seaQuest DSV / seaQuest 2032

Dieser Episodenführer wird zur Zeit von Stefan B. betreut.

Letzte Änderung: 11.01.2004

Die Folgenbeschreibungen sind der Programmplanung von RTL entnommen.


Ausstrahlungsnotzien
RTL zeigte den Pilotfilm und vier weitere Folgen von Januar 1994 bis Februar 1994 immer mittwochs. Der Pilotfilm lief um 20:15 Uhr, die Folgen um 21:15 Uhr. Die Serie wurde aufgrund mangenlnder Einschaltquoten abgrebrochen.

Die restlichen 18 Folgen der ersten Staffel liefen von Mai 1994 bis September 1994 immer samgstags mittags.

Die zweite Staffel wurde von Oktober 1995 bis April 1996 gezeigt. Der Pilotfilm lief an einem Dienstag um 20:15 Uhr, alle restlichen Folgen sonntags gegen 15:45 Uhr.

Die dritte und letzte Staffel lief schließlich vom Oktober 1996 bis Januar 1997 immer sonntags gegen 14:45 Uhr.


Ausstrahlungsnotzien
Die Reihenfolge, in der RTL die Serie ausstrahlte, ist logischer als die US-Reihenfolge. Ein Fehler in der dritten Staffel hat RTL aber erst bei der ersten Wiederholung korrigiert. Deshalb habe ich diesen Episodenführer nach der deutschen (Wiederholungs-)Reihenfolge geordnet.


Episodenführer

PCd   = Produktionscode
USNr. = Erstausstrahlungsreihenfolge USA NBC
DNr.  = Erstausstrahlungsreihenfolge Deutschland RTL
Länge je Folge: ca. 45 Minuten
PCd   USNr. Originaltitel                                       US-Erstsendung
       DNr. Deutscher Titel                                      D-Erstsendung

1. Staffel (1993-1994)
68901  1/2. To Be Or Not To Be                                    12.09.1993
       1/2. Pilot                                                 19.01.1994
In nicht allzuferner Zukunft sind die Ressourcen der Meeresböden keine unerreichbaren Schätze mehr. Im Jahre 2018 entstehen auf dem Boden der Ozeane Fördereinrichtungen, Kraftwerke, ja ganze von Menschen bevölkerte Kolonien. Weil es immer wieder zu Krisensituationen und Grenzstreitigkeiten kommt, wurde die „United Earth/Oceans Organisation“ (UEO) gegründet. Von ihr erhält die „seaQuest“, ein U-Boot von gigantischen Ausmaßen, das Mandat, die oft militärisch geführten Auseinandersetzungen der verfeindeten Parteien einzudämmen. Gleichzeitig verfügt die „seaQuest“ über ein Team von hochkarätigen Wissenschaftlern, die neueste Erkenntisse über Meeresbiologie und -geologie erbringen sollen. Bei der UEO ist man sich einig, dass nur ein Mann ein Projekt von dieser Tragweite leiten kann: Captain Nathan Bridger. Doch Bridger lehnt zunächst ab. Der hoch dekorierte Kommandant hat sich, nachdem sein Sohn bei einem Navy-Einsatz gefallen war, auf eine einsame Insel zurückgezogen. Dennoch gelingt es Admiral Noyce, Bridger für das Vorhaben zu interessieren, denn Bridger war selbst an der Entwicklung der „seaQuest“ beteiligt, hat aber nie das Endprodukt gesehen. Als er das U-Boot betritt, wird plötzlich der Befehl zum Auslaufen gegeben. Bridger könnte zwar nach Erreichen des offenen Meeres mit einem Sea-Shuttle zurückkehren, doch ein angreifendes Kampfboot macht diese Pläne zunichte. Das „Delta 4“-Boot steht in Diensten von „George“, einem größenwahnsinnigen Kriminellen, dem die Mission der „seaQuest“ ein Dorn im Auge ist. Kommandantin ist Captain Stark, eine ehemalige Schülerin Bridgers, die die „seaQuest“ um jeden Preis aus der Reserve locken will, weil sie einst in einer Krisensituation ihres Kommandos enthoben wurde. Als Bridger merkt, dass nur er in der Lage ist, die skrupellose Stark zu bekämpfen, um weitere Gefahren abzuwenden, übernimmt er das Kommando. Es kommt zur alles entscheidenden Begegnung zwischen der „Delta 4“ und der „seaQuest“.


68916  3. The Devil's Window                                      19.09.1993
       3. Der Teufelsgraben                                       26.01.1994
Dr. Raleigh Young steht vor der Vollendung seines Lebenswerks. An Bord der seaQuest leitet er die letzte Phase eines Geheimprojekts zur Erforschung von Vulkanen unter dem Meeresspiegel. Mit Hilfe einer von ihm entwickelten Technologie soll es möglich werden, exakte seismographische Messungen durchzuführen, die Erdbeben und Eruptionen vorhersagen. Bei der Bergung eines Containers mit Gesteinsproben aus dem Krater-Inneren reißt der Behälter. Wenig später erkrankt Captain Bridgers Delfin Darwin auf unerklärliche Weise. Bridger bricht die Mission ab, um Darwin von dem Spezialisten Malcolm Lansdale untersuchen zu lassen. Dr. Young ist außer sich. Er will Bridger des Kommandos entheben lassen. Die seaQuest kehrt schließlich an den Vulkankrater zurück, um den Container zu bergen. Währenddessen erreicht Dr. Westphalen das Ergebnis von Darwins Blutuntersuchung: Der Delfin ist von einer bislang unbekannten Bakterienart befallen, die aus der unmittelbaren Umgebung des Vulkans stammen muss. Dr. Westphalen will den Bergungstrupp stoppen, um eine Katastrophe zu verhindern, aber Captain Bridger überhört den Bordlautsprecher...


68918  4. Treasures Of The Mind                                   26.09.1993
       4. Das versunkene Wissen                                   02.02.1994
Die seaQuest befindet sich auf einer archäologischen Mission im Mittelmeer. Captain Bridger und seine Crew machen einen unglaublichen Fund. Sie entdecken einen Teil der legendären und vernichtet geglaubten Bibliothek von Alexandria. Der Crew gelingt es, zahlreiche Kunstobjekte von unschätzbarem Wert zu bergen, die dank einer Luftblase unbeschädigt geblieben sind. Als jedoch die Nachricht von der Entdeckung an die Öffentlichkeit sickert, gerät die seaQuest in akute Gefahr. Mehrere Anreinerstaaten beanspruchen den Fund für sich. Sie senden Streitkräfte aus, um den Schatz in ihren Besitz zu bringen. Bridger erhält den Auftrag, als Vermittler bei den Verhandlungen über die Bibliothek von Alexandria einzuspringen. Ihm wird ein Team der UEO unter Leitung des russischen Emigranten Dimitri Rossovich zur Seite gestellt, dessen Mitglieder über parapsychologische Kräfte verfügen. An Bord der seaQuest macht sich Unbehagen breit, denn niemandem ist wohl bei der Vorstellung, dass die Neulinge auch die Gedanken der Besatzung lesen können.


68904  5. Games                                                   03.10.1993
       5. Vereist in alle Ewigkeit                                16.02.1994
Der Experte für biochemische Kampfstoffe, Dr. Rubin Zellar, ist zu lebenslänglicher Haft am Polarkreis verurteilt. Es gelingt ihm, zu fliehen und sich gegenüber Captain Bridger als letzter Überlebender des Wachpersonals auszugeben. An Bord der „seaQuest“ wird man jedoch misstrauisch. Per Computer kann Lucas schließlich geheime UN-Akten knacken, die beweisen, dass Zellar ein psychopathischer Massenmörder ist, der für Kampfstoffexperimente Hunderte von Menschenleben opferte. Als Bridger ihn festnehmen will, ist es bereits zu spät. Zellar hat eine Zeitbombe in Form eines tödlichen Virus an Bord versteckt. Auf diese Weise kann er Bridger erpressen. Er fordert von dem Captain, er solle vier Nuklear-Raketen auf das Hauptquartier der UEO abfeuern, um den Weltfrieden nachhaltig aus dem Gleichgewicht zu bringen. Captain Bridger bleibt offenbar keine andere Wahl...


68917  6. Treasure Of The Tonga Trench                            09.10.1993
       6. Tiefseeflimmern                                         23.02.1994
Lieutenant Benjamin Krieg hat während eines Trainingsmanövers in großer Tiefe eine unheimliche Begegnung mit einem riesigen Lebewesen. Bei diesem Manöver gelingt es ihm zudem, einige mysteriöse, leuchtende Steine vom Meeresgrund zu bergen. Er glaubt, damit das Vermögen seines Lebens machen zu können. Inzwischen haben aber einige Besatzungsmitglieder von dem Fund erfahren. Schließlich kommt sogar ein Inspekteur der Marine hinter das Geheimnis. Just in dem Moment, als er Aufklärung über die Sache fordert, wird das Schiff von einem gigantischen Seeungeheuer angegriffen. In der Zwischenzeit untersucht Dr. Westphalen das vermeintlich wertvolle Gestein und macht dabei eine zumindest für Lt. Krieg erschreckende Entdeckung.


68906  7. Brothers And Sisters                                    17.10.1993
       7. Die vergessenen Kinder                                  07.05.1994
Captain Bridger und sein Team haben den Auftrag, ein verschollenes U-Boot und ein Munitionslager zu orten. Die Bergung der Waffen ist hochbrisant, weil das Lager auseinander zu brechen droht. Mittels einer Spezialsonde gelingt es dem Team, die genaue Lage der Waffen auszuloten. Die ersten Bilder bringen zudem einen völlig unerwarteten Befund: Das Depot ist bewohnt. Fünf verlassene Kinder hausen dort. Vier von ihnen können gerettet werden. Nur Zach, der älteste Junge, will um keinen Preis seine maritime Zuflucht verlassen. Er wartet auf die Heimkehr seiner Eltern. Captain Bridger muss eine List anwenden, um den Jungen zum Einlenken zu bewegen. Denn die Situation wird immer gefährlicher - das Depot muss gesprengt werden.


68903  8. Give Me Liberte                                         24.10.1993
       8. Tödliche Gene                                           14.05.1994
Auf einer unterseeischen Forschungsstation macht Commander Ford eine grauenhafte Entdeckung: Sämtliche Bewohner scheinen unter Qualen an einer geheimnisvollen Krankheit gestorben zu sein. Zurück an Bord begibt sich der Commander in Quarantäne und muss bald darauf feststellen, dass die ersten Symptome des unbekannten Virus auch bei ihm in Erscheinung treten. Während Dr. Westphalen verzweifelt versucht, den Krankheitserreger zu bestimmen, wird unweit der Station die verschollene Raumkapsel Liberté, ein ehemaliges Projekt der Nordmeerkonföderation, entdeckt. Lucas stößt bei seinen Computerrecherchen auf Spuren eines groß angelegten Vertuschungsversuchs und auf den Namen des einzigen Überlebenden des Projekts: Dr. Peché. In der Hoffnung auf Klärung der Hintergründe des Massensterbens macht Captain Bridger sich auf den Weg nach Frankreich, um den Gentechniker Peché an Bord zu holen. Zurück auf der seaQuest gibt der Wissenschaftler Auskunft über die wahre Geschichte des gescheiterten Liberté-Projektes: Unter Weltraumbedingungen sollte eine künstliche Krankheit kreiert und ein Biokampfstoff entwickelt werden. Bis auf Dr. Peché und einen weiteren Teilnehmer des Projektes, der eine natürliche Immunität gegen den entwickelten Stoff aufwies, von seinen infizierten Kameraden jedoch getötet wurde, hat keiner die Wirkung der künstlichen Krankheit überlebt. Diese Informationen bringen Bridger auf eine riskante, aber möglicherweise rettende Idee...


68924  9. Knight Of Shadows                                       31.10.1993
       9. Das Geisterschiff                                       21.05.1994
Captain Bridger wird durch eine Aufforderung Professor Martinsons überrascht: Das Hologramm gibt geheimnisvolle Instruktionen für einen Kurswechsel der seaQuest. Als das Boot das angegebene Ziel erreicht, sieht sich die Besatzung dem Wrack des vor hundert Jahren unter mysteriösen Umständen gesunkenen Luxus-Liners „King George“ gegenüber. Schon bei den ersten Nachforschungen durch die Crew der seaQuest enthüllen sich auf fantastische Weise verschiedenste Anhaltspunkte für die Ursache des dramatischen Schiffsunglücks. Doch scheint es ebenfalls eine mächtige Kraft zu geben, die sich gegen die Aufdeckung der bisher gut gehüteten Geheimnisse zur Wehr setzt. Captain Bridger, der fieberhaft nach einer Erklärung für die verwirrend irrationalen Phänomene sucht, erhält schließlich Unterstützung von unerwarteter Seite...


68921 10. Bad Water                                               07.11.1993
      10. SOS im Sargassomeer                                     28.05.1994
Durch einen Hurrican wird ein Ausflugs-U-Boot mit französischen Kindern an Bord von der Küste Floridas abgetrieben und liegt nach dem Tod des Kapitäns manövrierunfähig am Meeresboden. Die Witterungsverhältnisse machen eine Bergung nahezu unmöglich. Als die Sauerstoffvorräte zur Neige gehen, droht den Kindern der Erstickungstod. Captain Bridger und seine Crew, die die SOS-Rufe des Bootes empfangen haben, setzen alles daran, das Leben der eingeschlossenen Franzosen zu retten. Das Shuttle „seaQuest M.R.7“ mit Commander Ford, Westphalen, Krieg und Lucas an Bord, macht sich auf den Weg, wird aber in eine Süßwassersenke gezogen, so dass die Besatzung das Shuttle verlassen muss. In einem Rettungsschlauchboot treiben die Vier nun selber durch das gefährliche Sargassomeer auf das Auge des Hurricans zu. Als zu allem Überfluss auch noch die mit der „seaQuest“ verbundene Kommunikationsboje zerstört wird, scheint jede Hoffnung auf Rettung vergebens. Doch Captain Bridger an Bord der „seaQuest“ gibt weder die französischen Kinder noch seine Kollegen auf...


68925 11. The Regulator                                           21.11.1993
      11. Der Regulator                                           04.06.1994
Offiziell hat der Wissenschaftler Dr. Leslie Ferina wegen mangelnder Anerkennung seiner Unterwasser-Forschungen Selbstmord begangen. Inoffiziell jedoch lebt er seither unter dem Namen „Der Regulator“ von zweifelhaften Schwarzmarktgeschäften und verfolgt seine Theorie von der „sphärischen Evolution“. Großes Ziel all seiner Forschungen ist es, das Zentrum des Universums zu finden. Ein defekter Thermochip, der die Temperatur an Bord der „seaQuest“ bedrohlich ansteigen lässt, verschlägt den Regulator, als einzig möglicher Materiallieferant von Lieutenant Krieg engagiert, auf das U-Boot. Dort erlebt er durch Zufall einen Teil von Lucas“ geheimen Delfin-Sprachexperimenten mit und ist zutiefst fasziniert. Als kurze Zeit nach der Abreise des Regulators das Fehlen des Delfins Darwin festgestellt wird, ist für Captain Bridger klar, wo sich das Tier befindet. Mit einer Sicherheitsmannschaft macht er sich auf den Weg zum Schlupfwinkel des eigenwilligen Wissenschaftlers. Währenddessen bemüht sich Dr. Ferina, Darwin zu Auskünften über das in einer langen Entwicklungsgeschichte angesammelte Wissen seiner Spezies zu bewegen. Doch der Delfin schweigt. Mit Eintreffen der „seaQuest“-Sicherheitsmannschaft scheinen die Träume des Wissenschaftlers einmal mehr zerstört. Doch Lucas hat Erbarmen mit dem geknickten Regulator und weiht ihn in die Geheimnisse des Übersetzungscomputers für die Delfinsprache ein. Endlich kann der Wissenschaftler die für ihn alles entscheidende Frage nach dem Zentrum des Universums an den Delfin stellen...


68920 12. seaWest                                                 28.11.1993
      12. Goldrausch                                              11.06.1994
Mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln hat sich Frank Cobb, der ehemals kleine Angestellte in der Unterwassermine von Broken Ridge, die Karriereleiter hinaufgearbeitet, bis es ihm schließlich gelungen ist, die Macht und damit die Kontrolle über die Goldförderung an sich zu reißen. Mitleidlos setzt er die Familie von Lenny Sutter, dem rechtmäßigen Inhaber der Schürfrechte, unter Druck und zwingt Sutter, illegale Goldverkäufe zu tätigen. Als der sich nicht mehr anders zu helfen weiß, sendet er von einem geheimen Minenschacht aus Notsignale, die schließlich von der „seaQuest“ aufgefangen werden. Das mit Captain Bridger in die Mine entsandte Team kann zunächst nur vage Anhaltspunkte dafür entdecken, dass in Broken Ridge etwas nicht stimmt. Sutters Sohn Gibby gelingt es aber, der Crew der „seaQuest“ eine Botschaft zukommen zu lassen, woraufhin der Captain beschließt, ein Besatzungsmitglied in die Unterwasserstadt einzuschmuggeln. Als Sängerin getarnt, soll Commander Katie Hitchcock die Lage in Broken Ridge erkunden. Während Frank Cobb gegenüber der attraktiven jungen Frau zunächst erfolglos plumpe Annäherungsversuche unternimmt, kommen ihm doch schon bald Zweifel an der Identität der „Künstlerin“. Commander Hitchcock gerät in ernsthafte Gefahr...


68923 13. Photon Bullet                                           19.12.1993
      13. Kampf gegen die Welt                                    18.06.1994
Die „seaQuest“ übernimmt den Auftrag, einer anderen Unterwasserstation mit technischen Geräten auszuhelfen. Bei der Ankunft auf der fremden Station ist Lucas vollkommen fasziniert, denn hier sind fast alle Mitarbeiter in seinem Alter und beschäftigen sich ausschließlich mit Computertechnik. Captain Bridger erlaubt dem Jungen, ein paar Tage auf der Unterwasserstation zu bleiben. Als Lucas dann noch im Chef der Station den legendären Computerhacker „Mycroft“ wieder erkennt, scheint seine Begeisterung grenzenlos. Nach kurzer Zeit bemerkt er allerdings, dass der charismatische „Mycroft“ seine jugendlichen Mitarbeiter dazu zwingt, ihr Hacker-Talent für betrügerische „Korrekturen“ an Datenbanken von Regierungen und Wirtschaftsunternehmen zu nutzen. Auch den hoch begabten Lucas möchte „Mycroft“ für seine Zwecke gewinnen. Der Junge setzt nun jedoch all sein Können ein, um den gefährlichen Machenschaften seines bisherigen Idols ein Ende zu bereiten. Es kommt zu einem dramatischen Hacker-Duell.


68926 14. Better Than Martians                                    02.01.1994
      14. Duell der Entdecker                                     09.07.1994
Voller Spannung erwartet die Welt die Rückkehr der ersten bemannten Raumkapsel von ihrem zweijährigen Flug zum Mars. An Bord der Kapsel „Wayfarer“ befindet sich auch Scott Keller, ein enger Freund Captain Bridgers. Als nach Wiedereintritt in die Erdatmosphäre unerwartete Komplikationen auftreten, die Raumfähre außer Kontrolle gerät und schließlich in die Andaman-See stürzt, ist eine Rettung durch die „seaQuest“ die einzige Hoffnung für die Astronauten. Doch die Rettungsaktion steht unter einem unglücklichen Stern, denn in den Gewässern von Andaman herrscht der Kriegszustand. Captain Bridger und seine Crew geraten unter massiven Zeitdruck und zudem in Konflikte mit ihren friedenserhaltenden Absichten. Als die „seaQuest“ endlich die sinkende Kapsel erreicht, werden die Rettungsmaßnahmen erneut, diesmal von allerhöchster politischer Instanz, verzögert. Wird Bridger sich aufhalten lassen?


68913 15. Nothing But The Truth                                   09.01.1994
      15. Gefährliches Experiment                                 16.07.1994
Auf der „seaQuest“ soll ein Experiment durchgeführt werden, mit dessen Hilfe Captain Bridger beweisen will, dass das U-Boot auch nach einem Wassereinbruch durch automatisch arbeitende Druckluftbehälter genügend Auftrieb erhalten kann, um das Überleben der Besatzung zu garantieren. Anlässlich dieser Probe des Ernstfalls verkleinert Bridger die Besatzung auf sieben Mitglieder und begibt sich selbst auf einen Flugzeugträger, um von dort aus den Ablauf der Ereignisse beobachten zu können. Die vorübergehende Schutzlosigkeit des Forschungsschiffes macht sich Colonel Shraeder, ein fanatischer Umweltaktivist, zu Nutze, um die „seaQuest“ gewaltsam zu besetzen. Er will sich aus der Datenbank der „seaQuest“ die Stilllegungscodes für Großindustrien und Kernreaktoren holen. Zwar gelingt es Lieutenant Hitchcock noch, die meisten Waffen- und Kommunikationssysteme lahm zu legen, bevor Shraeder mit seinen Leuten die Brücke besetzt, doch als Lieutenant Krieg den inszenierten Wassereinbruch einleitet, gerät der unberechenbare Shraeder in Panik und bringt damit sich und die verbliebene Besatzung in Lebensgefahr...


68927 16. Greed For A Pirate's Dream                              16.01.1994
      16. Die Schatzinsel                                         30.07.1994
Eine von dem Geologen Doktor Young entwickelte Magma-Boje, die im Erdinneren die Lavaströme erforschen soll, wird auf einer kleinen Insel explosionsartig wieder zurück an die Oberfläche geschleudert. Auf dem Eiland steht eine Gruppe illegaler Schatzsucher kurz vor der Bergung eines gigantischen Fundes. Durch das plötzliche Auftauchen der Boje in ihren ungenehmigten Aktivitäten gestört, versuchen die Männer, das unwillkommene Warnsignal an einen anderen Ort zu schaffen. Dabei werden sie von der „seaQuest“ entdeckt, die mit dem Auftrag, die Boje zu finden, vor der Insel kreuzt. Da Dr. Young nach Auswertung der von der Boje übermittelten Daten zu dem Ergebnis kommt, dass auf dem kleinen Eiland ein Vulkanausbruch unmittelbar bevorsteht, versucht die Besatzung der „seaQuest“ alles, um die Schatzsucher zum Verlassen der Insel zu bewegen. Die Abenteurer sind jedoch nicht bereit, so kurz vor Erreichen des großen Ziels aufzugeben. Nachdem einer der Männer auf das Transportshuttle der „seaQuest“ einen Anschlag verübt hat, sitzen nun auch die Besatzungsmitglieder des Forschungs-U-Bootes auf der Insel fest. Der errechnete Zeitpunkt des Vulkanausbruchs rückt immer näher...


68932 17. Whale Song                                              06.02.1994
      17. Der Rächer der Wale                                     06.08.1994
Der ehemalige UEO-Offizier Scully wird seit der Explosion seines Schiffes für tot gehalten. Tatsächlich jedoch patrouilliert er mit einem ausgemusterten russischen U-Boot durch die Meere, um illegale Walfänger aufzustöbern. Der radikale Umweltaktivist torpediert und versenkt sämtliche Boote, die zum Fang der Tiere eingesetzt werden. Als die „seaQuest“ den Auftrag erhält, dem Treiben des selbst ernannten Robin Hood der Meere ein Ende zu setzen, gerät Captain Bridger in heftige Gewissenskonflikte. Er weigert sich schließlich, dem Befehl zur Liquidierung des Umwelt-U-Bootes nachzukommen, quittiert den Dienst und verlässt die „seaQuest“. Als der Aktivist Scully jedoch bei einem seiner Einsätze versehentlich ein Passagierschiff versenkt, beugt sich Bridger dem Druck seines Vorgesetzten Thomas und kehrt zu seinem Kommando zurück. Er beschließt, Scully in einem persönlichen Gespräch dazu zu bringen, seine radikalen Aktivitäten einzustellen.


68928 18. The Stinger                                             20.02.1994
      18. Turbulenzen                                             13.08.1994
Die U.E.O. hat die Produktion eines einsitzigen Hochgeschwindigkeits-U-Bootes ausgeschrieben. Subventionen für die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ermöglichen es Lucas und Hitchcock, an der Ausschreibung teilzunehmen. Die beiden entwickeln gemeinsam das Mini-U-Boot „Stinger“. Lucas, der Pilot des „Stinger“, verunglückt beim ersten Testlauf. Als er aus einer tiefen Ohnmacht erwacht, findet er sich an einem Strand wieder. Ein Fremder, der sich „der Träumer“ nennt, liest Lucas auf. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem Mann um Tucker, einen ehemaligen Angestellten von Hydrogear Lab, handelt. Tucker wird von seinem damaligen Chef, Enzo Dinato, stark unter Druck gesetzt: Er soll ein bereits früher von ihm konstruiertes Mini-U-Boot an Dinato abtreten, damit dieser den Auftrag der U.E.O. für sich gewinnen kann. Darüber hinaus hat Dinato in der Zwischenzeit den havarierten „Stinger“ an sich gebracht und das Konkurrenz-Fahrzeug zu großen Teilen zerstört. Wieder an Bord der „seaQuest“ versucht Lucas, das zerstörte Boot in Stand zu setzen, um sich der Herausforderung durch Dinato zu stellen. Es kommt zum Duell der beiden ungleichen Piloten...


68933 19. Hide And Seek                                           27.02.1994
      19. Der Alptraum                                            20.08.1994
Captain Bridger und einige seiner Besatzungsmitglieder werden von einem immer wiederkehrenden Traum verfolgt, in dem der Delfin Darwin eine zentrale Rolle spielt. Währenddessen führt Dr. Kristin Westphalen auf der Insel ihres Kollegen Landsdowne eine Testreihe zu intensivierten Kommunikationsformen mit Delfinen durch. Ihre Arbeit wird jäh unterbrochen, als die Männer des entflohenen osteuropäischen Exil-Diktators Milos Tezlof in das Labor eindringen. Tezlof hat seinen kleinen autistischen Sohn Caesar bei sich, dessen Heilung der besessene Diktator zu seinem wichtigsten Ziel gemacht hat. Um Dr. Westphalen aus der Gewalt Tezlofs zu befreien, gewährt Captain Bridger dem Diktator Asyl auf der „seaQuest“. An Bord des U-Bootes stellt Dr. Westphalen fest, dass für den kleinen und stummen Caesar, der nur nachts in seinen Träumen spricht, der Kontakt mit dem Delfin Darwin eine unerwartete Heilungschance birgt. Unter Leitung der Wissenschaftlerin beginnen die ersten Sitzungen mit Darwin und dem Kind. Doch dann bedroht plötzlich ein atomarer Angriff der Verfolger Tezlofs die „seaQuest“. Das Leben aller an Bord befindlichen Menschen ist in höchster Gefahr...


68905 20. The Last Lap At Luxury                                  20.03.1994
      20. In letzter Sekunde                                      27.08.1994
Die Vorsitzende der UEO, Andrea Dre, hat ein Treffen der Präsidenten sämtlicher Mitgliedsstaaten einberufen, das im neuerrichteten Mondial-Komplex stattfinden soll. Sie bittet Admiral Noyce und Captain Bridger, sie mit der seaQuest zu diesem wichtigen Treffen zu begleiten. An Bord wird Andrea Zeugin von Lucas' Kommunikationsexperimenten mit Darwin. Sie bittet den Jungen daraufhin, seine ungewöhnlichen Forschungsergebnisse auf der Gipfelkonferenz vorzustellen. Kurz nach der Ankunft der Staatspräsidenten im Mondial kommt es zur Katastophe: Bridger, Noyce und Dre verlassen den Konferenzsaal für kurze Zeit. Als die drei in den Raum zurückkehren, sind sämtliche Teilnehmer der Tagung - einschließlich Lucas - spurlos verschwunden. Das ungewisse Schicksal der politischen Weltelite droht eine internationale Krise heraufzubeschwören. Mit allergrößter Eile bereitet Andrea Dre die Verhängung des Ausnahmezustandes vor, während Bridger zunächst versucht, den Ursachen der Katastrophe auf den Grund zu gehen. Dabei macht er einige hochbrisante Entdeckungen...


68936 21. Abalon                                                  01.05.1994
      21. Die Meerjungfrau                                        03.09.1994
Bei einem Tauchexperiment in über 10.000 Metern Tiefe hat Commander Ford eine seltsame Erscheinung: Eine sehr schöne junge Frau ohne jegliche Unterwasserausrüstung schwimmt in aller Seelenruhe an ihm vorüber. Zurück auf der 'seaQuest' schenkt man Fords Bericht keinen Glauben. Captain Bridger vermutet eine Halluzination und schickt Ford zur Erholung auf Landurlaub. Doch der Commander begegnet der seltsam gekleideten Frau aufs Neue. Sie taucht für kurze Zeit aus den Fluten auf, flieht dann aber wieder. Ford sendet sofort eine Nachricht zur 'seaQuest', wird aber schon wenige Augenblicke später von zwei jungen Männern, die ebenfalls dem Meer entsteigen, überwältigt und in die Tiefe verschleppt. Durch endlos scheinende Felsentunnel wird der Gekidnappte in eine riesige Unterwasser-Höhle gebracht, wo sich ihm eine geheimnisvolle Welt eröffnet. Der beeindruckende Herrscher dieses Reiches nennt sich Abalon, die schöne junge Frau ist seine Tochter Mika. Während Mika scheinbar ihr Herz an Ford verloren hat, sind Abalons Pläne mit dem Commander ganz anderer Natur: Der Herrscher der Unterwasserwelt braucht neues Material für seine Experimente mit Menschen...


68934 22. Such Great Patience                                     08.05.1994
      22. Endlose Geduld                                          10.09.1994
Auf der 'seaQuest' wird die Aktivität eines unterseeischen Erdbebens registriert. Das Forschungs-U-Boot steuert direkt auf dessen Epizentrum zu. Einige Besatzungsmitglieder leiden unter starken Kopfschmerzen, und auch der Delfin Darwin reagiert auf ungewöhnliche Weise. Plötzlich erfasst eine Druckwelle die 'seaQuest' und aus den am Meeresboden aufbrechenden Gesteinsschichten erhebt sich - zum ungläubigen Erstaunen aller - ein riesiges außerirdisches Raumschiff. Bridger bringt zunächst den Großteil der Crew in Sicherheit, um dann gemeinsam mit Commander Scott Keller einen Erkundungsgang zu dem fremden Raumschiff zu organisieren. Den Männern des Expeditionsteams steht eine mehr als ungewöhnliche Begegnung bevor...


68931 23. The Good Death                                          15.05.1994
      23. Die Schwestern vom guten Tod                            10.09.1994
Die Regierung von Amazonien bittet die U.E.O. in einer heiklen Angelegenheit um Hilfe. Die 'seaQuest' soll ein U-Boot, das geschmuggelte Smaragde an Bord haben soll, aufhalten. Die 'seaQuest' torpediert das U-Boot und fordert die 'Schmuggler' auf, sich zu ergeben. Dabei stellt sich allerdings heraus, dass sich nicht geschmuggelte Smaragde, sondern Kinder an Bord befinden, die vor den Todeskommandos in ihrem Heimatland flüchten wollen. Begleitet werden sie - zur Überraschung aller - von Cynthia, der Tochter von Dr. Westphalen. Captain Bridger ordnet an, die Kinder mit Rettungsshuttles auf die 'seaQuest' in Sicherheit zu bringen. General Guzmano, der Oberbefehlshaber der amazonischen Konföderation, verlangt die Auslieferung der Kinder, da es sich angeblich um Revolutionäre handelt. In Wirklichkeit fürchtet Guzmano sie als gefährliche Belastungszeugen für den Völkermord in seinem Land. Als Captain Bridger die Auslieferung der Kinder ablehnt, spitzt sich die Situation dramatisch zu...


68937 24. Higher Power                                            22.05.1994
      24. Das Ende der seaQuest                                   10.09.1994
Der Wissenschaftler Dr. Lawrence Wolenczak, Lucas' Vater, hat ein unterseeisches Kraftwerk konstruiert, das durch Nutzung der natürlichen Energien der Erde die weltweite Stromversorgung ermöglichen soll. Von diesem aufwendigen Projekt über Jahre in Anspruch genommen, hat Wolenczak die Beziehung zu seinem Sohn stark vernachlässigt. Als es kurz nach erfolgreicher Inbetriebnahme des gigantischen Kraftwerks zu einem unterseeischen Erdriss kommt und gewaltige Ströme glühenden Magmas austreten, droht eine Katastrophe. Unterdessen befindet sich die 'seaQuest' nach Erfüllung ihres Forschungsauftrags auf der Heimreise. Die Besatzungsmitglieder, die nun bald abmustern werden, schmieden Zukunftspläne und bereiten ihren bevorstehenden Abschied vor. Doch dann wird durch die Erderuptionen das riesige Unterwasser-Kraftwerk beschädigt und es kommt zu einer globalen Störung der Energieversorgung, die bald auch sämtliche Kommunikationswege zusammenbrechen lässt. Captain Bridger entschließt sich zu einer todesmutigen Rettungsaktion. Nachdem er den Großteil der Besatzung evakuiert hat, steuert er die 'seaQuest' direkt auf das Inferno zu, um den eingeschlossenen Dr. Wolenczak zu retten und den gewaltigen Lavastrom einzudämmen. Sein Plan ist es, den sich verbreiternden Erdriss mit Hilfe einer atomaren Sprengung zu schließen. Captain Bridger ahnt, dass diese riskante Rettungsaktion das Ende der 'seaQuest' bedeuten könnte...


2. Staffel (1994-1995)

69704 25/26. Daggers                                              18.09.1994
      25/26. Pilot                                                31.10.1995
Mit hoher Geschwindigkeit donnert das schwarze Motorrad über den Florida-Highway. Plötzlich werden Maschine und Fahrer von einem roten Scanner-Strahl erfasst. Vom Fahrer unbemerkt, registiert ein Computer das Nummernschild und zieht vom Konto des Motorradfahrers eine hohe Strafe wegen überhöhter Geschwindigkeit ein. Der Raser ist Captain Nathan Bridger. Er hat kein Auge für Tempolimits. So schnell er kann, will er zum Heimathafen der neuen „seaQuest DSV“ – seinem Schiff. Lange genug hat er darauf warten müssen. Jetzt ist es so weit: Die seaQuest – gebaut nach seinen Wünschen und Vorstellungen – ist endlich einsatzbereit für ihre Mission in der neuen Welt im Meer. Nun soll das modernste U-Boot der UEO nach New York gebracht werden, um an einer großen Parade teilzunehmen. Doch während Bridger letzte Reisevorbereitungen trifft, planen die „GELFs“ einen Aufstand. Sie sind ein Überbleibsel aus einer düsteren Vergangenheit der „seaQuest“-Generation, ein Resultat von Genmanipulationen, menschenähnlich, aber künstlich erschaffen. Da sie den Erwartungen der Wissenschaftler nicht entsprachen, lebt diese „Genetisch erschaffene Lebensform“ (GELF) isoliert von den Menschen auf einer einsamen Insel im Ozean – fernab jeglicher Zivilisation. Die GELFs werden in einem Camp wie Tiere gefangen gehalten und haben keinerlei Rechte. Jetzt – an ihrem 21. „Geburtstag“ – planen sie ihre Flucht und die Revolte gegen die Menschen. Denn die GELFs haben Angst: Eine von ihnen, Sarah, hat eine gesunde Tochter entbunden. Sie ahnen: Wenn die Menschen erfahren, dass ihr genetisches Kunstprodukt sich vermehren kann, müssen alle GELFs sterben. Eine ihnen ähnliche Rasse würden die Menschen nicht dulden. Während die GELFs ihre Wachen überlisten und in die Zellen sperren, läuft die „seaQuest DSV“ Richtung New York aus. Als General Thomas vom Aufstand in der GELF-Kolonie erfährt, befiehlt er Captain Bridger, sein Reiseziel zu ändern. Mit aller Gewalt soll er den Aufstand niederschlagen. Gegebenenfalls hat die „seaQuest DSV“ den Auftrag, die Kolonie in die Luft zu jagen. Als die GELFs von diesem Plan erfahren, schicken sie das neugeborene Baby in einer Boje aufs offene Meer hinaus. Piccolo von der Besatzung der „seaQuest“ entdeckt die Boje und bringt sie an Bord des U-Bootes zur Mannschaftsärztin Dr. Smith: Die junge Frau untersucht das GELF-Baby und macht eine erstaunliche Entdeckung. Durch spontane Evolution ist das Neugeborene vollkommen menschlich – trotz seiner Herkunft gibt es keinerlei Unterschiede zu anderen Babys. Mittlerweile haben die Freiheitskämpfer – angeführt von Mariah – das U-Boot mit General Thomas an Bord entführt. Um ihren Forderungen mehr Gewicht zu verleihen, sprengen die GELFs mehrere Luftumwandler. Diese Maschinen regeln seit der vollständigen Vernichtung der Regenwälder den Sauerstoffgehalt auf der Erde. Die Sprengungen bedeuten eine Katastrophe für die Menschen – nicht aber für die GELFs, denn sie brauchen kaum Sauerstoff. Obwohl die UEO bereit ist, den Forderungen der Aufständischen nachzugeben, will Mariah weitere Luftumwandler zerstören. Der Countdown für einen Krieg zwischen Menschen und GELFs läuft. Nur Captain Bridger und seine Crew können den drohenden Kampf noch stoppen...


69702 27. The Fear That Follows                                   25.09.1994
      27. Die Angst im Nacken                                     05.11.1995
Als die UEO ungewöhnliche Signale wie aus einer anderen Welt empfängt, die auf mysteriöse Weise in Verbindung mit der seaQuest zu stehen scheinen, wird eine Kampftruppe ausgesandt, um das U-Boot zu besetzen und die Quelle der Signale ausfindig zu machen. Es stellt sich heraus, dass Darwin, der Delfin, tatsächlich mit einer Gruppe Außerirdischer in Verbindung steht, die sich in friedlicher Absicht der seaQuest nähern. Dem Raumschiff der Außerirdischen entsteigen schließlich die drei seltsamen Wesen Lemus, Anka und Booa.
General Thomas und seine Männer nehmen die drei mit sich, um sie im UEO-Hauptquartier physiologischen und psychologischen Testreihen zu unterziehen. Doch die Außerirdischen verfolgen mit ihrem Besuch auf der Erde ein eigenes Anliegen: Sie sind auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens. Um auf dem Blauen Planeten ihren Auftrag erfüllen zu können, transformieren sich Lemus, Anka und Booa in die Körper von Lucas, Ford und Brody. erart getarnt führt sie ihre Suche schließlich in ein Indianer-Reservat. Hier wartet ein alter Irokese auf sie, der Wächter eines geheimnisvollen Objekts, das im Sumpf verborgen schon seit vielen Jahren als Symbol der Hoffnung auf eine friedliche Welt für die Außerirdischen bereitsteht.


69701 28. Sympathy For The Deep                                   02.10.1994
      28. Im Rausch der Tiefe                                     19.11.1995
Captain Nathan Bridger erhält auf der seaQuest einen verzweifelten Hilferuf von seinen alten Freunden Laura und Jim Huxley, die in der Miranda-Unterwasserkolonie leben. Sie bitten Bridger, ihr Leben zu retten, da in der bisher vorbildlich friedfertigen Kolonie unerklärlicherweise bürgerkriegsähnliche Zustände ausgebrochen sind. Als die seaQuest in Miranda eintrifft, stoßen Bridger und seine Besatzung nur auf Gewalttätigkeit, Zerstörungswut und Wahnsinn unter den Bewohnern. Selbst Royce Shelton, der Gründer und Leiter der Kolonie, hat keinerlei Anhaltspunkt für die erschreckende Verhaltensänderung der Einwohner von Miranda. Tony Piccolo untersucht die Umweltabschirmung der Kolonie, Dr. Smith nimmt Wasser- und Nahrungsproben, und Lucas sucht in der Datenbank der Kolonie nach möglichen Hinweisen. Doch alle Erklärungsversuche laufen ins Leere.
Mittlerweile greift die Persönlichkeitsveränderung auch auf die Besatzungsmitglieder der seaQuest über. Erst als Piccolo feststellt, dass eine unbekannte Kraft Energie von der seaQuest abzieht und man kurz darauf eine geheimnisvolle blaue Unterwasserwolke entdeckt, unter der sich ein altes Forschungslabor verbirgt, kommt Captain Bridger und seine Mannschaft der Lösung des Rätsels näher...


69710 29. Vapors                                                  09.10.1994
      29. Landurlaub                                              26.11.1995
Die Mannschaft der seaQuest hat Landurlaub, der für allerlei emotionale Verwirrung sorgt. Als Captain Bridger Doktor Wendy Smith sein hydroponisches Labor zeigt, in dem er allerlei Nutz- und Zierpflanzen anbaut, entsteht zwischen den beiden eine prickelnde, erotische Atmosphäre, die allerdings durch Piccolos Erscheinen jäh zerstört wird. Tony Piccolo hat familiäre Probleme zu bewältigen. Er möchte seinem Vater helfen, der über den ständigen Tablettenkonsum seiner Frau verzweifelt ist. Marie Piccolo schluckt unentwegt Schönheitspillen, die sie so extrem verjüngen, dass selbst Tony seine Mutter kaum wieder erkennt. Ford, Brody und Ortiz gehen unterdessen auf Brautschau. Auch O'Neill und Henderson kommen einander bei einem gemeinsamen Museumsbesuch näher.


69703 30. Playtime                                                23.10.1994
      30. Hilferuf aus der Zukunft                                03.12.1995
Auf der seaQuest trifft ein Notruf ein: Eine Kinderstimme bittet um Hilfe. Als das U-Boot der Richtung des Signals folgt, gerät es in eine heftige Turbulenz mit unerwarteten Konsequenzen. Navigationschef Ortiz muss bekannt geben, dass die seaQuest aus der Jetzt-Zeit in die Zukunft geraten ist. Es gibt keinen lokalisierbaren Ort der Vergangenheit mehr, an den das Boot zurückkehren könnte. Die Reise in die Zukunft wird nach wie vor von der geheimnisvollen Kinderstimme geleitet, die die Mannschaft der seaQuest schließlich an einen erschreckenden Ort führt. In der futuristischen Welt eines kleinen, völlig menschenleeren Ortes treffen die als Spähtrupp ausgesandten Ortiz, Brody, Henderson und Piccolo auf einen gigantischen Computer, von dem das verfolgte Signal ausgeht. Der Computer stellt sich als „Mutter“ der beiden einzigen überlebenden Menschen der Zukunft vor. Nur ein Teenager-Paar, das seine Zeit mit endlosem Videospiel verbringt, ist von den zerstörungswütigen Menschen übrig geblieben. Vergeblich hat der mächtige Computer versucht, die Geschicke der Menschheit in friedliche Bahnen zu lenken. Nun bittet er die Männer der seaQuest, ihn endgültig außer Betrieb zu setzen und ihrerseits alles für eine bessere Zukunft zu tun.


69708 31. The Sincerest Form Of Flattery                          13.11.1994
      31. Begegnung mit der Vergangenheit                         10.12.1995
Die UEO gibt ein ausgefeiltes, von Captain Bridger zurzeit seines Militärdienstes entwickeltes, Manöverprogramm in die Datenbank eines unbemannten, computergesteuerten U-Bootes ein. Das U-Boot, die Marauder, ist mit Nuklearwaffen bestückt. Doch während des so genannten Download gibt es eine Panne: die hochgerüstete Marauder macht sich selbstständig und verschwindet spurlos. Kurze Zeit später greift das U-Boot den Raketenstützpunkt in Pearl Harbour an, um dann Kurs auf die Millionenstadt New Cape Quest zu nehmen. Captain Bridger weiß, dass nur er die drohende Katastrophe verhindern kann. Er geht an Bord der Marauder, um das außer Kontrolle geratene Boot zu stoppen. An Bord der Marauder wartet auf Bridger die Begegnung mit seinem mächtigsten Gegenspieler: dem computergenerierten Ebenbild seiner eigenen Person. Das elektronische Gegenstück Bridgers vereint zwar alles Wissen und die ganze Intelligenz des Captain, nicht jedoch seine menschlichen Gefühle und Regungen. Wird es Bridger gelingen, seinem künstlichen Gegenstück die Einsicht in die Folgen des mörderischen Vorhabens klar zu machen und die Millionenstadt vor der Vernichtung zu bewahren?


69707 32. By Any Other Name                                       20.11.1994
      32. Schlingen des Todes                                     17.12.1995
Ein dringender Notruf von der Unterwasser-Pflanzenforschungsstation Calimar erreicht die seaQuest. Dort angekommen, stehen Captain Bridger und sein Team vor einem Rätsel: Die zweihundert Bewohner der Station sind spurlos verschwunden, und von der gesamten Pflanzenwelt ist – mit Ausnahme einiger ungewöhnlicher Blumen und Schlinggewächse – nur trockener Staub übrig geblieben. Eine undefinierbare Atmosphäre der Bedrohung geht von der Forschungsstation aus, so dass das Team der seaQuest das Gelände mit einigen Staubproben schnell wieder verlässt. Henderson kann allerdings der Versuchung nicht widerstehen und pflückt eine der seltsamen Blumen, um sie mit an Bord des U-Bootes zu nehmen. Schon bald nach der Rückkehr auf die seaQuest muss Henderson eine schreckliche Entdeckung machen: Die liebliche Blume hat monströse Ausmaße angenommen und ein schreckliches Eigenleben entwickelt. Das Gewächs breitet sich nun unkontrolliert auf dem U-Boot aus und vernichtet alles, was sich ihm in den Weg stellt...


69706 33. When We Dead Awaken                                     27.11.1994
      33. Wenn Tote erwachen                                      07.01.1996
Allison Brody, die Mutter von Lieutenant James Brody, erwacht ohne Wissen ihres Sohnes, der seine Mutter für tot hält, aus dem künstlichen Kälteschlaf. Vor vielen Jahren hatte sie sich in den so genannten „Cyroschlaf“ versetzen lassen, weil sie an einem tödlichen Virus litt, für den noch kein Gegenmittel gefunden war. Allison nimmt Kontakt zu ihrem Sohn auf, ohne sich jedoch zu erkennen zu geben. Erst als ein Unbekannter einen Mordanschlag auf sie verübt und Brody Allison sie in letzter Sekunde rettet, gesteht sie ihrem Sohn ihre wahre Identität. Brody nimmt seine Mutter mit an Bord der seaQuest, und mit Hilfe einer Gehirnanalyse kann Allison sich schließlich wieder daran erinnern, auf Grund welcher Umstände sie sich mit dem Virus infiziert hatte. Ein junger Mann namens Thomas hatte für Allisons tödliche Erkrankung gesorgt, um sie daran zu hindern, ihn wegen des Mordes an ihrer Freundin zur Rechenschaft zu ziehen. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Schuldigen um General Thomas, den derzeitigen Obersten Befehlshaber der seaQuest. Brody stellt den General zur Rede...


69711 34. Special Delivery                                        11.12.1994
      34. Familienbande                                           14.01.1996
Dr. Wilhelm Brown, der genetische Schöpfer von Dagwood, wurde brutal ermordet. Am Tatort finden sich Spuren, die eindeutig auf Dagwood selbst als Täter hinweisen. Auch im folgenden Gerichtsverfahren kann Dagwood nicht entlastet werden, so dass er schließlich zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Lucas kann dennoch nicht glauben, dass sein Freund und Kollege die Tat begangen hat, und er macht sich auf eigene Faust an die Nachforschungen im Mordfall Brown. Eine Spur führt ihn in ein gentechnisches Labor, in dem er eine Vielzahl identischer Dagwoods in den unterschiedlichsten Entwicklungsstufen vorfindet. Doch der wirkliche Mörder Browns, ein sogenannter Dagwood 2, setzt alles daran, Lucas an der Bekanntmachung seiner Entdeckung zu hindern...


69712 35. Dead End                                                18.12.1994
      35. Ein Mann zuviel                                         21.01.1996
Brody, Henderson, Lucas und O'Neill sind in ihrem Shuttle auf dem Rückweg zur seaQuest, als sie plötzlich von einem gigantischen Sog in die Tiefe gezogen werden. Manövrierunfähig finden sie sich in einer riesigen unterirdischen Höhle wieder. Zu ihrem Erstaunen stoßen sie dort auf einen Leidensgefährten, den das gleiche Schicksal ereilt hat: Der Wissenschaftler Mark Rawlins wurde in seiner Tauchkapsel ebenfalls in die geheimnisvolle Höhle gezogen. Die Männer stellen fest, dass ihr merkwürdiges Gefängnis nicht durch geologische Vorgänge entstanden sein kann. Ihr Misstrauen und ihre Befürchtungen bestätigen sich aufs Dramatischste, als plötzlich ein riesiger Wurm in die Höhle eindringt und die Gefangenen attackiert. Unterdessen macht sich auch auf der seaQuest Panik breit. Nach dem spurlosen Verschwinden des Shuttles bleiben alle Versuche einer Ortung ergebnislos. Erst als Dr. Wendy Smith einen telepathischen Kontakt zu Lucas herstellen kann, stellt sich heraus, dass die Männer noch am Leben sind. Bridger sendet Darwin in der Hoffnung aus, Klarheit über den Verbleib der vier Verschollenen zu gewinnen. In der Höhle versuchen die Männer der seaQuest und Rawlins, sich gegen die Angriffe des erschreckenden Untiers zur Wehr zu setzen. Die einzige Möglichkeit, aus der tödlichen Gefangenschaft zu entkommen, ist Rawlins Kapsel. Doch an Bord der Kapsel gibt es nur für vier Personen Atemmasken – ein Mann ist zu viel...


69705 36. Meltdown                                                08.01.1995
      36. Grüße aus der Steinzeit                                 28.01.1996
Eine Reihe unheimlicher und erschreckender Nachrichten erreicht die seaQuest: Nicht allein Darwin berichtet von todbringenden Angriffen eines unheimlichen Monsters auf Delphinschulen und die Ruheplätze der Seelöwen, auch von der Unterseeplantage des Vaters von Commander Ford kommen Botschaften von Zerstörung und dem rätselhaftem Verschwinden einiger Mitarbeiter. Charles Ford bittet seinen Sohn und die Besatzung der seaQuest um Hilfe. Des Rätsels Lösung lässt nicht lange auf sich warten. Mit fassungslosem Staunen begegnen die Männer und Frauen des U-Bootes einem unvorstellbar großen Unterwassermonster. Noch größer wird das Staunen, als sich herausstellt, dass es sich bei dem Alligator-ähnlichen Geschöpf um einen Deinosuchus, einen Überlebenden der Eiszeit, handelt. Lucas hat eine Erklärung für die Existenz dieses Monsters: Durch die Ausbeutung der Meere ist es zu einer Erwärmung des Meerwassers gekommen, die wiederum dafür gesorgt hat, dass Teile der Polkappen geschmolzen sind. Ein Nest der voreiszeitlichen Spezies des Deinosuchus muss durch diese Schmelze freigekommen und die Jungen im warmen Wasser geschlüpft sein. Doch damit drängt sich die Befürchtung auf, dass weitere Exemplare dieser Art ihren Weg in die Gegenwart gefunden haben. Eine großangelegte Suchaktion beginnt...


69714 37. Lostland                                                15.01.1995
      37. Auf der Suche nach Atlantis                             04.02.1996
Bei einem einsamen Tauchgang hat Commander Ford ein unglaubliches Erlebnis: Aus dem Schlick des Meeresbodens erhebt sich vor ihm die riesenhafte Gestalt eines griechischen Kriegers. Eine Halluzination ist unwahrscheinlich, denn zu Füßen des fassungslosen Ford bleiben ein goldener Helm und ein Schwert zurück. An Bord der seaQuest werden die seltsamen Schätze von Captain Bridger und Doktor Smith sorgfältig untersucht.
Auf dem Helm finden sich unbekannte Schriftzeichen, die O'Neill nach langem Suchen in seinen linguistischen Archiven als Aufzeichnungen aus dem versunkenen Kontinent Atlantis identifizieren kann. Unterdessen haben sowohl Captain Bridger als auch Ortiz versucht, sich den goldenen Helm aufzusetzen. Beide Männer haben sich dabei verletzt und zeigen schon bald darauf besorgniserregende Persönlichkeitsveränderungen. Als die beiden Führungskräfte durch ihre unkontrollierbare Aggressivität schließlich zu einer Gefahr für die Besatzung der seaQuest werden, schickt die UEO zwei Spezialisten auf dem Gebiet des Mythos von Atlantis an Bord des U-Bootes. In einem der beiden Spezialisten, Professor Obatu, erkennt Commander Ford das Ebenbild jener Erscheinung wieder, die ihm am Meeresgrund gegenübergetreten war. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Professor Obatu einer der letzten Abkömmlinge des Volkes der Atlantiden ist. Durch seine tiefe Verbindung mit der Seele dieses Volkes gelingt es ihm, das Geheimnis um den auferstandenen Krieger und die zerstörerische Macht des Helmes zu lüften und Bridger sowie Ortiz von dem Fluch, der auf ihnen liegt, zu befreien.


69715 38. ... And Everthing Nice                                  22.01.1995
      38. Falsche Liebe                                           11.02.1996
Bei einem Landgang lernt Lucas die attraktive Sandra Kirby, Tochter eines der führenden UEO-Wissenschaftler, kennen und verliebt sich unsterblich in sie. Da er den Gedanken nicht ertragen kann, seine Liebste so schnell wieder zu verlassen, bittet er Captain Bridger, den Dienst auf der seaQuest quittieren zu dürfen. Trotz aller Versuche seiner Freunde und Kollegen will Lucas sich nicht überreden lassen, an Bord zu bleiben. Auch das große Interesse, dass Inspector Donnegan an Sandra und ihrem Vater zeigt, sowie die Vermutung des Polizisten, dass die Kirbys Anführer einer gefährlichen Verschwörung sind, können Lucas' Begeisterung für seine neue Liebe nicht bremsen. Als Sandra kurz darauf entführt wird, ist Lucas sicher, dass sie das unschuldige Opfer einer Bande von Verbrechern wurde. Doch das böse Erwachen lässt nicht lange auf sich warten: Auch Lucas wird gefangen genommen und muss feststellen, dass er das eigentliche Opfer der Verbrecher werden soll und Sandra nur als Köder für ihn ausgelegt wurde. Tatsächlich existiert die von Inspector Donnegan vermutete Verschwörung unter der Leitung von Vater und Tochter Kirby, deren Ziel es ist, die gesamte UEO in ihre Gewalt zu bringen. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist die Zerstörung der seaQuest. Lucas soll gezwungen werden, seinen Kidnappern Zugang zu dem Computerchip zu verschaffen, der den unwiderruflichen Befehl zur Selbstzerstörung des gigantischen U-Bootes gibt...


69713 39. Dream Weaver                                            19.02.1995
      39. Der blinde Seher                                        18.02.1996
Der blinde Astrophysiker Professor Tobias LaConte, Spezialist für die geheimnisvolle Triangulum Galaxy, verfolgt an Bord der seaQuest den Einschlag eines Meteoriten in den Ozean. Auch Lieutenant James Brody hofft auf wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse, die ihm die Reste des Kometen ermöglichen sollen. Doch wider Erwarten löst sich der Himmelskörper beim Aufprall vollständig auf. Zurück bleibt eine Wolke aus Wasserblasen, die, zunächst unbemerkt von den Wissenschaftlern, eine energiegeladene, gallertartige Hülle um die seaQuest bildet. Nach und nach entwickelt sich ein immer dichterer Kokon, der sämtliche Funktionen des U-Bootes lahm zu legen droht. Im Inneren des Schiffes wächst eine pulsierende Blase heran, die schließlich platzt und eine außerirdische Kreatur freigibt. Angst und Schrecken machen sich an Bord der seaQuest breit, denn das Wesen stellt eine tödliche Gefahr dar. Offensichtlich auf der Suche nach etwas ganz Bestimmtem, hinterlässt es auf seinem Weg durch das Boot Zerstörung und Tod. Als Henderson versucht, die defekte Funkleitung wieder in Gang zu bringen, wird sie von dem Monster überrascht. Das Wesen nimmt die Gestalt Hendersons an und versucht, sich nun an Professor LaConte heranzumachen. Dieser scheint zu ahnen, was hinter den unheimlichen Vorgängen steckt und offenbart der Besatzung schließlich, dass er selbst ein Außerirdischer vom selben Planeten wie das Monster ist. Schon vor vielen Jahren hatte er auf der Erde seine jetzige Gestalt angenommen, nachdem er auf seinem Heimatplaneten wegen seiner Lehren von Toleranz und Nächstenliebe zum Tode verurteilt worden war. Doch seine Artgenossen haben die Tarnung offen gelegt und wollen ihr Urteil vollstrecken. Alle Hoffnungen richten sich nun auf das Wissen Professor LaContes, von dem sich die Menschen an Bord der seaQuest die Rettung vor dem Monster erhoffen...


69717 40. Alone                                                   26.02.1995
      40. Allein                                                  25.02.1996
Die weltweite Gemeinschaft der mit übersinnlich-medialen Fähigkeiten ausgestattenen Menschen, zu der auch Dr. Wendy Smith gehört, gerät durch die Machenschaften einer geheimnisvollen und bösen psychischen Kraft in Verruf, die sich als der „Atavar“ zu erkennen gibt. Dem Atavar gelingt es mit seinen gewaltigen psychischen Kräften, einen UEO-Offizier nach dem anderen in ein todesähnliches Koma zu versetzen. Um die Quelle der unheimlichen Kraft ausfindig machen zu können, wird nun Jagd auf alle übersinnlich begabten Menschen gemacht. Auch Dr. Wendy Smith muss von der seaQuest fliehen, um der Verhaftung zu entgehen. Sie will sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Atavar machen und sucht ihren alten Lehrer, Professor Bingham, auf, der ein Gerät zur Verstärkung der medialen Fähigkeiten entwickelt hat. Mit Hilfe dieser Apparatur gelingt es Wendy, den Aufenthaltsort des Atavar ausfindig zu machen: eine unheimliche Unterwasser-Intensivstation, auf der eine ganze Reihe Koma-Patienten vor sich hinvegetiert. An diesem düsteren Ort muss sie sich der Herausforderung durch die gewaltige Kraft stellen, die dem Atavar für seine destruktiven Pläne zur Verfügung steht...


69716 41. Watergate                                               05.03.1995
      41. Solitaire – Die geheimnisvolle Insel                    03.03.1996
Die seaQuest hat den Auftrag, die berühmte Sängerin Sarah Toenin auf die Insel Solitaire zu eskortieren, wo sie ein Konzert für die dort stationierten Truppen geben will. Zugleich sollen geologische Untersuchungen des Eilands vorgenommen werden, das rätselhafterweise Jahr für Jahr tiefer ins Meer absinkt. Bei ihren Forschungen machen die Wissenschaftler eine sensationelle Entdeckung: Solitaire ist gar keine Insel, sondern eine unvorstellbar alte Pyramide von riesigen Ausmaßen. Als schließlich ein Unterwasser-Eingang zu der geheimnisvollen Pyramide entdeckt wird, steht die seaQuest vor einem ihrer größten Abenteuer: dem Eintritt in eine vorzeitliche Welt, die der Meeresgott Poseidon regiert. Die seaQuest hat den Auftrag, die geheimnisvolle Insel Solitaire, die mit jedem Jahr um drei Meter tiefer ins Meer absinkt, geologisch zu erforschen, um Wege zu finden, den Untergangsprozess aufzuhalten. Die Wissenschaftler machen bei ihren Untersuchungen eine unglaubliche Entdeckung: Solitaire ist gar keine Insel, sondern eine von uraltem Gestein überkrustete, mathematisch perfekte Pyramide von unvorstellbaren Ausmaßen. Lucas sorgt für eine weitere Sensation, als er erkennt, dass die geheimnisvolle Pyramide schon weit vor den Zeiten menschlicher Existenz erbaut worden sein muss. An Bord des U-Bootes herrscht Aufregung, die durch die Anwesenheit eines besonderen VIP-Passagiers noch gesteigert wird: die weltberühmte Sängerin Sarah Toenin ist zu Gast auf der seaQuest. Sie soll nach Solitaire eskortiert werden, wo sie für die dort stationierten Truppen ein Konzert geben will. Bald stellt sich heraus, dass zwischen der Pyramide und der Sängerin eine starke Verbindung zu bestehen scheint. Tim O'Neill, der sich mit dem lyrischen Gesang Sarahs, der in einer uralten Sprache abgefasst ist, beschäftigt, erkennt, dass die Gesänge in der Sprache griechischer Mythologien erklingen und von dem Meeresgott Poseidon erzählen. Bevor sich die Zusammenhänge der Verbindung zwischen Sarah und Solitaire jedoch klären lassen, hat die Besatzung einen Unterwasser-Eingang zu der imposanten Pyramide entdeckt. Dem Captain wird die Entscheidung über das weitere Vorgehen abgenommen, als ein unglaublich starker Sog die seaQuest ins Innere der Pyramide zieht. Hier wartet eine nie zuvor gesehene, phantastische Welt auf die Besatzungsmitglieder – regiert von Poseidon und einer Unterwelt-Königin, die Sarah verblüffend ähnlich sieht...


69718 42. Something In The Air                                    19.03.1995
      42. Das Verbrechen in der Alpha-Basis                       17.03.1996
Auf dem Meeresboden wird eine 8000 Jahre alte Kiste gefunden, von der die Wissenschaftler annehmen, dass sie außerirdischer Herkunft ist. Commander Ford, Dr. Crichton und drei weitere Experten werden in die Hochsicherheits-Alpha-Basis beordert, um die geheimnisvolle Kiste dort zu öffnen. Doch offensichtlich ist das Behältnis leer. Dennoch geschehen grauenhafte Dinge, nachdem die Wissenschaftler die Kiste geöffnet haben. Der Experte für Anthropologie wird ermordet aufgefunden. Ihm wurde alles Blut aus dem Körper gesogen. Die Videoüberwachung zeigt, dass Jonathan Ford von der seaQuest zur Zeit der Mordtat im Raum des Opfers war. Crichton ist kurz davor, Ford zu exekutieren, als ein weiteres Opfer zu beklagen ist. Diesmal wird die Gruppe der Wissenschaftler über Video Zeuge, wie ein grauenhaftes Wesen Besitz von einem gerade anwesenden Menschen ergreift und in dessen Gestalt dem Toten das Blut entzieht. Den Männern wird klar, dass sie beim Öffnen der Kiste einen Dämon freigesetzt haben, der um jeden Preis unschädlich gemacht werden muss, bevor er die Alpha-Basis verlassen kann. Ein mörderischer Kampf gegen das unsichtbare, dämonische Wesen aus dem All entbrennt.


69719 43. Dagger Redux                                            02.04.1995
      43. O'Neills Entlassung                                     24.03.1996
Mariah, die inhaftierte ehemalige Anführerin des berüchtigten „Dagger-Aufstandes“, wird aus dem Gefängnis entführt. Man bringt sie in ein unterseeisches Laboratorium zu einem geheimnisvollen Nuklearphysiker, der der wissenschaftlichen Welt nur unter dem Namen „der Marauder“ bekannt ist. Mariah und den Marauder verbindet ein gemeinsamer, unauslöschlich tiefer Hass gegen die seaQuest und ihren Befehlshaber Captain Nathan Bridger. Gemeinsam beschließen die beiden, das Unterseeboot endgültig zu vernichten. Auf der seaQuest hat unterdessen der in eine tiefe Sinnkrise geratene O'Neill um seine Entlassung gebeten. Captain Bridger genehmigt ihm jedoch erst einmal nur einen 30-tägigen Sonderurlaub, um über seine weiteren Zukunftsvorstellungen nachdenken zu können. Als Mariah von der Beurlaubung O'Neills erfährt, bringt sie den Lieutenant in ihre Gewalt und zwingt ihn, die geheimen Navigations-Codes der seaQuest preiszugeben. Nun steht der Lokalisierung des U-Bootes durch den Marauder nichts mehr im Wege. Als der erste Torpedoangriff die seaQuest erschüttert, sind sämtliche Besatzungsmitglieder völlig unvorbereitet. Da Captain Bridger bei dem Angriff verletzt wurde, muss Commander Ford in dieser brandgefährlichen Situation das Kommando auf der seaQuest übernehmen...


69723 44. The Siamese Dream                                       30.04.1995
      44. Der Zukunftsmensch                                      31.03.1996
Piccolo und Dagwood leiden unter unerklärlichen Albträumen. Um der Ursache dieses Phänomens auf den Grund zu gehen, fährt Dr. Wendy Smith mit den beiden in das Chatton-Institut für Parapsychologie. Unterdessen werden auf der seaQuest die Raketensprengköpfe mit Hilfe von Synthium, einer chemischen Verbindung, die wegen ihrer Farbe auch „Blue Moon“ genannt wird, gesichert. Im Institut begegnet Wendy einer ehemaligen Liebe, Clay Marshall, wieder. Die Ärztin ist verblüfft und misstrauisch, weil Clay äußerlich überhaupt nicht gealtert ist und sich seltsam verhält. Auch Piccolo misstraut Marshall und dessen eigenwilligen Versuchsreihen, die er mit seinen beiden neuen Patienten durchführt. Als Piccolo die Tests abbricht und auf die seaQuest zurückkehren will, besteht Marshall darauf, die Besatzungsmitglieder zu begleiten und die Untersuchungen auf dem U-Boot fortzusetzen. Zu spät erkennt Dr. Smith die wahren Absichten, die hinter Marshalls vehementem Drängen, an Bord der seaQuest zu gelangen, stecken: Clay ist ein auf ganz spezielle Weise geklonter Zukunfts-Mensch, der zum Überleben die Chemikalie Synthium braucht, die statt Blut durch seine Adern fließt. Um jeden Preis will er an die Raketensprengköpfe auf der seaQuest kommen, um sich mit dem dort vorhandenen Synthium zu versorgen...


69720 46. Blindsided                                              13.09.1995
      45. Der Knastbruder                                         14.04.1996
Wie bei Tony Piccolo wurden auch dem ehemaligen Soldaten Eddie Gaines künstliche Kiemen implantiert. Unglücklicherweise konnte Eddie mit Hilfe seiner „Neuerwerbung“ jedoch keinen Beitrag zu wissenschaftlichen Forschungen leisten, da er im Gefängnis landete. Um von dort zu fliehen, simuliert Eddie ernsthafte Beschwerden mit seinen künstlichen Unterwasser-Atmungsorganen. Die von der UEO daraufhin angeordnete Untersuchung aller „Kiementräger“ führt zu einem Treffen zwischen Tony und Eddie in einem Flugzeug, das sie zum medizinischen Check-Up fliegen soll. Als Eddie versucht, die Maschine während des Fluges in seine Gewalt zu bringen, wird der Pilot so ernsthaft verletzt, dass das Flugzeug nun führerlos abstürzt. Tony und Eddie sind die einzigen Überlebenden. Wie sich herausstellt, liegt der Absturzort genau in der südamerikanischen Sperrzone, die von dem UEO-feindlichen und überaus gefährlichen Minister Colon kontrolliert wird. Doch außer den gewalttätigen Einsatzkommandos des Ministers erwartet Tony und Eddie eine noch viel unheimlichere und bedrohlichere Begegnung...


69722 45. Splashdown                                              21.05.1995
      46. Ausweglose Mission                                      14.04.1996
Schon vor langer Zeit war Commander Scott Keller, der Gefährte und Freund von Captain Bridger, an der Seite des blinden Astrophysikers Tobias LeConte zu einer interstellaren Reise aufgebrochen, die die beiden schließlich bis zu LeContes Heimatplaneten Hyberion führen sollte. Überraschend taucht Commander Keller eines Tages als virtuelle Erscheinung auf der seaQuest auf und bittet seine Freunde und ehemaligen Kollegen dringend um Hilfe. Als Treffpunkt gibt er einen bestimmten Ort im Ozean an, zu dem das U-Boot sofort aufbricht. Doch als Captain Bridger und seine Crew den verabredeten Treffpunkt erreichen, kommt es zu einer Katastrophe: Die seaQuest wird von einem riesigen außerirdischen Raumschiff aus dem Meer gezogen und mit unvorstellbarer Geschwindigkeit ins All transportiert. Schließlich wird die Crew und ihr Boot in einem scheinbar endlosen Ozean wieder zu Wasser gelassen. Wie sich herausstellt, befindet sich das U-Boot auf dem völlig überfluteten Planeten Hyberion. Kurz darauf erscheint Tobias LeConte und erklärt Captain Bridger den Grund der Entführung: Die seaQuest soll an der Seite der Resistance gegen die so genannten Kray Taks kämpfen, die mit Hilfe von riesigen Nuklear-Sprengköpfen die Eiskappen des Hyberion-Pols gesprengt und den Planeten überflutet hatten. Das nächste Ziel der hochgefährlichen und schlagkräftigen Kray Taks ist nun der Planet Erde, den das gleiche Schicksal treffen soll wie Hyberion. Doch wird es der seaQuest gelingen, der atomaren Übermacht Einhalt zu gebieten, oder handelt es sich um eine ausweglose Mission und damit den letzten Auftrag des gigantischen U-Bootes und seiner Besatzung?


3. Staffel (1995-1996)

K0403 47. Brave New World                                         20.09.1995
      47. Schöne neue Welt                                        20.10.1996
2032: Zehn Jahre nachdem die seaQuest auf dem Planeten Hyberion vermeintlich vernichtet wurde, taucht ein Großteil der Besatzung plötzlich an verschiedenen Orten der Erde wieder auf. Und auch die seaQuest selbst wird unversehrt inmitten eines Maisfeldes entdeckt. Captain Oliver Hudson, dem die UEO das Kommando für das U-Boot überträgt, ist mehr als erleichtert, dass das kampfstarke Boot wieder zur Verfügung steht. Er hofft, mit Hilfe der seaQuest den makronesischen Präsidenten Bourne aufhalten zu können, der mittlerweile den halben Pazifik beherrscht und kurz davor ist, auch Nexus, die letzte freie Kolonie, zu erobern.
Lucas ist unterdessen auf der Suche nach Captain Bridger, den er schließlich an der Seite seines Enkels in einem verfallenen Haus ausfindig machen kann. Lucas und Bridger reisen der inzwischen gewasserten seaQuest hinterher und treffen während des Gefechtes um Nexus bei ihrem ehemaligen U-Boot ein. Zwar können sie während der Kampfhandlungen von Hudson an Bord genommen werden, doch die von Bourne belagerte Kolonie muss zunächst verloren gegeben werden. Captain Bridger, der Hudson die seaQuest mitsamt ihrer alten Besatzung offiziell übergeben will, sieht es als seine letzte Aufgabe und Pflicht an, den verbrecherischen Machenschaften Bournes ein Ende zu bereiten. Er entwickelt einen raffinierten Plan, um den Diktator in eine Falle zu locken...

[Hinweis: Mit dieser Folge ändert sich der Serientitel in „seaQuest 2032“.]


K0404 48. In The Company Of Ice And Profit                        27.09.1995
      48. Das Trinkwasser Monopol                                 27.10.1996
Der weltweit operierende Konzern Deon International hat mit kriminellen Mitteln unglaubliche Profite gemacht. Um sich ein Monopol auf den Verkauf von Trinkwasser im Fernen Osten zu sichern, hat der immer weiter expandierende Konzern einen riesigen Eisberg aus den nordischen Gewässern abgespalten und lässt ihn nun in Richtung des arabischen Meeres driften. Deon International riskiert mit dieser verbrecherischen Aktion eine Umweltkatastrophe ungekannten Ausmaßes. Die seaQuest bekommt den Auftrag, den Eisberg zu zerstören, um die Katastrophe zu verhindern. Doch Dion hat sich abgesichert und auf dem schwimmenden Wasserreservoir eine Gruppe von neu-australischen Flüchtlingen angesiedelt. Die verzweifelten Flüchtlinge, die die wahren Absichten des Konzerns nicht durchschauen, wollen ihre neugewonnene „Heimat“ um keinen Preis wieder aufgeben. Hudson und seine Crew stehen vor einer scheinbar unlösbaren Aufgabe.


K0406 49. Smoke On The Water                                      11.10.1995
      49. Unsichtbare Piraten                                     03.11.1996
Ein neuer Einsatz führt die seaQuest unter dem Kommando von Captain Hudson in die Metallminen-Kolonie Perseid, wo eine Reihe von Unterwasser-Frachtern mitsamt Ladung und Crew spurlos verschwunden ist. Zu seiner großen Überraschung stellt Hudson fest, dass ihm die Leiterin der Kolonie gut bekannt ist: Es handelt sich um Elaine Morse, die Frau, die Hudson heiraten wollte, dann jedoch vor dem Altar sitzenließ. Ensprechend schlecht ist die Stimmung zwischen den beiden. Drei Wochen lang übernimmt die seaQuest Unterwasserpatrouillen, ohne dass etwas geschieht. Doch kaum hat das U-Boot die Gewässer um Perseid wieder verlassen, erreicht Captain Hudson der Notruf eines Frachters, der von Piraten bedroht wird. In letzter Sekunde kann der Frachter gerettet werden. Zurück in Perseid schlägt Lucas vor, ein Transportschiff als Lockvogel zu benutzen und es mit einem Sender auszustatten, der die Verfolgung durch die seaQuest möglich macht. Der Plan gelingt und führt Captain Hudson und seine Crew auf die Spur des für seine kriminellen Machenschaften bekannten Konzerns Deon International. Offenbar lässt der Konzern seine eigenen Metalllieferungen stehlen, um riesige Summen Versicherungsgelder zu kassieren.


K0407 50. Destination Terminal                                    18.10.1995
      50. Endstation Peking                                       10.11.1996
Die mit allergrößter Spannung erwartete Jungfernfahrt des Omni-Pacific-Zuges steht bevor. Bei dem Zug handelt es sich um ein technisches Wunderwerk, das mit 3000 km/h innerhalb einer auf dem Meeresgrund verlegten Vakuumröhre von San Franscico bis nach Peking fährt. An der Jungfernfahrt nehmen hochrangige, eigens geladene Gäste – unter ihnen drei Offiziere der seaQuest – teil. Ebenfalls im Zug befindet sich ein Saboteur, der von Lawrence Deon angeheuert wurde, um die erste Fahrt des Zuges gleichzeitig zu seiner letzten zu machen, denn für den Konzern Deon International, der riesige Investitionen im Luftverkehr getätigt hat, stellt der futuristische Hochgeschwindigkeits-Zug eine unliebsame Konkurrenz dar. Der Saboteur verfügt über alle technischen Raffinessen, um das Tempo des Zuges auf eine astronomische, nicht mehr zu regulierende Höhe zu bringen – die Katastrophe scheint nicht mehr abzuwenden...


K0408 51. Chains Of Command                                       01.11.1995
      51. Befehl ist Befehl                                       17.11.1996
UEO-Raketen zerstören eine Waffendeponie der makronesischen Allianz, was diese als Kriegserklärung deutet. Doch Captain Hudson findet heraus, dass die Rakten von der Mariana Basis abgefeuert wurden, die unter dem Kommando von Admiral Vanalden steht. Hudson fährt zusammen mit Lucas und Dagwood in einem Sturmboot in den Marianen-Graben. Doch zuvor befielt er Ford, die Mariana-Basis zu sprengen, wenn er sich nicht innerhalb von 24 Stunden zurückmeldet. Auf der Basis angekommen, trifft Hudson auf eine verwahrloste, anarchistische Kolonie und einen an Isolations-Demenz erkrankten Vanalden. Zusammen mit seiner Stellvertreterin Pamela Loper herrscht er über die gewaltsüchtigen Soldaten, die er in einer Arena kämpfen lässt. Vanalden lässt Hudson, Lucas und Dagwood gefangen nehmen und in der Arena gegen seine Soldaten antreten. Mittlerweile startet die Allianz, die glaubt, die seaquest habe die Raketen abgefeuert, ihren ersten Angriff auf das U-Boot. Die seaquest wird stark beschädigt. Ford fällt ins Koma. Aber Brody kann die seaquest in letzter Sekunde retten. Währenddessen ist Hudson, Lucas und Dagwood die Flucht von der Mariana-Basis gelungen, so dass diese vernichtet und ein Weltkrieg verhindert werden kann.


K0401 57. Brainlock                                               12.01.1996
      52. Willenlos                                               01.12.1996
Zwischen der UEO und der Regierung von Makronesien wird eine Krisensitzung vereinbart, bei der über wichtige weltpolitische Entwicklungen entschieden werden soll. Lawrence Dion und der skrupellose makronesische Präsident Bourne planen, im Rahmen dieses Treffens den UEO-Generalsekretär McGath töten zu lassen. Zu diesem Zweck haben sie sich für eine riesige Summe Geldes der Dienste von Doktor Slaussen versichert. Slaussen ist in der Lage, die ahnungslose Lieutenant Fredricks zu manipulieren, der vor Jahren ein Implantat ins Gehirn gepflanzt worden war, um sie angstfrei zu machen. Eine Umprogrammierung des Gehirnimplantats macht Fredricks zur willenlosen Killermaschine, die nun im Auftrag von Bourne und Dion Jagd auf McGath macht...


K0411 53. Equilibrium                                             15.11.1995
      53. Vertrauenssache                                         08.12.1996
Die Mutation einer Mikroben-Art, die Captain Bridger zwölf Jahre zuvor in der Antillenregion zur Bekämpfung einer bedrohlichen Wasserverschmutzung eingesetzt hatte, droht, sämtliches Leben im Meer zu zerstören. Lucas entwickelt ein Enzym, von dem Captain Hudson und er sich durchschlagenden Erfolg bei der Vernichtung der mutierten Mikrobe versprechen. Captain Bridger, der herbeigeeilt ist, nachdem er von der drohenden Katastrophe erfahren hat, warnt vor dem Aussetzen des Enzyms. Und tatsächlich erweisen sich seine dringenden Warnungen als nur zu begründet: Nach einem kurzzeitigen Prozess der Verbesserung der Wasserqualität, kippt der Regenerationsprozess in sein krasses Gegenteil um. Das verseuchte Meerwasser greift nun sogar die Bio-Schutzhaut der seaQuest an, dringt in das U-Boot ein und verursacht schwerste Erkrankungen unter der Besatzung. Bridger versucht unterdessen verzweifelt, auf eigene Faust ein Antigen zu finden, das den zerstörerischen Prozess noch aufhalten könnte. Dabei muss er gegen Captain Hudson arbeiten, der die einzige Lösung des Problems in der kompletten atomaren Auslöschung der Region einschließlich der seaQuest sieht...


K0405 55. Good Soldiers                                           20.12.1995
      54. Der Fluch von Banaba Island                             15.12.1996
Nachdem General McGath erfahren hat, dass eines der zerstört geglaubten UEO-Forschungslabors auf Banaba Island noch existiert, überträgt er Captain Bridger erneut das Kommando über die seaQuest. Bridger soll trotz der Tatsache, dass Banaba Island inzwischen in feindlichen, makronesischen Gewässern liegt, aus dem Labor gewisse Datenträger, sogenannnte Beranitkristalle, holen. Auf den Kristallen sind die Ergebnisse geheimer Forschungen der UEO gespeichert. Es gelingt Bridger, mit der seaQuest unentdeckt bis nach Banaba Island und in die ehemalige Forschungsstation vorzudringen. Doch in dem Unterwasserlabor macht Dagwood eine schreckliche Entdeckung: Offenbar waren auf Anweisung der UEO mit den menschenähnlichen GELFs, den genetisch erschaffenen Lebensformen, zu denen auch Dagwood selbst gehört, grausame Experimente durchgeführt worden. Die Aufzeichnungen der Torturen, denen diese Wesen ausgesetzt waren, sind auf den Beranitkristallen festgehalten. Und damit nicht genug: Auch Captain Bridger und Commander Ford scheinen von den Experimenten gewusst zu haben...


K0402 56. Second Chance                                           27.12.1995
      55. Zeitreise                                               22.12.1996
Als ein instandgesetzter Reaktor auf der seaQuest wieder in Betrieb genommen werden soll, kommt es zu einem unerwarteten Zwischenfall: Das U-Boot gerät in ein schwarzes Loch und landet infolge eines rückwärtsgerichteten Zeitsprungs im Jahre 1962, genau am Tag der Beendigung der Kuba-Krise. Doch offenbar ist diesmal keine friedliche Lösung des Konfliktes gefunden worden, denn der Planet ist nach einem Atomschlag völlig zerstört. Hudson beschließt daraufhin, die Zeitreise der seaQuest noch um einige weitere Tage in die Vergangenheit fortzusetzen. Von dieser Zeitposition aus hofft er, dem katastrophalen Ausgang der Kuba-Krise eine andere Wendung geben zu können. Ford, Lucas, Henderson und Piccolo werden beauftragt, an Land zu gehen und die Ursachen für den Atomschlag zu recherchieren. Doch bevor die Besatzungsmitglieder mit hilfreichen Erkenntnissen zurückkehren, gerät die seaQuest in eine äußerst brisante Lage: Sie wird von den US-Streitkräften für ein U-Boot des russischen Gegners gehalten, das die vereinbarten Hoheitsrechte verletzt hat und damit einen militärischen Schlag provoziert...


K0410 52. SpinDrift                                               08.11.1995
      57. Krieger-Ehre                                            05.01.1997
Lieutenant Henderson rettet zwei kleine Kinder, deren Eltern bei dem Versuch getötet wurden, von der Regierung rationierte Arzneimittel in einem U-Boot nach Makronesien zu schmuggeln. Bevor Henderson mit den Kindern die gefährlichen makronesischen Hoheitsgebiete verlassen kann, wird die kleine Gruppe von General Stassi in einen Hinterhalt gelockt und gefangen genommen. Henderson wird wegen Spionage, Entführung und Schmuggelei vor Gericht gestellt. Captain Hudson, der von der Verhaftung und dem drohenden Todesurteil erfährt, schlägt Präsident Bourne von Makronesien einen Handel vor: Für die Freilassung Hendersons und der Kinder bietet er die Aufhebung des Medikamenten-Embargos gegen Makronesien an. Bourne willigt ein, und tatsächlich kommen die Kinder frei, und Henderson wird vor Gericht vom Vorwurf der Spionage und der Entführung freigesprochen. Im Anklagepunkt der Schmuggelei wird sie allerdings für schuldig befunden und zum Tode verurteilt. Wutentbrannt lässt Hudson sich von seinem Posten auf der seaQuest beurlauben, um Henderson in einer todesmutigen Aktion auf eigene Faust zu befreien...


K0413 58. Reunion                                                 28.01.1996
      56. Die Sklavenkolonie                                      29.12.1996
Die seaQuest eskortiert eine Handelsdelegation, die in der berüchtigten Tartarus-Kolonie hochgiftiges Material aufkaufen soll. Tartarus ist eine Art Sklavenkolonie, in der Häftlinge aus allen Teilen der Welt ihre Strafe durch die lebensgefährliche Arbeit in chemischen Fabriken abbüßen müssen. Zu ihrem Entsetzen entdeckt Lonnie Henderson unter den Gefangenen auch ihre erste große Liebe, John Pardee, der offenbar unschuldig in die Mühlen des Gesetzes geraten ist. Lonnie setzt alles daran, Johns Freilassung zu erwirken, stößt jedoch selbst bei dem mächtigen UEO-Botschafter Dillington nur auf taube Ohren. Als Lonnie John wenig später an seinem Einsatzort auf Tartarus besucht, um zu erfahren, welche Art von Arbeit er zu leisten hat, verursacht ihre Anwesenheit eine Gefangenenrevolte. Henderson, die Verständnis für die Beweggründe der Häftlinge hat, gerät in dieser Situation in einen schweren Gewissenskonflikt: Soll sie die berechtigten Forderungen der Inhaftierten unterstützen und John zu seiner Freiheit verhelfen? Oder soll sie sich entsprechend ihrer Position auf der seaQuest verhalten und gemeinsam mit ihren Kollegen versuchen, den Aufstand niederzuschlagen?


K0412 54. Resurrection                                            06.12.1995
      58. Der geplante Weltuntergang                              12.01.1997
Der militante Umweltschützer Max Scully wurde trotz seiner wiederholten Verbrechen von der Regierung rehabilitiert. Er steht nun unter dem offiziellen Schutz von Captain Hudson, der ihn an Bord der seaQuest zu der umweltfreundlichen Kolonie Ökotopia geleiten soll. Niemand auf dem U-Boot ahnt, dass Scully im Geheimen einen mörderischen Plan hegt: Er will sich in den Besitz der zentralen Steuerungspläne der seaQuest bringen, um das U-Boot für einen finalen Atomschlag zu missbrauchen, der alles bestehende Leben auf der Erde vernichten soll. Scully sieht sich als unumschränkter Herrscher einer völlig neuen Zukunfts-Zivilisation, die nach dem von ihm geplanten Weltuntergang entstehen soll...


K0409 59. Weapons Of War                                          09.06.1996
      59. Auf Leben und Tod                                       19.01.1997
Lieutnant Tim O'Neil lernt über Internet-Chat eine junge Frau kennen, die genau wie er viele Sprachen spricht und sich für die gleichen Dinge interessiert. Tim und die Unbekannte verabreden sich. Bei einem Treffen gibt sich sein Internetschwarm als Lt. Commander Kimura zu erkennen, die einen hohen militärischen Rang im Volk der Chaodai bekleidet. Die Chaodai beherrschen einen unabhängigen kleinen Staat zwischen dem Herrschaftsgebiet der UEO und der makronesischen Allianz. Um sich selbst zu schützen, haben die Chaodai eine extrem effiziente Militärtechnologie und eine autoritäre Gesellschaftsstruktur entwickelt. Kimura möchte die Chaodai verlassen und bittet auf der seaQuest um Asyl. Als Gegenleistung will Kimura ein neuartiges Unterwasser-Kampfboot an die UEO ausliefern. Kimuras Antrag wird akzeptiert. Die Chaodai wollen sich mit dem Überlaufen von Kimura nicht abfinden und fordern die Rückkehr ihrer Offizierin mitsamt dem U-Boot. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, greifen die Chaodai einen UEO-Außenposten an und zerstören ein makronesisches Schiff. Ein Weltkrieg droht. Kimura will um des Friedens willen zu ihrem Volk zurückkehren, doch Captain Hudson verbietet dies. Daraufhin unternimmt Kimura einen Fluchtversuch, der aber fehlschlägt. Sie warnt Hudson, dass die Chaodai unnachgiebig weitere Anschläge verüben werden, bis ihre Forderung erfüllt ist. Der Captain will sich jedoch der Aggression nicht kampflos beugen und stellt sich einer zu allem entschlossenen Übermacht.


Wichtiger Hinweis
Alles, was ich über diese Serie, die Darsteller oder die an der Produktion beteiligten Personen weiß, steht hier in dieser Übersicht. Weitere Informationen besitze ich nicht! Des weitern habe ich auch keine einzige Folge auf Video und kenne niemanden, der welche hat. Und vor allem stehe ich in keinerlei Verbindungen zu irgendeinem Fernsehsender und kann daher nicht auf das Programm einwirken. Alle Mails an mich, die sich trotzdem an einen der hier aufgeführten Punkte richten, oder unfreundlich bzw. stillos geschrieben sind, werden kommentarlos gelöscht.

Für den Inhalt der hier aufgeführten Links übernehme ich keinerlei Verantwortung. Diese liegt beim Autor der aufgeführten Seite.

Stefan B.