Vier Sieger-Teams beim Dauerquatsch-Wettbewerb / Contest endet nach 54 Stunden / Vier Kandidatenpaare freuen sich über je 10.000 Euro

(03.09.2007) (ots) -

- Vier Sieger-Teams beim Dauerquatsch-Wettbewerb - Contest endet nach 54 Stunden - Vier Kandidatenpaare freuen sich über je 10.000 Euro - Beliebteste Themen: Männer, Frauen, Fußball - Prominente Unterstützung durch Charlotte Karlinder, Ruth Moschner, John Friedmann und Mola Adebisi

Vier Kandidatenpaare sind als Sieger aus dem ersten bundesweiten Dauerquatsch-Wettbewerb hervorgegangen und durften sich über je 10.000 Euro freuen. Der Contest fand im Rahmen der T-Mobile Quatsch Dich Leer-Kampagne statt, die sich mit der besonders preisgünstigen Flatrate "Max Friends" vor allem an junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren richtet.

Erschöpft aber überglücklich nahmen Jan Kretschmer (29) und DennisFeldhus (26) sowie Maurice Singh (20) und Berk Kurtbay (20) aus Hamburg, Marianna Kazachenko (22) und Jana Wall (22) aus München sowie das Kölner Team Malte Blömer (20) und Tanja Schmid (24) nach 54Stunden und 15 Minuten ihre Schecks entgegen.

Das Durchhaltevermögen der Teams hatte alle Erwartungen übertroffen. Nach mehr als zwei Tagen und einer großartigen Leistung entschloss sich der Veranstalter T-Mobile, das rekordverdächtige Dauerquatschen der letzten vier verbliebenen Teilnehmer-Paare am Abend des dritten Contest-Tages mit je 10.000 Euro zu honorieren.

Strapazen und Anspannung der vergangenen Tage standen den glücklichen Gewinnerteams ins Gesicht geschrieben. So hatten Dennis und Jan aus Hamburg ihre maximale Durchhaltedauer vor Contest-Start noch auf 15 bis 20 Stunden geschätzt und waren von ihrer Ausdauer selbst überrascht. "Der Quatsch Dich Leer- Contest war eine einmaligeErfahrung. Niemand sollte unterschätzen unter welcher Anspannung und unter welchem Druck man in so einer Situation steht. Aber der Einsatzhat sich gelohnt. Jetzt wird erstmal geschlafen und morgen wird gefeiert." Auf die Frage, was sie mit dem Geld machen wollen, antworteten beide spontan und nach 54 Stunden Dauerreden fast schon einsilbig "Teilen!".

Insgesamt 35 Teams, bestehend aus jeweils zwei Personen, nahmen amFreitag die Herausforderung an und gingen pünktlich um 15 Uhr an den Start.

Unterstützt wurden sie dabei von prominenten Vielrednern wie Charlotte Karlinder (Hamburg), John Friedmann (München), Mola Adebisi(Köln) und Ruth Moschner (Berlin), die in den jeweiligen Städten den Startschuss gaben und den Kandidaten motivierend zur Seite standen.

Themenvorgaben gab es nicht, die Teilnehmer durften also reden, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Aber leichter gesagt als getan,denn nur Sprechpausen von maximal zehn Sekunden waren erlaubt und dasist selbst für passionierte Dauerredner kein Zuckerschlecken. Nur alle zwei Stunden wurde einem der Teilnehmer eine zehnminütige Pause gegönnt, der Team-Partner musste in der Zwischenzeit allein weiter reden.

Es gab kein Thema, das von den Kandidaten nicht berührt wurde. Tagesgeschehen, Politik und Religion, die vor Contest-Start noch als bevorzugte Gesprächsthemen genannt wurden, gerieten mit zunehmender Contest-Dauer in den Hintergrund und wurden von Gesprächen über Männer, Frauen, Beziehungen, Fußball, Klatsch und Tratsch verdrängt.

Locations

Hamburg: Hadley's Café, Beim Schlump 84a, 20144 Hamburg Berlin: Mutter, Hohenstaufenstr. 4, 10781 Berlin Köln: Curry Cologne, Antwerpenerstr. 5, 50672 Köln München: Pasta e Basta, Feilitzschstr. 23, 80802 München

Der Contest fand im Rahmen der Quatsch Dich Leer-Kampagne statt, die sich mit der besonders preisgünstigen Flatrate Max Friends speziell an junge Leute zwischen 18 und 25 Jahren richtet. Damit telefonieren Nutzer für monatlich 25 Euro unbegrenzt ins deutsche Festnetz und ins T-Mobile Netz. Der Versand von SMS-Nachrichten ist netzintern kostenlos. T-Mobile@home ist bei Max Friends inklusive. Dies gewährleistet, dass Nutzer deutschlandweit für ihre Anrufer unter der von T-Mobile bereitgestellten zusätzlichen Festnetz-Rufnummer zum günstigen Festnetzpreis erreichbar sind.

Weitere Informationen, TV-Footage und Bildmaterial:

TV-Footage (Länge 30 Min.):

Kostenlose Anforderung unter Tel. 040-30 10 8 336

Fotos:http://flickr.com/photos/schroederschoembs/sets/72157601794329994/

Originaltext: T-MobileDigitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/50482Pressemappe via RSS : feed://www.presseportal.de/rss/pm_50482.rss2

Kontakt:T-Mobile Medienbüroc/o Schröder+Schömbs PR GmbHKatharina TelschowT: 030/34 99 64-35M: 0172/52 07 695E-Mail: katharina@s-plus-s.com

202284
Internationale Operation gegen den Online-Verkauf von gefälschten und illegalen Arzneimitteln ... weiter
Immer häufiger Brutalitäten gegen Polizeibeamte: Fragen, die deutschen Kriminologen dazu einfallen./ Wiedenroths tägliche Politik-Karikatur ... weiter
Rheinische Post: Peinlich für Büssow ... weiter
Weser-Kurier: Nato-Bombardement in Kundus: Bundesregierung soll Entschädigung zahlen ... weiter
Westdeutsche Zeitung: Der neue Sportwetten-Skandal offenbart Machtlosigkeit - Geschäft mit den menschlichen Schwächen Von Olaf Kupfer = ... weiter
WAZ: Glücksgriff für Thyssen-Krupp. Kommentar von Thomas Wels ... weiter


Seite 1 von 26929
Top Thema am 20.11.2009
Deutschlands größter Spielentwickler ist eine - Schule (ots) - Die Games Academy[TM] geht nur einige Wochen nach Start der neuen Ausbildungsgänge 2009/10 mit gesamt 28 studentischen Projekten in das neue Semester. An Deutschlands Spezialschule für Computer- und Videospielproduktion werden in Berlin und Frankfurt zeitgleich mehr ... weiter
Karriere - Stellenmarkt
Stellenmarkt 10.000 Freie Jobs
Trotz Krise Stellen bundesweit! Lebenslauf einstellen und Firmen direkt kontakten. Machen Sie jagd auf Ihren Traumjob!
Quickfinder - Marktplatz & Service
Hotelsuche
Anzeigen
Login:Passwort:
Empfehlungen:
| Impressum | Mediadaten | Datenschutz| AGB |


im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen