Lucky Luke

Dieser Episodenführer wurde bis Januar 1997 von Thomas M. Gmür & Sascha Kiesgen geschrieben und im März 2001 von Stefan Börzel übernommen.

Wichtiger Hinweis: Alles, was ich über diese Serie, die Darsteller oder die an der Produktion beteiligten Personen weiß, steht hier in dieser Übersicht. Weitere Informationen besitze ich nicht. Des weitern habe ich auch keine einzige Folge auf Video oder sonst einem Medium. Und vor allem stehe ich in keinerlei Verbindungen zu irgendeinem Fernsehsender und kann daher nicht auf das Programm einwirken. Alle Mails an mich, die sich trotzdem an einen der hier aufgeführten Punkte richten, oder unfreundlich/stillos geschrieben sind, werden kommentarlos gelöscht.

Letzte Änderung: 18.08.2002

Die deutschen Erstausstrahlungsdaten der zweiten Staffel wurden mir freundlicherweise von der RTL-Zuschauerredaktion zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an Natalie Neu.

Die Folgenbeschreibungen sind der Programmplanung von Super RTL und arte entnommen.


Allgemeine Informationen
„Hands-up!“: Lucky Luke kommt. Wer kennt ihn nicht, den kecken Cowboy mit seinem pfiffigen Pferd Jolly Jumper? Gemeinsam kämpfen sie gegen irre Indianer und die doofen Daltons. Und wenn die Bösewichte endlich hinter Schloss und Riegel schmoren, dann reitet der einsame Cowboy wieder hinaus in die Wüste. Dort hängt die Abendsonne rot am Horizont und ein neues Abenteuer wartet – gleich hinter dem nächsten Kaktus.

Der einsame Cowboy Lucky Luke reitet schon seit über 50 Jahren durch die Prärie. Oder besser gesagt durch Comic-Hefte, Kinofilme und eine Zeichentrickserie fürs Fernsehen. Nun jagt er seine Erzfeinde. Die vier Daltons Joe, William, Jack und Averell stehen schon in Reih und Glied – schön der Größe nach. Sie wollen Lucky Luke endlich mal eins über die Rübe hauen. Ob es ihnen gelingen wird? Das sprechende Pferd Jolly Jumper wird Lucky Luke wie meistens aus der Patsche helfen. Momentan hat Jolly Jumper aber andere Sorgen. Der gescheite Gaul muss noch Holz sammeln. Warum wohl? Ganz einfach – um Tee zu kochen.

Lucky Luke und Jolly Jumper sind ein unvergleichliches Paar – erfunden von Maurice de Bévère. Der 1923 geborene Zeichner, der sich später einfach Morris nannte, zeichnete schon auf der Schulbank gerne Karikaturen: Am liebsten von seinem Lehrer! Mit 20 Jahren arbeitete Morris für ein belgisches Zeichentrickfilm-Studio. Zudem zeichnete er für die Zeitschrift „Moustique“ die Titelbilder.

1946 erschien Lucky Luke das erste Mal auf den Seiten des Comics „Spirou“. Lucky Luke lebt im Wilden Westen und schießt schneller als sein eigener Schatten. Sein bester Freund ist das sprechende Pferd Jolly Jumper. Ein ständiger Begleiter von Lucky Luke ist aber auch der treudoofe Hund Rantanplan, der zwar gut im Fressen ist, aber nie eine Fährte oder sonst etwas Nützliches findet. Die größten Feinde von Lucky Luke sind die Dalton-Brüder: Joe, William, Jack und Averell. Als Vorlage diente Morris ein berüchtigtes Verbrecher-Quartett, das einst den Wilden Westen terrorisierte: Frank, Emmelt, Grat und Bob Dalton arbeiteten 1887 in Arkansas als Sheriffs. 1891 begingen sie einen Eisenbahnraub – der Anfang vieler Verbrechen! Und der Beginn der vielen Legenden um die Dalton-Gang.

1984 zog Morris in die USA. Länger als sechs Jahre reiste er umher und sammelte viele Unterlagen für seine Comics. In New York lernte er schließlich René Goscinny kennen, der von nun an die Texte zu den „Lucky Luke“-Comics schrieb. Später eroberte Lucky Luke die Kinoleinwand: „Daisy Town“ (1971), „Sein größter Trick“ (1978), „Das große Abenteuer“ (1983). 1991 spielte Terence Hill den Lucky Luke – fürs Kino und für eine achtteilige TV-Serie. 1983-1991 produzierten Joseph R. Barbera und William Denby Hanna ihre „Lucky Luke“-Zeichentrickserie mit 52 Folgen.


Ausstrahlungsnotizen
Im Jahre 1984 wurden vereinzelte Folgen der ersten Staffel auf Video veröffentlicht.

Als die komplette Staffel dann erstmals im deutschen Fernsehen lief, wurden alle Folgen neu synchronisiert. Bei allen weiteren Videoveröffentlichungen wurde auch die neue Synchronisation verwendet.

Die zweite Staffel wurde von Juni 1992 bis Dezember 1992 samstags morgens auf dem Sender RTLplus (der Name des Senders wurde während der Ausstrahlung verkürzt in RTL) gezeigt. Die ersten vier Folgen liefen gegen 8:30 Uhr, die restlichen gegen 8:05 Uhr. Die letzte Folge lief donnerstags an Heiligabend.

Später wurde die Serie auf dem Kulturkanal arte im deutsch-französischen Zweikanalton wiederholt. Dazu wurde das französische Originalbild verwendet und der deutsche Titel unter dem Originaltitel eingeblendet, falls er davon abwich. Die deutschen Titel wichen teilweise von denen der normalen deutschen Fassungen ab, deshalb habe ich diese in Klammern unter den eigentlichen deutschen Titeln geschrieben. Zuerst wurde nur die zweite Staffel gezeigt, später liefen beide Staffeln.

Danach wurde die Serie auf dem deutschen Ableger des US-Senders Nickelodeon gezeigt. Dazu wurden wieder die normalen deutschen Fassungen verwendet, wobei man sich sehr große Mühe gab, diese zu restaurieren. Somit erhielten die Folgen, die eigentlich nur in Mono vorlagen einen neuen Stereo-Ton und bei den Folgen der zweiten Staffel wurden alle Hinweise, dass die Folgen für RTLplus synchronisiert wurden, entfernt.

Seit Einstellung des Senders Ende Mai 1998 wurde die Serie wieder auf verschiedenen Sendern der RTL-Gruppe gezeigt. Leider laufen nun wieder die früheren Mono-Fassungen.


Episodenführer
Er zieht schneller als sein Schatten, ist eine von Grund auf ehrliche Haut und hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit: Lucky Luke kann Gauner und Gangster nun mal einfach nicht leiden. Vor allem die notorischen Dalton-Brüder sind dem „Poor Lonesome Cowboy“ ein ständiger Dorn im Auge. Doch auch Schurken wie Billy the Kid halten den humorvollen Cowboy stets auf Trab. Unterstützung erfährt Lucky Luke nur durch sein Pferd Jolly Jumper, ein ebenso sarkastisches wie intelligentes und treues Tier, dem der Gerechtigkeitsfimmel seines Herrn allerdings manchmal gewaltig auf die Nerven geht. Diese Cartoonserie entstand nach den legendären Comics von Morris und René Goscinny und wurde von den weltbekannten Studios Hanna-Barbera in Los Angeles realisiert.
FRNr. = Erstausstrahlungsreihenfolge Frankreich FR3
DNr.  = Erstausstrahlungsreihenfolge Deutschland ? / RTLplus
[Hinweis: Mir sind leider noch nicht alle französischen Originaltitel der ersten Staffel bekannt.]

Länge je Folge: ca. 26 Minuten

FRNr. Originaltitel                                             FR-Erstsendung
 DNr. Deutscher Titel                                            D-Erstsendung
      (arte-Titel)

Kinofilme
      Daisy Town
      Daisy Town                                                  14.12.1972
Daisy Town im Wilden Westen ist ein Ort mit wechselvoller Geschichte: Einst von Siedlern gegründet, fällt das schmucke Städtchen in die Hände übler Banditen. Lucky Luke erweist sich als Retter in der Not und legt den Revolvermännern das Handwerk. Doch es gilt, sich auch der Indianer zu erwehren, die den braven Siedlern das Leben schwer machen. Kaum ist der Friedensvertrag mit den Rothäuten erfolgreich abgeschlossen, steht den Bewohnern Daisy Towns das nächste Abenteuer ins Haus. In der Nähe der Ortschaft will nämlich jemand Gold gefunden haben...


      La Ballade Des Daltons
      Sein größter Trick                                          10.03.1978
Die vier Dalton-Brüder sollen das Erbe von Obergauner Onkel Henry antreten, nachdem dieser am Galgen ein unrühmliches Ende fand. Bevor ihm Sheriff und Justizbeamte den Strick um den Hals legten, schwor der Outlaw seinem Richter und den Geschworenen bittere Rache. Um in den Genuss des Erbes zu gelangen, müssen sich nun seine Neffen dazu verpflichten, den Richter und die Geschworenen ins Jenseits zu befördern. Dabei stellen sich die Banditen-Brüder nicht unbedingt clever an. Um dem Quartett das Handwerk zu legen, tritt schließlich Lucky Luke auf den Plan...


      Les Daltons En Cavale
      Das große Abenteuer                                         30.09.1983
Das Leben in der Prärie könnte so herrlich sein – ein gutes Pferd, ein treuer, wenn auch ein wenig einfältiger Hund, jeden Abend in den Sonnenuntergang reiten... Lucky Luke hat im Grunde alles, was man zum Glücklichsein braucht. Aber ach. Vier üble Individuen, die allesamt Dalton heißen, machen dem einsamen Cowboy, der schneller schießt als sein Schatten, das Leben schwer. Die depperten Brüder sind mal wieder ausgebrochen, und es liegt an Lucky Luke, die Halunken wieder einzufangen. Was natürlich leichter gesagt ist als getan...

[Hinweis: Dieser Kinofilm wurde später in drei Folgen der ersten Staffel umgeschnitten. Es werden aber noch beide Fassungen gezeigt. In Deutschland wurden diese drei Folgen anders synchronisiert.]


1. Staffel (1983-1984)

   1. Ma Dalton
      Ma Dalton
Während die Dalton-Brüder wieder einmal im Gefängnis sitzen, lernt Lucky Luke deren Mutter kennen. Schon bald stellt sich heraus, dass sie um keine Spur besser ist als ihre Söhne, denen sie zu einem Ausbruch verhilft. Auf der Suche nach den Flüchtigen gerät Lucky Luke vorübergehend in die Hände der Dalton-Bande. Doch Ma Dalton wird gefasst und am Ende sitzen auch die Dalton-Brüder wieder hinter Gittern, wie sie es verdient haben.

[Hinweis: Diese Folge wurde aus dem Kinofilm „Das große Abenteuer“ herausgeschnitten.]


   2. Le Pied Tendre
      Das Greenhorn
Auf einer seiner Reisen durch den Wilden Westen gerät Lucky Luke in den Streit um eine Ranch. Der alte Baddy ist gestorben. Jack, der Grabscher möchte sich Baddys Land unter den Nagel reißen, obwohl es ihm rechtmäßig nicht zusteht. Denn geerbt hat die Ranch dessen Neffe Waldo, ein Dandy, der schon bald in Begleitung seines Butlers aus England anreist. Zunächst nimmt niemand im Wilden Westen dieses vornehme Greenhorn ernst. Aber mit Hilfe von Lucky Luke gelingt es ihm schließlich doch, sich gegenüber seinen Feinden zu behaupten.


   3. ?
      Die Daltons im Blizzard
Den tumben Dalton-Brüdern ist wieder einmal ein Ausbruch aus dem Gefängnis gelungen. Lucky Luke soll sie wieder einfangen. Er verfolgt sie bis nach Kanada. Dort nennen sie sich Jones-Brüder. Verfolgt von Lucky Luke, einem etwas tolpatschigen Berglöwen und dem kanadischen Colonel Pendegast, ziehen sie bis in den Norden, wo sie sich zunächst als Holzfäller und dann als Köche in einem Camp verdingen. Abenteuerliche Verfolgungsjagden stehen bevor...

[Hinweis: Diese Folge wurde aus dem Kinofilm „Das große Abenteuer“ herausgeschnitten.]


   4. ?
      Lucky Luke am Mississippi
Lucky Luke und seinem Pferd Jolly Jumper steht eine aufregende Flussfahrt bevor. Die schon ewig verfeindeten Kapitäne Barrows und Lowriver wollen ihren Streit um den Mississippi beenden. Eine Wettfahrt nach Minneapolis soll entscheiden, wer von den beiden künftig allein auf dem Mississippi fahren darf. Dabei bedient sich der bösartige Lowriver jedes nur erdenklichen üblen Tricks. Lucky Luke ergreift Partei für Captain Barrows und seine „Daisy Belle“. Doch wer von beiden die Wettfahrt gewinnt, bleibt offen bis zur letzten Minute.


   5. Calamity Jane
      Calamity Jane
Lucky Luke erhält von der Armee den Auftrag, Waffendiebe aufspüren, die seit einiger Zeit in der Gegend ihr Unwesen treiben. Unterwegs wird er von Banditen überfallen und von einer Person gerettet, die er zunächst für einen harten Burschen halten muss – es ist Calamity Jane, vom Naturell her eher eine harte Abenteurerin als die feine alte Lady. Gemeinsam mit ihr reist Luke weiter nach El Plomo. Hier kommt er den Waffenhändlern auf die Spur. Calamity Janes Versuch, sich aufs Altenteil zurückzuziehen und eine anerkannte Dame der Gesellschaft zu werden, scheitert allerdings gründlich.


   6. ?
      Die Daltons bewähren sich
In Washington erhält Lucky Luke vom liberalen Senator Gerry Mander den Auftrag, die vier Dalton-Brüder auf den rechten Weg zurückzuführen. Sie sollen endgültig aus dem Gefängnis entlassen werden, falls es ihnen gelingen sollte, sich einen Monat lang ehrlich zu verhalten. Luke bringt sie in die kleine Stadt Tortilla Gulch. Zunächst werden sie von der Bevölkerung abgelehnt, dann aber gibt man ihnen doch eine ehrliche Arbeit. Schließlich gründen sie eine Bank. Zu Unrecht geraten sie in den Verdacht, wieder Raubüberfälle verübt zu haben. Und durch ein Missverständnis – sie meinen, der laufende Monat habe nur 30 Tage – kommen sie am Ende doch wieder ins Gefängnis zurück.

[Hinweis: Diese Folge wurde aus dem Kinofilm „Das große Abenteuer“ herausgeschnitten.]


   7. ?
      Schienen durch die Prairie
Lucky Luke wird vom Präsidenten der Transkontinentalen Eisenbahn telegrafisch um Hilfe gebeten: Irgendjemand will verhindern, dass die Bahnlinie – wie geplant – quer über den Kontinent gebaut wird. Es ist Mr. Blacksstone, Mehrheitsaktionär der Postkutschengesellschaft. Er hat die Gauner Lem und Clem engagiert, die die Bauarbeiten der Konkurrenz behindern sollen. Sie verbiegen Schienen und versuchen, sie zu sprengen. Sie manipulieren die Baupläne, so dass die Bahnlinie vorübergehend in einen Sumpf führt. Alles bleibt jedoch vergeblich Währendessen wird in Cattle-Corner bei Bauarbeiten Öl gefunden, so dass das Städtchen einen großen Aufschwung erlebt. Verärgert über die vielen Fehlschläge, fordert Blackstone Lucky Luke zu einem Zweikampf heraus, den er verliert. Die Transkontinentale Eisenbahenlinie kann feierlich eröffnet werden.


   8. ?
      Phil Defer
In der kleinen Westernstadt Bottleneck Gulch führen zwei Hoteliers einen verbissenden Kampf gegeneinander: Während der ehrliche O'Hara ein seröses Hotel betreibt, will der gierige O'Sullivan mit einem zweifelhaften Etablissement einfach nur viel Geld verdienen. Schließlich engagiert O'Sullivan den bekannten Revolverhelden Phil Defer. Er soll O'Hara aus der Stadt treiben. Zufällig kommt Lucky Luke nach Bottleneck Gulch und wird irrtümlicherweise für Phil Defer gehalten. Auf diese Weise gelingt es ihm, seinem alten Freund O'Hara zu helfen.


   9. ?
      Doktor Doxey
Mit einem simplen Trick verkauft der betrügerische Doktor Doxey im Wilden Westen eine absolut unwirksame Wundermedizin gegen Leiden aller Art. Er zieht von Stadt zu Stadt, viele Leute fallen auf ihn herein. Doch Lucky Luke kommt ihnen auf die Spur und Doxey muss immer häufiger den Ort wechseln. Als er jedoch schließlich gar eine Masern-Epedimie vortäuscht, um das große Geschäft zu machen, wird ihm diese zum Verhängnis...


  10. ?
      Die Gesetzlosen
Lucky Luke trifft den Schriftsteller Remington Scripps. Ausführlich erzählt er ihm von den Schandtaten der Dalton-Bande. Wie sie Banken, Züge und Postkutschen überfallen haben. Wie sie die Städte in Angst und Sherriffs unter Druck gesetzt haben. Und wie sie – als Frauen verkleidet – unter dem legendären Namen „Die Ginghaus-Schwestern“ unglaubliche Verbrechen begangen haben. Luke berichtet, wie er die Daltons immer wieder hinter Gitter gebracht hat und wie sie immer wieder entkommen konnten. Unter dem Titel „Die Heldentaten von Lucky Luke“ will Scripps dies alles in der „Wild-West-Woche“ veröffentlichen.


  11. ?
      Billy The Kid
Nachdem Lucky Luke die Daltons wieder einmal ins Gefängnis zurückgebracht hat, reitet er mit Jolly Jumper in das hübsche Städtchen Lively Town, wo es allerdings turbulent zugeht: Billy the Kid, ein ungewöhnlich frecher Junge, terrorisiert die Stadt. Er leistet sich Gesetzesübertretungen aller Art, niemand aber wagt, gegen ihn auszusagen. Auf jeden Überfall von Billy setzt er einen größeren und reizt den Jungen damit so sehr, dass er ihn schließlich hinter Gitter bringen kann.


  12. La Diligence
      Die Postkutsche
Obwohl im Westen immer wieder Postkutschen überfallen werden, möchte eine Liniengesellschaft beweisen, dass sie jeden Transport sicher durchführen kann. Öffentlich wird ein großer Geldtransport nach San Franzisko angekündigt. Lucky Luke soll die Passagiere und die wertvolle Ladung beschützen. Während der Fahrt wird eine Kutsche von zwei Banditen verfolgt, gerät in eine Schlammfalle und in einen Steinschlag, ja selbst Indianer kreuzen ihren Weg. Schließlich stellt sich heraus, dass der Anführer der Banditen von Anfang an unter den Passagieren war und die Kiste, statt mit Gold, nur mit Steinen gefüllt war.


  13. Le Grand Duc
      Der Großfürst
Per Telegramm wird Lucky Luke ins Außenministerium nach Washington gerufen. Dort erhält er einen hochoffiziellen Auftrag: Washington will mit dem exzentrischen Großfürsten Leonide, einem ausgesprochenen Fan des Wilden Westens, einen wichtigen Vertrag abschliessen. Der Großfürst macht seine Zustimmung allerdings von einer ausgedehnten Sight-Seeing-Tour durch den Westen abhängig. Luke soll ihn begleiten. Gemeinsam mit dem radebrechenden Dolmetscher Feodor machen sie sich auf den Weg.


  14. ?
      Im Schatten der Bohrtürme
Am 27. August wird in Pitusville, Pensylvania, Öl gefunden. Damit im allgemeinen Ölrausch die öffentliche Ordnung gewahrt bleibt, rufen die Bürger Lucky Luke als Hüter der Gesetze in die Stadt. Als Sherriff sorgt er dafür, dass die Claims gerecht aufgeteilt werden. Doch da tauchen Gangster auf, die durch Drohungen und Erpressungen alles Land an sich reißen wollen. Erst mit einer gründlichen Auslegung der Gesetze kann Lucky Luke die Verbrecher hinter Schloss und Riegel bringen.


  15. Le Magot Des Dalton
      Die Daltons auf Schatzsuche
Im Gefängnis erfahren die Dalton-Brüder, dass am Fuße des sogenannten „Roten Hügels“ ein Schatz vergraben sein soll. Unverzüglich brechen sie aus und machen sich, verfolgt von Lucky Luke, auf den Weg nach Red Rock Junktion, wo sie erfahren, dass der „rote Hügel“ auf dem Gelände des großen Gefängnisses liegt. Doch all ihre Bemühungen, hinter diese Mauer zu gelangen, schlagen fehl, da der Richter merkwürdigerweise niemanden im Land verurteilt, ja selbst schwere Gesetzesübertretungen ahndet er nur mit einem leichten Klaps. Lucky Luke findet auch bald heraus warum...


  16. Le Cavalier Blanc
      Der weiße Ritter
Nachdem er einen Rindertreck glücklich durch den Wilder Westen gebracht hat, trifft Lucky Luke auf eine reisende Schauspielertruppe. Merkwürdigerweise werden während der Theateraufführungen in verschiedenen Orten immer wieder Banken ausgeraubt. Lucky Luke reist mit ihnen und gerät unglücklicherweise in den Verdacht, der Bankräuber zu sein. Er kann zwar aus dem Gefängnis entkommen und verfolgt die Truppe weiter. Aber diesmal ist es sein Pferd Jolly Jumper, das die große Rolle in der Lösung des mysteriösen Falles spielt.


  17. ?
      Den Daltons auf der Spur
Kaum hat Lucky Luke die durchtriebenen Dalton-Brüder ins Gefängnis zurückgebracht, brechen sie schon wieder aus. Sie machen sich auf den Weg nach Broken Springs, um dort Vorräte und Waffen zu besorgen. Lucky Luke verfolgt sie, er fängt zwar Joe Dalton, gerät aber selbst in die Hände der anderen Brüder. Ein Austausch der Gefangenen endet in einem Fiasko. Allerdings scheitern die Daltons diesmal am Glauben, der Hund Rantanplan sei immer noch des Menschen bester Freund...


  18. ?
      Eskorte nach Neu Mexiko
      (Eskorte nach New Mexiko)
Während eines Rodeos erhält Lucky Luke ein Telegramm. Es stammt vom Direktor eines Staatsgefängnisses in Texas, wo Billy the Kid noch 1240 Jahre abzusitzen hat. Lucky Luke muss den im ganzen Wilden Westen gefürchteten Jungen nach New Mexiko bringen, wo er vor Gericht gestellt werden soll. Gemeinsam mit Rantanplan und Jolly Jumper macht er sich auf den Weg. Auf der langen Reise hat er es nicht nur mit Billys ständigen Fluchtversuchen zu tun, sondern auch mit Überfällen des dümmlichen Gauners Bert, der sich mit dem jüngsten Dalton verbündet hat.


  19. ?
      Familienkrieg in Painful Gulch
Auf seinen einsamen Ritten durch den Wilden Westen kommt Lucky Luke in eine seltsame Gegend: In Painful Gulch liegt die Familie O'Hara mit der Sippe der O'Timmins in einer schon lange andauernden heftigen Fehde. Unter ihren ständigen Kämpfen und Schießereien leidet die ganze Region, deshalb bittet der Bürgermeister Lucky Luke um seine Hilfe. Seine Schlichterrolle wird allerdings schwerer als er sie sich anfangs vorstellen konnte. Denn die verfeindeten Clans wittern in jedem Fremden einen Spion der anderen Sippe. Und sie wetteifern darum, wer von ihnen das größte Bauwerk in der Gegend in die Luft sprengen kann...


  20. Le Fil Qui Chante
      Der singende Draht
Lucky Luke hat einige Zeit als reitender Kurier zwischen den Westernstädten Carson City und Omaha gearbeitet. Nun sollen die beiden Orte eine Telegrafenverbindung erhalten. Lucky Luke wird Vorarbeiter in einem der beiden Bautrupps, die gegeneinander konkurrieren: Wer den letzten Mast für den „singenden Draht“ einschlägt, soll eine Prämie in Höhe von 100'000 Dollar erhalten. Da der Kampf gegen die Zeit und um das Geld nicht nur mit rechtmäßigen Mittel geführt wird, stehen Luke, Jolly Jumper und Rantanplan spannende Abenteuer bevor.


  21. Jesse James
      Jesse James
Jesse James, der Robin Hood des Wilden Westens, hat sich auf den Weg nach Texas gemacht. Gemeinsam mit seinem Bruder Frank und seinem Cousin nimmt er den Reichen das Geld weg, um es den Armen zu geben. Lucky Luke verspricht den Privatdetektiven Cosmo und Fletcher, die James-Brüder zu fangen. Allerdings ist dies nicht ganz so einfach. Denn zunächst versucht Jesse James, sich mit guten Taten bei den Texanern beliebt zu machen. Als sie später wieder auf ihre Art „arbeiten“, kann Lucky Luke sie zwar ins Gefängnis bringen, doch ist es schwer, sie zu verurteilen, da sich keine Zeugen finden, die den Mut haben, vor Gericht gegen sie auszusagen.


  22. ?
      Stacheldraht durch die Pairie
      (Stacheldraht auf der Prairie)
Etwas Unerhörtes ist geschehen: Mitten im freien Rinderland, wo es weder Bäume noch Grenzen für das weidende Vieh gibt, haben der Bauer Vernon und seine Frau Isabelle eine Farm aufgebaut, sehr zum Ärger der alteingesessenen Züchter von Cow Gulch, die die Neulinge wieder vertreiben wollen. Lucky Luke stellt sich auf die Seite des Farmers. Als Vernon es jedoch wagt, seinen Hof mit Stacheldraht einzuzäumen – das hat es in der Prairie bislang nie gegeben – fällt es auch Luke schwer, in diesen Streit schlichtend einzugreifen.


  23. ?
      In den schwarzen Hügeln
Im Auftrag des Senats begleitet Lucky Luke eine Expedition, die das wilde Gebiet hinter den schwarzen Hügeln von Süd-Dacota erforschen will. Als einziger ist der Senator Stormwind aus persönlichem Interesse gegen die geplante Kolonialisierung des Neulands. Er heuert den Ganoven Cartridge an, der Lucky Luke und seinen drei Wissenschaftlern jeden nur denkbaren Stein in den Weg legen soll. Aber keine Schurkerei kann die Expedition davon abhalten, hinter die Schwarzen Berge zu gelangen, wo Luke den erstaunlichen Grund für die Aktivitäten des Senators erfährt...


  24. Dalton City
      Dalton City
Lucky Luke erhält vom Gouverneur den Auftrag, in der verkommenen Westernstadt Fenton Town für Ordnung zu sorgen. Dafür muss er zunächst einmal den größten Gauner der Stadt, Dean Feaston, verhaften. Leider nutzt das nicht viel: Joe Dalton wird aus Versehen aus dem Gefängnis entlassen. Und befreit selbstverständlich seine Brüder. Ihrem Plan, hier mit den anderen Ganoven des Wilden Westens große Geschäfte zu machen, stellt sich allerdings einer entgegen: Lucky Luke. Dabei kommt ihm sehr zu Hilfe, dass Joe Dalton sich in die Tänzerin Lulu verliebt.


  25. ?
      Kalifornien oder Tod
Lucky Luke lässt sich von Siedlern überreden, einen Treck von Texas nach Kalifornien zu führen. Bald findet er heraus, dass unter all dem bunten Siedlervolk auch ein Halunke sein muss. Denn die Zwischenfälle und Pannen häufen sich: Achsen brechen, Wasserfässer laufen aus, der Küchenwagen explodiert, Indianer wollen den Treck überfallen. Es gehört schon viel Ausdauer, List und ein Zufall dazu, bis Luke endlich entdeckt, wer da – aus reiner Geldgier – die Reise zu sabotieren versucht.


  26. ?
      Auf nach Oklahoma
Lucky Luke ist wieder einmal für die Regierung unterwegs. Im Auftrag von Washington hat er den Indianern Oklahoma abgekauft. Das Land soll nun unter den Siedlern verteilt werden. Damit dies auch nach rechten Dingen geschieht, übernimmt Luke die Aufsicht über diese Aktion. Und nachdem die erste Stadt entstanden ist, sorgt er dort für Recht und Ordnung. Als es nach einigen Unruhen schliesslich zu den ersten ordentlichen Bürgermeisterwahlen kommt, gibt es allerdings eine witzige Überraschung.


2. Staffel (1990-1991)

  27. La Ville Fantôme
  27. Die Geisterstadt                                            27.06.1992
Auf seinem Weg durch den Wilden Westen lernt Lucky Luke zwei seltsame Vögel kennen, die sich zwar als seriöse Geschäftsleute ausgeben, aber ganz nach Ganoven aussehen. Zusammen erreichen die drei die Geisterstadt Gold Hill, wo sie auf Powell, den letzten Bewohner des Ortes, stoßen. Der vertreibt die Störenfriede und schickt sie in die nächste Stadt. Dort erfahren Lucky Luke und seine Reisebegleiter die Geschichte von Gold Hill und dem glücklosen Minenbesitzer Powell. Die beiden Halunken Denver und Colorado verfallen auf die Idee, Powell seine Mine abzukaufen, sie mit Gold zu präparieren und teuer zu verscherbeln. Doch der alte Powell macht ihnen einen Strich durch die Rechnung...


  28. Le Juge
  28. Die korrupten Richter                                       04.07.1992
      (Der Richter)
Lucky Luke soll eine Rinderherde nach Silver City bringen. Der Treck führt ihn durch eine Stadt, in der ein korrupter Richter seines Amtes waltet, der die Rechtsprechung vor allem dazu benutzt, seine ei-genen Taschen mit Geld zu füllen. Er läßt Lucky Luke ver-haften und vor Gericht stellen. Als ein neuer Richter in die Stadt kommt, hofft Lucky Luke, bei ihm Gerechtigkeit zu finden. Doch der neue Richter ist genauso korrupt wie sein Vorgänger...


  29. L'Évasion Des Daltons                                       11.07.1992
  29. Die Flucht der Daltons
Auf der Durchreise gelangt Lucky Luke in eine Stadt, in der die berühmt-berüchtigten Gebrüder Dalton Angst und Schrecken verbreiten, obwohl sie im Gefängnis sitzen. Als diese erfahren, dass sich ihr gefährlichster Widersacher in der Stadt aufhält, planen sie voller Rachegedanken die Flucht. Sie entledigen sich mithilfe einer Feile ihrer Ketten, stülpen dem Gefängniswärter einen Suppentopf über den Kopf und türmen. Lucky Luke erfährt von ihrer Flucht und macht sich sofort auf Verfolgungsjagd. Nachdem sich die Daltons mit Pferden und Munition eingedeckt, einen Krämer und eine Bank überfallen haben, entwerfen sie ein Fahndungsplakat, auf dem Lucky Luke als vermeintlicher Räuber und Bandit gesucht wird. Schon bald wird er gefangengenommen und zum Tode verurteilt. Die Daltons, die sich Lucky Lukes Hinrichtung nicht entgehen lassen wollen, reisen an...


  30. Le 20 De Cavalerie
  30. Mit Tomahawk und Friedenspfeife                             18.07.1992
      (Lucky Luke reitet für die 20er)
Nur einer ist fähig, einen drohenden Krieg zwischen der Armee und dem Indianerstamm der Cheyenne zu verhindern: Lucky Luke, der „einsame Cowboy“. Getarnt als Scout begibt er sich ins Fort Cheyenne an der Grenze zum Indianergebiet und bringt nach ersten Verhandlungen mit dem Militär einerseits und dem Häuptling „Gelber Hund“ andererseits schnell in Erfahrung, wer der Anstifter der Unruhe ist: Flood, ein Deserteur und umtriebiger Geschäftemacher, der den Indianern Kanonen besorgt hat. Diesen Betrüger muss Lucky Luke zur Strecke bringen, um den Krieg zwischen Armee und Indianern zu verhindern.


  31. Lucky Luke Contre Joss Jamon
  32. Ein halbes Jahr bis Los Palitos                             01.08.1992
      (Lucky Luke gegen Joss Jamon)
Die Bande des berüchtigten Joss Jamon fällt in Los Palitos ein und verwüstet das Städtchen. Aus den Geschäften und dem Saloon wird Kleinholz gemacht und natürlich wird auch die Bank überfallen. Lucky Luke, der rein zufällig vorbeikommt, wird als Bandenmitglied verdächtigt, festgenommen und um ein Haar gehängt. Erst als er dem Sheriff verspricht, die Bande innerhalb von sechs Monaten festzunehmen und in Los Palitos abzuliefern, lässt man ihn ziehen. Lucky Luke verfolgt die Bande Joss Jamons nach Frontier City, wo sie sich häuslich niedergelassen hat. Offenbar gehen die Geschäfte gut: das Hotel, die Bank, der Saloon, alles, was irgendwie von Bedeutung ist, gehört mittlerweile Joss Jamon und seinen Männern. Lucky Luke, dessen eigener Kopf auf dem Spiel steht, macht sich an die Arbeit...


  32. Nitroglycérine
  33. Nitroglyzerin                                               08.08.1992
      (Nitroglycerin)
Amerika im Eisenbahnfieber. 1862 wird in den Vereinigten Staaten der Bau einer Eisenbahnlinie beschlossen, die die Ostküste mit der Westküste verbinden soll. Zwei konkurrierende Baugesellschaften versuchen, den Auftrag an sich zu reißen. Als durch einen unglücklichen Zufall eine Gefängnismauer ruiniert wird und die berüchtigten Daltons entfliehen können, nimmt das Chaos seinen Lauf. Die vier ebenso blöden wie gefährlichen Brüder halten irrtümlich eine mit Nitroglycerin gefüllte Kiste für einen Goldtransport, den sie kurzerhand per Bahn entführen. So muss Lucky Luke nicht nur den Kampf zwischen zwei Baugesellschaften schlichten, sondern auch noch die Gebrüder Dalton wieder einfangen...


  33. Tortillas Pour Les Daltons
  34. Tortillas für die Daltons                                   15.08.1992
Während des Gefangenentransports von einem Knast zum nächsten geraten die trotteligen Daltons in die Gewalt des mexikanischen Oberganoven Espuelas. Dieser will die Brüder in die ewigen Jagdgründe schicken, besinnt sich aber eines Besseren, und entschließt sich, die langjährige Erfahrung der Daltons zu nutzen, um seine Gangstermethoden auf Vordermann bringen. Von amerikanischer Seite wird Lucky Luke mit der Aufgabe betraut, die entflohenen Verbrecher wieder heimzubringen. Zusammen mit seinem Hund Rantanplan macht er sich auf ins Land der Kakteen...


  34. Le Pony Express
  40. Der Pony Express                                            26.09.1992
      (Der Pony-Express)
Die Regierung setzt eine Prämie von 50'000 Dollar aus für denjenigen, dem es gelingen sollte, die Post von Sacramento nach Saint Josef in weniger als zehn Tagen zu befördern. Schafft er es nicht, so fällt die Prämie der Eisenbahngesellschaft zu. Russel nimmt die Herausforderung an. Er gründet einen Pony-Express. Doch hat er nicht mit den Intrigen der Eisenbahngesellschaft gerechnet, die kein Interesse am Gelingen des Konkurrenzunternehmens hat. Erst mit Hilfe von Lucky Luke gelingt es Russel, den Pony-Express aufzuziehen und den Fallen der Eisenbahngesellschaft zu entgehen. Doch nach und nach werden seine Reiter außer Gefecht gesetzt, so dass Lucky Luke als einziger Reiter übrigbleibt und zehn Tage lang durchgaloppieren muss...


  35. Chasseur De Primes
  41. Kriegsbeil gegen Kopfgeld                                   10.10.1992
      (Der Kopfgeldjäger)
Dem Rancher Forthworth wird der beste Hengst gestohlen und der Pferdepfleger, ein Indianer, des Diebstahls bezichtigt. Forthworth, außer sich vor Zorn und Rachgier – für diesen Hengst hatte er sich entschieden, als ihn seine Frau vor die Wahl stellt „er oder ich“ – setzt ein Kopfprämie aus, um den Pferdedieb persönlich hängen zu lassen. Der zu Unrecht verdächtigte Indianer flüchtet in das Reservat der Cheyenne. Dort versucht ihn eine ganze Bande von Kopfgeldjägern herauszuholen, um der Prämie habhaft zu werden. Es kommt fast zum Krieg mit den Indianern, doch Lucky Luke ist wie gewohnt zu rechten Zeit am rechten Ort...


  36. La Fiancée De Lucky Luke
  37. Die Verlobte von Lucky Luke                                 05.09.1992
In der Goldgräberstadt Purgatory leben keine Frauen. Die Männer leiden. Da kommt der Bürgermeister auf die rettende Idee, Frauen aus einer fernen Stadt holen zu lassen. Um diese gefährliche Reise zu überwachen, wird Lucky Luke engagiert. Er führt den Frauentreck durch Wildnis, durch Indianergebiet, durch Wüste und Gebirge sicher zum Ziel. Doch in Purgatory fangen die Probleme für Lucky Luke erst richtig an: der Mann, der sich die irische Jenny ausgesucht hat, sitzt wegen Schlägerei im Gefängnis, und Lucky Luke soll nun als Verlobter einspringen. Der hausfrauliche Eifer Jennys wird ihm bald zuviel. Schließlich wird sie von den Daltons entführt. Eine lästige Situation: Lucky Luke muss nun nicht nur die Daltons wiedereinfangen, sondern auch seine „Verlobte“, die er doch eigentlich gar nicht will, zurückholen...


  37. Sarah Bernhardt
  42. Prima Donna                                                 17.10.1992
      (Sarah Bernhardt)
Bei einem ihrer berühmten Konzerte hinterlässt die Diva von Boston bei dem zufällig anwesenden Gouverneur von Texas einen so nachhaltigen Eindruck, dass er der Künstlerin spontan eine Tournee durch Texas anbietet. Die Diva willigt ein. Eine abenteuerliche Reise beginnt. Zum Schutz der Diva, ihres Impressarios und ihres Hofstaates, Koch, Schminkmeister, Beleuchter und Butler, wird Lucky Luke verpflichtet. Doch unterwegs passieren immer wieder merkwürdige Dinge. Auf der Fahrt wird plötzlich der Salonwagen abgekuppelt, auf dem Mississippi bricht ein Brückengeländer; immer wieder kommt die Diva in höchste Gefahr. Und Lucky Luke sucht nach dem Übeltäter...


  38. Le Colporteur
  43. Das Haustier                                                24.10.1992
      (Der Hausierer)
Der Hausierer Handy O'Toole ist mit seinem Wagen auf dem Weg nach Westen, wo er sich eine neue Existenz aufbauen will. Zwei Banditen überfallen ihn und wollen ihm sein Geld abnehmen, aber Lucky Luke kommt im rechten Augenblick dazwischen und vertreibt das Lumpenpack. Er gibt dem Händler noch eine Weile das Geleit, und sie treffen auf Mrs. Emily und ihren Sohn Tim, die beide arm und verlassen an der Straße sitzen, weil ihnen zwei Banditen den Wagen mit ihrem gesamten Besitz abgenommen haben. Emily und Tim wollten zu der ererbten Farm ihres Onkels, die sich Emily nach dem Tod ihres Mannes als neuen Wohnsitz ausgedacht hat. Mit vereinten Kräften wird die ziemlich heruntergekommene Farm von Emily wieder auf Vordermann gebracht. Doch da meldet sich Badlot, ein Gangsterboss, der die Farm für sich beansprucht und versucht, Emily mit Gewalt zu vertreiben...


  39. Défi À Lucky Luke
  44. High Noon für Lucky Luke                                    31.10.1992
      (Highnoon für Lucky Luke)
Lucky Luke macht die Bekanntschaft eines jungen Cowboys, der sich in den Kopf gesetzt hat, ein Westernheld zu werden. Der Grund ist seine junge Braut, die ihn sonst nicht heiraten würde. Doch bringt der junge Mann die ungünstigsten Eigenschaften mit: beim Schiessen macht er die Augen zu und seine körperlichen Kräfte sind bescheiden. Lucky Luke will dem jungen Mann helfen, doch ist dies schwieriger als erwartet, denn er macht nicht die geringsten Fortschritte. Es kommt noch schlimmer: Die Stadt, in der er lebt, wird vom „Texas-Killer“ beherrscht. Dieser entführt die Braut des jungen Mannes, dessen Heldentaten nun plötzlich ernsthaft gefragt sind...


  40. Canyon Apache
  45. Der Canyon Apache                                           07.11.1992
      (Der Apachencanyon)
Längst ist Frieden eingekehrt zwischen Indianern und Weißen, nur Colonel O'Nollan führt einen erbitterten Krieg gegen Häuptling Patronimo von den Chimichouri Apachen. Er hasst sie, weil der Vater des Häuptlings vor langer Zeit seinen Sohn im Alter von vier Jahren entführt hat. Lucky Luke soll feststellen, warum es mit den Chimichouris keinen Frieden geben kann und geht der Sache auf den Grund. Der unversöhnliche Colonel O'Nollan erzählt ihm das Familiendrama, das sich mithilfe von Lucky Luke so nach und nach enträtselt...


  41. L'Héritage De Rantanplan
  25. Die Erbschaft von Rantanplan                                22.08.1992
Ein bekannter Glücks- und Falschspieler namens Svenson, der einmal mit den Daltons im Gefängnis gesessen hatte, hat ein merkwürdiges Testament hinterlassen: Nach seinem Tode soll der Gefängnishund Rantanplan all sein Geld, seine Häuser, sein Hotel, den Saloon, eben alles erben. Der plötzliche Tod von Svenson macht Rantanplan zum reichsten Hund der Welt. Aber das Testament sagt weiter, dass im Falle des Todes von Rantanplan das ganze Vermögen auf Joe Dalton übergehe. Eine große Hundejagd ist angesagt. Und Lucky Luke zum Paten bestimmt, der Rantanplan beschützen soll...


  42. Le Daily Star
  46. Der Daily Star                                              14.11.1992
Horace Greely, Journalist und Zeitungsdrucker, hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Wahrheit über die üblen Machenschaften im Westen anzuprangern. Er schreibt über das gepanschte Bier in den Saloons, über die überteuerten Lebensmittel und über die krummen Geschäfte des Totengräbers. Und natürlich schreibt er sich damit keine Freunde zusammen, sondern eine erbitterte Gegnerschaft. Alle versuchen , dem wackeren Journalisten das Handwerk zu legen. Doch der hat einen Freund und Beschützer, der ihm in allen schwierigen Situationen zur Seite ist und der Wahrheit die Tür öffnet...


  43. Les Cousins Daltons
  31. Vetternwirtschaft                                           25.07.1992
Die Daltons wollen die Familienehre retten, insbesondere diejenige ihrer vier Vettern, die Lucky Luke aus dem Verkehr gezogen hat. So beginnen sie ein Intensivprogramm in Sachen Verbrechenspflege, machen Schieß- und Überfallübungen und fühlen sich schließlich gerüstet, ihrem Widersacher Lucky Luke ans Leder zu gehen. Lucky Luke gerät in die Klemme und erklärt sich bereit, bei dem Gaunerquartett mitzumachen. Er arrangiert im Einvernehmen mit den zuständigen Bankern Überfälle und lässt seine Kumpels in Säcken verpackte Steine statt der Goldbarren abschleppen. Die Lage spitzt sich zu...

[Hinweis: Diese Folge müsste eigentlich die erste sein, in der die Daltons mitspielen. Da sie aber schon in den Kinofilmen mitspielten, ist eine logische Reihenfolge unmöglich.]


  44. Les Daltons Courent Toujours
  36. Die Daltons auf dem Kriegspfad                              29.08.1992
Durch den Erlass einer Generalamnestie des neugewählten Gouverneurs werden die Gefängnisse im Lande leer. Sogar die Daltons werden entlassen, gerade als sie wieder mal einen Ausbruch planten. Zivilkleider lehnen sie ab; sie bevorzugen in ihren neugewonnenen Freiheit das gewohnt Gestreifte als die einzig tragbare Berufskleidung für ehrliche Bankräuber, einer Tätigkeit, der sie selbstverständlich weiterhin nachzugehen gedenken. Doch aus den geplanten Bankeinbrüchen wird nichts, da Sheriff Lucky Luke dafür sorgt, dass immer genau dann, wenn die Daltons wieder einen Tunnel zum Bankkeller fertig haben, die Bank ein paar Häuser weitergezogen ist. Die Rache der Daltons bleibt nicht aus...


  45. Pat Poker
  47. Pat Poker                                                   21.11.1992
Lucky Luke wird zum Sheriff von Red City berufen, einem berüchtigten Spielernest, das sich ganz in den Händen von Pat Poker befindet. Umgeben von drei Obergaunern und im Besitz des einzigen Spielsaloons der Stadt tyrannisiert er die Bürger und nimmt ihnen durch Falschspiel die letzten Dollar ab. Noch vor seinem Eintreffen in Red City ereilt Lucky Luke ein Missgeschick. Während er ein Bad im See nimmt, wird ihm alles gestohlen: seine Kleidung, sein Colt und sogar Jolly, sein braves Pferd. So trifft er zum Gespött aller zu Fuß und in Unterhosen an seinem neuen Wirkungsort ein. Alles scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Doch mit List und Tücke gelingt es ihm zu zeigen, wer die besseren Karten hat...


  46. L'Alibi
  48. Das Alibi                                                   28.11.1992
J.J. John Junior bestellt Lucky Luke zu sich, um ihm einen sonderbaren Auftrag zu erteilen. Lucky Luke soll seine Tochter und deren Bräutigam auf der Hochzeitsreise begleiten und die beiden in die rauhen Sitten des Wilden Westens einführen. Denn das Leben, so meint J.J. John Junior, ist hart, und die jungen Leute sollten sich an Realitäten orientieren, insbesondere sein Schwiegersohn, ein liebenswerter Spinner, der nur in Reimen spricht. Natürlich darf den beiden dabei nichts passieren. Luke soll alles arrangieren und die nötigen Vorsichtsmassnahmen treffen. Geld spielt keine Rolle. So bugsiert Lucky Luke das junge Ehepaar von einem Abenteuer ins nächste. Er arrangiert Scheingefechte, Scheinschlägerein und Scheinüberfälle der Indianer, bis die Sache eine seltsame Wendung nimmt und aus Spaß plötzlich Ernst wird...


  47. Alerte Aux Pieds Bleus
  49. Der falsche Mexikaner                                       05.12.1992
Der Gauner und Falschspieler Cucaracha verbündet sich mit dem Stamm der Blaufüße, um mit ihrer Hilfe die Stadt Rattlesnake Valley in seine Gewalt zu bringen. Die Blaufüße wiederum verbünden sich mit den Grünfüßen und der in Bedrängnis geratene Sheriff ruft die Kavallerie des nächsten Forts zu Hilfe. Aber nichts funktioniert. Die verbündeten Indianerstämme können ihr Kriegsbeil nicht finden und das Telegramm des Sheriffs erreicht die Kavallerie zu spät, so dass die kleine Stadt zunächst ganz auf sich selbst angewiesen bleibt. Wenn nicht Lucky Luke seine Hände mit im Spiel hätte...


  48. Bandit Manchot
  50. Der einarmige Bandit                                        12.12.1992
Adolphe und Arthur Stone, zwei junge Farmersöhne, beschäftigen sich mit Erfindungen und haben unter anderem einen Spielautomaten erfunden, bei dem man eine Münze einwirft, an einem Hebel zieht und – unter Umständen – Geld gewinnt. Dieser sensationelle Apparat ist das Urexemplar des später berüchtigten Einarmigen Banditen. Nun soll die Maschine getestet werden. Aber da die beiden jungen Erfinder noch nie von ihrer Farm heruntergekommen sind, wird ihnen vom zuständigen Senator ein Bewacher zugeteilt: Lucky Luke. Er muss Adolphe und Arthur sicher durch viele Gefahren führen, die ebenso am Wege lauern wie in den Spielsaloons, wo Falschspieler um ihre Pfründe zittern.


  49. Western Circus
  51. Western Circus                                              19.12.1992
Auf dem Wege zum Rodeo in Fort Coyote begegnet Lucky Luke dem Zirkusdirektor Mulligan und seiner Truppe und lässt sich von ihnen als Kunstreiter engagieren. In Fort Coyote angekommen, müssen sie jedoch feststellen, dass der Obergauner Zilich, auch „Brillantzahn“ genannt, die ganze Stadt beherrscht und den Zirkus auf keinen Fall als Konkurrenz zu seinem Rodeo in der Stadt haben will. Er versucht die gemeinsten Tricks, um die Künstler auszuschalten und verbündet sich sogar mit den Indianern, die das Zirkuszelt in Brand stecken. Aber alle nur denkbaren Schandtaten nützen ihm nichts...


  50. Fingers
  38. Finger                                                      12.09.1992
Der landauf-landab bekannte Taschendieb und Zauberkünstler „Flinker Finger“ landet im Gefängnis und kommt in die Zelle, in der die vier Daltons sitzen. Diese planen wie immer mal wieder einen Ausbruch, und Flinker Finger ist mit von der Partie. Beim nächsten Bankeinbruch werden alle festgenommen und ins Gefängnis zurückgeschickt. Doch „Flinker Finger“ ist kein Schwerverbrecher und so erreicht Lucky Luke, dass er begnadigt wird, allerdings unter der Voraussetzung, dass er auf ihn aufpasst und gewissermaßen für seine Taten verantwortlich ist. Ein schweres Los für den Cowboy, besonders, als es „Flinker Finger“ gelingt, den Spieß umzudrehen und Lucky Luke vor Gericht zu bringen...


  51. Passage Dangereux
  39. Gefährliche Reise                                           19.09.1992
Das Ehepaar Milton und Edna ist mit Sack und Pack unterwegs, um sich dem großen Treck nach Westen anzuschliessen. Unterwegs verirren sich sich mit ihrem Wagen und landen an einem Fluss. Der Retter ist nah: Lucky Luke hilft ihnen selbstlos übers Wasser und schärft ihnen ein, die Augen offenzuhalten. Doch Milton schläft am Feuer ein und die Daltons entführen den Wagen mitsamt der armen Edna, die nichtsahnend im Innern des Wagens schläft. Eine Verfolgungsjagd beginnt...


  52. La Bataille Du Riz
  52. Die Reisschlacht                                            24.12.1992
Lucky Luke rettet den Chinesen Tschong aus den Händen der Apachen und begleitet ihn nach Nothing Gulch, wo Tchong ein chinesisches Restaurant aufmachen will. Auf der Suche nach einem geeigneten Lokal übernimmt er schliesslich den Saloon des betrügerischen Bart, der Tchong mit gezinkten Karten seine Ersparnisse abnehmen will. Doch Lucky Luke steht Tchong hilfreich zur Seite und Bart muss das Feld räumen. Bart sinnt auf Rache. Er überredet den Chinesen Ming, ebenfalls ein Restaurant aufzumachen. Ein gnadenloser Konkurrenzkampf entbrennt...