Wild Palms

Guide von Torsten Kracke (tokra@epguides.de)
http://epguides.de

Letztes Update: 25.12.99

Viele der Informationen sind den ARTE-Monatsheften Februar und März 1996 entnommen. Die Charakterbeschreibungen stammen aus der deutschen Romanfassung. Dank an Thomas Hruska für die deutschen Erstausstrahlungsdaten.


Allgemeine Informationen
US-Miniserie 1993

Buch: Bruce Wagner
Kamera: Phedon Papamichail
Musik: Ryuichi Sakamoto
Produktion: Michael Rauch
Executive Producers: Oliver Stone, Bruce Wagner

Wild Palms begann als Comic-Strip im Details-Magazine. Eine übersetzte Fassung des Comics ist in Deutschland für 18,90 DM bei Bastei Lübbe erschienen. Die ISBN lautet: 3-404-71106-8. Ebenfalls bei Bastei Lübbe ist für 9,90 DM ein Roman nach dem Drehbuch zur Serie erschienen. Die ISBN: 3-404-13585-7.

Die Serie selbst ist sowohl in Deutschland, als auch in England auf zwei Videokassetten erschienen. Die englischen sind allerdings schon nicht mehr erhältlich. Außerdem gab es auch eine LaserDisc-Box aus den USA, die alle Folgen für enthielt. Diese wird inzwischen teilweise als Sonderangebot verkauft.


Darsteller
James Belushi - Harry Wyckoff

Ein Rechtsanwalt, der sich immer nur für seine berufliche Karriere und seine Familie interessiert hat. Mit Politik wollte er nie etwas zu tu haben.

Dana Delaney - Grace Ito-Wyckoff

Eine Ehefrau und Mutter mit Geheimnissen. Sie weiß von Dingen, die sie Harry auch nach zwölf Ehejahren noch nicht anvertrauen mag.

Ben Savage - Coty Wyckoff

Ein zwölfjähriger Junge, der seinen Eltern durch extreme Gefühlskälte auffällt.

Monica Mikala - Deidre Wyckoff

Harrys Lieblingstochter, die selbst im vierten Lebensjahr noch kein einziges Wort gesprochen hat.

Robert Loggia - Senator Tony Kreutzer

Heißt eigentlich Anton, war früher Science-ficiton-Autor und begründete die "Church of Synthiotics". Sein persönlicher Jungbrunnen ist der "Go-Chip"; ihn sucht er, um Unsterblichkeit zu erlangen.

Angie Dickinson - Josie Ito

Graces Mutter. Nach der Ehe mit einem japanischen Software-Tycoon behielt Josie dessen Namen.

Kim Cattrall - Paige Katz

Nach fünfzehn Jahren taucht sie plötzlich wieder in Harry Wyckoffs Leben auf. Nur, um ihm Rätsel aufzugeben?

David Warner - Eli Levitt

Ein Mann, der für das Gute auf der Welt zu kämpfen scheint. Seine Anhänger sind die "Freunde", die erbitterten politischen Gegner der "Väter".

Bebe Neuwirth - Tabba Schwarzkopf

Als Schauspielerin ist sie eine Berühmtheit, und als Favoritin des Senators wird sie als erstes synthetisches Hologramm durch den Fernsehsender "Channel 3" ausgestrahlt.

Ernie Hudson - Tommy Lazlo

Ein sanfter schwarzer Riese - Harry Wyckoffs Freund seit der gemeinsamen Schulzeit.

Nick Mancuso - Tully Woiwode

Ein Maler, der die Politik nicht scheut. Seine Undurchschaubarkeit wirft für Harry Wyckoff viele Fragen auf.

Rob Gunton - Dr. Tobias Schenkl

Psychotherapeut. Bei ihm lädt Harry seine Probleme ab. Dr. Schenkl ist ein geduldiger Zuhörer - vor allem dann, als sich für Harry Fragen über Fragen auftürmen.

Brad Dourif - Chickie Levitt

Der junge "Einstein der Computer-Animation". Seine Welt ist Cyberspace. Es heißt, daß er den Zugang zum "Go-Chip" hat.

Charles Hallahan - Gavin Whitehall

Public-Relations-Manager bei Channel 3. Ein humorvoller Mensch, der Harry auf Anhieb sympathisch ist.

Robert Morse - Chap Starfall

Die Glanzzeit als Sänger hat er schon hinter sich. Aber seine alten Frank Sinatra Songs sind wieder gefragt.

Aaron Michael Mitchik - Peter

Ein Junge, der sich in der Wirklichkeit auskennt. Die Stadtpläne, die er verkauft, führen zu den Häusern der Stars.


Ähnlichkeiten zu Scientology
Unter Mithilfe von Tilman Hausherr (tilman@berlin.snafu.de)

Erwähnenswert sind die Parallelen zwischen der Serie und Scientology:
   Wild Palms                            Wild Clams
   ----------                            ----------
   Synthiotics                           Scientology
   Senator Kreutzer                      Commodore L. Ron Hubbard
       (Robert Loggia)                   (in Frankreich verurteilt)
   "The Fathers" (Die Väter)             "The sea org"
   Josie (Harrys Schwiegermutter, sie    Mary Sue Hubbard
          läßt Leute erblinden, indem    (in den USA verurteilt)
          sie ihnen die Augen zerdrückt)
       (Angie Dickinson)
   Cody Wyckhoff (der böse kleine Junge) David Miscavige
       (Ben Savage)                      (derzeitiger Sektenführer)
   The rhino (Das Nashorn)               The clam
Wer Infos über die Sekte gelesen hat wird beeindruckt sein von der Ähnlichkeit. Bis heute ist mir unklar, warum dies so gut gelang.

Eli Levitt könnte vielleicht mit Lawrence Wollersheim verglichen werden, aber da bin ich nicht so sicher.

Auch haben die Uniformen der Wild Palms Leute eine Ähnlichkeit mit den "Sea Org" Uniformen der Scientologen.

Natürlich wird die Ähnlichkeit sicherheitshalber von allen Seiten bestritten...


Ausstrahlungsnotizen
Wild Palms ist ursprünglich als 5-teilige Miniserie ausgelegt: Ein Pilotfilm mit 90 Minuten Länge und 4 Folgen mit je 45 Minuten. Tatsächlich lief die Serie aber schon in sehr vielen verschiedenen Formaten:

16.5.-19.5.1993 USA (ABC) 4 Teile (2 x 90 Min., 2 x 45 Min.)
15.11.-7.12.1993 UK (BBC2) 5 Teile
18.12.-20.12.1993 Deutschland (RTL2) 3 Teile
August 1995 Deutschland (RTL2) 3 Teile
17.2.-23.3.1996 jeweils Sa Deutschland (ARTE) 6 Teile (Zweikanal-Ton)
27.8.-10.9.1997 jeweils Mi Deutschland (RTL2) 3 Teile
13.9.-18.10.1997 jeweils Sa Deutschland (ARTE) 6 Teile (Zweikanal-Ton)
10.1.-13.1.1998 Sa, Mo, Di Deutschland (TM3) 3 Teile

Die deutschen Titel im Episodenführer beziehen sich auf die Ausstrahlung auf ARTE. Die anderen deutschen Ausstrahlungen benutzen diese Titel nicht.


Episodenführer
Der Angriff des Fernsehens auf die Wirklichkeit - Wild Palms: High-TechThriller, Science Fiction, Politkrimi und Seifenoper zugleich. Los Angeles im Jahr 2007 präsentiert sich nur an der Oberfläche als heile Welt. Wer einen Blick hinter die schönen wilden Palmen wagt, wird von Nashörnern, revolutionären 3-D Programmen, Unsterblichkeitschips und skrupellosen Geheimgruppen aufgeschreckt. Das jedenfalls erlebt der Anwalt Harry Wyckoff. Seine Familienidylle wird unversehens zerstört, als seine Jugendliebe Paige ihn mit dem mysteriösen Medienimperium Wild Palms in Kontakt bringt... Die von Oliver Stone produzierte atmosphärische TV-Serie zieht den Zuschauer virtuos in die virtuelle Rauschwelt und besticht mit herausragenden Stars wie James Belushi und Angie Dickinson.

WILD PALMS, die erste Fernsehproduktion von Oscar-Preisträger Oliver Stone, inszeniert von vier Regisseuren, erzählt eine Geschichte gegen die Ästhetik des Fernsehens: Verhältnismäßig wenig Nahaufnahmen, dagegen oft Kamera-Perspektiven, die Räume und Orte eher vergrößern, grelles Licht, harte Schnitte.

(1): Everything Must Go

Regie: Peter Hewitt

"Wild Palms" nennt sich der Konzern des Medienmagnaten Kreutzer, der irgendwann in naher Zukunft ein mysteriöses holographisches TV-System entwickelt. Dort bekommt der Anwalt Harry Wyckoff einen Job angeboten, als er den verschwundenen Sohn seiner Jugendfreundin sucht... Oliver Stones Science-Fiction-Serie inszeniert die Zukunft der Medien im Jahre 2007 - ein Jahr, das gar nicht so weit entfernt ist...

Im Jahre 2007, Los Angeles: Harry Wyckoff ist Vater zweier Kinder, glücklich verheiratet und ein erfolgreicher Patentanwalt. In letzter Zeit aber wird Harry immer öfter von seltsamen Alpträumen heimgesucht. Eines Tages bekommt er Besuch von seiner ersten großen Liebe Paige und den Auftrag, für sie ihren seit fünf Jahren vermißten Sohn zu suchen. Durch Paige lernt er den Senator, Medienzar und Sektenführer Tony Kreuzer kennen. Mit seinem Medienkonglomerat "Wild Palms" will der Mogul die Medien revolutionieren: Mit Hilfe eines holographischen, dreidimensionalen TV-Systems sollen die Schauspieler ins Wohnzimmer kommen, durch die Droge "Mimezine" soll selbst der körperliche Kontakt zu den Figuren ermöglicht werden. Harry, beeindruckt von dieser Vorstellung, nimmt trotz Bedenken seiner Frau das Angebot von Kreuzer an, für dessen Channel 3 zu arbeiten. Von einem Freund erfährt Harry, daß es zwei konkurrierende Geheimorganisationen gibt, die die Macht ergreifen wollen: Die kryptofaschistischen "Väter", deren Anführer der Medienzar Kreutzer ist, und die terroristischen "Freunde". Die "Väter", so erzählt ihm sein Freund, seien an mehreren Kindesentführungen der 90er Jahre beteiligt. Harry macht die Bekanntschaft von Chickie, der ihn mit Hilfe einer speziellen Brille kurz in die Vergangenheit entführt. An diesem Technikgenie Chickie ist der Senator Kreuzer interessiert, denn er hat den Go-Chip, der unsterblich machen soll. Immer tiefer werden Harry und seine Familie in das mörderische Intrigennetz einer gigantischen Verschwörung hineingezogen.

Harry Wyckoff gefällt seine neue Arbeit bei Channel 3. Seine Frau Grace ist eifersüchtig auf Paige, die Jugendliebe ihres Mannes, mit der er sich wieder regelmäßig trifft. Grace hegt den Verdacht, daß ihr Sohn Coty, der sich in letzter Zeit immer mehr von ihr abwendet, gar nicht wirklich ihr Sohn ist. Sollte ihr Baby bei der Geburt entführt worden sein? Die Gruppe der "Väter" war in den 90er Jahren in Kindesentführungen verwickelt. Grace besucht ihren Vater Eli Levitt in einer psychatrischen Klinik. Sie versucht, von ihm als Anführer der Geheimorganisation "Die Freunde" Auskunft über die Kindesentführungen zu bekommen. Aber Eli kann ihr dazu nichts sagen... Ebensowenig erfährt sie von ihrer Mutter Josie, die in die Machenschaften der "Väter" verwickelt ist. Währenddessen ist Harry immer mehr von den "Virtual-Reality"-Erfindungen von Channel 3 fasziniert. Und Paige kann er erst recht nicht mehr widerstehen. Gemeinsam verfolgen sie den Entführer ihres Sohnes. Harry faßt den Täter und muß dabei eine scheckliche Feststellung machen...

(2): The Floating World - Die fließende Welt

Regie: Keith Gordon

Harry ist davon überzeugt, daß Tommy nichts mit der Kindesentführung zu tun hat. Wie er bei einer geheimen Zusammenkunft der "Freunde" erfährt, wird Tommy von der Untergrundorganisation der "Väter" an einem geheimen Ort festgehalten und mit der Droge Mimezine vollgepumpt. Kurz darauf wird Gavin, ein Kollege von Harry, umgebracht. Grace - Harrys Frau - hegt den Verdacht, daß ihr Sohn Coty etwas mit dem Mord zu tun hat. Harry und Paige sind in Kyoto auf Geschäftsreise. In Japan merkt Harry, daß er Paige nicht ganz vertrauen kann. Harry wacht am Morgen mit einer Tätowierung an der Hand auf, dem Symbol der Väter. Aber er handelt sich noch andere Andenken aus Kyoto ein...

Zuhause findet er eine verzweifelte Grace vor. Er erfährt von der wahren Identität ihres Vaters Eli und besucht in der psychatrischen Klinik. Von ihm erfährt er, daß sein eigener Vater, ein bekannter Chemiker und der Initiator der virtuellen Bilder ist, mit dem Senator Kreutzer zusammengearbeitet hat. Tommy, Harrys Freund, gelingt es, mit Hilfe eines 3-D-Projektors aus einem Gefängnis zu entkommen.

(3): Rising Sons - Aufgehende Söhne

Regie: Kathryn Bigelow

Grace ist erschrocken über ihren Mann, der sich immer mehr in die Machenschaften des Senators hineinziehen läßt. Harry hört nicht auf sie. Er kann den Gerüchten, daß Coty nicht sein Sohn sein soll, und daß die Regierung von den "Vätern" unterwandert wird, nicht glauben. Grace ist davon überzeugt, daß Coty nicht ihr Sohn ist und flüchtet mit ihrer Tochter Deirdre zu den "Freunden". Dort trifft sie ihren Vater Eli Levitt, der es nach zehn Jahren geschafft hat, aus der psychatrischen Klinik zu fliehen. Paige macht Harry ein Geständnis, um ihm ihre Liebe zu beweisen. Ihr Vater war Journalist auf Seiten der "Freunde". Als kleines Kind wurde sie von Senator Kreutzer und dessen Schwester Josie entführt und nach den Ideen der "Väter" erzogen. Paige bestätigt Harry, daß Coty nicht sein Kind ist, sondern ihres. Cotys Vater ist niemand anderes als der Senator. Harry, der die Wahrheit jetzt kennt, möchte seine Frau Grace und seine Tochter Deirdre wiederfinden. Ein kleiner Karten verkaufnender Junge, Peter, führt ihn zu den "Freunden". Diese erfahren durch Paige, daß der Senator vor nichts halt machen wird, um Chickie das Geheimnis des Unsterblichkeitschips zu entreißen. Bei ihrem Versuch, Chickie zu befreien, stirbt er in den Armen seines Vaters. Aus Rache entführt der Senator Harrys Tochter Deirdre.

(4): Hungry Ghosts - Hungrige Geister

Regie: Keith Gordon

Coty lebt jetzt bei seinem wirklichen Vater, dem Senator, und zeigt sein wahres Gesicht: ein kleines habgieriges und größenwahnsinniges Wesen. Um Informationen für die "Freunde" zu bekommen, arbeitet Harry weiterhin für den Senator. Harrys Tätowierung, die ihm in Japan nachts zugefügt worden war, entzündet sich. Er muß sich operieren lassen. Unter der Tätowierung befindet sich zum Erstaunen Harrys der von dem Senator begehrte Unsterblichkeitschip. Dieser gelangt in den Besitz der "Freunde". Allerdings ist immer noch Deirdre, die Tochter von Harry und Grace, in der Hand des Senators...

Josie fahndet bei ihrer Tochter Grace nach dem Go-Chip - und tötet sie, da sie nichts von ihr in Erfahrung bringen kann. Das Verhör und der Mord wurden aber von Peter heimlich aufgezeichnet. Als Harry von dem Tod seiner Frau erfährt, gelingt es ihm, die Aufnahmen an sich zu nehmen und in eine Fernsehsendung von Channel 3 einzuschleusen. Mit dieser gefährlichen Aktion möchte er die Öffentlichkeit aufklären...

(5): Hello, I Must Be Going - Hallo, ich muß gehen

Regie: Phil Joanou

Die "Freunde" bereiten gerade den großen Schlag gegen das Wild-Palms-Imperium vor. Doch ihr erster Erfolg, die Verhaftung Josies als Mörderin ihrer Tochter Grace wird vom Senator zunichte gemacht. Es gelingt ihm nämlich, den Film so zu manipulieren, daß Harry als Mörder dasteht. Kreutzer gelangt schließlich auch in den Besitz des Unsterblichkeitschips. Aber für die "Väter" sind die rosigen Zeiten vorbei. Kreutzers Gesundheitszustand wird zunehmend schlechter, so daß er eine Implantation des Go-Chips nicht mehr verkraften würde. Kurz bevor er stirbt, lüftet er noch ein weiteres Geheimnis...