Aus der Redaktion:
Verleihung des Deutschen Theaterpreises – DER FAUST
[-> VIDEO<-]
Zum dritten Mal wird am Samstag, 29. November 2008 der Deutsche Theaterpreis DER FAUST vergeben. Nach Essen 2006 und München 2007 ist der ZDFtheaterkanal auch in ...
TV-Tipps: 3sat, ARTE und ZDFtheaterkanal:
Slings & Arrows 10. Fair Is Foul And Foul Is Fair

Mi, 03.12.08 21:15
im ZDFtheaterkanal
Heute im ZDFtheaterkanal
[Wie empfängt man den ZDFtheaterkanal?]
 
01:55: Chrysalis
09:00: Pinchas Zukerman ...
10:50: Das literarische ...
12:00: Die TV-Helden und ...
12:30: Bella, Boss und ...
14:00: Liszt Rezital
15:25: Tom Sawyers und ...
16:50: Johann Sebastian ...
18:15: Florian Schroeder: ...
19:00: Foyer
19:40: Idomeneo
22:30: Junge Interpreten - ...
23:15: Rainald Grebe & ...
00:00: Marie Modiano


aus der aktuellen Ausgabe des Theatermagazin's Foyer
Die Faszination, Indianer zu sein
Die besten Freunde des roten Mannes leben in Deutschland, Ost wie West. Und das nicht erst seit Karl May: Generationen wuchsen mit den Büchern und Filmen um Winnetou ...

Johann Kresnik und der Zustand des deutschen Tanztheaters
Der Choreograph Johann Kresnik beklagt den gegenwärtigen Zustand des deutschen Tanztheaters, das einmal Weltgeltung besessen, in letzter Zeit aber stark an Relevanz ...

Martina Gedeck im Porträt
Martina Gedeck gehört zu den profiliertesten Schauspielerinnen im deutschen Film. Auf der Bühne hatte sie sich rar gemacht, um so mehr Aufmerksamkeit weckte sie mit ...

Elfriede Jelineks "Rechnitz" in München
An den Münchner Kammerspielen hat am 28. November "Rechnitz“, das neue Stück von Elfriede Jelinek, in der Regie von Jossi Wieler Premiere. Auf dem Schloss in ...


Uraufführung „Adrianas Fall“ in Köln abgesagt

Mit großem Bedauern hat die Oper Köln heute entschieden, die Oper „Adrianas Fall“ von Marc-Aurel Floros nicht am 6. Dezember 2008 zur Uraufführung zu bringen. Wegen einer schweren Erkrankung konnte der Komponist die Partitur nicht abschließend fertigstellen.

Zu den vorgesehenen Terminen werden stattdessen „Oedipus Rex“ von Igor Strawinsky und das „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi unter der musikalischen Leitung von Markus Stenz aufgeführt.
Di, den 28.10.2008
Bühnen der Stadt Köln
Offenbachplatz 1
Deutschland - 50667 Köln
Telefon: +49/221/221-28256
Telefax: +49/221/221-27312
info@buehnenkoeln.de
http://www.buehnenkoeln.de
Kasse
Telefon: +49/221/221-28400
Telefax: +49/221/221-28249
Die Vorverkaufskasse für alle Spielstätten befindet sich im linken Foyer des Opernhauses
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 9.00 - 18.00 Uhr
Samstag 9.00 - 14.00 Uhr

weitere Informationen:
Oper, Schauspiel, Tanz
Regiebetrieb der Stadt Köln
Theaterleitung
Geschäftsführender Intendant Peter F. Raddatz
Schauspielintendantin Karin Beier
Opernintendant Christoph Dammann - 2008, danach Uwe-Eric Laufenberg
GMD Markus Stenz
Etat ca. 51.800.000.- EUR
Zuschüsse 44.000.000.- EUR (2004 waren es noch 49 Millionen Euro)
Personal (03/04) 814
Schauspieler: 34 + Gäste
Sänger: 26 + Gäste, Chor: 657
Gürzenich-Orchester: 130
Techniker/Werkstätten: 389
Verwaltung: 61 (dar. 23 Teilzeit)
Besucher (03/04) 367.869

Seit Januar 2005 gibt es unter dem Dach des Schauspiels wieder eine Tanzcompagnie: "pretty ugly tanz köln", Leitung: Amanda Miller.

Die Halle Kalk ist mit Beginn der Spielzeit 2007/08 wieder feste Spielstätte des Schauspiels.
Die Sanierung der Oper sowie der Abriss und Neubau des Schauspiels sind für den Sommer 2009 geplant und werden etwa drei Jahre dauern. Die alternativen Spielorte für diese Zeit stehen noch nicht fest.

| zurück | zum Kopf der Seite | Ebene höher | Sitemap |
| Impressum |

ZDFpixel ZDFpixel2