Archive for August, 2008

31
Aug

die 3 Affen

lass mich in Ruhe

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages
29
Aug

Einzelne Beiträge der Serie Softwaretest Fotobuch

  1. Fotobücher - welche Software ist zu empfehlen
  2. Nachtrag Test Fotobuch-Software

Heute nun etwas verspätet die Übersicht über verschiedene Anbieter zum Thema Fotobücher und die dort angebotene Software. Die erwähnten Anbieter und die Eindrücke meinerseits sind allesamt subjektiv, ich beschreibe hier meine eigenen Eindrücke. Sollte jemand noch den ein oder anderen guten Anbieter hier vermissen, so bitte ich um einen kurzen Hinweis in den Kommentaren, dann versuche ich diese Anbieter nachzureichen.

1. Myphotobook

Die Software ist recht klein, schnell geladen und schnell installiert. Leider ist dementsprechend die Übersichtlichkeit auf der Strecke geblieben. Die Auswahl für die Buchart und Buchgröße ist recht umständlich am unteren linken Bildrand zu finden. Die Layoutvorschläge sind sehr gewöhungsbedürftig und kryptisch angeordnet. So muss man erst raten, was ein kleiner Butten mit der Aufschrift “K” zu sagen hat. Immerhin bringt der Tooltip, der erscheint, wenn man mit der Maus über den “K”-Knopf steht etwas Licht in die Sache und sagt mir, dass das Kalender-Layouts sind. Damit komme ich schon zu einem interessanten Feature in dieser Software, man kann auch Seiten mit Kalendern verschönern. Leider gibt es da für mich auch ein kleines Proble, den Punkt zur Wahl des Kalenderjahres habe ich gefunden, aber den Monat habe ich nicht ändern können.
Weiterhin ist mir negativ aufgefallen, dass man im gesamten Programm keinerlei Preisangabe zu den einzelnen Bucharten findet. Ob diese noch kommt, wenn man den Bestellvorgang ausführt kann ich nicht sagen, auf jeden Fall kam sie nicht bis zu dem Punkt, wo man die Kundendaten registriert. Ich möchte eigentlich nicht unbedingt umständlich auf der Webseite des Anbieters suchen, was die einzelnen Buchgrößen und Seitenzahlen kosten.

Fazit:

+ Kalendergestaltung (Monatsauswahl nicht gefunden)

- unübersichtlich
- Umständliches Gestalten der einzelnen Seiten
- fehlende Preisangabe im Programm

2. Cewe-Fotosoftware

Die CEWE-Fotobuch-Software wird von vielen verschiedenen Anbietern von Fotobüchern verwendet, so z.B. von Amazon, Müller-Drogerie, Schlecker,…

Der erste Eindruck der Software ist recht ordentlich. Sehr übersichtlich gestaltet, gleich auf der Startseite des Programmes erscheinen alle wichtigen Informationen wie die angebotenen Größen der Bücher, farbige Bilder zeigen anschaulich das Aussehen der verschiedenen Buchvarianten. Hier findet man auch die aktuellen Preise der einzelnen Buchvarianten. Diese Preise und das Programm wird jeweils beim Programmstart auf Änderungen überprüft, so erhalten sie immer die aktuellen Preise und Programmupdates.

Man hat dann mehrere Möglichkeiten der Gestaltung des Buches. Die erste Möglichkeit ist der Assistent, dieser ist für all diejenigen leute zu empfehlen, die zum ersten mal ein Fotobuch erstellen wollen. Der Assistent fragt eigentlich nur, wo die Fotos liegen, die verwendet werden sollen, wie viele Fotos auf einer Seite untergebracht werden sollen und erstellt dann auf einen Klick ein fertiges Fotobuch. Der Assistent sortiert die Bilder dabei auch nach ähnlichen Motiven, die Trefferquote ist erstaunlich gut. So sind dann in den meisten Fällen zusammengehörige Bilder auch auf einer Seite.

Für alle, die mehr selbst gestalten möchten, man kann natürlich auch ohne den Assistenen die Seiten frei gestalten. einfach die Bilder aus der Vorschauleiste auf die Buchseite ziehen. Die Bilder lassen sich drehen, verschieben, die Größe lässt sich ändern, Fotos lassen sich als Hintergrund auf den Seiten versenden uvm.

Ein kleiner (leider schlecht zu findender) Smilie zeigt bei jedem Bild an, ob die Qualität für die gewählte Größe OK ist oder nicht.

Vorgefertigte Hintergründe sind auch vorhanden, genau wie viele verschiedene Layoutvorlagen.

Ist man mit der Erstellung zufrieden, so legt man das Buch in den Warenkorb. Man erhält sofort, ohne Eingabe irgendwelcher Kundendaten eine Anzeige, welche Kosten auf einen zukommen, das sind Kosten für das jeweilige Buch, Bearbeitungskosten, Gesamtpreis.

Fazit:

+ sehr übersichtlich
+ Preise werden gleich angezeigt
+ Assistent erleichtert die Arbeit
+ Gestaltung sehr leicht gehalten

- Anzeige der Bildqualität ist in der Leiste nicht auf Anhieb zu erkennen
- recht hohe Preise

Designer 2.0 von Fotobuch.de

Das Programm ist mit seinen fast 30MB erst einmal recht groß, lässt also auf einiges hoffen. Am Start wieder eine recht übersichtliche Oberfläche. Einen Assistenten hat die Designer-Software auch. Leider nicht ganz so gut aufgebaut, wie bei der Cewe-Software. Hier fehlt mir die Anzeige, ob bei der gewählten Seitenzahl und Anzahl der gewählten Fotos das Buch gefüllt werden kann, oder ob zu viele oder zu wenig Bilder ausgewählt worden sind.

Man erhällt sofort einen Hinweis direkt auf dem jeweiligen Bild, wenn die Qualität des Bildes nicht ausreicht, so kann man das Bild verkleinern und hat nicht nach dem Erhalt des Buches das Problem, das die Fotos qualitativ schlecht sind.

Sehr gut ist am Ende des Eerstellungsvorganges die automatische Überprüfung des gestalteten Buches auf Fehler, also Seiten ganz ohne Fotos, …
Das erspart einem wiederum den Ärger, wenn das Buch nach dem Druck nicht so aussieht, wie man es sich vorgestellt hat.

Fazit:

+ übersichtlich
+ Preise werden angezeigt bevor man Kundendaten eingeben muss
+ Assistent erleichtert die Arbeit
+ Nach der Gestaltung überprüft der Designer automatisch auf Gestaltungsfehler
+ die Preise sind OK
+ sehr viele verschiedene Buchformate
+ umfangreiches Handbuch ist auf der Internetseite zum download freigegeben

- keine gebundene Softcover-Bücher
- durch seine Größe etwas langsam im Seitenaufbau

Welches Angebot ist zu empfehlen?

Ich persönlich schwanke momentan zwischen Fotobuch.de und einem der Cewe-Angebote. Mit Fotobuch.de habe ich schon einige gute Erfahrungen gemacht. Bei den Cewe-Angeboten diverser Drogeriemärkte hat man noch den Vorteil, dass man die Versandkosten sparen kann, wenn man das Buch nach dem Druck in einer Filiale um die Ecke abholt (z.B. Schlecker).

Sobald ich die Fotobücher erhalten habe gibt es natürlich hier im Blog einen Erfahrungsbericht über die Qualität, Preis und die Dauer zwischen Bestellung und Erhalt des Buches.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : Allgemein
29
Aug

Basilika Münchenlohra

Basilika Münchenlohra

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages
28
Aug
Basilika Münchenlohra

Basilika Münchenlohra

Basilika Münchenlohra

Sonnenuntergang an der Basilika

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages
27
Aug

Abendhimmel

Einsiedlerkrebs

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages
26
Aug

Burgruine Hohnstein

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages
26
Aug

Heute wie versprochen eine kleine Reise zu verschiedenen Photoshopseiten mit tollen Tips und Tutorials zum Thema Photoshop. In den meisten Fällen sind diese Tips fast 1:1 auch in anderen Programmen wie GIMP anzuwenden.

Bei Tutorials geht es ja eh meist nicht darum, eine 1:1 Kopie des Ergebisses des Tutorials nachzubasteln, es geht um das Erlernen und das Umgehen mit den einzelnen Funktionen. Es geht darum, diese Funktionen dann in eigenen Projekten in verschiedenen Weisen einzusetzen und Eigenes zu gestalten. Bert Monroy bringt dabei am Ende seiner wöchentlichen Show immer einen sehr gut passenden Satz: “… just sit and play..” Setz dich einfach hin und spiele mit den gerade eingesetzten Funktionen. Den Blog von Bert Monroy finden Sie hier.

So, nun zu den Photoshop-Link-Tips

Tip 1 ist ein Tutorial mit dem Thema. “Erstellen von realistischem Rauch”. Das Tutorial ist in englischer Sprache, aber auch sehr gut bebildert, so dass es auch für diejenigen machbar sein sollte, die der englischen Sprache nicht so zugetan sind. Sie finden das Tutorial hier.

Tip 2 ist eher eine Sammlung von Tutorials, Video-Tutorials. Auf der Seite von Galileo-Design finden Sie viele verschiedene Tutorials in deutscher Sprache. Zu finden sind die Tutorials hier. Wer mit CS2 arbeitet, der kann auf der gleichen Seite auch ein komplettes Buch kostenlos downloaden. Zu finden ist es hier.

Tip 3 ist ein link zu einer Seite, die ich schon mehrfach angesprochen habe. Auf Planet Photoshop gibt es ein sehr interessantes englischsprachiges Video-Tutorial mit dem Thema “Wie bekomme ich ein eigenes Logo auf eine Glasflasche”. Das Logo soll dabei nicht etwas wie ein Aufkleber auf der Flasche zu sehen sein. Nein, das Logo sieht am Ende aus, als wäre es direkt mit dem Glas verbunden, so wie es bei den geschwungenen Flaschen des bekannten Softdrink-Herstellers der Fall ist. Das Tutorial kann man natürlich bei vielen verschiedenen Anlässen einsetzen, es muss dabei nicht unbedingt Glas sein. Sie finden das Tutorial hier.

Last but not least Tip 3 mit einem deutschsprachigen Tutorial der Extra-Klasse. Jockel zeigt auf Pixelplausch ein Tutoprial mit dem Thema “Wie mache ich aus einem normalen Haus ein Haus ala Adams Family”. Sie finden das Tutorial hier.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : linktips
25
Aug

Blumen

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages
25
Aug

In dieser Woche wird es dann endlich den 3. Teil des Lightroom-Tutorials geben. Die vor einiger Zeit angesprochene Buchbesprechung werde ich in dieser Woche auch vorbereiten. Am morgigen Dienstag gibt es einmal wieder eine kleine Rundschau über diverse Photoshop-Seiten. Am Donnerstag werde ich dann einen kleinen Überblick auf verschiedene Anbieter von Fotobüchern geben und deren Programme zur Gestaltung der Fotobücher etwas näher beleuchten.

Für heute noch einen Link, am vergangenen Wochenende fand der von Scott Kelby inszenierte weltweite Photowalk statt. In seinem Blog zeigt Scott Kelby einige Fotos von seinem Photowalk und viele Stimmen von anderen Photowalks rund um die Welt.
Sie finden den Beitrag hier.

Für alle diejenigen, die zur Photokina nach Köln fahren möchten noch einen kleinen Tip. Wer sich bei SIGMA unter www.sigma-foto.de für den Newsletter anmeldet (der link befindet sich links in der Leiste unterhalb der News), der hat die chance, eine kostenlose Eintrittskarte zur Photokina zu gewinnen. Ich habe den ersten Newsletter bekommen und dort war der link zur “Verlosung” der Karten enthalten. Nachdem ich ihn angeklickt hatte und die Daten eingetragen hatte, erhielt ich nach einiger Zeit eine eMail mit der Nachricht, dass ich in den nächsten Tagen eine Eintrittskarte erhalten werde.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : Allgemein
22
Aug

Heute ist GamesConvention angesagt. EIne Kamera werde ich nicht mitnehmen, aber einige Fotos mit der Handycam werde ich sicher schießen. Bis es die zu sehen gibt, kommen hier noch zwei Fotos des Tages.

Was gibt es am Wochenende?

Am Wochenende ist ein Fotoshooting zur Schuleinführung geplant. Endlich mal wieder ein paar Portraits. Außerdem gibt es dann am Sonntag noch ein ein kleines Fest in der Natur zu besuchen, mal sehen, ob da das Wetter mitspielt.

Außerdem bin ich seit heute Inhaber eines Pro-Accounts bei Flickr, werde dann am Wochenende mal schauen, was das so für Vorteile bringt und wie ich meine Fotos dort sortiere. Vielleicht hat ja jemand einen Tip.

Außerdem ist am Samstag der Photowalk-Tag, der Tag, an dem weltweit viele hunderte Menschen an dem von Scott Kelby ausgerufenen weltweitem Photowalk teilnehmen. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse.

Skull

Hohnstein

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat abboniere doch meinen kostenlosen RSS-Feed!

Categories : foto des tages

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Verzeichnis und Webkatalog SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline