Golden Palace

(The Golden Palace)

Nachfolge-Sitcom der "Golden Girls"

 

Programm-Führer

von Thomas M. Gmür (tgmur@tinet.ch)

 

Inhaltsverzeichnis:    
   
Erste Staffel 1992-1993 24 Folgen

 

Die verbliebenen "Golden Girls" Rose, Blanche und Sophia kaufen das Art-Deco-Hotel "Golden Palace", um dort sorgenfrei und auf luxuriöse Weise ihren Lebensabend zu geniessen. Leider müssen sie bald feststellen, dass nicht alles golden ist, was so heisst.

Neben Betty White, Rue McClanahan und Estelle Getty, die je einen "Emmy" für ihre Rollen in "Golden Girls" gewannen, gehören in der Nachfolge-Sitcom "Golden Palace" drei Männer zur Stammbesetzung:

Don Cheadle (Roland Wilson) ist ein bekannter Schauspieler und Musiker. Er spielte u.a. Gastrollen in den Serien "L.A. Law", "Polizeirevier Hill Street", "Der Prinz von Bel-Air" und "Night Court". Ausserdem ist er u.a. bek. aus den Filmen "Hamburger Hill", "Meteor Man", der Komödie "Traffic School - Die Blech- und Dachschaden-Kompanie" und "Colors - Farben der Gewalt".

Cheech Marin (Chuy Castillos) ist vor allem bekannt als Hälfte des Komiker-Duos "Cheech & Chong", das mit den Filmen "Viel Rauch um nichts", "Noch mehr Rauch um überhaupt nichts", "Cheech & Chongs heisse Träume", "Cheech & Chong im Dauerstress", "Cheech & Chong - Jetzt raucht nichts mehr" und "Jetzt raucht's wieder tierisch" auch in Deutschland Kultstatus erlangte.

Billy L. Sullivan ist trotz seiner jungen Jahre ein alter Hase im Fernsehgeschäft. Er stand in diversen Broadwayproduktionen auf der Bühne und neben Fernsehshows und Werbespots u.a. für den Film "1492 - Die Eroberung des Paradieses" vor der Kamera.


Folgen der ersten Staffel

Folge / Deutscher Titel

(Originaltitel) (Staffel/Folge)


1. Hotelgeflüster (Prototype) [1.01]


Rose, Blanche und Sophia verkaufen ihr Haus und erstehen das Hotel "Golden Palace". Als neue Eigentümer hoffen sie, dort ein Leben in Luxus und Wohlstand führen zu können. Der Hotelmanager Roland Wilson ist mehr als erstaunt, als er merkt, dass die drei Ladies noch nie ein Hotel besessen haben und über keinerlei Erfahrung verfügen. Die Ladies sind wiederum höchst schockiert, als sie merken, dass das gesamte Hotelpersonal lediglich aus Roland, dem Küchenchef Chuy und dem Strassenjungen Oliver besteht. Als Chuy mit Sophia in einen heftigen Streit gerät und kündigt, stehen die stolzen Hotelbesitzerinnen quasi alleine da. Um eine Tagung nicht zu gefährden, die im Hotel stattfindet, müssen Rose, Blanche und Sophia selbst mit anpacken. Und nachdem Sophia sämtliche Mahlzeiten eigenhändig gekocht hat, ist sie heilfroh, als Chuy vor ihr steht und seinen alten Job wiederhaben will. Nach einer Woche harter Arbeit kommen die Ladies zu dem Schluss, dass ihr Einsatz sich gelohnt hat und es doch kein Fehler war, den "Golden Palace" zu erstehen.

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Brad Stephen James Carver
sowie Lee Ryan
Tom LaGrua
 
Regie Terry Hughes


2. Ein Steak für den Killer (Promotional Considerations) [1.02]


Rose macht einen Deal mit einer Fernseh-Talkshow: Wenn in der Sendung Werbung für das "Golden Palace" gemacht wird, dürfen im Gegenzug die Gäste der Talkshow gratis bei ihnen im Hotel wohnen. Allerdings werden die Ladies etwas nervös, als sie erfahren, dass die Talkgäste der nächsten Sendung allesamt entlassene Mörder sind.

Wer ist hier der Boss? Zwischen Blanche und Hotelmanager Roland Wilson kommt es zu einigen Grabenkämpfen darüber, wer im "Golden Palace" das Sagen hat. Rose meint es wieder einmal besonders gut und arrangiert eine kostenlose Werbung für das Hotel im Fernsehen. Im Gegenzug verspricht sie, die Gäste einer täglichen Talkshow umsonst im "Golden Palace" übernachten zu lassen. Panik macht sich breit, als Gordon M. Cosay im Hotel eintrifft. Er ist Gast einer Sendung über Mörder. Werden sie alle die Nacht überleben?

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Gordon M. Cosay Bobcat Goldthwait
Mr. McGowan Gibby Brand
Barbara LeGrant Susan Elliot
 
Regie Lex Passaris


3. Töchter des Südens (Camp Town Races Aren't Nearly As Much Fun As They Used To Be) [1.03]


Dank Blanches Initiative bezieht eine Gruppe von traditionsbewussten "Töchtern des Südens" ihr Quartier im "Golden Palace". Roland ist empört, als auch noch die Flagge der Konföderierten gehisst wird.

Als die "Töchter des Südens" ihre Zimmer im "Golden Palace" beziehen, gibt es erneut Ärger zwischen Blanche und Roland. Letzterer ist dagegen, dass die Flagge der Südstaaten im Hotel gehisst wird, während Blanche damit überhaupt keine Probleme hat. Im Gegenteil, sie ist stolz auf ihre Herkunft und will nicht einsehen, was Roland gegen die Ladies aus dem Süden einzuwenden hat. Rose kämpft mit ganz anderen Problemen: Sie ist sich ganz sicher, dass die neuen Gäste Mr. und Mrs. Smith nicht miteinander verheiratet sind und in Wirklichkeit einen anderen Namen tragen. Ihre moralische Entrüstung treibt absonderliche Blüten...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Mr. Smith Charles Napier
Mrs. Smith Camille Ameen
Mr. Smith Arthur Eckdahl
Mrs. Pinkerman Joyce Meadows
Mr. Smith Joe Alaskey
 
Regie Lex Passaris


4. Der Fluch der Frühlingsrolle (One Old Lady To Go) [1.04]


Sophia und Oliver entdecken per Zufall eine neue Einnahmequelle: Sie schnappen einem China-Restaurant mit Namen "Golden Palace" alle Bestellungen weg, die irrtümlich in ihrem Hotel eingehen.

Oliver braucht 50 Dollar für einen Ausflug, den seine Schule unternimmt. 25 Dollar sind für ihn, der Rest für eine Freundin. Blanche stellt fest, dass es Zeit wird, mit Oliver über Sex zu sprechen - und übergibt diese heikle Aufgabe an Roland. Sophia bemerkt, dass im "Golden Palace" mehrmals täglich Anrufe eingehen, die für ein China-Restaurant gleichen Namens bestimmt sind. Um Geld für Oliver zu verdienen, engagiert sie eine chinesische Köchin und erledigt die Bestellungen mit Chuys Hilfe selbst. Als die ältere Vivian im Hotel eincheckt, kümmert sich Rose liebevoll um sie. Nach einem längeren Gespräch glaubt Vivian plötzlich, Rose sei ihre Tochter Charlene und sie lebten in den vierziger Jahren. Roland fordert Rose auf, die Polizei zu benachrichtigen, aber als die Beamten tatsächlich kommen, nehmen sie irrtümlicherweise Sophia mit...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Vivian Anne Haney
Officer Michael Francis Clarke
Officer Kelly Cinnante
Fong Margaret Cho
Charlene Annie O'Donnell
 
Regie Lex Passaris


5. Zur Sache, Schätzchen (Miles, We Hardly Knew Ye) [1.05]


Blanche entdeckt, dass Miles untreu war, Roland entdeckt, dass Blanche unrecht hat, Rose entdeckt, dass Blanche doch recht hat, und Blanche und Rose entdecken ihre starke Freundschaft füreinander.

Rose ist beunruhigt: Ihr Freund Miles hat in letzter Zeit einige Verabredungen platzen lassen und sie bisher noch nicht im Hotel besucht. Als Blanche von Roland einige ältere Gästelisten erhält, entdeckt sie Miles" Namen darauf und erfährt, dass er ein regelmässiger Gast im "Golden Palace" war. Überzeugt davon, dass Miles Rose betrogen hat, sagt Blanche ihrer Freundin schliesslich, was sie herausgefunden hat. Rose stellt Miles empört zur Rede. Aber dann stellt sich heraus, dass der Miles auf der Gästeliste und Roses Miles nicht ein- und derselbe Mann sind. Blanche ist beschämt und traut sich nicht, Rose ihren Fehler einzugestehen. Als Rose schliesslich von Roland die Wahrheit erfährt und sich bei Miles für ihr Misstrauen entschuldigt, beichtet der ihr, dass er sich tatsächlich mit einer anderen Frau trifft. Die Verwirrungen finden ein Ende, und Rose lässt sich bereitwillig von Blanche trösten.

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Miles Harold Gould
Frau Mary Pat Gleason
Älterer Mann Robert Beecher
 
Regie Peter Beyt


6. Kuppeln will gelernt sein (Can´t Stand Losing You) [1.06]


Blanche und Rose liefern sich einen Wettbewerb im Kuppeln. Ihr Opfer ist Roland.

Rose macht sich Sorgen um Rolands Liebesleben, da er, seit sie das Hotel übernommen haben, keinen einzigen freien Tag hatte. Sie beschliesst, eine Frau für Roland zu suchen, und fordert Blanche auf, es ihr gleichzutun. Zunächst sieht es so aus, als hätte Rose eine glücklichere Hand beim Kuppeln, denn sie stellt Roland die hübsche Joanne vor, die sofort seine Aufmerksamkeit erregt. Aber Blanche will nicht nachstehen. Sie hat von Oliver erfahren, dass Rolands grosse Liebe eine Frau namens Trisha war. Heimlich schickt sie ihr in seinem Namen ein Telegramm mit einer Einladung und ein Flugticket. Aber dann erzählt Roland ihr, dass Trisha so neurotisch und besitzergreifend war, dass er ihr sogar vorschwindelte, Priester geworden zu sein, nur um sie loszuwerden. Blanche merkt, dass sie einen fatalen Fehler begangen hat. Und Trisha ist bereits auf dem Weg zum "Golden Palace"...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Trisha Kim Fields
Mr. Ricchuitti Marius Mazmanian
Joanne Monica Allison
Roy Sonya Hunt
 
Regie Peter Beyt


7. Eifersucht an Blattsalat (Ebbtide For The Defense) [1.07]


Blanche heuert eine Aushilfe an, die Chuy und Sophia in der Küche helfen soll. Sie ahnt nicht, dass sie ausgerechnet den Mann ausgewählt hat, der mit Chuys Frau schlief.

Eine Tagung von Anwälten findet im "Golden Palace" statt, und im Hotel geht es zu wie in einem Ameisenhaufen. Sophia und Chuy sind in der Küche völlig überbelastet. Zu allem Überfluss muss Blanche auch noch feststellen, dass Rose das Hotel überbucht hat. Eine Gruppe von Richtern kommt einen Tag, bevor die Anwälte abreisen. Als sich ein Mann namens Rubin bei Blanche vorstellt und seine Hilfe anbietet, engagiert sie ihn auf der Stelle und schickt ihn in die Küche. Als Chuy ihn erblickt, will er ihn sofort wieder hinauswerfen, denn Rubin war einmal sein bester Freund - bis er mit seiner Frau schlief. Blanche besteht darauf, dass Rubin bleibt. Währenddessen versucht Rose die Zimmer so zu organisieren, dass sowohl die Anwälte als auch die Richter untergebracht werden können. Lediglich ein Zimmer müssen sich ein Anwalt und ein Richter teilen. Die Ladies staunen nicht schlecht, als ihre neuen Gäste mit schweren Maschinen vorfahren und sich als Motorradclub namens "Die Richter von Jacksonville" entpuppen...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Rubin Gregory Sierra
Mr. Angel Christopher Collins
Mr. Burrows Steve Hytner
 
Regie Peter Beyt


8. Sophia auf der Flucht (Runaways) [1.08]


Blanche entzieht sich dem Druck der Verantwortung, indem sie sich der Liebe hingibt, während Sophia und Oliver, wütend darüber, dass sie keinen Führerschein machen dürfen, einen Wagen stehlen und durchbrennen.

Blanche hat zugesagt, im "Golden Palace" eine Geburtstagsfeier für die Tochter ihres Bankiers zu arrangieren. Schnell wächst ihr die Verantwortung über den Kopf. Ausserdem ist gerade ein neuer Mann in ihrem Leben aufgetaucht. Statt die Party vorzubereiten, verbringt Blanche ihre ganze Zeit mit Ernie - sehr zum Befremden ihrer Freundinnen. Sophia und Oliver sind enttäuscht darüber, dass sie keine Fahrerlaubnis bekommen, weil sie zu alt bzw. zu jung dafür sind. Als ein Hotelgast seine Autoschlüssel an der Rezeption liegenlässt, ergreifen Sophia und Oliver die Gelegenheit beim Schopfe und brennen mit dem Wagen durch...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Ernie Niles Michael Fairman
Mr. Seigel Hansford Rowe
Mr. Wormer Jim Jackman
Polizist Alexander Folk
Mr. Frenchie Reno Goodale
 
Regie Lex Passaris


9. Nur ein Gigolo (Just A Gigolo) [1.09]


Als Blanche dem Charme eines attraktiven Gigolos erliegt, der keinen Pfennig in der Tasche hat, will Rose ihre Freundin davor bewahren, von ihm ausgenutzt zu werden.

Der attraktive Nick Delia bietet den Hotelbesitzerinnen an, als Aushilfe in der Küche zu arbeiten, weil er die Rechnung für sein Zimmer nicht bezahlen kann. Mit dem Gedanken, diesen Mann in der Küche stehen zu sehen, können sich die Ladies zunächst nicht anfreunden. Als sie Nick nach seinem Beruf fragen, gibt er freimütig zu, ein Gigolo zu sein, der von dem Geld wohlhabender Ladies lebt. Überrascht von seinem Geständnis, erlauben die Freundinnen ihm, seine Rechnung abzuarbeiten. Blanche ist wütend, weil ihre Verabredung für ein wichtiges gesellschaftliches Ereignis geplatzt ist. Als Nick ihr anbietet, sie zu begleiten, zögert Blanche zunächst, willigt dann aber ein. Die beiden amüsieren sich prächtig - und Blanche verliebt sich in Nick. Sie bietet ihm an, solange im Hotel zu bleiben, bis er in Miami einen anderen Job gefunden hat, denn der Gigolo zeigt sich reuig und will sein Leben von Grund auf ändern. Als Rose sieht, wie sich die Dinge zwischen Nick und Blanche entwickeln, warnt sie ihre Freundin davor, nur ausgenutzt zu werden. Aber Blanche ist blind und taub gegenüber allen Prophezeiungen...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Oliver Webb Billy L. Sullivan
Nick Delia Barry Bostwick (bek. u.a. als "Brad Majors" aus dem Kultfilm "The Rocky Horror Picture Show" und als "Danny Zuko" aus "Grease", ausserdem ist er aus der Serie "Riskante Spiele" bekannt)
Vincent Vale Phil Proctor
 
Regie Lex Passaris


10. Nicht ganz wie in alten Zeiten (1/2) (Seems Like Old Times, Part 1) [1.10]


Die "Golden Girls" freuen sich auf den Besuch von Dorothy, denn für drei Tage könnte alles so sein wie in alten Zeiten. Tatsächlich lässt der Ärger nicht lange auf sich warten. Chuy sorgt für Aufregung, als er - kaum geschieden - eine Frau heiratet, die er kaum kennt.

Dorothy kommt zu Besuch ins "Golden Palace", und es herrscht eitel Freude. Die Dinge nehmen allerdings einen ungünstigen Verlauf, als Chuy, der mexikanische Koch, am nächsten Morgen nicht zur Arbeit erscheint und alle in der Küche einspringen müssen, um zu helfen. Als Dorothy sieht, wie schwer ihre Mutter arbeiten muss, ist sie sehr besorgt. Sie ruft ihren Mann Lucas an und sagt ihm, dass sie Sophia bitten wird, in Zukunft bei ihnen zu leben. Als Sophia davon erfährt, nimmt sie heimlich Reissaus. Chuy, der am Vortag geschieden wurde, sorgt für eine Überraschung, als er verspätet im Hotel auftaucht und seine neue Ehefrau Beverly präsentiert...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Dorothy Bea Arthur (In dieser Doppelfolge hat Bea Arthur erstmalig einen Gastauftritt. Sie schlüpft wieder in ihre aus den "Golden Girls" wohlbekannte Figur der "Dorothy".)
Beverly Bertila Damas
 
Regie Lex Passaris


11. Nicht ganz wie in alten Zeiten (2/2) (Seems Like Old Times, Part 2) [1.11]


Chuy erkennt, dass seine Heirat ein Fehler war, Sophia kehrt ins "Golden Palace" zurück, und Dorothy beendet ihren Besuch und fährt wieder nach Hause - allein!

Chuy gesteht Roland, dass seine Ehe noch nicht vollzogen wurde - Beverly weigert sich, mit ihm zu schlafen. Ausserdem wäre es ihm auch lieber, wenn er die Heirat rückgängig machen könnte, er hat nur Angst, Beverly die Wahrheit zu sagen. Gerade als er sich dazu entschliesst, taucht Beverlys Ex-Freund Ramone auf und droht Chuy, ihn umzubringen, wenn er Beverly das Herz bricht. Die Stimmung zwischen Dorothy, Blanche und Rose ist gereizt, seit Sophia verschwunden ist. Dank Rose versöhnen sich die Freundinnen wieder und machen die Vermisste schliesslich im Shady Pines-Seniorenheim ausfindig. Sophia sagt Dorothy, dass sie nicht bereit ist, zwischen ihr und ihren Freundinnen zu wählen. Dorothy sieht ein, dass ihre Mutter die Arbeit braucht, um sich nicht überflüssig zu fühlen. Sie verabschiedet sich von ihren Freundinnen - und fährt allein zurück nach Hause.

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Dorothy Bea Arthur
Beverly Bertila Damas
Ramone Miguel Sandoval
Meredith Carol Leifer
Taxifahrer Jack Black
 
Regie Lex Passaris


12. Ehe auf Eis (Marriage On The Rocks, With A Twist) [1.12]


Zwei prominente Radiomoderatoren senden live aus dem Hotel. Sophia überredet sie, sich einen Scherz mit Rose zu erlauben, der allerdings nach hinten losgeht.

Zur gleichen Zeit, als Chuy einen Willkommensgruss für die prominenten Radiomoderatoren Bill und Milton aufhängt, die ihre Sendung live aus dem "Golden Palace" machen wollen, kündigen Rolands Eltern ihren Besuch in Miami an. Roland ist sicher, dass sie schlechte Nachrichten mitbringen. Und er hat sich nicht getäuscht. George und Louise Wilson sind nur gekommen, um ihrem Sohn zu sagen, dass sie sich scheiden lassen wollen. Bill und Milton bereiten im Hotel ihre Sendung vor, die am Abend live über den Äther gehen soll. Sophia überredet die beiden, einen ihrer berühmten Spässe mit einem ahnungslosen Opfer - in diesem Fall Rose - einzubauen. Aber der Scherz endet mit einer makabren Überraschung!

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Milton Tim Conway
Bill Harvey Korman
George Wilson Bruce A. Young
Louise Wilson Ja'net Dubois
 
Regie Peter Beyt


13. Hochzeitsglocken über Miami (Rose And Fern) [1.13]


Als Miles zurückkehrt, glaubt Rose, dass er ihrer Liebe eine zweite Chance geben will. Miles hört tatsächlich Hochzeitsglocken läuten - aber Rose ist nicht die Braut!

Blanche teilt Rose mit, dass Miles für sie angerufen hat und dringend mit ihr sprechen will. Roland überprüft die Bücher des Hotels und stösst dabei auf einen Fehlbetrag von 300 Dollar. Er informiert Blanche darüber. Wenig später beginnt jeder, jeden des Diebstahls zu verdächtigen. Eine Frau, die sich als Fern vorstellt, kommt ins "Golden Palace" und erklärt, dass sie in drei Tagen heiraten wird und eine geeignete Räumlichkeit für die Feier sucht. Rose nimmt sich der Braut in spe liebevoll an und stürzt sich mit ihr in die Vorbereitungen. Umso bitterer ist das Erwachen, als Miles ins Hotel kommt und Fern sich als seine Braut entpuppt!

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Miles Webber Harold Gould
Fern Nanette Fabray
 
Regie Peter Beyt


14. Alle Jahre wieder (It's Beginning To Look A Lot - Less - Like Christmas) [1.14]


Der mexikanische Koch Chuy erlebt eine Neuauflage der klassischen Dickens-Weihnachtsgeschichte, als er an Heiligabend von drei Geistern heimgesucht wird, die grosse Ähnlichkeit mit Rose, Blanche und Sophia haben.

Eine Gruppe deprimierter, frischgeschiedener Männer checkt am Weihnachtstag im "Golden Palace" ein. Ihr Anführer, Mr. Charles, bittet Roland darum, alle festlichen Dekorationen abzuhängen. Da die Gruppe 15 Zimmer belegt hat, bleibt dem Hotelmanager nichts anderes übrig, als schweren Herzens den Wünschen seiner Gäste nachzukommen. Die einzigen, die das Fehlen jeglicher Weihnachtsatmosphäre nicht bedauern, sind Sophia und Chuy. In dieser Nacht erwacht Chuy aus einem Traum und sieht einen Geist, der Rose ähnelt, an seinem Bett stehen. Sie verkörpert den Geist der vergangenen Weihnacht und nimmt ihn mit in die Küche des Restaurants, das seinem Vater gehörte. Rudy Castillos kommt herein und fordert seinen Sohn auf, sich ein Kostüm anzuziehen und die Gäste zu unterhalten. Chuy erinnert sich gut an die für ihn beschämende Situation, aber Rose macht ihm klar, dass er damals ein paar einsame Menschen glücklich machte. Der nächste Besucher ist der Geist der gegenwärtigen Weihnacht und hat verblüffende Ähnlichkeit mit Blanche. Sie zeigt Chuy, wieviel Mühe seine Freunde sich mit den Geschenken für ihn gemacht haben, während er überhaupt keine gekauft hat. Der dritte Geist ist der Geist der zukünftigen Weihnacht und sieht aus wie Sophia. Sie führt Chuy in einen wahren Alptraum - und am nächsten Morgen erwacht er geläutert aus seinem unruhigen Schlaf...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos/Rudy Castillos Cheech Marin
Mr. Charles Nick Toth
Wanda Susan Norfleet
der junge Chuy Isaac Ocampo
 
Regie Peter Beyt


15. Ein bisschen schwanger (The Chicken And The Egg) [1.15]


Blanche ist schockiert, als ihr aktueller Liebhaber ihr vorschlägt, zu heiraten - und eine Familie zu gründen!

Blanches neuer Freund, der Viehbaron Bobby Lee, macht ihr einen Tag vor ihrem Geburtstag einen Heiratsantrag und verkündet ausserdem, dass er mit ihr eine Familie gründen will. Als Blanche Bedenken anmeldet, antwortet Bobby, dass mit Hilfe der modernen Medizin alles möglich sei. Während Sophia meint, dass Blanche zu alt sei, um nochmals Mutter zu werden, sieht Rose die Sache pragmatischer. Ihrer Ansicht nach wird Blanche sich zumindest ewig jung fühlen, wenn sie ein Baby bekommt. Da Bobby gegen eine Adoption ist, bleibt nur eine künstliche Befruchtung. Blanche bittet ihre Tochter Rebecca, ihr zu helfen. In dieser Nacht träumt Blanche, dass das gesamte Hotelpersonal schwanger ist - einschliesslich Roland und Chuy. Im Traum durchlebt sie sämtliche Unannehmlichkeiten einer Schwangerschaft - und erwacht am nächsten Morgen in dem Bewusstsein, zu alt für ein Baby zu sein.

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Rebecca Debra Engle
Bobby Lee Dick Gautier (u.a. bek. aus den Serien "Denver Clan" und "Sins - Im Labyrinth der Rache" sowie aus dem Spielfilm der "Pet Shop Boys")
Sylvia Amzie Strickland
 
Regie Lex Passaris


16. Um Männer kämpft man... nicht (Heartbreak Hotel) [1.16]


Vierzig Jahre, nachdem sie im Kampf um ihren Traummann gegen eine Rivalin den kürzeren zog, kehrt er in Blanches Leben zurück - nur, um erneut eine andere zu wählen - Rose!

Blanche verkündet, dass ihr alter Bekannter Taylor Michaels das "Golden Palace" besuchen wird. Während ihrer Collegezeit kämpften sie und ihre Zimmergenossin um seine Gunst - und sie verlor! Die anderen wundern sich, dass Blanche so freimütig bekennt, einmal nicht ans Ziel ihrer Wünsche gekommen zu sein. Als Taylor ankommt, fühlt er sich sofort zu Rose hingezogen und verabredet sich mit ihr zum Dinner - obwohl Blanche alles versucht, um seine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Rose und Taylor amüsieren sich prächtig und beschliessen, auch den folgenden Abend gemeinsam zu verbringen. Mit einem üblen Trick hintertreibt die eifersüchtige Blanche dieses Rendezvous und geht an Stelle ihrer Freundin mit Taylor aus. Rose weiss sich zu rächen...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Taylor Michaels Dick Van Patten (bek. u.a. aus der Serie "Fernsehfieber")
Dr. Ursula Pamela Dunlap
Paula Webb Joely Fisher
Mr. Wormer David Jay Willis
 
Regie Lex Passaris


17. Sex, Lügen und Tortillas (Sex, Lies And Tortillas) [1.17]


Roses 18jährige Enkelin kommt zu Besuch ins Hotel. Zur Überraschung ihrer Grossmutter steht Charlene der Sinn nicht nach Kartenspielen - sie plant, mit ihrem Freund Rick das erste Mal Sex zu haben.

Während der Ferien wird Miami von Horden junger Studentinnen und Studenten überschwemmt, die ordentlich Dampf ablassen wollen. Auch das "Golden Palace" ist ausgebucht, und Roland hat alle Hände voll zu tun, um dafür zu sorgen, dass niemand über die Stränge schlägt. Chuy entschliesst sich, einen Riesen-Burrito zu backen, um ins Guiness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden. Rose erwartet ihre Enkelin und ist überrascht, als Charlene ihren Freund Rick mitbringt. Statt gemeinsamer Kartenabende mit ihrer Grossmutter hat das junge Mädchen ganz eigene Pläne: Sie will den Aufenthalt im Hotel nutzen, um das erste Mal mit Rick zu schlafen...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Charlene Brooke Theiss
Rick Robert Cavanaugh
Benson Adam Biesk
 
Regie Lex Passaris


18. Der Tote im Kühlschrank (You've Lost That Livin' Feeling) [1.18]


Während der Wiedereröffnungsfeier des "Golden Palace" stirbt ein Gourmetkritiker - und die Hotelbelegschaft legt seine Leiche auf Eis, um einen Skandal zu verhindern.

Als die Belegschaft des "Golden Palace" eine grosse Feier zur Wiedereröffnung des Hotels ankündigt, zeigt sich die Lokalpresse sehr interessiert. Die Journalisten buchen ebenso wie der wichtige Reisebüro-Vertreter Mr. Mitchelson Zimmer im "Golden Palace". Rose lädt den berühmten Restaurantkritiker Gerald Davenport ein, um Chuys Essen zu beurteilen. Als Chuy davon erfährt, bricht er in Panik aus, denn Jahre zuvor hatte Davenport ihm eine schlechte Kritik beschert. An diesem Abend beobachtet Chuy ängstlich, wie der Kritiker auf sein Essen reagiert. Aber die Reaktion bleibt aus - Davenport sitzt tot am Tisch. Unauffällig "geleiten" Rose, Sophia, Roland und Chuy den bewegungslosen Mann in die Küche. Als Blanche mit den Reportern hereinkommt, wird Davenport schnell in den begehbaren Kühlschrank verfrachtet. Aber auch dort findet er seine letzte Ruhestätte nicht - denn Mr. Tucker vom Gesundheitsamt wird jeden Moment erwartet. Wohin mit der Leiche, ist die Frage...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Mr. Mitchelson Bill Morey
Gerald Davenport Eric Christmas
Marion Kim Jeanne Mori
Mr. Tucker Stephen Root
 
Regie Peter Beyt


19. Kein Bett für Blanche (Señor Stinky Learns Absolutely Nothing About Life) [1.19]


Blanche gerät in Gewissenskonflikte, als sie mit dem Besitzer des benachbarten Hotels geschäftlich verhandeln soll, sich aber gleichzeitig sehr zu ihm hingezogen fühlt.

Blanche erzählt Rose, dass Lawrence Gentry, der Besitzer des benachbarten Hotels, sie verklagen will, weil sich der Parkplatz des "Golden Palace" auf seinem Grundstück befindet. Blanche plant, Mr. Gentry sein Vorhaben bei einem Gespräch unter vier Augen auszureden. Sie denkt daran, zu diesem Zweck ein verführerisches Kleid zu tragen, besinnt sich dann aber darauf, Geschäft und Privatleben zu trennen. Als Lawrence Gentry das Hotel betritt und sich als äusserst attraktiver Mann entpuppt, eilt Blanche auf ihr Zimmer, um sich schnell umzuziehen, doch Sophia und Rose überreden sie, standhaft zu bleiben und als Geschäftsfrau aufzutreten. Chuy und Roland haben unterdessen andere Probleme. Chuy ist Mitglied im Volleyball-Team des "Golden Palace", aber Roland hat ihn noch nie spielen lassen. Als der Starspieler der Mannschaft bei einem wichtigen Spiel ausfällt, schlägt Chuys grosse Stunde...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Lawrence Gentry Ricardo Montalban
Brad Stephen James Carver
Dave Dave Rottman
Josef Josef B. Cannon
Bryan Bryan Ivie
Andrew Andrew Smith
 
Regie Peter Beyt


20. Alte Liebe rostet nicht (Say Goodbye, Rose) [1.20]


Bei der Comedy-Nacht im "Golden Palace" gibt es nicht nur Lachtränen - und einen Gastauftritt von George Burns.

Im Hotel soll eine Comedy-Nacht stattfinden, an der auch Chuy teilnehmen will. Roland bietet ihm an, für ihn die Gags zu schreiben, aber Chuy zieht es vor, alles in die eigene Hand zu nehmen. Sophia engagiert einen alten Freund, an dessen Namen sie sich nicht erinnert, für die Comedy-Nacht. Rose fühlt sich durch Bill Douglas, der Gast im Hotel ist, an ihren verstorbenen Mann Charlie erinnert. Obwohl Blanche sie davor warnt, sucht Rose Bills Nähe und verabredet sich mit ihm für den Abend. Unterdessen ist Blanches Sohn Matthew im "Golden Palace" angekommen. Er teilt seiner Mutter mit, dass er seinen Job als Börsenmakler aufgegeben hat, um seinen Traum wahrzumachen und ein Stand-up-Comedian zu werden...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Bill Douglas Eddie Albert (u.a. bek. aus den Serien "Die Zwei mit dem Dreh", "Die besten Jahre" und "Falcon Crest")
Matthew Devereaux Bill Engvall
sowie George Burns (der beliebte US-Schauspieler und Komiker spielt in dieser Folge sich selbst)
 
Regie Peter Beyt


21. Ghost - Nachricht von Stan (One Angry Stan) [1.21]


Sophia, Rose und Blanche sind erschüttert, als sie von Stans plötzlichem Ableben erfahren. Die Beerdigung wird sehr traurig - nur nicht für Sophia, die inzwischen weiss, dass Stan seinen Tod nur vorgetäuscht hat.

Die Ladies sind tief getroffen, als der Anwalt Herb Jenkins ins "Golden Palace" kommt und ihnen mitteilt, dass Stan Zbornak, Sophias Ex-Schwiegersohn, verschieden ist. Sein letzter Wille ist, dass Blanche, Sophia und Rose in einer Limousine zu seiner Beerdigung gebracht werden. Alle trauern um Stan, vor allem Sophia. An diesem Abend bekommt sie Besuch von einem sehr lebendigen Stan, der ihr gesteht, dass er seinen Tod nur vorgetäuscht hat, weil er seine Steuerschulden nicht bezahlen kann. Sophia ist erleichtert, dass es Stan gut geht, aber sie muss ihm versprechen, niemandem davon zu erzählen - auch nicht ihrer Tochter Dorothy. Zur gleichen Zeit bereiten Roland und Chuy im "Golden Palace" eine Junggesellenparty vor und engagieren eine Stripperin als Höhepunkt der Veranstaltung. Als die Gäste ankommen, stellt sich heraus, dass Sophia etwas falsch verstanden hat: Es handelt sich nämlich um eine Junggesellinnenparty - und statt der Stripperin muss Roland einspringen und sich ausziehen...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Stan Zbornak Herbert Edelman
Herb Jenkins Abraham Alvarez
Priester Earl Boen
 
Regie Lex Passaris


22. Schnelle Hunde beissen nicht (A New Leash On Life) [1.22]


Während Roland eifersüchtig die wachsende Freundschaft zwischen seiner Mutter und Chuy beobachtet, entdeckt Rose ihr Herz für einen Windhund...

Seit der Scheidung seines Vaters kümmert sich Roland intensiv um seine Mutter Louise und verbringt viel Zeit mit ihr. Als sie ihm eines Abends erlaubt, ihre Verabredung abzusagen, um sich mit einer Frau treffen zu können, die er sehr attraktiv findet, kommen sich Louise und Chuy näher. Die beiden schliessen schnell Freundschaft und sind bald ein Herz und eine Seele - was Roland überhaupt nicht gefällt. Als er heimlich beobachtet, wie Chuy Louise einen Kuss gibt, stellt Roland ihn erbost zur Rede und verbietet ihm jeden weiteren Umgang mit seiner Mutter. Blanche kümmert sich unterdessen intensiv um den Hotelgast Charlie Sardisco, dessen Windhund "Darling Flo" an einem Hunderennen teilnehmen soll. Blanche, Rose und Sophia beschliessen, Charlie zu dem Rennen zu begleiten, aber als Rose erfährt, dass "Darling Flo" eingeschläfert werden soll, wenn sie bei diesem Rennen nicht gewinnt, bleibt sie entsetzt zuhause. Auf dem Rennplatz stellt Charlie fest, dass jemand seinen Hund gekidnappt hat - und er ahnt auch schon, wer das gewesen sein könnte...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Charlie Sardisco Ken Kercheval (bek. vor allem als "Cliff Barnes" aus der Serie "Dallas")
Louise Ja'net DuBois
 
Regie Lex Passaris


23. Mein grosser starker Bruder (Tad) [1.23]


Blanches "grosser starker Bruder" Tad, der geistig zurückgeblieben ist, kommt zu Besuch ins "Golden Palace" und lehrt seine Schwester eine Lektion über die Liebe.

Als Blanche wieder einmal von ihrem monatlichen Ausflug zurückkommt, wollen die anderen neugierig wissen, wo sie gewesen ist. Blanche antwortet geheimnisvoll, dass sie sich mit einem ganz besonderen Mann getroffen hat. Wenig später steht dieser ganz besondere Mann in der Hotellobby und fragt nach Blanche. Es stellt sich heraus, dass es sich um Tad handelt, den geistig zurückgebliebenen Bruder von Blanche, dessen Existenz sie aus Scham bisher verschwiegen hatte. Rose und Tad verstehen sich auf Anhieb gut und verbringen einen wundervollen Tag am Strand miteinander. Am Abend erzählt Tad seiner Schwester, dass er sich in Rose verliebt hat...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Tad Ned Beatty (bek. aus der Sitcom "Roseanne" sowie den Filmen "The Big Easy - Der grosse Leichtsinn", "Network" und "Superman")
 
Regie Peter Beyt


24. Ende gut, alles gut (Pro And Concierge) [1.24]


Als Blanche erfährt, dass Roland eine Stelle als Hotelmanager bei der Konkurrenz angeboten wurde, schmeisst sie ihn hinaus. Sophia dagegen will eine Woche Ferien machen - im "Golden Palace".

Roland erzählt Chuy, dass der Besitzer des exklusiven "Carlton"-Hotels ihm angeboten hat, als Manager bei ihm anzufangen. Der neue Job würde Roland mehr Geld, mehr Freizeit und mehr Anerkennung einbringen, aber trotzdem zögert er noch, das Angebot anzunehmen. Obwohl Chuy versprochen hat, niemand von Rolands Geheimnis zu erzählen, plaudert er prompt alles bei den Damen aus. Blanche zögert nicht, Roland daraufhin zu feuern. Doch die Suche nach einem neuen Manager für das "Golden Palace" gestaltet sich schwierig. Rose drängt Blanche, Roland zusammen aufzusuchen, um ihn zurückzuholen. Aber dafür muss Blanche erst einmal über ihren Schatten springen. Sophia braucht dringend Ruhe und Erholung. Nachdem sie zahlreiche Broschüren und Angebote durchgesehen hat, entscheidet sie sich für das "Golden Palace" als Urlaubsdomizil...

Rose Nylund Betty White
Blanche Devereaux Rue McClanahan
Sophia Petrillo Estelle Getty
Roland Wilson Don Cheadle
Chuy Castillos Cheech Marin
Kind Georgie Cranford
Mr. Cochran Robert Rockwell
 
Regie Lex Passaris


Die kommerzielle Nutzung dieser Liste ist hiermit ausdrücklich untersagt. Die Weitergabe auf oder in gewerblichen Medien (Printmedien, elektronische Medien, CD-ROM, usw.) ist ausdrücklich untersagt. Die Veröffentlichung auf werbefreien, privaten, öffentlich zugänglichen Homepages im Internet (gilt nicht für Forums in MSN, AOL, CompuServe oder ähnliche) ist gestattet. Bitte meldet eventuelle Fehler per E-Mail an "tgmur@tinet.ch". Nur so kann die Liste je perfekt werden.