Das Programm der Reihe

Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit (RFN)


im Verlag Traugott Bautz

Die Frühe Neuzeit, deren Beginn mit der Reformation und deren Ende mit dem Untergang des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (1806) im groben umrissen werden kann, ist trotz zahlreicher wissenschaftlicher Untersuchungen und Editionen hinsichtlich ihrer religiösen Anschauungen, theologischen Systementwürfe und religiösen Praktiken bei weitem noch nicht ausreichend erforscht. Die Vielfalt dieser Epoche umfasst die Auseinandersetzungen um Reformation, Gegenreformation und katholischer Erneuerung ebenso wie den Streit um radikale und moderate Aufklärung bis hin zur Implementierung der kantischen Philosophie in die Theologie. Die vorliegende Reihe publiziert Studien zur frühneuzeitlichen Religionsgeschichte sowie seltene Quellentexte dieser Zeit in deutscher, englischer und französischer Sprache und leistet damit einen Beitrag zur Erforschung dieser für das abendländische Denken so entscheidenden Epoche. Die Reihe ist druckkostenzuschussfrei.

Herausgeber der Reihe


Prof. Dr. theol. Ulrich Lehner. Seit Herbst 2006 Professor für Theologie- und Kirchengeschichte der Neuzeit an der Marquette University Milwaukee, WI (USA). Autor zahlreicher Beiträge zur Theologie- und Kirchengeschichte. Im Erscheinen "Kants Vorsehungskonzept auf dem Hintergrund der deutschen Schulphilosophie und -theologie" (Leiden: Brill, 2006).

Band 1
Martin Knutzen

Philosophischer Beweis von der Wahrheit des Christentums (1747)
Eingeleitet, kommentiert und herausgegeben von Ulrich L. Lehner

Band 2
Die scholastische Theologie im Zeitalter der Gnadenstreitigkeiten I:

Neue Texte von Diego Paez ( 1582), Diego del Mármol ( 1664) und Gregor von Valencia ( 1603),
hg. von Ulrich Lehner unter Mitarbeit von Sven K. Knebel und Johannes Stöhr (2007).

Band 3
Religion nach Kant.

Texte aus dem Werk des Kantianers Johann Heinrich Tieftrunk. Mit einem Anhang der anonymen Schrift /Ueberzeugender Beweis, daß die Kantische Philosophie der Orthodoxie nicht nachtheilig, sondern ihr vielmehr nützlich sei/ (1788).
Eingeleitet und herausgegeben von Ulrich L. Lehner (2007).

Band 4
Benedikt Poiger

Theologia Ex-Magica, oder: Theologie ohne Hexen und Zauberer (1780). Mit einem Anhang von Ferdinand Sterzingers Akademierede "Von dem gemeinen Vorurteil der wirkenden und tätigen Hexerey" (1766).
Eingeleitet und herausgegeben von Ulrich L. Lehner (2007).

Religionsgeschichte der Frühen Neuzeit (RFN)

[History of early modern religion]

Despite numerous scientific efforts, the variety of religious opinions and practices, as well as theological systems and schools of the Early Modern Period, have not been sufficiently investigated. This period of history covers the Reformation, the Counter-Reformation and the Catholic Renewal, as well as controversies during the Radical and Moderate Enlightenment all the way up to the implementation of Kantian philosophy into theology. The new series publishes German, English and French studies in the History of Early Modern Religion as well as rare texts of this time. Subventions are not necessary.

Upcoming volumes

Band 1
Martin Knutzen

Martin Knutzen, Philosophischer Beweis von der Wahrheit des Christentums (1747). Edited, commented and introduced by Ulrich L. Lehner.
(Nordhausen: Bautz Verlag, 2005), ISBN 3-88309-335-1.
Martin Knutzen ( 1751) was the celebrated teacher of I. Kant and G. Hamann. His "Philosophical Proof of the Truth of Christianity" (1740) was one of the first German attempts to refute certain deist claims and to combine rationalistic Wolffianism with Pietism. The book contains the text of the 1747 edition, as well as a substantial introduction (42 pages) and commentary.

Band 2
Die scholastische Theologie im Zeitalter der Gnadenstreitigkeiten I:

Neue Texte von Diego Paez ( 1582), Diego del Mármol ( 1664) und Gregor von Valencia ( 1603), edited by Ulrich Lehner (2006).
The controversies on grace - "De auxiliis" - were incredibly important in the development of Early Modern religious thought, especially philosophy (e.g. Leibniz, Malebranche etc.). This volume sheds new light on the Jesuit doctrine of Molinism and includes the editions of two major manuscripts and one print, combined with substantial introductions by Sven K. Knebel and Johannes Stöhr.

Band 3
Religion nach Kant.

Texte aus dem Werk des Kantianers Johann Heinrich Tieftrunk. Edited and introduced by Ulrich L. Lehner (2006).
This anthology makes available some relatively unknown texts of Immanuel Kant's "disciple" Johann Heinrich Tieftrunk and shows how he applied Kantian philosophy to religious thought. In the appendix, the rare and anonymous pamphlet, "Ueberzeugender Beweis, daß die Kantische Philosophie der Orthodoxie nicht nachtheilig, sondern ihr vielmehr nützlich sei," (1788) is reprinted.

Band 4
Benedikt Poiger

Theologia Ex-Magica, oder: Theologie ohne Hexen und Zauberer (1780). Mit einem Anhang von Ferdinand Sterzingers Akademierede "Von dem gemeinen Vorurteil der wirkenden und tätigen Hexerey" (1766). Edited and introduced byUlrich L. Lehner (2006).
This volume contains two pamphlets from the popular enlightenment theologian Benedikt Poiger (1755-1832) concerning the irrationality of belief in magic. The substantial introduction (36 pp.) places Poiger's work in its historical context.

Zur Hauptseite des Verlages