Der Zweite Phillipston (Walther von der Vogelweide)

aus ELibraryAustria, der freien Wissensdatenbank

Autoren: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - | - Werke: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Walther von der Vogelweide (1170 - 1230)



Der zweite Philippston (um 1205/1212)


--

Philippe, künig hêre (16,36)
Wir suln den kochen râten (17,11)
Was êren hât frô Bône (17,25)
Hêr Volcnant habt irs êre (18,1)
Mir hât ein liet von Franken (18,15)

--


III
L 17,25
Waz êren hât frô Bône,
daz man von ir singen sol,
si rehtiu vastenkiuwe!
si ist vor und nâch der nône
5
fûl und ist der wibel vol,
wan êrst in der niuwe.
ein halm ist kreftec unde guot,
waz er uns allen liebes tuot,
er fröit vil manigem sînen muot,
10
wie danne umbe sînen sâmen?
von grase wirdet halm ze strô
er machet manic herze frô,
er ist guot nider unde hô.
frouwe Bône, set libera nos â mâlô, âmen.




Elib Austria Information


Dies ist ein eLib Austria Volltext. Genauere Informationen über die Ziele des Projektes (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:%C3%9Cber_ELibraryAustria) kann man im Internet abrufen. Helfen Sie uns bei unserem Vorhaben durch Mitarbeit oder Spenden ! Wir freuen uns auch immer über Mithilfe und Beteiligung (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/Community) in jeglicher Form (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/Community).

Leider wird es durch den zunehmenden restriktiven Umgang mit Informationen sogar bei Projekten wie diesem, das sich der Erhaltung von Kultur und der Aus- und Weiterbildung gewidmet hat, nötig, sich durch Lizenzen rechtlich den Rücken frei zu halten, um seinen Fortbestand zu sichern. Wir bitten um Verständnis !


Ihr eLib-Austria-Team


  • Export und Speichern von Inhalten

Informationen zum Exportieren, Drucken und lokalen Speichern von Inhalten gibt es in der Hilfe-Sektion.


  • Werkinformation


eLibrary Austria Projekt Volltext


  • Lizenz

Über die Hauptseite des Projektes (http://www.literature.at/elib/www/wiki/)(http://www.literature.at/elib/www/wiki/) können alle Texte über das Internet abgerufen werden.

Alle verfügbaren Inhalte des Projektes unterliegen, so nicht gesonderte Bestimmungen vorrangig greifen, den aktuellen Lizenzbestimmungen für die Erhaltung und den Zugang zu offenen Inhalten (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Lizenzbestimmungen). Urheberrechte an Werken unter aufrechten Urheberrecht halten die jeweiligen Autoren. eLib Austria hält nur ein Werknutzungsrecht. Diese Werke dürfen jedenfalls nur mit Zustimmung der Rechteinhaber verwendet werden. Das Risiko über die genaue Information liegt in diesem Fall bei den Benutzern selbst. Wir bitten um Verständnis, daß wir keine Haftung übernehmen können !


  • Urheberrechte

Wir bitte alle Beteiligten, auch das Urheberrecht (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Urheberrechte_beachten) genau zu beachten, damit der Fortbestand des Projektes nicht gefährdet wird, und vom Posten urheberrechtlich geschützter Werke Abstand zu nehmen. Fremdinhalte sind nicht dem Projekt zuzuordnen, weder in Form von Links noch auf sonst irgendeine Art der Weiterleitung. Verweise zu fremden Internet-Seiten sind als Literaturangaben und nicht als Empfehlungen aufzufassen. Wir übernehmen keine Verantwortung für deren Inhalte. Eine Haftung für Inhalte verlinkter Seiten kann vom eLib Austria Projekt nicht übernommen werden. Biographien und Lexikon-Einträge werden gegenseitig mit der deutschen Wikipedia (http://de.wikipedia.org/) abgeglichen und ergänzt. Sollte eine Urheberrechtsverletzung bekannt werden, bitten wir, umgehend den Administrator darüber zu informieren (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Kontakt [1] (http://www.literature.at/elib/www/wiki/index.php/ELibraryAustria:Kontakt)).



'Persönliche Werkzeuge