Verlag Traugott Bautz
www.bautz.de/bbkl
Zur Hauptseite
Bestellmöglichkeiten
Abkürzungsverzeichnis
Bibliographische Angaben für das Zitieren
Suche in den Texten des BBKL
Infobriefe des aktuellen Jahres

NEU: Unser E-News Service
Wir informieren Sie vierzehntägig über Neuigkeiten und Änderungen per E-Mail.

Helfen Sie uns, das BBKL aktuell zu halten!



Band I (1990)Spalten 844-845 Autor: Friedrich Wilhelm Bautz

CAESARIUS von Speyer, 1. Provinzial der deutschen Provinz des Franziskanerordens, * 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts in Speyer, † um 1239 in Italien. - C. studierte in Paris Theologie und wirkte als Bußprediger in Speyer. Während er 1217-20 als Subdiakon im Heiligen Land weilte, gewann ihn Elias von Cortona für den Franziskanerorden. Mit Franz von Assisi kehrte C. 1220 nach Italien zurück und wurde auf dem Pfingstkapitel 1221 zum Führer der nach Deutschland ziehenden Franziskanerbrüder bestimmt. Von Augsburg aus begannen sie zu zweit, die Donau- und die Rheinlande für den Orden zu gewinnen. 1222 hielt C. in Worms das erste Provinzialkapitel ab. 1223 kehrte er nach Italien zurück. C. soll später in den Streitigkeiten um das Armutsideal als Gegner des Elias von Cortona von ihm eingekerkert und bei einem vermeintlichen Fluchtversuch von dem ihn bewachenden Bruder erschlagen worden sein.

Lit.: Jordanus v. Jano, Chronica, in: AnFranc 1, 1885, 4 ff.; hrsg. v. H. Böhmer, Paris 1908, 7 ff.; dt. hrsg. v. Lothar Hardick, in: Franziskan. Qu.schrr. VI, Werl 1957; - Konrad Eubel, Gesch. der oberdt. Minoriten-Prov., 1886, 3 ff.; - Colubovich, Biblioteca bio-bibliografica della Terra Sancta I, Quaracchi 1906, 117 ff.; - René de Nantes, Histoire des spirituels dans l'ordre de Saint-François, Louvain - Paris 1909, 88 ff.; - AFrH 17, 1924, 443 ff.; - S. Brettle, Die Anfänge des Minoritenordens in Dtld., 1941 (Ms., Klosterbibl. St. Anna, München); - Torsy 299 f.; - ADB III, 683 ff.; - NDB III, 89 f.; - DHGE XII 197 f.; - EC III, 1354 f.; - LThK II, 965 f.

Letzte Änderung: 03.06.2001