebt sich unsterblich in Rebecca, überschüttet sie mit Liebesbezeugungen, für sie komponierten Liedern und einem Schwall intensiver Gefühle. Das wird selbst Rebecca zuviel Sie beschliesst, dem jungen Mann den Laufpass zu geben, um sich und vor allem Russell zu schützen. Doch nachdem sie das getan hat, tut es ihr leid, denn irgendwie war es ja doch nicht so schlecht, geliebt zu werden. Sie geht zu Russell, um ihm eine zweite Chance zu geben. Ob er ihr den Gefallen tut?

Russell Harry Connick Jr.


237. Pokerface Woody (License to Hill) [10.18]


Sam hat dem Restaurantbesitzer Hill einen üblen Streich gespielt, doch dafür rächt sich Hill bitterlich, während Pokerface Woody Sam und die Stammgäste beim Spiel ausnimmt.

Der Restaurantbesitzer Hill hat eine Bitte: Da er oben einen vornehmen Damenclub bewirtet, möchte er, dass sich die Rabauken im Cheers etwas zusammennehmen. Denn durch den Luftschacht ist jedes unflätige Wort, das im Cheers gesprochen wird, oben im Restaurant zu hören. Sam verspricht es, doch dann reitet ihn der Teufel. Durch einen miesen Trick vertreibt er die vornehmen Damen. Hill sinnt auf Rache. Heute ist Pokerabend, die Stammgäste und Sam verziehen sich ins Hinterzimmer, um Woody das Pokerspielen beizubringen. Doch der unscheinbare Woody entpuppt sich als Pokerface und nimmt die abgebrühten Grossstadtjungs aus. Währenddessen bekommt Hill Gelegenheit zur Rache

John Allan Hill Keene Curtis
Paul Paul Wilson
Phil Philip Perlman


238. Armer reicher Woody (Rich Man, Wood Man) [10.19]


Nach einer Reise mit seiner reichen Freundin Kelly ist aus Woody ein arroganter, neureicher Snob geworden. Als auch ihm das klar wird, gerät er in eine schwere Krise.

Woody kehrt mit seiner reichen Freundin Kelly von einer Englandreise zurück. Im Cheers ist man entsetzt darüber, wie er sich verändert hat. Der ehemals unbedarfte Bursche vom Land trägt britische Kleidung, spricht hochgestochen und nervt Kollegen und Bargäste mit seinem arrogante, neureichen Getue so lange, bis es Ohrfeigen setzt. Als Sam Woody klarmacht, was für ein Snob aus ihm geworden ist, gerät Woody in eine Identitätskrise. Schweren Herzens beschliesst er, sich von Kelly und ihrem vielen Geld zu trennen. Die verzweifelte Kelly will ihm beweisen, dass sie auch ohne Geld mit ihm leben kann. Doch als sich erweist, dass Kelly der Normalität des Lebens, wie z.B. U-Bahnen, nicht gewachsen ist, finden die beiden einen Kompromiss. Sie bleiben zusammen, aber jeder lebt von seinem eigenen Geld.

Kelly Gaines Jackie Swanson
Richard Bili Kraljevic
Ludlow Jarrett Lennon
Phil Philip Perlman
Barry Barry Zajac


239. Die Zweithochzeit (Smotherly Love) [10.20]


Liliths Mutter kommt zu Besuch und will, dass Lilith und Frasier ihr zuliebe pro forma noch einmal heiraten, da sie bei der Hochzeit nicht dabei sein konnte.

Liliths Mutter Betty ist zu Besuch in Boston, sehr zum Missfallen von Frasier, der den alten Drachen überhaupt nicht ausstehen kann. Mutter Betty hat eine ungewöhnliche Bitte an die beiden: Da sie bei ihrer Hochzeit nicht dabei sein konnte, möchte sie, dass die beiden pro forma noch einmal heiraten. Natürlich sind Frasier und Lilith von dieser Idee überhaupt nicht angetan. Zu allem Übel äussert Betty jede Menge Extrawünsche zur Zweithochzeit und verhält sich immer unerträglicher. Lilith platzt der Kragen, doch sie kann sich nicht gegen ihre autoritäre Mutter durchsetzen. So kommt es schliesslich zu dem geplanten Hochzeits-Remake der Cranes im Cheers.

Paul Paul Wilson
Betty Sternin Marilyn Cooper
Debbie Rebecca Staab
Martin West Stern
Dr. Bramwell Fredd Wayne


240. Hosen runter! (Take Me Out to the Ballgame) [10.21]


Sam entschliesst sich zu einem Comeback als Baseball-Spieler. Doch zwischen den jungen, unreifen Spielern fühlt er sich ziemlich deplaziert.

Sams ehemaliger Sportskamerad Mitch erzählt Sam, dass er auf seine alten Tage noch einmal als Ersatzspieler im Baseball-Team anfangen will. Gemeinsam erinnern sie sich an die glorreichen Zeiten. Sam leckt Blut und entschliesst sich spontan ebenfalls zu einem Comeback. Doch schon bald fühlt er sich unter den jungen, übermütigen Spielern ziemlich deplaziert. Als sie ihm, dem "Neuen", traditionell auch noch die Hosen runterreissen wollen, hat er endgültig die Nase voll. Lilith fährt zu einer Familienfeier und lässt ihre kostbare Labor-Ratte Schurri in Frasiers Obhut. Als dieser mit Schurri zu einem Umtrunk ins Cheers geht, entwischt ihm das Tier. Was nun?


241. Rebeccas Liebhaber (Rebecca's Lover Not) [10.22]


Rebecca ist fest entschlossen, ihren ehemaligen Schulfreund Mark zu verführen. Im Gegensatz zu den Gästen im Cheers merkt sie nicht, dass Mark nicht auf Frauen steht.

Nachdem Sams Corvette gestohlen wurde, ist er am Boden zerstört und gründet eine Selbsthilfegruppe psychisch geschädigter Opfer von gestohlenen Autos. Rebeccas ehemaliger Schulfreund und heimlicher Schwarm Mark besucht sie im Cheers. Rebecca schwelgt in Erinnerungen an ihre Schulzeit und redet sich ihre erste Liebe schön. Sie ist wild entschlossen, ihn zu verführen und zu heiraten. Im Gegensatz zu ihr merken die Gäste im Cheers sehr schnell, dass Mark nicht der geeignete Liebhaber ist. Beim ersten Rendezvous begreift schliesslich auch Rebecca, dass sich nicht alle Männer zum weiblichen Geschlecht hingezogen fühlen.

Paul Paul Wilson
Kelly Gaines Jackie Swanson
Mark Newberger Harvey Fierstein


242. Krieg der Kneipen, Teil VI (Bar Wars VI: This Time It's For Real) [10.23]


Der Besitzer der Kneipe Old Towne Tavern, mit der das Cheers schon seit Jahren im Clinch liegt, hat gewechselt. Doch der Krieg der Kneipen geht weiter. Zu spät merken Sam und seine Gang, dass sie sich mit einem Mafia-Boss angelegt haben.

Gary, der Besitzer der Old Towne Tavern und alter Widersacher des Cheers, hat seine Bar verkauft. Sein Nachfolger hat jedoch schon wieder eröffnet. Sam und seine Gang heissen ihn traditionell willkommen, denn der Krieg der Kneipen ist mit dem Besitzerwechsel nicht beendet. Sie bekleben die Vorderfront der Bar mit Klopapier und warten während der Siegesfeier auf die Antwort. Die schlägt ein wie eine Bombe, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Tür des Cheers explodiert in tausend Stücke. Von der Polizei müssen sie erfahren, dass sie sich mit einem Mafia-Boss angelegt haben. Die Cheers Besatzung entschliesst sich, unter diesen Umständen lieber Frieden zu schliessen. Doch Sam kann es einfach nicht lassen

Paul Paul Wilson
Frank Harry Guardino
Erskine J.C. Quinn
Hardesty Bari Willerford


243. Oh, wie witzig (Heeeeeere's Cliffy) [10.24]


Cliff schickt selbstgeschriebene Witze an die "Tonight Show" von Johnny Carson. Doch immer werden sie abgelehnt. Da lässt sich sein Freund Norm etwas einfallen

Seit längerem schon schreibt Cliff Witze, die er an die "Tonight Show" mit dem berühmten Talkmaster Johnny Carson schickt. Aber immer wieder werden seine Einfälle abgelehnt. Zurecht, denn über Cliffs Witze kann auch im Cheers niemand lachen - ausser Lilith. Als Cliff wieder einmal wegen einer Absage ganz geknickt ist, kann Norm es nicht mehr mitansehen. Er manipuliert die Absage so, dass sie wie eine Zusage aussieht. Ausser sich vor Freude, besorgt Cliff drei Flugtickets für sich, seine Mutter und Norm, um zur "Tonight Show" nach Hollywood zu fliegen

Paul Paul Wilson
Esther Clavin Frances Sternhagen (bek. aus den Stephen King-Verfilmungen "Labor des Schreckens" und "Schöne Neue Zeit")
Johnny Carson Johnny Carson (einer der populärsten Moderatoren in den USA, ging mit seiner "Late Night Show" in die Fernsehgeschichte ein)
Doc Severinsen Doc Severinsen


244. Der grosse Tag (1/2) (An Old-Fashioned Wedding, part I) [10.25]


Kellys und Woodys Hochzeit steht unter keinem guten Stern. Der grosse Tag beginnt mit Katastrophen.

Woodys Hochzeit steht bevor, und Sam wurde beauftragt, für die Bewirtung der Hochzeitsgäste zu sorgen. Alle fiebern dem grossen Tag entgegen. Doch Carla hat mit Hilfe ihrer astrologischen Tabellen errechnet, dass es unweigerlich zur Katastrophe kommt, wenn Woody und Kelly an dem vorgesehenen Datum heiraten. Obwohl niemand daran glaubt, kündigt sich tatsächlich kurz nach Beginn der Hochzeitsparty eine Katastrophe an. Rebecca vergrault mit ihrem Benehmen den französischen Koch, Woody verplappert sich und erzählt Mr. Gaines beinahe, dass er schon mit Kelly geschlafen hat und zu guter Letzt verstirbt auch noch der altersschwache Priester, der die Trauung vollziehen sollte

Paul Paul Wilson
Kelly Gaines Jackie Swanson
Onkel Roger Milo O'Shea
Mr. Gaines Richard Doyle


244. Der grosse Tag (2/2) (An Old-Fashioned Wedding, part II) [10.25]


Nach dem plötzlichen Ableben des Priesters versuchen Sam und Co., die Hochzeit von Woody und Kelly zu retten. Fieberhaft suchen sie nach einem Ersatz-Priester.

Durch das unpassende Ableben des Priesters bei Woodys Hochzeit scheint sich Carlas Behauptung zu bestätigen, dass die Hochzeitsparty unweigerlich zur Katastrophe wird. Doch Sam und Co. wollen nicht einmal angesichts dieses makaberen Zwischenfalls auf sie hören und versuchen, die Hochzeit noch zu retten. So wird der verstorbene Geistliche kurzerhand im Weinkeller deponiert, und die Cheers-Crew macht sich auf die Suche nach einem Ersatz-Priester. Der ist schnell gefunden, denn zufälligerweise ist einer von Kellys Onkeln Priester. Das einzige Problem: Onkel Roger ist sternhagelvoll. So versucht Sam, den Geistlichen durch das Einflössen von literweise Kaffee wieder nüchtern zu machen. Doch der nüchterne Roger weigert sich, die Trauung zu vollziehen, da er ein entschiedener Gegner der Ehe ist. Also pumpt Sam ihn wieder mit Whiskey voll, bis er zum Hochzeitsliebhaber geworden ist und lallend die Trauung vollzieht.

[Anmerkung: Diese beiden Folgen wurden in den USA als einstündiges Special ausgestrahlt, weshalb beide Folgen identische Episoden-Nummern besitzen]

Paul Paul Wilson
Kelly Gaines Jackie Swanson
Onkel Roger Milo O'Shea
Mr. Gaines Richard Doyle
Maurice Daniel Gerrol
Monika Colleen Morris
Dieter Mark Voland


Folgen der elften Staffel


245. Die letzte Zigarette (The Little Match Girl) [11.01]


Sams und Rebeccas Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, als Rebecca durch eine Unachtsamkeit das Cheers abbrennt.

Spätabends sitzt Rebecca alleine im Cheers und gibt sich tiefsinnigen Gedanken hin. Sie beschliesst, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben und raucht darüber sinnierend ihre definitiv letzte Zigarette. Da sie so in Gedanken ist, wirft sie die Kippe beim Nachhausegehen achtlos in den Papierkorb. Es entwickelt sich sehr schnell ein Grossbrand, der fast die ganze Einrichtung des Cheers zerstört. Sam und seine Freunde sind am Boden zerstört, zumal Sam feststellen muss, dass er nicht versichert ist. Selbstverständlich traut sich Rebecca nicht, Sam ihre Untat zu beichten. Aber als sie miterleben muss, dass Sam seine gesamte Habe verkauft, um das Cheers wieder aufbauen zu können, plagt sie ihr schlechtes Gewissen. Sie gesteht Sam alles.

Kelly Boyd Jackie Swanson
Mr. Gaines Richard Doyle
John Allen Hill Keene Curtis
 
Regie James Burrows


246. Konkurrenz für's Cheers (The Beer is Always Greener) [11.02]


Alle Stammgäste des Cheers erliegen der Faszination der neuen "In"-Bar "Mr. Pubb's", die einen grandiosen Service bietet. Aber es kommt noch schlimmer für Sam: Carla hat festgestellt, dass sie im "Mr. Pubb's" auch mehr verdient als im Cheers und will gar nicht mehr zurück.

Das Cheers feiert seine Wiedereröffnung nach der Brandkatastrophe und alle Stammgäste finden sich ein. Nur Carla fehlt, denn sie hat in der Zeit der Renovierungsarbeiten eine Stelle in der neuen "In"-Bar "Mr. Pubb's" angenommen. Nach Feierabend wollte sie eigentlich im Cheers mitfeiern. Doch Stunde um Stunde vergeht, und Carla taucht nicht auf. Deshalb schickt Sam Cliff und Norm ins "Mr. Pubb's", um Carla abzuholen. Im "Mr. Pubb's" trauen Cliff und Norm ihren Augen nicht: so eine Bar haben sie noch nie gesehen. Es gibt 100 verschiedene Biersorten, eine gigantische Fernsehwand mit allen erdenklichen Sportübertragungen und darüberhinaus auch noch diverse Leckereien auf Kosten des Hauses. Die beiden machen es sich gemütlich und verschwenden keinen Gedanken mehr an das Cheers. Als Norm und Cliff nicht wieder auftauchen, schickt Sam eine weitere Abordnung in Form von Paul, Alan und Tim. Doch auch diese drei erliegen der Faszination der modernen Bar und werden nicht mehr im Cheers gesehen. Schliesslich kommt Sam persönlich ins "Mr. Pubb's". Nicht nur der gute Service ist ein Schock für Sam, es kommt noch schlimmer: Carla hat festgestellt, dass sie im "Mr. Pubb's" erheblich mehr verdient als im Cheers und will nun gar nicht mehr zurück.

Regie James Burrows


247. Der Glückspilsener (The King of Beers) [11.03]


Der arbeitsscheue Norm bekommt seinen Traumjob: Er wird Geschmackstester in einer Brauerei. Mit nie gekanntem Fleiss testet er sich durch Seen von Bier.

Im Cheers taucht der Vertreter eines Marktforschungsinstituts auf, um Testkandidaten für Biersorten zu rekrutieren. Die Geschmacksbeurteilungen, die Norm zu Protokoll gibt, sind von einer so ungewöhnlichen Treffsicherheit, dass sich die Brauerei entschliesst, ihn als Geschmackstester im Betrieb einzustellen. Für Norm, der nichts mehr liebt als Bier und nichts mehr hasst als Arbeit, geht ein Traum in Erfüllung. Er arbeitet sich mit nie gekannten Fleiss kostend und testend durch ganze Seen von Bier. Seine Probewoche verläuft glänzend. Sein Abteilungsleiter ist voll des Lobes und will ihn zur endgültigen Anstellung dem Brauereidirektor vorstellen. Doch Rebecca, die Norm von ihren eigenen misslungenen Vorstellungsgesprächen erzählt, verunsichert ihn völlig. Mit Herzklopfen und Angst geht er zu dem Bewerbungsgespräch, das dem Brauereidirektor wohl ewig in Erinnerung bleiben wird.

Mike Cliff Bemis
Don Steve Kehela
Ray Joe Costanza
Chuck Bradford English
 
Regie John Ratzenberger


248. Sex für's Vaterland (The Magnificent Six) [11.04]


Der Franzose Henri fordert Sam zu einem Wettbewerb heraus: Wer bis Mitternacht die meisten Telefonnummern von hübschen Frauen gesammelt hat, gilt als grösster Casanova aller Zeiten.

Da Woody auf Hochzeitsreise ist, fühlt sich Carla total überarbeitet. Da trifft es sich gut, dass der französische Angeber Henri aufkreuzt. Er soll vorübergehend Woodys Job übernehmen. Mit seinen angeberischen Geschichten von Frauenabenteuern unterhält er die Gäste. Da kommt ihm plötzlich eine Idee: Er fordert Sam zu einem ungewöhnlichen Wettbewerb heraus. Wer bis Mitternacht die meisten Telefonnummern von hübschen Frauen gesammelt hat, gilt als grösster Casanova aller Zeiten

Regie James Burrows


249. Vaterfreuden (Do Not Forsake Me, 'O My Postman) [11.05]


Cliffs grosse Liebe Maggie kehrt hochschwanger aus Kanada zurück. Als echter Gentleman bietet ihr Cliff, trotz ihres "fremdverschuldeten" Zustandes, die Ehe an.

Cliffs grosse Liebe Maggie taucht wieder im Cheers auf. Zu Cliffs grosser Enttäuschung ist Maggie hochschwanger und macht damit alle seine Hoffnungen auf eine Neuauflage der leidenschaftlichen Liebesgeschichte zunichte. Als Maggie ihm aber erklärt, dass der Vater des Kindes kalte Füsse bekommen habe und nicht bereit ist, sie zu heiraten, zeigt sich Cliff als Gentleman der alten Schule: Er bietet der schwangeren Maggie offiziell die Ehe an und will auch das Kind adoptieren. Doch in der Zwischenzeit hat es sich auch Maggies hasenfüssiger Liebhaber anders überlegt

Regie James Burrows


250. Szenen einer Ehe (1/2) (Teaching with the Enemy, Part I) [11.06]


Frasier muss erfahren, dass Lilith eine leidenschaftliche Affäre mit dem bekannten Wissenschaftler Dr. Louis Pascal hat. Der Psychiater versteht die Welt nicht mehr

Rebecca erwischt Lilith bei einem leidenschaftlichen Kuss mit einem fremden Mann und kann es kaum glauben, als Frasiers Ehefrau zugibt, eine Affäre zu haben. Nachdem das ganze entdeckt ist, muss Lilith nun auch Frasier reinen Wein einschenken. Die Situation stürzt den Psychiater in tiefste Verwirrung, zumal es sich beim Liebhaber seiner Frau auch noch um den bekannten Wissenschaftler Dr. Louis Pascal handelt. Erst nach Liliths Versprechen, die Affäre sofort zu beenden sowie diversen doppelten Whiskeys gelingt es Frasier, seinen Seelenfrieden wieder herzustellen. Doch dann geschieht etwas gänzlich Unerwartetes: Von ihrem "Abschiedstreffen" mit Dr. Pascal kehrt Lilith mit der festen Überzeugung zurück, Frasier endgültig verlassen zu müssen, um ihrem Liebhaber zu folgen

Regie James Burrows


251. Szenen einer Ehe (2/2) (Teaching with the Enemy, Part II) [11.07]


Frasier versucht auf Liliths Entschluss, ihn zu verlassen, wie ein vernünftiger Mensch zu reagieren. Doch seine Gelassenheit währt nicht lange

Lilith ist fest entschlossen, Mann und Kind zu verlassen, um mit ihrem Liebhaber auf einen Selbsterfahrungstrip zu gehen. Frasier gibt sein Bestes und besinnt sich auf die Tugenden des abendländischen Vernunftmenschen: Er bleibt gelassen und verständnisvoll. Doch schon am nächsten Tag steht die Besatzung des Cheers vor der schwierigen Aufgabe, den völlig fassungslosen Psychiater davon abzubringen, sich aus dem Fenster eines Hochhauses zu stürzen.

Regie James Burrows


252. Der Seitensprung (Ill Gotten Gains) [11.08]


Ein unangekündigter Besuch Woodys im Büro seines Schwiegervaters erweist sich als gelungener Versuch, der angespannten Beziehung eine ganz neue Wendung zu geben

Woody will sich von seinem Schwiegervater Gaines nicht länger wie ein Trottel behandeln lassen. Also sucht er ihn im Büro auf, um ihm endlich einmal deutlich die Meinung zu sagen. Als er in Gaines Zimmer stürmt, erwischt er seinen Schwiegervater in flagranti beim ausserehelichen Geschlechtsverkehr mit seiner Schwägerin Katherine. Nach dieser Entdeckung entwickelt sich schlagartig ein völlig neues Verhältnis zwischen Gaines und Woody

Regie James Burrows


253. Liebe ist... (Feelings Whoa, Whoa, Whoa) [11.09]


Carlas überschwengliche Gefühle führen bei ihrem derzeitigen Liebhaber, Mr. John Hill, zum Herzinfarkt.

Bevor Carla und ihr derzeitiger Liebhaber Mr. John Hill wieder einmal zu einem gemeinsamen Schäferstündchen antreten, kommt es im Cheers zum bekannten Vorspiel: In virtuoser Weise beschimpfen sich die beiden, um dann in Carlas Wohnung zu entschwinden. Doch diesmal nimmt der Abend ein böses Ende, denn John Hill erleidet einen Herzinfarkt, nachdem Carla ihm im Überschwang der Gefühle ihre Liebe gestanden hat. In der Zwischenzeit nervt Cliff alle damit, dass er überzeugt sei Adolf Hitler sei in seinem Wohnblock eingezogen

Regie James Burrows


254. Die Taschengelderhöhung (Daddy's Middle-Aged Girl) [11.10]


Rebeccas Vater kommt zu Besuch, um zu überprüfen, wie Rebecca ihr Leben meistert. Enttäuscht von dem, was er vorfindet, ordnet er die sofortige Rückkehr der Tochter ins elterliche Heim an

Überraschend erscheint Rebeccas Vater, der gestrenge Marine-Kapitän Franklin Howe, im Cheers. Er will überprüfen, wie seine Tochter ihr Leben in Boston meistert. Ziemlich enttäuscht von dem, was er vorfindet, ordnet er Rebeccas sofortige Rückkehr ins elterliche Heim an. Nach einer kurzen Trotzphase, während der sich Rebecca in ihrem Büro verbarrikadiert, zeigt sie sich überraschenderweise einverstanden mit den Anordnungen ihres Vaters. Ganz so wörtlich hatte es Mr. Howe nun aber doch nicht gemeint, und so einigen sich Vater und Tochter schliesslich auf eine satte Taschengelderhöhung.

Regie James Burrows


255. Er kann's nicht lassen (Love Me, Love My Car) [11.11]


Woody hat ungewollt Schwein während Sam hofft, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können

Während Woody sich mit einem noch allzu lebendigen Schweinebraten herumschlagen muss, den seine Eltern ihm anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes geschenkt haben, hat Sam mal wieder ein Auge auf eine attraktive junge Dame geworfen: Diesmal ist es die Kindergärtnerin Susan, die sich nach dem Tod ihres Ehemannes im Besitz von Sams geliebter Corvette befindet. Sam hatte den Wagen aufgrund von Finanznöten verkaufen müssen und möchte ihn unbedingt zurückhaben. Durch eine Beziehung zu Susan hofft er, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können

Regie James Burrows


256. Voll reingefallen (Sunday Dinner) [11.12]


Frasier nimmt all seinen Mut zusammen und verabredet sich mit seiner hübschen Aushilfssekretärin Shauna. Doch der gemeinsame Abend wird ein voller Reinfall

Frasier hat eine besonders hübsche Aushilfssekretärin namens Shauna, die er vor lauter Schüchternheit jedoch nicht anzusprechen wagt. Nachdem Sam ihm Nachhilfeunterricht erteilt hat, kommt es schliesslich doch noch zu einer Verabredung. Überraschenderweise lädt Shauna ihren Chef direkt zu sich nach Hause ein. Der grosse Abend wird für Frasier allerdings ein voller Reinfall, denn statt romantischer Zweisamkeit erwartet den Psychiater die gesamte Grossfamilie seiner Sekretärin.

Regie James Burrows


257. Norm in der Falle (Norm's Big Audit) [11.13]


Eine strenge Finanzbeamtin kommt Norms Steuerbetrügereien auf die Spur. Norm setzt seinen ganzen Charme ein, um sie milde zu stimmen. Prompt bestellt die Beamtin ihn zwecks weiterer Steuerprüfung auf ihr Hotelzimmer. Norm sitzt in der Falle.

Ein berühmtes Baseballspiel, in dem Sam dreimal als Pitcher eingesetzt wurde, wird im Fernsehen wiederholt. Sam besorgt dafür extra einen grossen Fernseher fürs Cheers. Allerdings hatte er vor dem damaligen Spiel so viel getrunken, dass er sich an nichts mehr erinnern kann. Als er sich mit Carlas Hilfe schliesslich doch an das Spiel erinnert, versucht er den Fernsehabend zu stoppen. Denn im Suff hatte er damals das Maskottchen des Gegners attackiert. Norm sitzt ebenfalls in der Klemme. Eine äusserst resolute Steuerprüferin ist aufgetaucht und hat Norms Betrügereien schnell durchschaut. Da hilft ihm nur noch, sich an Carlas Ratschlag zu halten und der strengen Beamtin schöne Augen zu machen. Prompt bestellt ihn die Finanzbeamtin zwecks weiterer Steuerprüfung in ihr Hotelzimmer. Norms Freunde geizen nicht mit Vorschlägen, um ihm aus der brenzligen Situation herauszuhelfen. Doch schliesslich gelingt es Norm, ganz alleine seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Regie James Burrows


258. Lieber arm, aber glücklich (It's a Mad, Mad, Mad, Mad Bar) [11.14]


Robin Colcord taucht unverhofft auf. Er hat dem Reichtum abgeschworen und zieht als Tramp durch die Welt. Als er erzählt, dass er eine Tasche voller Geld im Cheers versteckt hat, beginnt eine fieberhafte Suche.

Unverhofft taucht Robin Colcord wieder auf, der Millionär und Ex-Verlobte von Rebecca. Aber er hat sich nicht nur äusserlich, sondern auch innerlich sehr verändert. Er hat all' seinem Reichtum entsagt und zieht nun als Tramp durch die Welt. Beiläufig erzählt er, dass er, sozusagen als Notgroschen, seine mit Millionen gefüllten Geldtaschen immer paarweise versteckt hat. Eine davon in Sams Büro. Und mit dieser ist er damals verschwunden. Jeder im Cheers macht sich nun natürlich Gedanken, wo Robin die andere Geldtasche versteckt haben könnte und eine fieberhafte Suche beginnt. Bald sieht die Bar aus wie ein Trümmerhaufen. Doch das Geld taucht nicht auf. Wie sich herausstellt, hat Robin die ganze Geschichte nur erfunden, um sich an seinen alten Saufkumpanen zu rächen und ihnen eine Lehre zu erteilen.

Regie James Burrows


259. Hochzeit im Cheers (Loathe and Marriage) [11.15]


Carlas Tochter Serafina ist schwanger und will heiraten. Carla verspricht ihr ein rauschendes Fest im Cheers. Zu Carlas Ärger erscheint dort auch Nick, ihr nichtsnutziger Ex-Mann und Vater von Serafina. Sie will ihn hinauswerfen.

Carlas Tochter Serafina eröffnet ihrer Mutter, dass sie schwanger ist. Nach dem ersten Schock beruhigt sich Carla, da Serafina nicht nur weiss, wer der Vater ist, sondern dieser sie sogar heiraten will. Carla verspricht Serafina ein tolles Fest zur Hochzeit. Als der grosse Tag gekommen ist, erscheint zu Carlas Ärger auch Nick, ihr nichtsnutziger Ex-Mann und Vater von Serafina. Er ist in Begleitung eines dummen Blondchens namens Loretta. Carla passt dies überhaupt nicht, und sie besteht darauf, dass er die Feier verlässt. Sam und die Mannschaft bitten Carla darum, dass Nick bleiben darf. Schliesslich lässt sich Carla erweichen und gibt Nick eine Chance: Wenn er es schafft, von ihren zehn Kindern, von denen einige seine sind, wenigstens drei wiederzuerkennen, darf er bleiben. Natürlich scheitert Nick kläglich an dieser Aufgabe. Serafina gelingt es schliesslich doch noch, ihre Mutter zu überreden, dass der schönste Tag ihres Lebens ohne ihren Vater sehr traurig wäre.

Regie James Burrows


260. Gefährliche Liebschaften (1/2) (Is There A Doctor In the Howe?) [11.16]


Lilith hat den Mann ihres Lebens kennengelernt und will Frasier verlassen. Seine Freunde veranstalten für den niedergeschmetterten Frasier eine Party. Die nimmt ein unverhofftes Ende: Rebecca und Frasier entdecken ihre lange verdrängte Liebe.

Lilith hat ihrem Mann Frasier mitgeteilt, dass sie in Dr. Pascal den Mann ihres Lebens gefunden hat und niemals zu ihm zurückkehren werde. Frasier ist natürlich am Boden zerstört. Sam und Co. beschliessen, eine Party für Frasier zu geben, um ihn aufzumuntern. Die Party wird ein voller Erfolg, nicht zuletzt weil der Alkohol in Strömen fliesst. Zudem nimmt die Party ein unverhofftes Ende, denn als Rebecca Frasier nach Hause fährt, entdecken beide ihr lange verdrängte Liebe zueinander. Diese wollen sie gleich in Frasiers Ehebett besiegeln. Doch daraus wird zuerst nichts, denn die "Cheers"-Mannschaft taucht auf, weil sie ihren Freund in dieser schweren Nacht nicht allein lassen wollen. Während Rebecca im Schlafzimmer wartet, muss sich Frasier die Nacht mit seinen Freunden um die Ohren schlagen. Als sie schliesslich gehen, stürmt Frasier in die Arme seiner neuen Geliebten. Doch leider steht das Schäferstündchen der beiden unter keinem guten Stern, denn plötzlich steht Lilith in der Schlafzimmertür.

Regie James Burrows


261. Gefährliche Liebschaften (2/2) (The Bar Manager, the Shrink, His Wife, and Her Lover) [11.17]


Lilith will Frasier seinen Seitensprung mit Rebecca verzeihen, wenn er ihre Affäre mit Dr. Pascal vergisst. Doch bevor sich die beiden wieder zusammenraufen, kommt es im Cheers zum Eklat.

Lilith hat ihren Mann und Rebecca in flagranti erwischt und ist entsetzt, dass sich Frasier schon nach so kurzer Zeit eine neue Freundin zugelegt hat. Trotzdem ist sie grosszügig und will Frasier den Seitensprung verzeihen, wenn er ihre Affäre mit Dr. Pascal vergisst. Aber Frasier ist damit nicht einverstanden und erklärt im Cheers lauthals, dass er seine Ehe als beendet betrachte. Daraufhin spitzt sich die Situation zu. Alle reden auf Frasier und Lilith ein, und dann platzt auch noch Dr. Pascal mit einer Waffe ins Cheers. Er fordert seine abtrünnige Geliebte auf, zu ihm zurückzukehren. Als Lilith sich angesichts ihres bevorstehenden Ablebens trotzdem weigert, bricht der neurotische Wissenschaftler verzweifelt zusammen und kann entwaffnet werden. Unter dem Eindruck dieser Ereignisse raufen sich Lilith und Frasier unter dem Beifall der Anwesenden wieder zusammen.


262. Die letzte Vorstellung (The Last Picture Show) [11.18]


Angesichts der letzten Vorstellung des Autokinos "Twilite", das in der Jugend von Cliff, Norm und Co. eine wichtige Rolle gespielt hat, wollen die Freunde einen nostalgischen Abend verbringen.

Das "Twilite"-Autokino, das in der Jugend der meisten Cheers-Gäste eine wichtige Rolle gespielt hat, wird geschlossen. Daher beschliessen Cliff, Norm und Co. ein letztes Mal zur Abschiedsvorstellung zu fahren, die mit einem Godzilla-Marathon bestritten wird. Cliff leiht sich zu diesem Anlass extra das antiquarische Cabrio seiner Mutter aus, da die Freunde natürlich stilecht Abschied vom Mythos Autokino nehmen wollen. Doch der Abend wird eine Pleite: Rowdys zerstören das Verdeck des Cabrios und klauen überdies noch einen Reifen. Zudem müssen Cliff, Norm und Co. feststellen, dass der alte Zauber des Autokinos sie sowieso nicht mehr fesseln kann und dass mit diesem auch ihre Jugend endgültig vergangen ist.

Regie James Burrows


263. Krieg der Kneipen, Teil VII (Bar Wars VII: The Naked Prey) [11.19]


Am Saint Patricks Tag tritt das Cheers in eine neue Runde im Krieg gegen Garys Old Town Tavern. Werden Sam und seine Freunde diesmal gewinnen?

Anlässlich des grossen irischen Feiertages, dem Saint Patricks Tag, brechen die alten Rivalitäten des Cheers und Garys Old Town Tavern wieder auf. Sam fühlt sich diesmal sehr siegessicher. Er hat eine echte irische Band engagiert, Norm experimentiert schon seit Tagen an grünem Bier, und Carla tritt in einem historischen Kostüm als Saint Patrick auf. Als Erzrivale Gary den Einsatz der Wette um eine Zusatzklausel erhöhen will, geht Sam siegessicher darauf ein. Doch am nächsten Tag folgt die Ernüchterung. Sam hatte auf der Tafel, auf der Gary seinen Bierpreis von 50 Cent angekündigt hatte, eine Null hinzugefügt und geglaubt, dies wäre ein gelungener Streich. Die Gäste von Gary zahlen jedoch anstandslos die 5 Dollar, und so ist Gary wieder Sieger, da er die meisten Einnahmen hat. Aber damit nicht genug. Als Sam, Norm und Carla das Cheers betreten, ist der Tresen vollkommen zugemauert und Woody, der die Bar bewachen sollte, ist mit eingemauert. Da das Cheers auch dieses Mal wieder den Krieg der Kneipen verloren hat, müssen Sam und seine Freunde die Zusatzwette einlösen und im Adamskostüm in Garys Bar auftreten und ein Lied singen.

Regie James Burrows


264. Sam, der Schlafwandler (Look Before You Sleep) [11.20]


Sams Haus ist von Ungeziefer befallen, und er muss sich für die Nacht einen neuen Schlafplatz suchen. Für ihn beginnt eine Odyssee durch die Schlafzimmer seiner Freunde. Doch nirgends findet er Schlaf.

Sam ist hundemüde, da er die ganze Nacht auf Ungezieferjagd war. Cliff und Norm glauben ihm das natürlich nicht und fragen Sam nach Einzelheiten seines Liebesabenteuers. Doch Sam sagt die Wahrheit. Die Kammerjäger haben sein ganzes Haus ausgeräuchert, und daher kann Sam auch heute nicht zuhause schlafen. Rebecca bietet ihm an, bei ihr zu übernachten, doch Sam hat bereits ein Rendezvous mit einer alten Freundin, einer Stewardess. Da sich aber deren Flugplan geändert hat, platzt die Verabredung, und Sam muss sehen, wo er schläft. Für ihn beginnt eine endlose Suche nach einem Schlafplatz. Norm bietet ihm an, bei ihm zu schlafen, doch dann stellt sich heraus, dass er selber schon seit Jahren auf der Couch im Wohnzimmer schläft und nicht bei Vera im Schlafzimmer. Also versucht es Sam bei Frasier. Doch auch hier findet er keinen Schlaf, da der kleine Frederick die ganze Zeit schreit. Ebenso erfolglos läuft es bei Carla und Cliff. Schliesslich landet Sam doch noch bei Rebecca. Doch auch dort läuft alles anders als erwartet.

Regie James Burrows


265. Cheers im Wahlfieber (Woody Gets an Election) [11.21]


Anlässlich der bevorstehenden Stadtratswahlen hält der Abgeordnete Kevin Fogerty, der auf Stimmenfang ist, eine Rede im Cheers.

Die Stadtratswahlen stehen an und der Abgeordnete für den Bezirk, in dem auch das Cheers liegt, Kevin Fogerty, befindet sich auf Stimmenfang. Natürlich kommt er auch ins Cheers und hält dort eine der typischen bla-bla-Reden. Alle Leute applaudieren. Nur Frasier ist verzweifelt, da er die hohlen Phrasen des Politikers durchschaut. Nur so als Experiment stellt Frasier Woody als Gegenkandidat auf

Spanky McFarland Spanky McFarland (bek. aus der Serie "Our Gang")
 
Regie James Burrows


266. Filmrisse (It's Lonely on the Top) [11.22]


In ihrer neuen Funktion als Barkeeperin mixt Carla ein Teufelsgebräu. Sie ist davon selber so betrunken, dass sie einen Filmriss hat. Sie weiss nur noch, dass sie mit einem der Stammgäste geschlafen hat. Nur mit wem?

Da Woody aufgrund seiner Blitzkarriere als Kommunalpolitiker seinen Job im Cheers aufgeben muss, wird Carla zur neuen Barkeeperin befördert. Sie gibt auch gleich einen denkwürdigen Einstand, indem sie ein fürchterliches Gebräu mixt, das alle Gäste im Nu in unbeherrschte Trunkenbolde verwandelt. Auch Carla selber wird von der Wirkung ihrer Eigenkreation ereilt. Als sie am nächsten Tag verkatert ins Cheers kommt, beichtet sie Sam, dass sie in der letzten Nacht mit irgendeinem der Stammgäste geschlafen hat. Nur war sie so betrunken, dass sie sich nicht an die Identität des Mannes erinnern kann. Als Sam herausfindet, dass es sich dabei ausgerechnet um Paul gehandelt hat, stürzt Carla in eine tiefe Krise. Paul ist für sie ein ebenso unerwünschter Sexualpartner wie Cliff Clavin. Doch Sam gelingt es, sie zu trösten, indem er Carla beichtet, dass er seit Jahren eine noch viel schwerere Bürde zu tragen hat.


267. Mütter (1/2) (Rebecca Gaines, Rebecca Loses, Part I) [11.23]


Nachdem Cliff sich tagelang mit seiner Mutter gestritten hat, bringt er sie ins Altersheim. Doch Carla ist überzeugt davon, dass Cliff seine Mutter umgebracht hat.

Es stellt sich heraus, dass Rebecca eine grosse Kennerin der klassischen Musik ist. Ihre Mutter war Konzertpianistin, und Rebecca musste ihr beim Üben immer die Blätter umdrehen. Frasier beneidet sie geradezu um ihre Mutter. Auch Gaines, Woodys millionenschwerer Schwiegervater, ist von Rebeccas musikalischen Kenntnissen angetan und lädt sie zu einem Hauskonzertabend ein. Cliff ist völlig fertig. Seit Tagen streitet er sich mit seiner Mutter. Als er plötzlich wieder im Cheers auftaucht, macht er einen verwirrten Eindruck und gibt auf alle Fragen bezüglich seiner Mutter ausweichende Antworten. Für Carla ist die Sache klar: Cliff hat seine Mutter im Streit erschlagen. Um ihren Verdacht zu beweisen, bricht sie zusammen mit Norm und Paul in Cliffs Wohnung ein. Dort finden sie einen Brief von einer Versicherung, die auf Cliffs Bitte die Policen der Lebensversicherung seiner Mutter geschätzt hat. Für Carla ein eindeutiger Beweis, dass Cliff seine Mutter um die Ecke gebracht hat.


267. Mütter (2/2) (Rebecca Gaines, Rebecca Loses, Part II) [11.23]


Rebecca fällt bei Mr. Gaines' Musikabend unangenehm auf. Cliff entschliesst sich angesichts der Rechnung des Altersheims, seine Mutter künftig doch wieder zu Hause zu ertragen.

Rebecca ist verzweifelt. Sie glaubte, als Gast zu Mr. Gaines Musikabend geladen worden zu sein und hat sich bereits Hoffnungen gemacht, dass er sich für sie interessiert. Nun muss sie feststellen, dass sie dort nur die Bar machen soll. Um ihre Depression zu bekämpfen, trinkt sie sich einen an. Als Sam Mr. Gaines von dem Missverständnis berichtet, will dieser es wieder gutmachen und lädt Rebecca als Gast in den Salon. Doch inzwischen ist sie so betrunken, dass sie sich total daneben benimmt und Mr. Gaines sie rauswerfen muss. Cliff hat seine Mutter ins Altersheim gebracht und hat deshalb ein schlechtes Gewissen. So bemerkt er nur am Rande, dass alle im Cheers glauben, er habe seine Mutter um die Ecke gebracht. Cliff kann das Missverständnis aufklären und eilt von Reue gepackt ins Altersheim, um seine Mutter zurückzuholen. Der alten Dame geht es jedoch sehr gut dort. Cliff will sie schon im Altersheim lassen, aber als man ihm die Rechnung präsentiert, entschliesst er sich doch, seine Mutter wieder nach Hause zu holen.

[Anmerkung: Diese beiden Folgen wurden in den USA als einstündiges Special ausgestrahlt, weshalb beide Folgen identische Episoden-Nummern besitzen]


268. Rebecca und Don (The Guy Can't Help It) [11.24]


Da Rebecca immer noch keinen heiratswilligen Millionär kennengelernt hat, beschliesst sie, sich den einfachen Männern zuzuwenden. Ihre Wahl fällt auf den Klempner Don.

Rebecca kehrt enttäuscht von einer Kreuzfahrt zurück. Denn sie hat auch bei dieser Gelegenheit nicht den ersehnten heiratswilligen Millionär kennengelernt, auf den sie nun schon seit Jahren wartet. Sie beschliesst daraufhin, sich nicht mehr für einen Angehörigen der Hochfinanz aufzusparen, sondern sich den nächsten anständigen, netten Burschen zu schnappen, der ihr über den Weg läuft. Und schon bald taucht dieser im Cheers auf. Es ist der sympathische Klempner Don, der seinerseits reges Interesse an Rebecca zeigt. Zwischen beiden entwickelt sich eine Affäre. Sam stürzt in eine tiefe Krise, nachdem er erfahren hat, dass er bei den weiblichen Gästen im Cheers nicht mehr als Superman angehimmelt wird, sondern als lächerliches Macho-Relikt aus längst vergangenen Zeiten verspottet wird. Als er sich hilfesuchend an Frasier wendet, erklärt dieser ihm, dass sich sein einstiges Aufreissertum mittlerweile offenbar in Sexsucht und damit in eine ernstzunehmendes Problem verwandelt hat. Frasier rät Sam, eine Therapiegruppe aufzusuchen, was der geknickte Macho nach einigem Zögern auch in die Tat umsetzt

Don Tom Berenger (bek. aus Filmen wie "Die Indianer von Cleveland", "Platoon", "Tod im Spiegel")


269. Dianes Rückkehr (1/3) (One For The Road, Part I) [11.25]


Nachdem Sam und Co. Diane zufällig im Fernsehen gesehen haben, schickt Sam ihr ein Telegramm. Als sie ihn daraufhin anruft, lügt er, er sei verheiratet und hätte vier Kinder. Er lädt sie ein, ihn mal zu besuchen - nicht damit rechnend, dass sie tatsächlich kommt.

Die Cheers-Truppe sieht staunend im Fernsehen die Verleihung eines Preises für Filmdrehbücher an Miss Diane Chambers. Natürlich werden bei allen im Cheers durch das unverhoffte televisionäre Wiedersehen mit Diane alte Wunden aufgerissen. Während Frasier und Co. dieses mit Hilfe mehrerer Biere verarbeiten, beschliesst Sam, seiner Ex-Liebe ein Telegramm zu schicken. Bald darauf ruft Diane an, um sich für das Telegramm zu bedanken. Sie erzählt Sam, dass sie mittlerweile verheiratet ist und drei Kinder hat. Sam will natürlich nicht nachstehen und lügt, er sei ebenfalls verheiratet und habe bereits vier Kinder gezeugt. Er lädt Diane ein, ihn im Cheers zu besuchen, falls sie mal in Boston wäre. Dies war eigentlich nur eine höfliche Floskel, und er hat nie damit gerechnet, dass Diane die Einladung tatsächlich annimmt. Als sie dann völlig überraschend im Cheers auftaucht, stellt dies Sam vor das Problem, Diane eine Gattin zu präsentieren.

Don Tom Berenger (bek. aus Filmen wie "Die Indianer von Cleveland", "Platoon", "Tod im Spiegel")
Diane Chambers Shelley Long


269. Dianes Rückkehr (2/3) (One For The Road, Part II) [11.25]


Nachdem sich herausgestellt hat, dass sowohl Sam als auch Diane in Bezug auf ihren Ehepartner gelogen haben, erwacht ihre alte Leidenschaft zueinander. Sie beschliessen zu heiraten.

Trotz ihres Liebeskummers hat sich Rebecca bereit erklärt, Sams Gattin zu spielen, damit dieser seine Lügengeschichte vor Diane aufrecht erhalten kann. Doch als Sam und Rebecca mit Diane und ihrem Ehemann Reed essen gehen, taucht plötzlich Don auf, der seiner geliebten Rebecca einen Heiratsantrag macht. Diane durchschaut das falsche Spiel und will gerade zu einer Strafpredigt ansetzen, als der vor Eifersucht kochende schwule Freund von Reed auftaucht. Denn auch Diane hatte Sam belogen und ihren homosexuellen Hundefriseur gebeten, vor Sam ihren liebenden Gatten zu mimen. Nachdem die Missverständnisse aus dem Weg geräumt sind, stellen Sam und Diane fest, dass sie noch mächtig scharf aufeinander sind. Am nächsten Tag erscheinen sie im Cheers und verkünden, dass sie heiraten werden

[Anmerkung: Das grosse Finale wurde in den USA als 90-Minuten-Special ausgestrahlt, weshalb alle Folgen identische Episoden-Nummern besitzen]

Don Tom Berenger (bek. aus Filmen wie "Die Indianer von Cleveland", "Platoon", "Tod im Spiegel")
Diane Chambers Shelley Long


269. Dianes Rückkehr (3/3) (One For The Road, Part III) [11.25]


Diane und Sam wollen gemeinsam in Los Angeles einen Neubeginn wagen und besteigen optimistisch das Flugzeug. Während sie auf den Start ihrer Maschine warten, kommen ihnen Bedenken an ihrer Entscheidung,

Sam und Diane wollen heiraten und einen Neubeginn in Los Angeles wagen. Die Cheers-Besatzung ist überhaupt nicht begeistert davon. Insbesondere Frasier und Carla, die nicht viel von Diane halten, erklären Sam für übergeschnappt. Doch Sam und Diane lassen sich nicht beirren und steigen optimistisch in das Flugzeug nach Los Angeles. Doch als sich der Start der Maschine aufgrund technischer Probleme verzögert, kommen Sam und Diane insgeheim erste Bedenken. Und als der Kapitän des Flugzeugs nach geraumer Wartezeit mitteilt, dass seine Maschine nicht einsatzbereit ist und sie in ein anderes Flugzeug umsteigen müssten, wissen beide, dass sie miteinander doch nicht glücklich werden können

Don Tom Berenger (bek. aus Filmen wie "Die Indianer von Cleveland", "Platoon", "Tod im Spiegel")
Diane Chambers Shelley Long


Cheers - Das Special zum Erfolg (Cheers - Last Call)

(Special, USA 1993)

Mit Highlights aus der kompletten Serie und einem Bericht zu den Dreharbeiten des Abschieds-Dreiteilers.

Das Special anlässlich der Abschieds-Episode von Cheers, gewährt Einblicke in die Produktion der Sitcom, lässt die Hauptdarsteller zu Wort kommen, zeigt noch einmal die Highlights und die bewegendsten Momente der Serie und berichtet von den Dreharbeiten zum grossen Finale. Der in den USA äusserst populäre Moderator Bob Costas führt hinter die Kulissen.

Elf Jahre Laufzeit, 271 Episoden, 27 Emmy-Awards und eine Vielzahl anderer Fernsehpreise - dies ist die stolze Bilanz von Cheers, einer der erfolgreichsten Serien des US-amerikanischen Fernsehens. Der Verkauf von Werbezeit in dem Cheers Abschiedsfilm erzielte Rekordeinnahmen von 650'000$ pro halber Minute. Ausserdem erreichte die Schlussepisode eine Einschaltquote von 45,5 %, die höchste Quote, die je eine Episode der Serie während der elfjährigen Laufzeit erzielt hatte. Es war Ted Dansons Entscheidung für sich selbst, die Serie auf dem Höhepunkt zu beenden, um seiner Kreativität neue Anstösse zu geben. Und ohne ihn wollte niemand weitermachen. Die Trauer über das Ende der Serie war sowohl bei den Schauspielern (Kirstie Alley: "Es ist, wie wenn jemand stirbt"; George Wendt: "Ich könnte auf der Stelle losheulen") als auch bei den Fans sehr gross.


Die kommerzielle Nutzung dieser Liste ist hiermit ausdrücklich untersagt. Die Weitergabe auf oder in gewerblichen Medien (Printmedien, elektronische Medien, CD-ROM, usw.) ist ausdrücklich untersagt. Die Veröffentlichung auf werbefreien, privaten, öffentlich zugänglichen Homepages im Internet (gilt nicht für Forums in MSN, AOL, CompuServe oder ähnliche) ist gestattet. Bitte meldet eventuelle Fehler per E-Mail an "tgmur@tinet.ch". Nur so kann die Liste je perfekt werden.